Umfrageergebnis anzeigen: Wo seid ihr aktiv oder besonders viel online?

Teilnehmer
4. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Facebook

    0 0%
  • Twitter

    0 0%
  • Instagram

    1 25,00%
  • Youtube

    1 25,00%
  • WhatsApp (o.ä.)

    2 50,00%
  • Snapchat

    1 25,00%
  • Internet-Foren

    2 50,00%
  • 9GAG (o.ä.)

    0 0%
  • Onlinegames (Teamspeak, Discord, etc.)

    0 0%
  • Sonstiges (bitte im Post nennen)

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage.
Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Die Zukunft der Social Media

  1. #1
    Will doch nur spielen Benutzerbild von Faustus
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    1.824
    Blog-Einträge
    17

    Die Zukunft der Social Media

    Gruß!

    Schon oft hatte ich in der Vergangenheit den Verdacht, dass auch Facebook irgendwann out sein und von irgendwas Neuem im Internet abgelöst werden würde. Das ist alles nur eine Frage der Zeit. In der immer kurzlebigeren Gesellschaft unausweichlich. Schon vor ein paar Jahren merkte ich zunehmende Zurückhaltung mit den Posts über die Trivialitäten aus dem Alltag der User - es schickte sich schlicht nicht mehr. Und nun lese ich immer wieder Userkommentare, die diesen Verdacht untermauern.

    Facebook ist so out wie Versace :3
    Ich habe keine Facebook zum Glück habe ich kein Facebook 
    Seit 7 Jahren abgemeldet 
    Facebook ist langsam am Absterben. Jeder benutzt nur noch Whats und Insta...
    Facebook? Das nutzt noch jemand?
    Facebook ist SOOO out alter

    Nach meinem Eindruck und einem Kommentar auf Youtube seien vor allem WhatsApp, Instagram und Twitter die großen Nachfolger von Facebook. Aber warum ausgerechnet Instagram und Twitter??? Die Seiten können doch fast gar nichts!
    Das ist ja glatt so, als würden die Leute von einem Adobe Photoshop auf Windows Paint umsteigen. Dieser Vergleich haut ja schon hin bei dem früheren Wandel von Internetforen auf die folgenden Social Media-Plattformen. Doch für diesen Umstieg hatte ich immerhin noch eine Erklärung: das größte virtuelle Netzwerk aus privaten Kontakten aus dem eigenen, wahren Leben.


    Was glaubt ihr?

    1.) Was ist der Grund für den Umstieg von Facebook auf diese Konkurrenz? Einfach das natürliche Verlangen nach stetig Neuem? Irgendwelche technisch-strukturellen Unterschiede? Oder einfach die Masse, der gefolgt wird, um nicht den Anschluss zu verlieren (Herdentrieb)? Und für den Umstieg auf WhatsApp: der Rückzug ins Private; in kleine, ausgewähltere Kreise?
    2.) Und wo seht ihr die Zukunft innerhalb oder außerhalb der Social Media? Was nutzt ihr und warum?

    > Social Media im Vergleich (Extra 3-Satire)


    MfG
    Faustus
    Geändert von Faustus (12.11.17 um 06:00 Uhr)

  2. #2
    Elite-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    May 12
    Beiträge
    337
    Moinsen!

    Eigentlich kann ich die erste Frage nicht beantworten, da ich "eigentlich" in keinem dieser sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagramm, Twitter etc. bin (warum eigentlich, erkläre ich an anderer Stelle). Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es irgendwann zu einem Punkt der Übersättigung kommt und sich der User nach etwas "Neuem", für ihn wesentlich Reizvolleren umschaut. Ich merke es zum Beispiel in meinem Bereich im Verkauf: Es gab einen regelrechten Run nach bestimmten Spielen. Dieser Run ist vorbei, dieses dereinst heißbegehrte Spiel liegt wie Blei in den Regalen und kein Hahn kräht mehr danach. Dafür "besinnt" man sich und "braucht ganz dringend das neue, in der Werbung angepriesene total heiße Spielzeug".
    Von der Seite her kann ich mir eben vorstellen, dass Facebook, Google+ und wie sie alle heißen einfach nicht mehr den Kitzel haben, der sie groß gemacht hat (allerdings fällt es mir schwer zu glauben, dass die Social Media Platformen nun vollkommen aussterben werden. Ich bin davon überzeugt, dass sich noch sehr viele Menschen auf ihnen rumtummeln werden und es ausgiebig nutzen. Zu viele, als dass man "Bye-Bye" sagen dürfte.

    Zur zweiten Frage: Ich nutze tatsächlich weiterhin Foren (Totgesagte leben länger), wenngleich jetzt nicht mehr so großartig viele. Es gibt ein Autorenforum, das ich sehr häufig aufsuche, natürlich mein eigenes (von dem ich hoffe, ich finde mal die Muße und Ruhe und Willenskraft, dass ich mich intensiver darum kümmere), hier das Spieleforum ... Die Frage nach dem Warum, kann ich eigentlich gar nicht so richtig beantworten. Sicherlich spielt Gewohnheit eine Rolle, auch die Gewissheit, dass man in Foren eine Community kennengelernt hat, mit der man sich gut versteht, ist sicherlich ein nicht zu unterschätzender Faktor, der mich an Foren bindet.
    Die Problematik bei Foren sehe ich eher dadrin, dass es einfach zu viele zu denselben Themen sind, was halt irgendwo auch wieder zu einer Übersättigung führt(e). Ein weiteres Problem - zumindest meiner bescheidenen Meinung nach - der Foren ist, dass sie im Grunde genommen sehr viel Pflege und Engagement erfordern und so mancher User meinte, dass ihm das nicht wert sei respektive auch der Aufwand so groß wurde, dass einfach zu viel Zeit drauf ging und anderes auf der Strecke blieb. Hinzukommt meines Erachtens auch, das User meistens beleidigt abspringen, wenn ihre Frage nicht innerhalb von 2 Minuten beantwortet wurde.
    Wie schaut das Social Media der Zukunft aus?
    Tja, keine Ahnung. Ich kann mir allerdings sehr gut vorstellen, dass irgendwann mal ein kreativer Mensch eine Idee hat, die so innovativ wirkt, dass die Masse auf diesen Zug aufspringt und auch das eine oder andere Unternehmen in Windeseile diese Idee ebenfalls umsetzt (eventuell sogar verbessert?), um sich auch ein großes Stück vom Kuchen abzuschneiden.

    Um noch kurz auf meine Tätigkeit in einem Social-Media-Netzwerk zu kommen: Ich bin eines netten sympathischen tages auf die Idee gekommen, für meine (noch immer geplante) Webseite, (für die ich mich noch immer nicht so richtig aufraffen konnte etwas dafür zu machen) ein soziales Netzwerk auf meinen Webspace zu schieben, bei dem die User wesentlich mehr Einfluss auf ihre Daten haben als auf die kommerziellen Social Media Netzwerke. Dieses Netzwerk nennt sich friendica. Bisher gibt es da aber nur ein Mitglied, nämlich meine Wenigkeit, weil ich mich erstmal schlau lesen muss, was ich alles machen kann und vor allen Dingen, welche Regeln ich beachten muss, damit ich nicht wegen irgendwelcher Gesetzesübertretungen vor den Kadi gezerrt werde.
    Da es sich bei dem Webseitenprojekt um eine Schülerhilfenseite handeln wird, muss ich darauf achten, dass es nicht zum Mobbing etc. kommt. Aber dass alles muss ich erst noch recherchieren.

  3. #3
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 17
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8
    Also ich benutze persönlich "nur" noch Whatsapp fürs schreiben mit Freunden etc. Instagram, Snapchat und YouTube dienen für mich lediglich der Unterhaltung um ehrlich zu sein. Kann es vielleicht für die meisten so sein, dass der Grund warum sie sich bei Facebook abgemeldet haben, das immer mehr ältere Menschen nun darauf zu greifen?

    Ich bin zwar ab und zu noch auf Facebook, aber wirklich nur wenn es bei den anderen Netzwerken nichts interessantes gibt, was eigentlich sehr selten der Fall ist. Ein weiterer Grund ist auch, da ich Familie im Ausland habe, die meistem dort angemeldet sind, und das dort auch eine gute Möglichkeit bietet, mit denen zu schreiben, telefonieren etc.

Ähnliche Themen

  1. Die Eliten von morgen, Die Dummheit der Zukunft?
    Von AmbiBaha im Forum Bildung & Wissenschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.3.16, 11:07
  2. Die Zukunft der SFL
    Von Silo-san im Forum Spieleforum Fantasy League
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.10.14, 10:38
  3. Die Zukunft der Filmindustrie
    Von FreeZZa im Forum Filme & TV
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.4.09, 20:15
  4. Die Zukunft der Aufbauspiele!!!!
    Von Neox im Forum Aufbau-Spiele
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.12.04, 16:16
  5. Die Zukunft der Konsolen ?!
    Von spider jerusalem im Forum Allgemeines Gaming-Forum
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29.1.04, 15:35

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •