Umfrageergebnis anzeigen: Mit oder ohne GoTT

Teilnehmer
11. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mit NPC Gott

    2 18,18%
  • Mit Gott als Glaube

    8 72,73%
  • Ohne Gott

    1 9,09%
  • Lasses bleiben!

    0 0%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 30

Thema: Gott?

  1. #1
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    406

    Gott?

    Bei D&D "gibt" es götter!

    nunja nun ist die frage....
    soll ich mit göttern spielen... das heisst götter als npc s oder nutr als glaube???

    ich persöhnlich ("als atheist") bin dafür sie nur als glaube zu benutzen.... bei mir hatt fantasy grenzen....ich liebe fantasy aber ich hasse übermächtioge wessen sowie entgegner....desshalb mochte ich star trek nemesis auch net da es da nur ein gegner gab... das ist schwachsinn...

    es kann ein könig gebenn... aber wenn die denn umbringen ist nicht der mord an ihn das schwere sondern das davor!

    deshalb bin ich dagegen götter zu schaffen gegen die dann die charactere antreten können
    (blablabla...)

    nunja...aber einer meiner spieler(ein bößer) will das unbedingt... tja was nun????????

  2. #2
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Mülehim an der Ruhr
    Beiträge
    8
    Ich würde sagen:

    Gegen Götter macht es Spass zu Kämfpen, aber es gibt wirklich auch Grenzen, man sollte dann nicht nur Götter einsetzen.


    @Bättle:

    Wenn der umbedingt will, dann lass ihn doch, vielleicht überlebt er das, aber ich denke net :-D.
    cya AzRa3l

    "Ein Magier kommt nie zu spät, er kommt immer zur Rechten Zeit" :-D

  3. #3
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    406
    hmmm....
    natürlich nicht nur götter.
    what do u think...nein nur am ende wenn die richtig gut sind...

    übregens hat deine antwort mir sehr """"weitergeholfen""""
    oder auch nicht....hat bloß meine frage wiederholt!

    ja ich weiß das ich die nicht nur reinnem aber soll i nun als glaube oder als personen...
    ich weiß nichtmal ob ich das dann ein jahr oder länger durchhalten kann....da wir ja nicht ein adventure soielen.





    PS: Ist meine schreibweise oder spelling manchmal unverständlich???

  4. #4
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Mülehim an der Ruhr
    Beiträge
    8
    Ok,

    ich formolier meine antwort neu:

    Mach es nur als glaube! ! ! !

    :-D

    find ich besser, als wenn die Götter als Personen rumlaufen!
    cya AzRa3l

    "Ein Magier kommt nie zu spät, er kommt immer zur Rechten Zeit" :-D

  5. #5
    Profi-Spieler Benutzerbild von Schattengeborener
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    156
    Spiele nur alks Glaube mit ihnen!

    Als NPC's haben deine Spieler 0 Chancen!

    Es gibt ein Buch, mit Werten von Göttern, das geht garnicht!

    Nicht einen Wert unter 25!

    Aber das ist auch richtig so! Götter können meiner Meinung nach nur von Göttern vernichtet werden! Alles andere ist niemals in der Lage dazu!

    Gruss,

    Stefan Höcker
    Gruss,

    Stefan Höcker

    +Tot ist nur wer vergessen wird!
    Also gedenket meiner, damit ich lebe+

  6. #6
    Mitspieler Benutzerbild von Dark-Lotus
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Beiträge
    8
    Also,


    Bei uns in der Gruppe ist es so das Götter eigentlich nur Körperlose Wesen sind aber auf keine fall Mythen. Uns ist es aber auch schon passiert das wir verhindern mussten das ein Gott einen Körper bekommt.

    Meine meinung ist das Götter immer eine art Körper haben weil irgentwie müssen sie doch ihrere macht ausüben und einfach nur durch einen brenenden busch reden kann doch eigentlich fast jeder. Was ich damit sagen möchte ist das Götter immer eine art Körper haben müssen.

    Dark-Lotus
    Geändert von Dark-Lotus (23.11.03 um 20:18 Uhr)
    Die Zeit heilt keine wunden ...
    sie lehrt uns nur die schmerzen zu ertragen

  7. #7
    Mitspieler Benutzerbild von Dark-Lotus
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Beiträge
    8
    Ps:

    Ich denke das wenn einer aus deiner Gruppe gegen einen Gott Kämpfen möchte lass ihn doch. Aber so ein gott hat viele Anhänger und Wachen. Deswegen ich denke nich das er dem Gott nich mal nahe kommen würde und fals doch würde er keine 3 runden überleben.


    Dark-Lotus
    Die Zeit heilt keine wunden ...
    sie lehrt uns nur die schmerzen zu ertragen

  8. #8
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Beiträge
    10

    Talking

    keine halbe Runde!

    Ich finde Spieler sollten Götter gar nicht angreifen können.
    ----Aber wenn er umbedingt sterben will--- bitte, ich würde ihn nicht daran hindern in den Tod zu rennen

  9. #9
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Beiträge
    1
    Wenn jemand gegen einen Gott käpfen will.
    Verliert er automatisch. Ein Gott wäre er nicht ein Gott wenn so ein daher gelaufener Held ihn besiegen könnte.
    Ein Gott passt auch nicht in regel. Denke dir ihrgend was aus was er grade macht.
    Er könnte mit einer Hand geste einen Berg sprengen wie auch immer. Denke dir was aus.
    Helden sollte durch ihrer Irdischen Taten Götter unterstützen oder ihre Pläne zu nichte machen.
    Aber man kann trotzdem immer noch einen Gott begegnen wenn er unter Menschen wandelt. Aber bekämpfen würde ich ihn direkt nicht. Das gleicht meiner meinung nach suizit.

  10. #10
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    406

    Danke

    Ok ich hab mich entschieden ich fang nur mit glaube ein und wenns günstig ist( also wahrscheinlich nie) setzt ich dann gott rein oder götter..

    also nur als glaube...
    aber danke vielmals

  11. #11
    In Flames we trust Benutzerbild von Fidel2002
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.405
    Ich finde sie können ruhig als (übermächtige) NPCs vorkommen.

    Wenn ein Spieler dumm genug ist einen Gott anzugreifen oder ihn zu hintergehen, etc., dann ist er selbst schuld und muss mit den wohl meist tödlichen aber wohl immer sehr unangenehmen Konsequenzen leben .
    Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand. (Blaise Pascal)

    Ich grüße: Kabuki´s Blood, Grabregen, Nachtfalter, YugiSeth, xXDarkAngelXx, Die Grüne Meile & S3r4ph1m

  12. #12
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.354
    Wozu? Ist es für das Setting unbedingt nötig, daß Götter dort persönlich auftauchen.
    Was gibt es dort, das nur durch Götter selbst geregelt werden kann und nicht durch ihre Priester und Gläubigen?

    Meine Empfehlung: Götter sollten Kampagnenhintergrund bleiben.
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  13. #13
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    406
    Sienar

    persöhnlich find ich deine meinung auch besser aber wie ist das jmit den spielern meinst du die mögen das auch????

  14. #14
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    128
    Götter sollten IMHO unantasstbar sein (im Sinne nicht auftreten, und wenn unbedingt doch dann nur in Form eines Avatares). Bei mir sieht es so aus:

    In der Regel gibt es vom Hintergrund her Götter, diese treten aber nicht direkt in Aktion. Wenn aber ein Kleriker meint ständig gegen die Regel verstoßen zu müssen, so wird er das schon merken (Der Gott gewährt ihn immer weniger Zauber/Wunder...).

    In einigen Hintergründen mit vorgegebenen Kampagnen treten aber durchaus (wenn auch selten, und meist nicht offensichtlich) Avatare auf, dies sind schwache Inkarnationen der Götter (Ich sage nur z.B: Fizban bei Dragonlance).

    Wenn Spieler unbedingt gegen Avatare kämpfen wollen...

    cu André
    Der Unterschied zwischen "Theorie" und "Praxis" ist,
    das es in der Theorie keinen Unterschied zwischen diesen beiden gibt.
    In der Praxis aber schon.
    [Freie Übersetzung aus dem Buch "Use Case Driven
    Object Modelling with UML - Theory and Praxis"]

  15. #15
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    406
    hmmm...

    ja mondragr(or so!) Aberich lass die götter ganz aus den spiel sol heissen: sies ind nur glaube dieder menschen stärken kann aber sie treten nicht als irgendwas auf nicht mal avatar!!


    ausserdem glaub ich, eventhought i got fantasy, ich könnte die götter nicht ordentlich rüberbringen! als götter nicht sie würden nur wie könige wirken!!

    (ausserdem bin ich Atheist!!!! Strengster!!!!^^)

  16. #16
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    128
    Original geschrieben von bÄTTLE[Dick]
    (ausserdem bin ich Atheist!!!! Strengster!!!!^^)
    Da bist du nicht alleine.

    Wobei ich sagen muss das es bei mir auch stark auf den Hintergrund ankommt. Bei den Systemen in denen die bekannte Zeitlinie definitive Eingriffe durch Götter oder Avatare aufweist wird es für mich schwer möglich sein diese für das Spiel komplett zu verleugnen.

    In Neuzeitkampagnen (oder SciFi) handhabe ich es z.B. so wie du.

    Beispielsweise: DSA, diverse D&D-Hintergründe (ganz stark ist dies z.B. in der Geschichte der Vergessenen Reiche sowie Krynn so - Bei letzteren ist man in der ein oder anderen Kampagne auch indirekt mitverantwortlich für das wiedererstarken der Götter...) oder z.B. Scheibenwelt (wobei da die Götter... nun ja wie soll ich es sagen...).

    cu André
    Der Unterschied zwischen "Theorie" und "Praxis" ist,
    das es in der Theorie keinen Unterschied zwischen diesen beiden gibt.
    In der Praxis aber schon.
    [Freie Übersetzung aus dem Buch "Use Case Driven
    Object Modelling with UML - Theory and Praxis"]

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gott spielen?
    Von Seansto im Forum Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.4.07, 22:11

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •