Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zelda History

  1. #1
    Mitspieler Benutzerbild von Ramirez2987
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    72

    Zelda History

    So, ich wollt mal eine Zusammenfassung der Geschichte Links niederschreiben. Wenn euch in meiner Zusammenfassung einige inhaltliche Fehler auffallen bitte ich darum sofort zu posten.

    Kapitel1: Entstehung Hyrules
    Am Anfang waren nur die drei Göttinen Din (Göttin der Kraft), Nayru (Göttin der Weißeit) und Fanrore (Göttin des Mutes). Sie beschlossen die Welt Hyrule zu erschaffen, damit auf ihr alles lebt und gedeihet. So erschuf erst Din die Erde, dannach Nayru den Himmel und zu guter letzt Fanrore das Leben. Als zeichen ihrer Macht erschufen sie eine paralele Dimension, das geheiligte Land und legten dort das allbekannte Triforce nieder. Das Triforce der Stärke hatte allerdings eine finstern Fluch auf sich lasten. Derjenige der es wagen würde dieses Triforce zu benutzen, sollte sich in einen Dämonen verwandeln...

    Kapitel2: Ocarina of Time
    Seit der Erschaffung der Lebewesen gab es, um sie zu unterscheiden das Gute und Das Böse. Es begab sich also zu einer Zeit in der die Menschliche Macht groß schien, dass das Böse überhand in der Waagschale der Gerechtigkeit bekam. Somit erwählte das Gute (dort auch als Schicksal bekannt) mehrere Sterbliche um dem Bösen einhalt zu gebieten. Dieses personifizierte Böse war nichts anderes als Ganondorf. Die außerwählten waren Link und Zelda. Nachdem Ganondorf das Schloss von Hyrule eroberte, schaffte es Link mithilfe des Masterschwertes sich 7 Jahre in die Zukunft zu versetzen. Dort hatte Ganondorf das Triforce versucht an sich zu reißen. Ihm gelang es nicht weil sein Herz unausgeglichen war. Somit fiel das Triforce in seine 3 Bestandteile und Ganondorf konnte nur das Fragment der Stärke erlangen. Link erhielt duch sein "Schicksal" das Fragment des Mutes und Zelda das der Weißheit. Nach einem heftigen Kampf um die Triforce-Fragmente gelangen es Link und Zelda Ganondorf zu besiegen. Dieser nutzte aber das Fragment der Stärke und konnte sich so in den Dämonen GANON verwandeln. aber auch das nützte ihm nichts denn Zelda erflehte, während Link Ganon ablenkte, die Macht der Götter um Ganon zu versiegeln. Nach dem Kampf erzählte Zelda Link von ihrem Fehler Ganondorf unterschätzt zu haben. Mit der Bitte ihr ihren Fehler in der Vergangenheit zu zeigen schickte sie Link zurück in seine Zeit. Da Link ihr in seiner Zeit ihren Fehler gezeigt hatte, entwikelte sich die Zukunft dieser Vergangenheit anders als die Zukunft in der Ganon bezwungen wurde.

    So, Kapitel 3 und 4 schreib ich dann später dazu.

  2. #2
    Mitspieler Benutzerbild von Ramirez2987
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    72
    Kapitel3: Die Zukunft ohne Link (TWW)
    Wärend in Hyrule der Frieden wiederhergestellt worden war, schwor der versiegelte Ganon Rache. Allerdings konnte er vorerst nichts unternehmen, denn das Siegel der Götter war stärker als das Triforce-Fragment der Kraft. Leider arbeitete die Zeit für ihn denn das Ereigniss wo Link Ganon bezwang geriet in Vergessenheit und wurde zur Legende. Mit diesem Schwund verblasste auch das Siegel der Götter und Ganon kam frei. Als er begann das Königreich Hyrule zu terroriesieren fingen die Menschen an zu beten dass Link wiederkehre. Link konnte allerdings nicht wiederkehren denn er war nach dem Besiegen von Ganon in seine Zeit zurückversetzt worden. Somit musste der König von Hyrule sein Land opfern. Er versenkte sein eigenes Land im Meer nur damit Ganon es nicht bekam. Bei dieser Tat starben die meisten Hyruler. Nur diejenigen die auf den höchsten Berggipfen wohnten hatten diese Katastrophe überlebt, denn diese Gipfel schauten wie Inseln aus dem Meer. Das Land selbst war jedoch unter einer magischen Kuppel vor den Wassermassen geschützt worden. Ganon gab sein geliebtes Hyrule nicht auf, er erklomm die Gipfel von Hyrule, um dort nach dem Triforce zu suchen, mit dem er Hyrule wieder lebendig machen konnte. Allerdings wurde Ganon von den Nchfahren Hyrules aufgehalten und getötet worden, die zufälligerwise das Masterschwert gefunden hatten. Der König von Hyrule, der es geschafft hat all die Jahre zu überleben, nutzte die Macht des Tiforce um Hyrule ganz zu vernichten.

    Kapitel 4: Wärenddessen in Links wahrer Zeit. (ALttP)
    Nachdem Link, in seine Zeit zurückkam musste erst einmal Ganondorf (ich schreib extra -dorf weil er da noch nicht das Triforce der Stärke eingestzt hat) besiegt werden. Nur hatte Ganondorf es in den paar Tagen, die in dieser Zeit vergangen sind, es geschafft das Triforce an sich zu reißen. Allerdings war es ihm noch nicht Gelungen aus dem geheiligten Land zurück nach Hyrule zurück zu kommen. Sein Stellvertrerer Aghnim arbeitete aber daran. Link schaltete nun zuerst Aghnim aus bevor er mit dem magischen Spiegel in das geheiligte Land ging. Dort hatte Ganondorf sich der macht des Triforce zunutze gemacht und hatte das geheiligte Land in die Schattenwelt verwandelt. Dadurch wurde er zu Ganon. Link der die Verwandlung Ganondorf zu Ganon schon aus der anderen Zeit kannte, konnte so Ganon sehr leicht besiegen.

    Die nächsten Kapitel werden sich hauptsächlich um Randgeschichten wärend Links Weltreise handeln und somit recht kurz ausfallen.
    Euer Ramirez2987

  3. #3
    Passion Benutzerbild von Stacer
    Im Spiele-Forum seit
    May 03
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    4.010
    Hast du alles selbst geschrieben? Wenn ja: RESPECT !!!
    Finde, man sollte deinen Text mit mehr Comments würdigen!
    Mach weiter so!
    - Monatelang wird man zerlegen, was ein Moment mir angetan.

  4. #4
    Mitspieler Benutzerbild von Ramirez2987
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    72
    @Stacer
    Danke für die Blumen und um auf deine Frage zu kommen, ja ich habe alles selbst geschrieben (merkt man an den vielen Rechtschreibfehlern). Ich hatte am Anfang geschrieben, dass eventuelle Leser über inhaltliche Fehler sich ruhig auslassen können, da ich die Zusammenhänge der Zeldaspiele selbst (hoffentlich richtig) erkannt habe. Nicht dass sich irgendeiner beschwert, ich hätte die logischen Schlussfolgerungen von irgendeiner Site heruntergezogen.
    Erwähnenswert ist, dass Myamoto (der Erfinder Links) keinen Zusammenhang wollte.

  5. #5
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    151

    Wichtig

    @ Ramirez

    Nicht schlecht, deine Geschichte, aber ich hab nen Fehler gesehen: Link versetzte sich nicht mit Hilfe des Masterschwertes in die Zukunft, sondern er WURDE versetzt, von einem Weisen! Ansonsten aber BRAVO!!

  6. #6
    Profi-Spieler Benutzerbild von Essel
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 07
    Ort
    Termina^^
    Beiträge
    231
    Kannst du noch TP einbauen? also zwischen OoT und TWW?
    ZELDA OCARINA OF TIME wird für mich immer die beste Idee aller Zeiten sein!
    Zelda und Kirby geht über alles...und natürlich ist die Liebe an erster Stelle!.......Ja der da auf dem Profilbild bin ich.

  7. #7
    Mitspieler Benutzerbild von Ramirez2987
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    72
    @Essel:
    Da ich die Geschichte geschrieben habe, bevor TP rauskam, ist es etwas schwerer Tp einzubauen, da ich ein paar Ansätze verändern muss.

    Kapitel 2.5:

    Man sah in OoT, dass Ganon von Link und Zelda gebannt wurde. Dann kam der Abspann und man hörte, dass die Weisen Ganon gebannt hätten. Das ist genau der Punkt in TP, als Ganon von den Weisen in den Stein transportiert wurde. Diese "Steine" kennen wir ja aus LttP. Es war ein einfacher Teleporter in das Schattenreich. Nur sah das Schattenreich in TP anders aus als in LttP. Das kommt daher, da Ganon nicht mehr die Kontrolle über das gesammte Trifoce hatte. Also hatte er einen HiWi (Zanto) rekrutiert. (Ich vermute dass Aghnim und Zanto verwandte Personen sind, nur in den verschiedenen Zeitdimensionen)
    Zanto hat er dann, wie Aghnim, mit Macht ausgestattet und auf Hyrule losgelassen. Irgendwann wurde ein neuer Link geboren der in der Story von TP mitspielt. Nachdem Link mit dem Masterschwert, das er ja wieder aus der Zitadelle der Zeit geholt hat, Ganon besiegte, hat er ihn nur aufs neue versiegelt. Dass das Masterschwert dann irgendwo in der Pampa steckte ist egal. Denn unser Superheld von König hatte ja, viele Jahre später, ganz Hyrule unter Wasser gesetzt. Dabei wurde auch das Schwert durch die Gegnd gespült und blieb im Schloss hängen. (Da wars ja trocken) Das das Schwert nichtmehr in Ganons Magengegend rumhing ist, bedeutet dass Ganon, mittels Triforce der Kraft, das Schwert später besiegt hat. Deswegen hat das Masteschwert in WW auch Anfangs keine Power mehr.

    Das bedeutet also: 1.Aghnim ist ein Schattenweltler.
    2. Ein Triforcefragment ist mächtiger als das Masterschwert.
    3. Nach dieser Logik ist Link aus OOt und LttP derselbe. Das bedeutet der große Held der Zeit ist in Wirklichkeit ein Hasenfuß. (Zu sehen an der Verwandlung im Schattenreich ohne Mondperle in LttP)

  8. #8
    Tänzelnder Schatten Benutzerbild von Lejh-a-Yari
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 07
    Ort
    Wo mein Herz ist
    Beiträge
    1.304
    Blog-Einträge
    6
    Wow, echt toll gemacht, gratulation!

    Könntest du noch MM einbauen? Fände ich noch eine tolle Ergänzung, weil es ja so direkt auf Oot folgt.
    Trage deine Träume im Herzen.
    Der Mut dessen, der es führt, bestimmt die Kraft eines Schwertes.

    *'*'*'*'*
    Wir streicheln sanft den Atem des Windes, sein silberner Hauch erfüllt uns mit Demut.
    *'*'*'*'*
    Fühl den Wind.
    Sei frei.

Ähnliche Themen

  1. American History X
    Von xXDarkAngelXx im Forum Filme & TV
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 29.4.05, 13:02

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •