Seite 4 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 49 bis 64 von 161

Thema: Regeldiskussion - Klärung auftretender Regelfragen

  1. #49
    Tschiep! Benutzerbild von Doofvogel
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    Im Schwabaländle
    Beiträge
    2.814
    Ganz übersehen, daher etwas verspätet.

    Generell bin ich der Ansicht, das spiel so einfach und logisch zu halten, wie möglich.


    Was passiert, wenn das Freudenwesen den Rudelführer aufsucht, welcher gerade dabei ist Spieler X zu verwandeln?
    Das ist gleich mal ne sehr knifflige Frage, weil es einfach keine Möglichkeit gibt, beide Rollen miteinander zu verknüpfen. Generell schlägt ein "kann nicht" ein "kann", aber hier sind beide ein "nicht". Hmm, für mich wirft die Frage eine Grundsatzfrage auf: Sollte man Fressen und Verwandlen differenzieren? Meiner Meinung nach: Nein!

    Wenn man zwei Sekunden weiter denkt, führt das allerdings zu Problemen mit Heilern, Schutzengeln und Co. Dies könnte man verhindern, indem man bei diesen Rollen nicht mehr sagt, "Sie können ein Fressen verhindern", sondern "sie können einen Tod verhindern", dazu sag ich gleich noch was bei Frage 2. Wenn wir dese Änderung (Fressen = Verwandlung) einführen würden, könnte man den Zusatz "kann nicht verhindert werden" streichen, und die Sache mit dem FW ist klar. Das FW verhindert in diesem Fall die Verwandlung und das FW wird gefressen. Klar ist die Verwandlung ein elementarer bestandteil des Balancing und das Ausfallen ein gravierender Eingriff ins Spiel, aber das ist ein Erstnachtsfressen auf den Seher auch.

    Was passiert eigetnlich mit diesem Absatz:

    Andersherum, wenn das Freudenmädchen gefressen wird, verfällt ebenfalls der Besuch. Besucht es einen Wolf und wird dabei gefressen, wird der Wolf dennoch enttarnt (alternativ: Wird nicht enttarnt)
    Find ich ziemlich verwirrend, vorallem da alterativen immer so ne Sache sind. Prinzipell müsste das FW ja vor dem Fressen greifen, sonst macht die ganze Rolle keinen Sinn, ergo -> FW besucht den Wolf vor dem Fressen -> wird in seinem Haus getötet -> die "Sauerei" entlarvt den Wolf am nächsten Morgen


    Schützt der Heiltrank vor dem ersten Angriff durch eine der genannten Parteien?
    Wie ich es oben schon erwähnte, fände ich es gut, wenn wir das ganze über "verhindert einen Tod" regeln würden. Macht einfach viel mehr Sinn. Demnach würde es auch bei entsprechenden Drittparteien greifen.


    Was passiert, wenn der Spieler, mit dem der Jäger verliebt worden ist, gefressen wird?
    Auch hier wäre es möglich, das ganze auf "wenn der Jäger stirbt" zu ändern. Wenn wir es weiterhin über Fressen/Lynchung regeln stellen sich wieder Fragen was passieret, wenn eine Drittpartei die Finger im Spiel hat. Demnach würde auch ein Suicid einen Schuss auslösen.

    Koria-Jünger
    Schützt diese Rolle vor Angriffen seitens des Vampirs bzw. Drittparteien?
    Siehe oben. Tod ja/nein? -> schütz/schützt nicht. Den Zusatz mit "Schuztengel schütz vor Bissen" sollte man aber beibehalten.


    Muse
    Ähm, ja. Selten so ne dämliche Rolle gehört, könnte von dark sein . Okay, ich will niemanden ans Bein pinkeln, aber ich finde die Rolle so unsinnig, könnte man mMn komplett streichen.


    Vampierbiss zu Jäger und Medium
    Hmm. Damit der Vampier mit der Inforamtion auch etwas anfangen kann, wäre ich dafür, dass die nächste Nacht auch noch zählt. Also Biss Nacht 1: Von Nacht1 bis inklusiver Nacht 2 kann er den Schuss diktieren bzw nicht durch das Medium sterben.

    Medians
    Keine Ahnung wie die interagieren, daher halt ich mich da raus.


    Naja. Was mir so vorschwebt wären schon gravierende Änderungen bei der Formulierung im Regelwerk, aber wie gesagt fände ich das sinnvoller, da einfach und logisch. Je weniger Sonderfälle desto weniger Verwirrung.

    Grüße
    Doofvogel
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  2. #50
    Verehrt und Angespien Benutzerbild von Shintaro
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Am goldenen Rhein
    Beiträge
    4.251
    Was passiert, wenn das Freudenwesen den Rudelführer aufsucht, welcher gerade dabei ist Spieler X zu verwandeln?
    Ich bin dafür, dass das FW gefressen (und der RF damit enttarnt) wird, die Verwandlung aber nicht verhindern kann. Schließlich galt die bei WW bisher als das einzige absolut Unverhinderbare (was ja auch für das vom SL beabsichtigte Balancing sehr wichtig ist).

    Ingame würde das FW dann abends, vor dem eigentlichem Fressen, das Haus des RF betreten, und dort von ihm getötet werden; anschließend macht sich der RF im Blutrausch auf, um einen weiteren Bürger anzufallen...

    Andersherum, wenn das Freudenmädchen gefressen wird, verfällt ebenfalls der Besuch. Besucht es einen Wolf und wird dabei gefressen, wird der Wolf dennoch enttarnt (alternativ: Wird nicht enttarnt)
    Das sehe ich wie Doofvogel.
    Der besuch des FW liegt chronologisch definitiv vor dem Aktivwerden der Wölfe, also geht seine Fähigkeit vor. Der Rest des Rudels steht vielleicht um Mitternacht im leeren Haus des FW, das jedoch stirbt in dem Moment im Bett des besuchten Wolfs, der damit unweigerlich enttarnt wird.
    Schweigen wird oft falsch interpretiert, aber nie falsch zitiert.
    F. J. Sheen

  3. #51
    Nothing personal Benutzerbild von pothead
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    5.925
    Ich kann Doofvogel und Shintaro jeweils nur zustimmen.
    Vor allem was die Einfachheit angeht.

    Einige der Fragen sind sogar schon beantwortet und als Regel bzw. Regeländerung aufgenommen.
    Klick Mich!

    Wenn die Verwandlung nicht von einem Engel verhindert werden kann, dann erst recht nicht von einem Freudenwesen.
    Die Verwandlung ist durch nichts zu verhindern. Kurz und knapp!

    Eigentlich ist der Rest ebenso einfach.
    FW besucht Wolf: Wolf geoutet, FW tot!
    Wolf(Rudel) frisst FW: FW tot
    FW besucht Wolf und Rudel frisst FW: FW tot, Wolf geoutet!
    Die Alternativen sollten sich, meiner Meinung nach, auf die Art des Outings beschränken.
    Also direkt geoutet, per Hinweis/Rätsel geoutet oder was sich die Spielleiter jeweils einfallen lassen.

    €dit:
    Man sollte eventuell sogar Fähigkeiten von Sonderrollen und Drittparteien beschneiden, wenn dadurch vielleicht wieder mehr diskutiert wird.
    Möglicherweise würde z.B. ein beschränken der Scanergebnisse(Seher, Vampir, uvm.) auf gut oder böse(ohne Rollen) die Diskussion beleben/vermehren?
    Geändert von pothead (4.7.10 um 14:22 Uhr)
    Ist der Ruf erst ruiniert, mod'st sich gänzlich ungeniert!

  4. #52
    Elite-Spieler Benutzerbild von Rutana
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 10
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von Doofvogel Beitrag anzeigen
    Auch hier wäre es möglich, das ganze auf "wenn der Jäger stirbt" zu ändern. Wenn wir es weiterhin über Fressen/Lynchung regeln stellen sich wieder Fragen was passieret, wenn eine Drittpartei die Finger im Spiel hat. Demnach würde auch ein Suicid einen Schuss auslösen.
    Der Jäger ist ja jemand, der sich rächt. Dementsprechend würde ich sagen, er rächt sich für den Mord an seiner/ihrer Geliebten und bringt sich dann um.
    Würde die Jäger-Rechte also quasi teilweise auf den Verliebten übertragen

  5. #53
    Tschiep! Benutzerbild von Doofvogel
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    Im Schwabaländle
    Beiträge
    2.814
    Zitat Zitat von pothead Beitrag anzeigen
    €dit:
    Man sollte eventuell sogar Fähigkeiten von Sonderrollen und Drittparteien beschneiden, wenn dadurch vielleicht wieder mehr diskutiert wird.
    Möglicherweise würde z.B. ein beschränken der Scanergebnisse(Seher, Vampir, uvm.) auf gut oder böse(ohne Rollen) die Diskussion beleben/vermehren?

    Das der Seher nur gut/böse oder in Farben sieht ist ja eine gängige Alternative. Aber in wiefern möchtest du SRs und Drittparteien verändern? Der Vampier kann nur beisen, der Flötenspieler nur flöten (nein, ich sag jetzt nicht blasen! ) und der Schattenlord wäre ohne beide Fähigkeiten eine Drittpartei, die nahezu unmöglich gewinnen könnte. Die anderen SRs lass ich mal ausen vor, da sie eh so gut wie nie eingesetzt werden.

    Es gibt nur eine Sache, die für eine gute und interessante runde sorgt: Die Spieler. Punkt. Wenn diese nicht daran interessiert sind zu diskutieren und argumentieren kannst du die Rollen verändern wie du möchtest, es würde nichts bringen. Selbst wenn der SL absoluten Mist baut, kann man seinen Spaß haben. Falsche Fährten legen, Intrigen spinnen, diese enttarnen und so weiter und so fort. Das einzige was bei einer schlechten Rollenverteilung passieren würde, wäre dass man zu leicht oder schwer gewinnen könnte, aber gewinnen ist nicht alles, auch wenn das manche leider anderst sehen.
    Erst wenn diese Basis, interessierte und mitspielende Spieler (sagt ja allein schon das Wort "Spieler" eigentlich aus) da ist, dann entscheidet die Grundlage des SLs ob die Runde als gute oder weniger gute Runde in Erinerung bleibt.
    Wenn der SL die Rollen gut wählt, ist eine überarbeitung dieser überflüssig. Andererseits würde man den SLs viele Optionen nehmen, wenn man dies täte.

    Aber um auf einen Ähnlichen Punkt (und wieder mehr aufs Thema Regelwerk) zurückzukommen: Ishira hat es ja schon angesprochen. An und für sich könnte man einige SRs aus dem Standartregelwerk komplett streichen. Die Mideans, die absolut unausgereift in Sachen Regeln sind (zumindest hätte ich Null Ahnung, wie diese zu spielenhätten), und so manche SR wie die Muse könnten mMn aus dem Regelwerk entfern werden. Oder in einen gut ersichtlich abgetrennten Bereich gestopft werden. Allerdings würde das das Problem "wie geht das mit der Rolle?" nicht beheben. Weniger ist mehr.
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  6. #54
    Nothing personal Benutzerbild von pothead
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    5.925
    Zitat Zitat von Doofvogel Beitrag anzeigen
    An und für sich könnte man einige SRs aus dem Standartregelwerk komplett streichen. Die Mideans, die absolut unausgereift in Sachen Regeln sind (zumindest hätte ich Null Ahnung, wie diese zu spielenhätten), und so manche SR wie die Muse könnten mMn aus dem Regelwerk entfern werden. Oder in einen gut ersichtlich abgetrennten Bereich gestopft werden. Allerdings würde das das Problem "wie geht das mit der Rolle?" nicht beheben. Weniger ist mehr.
    Das ist so ja schon in Arbeit.

    Es wird ein Basisregelwerk geben, welches im Endeffekt Ishira's momentaner Runde entspricht.
    Dort wird alles wesentliche plus die entsprechenden Sonderrollen erklärt.

    Dann wird es einen Bereich geben, welcher den Spielern und Spielleitern die Erweiterung der klassischen Runde über weitere Sonderrollen und Drittparteien erklärt.

    Dann, und daran arbeitet ja auch dieser Thread, fliegen Sonderrollen komplett aus dem Regelwerk, wenn nicht alle Interaktionen mit Sonderrollen und Drittparteien geklärt sind. Ebenso Drittparteien fliegen ohne klärung dieser Fragen raus.
    Neue Rollen werden, wenn der neue Regelthread komplett ausgearbeitet ist, auch nur noch aufgenommen, wenn all diese Bedingungen erfüllt sind.
    Ist der Ruf erst ruiniert, mod'st sich gänzlich ungeniert!

  7. #55
    nosy & nasty Benutzerbild von Ishira
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 09
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von pothead Beitrag anzeigen
    Dann, und daran arbeitet ja auch dieser Thread, fliegen Sonderrollen komplett aus dem Regelwerk, wenn nicht alle Interaktionen mit Sonderrollen und Drittparteien geklärt sind. Ebenso Drittparteien fliegen ohne klärung dieser Fragen raus.
    Neue Rollen werden, wenn der neue Regelthread komplett ausgearbeitet ist, auch nur noch aufgenommen, wenn all diese Bedingungen erfüllt sind.
    Finde ich absolut super so. Unser Regelwerk ist sowieso komplett überfüllt mit Rollen, die kaum gebraucht werden und mehr Fragen als nützen und darum auch kaum eingebaut werden. Eine Bereinigung ist also dringend notwendig.

    Zu der Idee von Doofvogel, dass bei der Beschreibung des Heiltranks "verhindert ein Tod" hinzugefügt wird, stimme ich zu. Jedoch sollte noch eine Ergänzung hinzugefügt werden: "verhindert den Tod durch eine nicht bürgerliche Rolle". Denn sonst müsste der Heiltrank auch Gifttränke heilen können. Mit der Formulierung "nicht bürgerliche Rolle" verhindert man auch das Missverständnis, dass zB der Jägerschuss eines gemischt verliebten Jägers geheilt werden könnte.

    Vampirscan auf gut/böse beschränken würde ich nicht, für einen Vampiren ist ja alles böse, ausser andere Vampire. Dass er dann aus Sicht der Bürger sieht ist missverständlich und müsste ebenfalls wieder in der Rolle ausformuliert werden, was eine weitere Verkomplizierung mit sich bringt.
    ~ Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht. ~
    Oscar Wilde

  8. #56
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    Hmm, also die meisten diskussionen hier ergeben sich doch durch logisches nachdenken ^^ Heiltrank greift bei fressertod, fertig. fresser = alles nichtbürgerliche. Eigentlich so, wie es von anfang an angedacht war und im klassischen system gängig ist.

    Der Vampir ist ja ne besondere Rolle und sollte, da er alleine ist, ruhig starke kräfte besitzen, sprcih, die rollen des bisses erhalten. der seher nur farben, darin ist ja auch kein widerspruch.

    hmm, werd eauch mal meinen senf zu den ganzen fragen geben ^^
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  9. #57
    Verehrt und Angespien Benutzerbild von Shintaro
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Am goldenen Rhein
    Beiträge
    4.251
    Zitat Zitat von Ishira Beitrag anzeigen
    Zu der Idee von Doofvogel, dass bei der Beschreibung des Heiltranks "verhindert ein Tod" hinzugefügt wird, stimme ich zu. Jedoch sollte noch eine Ergänzung hinzugefügt werden: "verhindert den Tod durch eine nicht bürgerliche Rolle".
    Das halte ich wiederum für zu allgemein.
    Ich glaube, wir haben schon einmal darüber diskutiert, aber ich bin noch immer der Meinung, dass ein Spieler, der durch Schlitzen zu Tode kam, nicht gerettet werden darf. Ein Heiltrank nach einem normalem Wolfs-/Vampirangriff ist schön und gut, aber in der Beschreibung des Schlitzers steht ziemlich eindeutig, dass vom Opfer nicht einmal genug übrig bleibt, um zu erkennen, was genau das eigentlich einmal war.
    Wenn also nicht einmal ersichtlich ist, ob es sich um einen Menschen, Vampir oder einen Wolf (zB der Einsame Wolf könnte geschlitzt werden), wie will man diese Überreste dann heilen? Verschüttet der Hexer seinen Trank dann über die Fetzen, die irgendwo an der Wand kleben?
    → Ein Heiltrank sollte den Tod durch ein einfaches Fressen oder einen Vampirangriff verhindern können. Nicht mehr und nicht weniger.
    "Besondere" Tode wie beispielsweise durch einen Jägerschuss, Gift oder eben das Schlitzen bleiben dann unvermeidlich. Andernfalls wäre der Heiler zu mächtig. Beim gleichzeitigem Einsatz von zB den SRs von Schlitzer und Heiler würde schließlich die Schlitzer-Fähigkeit verfallen während der Heiler wie üblich ein Leben retten könnte.

    Den Vampir würde auch ich so belassen, er hat es schon schwer genug.
    Schweigen wird oft falsch interpretiert, aber nie falsch zitiert.
    F. J. Sheen

  10. #58
    nosy & nasty Benutzerbild von Ishira
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 09
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Shintaro Beitrag anzeigen
    Das halte ich wiederum für zu allgemein.
    Ich glaube, wir haben schon einmal darüber diskutiert, aber ich bin noch immer der Meinung, dass ein Spieler, der durch Schlitzen zu Tode kam, nicht gerettet werden darf. Ein Heiltrank nach einem normalem Wolfs-/Vampirangriff ist schön und gut, aber in der Beschreibung des Schlitzers steht ziemlich eindeutig, dass vom Opfer nicht einmal genug übrig bleibt, um zu erkennen, was genau das eigentlich einmal war.
    Ja, aber das Schlitzen kommt ja erst nach einem normalen Fressen zum Einsatz. Und das normale Fressen sollte ja auch laut dir aufgehalten werden können. Heisst der Heiltrank findet nach dem Fressen statt, falls geheilt wurde ist halt das Schlitzen überflüssig und kann ein anderes Mal nochmal eingesetzt werden. Sonst ist ja das Schlitzen ein Fressen, was nicht verhindert werden kann. Die Entscheidung vom Schlitzen ist ja unabhängig vom Fressen und wird erst festgelegt, wenn das Fressen schon feststeht. Heisst der Heiler hat Zeit die Person noch zu retten, bevor der Schlitzer vorbeikommt.
    "Besondere" Tode wie beispielsweise durch einen Jägerschuss, Gift oder eben das Schlitzen bleiben dann unvermeidlich.
    Alles was von bürgerlicher Seite kommt sollte unvermeidlich sein, aber das von nicht bürgerlicher Seite schon. Der Heiler wird damit nicht mächtiger, sondern bleibt so wie er ist, er würde schwächer werden, wenn er geschlitzte Fressen nicht mehr verhindern kann.
    ~ Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht. ~
    Oscar Wilde

  11. #59
    Verehrt und Angespien Benutzerbild von Shintaro
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Am goldenen Rhein
    Beiträge
    4.251
    Zitat Zitat von Ishira Beitrag anzeigen
    Ja, aber das Schlitzen kommt ja erst nach einem normalen Fressen zum Einsatz. Und das normale Fressen sollte ja auch laut dir aufgehalten werden können.
    Das sehe ich anders, denn es macht ingame wenig Sinn:
    Schlitzer
    ist das rabiateste Undying. Zweimal (dreimal?) kann er ein Opfer der Wölfe so verstümmeln, dass nicht mehr als eine blutige Masse von ihm übrig ist. Er muss nach der Entscheidung, wer gefressen werden soll, entscheiden, ob er diese Fähigkeit anwenden will.
    Hier steht nur, dass sich die Wölfe zuerst entscheiden müssen, wer gefressen werden soll und dann, ob sie ihr Opfer auch noch schlitzen wollen.
    Das heißt aber nur, dass die Entscheidungen nacheinander erfolgen müssen (alles andere macht ja auch wenig Sinn; Niemand sagt "Kommt, Leute, heute schlitzen wir einen. Aber wen?").
    Gut, auch ingame liegt das Schlitzen nach dem Fressen - aber nur um ein paar Minuten.
    Das Rudel schnappt sich einen der Bürger und fällt gemeinsam über ihn her. Nachdem er tot ist rastet der Schlitzer aus und hat noch seinen Spaß mit der Leiche, indem er dessen Gedärme im Haus verteilt.

    Wenn der Heiler zwischen Fressen und Schlitzen aktiv sein wollte, dann müsste das komplette Rudel das Haus des Toten nach dem Angriff verlassen, um ein paar Stunden später zurück zu kommen und den Toten nachträglich zu schlitzen. In dieser Pause könnte ein Heiler das (bis dato lediglich gefressene) Opfer natürlich wiederbeleben.

    Diese Herangehensweise bringt aber zwei Fragen mit sich:

    1. Warum verlässt das Rudel den Toten um anschließend zurück zu kehren und dann noch einmal auf ihm herumzuhacken? Wieso ist das Schlitzen nicht Teil des Fressens?
    2. Warum kann der Schlitzer, wenn er (als brutalster der Wölfe) nach einem gelungenem Fressen und der Rettung des Opfers durch einen Heiler, noch einmal ins Dorf zurück kommt um das vermeintlich tote Opfer zu schlitzen, nicht einfach ein weiteres Opfer bestimmen?
      Er ist schließlich zurück gekommen um noch einmal Spaß zu haben... und laut Regeln kann auch ein einzelner Wolf einen Bürger überwältigen.


    Zitat Zitat von Ishira Beitrag anzeigen
    Der Heiler wird damit nicht mächtiger, sondern bleibt so wie er ist, er würde schwächer werden, wenn er geschlitzte Fressen nicht mehr verhindern kann.
    Das Schlitzen ist sowieso keine sehr starke Sonderfertigkeit. Ich bin weiterhin dafür, dass es nicht geheilt werden kann (weil es zeitlich direkt an das Fressen anschließt und nicht genug für einen Trank übrig bleibt).
    Dafür könnte man dem Schlitzer nur noch erlauben, seine Fähigkeit ein mal (statt 2-3 mal) einzusetzen. So gut wie alle anderen Rollen dürfen auch nur ein mal heilen/retten/manipulieren/vergiften/umwandeln (oder eben beliebig oft scannen/besuchen/schützen/flöten/beißen), wieso also kann der Schlitzer das "2-3 mal"?
    Schweigen wird oft falsch interpretiert, aber nie falsch zitiert.
    F. J. Sheen

  12. #60
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    ich finde diesen vorschlag aber unlogisch. wenn der heiler n fressertod heilt, wieso sollte er den schlitzertod net stoppen können? 1.) der schlitzer kann ja nochmal schlitzen, SOLLTE der unwahrscheinliche fall eintreten, dass schlitzen und heilen zusammenfallen. Und wenn man den schlitzer stärken will, kann er ja seine fähigkeiten behalten.
    Aber um ehrlich, wieso sollten beide (!) schlitzerfähigkeiten garantiert eintreffen? Meiner Meinung nach haben die Wölfe dann einfach Pech gehabt, genauso wie beim fressen. Die hexe/heiler macht denen laut rolle nen strich durch die rechnung, sollte auch so bleiben

    PS: schlitzen/fressen fällt einfach zusammen. kein fressen/kein schlitzen. der heiler ist halt super begabt und kann die reste wieder mit UHU zusammenkleben....
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  13. #61
    Nothing personal Benutzerbild von pothead
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    5.925
    Also ich meine, dass wir das Schlitzen auf eine Stufe mit der Verwandlung und dem Jägerschuss stellen sollten. Somit wäre es nicht zu verhindern.
    Ich stimme also Shintaro zu.
    Ist der Ruf erst ruiniert, mod'st sich gänzlich ungeniert!

  14. #62
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    Damit hat er doppelte kraft. ich stimme dagegen Ich sehe einfach keine logik darin, wieso n fressen geheilt wird, aber das schlitzen nicht, da dies nichts weiter als n verschleiertes fressen ist. deshalb hat vara damals ja auch das doppelte schlitzen sich überlegt gehabt.... SOLLTE es verhindert werden.
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  15. #63
    Elite-Spieler Benutzerbild von Rutana
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 10
    Beiträge
    310
    Ich hab heut mal über den Heiltrank nachgedacht... eigentlich ist er von vorn herein so unlogisch wie der Schlitzer an sich...
    Entweder FRESSEN die Wölfe, dann bleiben eh nur noch Knochen und evtl ungeliebte Innereien über, oder sie TÖTEN (aus welcher Motivation? XD).
    Verletzungen würden ja zu einer Verwandlung führen...
    Jetzt mal rein vom Mythologischen Hintergrund...
    Eigentlich macht der Heiltrank nur Sinn, wenn ein verletztes Opfer sich retten kann, zum Heiler rennt und der die Verletzung heilt, bevor das Opfer selbst zum Werwolf wird... beim Schlitzen dürfte das nicht möglich sein XD

    Aber das is einfach nur ein logischer Denkanstoß und ein Niederschreiben meiner Gedanken... in nem Spiel wie WW mit Logik zu kommen is eh etwas... daneben ;D

  16. #64
    nosy & nasty Benutzerbild von Ishira
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 09
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Shintaro Beitrag anzeigen
    Wenn der Heiler zwischen Fressen und Schlitzen aktiv sein wollte, dann müsste das komplette Rudel das Haus des Toten nach dem Angriff verlassen, um ein paar Stunden später zurück zu kommen und den Toten nachträglich zu schlitzen. In dieser Pause könnte ein Heiler das (bis dato lediglich gefressene) Opfer natürlich wiederbeleben.
    Es kann ja auch sein, dass das Rudel loszieht, der Schlitzer die Höhle bewacht und erst zum Fressen geht, nachdem das Rudel zurückgekommen ist. Und weil das so lecker ist und er pervers, macht er auch noch andere Dinge mit dem Opfer. Dann kann der Heiler zwischendurch das Opfer finden & heilen. Das Schlitzen hat ja auch rein strategische Gründe, damit sich jemand der Wölfe zB als Seher ausgeben könnte.
    Jedoch muss ich sagen, dass die Idee, das Schlitzen auf einmal zu reduzieren & dafür unverhinderbar zu machen, auch nicht schlecht finde. Das würde dann halt den Sinn der Rolle verhindern, da es dann weniger strategisch ist (ne SR finden & sich dann als diese ausgeben), sondern um etwas wichtiges schnell zu entfernen (sobald sich der Seher findet, diesen sicher töten). Ich bin ja eher ein Fan der strategischen Variante, würde mich jedoch auch mit der anderen anfreunden können.

    @Rutana: Der Heiltrank ist verhext und sobald es mit was organischem in Kontakt kommt, stellt es solange Zellen her, bis der Urzustand hergestellt ist. Woher es den Urzustand kennt? Für den Heiltrank ist eine Aura spürbar, die sie sozusagen ausfüllt. (So, logisch genug? )
    Geändert von Ishira (6.7.10 um 01:44 Uhr)
    ~ Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht. ~
    Oscar Wilde

Ähnliche Themen

  1. Klärung der Zustände auf Khorinis
    Von Novasecond im Forum Gothic RPG
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.7.09, 15:55
  2. Effekt klärung von enlisher karte
    Von Stille-Stunde im Forum Yu-Gi-Oh Regelfragen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 4.4.07, 12:43
  3. Regeldiskussion: Jäger erschießt Verliebte
    Von bigbox01 im Forum Werwolf (klassisch)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.12.06, 08:52
  4. Regeldiskussion: Nutte/Detektiv/Stalker...
    Von Varancé im Forum Werwolf (klassisch)
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.8.06, 16:06
  5. Fake Trap - Klärung
    Von KingTim im Forum Yu-Gi-Oh Regelfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.04, 23:51

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •