Seite 6 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 96 von 121

Thema: Schlechtestes Rollenspiel

  1. #81
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 07
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Bishamon30
    also ich finde gothic (jeden teil) grotenschlecht. eeeeewiges rumgelatsche von a nach b und jeder hat ne aufgabe für dich. gegner am anfang die dich mit ein zwei schlägen platthauen. miese grafik (teil eins) und unmengen bugs (teil drei)

    einfach nur schlecht
    Mal eine Frage: was is an vielen Aufgaben, denn so schlimm? In einem Rollenspiel freut man sich doch, wenn man viele Aufgaben und damit Erfahrungspunkte, Gold und oder Items bekommt! Ausserdem wirds dann net langweilig!

  2. #82
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von MG Star
    Blaze and Blade...falls das jemand von euch kennt
    Kenn ich (großer frefel ^^)

    Also schlechte bis garkeine Steuerung, meist braucht man "aktive" Mitspieler

    (zB. Schlüssel bei nem Wasserfall holen,dazu auf ne Plattform, diese zerbricht dann, ein 2 Char muss/sollte sich auf dem nahegelegenen Steg befinden, der Char der baden gegangen ist wird dan [hoffentlich] bei diesem wiederhingesetzt, und dann´geht der Spaß los. Man muss nämlich diesen verfluchten Steg entlang, der "ZUFÄLLIG" seit jahr millionen nicht mehr repariert wurde, und deshalb Löcher hatt, [man muss also springen], wenn dann einer die Kameraeinstellung verändert, läuft er gefahr das man ihn umbringt, man muss sich zudem noch beeilen, da der Schlüßel im Wasser auf einen Wasserfall zusteuert [wo auch der ein oder andere Char landet]und dan futsch ist. )

    Die Maps/Level/Karten sind wahre Labyinte und die Karte bringt NIX

    Summa summarum, frust pur gepaart mit ner Schlechten Grafik (wenn ich sowas sag dann heist das was [leidenschaftlicher Snes spieler]).

    Zudem sind die ladezeiten vergleichar mit nem Server, der nur noch 1 % leistung hatt und sich just in diesem moment 150 Leute einloggen (Ladezeit kann manchma bis zu 6 Min dauern)

    Das Spiel hatt aber einen Positiven Aspekt : Wenn mein Vater mich nervt, das er mit mir auf der PS1/2 was zocken will, und dieses Spiel zur auswahl steht, kotzt er halb ab zwecks Steuerung und Leveldesign (Ameisen-Rennen)

    Soweit sogut ^^ Fazit muss man nich gesehen haben ^^

    Nun zu meinem Top hass Spiel :

    Ultimate SA GA / Unlimited Saga (habs nich so mit der rechtschreibung von dem Spiel ^^)

    der inoffizielle nachfolger zum Top-Spiel SA GA FRONTIER(1&2)

    Also:

    Story = Hackfleisch , weil man Stunden auf ca. 3-30 Maps umherirrt, bis man die Stad/Dorf/Schlos/oder sonstige EventPlätze erreicht hatt, dann mit 3-12 Sätzen bombadiert wird, die zu einem Gespräch gehören, das schon 7 Stunden her ist, und nix mit dem eigentlichem Auftrag zutun hatt.

    Char´s = Hofnungslose Streuner, zu denen man nur sehr schwer(wenn überhaupt) Beziehungen aufbauen kann, Da ihre geschichte immer nur in
    100g Hackfleisch-Portionen oder manchmal sogar in 20 Tonnen erzählt wird, wo man nix versteht (selbst mit guten englischkenntnissen.)

    Wo wir grad dabei sind:

    ENGLISCH in diesem Spiel, versteht warscheinlich nur jemand,der die Kanadische-, Amerikanische- &Mexicanische- Englisch-Slangvariante kennt und zudem noch nen starken drang zu alcoholismus führt. Denn die Fremdwörter werden meist noch verkürzt (Thank you = Thanks uo oder fastest way = next pipe ???) und mit grausamen Dialekten wiedergegeben.

    Kampfsystem:

    Wer SAGA F. gespielt hatt erkennt etwas daran. es giebt HP= Treffer die dem Char nix ausmachen wenn er getroffen wir.

    WP= wie oft die waffe noch benutzt werden kann, bevor sie sich auflöst

    UND jetzt der HAMMER : LP, nein nicht die Punkte bis der Char stirbt, nein eher Punkte , wie oft man noch mit TÖDLICHEN angriffen bombadiert werden kann, biss man "nur" in diesen Kampf nicht weitermachen darf.

    Soll heißen, selbst wenn alle HP weg sind, werden die LP nur von attacken gesenkt, die das auch machen ohne das die HP 0 sind (Vorgänger: HP=0 =jede attacke zieht nur "1" LP ab[ausser Zwischengegneer und bosse])

    Sterben also unmöglich bei "normalen" Gegnern.

    Leveln und Char entwicklung:
    Kann man da überhaupt leveln ???

    Zumindest, wenn man einen Auftrag
    (zB. Packet von A nach B, von B nach C oder von C nach A oder sogar von A nach "A" ??) erledigt hatt, darf mann bestimmte fertigkeiten auf einem 8-eck mit ca. 12 plätzen positionieren, dabei wird dann eins entfernt, das neue giebt dann rgendwelche sehr latente Boni.

    Musik = BLÖD (hör mir ja viel an aber ich mag keine Jungel-Geräusche in einer Sommerwiese, noch Meeresrauschern in einem Schloß oder in der Wüste)


    Hab ich irgendwas vergessen ....

    JA genau: Es ist wircklich eine Schande, vorallem für SA GA Frontier 2
    Geändert von Erell de Vido (13.4.10 um 18:45 Uhr)

  3. #83
    Elite-Spieler Benutzerbild von neosildrake
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    440
    sieht so aus als wären einige spiele die ich ganz gut finde nicht so beliebt.
    Blaze & Blade habe ich z.B. gerne zusammen mit meinen Freunden gespielt. für einzelspieler ist das spiel aber wirklich nichts. nur zu dritt oder zu viert kommt freude auf.
    Skies of Arcadia ist eines meiner Lieblingsspiele. super charaktere, humor und leicht verständlich auch für einsteiger. kein ewiger "game over" frust. vielleicht schon ein bisschen zu einfach, aber besser als spiele, wo man schon im ersten kampf hopps geht.
    ... allerdings ein spiel als schlecht abzustempeln, nur weil man an einer stelle nicht weiter kommt, (vorausgesetzt man muss keine Fingerakrobatik und unnatürliche Handgelenksverrenkungen vollführen) ist ein echtes armutszeugniss für den spieler. ich stimme allerdings zu, dass komplizierte minispiele, die man spielen MUSS, weil sie die einzige möglichkeit sind um einen wichtigen gegenstand oder einen charakter zu erhalten, nicht gerade meine spiellaune heben.

    neben den von mir schon in einem früheren post genannten spielen kann ich jetzt allerdings auch noch Shining Force Neo hinzufügen.
    Vom ganzen Shining Force spielprinzip ist nicht mehr viel übrig geblieben und die Kämpfe sind eine einzige Hack'n'Slay orgie. oftmal verliert man die übersicht im gewimmel der gegner und sich auf den helden, die gegner UND die verbündeten gleichzeitig zu konzentrieren ist fast unmöglich. zum glück agieren die verbündeten eigenständig. wenn man noch zwischen den einzelnen charas hin und her schalten müsste, wäre das eine katastrophe.
    Ich hoffe es wird irgenwann wieder ein Shining Force spiel geben, das ähnlich ist wie vorangegangene spiele der reihe.
    "He who fights and runs away lives to fight another day."

    "Im Falle eines tiefen Falles, rettet der Zufall manchmal alles.", sagte der Bauarbeiter, als er vom Hochhaus fiel und mit dem Auge an einem rostigen Haken in der Wand hängen blieb.

    "History is made by the winner ... and Lucifer lost."

    "... and to boldly jump in, where no angel has ever dared to tread."

  4. #84
    Reno
    Kein Mitglied von Spieleforum.de !
    Schlechte Rollenspiele?
    Arc: Twilight of the Spirits, Suikoden IV, Final Fantasy X, Final Fantasy X-2, Final Fantasy VIII und Legaia 2 - Duel Saga.
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
    So, jetzt dürfen mich die Fanboys steinigen.

    Gruß
    Reno
    Geändert von Reno (7.6.07 um 13:27 Uhr)

  5. #85
    Let`s Smile Benutzerbild von manadrache
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Ort
    Wenn ich das bloß wüsste >.>"
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von Reno Beitrag anzeigen
    Schlechte Rollenspiele?
    Arc: Twilight of the Spirits, Suikoden IV, Final Fantasy X, Final Fantasy X-2, Final Fantasy VIII und Legaia 2 - Duel Saga.
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
    So, jetzt dürfen mich die Fanboys steinigen.

    Gruß
    Reno

    *stein werf* warum denn ff x? x-2 und viii sind wirklich nicht gut aber ffx ist doch ein oberhammer

    naja egal^^

    wie schon gesagt (von mir) ist final fantasy 8 wirklich schlecht

    die story ist zwar super aber das spiel an sich geht so schleppend voran das es bald schon weh tut

    das kopplungssytsem ist auch schlecht da man nicht wirklich trainieren kann sondern man kämpft nur um neue zauber zum koppeln zu kriegen und wennn man mal trainieren will bringts nichts da die gegner auch stärker werden

    alles in allem das schlechteste final fantasy (bzw rollenspiel) was ich je gespielt habe
    Ein Apfel bringt Vitamine-Vitamine bringen Kraft- Kraft bringt Macht- Macht bringt Geld- Geld bringt Frauen- Frauen bringen Sex- Sex bringt Aids- Aids bringt den Tod - Willst du einen Apfel ?

    In diesem Haus, da wohnt ein Geist, der jedem, der hier zu lange scheisst,von hinten in die Eier beißt! Mich hat er noch nie gebissen, denn ich habe ihm auf
    den Kopf geschissen!


    Bück dich Fee! Wunsch ist Wunsch

  6. #86
    Elite-Spieler Benutzerbild von neosildrake
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    440
    Zitat Zitat von Reno Beitrag anzeigen
    Schlechte Rollenspiele?
    Arc: Twilight of the Spirits, Suikoden IV, Final Fantasy X, Final Fantasy X-2, Final Fantasy VIII und Legaia 2 - Duel Saga.
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
    So, jetzt dürfen mich die Fanboys steinigen.

    Gruß
    Reno
    und was ist mit den Fangirls?

    also FFX finde ich super *stein werf*

    FFX-2 dagegen finde ich nur furchtbar. keine summons, nur 3 charas und auch noch alle weiblich. Emoqueen Paine, Coffeinejunkie Rikku und Rikkuclone Yuna. es ist neben FFXI das einzige Spiel der Serie, das ich nicht habe.

    FFVIII ... *stein in watte einpack und werf* das Kopplungssystem fand ich klasse. die story war auch nicht schlecht, aber viel zu geradlinig. ein paar Seed-missionen als Nebenquests hätten dem Spiel gut getan. außerdem mag ich Rinoa nicht und Selphie geht mir tierisch aufn Keks.

    Arc-Twilight of the Spirits ... Die Geschichte ist nicht schlecht, die Charas sind auch ok, aber die Kämpfe sind grausam. die dauern einfach viel zu lange. wenn man mal ein paar level zulegen muss, kommt schnell frust auf, da das alles ewig dauert und man im spiel stundenlang nicht weiter kommt.

    Suikoden IV ... da bin ich zwiespältiger Meinung. An sich ist es ein schönes Spiel mit netter Grafik und ganz netten Charas, nur so wirklich vom Hocker reisst es mich nicht. Dazu fehlt es irgendwie an Tiefe und die Sache mit den verräterischen Freund war auch schon mal da. Da hätte man mehr drauß machen können... außerdem hasse ich das Mäusefangspiel. Ich sitz schon seit Stunden an dem Ding um dieses Teil vom Heldenset zu kriegen, aber auf der Schwierigkeitsstufe lachen mich die Mäuse nur aus.

    Legaia 2 - Duel Saga ist eigentlich ein interessantes Spiel. Man hat das Grundprinzip von Legaia 1 übernommen und sich den Rest aus anderen RPGs zusammengeklaut. Auch wenns sicher nicht unter den Top 10 der PS2 RPGs ist, ich spiele es trotzdem ganz gerne. Es gibt für mich da weitaus schlimmere Sachen (Eternal Ring, Summoner).
    "He who fights and runs away lives to fight another day."

    "Im Falle eines tiefen Falles, rettet der Zufall manchmal alles.", sagte der Bauarbeiter, als er vom Hochhaus fiel und mit dem Auge an einem rostigen Haken in der Wand hängen blieb.

    "History is made by the winner ... and Lucifer lost."

    "... and to boldly jump in, where no angel has ever dared to tread."

  7. #87
    Reno
    Kein Mitglied von Spieleforum.de !
    Okay, ich geb schon zu, dass alle genannten Spiele irgendwo auch gute Punkte aufweisen.
    In FFVIII war z.B. die Story sehr gut.
    In FFX hat mir die Welt und die meisten Charas gut gefallen.
    In Suikoden IV war der OST meiner Meinung nach klasse.
    In FFX-2 fand ich den Endkampf + Ende sehr gelungen.
    In Arc: Twilight of the Spirits gab es auch einige sehr gute Charas wie z.B. Darc und in Legaia 2 - Duel Saga hat mich das Kampfsystem irgendwie beeindruckt.
    Allerdings muss auch der Rest stimmen und der war in meinen Augen in den bereits erwähnten Spiele katastrophal.
    Wenn ich unter anderem da nur an die Schiffahrten in Suikoden IV oder an den Dungeons in FFX denke, wird mir ganz schlecht.

    Und was du manadrache über FFVIII geschrieben hast, kann ich eigentlich nur unterschreiben.

    Mir fällt allerdings noch Morrowind ein.
    Ein schreckliches Rollenspiel.

    Gruß
    Reno

  8. #88
    Nothing personal Benutzerbild von pothead
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    5.925
    Also bei Rundenbasierten Rollenspielen Heroes of Might and Magic 5(war glaube ich 5) nennen. Anfangs ganz lustig wurde es immer eintöniger und verflucht schwer. Das hat einem so den Spielspaß genommen, deshalb mieses Spiel.
    Geändert von pothead (7.6.07 um 17:33 Uhr)
    Ist der Ruf erst ruiniert, mod'st sich gänzlich ungeniert!

  9. #89
    Profi-Spieler Benutzerbild von Blaubarsch
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 06
    Ort
    -=]Raccoon City[=-
    Beiträge
    102
    The Bards Tale -----> DRECK ------> Langweilige Kämpfe , Kackgrafik und Humor der zum Kotzen ist ( obwohl Oliver Kalkofe syncronisiert )
    Guten Tag !!! Ich wünsche viel Spaß beim zocken
    Resident Evil : Degeneration

  10. #90
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    May 07
    Beiträge
    178
    Richtig schlecht finde ich Ephemeral Fantasia (PS2) von Konami.
    Die gesamte Handlung spielt sich in wenigen Tagen ab, die sich ständig wiederholen.
    Zu bestimmten Uhrzeiten muß man sich mit anderen NPC´s treffen, um die Story voran zu treiben. Erstmal rausfinden, wo man wann sein muß ist schon sehr schwierig, zumal das Zeitlimit einem im Nacken sitzt.
    Keine Abwechslung, ständige Wiederholungen, sehr langweilig.

    Unlimited Saga (PS2) von Square ist auch ziemlich übel.
    Der ständige LP-Klau (die ohnehin begrenzt waren) killt jeden Spielspaß und steigert den Schwierigkeitsgrad erheblich. Schade, das Spiel hatte Potenzial.
    MfG
    Geändert von xXSephirothXx (23.6.07 um 15:03 Uhr) Grund: upps

  11. #91
    Profi-Spieler Benutzerbild von alucard-83
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    münster
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von The Outlaw Beitrag anzeigen
    FFX-2 ist seinem Vorgänger aber auch nicht mal im Ansatz gewachsen.Bei FFX hab ich bis spät nachts dran gesessen,weil ich net losgekommen bin,weil mich die Story so in ihren Bann gezogen hat.

    FFX-2 hat,so seh ich es,KEINE Story und das bisschen,was da ist,bezeichne ich net als Story,sondern als REINFALL.Nach FFX hab ich einige Ansprüche gehabt,doch die hat das Spiel in keiner Weise erfüllt.Die ganzen Nebenaufgaben gefallen vielleicht einigen bis vielen,aber ich find die absolut übertrieben.Die ''Story'' ist etwa dreimal kürzer als die Nebenaufgaben.Nach einer Zeit haben die mich nur noch genervt und ich hab versucht es einfach nur noch durchzuspielen.Anfang Kapitel 5 hats für mich keinen Reiz mehr gehabt und hab aufgehört.

    Nur in einem Punkt fand ich es gut.Das Training.Da ich persönlich in jedem Spiel mehr Zeit mit Training als mit der Story verbringe,hat das doch recht viel Spaß gemacht.Das ist auch der einzige Grund,warum es bei mir nicht auf Platz 1 der schlechtesten Rollenspiele ist.
    man leute, sag mal checkt ihr nich das ffx-2 quasi eine aufklärung zu ffx darstellt und garnicht als eigenstädnige handlung angesehen werden kann?? ich hab das wirklich schon sooo oft gelesen und allen möglichen foren, das ffx2 ja viel schlechter is wie ffx. das is eine weiterführung und aufklärung zu ffx und kein eigenständiges ff. es kann demnach wohl nich die intensität von ffx aufwarten was ja auch vollkommen logisch ist. ich fands im übrigen trotzdem klasse.

    Dann noch zu vagrant story. ich find das konzept die atmosphäre und die aufmachung einfach klasse. aber die umsetzung. oooh man. wenn ich noch drüber nachdenke wie dämlich unlogisch das kämpgfen mit den einzelnen waffen war. beispiel...man kämpfte in der stadt le monde gegen menschen und benutze demnach auch eine waffe, die einen guten menschenwert besaß......man erziehlte eine wirkung von 0. das wird ja unten immer angeziegt. tja, dann gings los...immer wieder ins menü und ne andere waffe auswählen um wieder auszuprobieren ob diejenige waffe die man bei sich trug auch gegen diesen ollen menschen auch funkztioniert. anstat man wirklich einfach die werte benutzt und sagt....jo, die waffe is jetz wirklich gut dagegen..... aber ne, war halt nich so. ein drittel des spiels war man deswegen nur im MENÜ unterwegs. ein leider sperrigeres spiel is mir noch nicht untergekommen. die aufmachung is wirklich klasse und viele ans#ätze auch. die charactere, die grafik..war alles super. aber dem spiel über 85% zu geben . oje....derjenige hatte wohl viel lust in menüs rumzukleckern. denn eins kam bei vagrant story erst auf wenn man schon derbst überpowert war....SPIELFLUSS...und das is meiner meinung nach sehr sehr wichtig für ein game...
    also vagrant story....naja..leider schon fast n fehlkauf....schade drum
    Geändert von alucard-83 (23.6.07 um 12:41 Uhr)

  12. #92
    Elite-Spieler Benutzerbild von neosildrake
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    440
    ... ich finde es immer interessant, wenn man liest: Also ich finde das Spiel XXX schlecht. Es hat zwar tolle aaa und bbb und ccc ist auch ganz gut aber ddd und eee sind wirklich schlecht.

    Ich bin der Meinung, das KEIN Spiel perfekt ist. Man kann an jedem Spiel etwas zum Aussetzen finden, seien es zu viele Zufallskämpfe (FFIX) oder schlechte Menüführung (Vagrant Story). Deshalb gibt es für mich auch kein Spiel, das 100% würdig ist. Irgendwas kann man immer besser machen.

    Ein Spiel, bei dem einen 2 oder 3 Dinge nicht gefallen, es aber genauso viele Dinge gibt die man toll findet, kann man wohl kaum als schlechtestes RPG überhaupt bezeichnen. (Ich gebe zu, ich habe den Fehler früher auch schon häufig gemacht.) Dafür muss das Spiel schon so schlecht sein, das man überhaupt nichts gutes daran findet. Wie halt z.B. Eternal Ring für PS2 und Master of Monsters für PS1. Da finde ich absolut nichts gut.
    "He who fights and runs away lives to fight another day."

    "Im Falle eines tiefen Falles, rettet der Zufall manchmal alles.", sagte der Bauarbeiter, als er vom Hochhaus fiel und mit dem Auge an einem rostigen Haken in der Wand hängen blieb.

    "History is made by the winner ... and Lucifer lost."

    "... and to boldly jump in, where no angel has ever dared to tread."

  13. #93
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Jessi Beitrag anzeigen
    BoF 4 ist ein schlechtes RPG??
    ich find das echt lustig ^-^ *auch wenn ich grad nicht weiter komm*
    Die meisten werden wohl eher noch Breath of Fire IV meinen. Was an Teil 4 mies sein soll, da hätte ich nämlich auch keine Ahnung. BoF4 ist ein durchgängig solides RPG im klassischen Stile, bei dem aus meiner Sicht absolut keine größeren Kritikpunkte gibt. Ganz anders Teil 5, aber das ist ja sowieso eine komplett andere Geschichte, das mögen selbst die meisten Breath of Fire-Fans nicht wirklich.

    Zitat Zitat von Jessi Beitrag anzeigen
    schlecht find ich diese Digimonspiele die als Rollenspiel bezeichnet werden. was mir auch nicht so gefällt ist FF6, ich komm da nicht weiter echt schweres rpg *in die ecke geschmissen hat*
    aber sonst... wie hieß das.....habs vergessen ach was solls...
    Was ich in dem Bezug nicht mag, sind diese ganzen Pseudo-RPGs. Kingdom Hearts z.B. Was soll daran denn großartig RPG sein? Ich habe den ersten Teil mal kurz gespielt, und das ist ja mehr ein Hack & Slay-Spiel als RPG. Ich mag diese Hybridtitel nicht, ich möchte RPGs der "alten Schule" spielen, nicht diesen pseudo-modernen Kram, der nicht einmal wirklich als solches bezeichnet werden kann. Auch diese ganzen Strategie-Ableger, oder ganze Reihen, wie La Pucelle Tactics, Disgaea, Phantom Brave und Makai Kingdom - das wird hin und wieder auch alles als RPG bezeichnet, dabei sind es definitiv eher noch Strategiespiele, und wenn überhaupt dann nur welche mit RPG-Elementen, die aber dem Strategieteil untergeordnet sind.

    Genauso, wie ich gerade sehe, Heroes of Might & Magic? Hallo, Leute? Das ist ganz klar ein Strategiespiel.

    Andererseits kann ich wiederum nicht verstehen, wie sowas wie Morrowind schlecht sein soll? Morrowind gehört, neben Oblivion, aus meiner Sicht zu den besten "offenen" westlichen RPGs, die es je gab. Über gewisse Bugs und sowas mag man streiten wie man will, aber ich hatte mit beiden Titeln sehr lange sehr viel Spaß. Obwohl man hier auch wieder pingelig genau sagen müsste, dass das gar nicht hier rein passt, da es hier um rundenbasierte Rollenspiele geht.
    Geändert von Reizz (25.6.07 um 16:31 Uhr)

  14. #94
    Fullmetal Altersstarrsinn Benutzerbild von Alpha Zen
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    knowware
    Beiträge
    3.544
    Zitat Zitat von Reizz Beitrag anzeigen
    Obwohl man hier auch wieder pingelig genau sagen müsste, dass das gar nicht hier rein passt, da es hier um rundenbasierte Rollenspiele geht.
    Naja, das Thema stammt noch aus der Zeit, bevor der Rollenspielbereich in "actionorientiert" und "rundenbasiert" geteilt wurde. Von daher kann man sich hier durchaus über beide Varianten auslassen.
    War damals auch nicht meine Intention, mich auf eine Kategorie zu beschränken.

    "They say, love is the most powerful force in the universe.
    I'm trying to harness it to make weapons of mass destruction."


  15. #95
    Benutzer noch nicht aktiviert !
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Alpha Zen Beitrag anzeigen
    Naja, das Thema stammt noch aus der Zeit, bevor der Rollenspielbereich in "actionorientiert" und "rundenbasiert" geteilt wurde. Von daher kann man sich hier durchaus über beide Varianten auslassen.
    War damals auch nicht meine Intention, mich auf eine Kategorie zu beschränken.
    Ach so. Ja, stimmt, der erste Beitrag ist ja schon sehr lange her.

  16. #96
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 07
    Beiträge
    7
    Also meiner Meinung nach gibt es nicht so viele schlechte RPGs. Ich habe trotzdem einige gespielt. Eines davon ist Summoner. Die Story war mir zu klassisch amerikanisch und die Ladezeiten waren extrem schlecht. Grafik: Schön und gut - interessiert mich eher oberflächlich. Und dann war da noch das Kampfsystem.
    Ein weiteres ist noch ziemlich schlecht: Children of Mana. Ich habe leider nie Secret of Mana gespielt, aber Sword of Mana fand ich so gut, dass ich auch Children of Mana für NDS spielen wollte. Es hat eine Shooter-typische 5Stunden-Story, die nur halbwegs gut ist. Da einzige womit man sich beschäftigen kann, sind kämpfe in endlos langweiligen Dungeons. Das Kampfsystem war ja ganz gut - letztendlich dann aber langweilig.
    Enttäuscht hat mich, obwohl ich es trotzdem gut finde, Final Fantasy XII. Es hatte eine FF-untypisch schlechte Story und die Musik war keineswegs so Atmosphärisch wie in den Vorgängern (X-2 und XI ausgenommen). Das Kampfsystem hatte zu viele MMORPG-Elemente und es wurde viel zu sehr aif die Grafik geachtet. Außerdem hatten die Charakter keinen Charakter. Es gab keine Nebenstory- oder Sidequestgespräche.

    Final Fantasy VIII ist eigentlich mein Lieblings-Spiel und erstes richtiges RPG überhaupt. Ich weiß gar nicht, was manche dagegen haben.

Ähnliche Themen

  1. Schlechtestes Crash Spiel!
    Von Axel!!! im Forum Crash Bandicoot
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.8.09, 14:38
  2. Schlechtestes Zeugnis XD
    Von H4nfi im Forum Lustige Links
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.5.07, 17:34
  3. schlechtestes Spielbuch?
    Von Madmaxxx im Forum Abenteuer-Spielbücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.1.03, 00:12

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •