Seite 21 von 28 ErsteErste ... 21213141516171819202122232425262728 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 321 bis 336 von 439

Thema: Foxhound RPG

  1. #321
    Königliche Spassbremse Benutzerbild von Nigthmare
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    1.402
    Tag,

    Ich, als ehemaliger Co-Leader einer leider unvollständigen Story nehme mir das Recht heraus, einige der Profile hier zu bewerten. Da stört es mich ehrlich gesagt auch nicht dass Fabian der Threadersteller ist. Er hat sich schlieslich auch ne stolze Zeit nicht blicken lassen.

    Original von Fabian-Maximiliam
    Alter: 18
    18 und schon in einem Foxhound Kommando?

    Altaica: Dasselbe...

    Original von Altaica
    Spezialität: Nahkampf und Schusswaffen (vor allem mit Revolver)
    Bitte keine zu starken Parallelen zu dem echten Metal Gear: Solid...

    @Nauminator: In einem RPG wird es gerne gesehen, fehlerfrei zu schreiben. Leis dir deinen Post also bitte nochmal durch und korrigiere die Fehler.

    und

    @Liquid Ocelot: Nein, eine Beschreibung ist so nicht erlaubt.


    MEIN Profil folgt noch, denn ich werde auch mitmachen.





    Edit: So, hier folgen nun ein paar Regeln zum Schreiben des RPG´s. Ja, das traue ich mich, denn selbst wenn ich sie ungefragt einsetze, wenn sie gut sind, verwendet ihr sie sowieso.



    Also...
    Wir schreiben im Präsens. Die meisten haben die Angewonheit im Präteritum zu schreiben, aber das hier sind Ereignisse, keine Märchen. Das sieht ungefähr so aus:

    Reaper geht durch die Tür und ein Soldat erblickt ihn. Er legt sofort eine STEYR an, aber der Soldat schiesst eher als er.



    Weiterhin werden die Gedanken eines Protagonisten in kursiver Form geschrieben:

    Scheiße, das blutet ziemlich stark. Hoffentlich kann mich der Arzt noch rechtzeitig verbinden



    Texte, die der Protagonist "spricht", werden ihn altbekannten Anführungszeichen gesetzt:

    "Para-Medic, pack ne Flasche Desinfektion aus und stopp die Blutung, ich verreck hier sonst noch."



    Kommentare werden zwischen folgenden Zeichen gesetzt: /*<Kommentar>*/
    Beispiel:

    /*Ich finde diese Textpassage gut*/

    Es wid jedoch KEIN Beitrag gestattet, der nur Kommentare beinhaltet. Es wird zur Bewertung des Foxhound-RPG´s ein Extrathread eröffnet, sofern das irgendwann mal jemand für nötig erachtet. Alles andere wird sowieso von den Moderatoren verwarnt.



    Wenn ein Spieler als erstes einen Raum betritt, hat dieser eine Beschreibung dessen abzuliefern. Die muss nicht gross sein, aber um ein rudimentäres Bild der Lage zu bekommen sollte es reichen.



    Zum Schluss: spielt realistisch. Kein Mann ballert sich seinen Weg durch tausende von Mann um anschliessend ohne die geringste Erhöhung seines Adrenalinspiegels lässig ne Zigarre neben nem Kerosintank anzuzünden.

    Das waren die Belehrungen. Und nun zu mir:



    Original von mir

    Also, Codename: "Reaper"

    Meine Biografie:

    Reaper befasste sich in seiner Kindheit viel mit dem Tod. Da diesem Ereigniss jeder Mensch unversöhnlich gegenüberstand, ekelte ihn die menschliche Angsthetzerei diesem Phänomen gegenüber mehr als an. Reaper genoss keine militärische Ausbildung und hatte seine Zeit totalverweigert. Die Rätsel, die ihm die menschliche Reaktion dem Tod gegenüber aufgab führten ihn dazu, sich vom Thema "Tod" abzuwenden und in Richtung der menschlichen Psyche vorzudringen. Seine dadurch in einem Selbststudium erlernten Fähigkeiten gaben ihn ein mitunter unterhaltsames Spielzeug, als er fast immer treffsicher vorhersagen kann, was welcher Mensch als nächstes tut. Nunmehr sich nichtmehr über die Angst der Menschen lustigmachend, verspottet er sie nun wegen ihrer Dummheit. Dies führt dazu, dass Reaper´s Maß der Selbstüberschätzung in seinem momentanem Stand grösser als je zuvor ist. Und Übermut kommt bekantlich vor dem Fall...

    Als er eine Schachpartie gegen den amtieren Landesmeister perfekt in nur 7 Zügen beendete, konnte er die Aktionen der Männer in schwarz, die sich sehr für ihn interresierten, nicht vorhersehen...

    Fähigkeiten: Reaper hat eine unauffällige, blasse und dürre Gesalt. Andere würden ihn als Magersüchtig bezeichnen. Doch ist seine stille auf seine Beobachtungen zurückzuführen, denn wenn man glaubt, sich seinem Blick entzogen zu haben, studiert er genau dann einen ganz genau.
    Seine Gabe vorherzusehen was sein Gegner als nächstes macht, veranlasst ihn dazu, Fallen aufzustellen. Reaper trägt keinerlei Schusswaffen mit sich. Die mag er auch nicht, denn sie verraten seine Position, und vorherzusehen wo die Wachen hinlaufen, wenn es gekracht hat, sieht er als keine Herausforderung an.

    Charaktereigenschaften:
    - Einzelgänger (ist bemüht den Umgang mit seinen Mitmenschen zu verbessern )
    - Starker Pessimist. Das Vorhersehen de Aktionen der anderen frustriert ihn, denn es befestigt ihn in seinen Glauben, die Menschheit könne sich nie aus ihrer eigenen Berechenbarkeit lösen.
    - Macht sich oft über andere lustig. Verspottet ihre Fähigkeiten und zählt die Fehler der anderen auf. Hat einen starken Drang zur Selbstüberschätzung.



    Mitgebrachtes Inventar: Spectra Hose, Spectra Schutzweste mit eingesetzten Keramikplatten, Offiziersmesser, Gasmaske, Drahtzange, Minen, Fallen aller Art, Selbstauslösende Bomben, Erotikmagazine, gefälschte Munitionsmagazine, gefälschte Pistole, gefälschte Ausweise, Mini-Schachspiel.

    Budget: Verdient sich seinen Lebensunterhalt bisher mit Schachspielen. Sein privates Vergnügen bestand nur darin anderen Leuten böse Fallen zu stellen. Daher ist sein Budget [normal]



    Ich hoffe meine Biographie und Eigenschaften sind alle in Ordnung

    MfG
    Nigthmare
    Geändert von Nigthmare (25.1.06 um 22:38 Uhr)

  2. #322
    Aneurysma Benutzerbild von NIRVANA-FAN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Ort
    Princeton-Plainsboro Teaching Hospital
    Beiträge
    588
    Hier stand mal ein RPG-Biografie.

    Die ist nun im Biografien-Thread.

    Nur damit keiner durcheinander kommt.

    greez, NrvFn
    Geändert von NIRVANA-FAN (31.1.06 um 01:40 Uhr)
    In unendlicher Trauer um das
    FOXHOUND RPG

    .:Es gibt immer einen Neuanfang.:.

  3. #323
    Königliche Spassbremse Benutzerbild von Nigthmare
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    1.402
    @Nirvana: Nö, das war ein Einfall von mir, für mich.

    Da diese Antwort zu den RPG-Vorbereitungen zählt, war dies kein Spam...


    MfG
    Nigthmare

  4. #324
    N/A Benutzerbild von Fabian-Maximilian
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    492
    Zitat Zitat von Nigthmare
    @Nauminator: In einem RPG wird es gerne gesehen, fehlerfrei zu schreiben. Leis dir deinen Post also bitte nochmal durch und korrigiere die Fehler.
    Gut, dann fang ich erst einmal damit an: Nightmare- du soltest nichts kritisieren, was du selbst auch tust. Ein Tippfehler ("Leis") kann jedem mal passieren.

    Dass du dich etwas hintergangen von mir fühlst, weil ich nach so langer Zeit wieder meinen gerechten "Thron" besteige, ist klar. Das tut mir auch Leid. Aber es ist nunmal so, dass ich Scotty als meinen Nachfolger auserkoren habe- dieser scheidet aber leider als Leader mangels Zeit aus (was, selbstvertändlich, mir meinen alten Posten wiedergibt).

    Aufgrund einer starken Änderung jedoch- das wird dich jetzt wundern, Nightmare- hab ich zeitlich gesehen keine Möglichkeit das ganze RPG allein zu führen. Deshalb möchte ich, dass DU der neue Leader wirst.
    Tu, was du für richtig hältst, aber übertreib es nicht.
    Die einzige Bedingung ist aber, dass ich weiterhin meine Rechte einsetzen darf, wenn mich etwas massiv stört: Da wäre z.B., dass du mein Alter in Frage stellst- sicher, 18 Jahre sind jung, aber es ist meine eigeneEntscheidung, wei alt ich im RPG sein will!

    Soviel von mir, nutze deine Macht weise, Nightmare

  5. #325
    Profi-Spieler Benutzerbild von Scotty
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 03
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    210
    Hallo !
    Meld ich mich auch mal zu Wort.
    Ich halt mich aus diesem RPG raus, mangels Zeit, dass hab ich schon Fabian per pn gesagt.
    Trozdem hab ich immer ein Auge auf euch.

  6. #326
    Königliche Spassbremse Benutzerbild von Nigthmare
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    1.402
    @Fabian: Fein, auf dass das ganze gut wird. Aber nur mal am Rande, ich habe ihn höflich darum gebeten.

    Aber sei versichert dass ich mich nicht hintergangen fühle. Ich habe nur meine Gleichgültigkeit einer potentiellen Ausschliessung deinerseits bezüglich meiner Regeln von vornherrein Raum verschafft.

    Aber da ich hier als Leader dastehe, und ich wirklich niemanden in diesem Thread verschrecken will, werde ich meinen Ton sozialer ansetzen.

    Und was dein Alter angeht: Ich hoffe du weisst es wenigstens im RPG gut umzusetzen.


    An alle:

    So, neue Freiheiten...
    Da Fabian sich genehmigt als 18-Jähriger Berretaweise Soldaten die Ankyptala aus dem Schädel zu hauchen gestatte ich hiermit, im Widerruf meines vorherigen Postes, jeden, sein Alter frei zu wählen. Aber tut mir den Gefallen und wisst über das was ihr tut Bescheid.

    Codenamen alá "Liquid" und "Snake", halt alle, die zu stark dem MGS-Spielen ähneln, werden gebeten ihren Codenamen zu ändern. Dies gilt NICHT für die Syntax der Namen.

    Soll heissen: "Revolver Ocelot" ist nicht erlaubt, wenn sich aber nun jemand nennt wie "MG Frettchen" (Das MG steht für Maschinengewehr, NICHT für "Metal Gear"), oder "Bomb Eagle", kann er das tun.

    Info am Rande: Die Syntax der FOXHOUND-Namen geht so: <Allgemeinname einer Waffe> <Tiername>.


    Ausserdem ist es keinem gestattet andere Spieler in ihrer Spielweise zu stark zu bevormunden.
    Das heisst, dass jeder mal die Figur des anderen "bewegen" darf, aber niemand darf ungefragt einen anderen erschiessen und andere lustige Sachen.


    Biographien und das ganze Schmankerl, dass ich in meinem Post schreib sind nicht Pflicht. Haltet euch einfach an die Vorgaben, die Fabian stellte. Die sollten reichen. Es wäre aber nett und atmosphärisch zuträglich, wenn zu euren Charakter ein paar Nebeninformationen auftauchen.


    Nach meiner Zählung sind wir, mit Fabian, 6. Liquid Ocelot´s Beschreibung folgt noch. Ich bitte nun alle, die den Wunsch hegen mitzumachen, sich erneut zu melden, um so die regelmässigen "Vorbeigucker" aus den "Gelegenheitspostern" herausfiltern zu können. Zu diesem Post gibt auch bitte jeder eine Meinung, wieviel wir, seiner Meinung nach, sein sollten, um zu beginnen.


    Ich hoffe auf rege Beteiligung, und keine Angst, hier beisst niemand (mehr)

    Persönlich hoffe ich dass morgen um die Zeit alle geantwortet haben. Aber da dies auch nur auf meine wachsende Ungeduld zurückzuführen ist...

    Achja, was ich vergass zu erwähnen...
    3 Tage Postingabstand sind das absolute Maximum. Und dies wird nicht eingeräumt um euch vom Druck zu erlösen, nein, dies ist eine Sache der Spielerhöflichkeit und ich erwarte diese Geduld auch von anderen. Kann schlieslich jeder mal kurzzeitige Probleme haben.
    Abmeldungen finden bitte unter dem letzten Post in Form eines Kommentars Platz, mit Angabe wann die Person ungefähr wieder mitspielen wird.


    MfG
    Nigthmare
    Geändert von Nigthmare (27.1.06 um 23:58 Uhr)

  7. #327
    Meisterspieler Benutzerbild von Nauminator
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Beiträge
    2.223
    ok. also ich möchte gerne mitmachen und bin auch bereit regelmäßig reinzuschauen und zur letzten klarheit poste ich nochmal mein verbessertes profil

    Name: Sword Tiger, Meister des Schwertkampfes

    Alter: 23

    Ausehen: 1.80 groß, kurze schwarze Harre, braune augen, athletische figur asiatischer typ

    Waffentechnik: Eigener Stil. Abgeleitet vom geheimen Iai-Do der Motomasa Mönche

    Waffen: Hochfrequenzschwert in Verbindung mit einer 9mm Baretta

    Biografie: Geboren in Okinawa, seit frühster Kindheit Schüler an der geheimen Kampfschule der Motomasa Mönche. Nachdem das Kloster zerstört wurde Arbeit bei der Mafia als Auftragskiller. Nach Aushebung des Tribunals freier Killer bis zur Rekrutierung durch Foxhound
    The Boss: " I raised you... and loved you.
    I've given you weapons, taught you techniques, endowed you with knowledge.
    There's nothing more for me to give you.
    All that's left for you to take is my life."

  8. #328
    N/A Benutzerbild von Fabian-Maximilian
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Beiträge
    492
    Nightmare, dein Bestreben, ein möglichst realistisches RPG zu schaffen, finde ich gut. Allerdings finde ich auch, dass man nicht übertreiben sollte damit. Zu viel Realismus schränkt die Phantasie stark ein, also plädiere ich eher für eine Realitätsauffassung a la Metal Gear Solid, wenn ihr versteht, was ich meine. Also mecker nich über mein Alter, sondern iss endlich dein Toast, Nightmare.

    Achja, und nochwas am Rande: Wollen wir nicht einen neuen Thread aufmachen für die Biographien, Diskussionen und den ganzen Kladderatdatsch? 20 mal seine Biographie zerstückelt im ganzen RPG verteilt, halte ich für unschön.
    Geht mal schnell hierhin, und packt die da rein! RPG-Biografien und Anmeldethread
    Ab jetzt dient dieser Thread am besten auch als Dikussionsplattform!

    Kommt, haut rein
    Geändert von Fabian-Maximilian (28.1.06 um 11:26 Uhr)

  9. #329
    Königliche Spassbremse Benutzerbild von Nigthmare
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    1.402
    /*So, Leute.

    Ich schreibe nun eine Einleitung, unter der sich jeder mal etwas vorstellen kann. Alle Personen, die sich im Biografie und Anmeldethread gemeldet haben und auch zugelassen wurden, dürfen ab dann hier schreiben. Dass sind im Moment: Ich, Nauminator, NIRVANA-FAN, Altica und natürlich Fabian.

    Zur Errinerung: Es ist eine Interactive-Story-Telling- RPG. soll heißen, jeder kann den Handlungsstragn fortsetzen und weiterspinnen. Um jedoch einen wenigstens rudimentären roten Faden in der Geschichte zu haben, dient die nun folgende Einleitung:*/



    Reaper hört Schleifgeräusche, als er zu sich kam. Er hat das Gefühl, sich nicht zu bewegen und so scheint es ihm, als würden die Wände, die Decke und der Boden sich bewegen, in einem langem schmalen Gang. Unter der Beleuchtung der Neon-Röhren an der Decke blinzelt er und lässt seinen Kopf auf die Schulter fallen. Dieser Gang hatte keine Fenster, haben blaue Wände und eine graue Decke. Alles wirkt hier steril, und die Luft atmet sich, als wäre sie schon längst verbraucht.

    Als er allmählich die Oberhand über seine Sinne wiedererlangt und spürt, dass seine leblosen Füße die Schleifgeräusche verursachen, gelangten seine Entführer an eine Stahltür, die sich unter lautem Klicken und Klacken öffnet.
    Reaper wird da hineingezogen. Innen ist es vollkommen dunkel, er sieht absolut gar nichts und ist seinen Henkern schutzlos ausgeliefert.

    Anscheinend setzen sie ihn auf einen Stuhl mit Lehne. Er wäre zur Seite gekippt, hätte man seine Haltung nicht nochmal korrigiert.
    Reaper hat starke Kopfschmerzen und ist sich nichtmal sicher ob die Dunkelheit aus dem Raum kommt, oder weil er die Augen nicht offen hat. Das Gefühl in seinen Beinen ist taub, und er spürte sie nach wie vor nicht.

    Jemand greift sich seinen Kopf, dreht ihn zweimal hin und her als würde ein Arzt ihn untersuchen und entfernt sich anschliessend wieder. Als er Stimmen murmeln hört, sieht er eine kleine fensterlose Offnung oberhalb der rechten Wand. Durch ihn dringt dunkelblaues Licht und aus der Richtung stammt Kälte.
    Es ist also Nacht. Dann hörte er jemanden sprechen...

    "Ich freue mich dich wiederzusehen, Markus."

    Markus, woher kennt er meinen richtigen Namen?

    Seit Reaper in das Geschäft des Sport-Schachspiels vordrang, benutzte er einen Künstler-Namen. Reaper, das war sein Name aus der Vergangenheit. Freunde nannten ihn so in seiner Jugend, als der Tod sein Hauptthema war. Es bedeutet den Tod an sich, aber seine Unternehmungen haben eigentlich gar nichts mehr mit seiner Vergangenheit zu tun. Er trägt den Namen nur aufgrund der todessicherheit, mit der er seine Gegner im Schach schlägt.

    "Es war ganz schön schwer dich zu finden. Es war ironsich, dass du dich uns mit deinen Fernsehübertragenen Spielen geradezu anbiedertest, wir aber aufgrund deines Künstlernamens nicht hinter deine wahre Identität kamen"

    Wovon reden ... Sie bloss? Wer sind Sie,... zum Teufel...

    Reaper denkt sich diese Wörter als würde er sich sprechen, aber dazu fehlte ihm noch immer die Kraft.

    "Hast du uns noch irgendwas zu erzählen, bevor wir dich nun exekutieren?"

    Sehr ... witzig..., Arschloch...
    Wie können... die hier überhaupt... sehen?


    Reaper entfährt ein Stöhnen. Hatte er da exekutieren gehört?
    Würden sie das jetzt gleich tun, oder erst irgendwelche Vorbereitungen treffen? Hätte ihm keiner zu sagen, wozu ihm dieses Schicksal ereilt?
    Er muss hier weg, und zwar schnell. Aber noch immer kann er nicht klar denken um überhaupt ganze Sätze zu formulieren geschweige denn zu planen.

    "Wenn nicht, dann wünschen wir angenehme Nachtruhe, du hast morgen einen... schweren Tag vor dir."

    Reaper entgeht der zynische Wortwitz nicht. Während allmählich Panik in ihm hochquelt, hört er die Schritte mehrerer paare Füße, ein öffnen der Tür. Er sieht kurz wie eine Lichtzunge in den Raum fiel und 3-4 Shiouletten von Männern den Raum durch diesen verliessen. Die Tür wird geschlossen... dann ist er allein...

    Immer noch verwirrt ob der Entführung und der Dinge, die er gehört hatte, sitzt er auf dem Stuhl... hilflos, und anscheinend nur noch ein paar Stunden zu leben...




    /*Erklärung dazu:

    Wie sich im Laufe dieses Textes herauskristallisiert haben dürfte, plane ich meinen Charakter eine entscheidende Rolle in diesem Spiel zu verschaffen, was die Geschichte dieses RPG´s angeht. Dies soll nich bedeuten, dass eure ins Hintertreffen geraten. Es steht natürlich jedem frei, seine Ideen einzubringen.

    Ich stosse im Verlauf des Spieles erst später im Spiel auf euch, jedoch sollte klar sein, dass ein wichtiger Bestandteil des Spieles in der Fähigkeit meines Charakter besteht. Das ist vonnöten, um ein Handlungs-Niveau zu erreichen, wie wir sie von unseren begehrten MGS-Spielen kennen.
    Ich hoffe, ihr nehmts mir nicht übel*/
    Geändert von Nigthmare (31.1.06 um 16:06 Uhr)

  10. #330
    Mitspieler Benutzerbild von Altaica
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 05
    Beiträge
    29
    Altaica hatte vor 8 Wochen seinen letzten Einsatz in Brasilien gehabt. Er bekam den Auftrag einige Söldner, bestehend aus sechs Männern, auszuschalten. Altaica hat die Mission erfolgreich abgeschlossen und machte sich dann auf den Weg nach New York City, um sich sein Geld abzuholen. Da er kein eigenes Fahrzeug hat, musste er teilweise zu Fuß gehen oder per Anhalter mitfahren. Als er in NYC ankam, konnte er den Auftraggeber dort leider nicht vorfinden. Jemand, der sich Mada nennt, gab Altaica den Tipp sich mal in San Francisco nach ihm umzusehen. Er machte sich sofort auf den Weg durch die vielen Staaten.


    Jetzt steht Altaica mitten in einer riesigen Wüstengegend in Nevada. Kein Mensch weit und breit. Vor ihm ein Zaun aus Stacheldraht. Es gab viele Warnschilder mit Aufschriften, wie „Betreten strengstens Verboten!“.

    Wenn ich diese Abzäunung umgehen würde, dann bräuchte ich sicher noch eine Woche länger!

    Er zwängt sich durch einen kleinen Spalt in dem Zaun und kommt sicher auf die andere Seite. Altaica macht sich weiter auf den Weg durch das Sperrgebiet. Nach kurzer Zeit läuft er bereits auf Pflasterwegen und nicht mehr auf dem heißen Wüstensand. Nach einigen Minuten kommt er an einem großen, leicht versandeten Gebäude an. Von Durst geplagt entschließt sich Altaica es sich mal von innen anzusehen.

    Drinnen angekommen bemerkt er sofort, dass es schon lange verlassen gewesen sein müsse. Alles staubig und dreckig. Er steht in einer großen Halle, die fast leer ist. Nur in einer Ecke stehen ein Tisch und einige Aktenschränke. Altaica öffnet einige Schubladen der Schränke. Verstaubte Akten. Noch mit Hand geschrieben. Einige Daten verraten, dass diese Akten hier schon seit dem ersten Weltkrieg liegen.

    Nun, dem Schmutz nach, müssten sie hier eigentlich noch hundert Jahre länger liegen.

    Er grinst leicht.
    Dann wendet er sich dem Tisch zu und sieht einen mit vielen Blättern gefüllten Aktenordner auf ihm liegen. Der aber unterscheidet sich von den anderen. Kein Staub. Im Gegenteil – sehr sauber und gepflegt. Er öffnet den Ordner und erblickt auf der ersten Seite sofort einen gezeichneten Fuchs und die Überschrift „Foxhound“.
    Plötzlich hört Altaica das Aufschlagen einer Tür! Sofort kriecht er unter den Tisch. Jemand kommt an den Tisch und blättert mehrere Minuten in dem „Foxhound-Ordner“ herum.
    Dann sieht er stolz nach oben und ruft: „Nach fast 100 Jahren wird Foxhound endlich wieder bestehen und die Area 51 wird die Kommandozentrale dafür sein!“

    Moment mal! Bin ich etwa gerade in der Area 51?!

    /*So, wie ihr seht, habe ich mir das Recht gegeben, zu bestimmen wo der Standort der Foxhound-Zentrale ist - innerhalb der Area 51. Darauf bin ich gekommen, da Nightmare ja bereits Nevada "vorgeschlagen" hat. Die Area 51 liegt in einer Wüste in Nevada. Für die, die nicht wissen was die Area 51 ist, die sollten mal bei Wikipedia nachschauen .
    Damit ihr nicht so viel nachdenken müsst : Da die Foxhound-Zentrale in der Area 51 liegt, solltet ihr euch mal alle auf den Weg dahin machen. Ja, dann lasst euch mal einfallen wie ihr dahin kommt */
    Geändert von Altaica (30.1.06 um 21:09 Uhr)
    "You are not a Snake and I`m not an Ocelot! We´re men with names!" -Ocelot

  11. #331
    Aneurysma Benutzerbild von NIRVANA-FAN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Ort
    Princeton-Plainsboro Teaching Hospital
    Beiträge
    588
    /*Ich hab das Area 51-Poster-Warnschild an meiner Zimmertür. Yeah Dude!*/
    Innenstadt von Las Vegas, NV
    Ich geh die Straße entlang, und sieh mich nach einem "normalen" Kurzzeitjob als Bodyguard um, weil ich einen Job brauche. Mit normal meine ich einen Job, der nichts mit töten zu tun hat. Weil im Moment ein ziemlicher Mangel an Diktatoren, Drogenbossen und Gangstern gibt, die ich sonst "bediene". Ich habe natürlich genug Geld, aber mir wird schnell langweilig.
    Bald bemerke ich natürlich, dass ich beobachtet werde.
    Ein Typ in Trenchcoat beobachtet mich, und versucht die ganze Zeit, unbemerkt zu mir zu gelangen. Das gelingt ihn natürlich nicht, da ich mich geschickt immer in einer Menschenmasse verstecke. Irgendwann verliete er mich aus den Augen, und ich kann ihn von hinten überrunpeln.
    Durch die langen Kriegsjahre Abgehärtet, greife ich ihn in einer dreckigen Gasse von hinten um den Hals, ohne drauf zu achten, dass ich ihn wehtue und sag "Huhuuu".
    Er erschrikt natürlich. "lassen sie mich los, ich will nur reden."
    Ich taste ihn nach Waffen ab, während ich ihn mit einem Arm im Schwitzkasten halte. Er ist sauber. Also lasse ich ihn erstmal gehen. Erstmal, man weiß ja nie.
    "Wer sind sie?" frage ich.
    "Ich darf ihnen nicht meinen Namen nennen, ich soll ihnen nur einen brief geben, ohne dass es jemand merkt." Er gibt mir einen Großen Umschlag, der Typisch nach Regierung aussieht: Braunens Papier, verklebt und mit einem Siegel versehen, auf dem Ein Fuchs mit Messer im Maul und den Worten "FOXHOUND" zu sehen sind.
    Ich stecke den Umschlag in die Innentasche meiner Mao-Jacke, und ziehe den Trenchcoat-Typen auf die Straße.
    "Ich muß jetzt gehen" sagt er knapp, und schaut sich hastig um.
    "Aufnimmerwiedersehen" ist meine kurze Antwort.
    In nächsten Moment steigt er schon in einen Schwarzen Mercedes mit Regierungskennzeichen, und ist weg.


    Natürlich geh ich sofort nach Hause, um dort den Brief zu lesen. Ich nahm ein Taxi. Ich gebe dem Typen im Taxi 3 Dollar, und geh in meine Wohnung im 4 Seasons. Im Brief lese ich:
    ----------------------------------------------
    Dok- Nr. 3, Unterabschnitt: 765875
    Von: redaeL - dnuohxoF
    An:
    Betreff: Zwangsrekrutierung

    Lieber Mr.,
    Sie wurden als Soldat in Zwangsrekrutierung in die Einheit
    FOXHOUND einberufen. Der Grund ihrer Rekrutierung sind ehemalige, in Privatarmeen anderer Länder begngende, Verbrechen gegen die United States Of America. Melden sie sich innerhalb von 2 Tagen in der
    Secret Research Facility NR. 51. Durch intensives Studium ihres Bio-
    Grafien-Posts wird ihnen der Code Falcon verliehen. Ihren Spezialiserungs-
    Codenamen dürfen sie selbst wählen.

    Nichbefolgung dieses befehls wird mit Liquidation bestraft.

    Dieser befehl muss in der Foxhoundzentrale abgegeben werden, sonst trifft oben genannte Bestrafung ein.
    Bitte selbstgewählten Spezialisierungscodenamen Niederschreiben:
    ___________ - Falcon

    mit freundlichen Gruß,
    POTUS
    --------------------------------------------------------

    Ich mach mich sofort auf den Weg zur Area 51; da ich es ja eh nicht weit von Las Vegas aus habe, bin ich auch schon bald dort.

    Als ich den brief abgeben sollte, sagte der Mann am Schalter:
    "Sie müssen ihren Namen noch hier hieneinschreiben."
    Ich sah mir die Stelle an:
    ______________ - Falcon

    Ich schrieb:
    Silence________ -Falcon

    ...
    Geändert von NIRVANA-FAN (7.10.15 um 01:26 Uhr)
    In unendlicher Trauer um das
    FOXHOUND RPG

    .:Es gibt immer einen Neuanfang.:.

  12. #332
    Königliche Spassbremse Benutzerbild von Nigthmare
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    1.402
    /*Fein, Fein , denkt daran euch auch mal zu "treffen" und sone Späße. Ich stosse erst dann zu euch, wenn ihr euren Auftrag bereits beginnt

    Bevor ihr auf die Idee kommt... Nein, mein Chara befindet sich nicht in Nevada.*/


    Die Schmerzen schwillen an und ebben wieder ab, Errinerungen schiessen durch seinen Kopf und dann... wurde er wach.
    Noch immer ist es dunkel, aber es ist ein freundlichereres dunkelblau, dass ihn durch die Fensterlose Offnung anstarrt und nun kann er auch Umrisse der Gegenstände vor ihm sehen...

    Er sitzt noch immer auf dem Stuhl, der sich in der Mitte des Raumes befindet. Der Raum ist rechteckig. Auf dem Stuhl sieht er in die Länge des Raumes. Direkt Links von ihmistr die Öffnung, weiter vorne an der rechten Wand die Tür. Neben der Tür an der vorderen Wand befindet sich ein ungepflegtes Waschbecken und hinter ihm ein Bett. Zwischem den Bett und der Tür ist eine nackte Wand, auf der Blutrot in grossen Lettern geschrieben steht: "Ghozar herscht".


    Seine Kopfschmerzen setzen wieder mit voller Wucht ein und erst jetzt fällt ihm auf, dass er noch immer die selben Sachen trägt wie zu dem Zeitpunkt, als er entführt wurde.

    Wie lange ich hier wohl noch sitzen werde?

    Und wie als würde eine andere Person zu ihm sprechen beantwortet er sie sich selbst.

    Die Sonne ist noch nicht aufgegangen. Schätzungsweise 4:00 Uhr. Keine Umweltgeräusche schliessen auf eine Militäranlage.

    Wie von neuer Energie bestärkt springt er vom Stuhl und versucht seinen Blickwinkel durch die viel zu kleine Öffnung zu erweitern. Er bemerkt, dass sich seine Zelle wohl unter der Erde befindet und die Öffnung gerade über der Grassnarbe steht.
    Er sieht jedoch nichts ausser kahlen Ebenen und dies ist ungewöhnlich für ein Militärgefängnis, denn es würde bedeuten, die Zelle befände sich am Rand der Basis.

    Er lässt ab und versucht, klare Gedanken zu fassen. Dann fallen ihm die Ereignisse der letzten Stunden wieder ein.
    Ich wurde hierher verschleppt. Sie kannten mich. Soll heute exekutiert werden.

    Doch Reaper sieht keinen Ausweg. Die Tür war fest verschlossen, und der Stein um die Öffnung lässt sich nicht abbröckeln. Es schien hoffnungslos.
    Der Wasserhahn des Beckens spuckt nur braune Brühe und auch sonst gab es keine Ernährungsalternative hier.

    Stunden vergehen, doch keiner erscheint um ihn abzuführen. Der Abend dämmert, doch seine Vorhersage, man würde ihn früh drannehmen scheint sich als falsch herauszustellen. Je mehr er darauf achtet, Schritte und Stimmen aus dem Korridor vor der Tür zu hören, desto mehr bemerkt er die absolute Stille an diesem Ort, und sein Dasein als einzigste Lebensform in diesen Gewölben.

    Schlieslich wird es wieder dunkel, und während er nun weniger Mühe hatte durch die Dunkelheit zu dringen als gestern, so macht ihm seine Einsamkeit zu dieser Stunde unbehaglich zumute, und er fing an sich hier zu ängstigen...

  13. #333
    Aneurysma Benutzerbild von NIRVANA-FAN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Ort
    Princeton-Plainsboro Teaching Hospital
    Beiträge
    588
    /*solange Nightmare im Bio-Thread nichts gesagt hat, antworte ich Altaica zuliebe inner 3.Person*/

    Research Facility Nr. 51, NV, U.S.A.

    Er ging durch die langen, im Miltärischen Kotz-Grün gesrichenen Gänge entlang zu einem Büro, and dem Stand:
    Foxhound-Leitung
    Darunter ein Schild:
    Verlegt in Raum 654, wegen Renovierung

    "Ahw, nuts" sagte Silence Falcon verärgert, und ging richtung Raum 654.
    Alles schön und gut hier, aber bis vor kurzem sahs hier bestimmt ganz schön übel aus. In der Cafeteria lag ja noch so viel Staub...

    In vielen Räumen waren noch Renovierungsarbeiten; manche Räume waren noch gar nicht inspiziert worden: Sie waren voller Staub und dort waren noch eine Menge alter Akten.
    Ich sollte mir ein Paar Gehiemakten klauen und sie an die Times verkaufen
    Dachte er, und schmunzelte.
    Man hatte ihm gesagt, er solle sich zum Foxhound- Leiter begeben, also war er gleich losgeeilt.
    "Hoffentlich ist dies der richtige Raum."
    Er öffnete die Tür, und ging herein.
    Er stand dem Foxhound-Leiter gegenüber.

    /* jetz muss Altaica erstmal was über die Gründung schreiben, mir geht sonst der Stoff aus*/
    In unendlicher Trauer um das
    FOXHOUND RPG

    .:Es gibt immer einen Neuanfang.:.

  14. #334
    Meisterspieler Benutzerbild von Nauminator
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Beiträge
    2.223
    /*Also gut. sorry das ich so spät bin aber musste mir erst was gutes überlegen*/

    Es war mal wieder einer dieser ewig langen Abende in Los Angeles. Tiger hatte einen Auftrag von Carl Johnson, dem neuen aufgehenden Star am Mafiahimmel, erhalten. Er sollte einen Kerl namens Big Smoke umlegen und Johnson als Beweiß seinen Kopf bringen. Tiger lauerte seinem Opfer vor seiner Drogenvilla auf, schlich sich an, zog sein Schwert und tötete aus dem Schatten heraus die beiden Leibwächter des Drogenbarons. Dieser kauerte ängstlich auf den Boden zusammen und sah nur einen Schatten vor sich. Im nächsten Moment Sah er nur noch eine Klinge die im Modlicht schimmerte bevor sein Kopf dann auf der Straße rollte.
    Tiger steckte den Kopf ein und machte sich auf zu seinem Auftraggeber. Als er dessen Villa in den Hügeln erreichte sah er überall nur töte Leibwächter. Er eilte in das Büro seines Bosses und sah auch diesen Tod da liegen. Auf seinem Schreibtisch lag ein merkwürdige Brief der nicht an ihn adresiert war sondern auf dem nur "Für Mister Tiger. Top Secret" stand.

    Tiger öffnete den Brief und fing an zu lesen

    Dok- Nr. 4, Unterabschnitt: 765875
    Von: redaeL - dnuohxoF
    An: Mister Tiger
    Betreff: Zwangsrekrutierung

    Lieber Mr. Tiger
    Sie wurden als Soldat in Zwangsrekrutierung in die Einheit
    FOXHOUND einberufen. Der Grund ihrer Rekrutierung sind ihre herausragenden Leistungen als Killer und ihre Fähigkeiten mit dem Schwert. Melden sie sich innerhalb von 2 Tagen in der
    Secret Research Facility NR. 51. Durch intensives Studium ihres Bio-
    Grafien-Posts wird ihnen der Code Tiger verliehen. Ihren Spezialiserungs-
    Codenamen dürfen sie selbst wählen.

    Nichbefolgung dieses befehls wird mit Liquidation bestraft.

    Dieser Befehl muss in der Foxhoundzentrale abgegeben werden, sonst trifft oben genannte Bestrafung ein.
    Bitte selbstgewählten Spezialisierungscodenamen Niederschreiben:
    ___________ - Tiger

    mit freundlichen Gruß,
    POTUS

    Tiger, der nun arbeitlos gewesen wäre, war fest entschlosen dieses Angebot anzunehmen und machte sich auf den Weg zu der auf dem Brief angegebenen Adresse. Er musste feststellen das diese mitten in der Wüste lag und die Einrichtung eher runtergekommen war. Mit dem Schwert und seiner Baretta im Anschlag ging er in die Halle und schaute sich um. Erst nach langem schauen tauchte in der Ecke ein Schatten auf. Die Gestallt sprach:

    "Wer sind sie? Wie ist ihr Name?"

    "Tiger Sword Tiger"
    The Boss: " I raised you... and loved you.
    I've given you weapons, taught you techniques, endowed you with knowledge.
    There's nothing more for me to give you.
    All that's left for you to take is my life."

  15. #335
    Mitspieler Benutzerbild von Altaica
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 05
    Beiträge
    29
    /*Ich setze jetzt da fort, wo ich aufgehört habe*/

    Kurze Zeit später verlässt der Fremde den großen Raum wieder. Altaica kommt aus seinem Versteck heraus und sieht sich noch mal kurz den Ordner an.

    Hm… Vorlagen von Rekrutierungsbefehlen an mehrere Personen. Falcon, Tiger,… Was sind das für Leute?

    „Hände hoch!“, ruft eine unbekannte Person. Altaica springt reflexartig hinter den Tisch und greift nach seinem Revolver.
    „Es ist zwecklos! Wir sind in klarer Überzahl!“

    Mist! Vielleicht sollte ich vorerst kooperieren!

    Altaica steckt seine Waffe wieder in die Hose und steht langsam mit erhobenen Armen auf. Drei Männer kommen auf ihn zugelaufen. Gut ausgerüstet: Schusssichere Westen, modifizierte M4s und Armeekleidung. Sie stellen sich um ihn, sodass er keine Chance zum fliehen hat. Sie richten ihre Waffen auf ihn.

    Na hoffentlich kommt jetzt mal ein kleines Wunder. Ansonsten kann ich mir meine Reise nach San Francisco wohl erstmal aus´m Kopf schlagen!

    Ein weiterer Mann betritt die Halle.

    Oh, der größenwahnsinnige Foxhound-Mann ist wieder da!

    Er stellt sich vor Altaica. „Sind sie Falcon? Nein, der Brief kann Sie noch nicht erreicht haben… Wer sind sie?!“

    „Das geht Sie einen Dreck an!“

    Der Mann lacht spöttisch. „Nun, dann müssen Sie leider sterben! Männer?“

    Wollen die mich gleich hier umbringen? Oder habe ich noch Zeit? Naja, machen wir es kurz und schmerzlos!

    Die Soldaten nähern sich Altaica. Zwei halten etwas Abstand. Der dritte ist nun keinen Meter mehr von Altaica entfernt. Altaica greift schnell nach dem Lauf der M4 und zieht sie und den Soldaten an sich. Er nimmt ihn in den Würgegriff und der Soldat lässt seine Waffe fallen.

    „Los, jetzt tötet mich schon“, sagt Altaica mit einem Hauch von Ironie.

    Der offensichtliche Befehlshaber der Männer drückt seine Augen leicht zu und ruft: „Sie sind schnell! Suchen Sie eventuell Arbeit?“

    Altaica hat den Soldat immer noch stark im Würgegriff. „Kommt ganz drauf an. Was für eine Arbeit ist das denn?“
    „Das was ich Ihnen jetzt sage ist strenggeheim. Wenn sie nicht zustimmen werden wir sie wirklich exekutieren müssen! Haben sie schon mal etwas von Foxhound gehört?“

    Altaica schüttelt leicht den Kopf.

    „Nun, das ist ein Sondereinsatzkommando, das vor etwa 100 Jahren schon einmal bestand. Als Foxhound seine Dienste beendet hatte, wurden sie gezwungen die Truppe aufzulösen. Jetzt bittet der Präsident der Vereinigten Staaten, dass Foxhound neu aufgebaut werden soll. Das ist ein Zusammenschluss von den besten Soldaten die es gibt! Also wenn Sie beitreten wollen, dann sollten Sie zeigen was Sie noch alles so draufhaben. Selbstverständlich werden Sie auch gut bezahlt!“

    Altaica lässt den Soldaten los. Dieser fällt zu Boden und ringt nach Luft.

    „Ich glaube, ich nehme ihr Angebot an“, so Altaica.

    /*So, bis dahin erstmal. Eigentlich müsste das soweit reichen, dass ihr erstmal weiterschreibt! /*
    "You are not a Snake and I`m not an Ocelot! We´re men with names!" -Ocelot

  16. #336
    Meisterspieler Benutzerbild von Nauminator
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Beiträge
    2.223
    Die dunkle gestallt kam auf Tiger zu. Er konnte erkennen das er einen Anzug trägt und eine Aktentasche unter dem Arm hat. Tiger richtete sein Schwert auf ihn

    Und wer sind sie? Was hat es mit Foxhound auf sich?

    "Soll ich auf ihre Frage antworten oder wollen sie mir gleich den Kopf abschlagen?"

    Tiger steckte sein Schwert ein und reichte dem geheimnisvollen mann den Umschlag mit dem Brief

    "Mister Tiger. Wir sind über ihre Fähigkeiten informiert und wissen, dass sie perefkt in unsere Einheit passen werden. Bitte folgen sie mir!"

    Tiger folgte dem Mann in einen langen Flur. Im Gegensatz zum Rest der Anlage wirkte dieser Teil modern und sauber. Am Ende der Flurs war eine Tür mit der Aufschrift "XO". Der Mann öffnete die Tür und Tiger sah nur einen Tisch mit mehrern Stühlen. Er war scheinbar der erste der Rekruten.........

    /* So ich hab jetzt mal en bissel weiter gemacht. Irgendwie müsst ihr jetzt auch in den Raum kommen. */
    The Boss: " I raised you... and loved you.
    I've given you weapons, taught you techniques, endowed you with knowledge.
    There's nothing more for me to give you.
    All that's left for you to take is my life."

Ähnliche Themen

  1. Rpg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Von Galaxydefender im Forum Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.9.03, 17:32

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •