Umfrageergebnis anzeigen: Wie gefällt euch das Spiel Dante's Inferno?

Teilnehmer
8. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 10/10

    0 0%
  • 9/10

    0 0%
  • 8/10

    5 62,50%
  • 7/10

    1 12,50%
  • 6/10

    1 12,50%
  • 5/10

    0 0%
  • 4/10

    0 0%
  • 3/10

    0 0%
  • 2/10

    0 0%
  • 1/10

    1 12,50%
Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Dante's Inferno

  1. #1
    The Blood Hunter Benutzerbild von metatron
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    2.118

    Dante's Inferno

    Dante's Inferno


    Entwickler: Visceral Games
    Publisher: Electronic Arts
    Genre: Action
    System: PS3, PSP, Xbox 360
    Altersfreigabe: 18 (!)
    Spieler: 1






    Einleitung:

    Gleich vorne Weg. Ich habe die PSP-Version gespielt, bei der einige Inhalte fehlen und einige anders gemacht wurden.
    Ein Kumpel hatte mir das Spiel empfohlen, da man es mit God of War recht gut vergleichen kann.
    Auch prügelt sich der Protagonist, der kein strahlender Held ist, durch Horden von Monstern.
    Dabei ist die Atmosphäre immer sehr düster, was wohl daran liegt, dass man durch eine Hölle streift.




    Story:

    Das Spiel erzählt die Geschichte aus dem ersten Buch von Dante Alighieris Göttliche Komödie.
    Man übernimmt die Rolle von Dante einem Krieger zur Zeit der Kreuzzüge, der während dieser eine Begegnung mit dem Tod (hierbei ist wirklich Der Tod gemeint) hat.
    Als Dante nun von den Kreuzzügen wiederkommt, muss er feststellen, dass seine Geliebte Beatrice grausam ermordet wurde und ihre Seele von Luzifer in die Hölle geführt wird.
    Warum Beatrice, deren Seele eigentlich eher im Himmel hätte landen sollen, jetzt in die Hölle kommt erfährt man nun auf Dantes Weg durch die neun Zirkel der Hölle
    Doch eines ist gewiss, Luzifer plant nichts gutes.
    Während er nun durch die Hölle wandert, immer auf der Suche nach Beatrice, muss er sich all seinen Sünden und seiner Vergangenheit stellen.




    Gameplay:

    Wie bereits erwähnt, spielt sich Dante's Inferno ähnlich, wie God of War. Da ich nur die PSP-Version besitze, geh ich auch nur auf diese Steuerung ein. Abweichungen zu den anderen Versionen sind daher nicht ausgeschlossen.
    Dante wird klassisch mit Hilfe des Analog-Stick bewegt. Das drücken der Steuerkreuztasten aktiviert den jeweiligen Zauber, sofern er bereits „erlernt“ wurde.
    Dante greift mit leichten Angriffen durch drücken der ■-Taste an und schlägt mit starken Angriffen durch drücken der ▲-taste zu. Beide Angriffsarten lassen sich natürlich verbinden, um noch mehr Schaden anzurichten. Hierbei greift er immer mit seiner Sense an.
    Dante's zweite Waffe, neben seiner Sense, ist Beatrice heiliges Kreuz, welches er mit der ●-Taste seinen Gegnern entgegen schleudert. Dabei wirft er nicht direkt das Kreuz, sondern ein heiliges Abbild von diesem.
    Springen ist auch hier wieder auf die x-Taste gelegt worden und springen muss man in diesem Spiel sehr oft.
    Mit L blockt man und mit R kann man die, von God of War gewohnten, Situationskommandos ausführen.
    Bei schwachen Skelettkriegern ist dies jederzeit möglich, bei allen anderen Gegnern, muss man diese erst schwächen, bis ein R in ihrer nähe sichtbar wird.
    Wenn R betätigt wird, hat der Spieler die Wahl zwischen Bestrafung und Erlösung. Die Wahl wird mit der ■-Taste für Bestrafung und mit der ●-Taste für Erlösung getätigt.
    Je nachdem, was man gewählt hat, bekommt Dante Punkte für seine Boshaftigkeit, was seine Sense stärker macht und ihm neue Fähigkeiten für diese freischaltet oder er bekommt Punkte für seine Rechtschaffenheit, was dem Kreuz neue stärke und Fähigkeiten verleiht.
    Diese Fähigkeiten sind aber nicht sofort möglich, sondern müssen erst noch mit gesammelten Seelen gekauft aktiviert werden.
    Die Seelen werden von besiegten Gegner aufgesammelt und durch das finden und richten von Verdammten, die sich auf Dante's Weg befinden. Bei jedem Verdammten hat der Spieler die freie Entscheidung, ob er sie Bestraft oder Erlöst. Dies hat aber keine tiefere Bedeutung für das Spiel, sondern bietet dem Spieler nur die Möglichkeit, seine Boshaftigkeit/Rechtschaffenheit zu erhöhen.
    Neben seinen eigenen Waffen kann Dante hin und wieder aber auch auf die Kräfte eines Ungeheuers zurückgreifen, sobald er es sich gefügig gemacht hat. Auch dies macht er wieder durch schwächen und dann das betätigen von R.

    Neben den klassischen Kämpfen, muss Dante auf seinem Weg eine Menge von Kletterpartien und Hindernissen überwinden. Dabei gibt es einige, die ich als recht unfair erachte und häufig unnötiges sterben verursachen. Schon recht früh im Spiel, bricht während eines Kampfes beispielsweise immer ein Stück Boden plötzlich weg und wenn man falsch steht ist man sofort tot.

    Ein weiterer Aspekt des Spieles ist die Figur des Vergil, hier ein Dichter, der Dante seinen ersten Zauber gibt und ihn von da an durch die Hölle begleitet. Wenn man ihn auf dem Weg findet, sollte man ihn unbedingt ansprechen. Nicht nur, dass seine Erzählungen im Gesamten sehr gut sind, schenkt er Dante immer ein paar Seelen, wenn dieser ihm 2 mal zu gehört hat. Also immer 2 mal ansprechen, wenn man ihn gefunden hat.




    Grafik:

    Das Spiel wird in einer sehr düsteren, zur Hölle passenden, Atmosphäre präsentiert. Alleine Dante wirkt mit seinem Kreuz auf dem Oberkörper beängstigend.
    Die einzelnen Charaktere und Monster sind gut detailliert, auch auf der PSP sind Mimik und Gestik stimmig. Bei einigen dieser Kreaturen denkt man sich auch, dass es ekliger nicht mehr geht.
    In den Zwischensequenzen wirken die Figuren zu dem sehr lebendig. Neben diesen lebendigen Sequenzen, kommen auch häufig Sequenzen, die in einer Art Comic-Grafik präsentiert werden.
    Zu dem läuft das Spiel flüssig und kommt ohne Unterbrechungen aus.




    Sound:

    Der Sound ähnelt dem von God of War sehr. Die Hintergrundmusik passt zur düsteren Stimmung des gesamten Spieles.
    Die Akustik von Dante’s Inferno wird jedoch hauptsächlich von den variantenreichen Umgebungsgeräuschen und Soundeffekten geprägt.




    Pro:

    • düstere Atmosphäre
    • spannender Storyverlauf
    • interessanter Protagonist
    • Vergil, der Dichter (ja, mir gefällt die Figur halt)




    Kontra:

    • einiges einfach kopiert
    • unnötige Tode ziehen das Spiel in die Länge und frustrieren
    • zu wenige unterschiedliche Monster





    Fazit:


    Dante’s Inferno ist bestimmt kein Spiel für zart Besaitete. Das Abenteuer ist nicht bloss von der Hintergrundgeschichte her ein Abstieg in die Hölle, sondern auch visuell halten sich die Entwickler mit erschreckenden Darstellungen nicht zurück.
    Dante's Inferno kommt eindeutig als ein God of War Klon daher, kann damit aber sehr gut überzeugen. Wer also God of War mag, wird hiermit wohl seinen Spaß haben.
    Mich persönlich haben einige der Sprungpassagen und der Hindernisse sehr genervt, weil die doch häufig zum Tode geführt haben. Im gesamten Spielverlauf bin ich in keinem Kampf wirklich durch Gegner gestorben, sondern nur, weil ich irgendwo runter gefallen bin. Dies ist mir auch einige Male während Kämpfe passiert.
    Aber man sollte wohl nicht auf die PSP Version zurückgreifen, denn beim recherchieren sind mir doch einige Unterschiede aufgefallen. So ist beispielsweise der Finale Bosskampf stark gekürzt worden und die Reliquien, die Dante im Kampf helfen sollen wurden vollständig weggelassen.
    Leider bietet das Spiel, bis auf die Hauptstory nichts, um den Spieler nach Beendigung dieser, das Spiel weiterzuspielen.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dantes_Inferno-cover.jpg
Hits:	55
Größe:	63,0 KB
ID:	83092


    Endwertung:

    Punktvergabe von 1 (schlecht) bis 10 (spitze)

    Grafik: 9
    Sound: 8
    Steuerung: 9
    Umfang: 8
    Story: 10
    Spielspaß: 7
    Gesamtwertung: 8,5


    P.S.: Anscheinend macht sich einer hier im Forum einen Spaß daraus bei meinen Umfragen jedesmal nur eine 1 zu nehmen (ohne diese zu Begründen), deswegen werd ich ab jetzt Umfragen weglassen...
    Geändert von metatron (9.7.10 um 18:22 Uhr)
    Wenn jeder was Besonderes (oder anders) ist, ist es keiner!

Ähnliche Themen

  1. Dantes Inferno
    Von LucaRiemer im Forum Action & Adventures
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.2.10, 23:00
  2. [PS3] Dante's Inferno (Release: 9. Februar 2010)
    Von Eviga im Forum News und Gerüchte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.1.10, 21:50
  3. mein neues video: Dante's little worlD v1.2
    Von his1nightmare im Forum Devil May Cry 4
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.1.09, 23:16
  4. InFernO
    Von benda im Forum Yu-Gi-Oh Deck-Strategien/Bewertungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.8.04, 20:00

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •