Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vietcong: POW-Mission, komme nicht lebend durch den Sumpf

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Beiträge
    2

    Angry Vietcong: POW-Mission, komme nicht lebend durch den Sumpf

    Ich komme bei der Mission in Vietcong nicht weiter, wo man den Gefangenen US-Soldaten aus einem Vietcong-Dorf befreien muss. Und zwar schaffe ich es nicht, lebend durch den Sumpf am Anfang zu kommen.

    Die Wasserfläche ist noch relativ einfach zu überwinden, aber das Land rund um den Steg ist so voller Vietcong, dass ich dort immer zusammengeschossen werde. Wie seit ihr durch den Sumpf zum Checkpoint Baker gekommen? Mit Waffengewalt habe ich gegen die Übermacht (wohl gegen ein Dutzend Vietcong) keine Chance. Am Boden kriechen hat mich zwar immerhin in die Nähe des Baker-Punktes gebracht, aber in jeder Himmelsrichtung lauern mehrere Feinde im Gebüsch, die mich dann auch früher oder später erledigen, auch wenn ich es schaffe, drei von ihnen lautlos mit der Pistole mit Schalldämpfer auszuschalten. Sind ja noch immer sieben oder so übrig, um mir doch noch den Rest zu geben.

    Ich schein dort am Steg wirklich etwas eklatant falsch zu machen, denn in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern zu dieser Mission ist der Anfang gar nicht erst enthalten, so einfach scheint dieser erste Teil zu sein...

    Also, wer kann mir helfen, den Baker Punkt lebend zu errreichen, ohne dass mir früher oder später drei VC in den Rücken schiessen? Liegt es daran, dass ich im Schwierigkeitsgrad "Vietnam" spiele?

  2. #2
    Meisterspieler Benutzerbild von greenbaypacker
    Im Spiele-Forum seit
    May 03
    Ort
    Leipzig (Sachsen)
    Beiträge
    570
    hilft das ?

    Ich stecke im Sumpf fest.

    TIPP 16: Ihre Fähigkeiten sich lautlos und unbemerkt fortzubewegen, werden im Sumpf auf eine harte Probe gestellt. Sie müssen sich an den feindlichen Wachposten vorbeischleichen, ohne eine Schießerei auszulösen. Einige Wachen lassen sich mit gezielten Schüssen aus großer Entfernung ausschalten. Wichtig ist jedoch, auf jeden Fall einen Schalldämpfer zu verwenden!
    Ausnahmsweise sollten Sie sich im Sumpf einmal nicht vollkommen auf Ihren Pointman verlassen. Umgehen Sie
    stattdessen die gegnerischen Vorposten großräumig, und meiden Sie auch den Verladestützpunkt mit seinen beiden Landestegen
    rechts, um eine große gegnerische Offensive zu verhindern. Arbeiten Sie sich erst ein ganzes Stück nach den Stegen ans Ufer vor, um im Gebüsch den Durchgang zu Point Baker zu finden, in
    dem der US-Soldat Marv gefangen ist.

    good luck
    Fragen zu -Enter the Matrix- ?

    hier klicken
    __________________

    Threads zu illegalen Themen werden gelöscht ! Boardregeln beachten !

    hier klicken

  3. #3
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Beiträge
    2
    Das ist die Lösung aus der GameStar, oder? Jedenfalls habe ich jetzt halt das Spiel nochmals im Schwierigkeitsgrad "Normal" angefangen, damit war die Mission verglichen mit Vorher ein Kinderspiel, inklusive Rettung aus dem Dorf.

  4. #4
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Beiträge
    3
    Das ist alles Quatsch. In diesem Teil der Mission ist es noch egal ob man leise ist oder nicht das das ganze noch in einer respektablen Entfernung vom Dorf abläuft. Das hat mir einmal der Kundschafter gesagt als wir in der Schiesserei standen und ich bereits um den Erfolg der Mission gebangt habe. Leider hänge ich wie die meisten bei der eigentlichen Befreiungsaktion fest.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.10.05, 16:14

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •