Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: City Life - kein Geld mehr

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 10
    Beiträge
    5

    City Life - kein Geld mehr

    Gerhard Eichberger


    Das ist mein erstes Posting in diesem Forum.

    Seit kurzem habe ich das Spiel City Life von Deep Silver.

    Bei meinem ersten Versuch, eine Stadt zu bauen, habe ich nun das Problem, daß mir das Geld ausgegangen ist. Es kamen nämlich Meldungen, daß in den Fabriken die Leute fehlen. Mehr Wohnhäuser kann ich aber nicht aufstellen, weil ich kein Geld mehr habe.

    Dann habe ich mir gedacht, ich warte einfach, bis die Fabriken genug erwirtschaftet haben. Aber wenn ich auch nichts baue, wird das Geld weniger statt mehr, bin schon längst im Minus.

    Es kamen Meldungen, daß es keine Wohnmöglichkeiten für Trendsetter gibt. (Es sind gar keine Trendsetter in der Stadt, nur Arbeiter, Hippies und Taglöhner - ich kann auch gar keine Freizeiteinrichtungen für Trendsetter bauen, das ist alles noch gesperrt.) Weiters kommen bei einigen Gegenden Meldungen, daß keine Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind, obwohl ich einen Greißler und zwei Supermärkte aufgestellt habe. (Allerdings mußte ich wegen Überschuldung einen älteren Spielstand laden, daher fehlt jetzt ein Supermarkt, also gibt es Versorgungsprobleme.)

    Außerdem fällt mir auf, daß die blauen Einfamilienhäuser der Arbeiter plötzlich verändert werden in graubraune Bruchbuden. Wieso das?

    Weil ich nichts mehr bauen konnte, habe ich einen älteren Spielstand geladen.

    Der zeigt mir folgende Daten:

    Verfügbare Mittel: 23.740,--
    Monatsabrechnung: -209,--
    Bevölkerung: 276 Personen
    44 % Arbeiter
    30 % Hippies
    26 % Tagelöhner
    0 % fertig von Bronze

    Ich habe jetzt ein billiges Restaurant für Hippies, ein billiges Restaurant für Arbeiter, ein medizinisches Zentrum, eine Feuerwehr, fünf Windkraftwerke, einen Supermarkt und einen Greißler.

    Einen Haufen Fabriken für Taglöhner, mehrere kleinere und einige größere Fabriken für Arbeiter (letztere weiter weg vom Wohnraum, wie empfohlen).

    Vor allem die Hippies und teilweise auch die Arbeiter haben Versorgungsprobleme. Der Versuch, Geschäfte aufzustellen (siehe oben) führt dazu, daß ich ins Minus komme und dann nichts mehr kaufen kann.

    Es kommen folgende Warnmeldungen:

    * Personalprobleme!
    * Die Versorgungsdienste in der Kritik!
    * Die Abfallentsorgung kommt uns teuer zu stehen!
    * Bauen Sie Wohnhäuser!
    * Die Arbeit bietet keine Aufstiegschancen!

    Das Problem ist: Ich kann das alles nicht ausführen, weil das Geld zuwenig ist. Außerdem kann ich keine Fabriken für Trendsetter bauen, da die entsprechenden Gebäude-Menüpunkte noch gesperrt sind.

    Was tun?


    Gerhard
    Geändert von Gerhard Eichberger (21.2.10 um 19:11 Uhr)

  2. #2
    !Hardware Insider! Benutzerbild von Thomas der Haundle
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 09
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.003
    versuch es nochmal neu...

    die arebiter wurden zu tagelöhner daher die verwandlung...
    gegen apfallentsorugung hilft ne müllkippe (gute einahme quelle) für strom zu anfang windräder...
    die trendsetter meldung kannst du ignorieren.
    man kann kredite aufnehmen... musst mal die einstellung suchen.
    der güstige laden und die arztpraxis reichen für den anfang... später dann 1 bedarfsgebäude für beide ect.ect. erst wenn sie danach verlangen!
    auch die aufstiegschancen meldung kann man erstmal ignorieren. entsprechende gebäude werden erst später freigeschaltet...

    Sorry about that. I’m pretty pissed off, so I can’t guarantee that I’ll hold back next time.
    out of
    Toaru Majutsu no Index Light Novel Volume 20 ( zu einem Bomberpiloten der Mikoto bedroht)

  3. #3
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 10
    Beiträge
    5
    Gerhard Eichberger


    Danke für Deine rasche Antwort.

    Zitat Zitat von Thomas der Haundle Beitrag anzeigen
    versuch es nochmal neu...
    Nunja, ich habe mit dem gespeicherten Spielstand weitergespielt und dann eben keinen Supermarkt gebaut. Offenbar war der der Knackpunkt, der verursacht wohl zuviele Dauerkosten.

    Eigentlich sollte ein Supermarkt der Stadt Einnahmen bringen und nicht noch was kosten. (Ist zumindest bei uns in der Ortschaft so.)

    Jetzt hab' ich halt ein paar zusätzliche Greißler (Grocery) aufgestellt. Dennoch erreiche ich damit nicht alle Wohnhäuser der Arbeiter. Jetzt ist über den Arbeiter-Einfamilienhäusern ein Baumsymbol. Was mich aber doch sehr wundert, schließlich stehen die Häuser ja eh am Rande der freien Natur. Jetzt habe ich ihnen halt einen Platz hingebaut, damit sie befriedigt sind. (Wenn das ein Städteplaner sieht, schlägt er die Hände zusammen - ein Platz mitten im Grünen!)

    Zitat Zitat von Thomas der Haundle Beitrag anzeigen
    die arebiter wurden zu tagelöhner daher die verwandlung...
    gegen apfallentsorugung hilft ne müllkippe (gute einahme quelle) für strom zu anfang windräder...
    Das war einer der Knackpunkte. Ich hatte noch keine Müllkippe und wußte nicht, daß die Müllentsorgung soviel kostet. (Ist im Verhältnis doch ein wenig unrealistisch.)
    Zitat Zitat von Thomas der Haundle Beitrag anzeigen
    die trendsetter meldung kannst du ignorieren.
    man kann kredite aufnehmen... musst mal die einstellung suchen.
    Kredite aufzunehmen ist nicht meine Art, auch im wahren Leben nicht. (Stichwort: Schuldenfalle - gibt's die nicht auch bei City Life?)
    Zitat Zitat von Thomas der Haundle Beitrag anzeigen
    der güstige laden und die arztpraxis reichen für den anfang... später dann 1 bedarfsgebäude für beide ect.ect. erst wenn sie danach verlangen!
    auch die aufstiegschancen meldung kann man erstmal ignorieren. entsprechende gebäude werden erst später freigeschaltet...
    Naja, ich habe schon ein paar Gebäude für die Leute aufgestellt. So beispielsweise je ein billiges Restaurant für die Arbeiter und Hippies, einen Basketballplatz und eine Freizeitanlage für die Taglöhner und eine Konzerthalle für die Hippies.

    Jetzt habe ich aber ein anderes Problem:

    Ich wollte eine Brücke über den Fluß bauen. Leider funktioniert das nicht. Ich kriege entweder die Meldung, daß die Brücke zu kurz ist oder es wird gemeldet, daß das Gelände zum Bebauen ungeeignet ist. (Es ist die Stelle am Bildschirmfoto im oberen Teil, wo die Straße beim Fluß aufhört.)

    Was tun?

    Achja:
    Macht es Sinn, einen Spielstand hier zu veröffentlichen?

    Na, ich probiere mal, hier die im SAVES-Ordner befindliche Datei beizulegen. (Ich hab' sie ins .jpg-Format umgewandelt, da .bmp hier nicht erlaubt ist.)


    Gerhard
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	game_snap.jpg
Hits:	96
Größe:	72,1 KB
ID:	81433  

  4. #4
    !Hardware Insider! Benutzerbild von Thomas der Haundle
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 09
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.003
    für tagelöhner bruach man gar keine bedrafsgebäude die kosten mehr als das sie was bringen, tagelöhner sind wunschlos glücklich. auch die farbrieken der tagelöhner bringen nix zu geringe einahmen...


    zum brücken problem hilft nur austesten wie die brücke eben angezeigt wird...

    Sorry about that. I’m pretty pissed off, so I can’t guarantee that I’ll hold back next time.
    out of
    Toaru Majutsu no Index Light Novel Volume 20 ( zu einem Bomberpiloten der Mikoto bedroht)

  5. #5
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 10
    Beiträge
    5
    Gerhard Eichberger


    Zitat Zitat von Thomas der Haundle Beitrag anzeigen
    für tagelöhner bruach man gar keine bedrafsgebäude die kosten mehr als das sie was bringen, tagelöhner sind wunschlos glücklich. auch die farbrieken der tagelöhner bringen nix zu geringe einahmen...
    Ich hab' jetzt mehrmals den alten Spielstand geladen und unterschiedlich weitergemacht.

    Einmal habe ich einen Kredit aufgenommen, weil ich im Minus war. Wenigstens konnte ich damit noch ein paar Unternehmen für Arbeiter aufstellen, die wirklich was bringen. Durch die Kreditrückzahlungen kam ich allerdings noch mehr ins Minus, was sich allerdings nach der Rückzahlung der Kredite geändert hat, dann wurde das Minus weniger, bis es wieder ins Plus kam. Ich erwirtschaftete dann ein Plus von ca. 200 im Monat. (Hab's lange mit fünffacher Geschwindigkeit durchlaufen lassen.)

    Dann sind mir die Taglöhner abgehauen, obwohl ich ihnen mehrere Freizeiteinrichtungen gebaut habe - es war kein einziger mehr da, deren Wohnungen wurden alle zu Hippie- und Arbeiterwohnungen. Die Bevölkerung war nur ein paar hundert Leute. Viel bauen konnte ich auf diese Art nicht. Außerdem kamen Meldungen, daß die städtischen Einrichtungen ohne Taglöhner nicht funktionieren.

    Darum habe ich wieder mal einen Spielstand geladen und gleich viel mehr Fabriken für die Abeiter gebaut und gewartet, bis ich über 60.000 Geld hatte. Da ging's zunächst bergauf - die Bevölkerungszahl stieg an, sodaß dann einige neue Gebäude freigeschaltet worden sind, daher baute ich auch gleich Grundschulen, eine Bibliothek und ein Gymnasium. Ich konnte auch ein paar billige Hotels bauen und auch einige große Unternehmen für Hippies und für Arbeiter.

    Aber es gibt jetzt dauernd Konflikte zwischen den Arbeitern und den Hippies, auch Feuer ist nicht selten (Feuerwehren vorhanden). Ich habe da auf friedensstiftende Einrichtungen gesetzt und solche aufgestellt - die gehen aber auch ins Geld.

    Weiters kommen Meldungen, daß zuwenig Taglöhner da sind. Irgendwie werden die immer weniger, wurscht, was ich mache. Fast allen Taglöhnerfabriken fehlen die Taglöhner.

    Es gab nur ganz wenige Stellen, wo die Straße braun (= Taglöhnerviertel) ist. Als ich eine dieser Straßen (die zwischen dem Hippie- und dem Arbeiterbereich lag), verlängerte, damit Hippies in Lebensmittelläden im Arbeiterviertel zur Arbeit fahren können (diese Geschäfte sind unbesetzt, weil es wohl den Hippies zu weit ist), verwandelte sich der Bereich vom Taglöhnerviertel in ein Arbeiterviertel (= blaues Straße), was zur Folge hatte, daß aus den Taglöhner-Wohnhäusern Arbeiterwohnhäuser wurden, die Taglöhneranzahl noch weiter absank und prompt Konflikte zwischen Hippies und Arbeitern an dieser Stelle nun auftreten. Ähnliches ist auch an anderen Stellen passiert, sodaß es mittlerweile überhaupt kein Taglöhnerviertel mehr gibt und die Arbeiter- und Hippie-Viertel nunmehr allesamt aneinander grenzen (sieht man mal von ein paar Stellen ab, wo die Straßen noch neutral sind, weil ein längeres Stück unbebaut).

    Zuweilen kamen auch schon Trendsetter (allerdings höchstens 1 %), die blieben aber nur kurze Zeit. Die beklagen sich über mangelnde Versorgung, obwohl der Greißler (Grocery) gleich daneben ist. Weiters kommt gleich ein rotes Baumsymbol über deren Haus. Dann habe ich für die Trendsetter einen Supermarkt gebaut, aber gleich darauf wurde aus der Trendsetter-Wohnanlage wieder eine Hippie-Wohnanlage. Ähnliches ist noch ein paarmal passiert.

    Dann habe ich wieder einen Kredit aufgenommen, dermal recht viel und noch ein paar große Unternehmen und Fabriken für die Arbeiter und Hippies gebaut. Doch die Rechnung geht nicht auf: Es kommen nicht mehr Trendsetter und ich schaffe es nicht, wieder ins Plus zu kommen.

    Meine derzeitigen Werte:
    ===================

    Einwohner: 12.080
    63 % Arbeiter
    36 % Hippies
    1 % Tagelöhner
    Trendsetter sind manchmal sehr kurzfristig da, aber nie mehr als 1 %.

    Verfügbare Mittel: ............................... -13.951.016,--
    Wohnungs- und Unternehmensbilanz: ............... 7.286,--
    Ausgaben für Dienstleistung und Infrastruktur: - 17.329,--
    Erstellung der Monatsbilanz: .......................... 10.063,--
    Kassenlage am Monatsende: .................. -13.981.107,--

    Meine fünf größten Ausgaben:

    Bildung: ......... 5.708,--
    Sozialer Friede: 3.040,--
    Sicherheit: ..... 2.974,--
    Versorgung: ... 2.220,--
    Gesundheit: ... 1.194,--


    Meine fünf größten Einnahmen:

    Fabriken der Arbeiter: ....... 6.980,--
    Wohnhäuser der Arbeiter: .. 1.310,--
    Fabriken der Hippies: ........... 930,--
    Wohnhäuser der Hippies: ...... 780,--
    Müll: ................................. 301,--

    Zitat Zitat von Thomas der Haundle Beitrag anzeigen
    zum brücken problem hilft nur austesten wie die brücke eben angezeigt wird...
    Das habe ich zwar auch noch nicht gelöst, aber zuerst sollte ich mal ins Plus kommen.

    Kann man hier das gespeicherte Spiel hochladen?

    Gibt es irgendwo ein Forum, wo die Leute ihre Spielstände hochladen, damit man sich sowas als Beispiel mal runterladen kann?


    Gerhard
    Geändert von Gerhard Eichberger (27.2.10 um 16:01 Uhr) Grund: Problem der verschwundenen Taglöhnerviertel dazugenommen

Ähnliche Themen

  1. HÄNDLER kein geld mehr
    Von Schwarzhai im Forum Gothic 3
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.10.07, 19:51
  2. kein geld bei Anno 1503
    Von Atem im Forum Anno 1503
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.3.07, 16:02
  3. kein Geld bei FM06
    Von Bauer11 im Forum Fußball Manager (FM)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.7.06, 00:27
  4. kein geld
    Von FIDDY im Forum Fußball Manager (FM)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 17:16
  5. Kann kein Half Life 2 mehr spielen
    Von sucel im Forum Half-Life 2
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.2.05, 23:17

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •