Umfrageergebnis anzeigen: Würdest Du so ein Spiel ausprobieren?

Teilnehmer
28. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, ich suche schon lange nach einer echten Herausforderung.

    8 28,57%
  • Ja, aus reiner Neugier.

    14 50,00%
  • Nein, wäre mir zu anstrengend.

    3 10,71%
  • Nein, ist gar nicht mein Interesse.

    4 14,29%
  • Ich kenne andere die es interessieren würde.

    2 7,14%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 17 bis 20 von 20

Thema: Interesse an einem wirklich realistischen Strategiespiel?

  1. #17
    In magischer Drehung... Benutzerbild von M.C.Gitzi
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 08
    Beiträge
    873
    Genug spielen noch mit Begeisterung Brettspiele und nicht nur immer am PC oder anderen Medien. So einen Kommentar von wegen "Wer spielt denn noch Brettspiele?" hättest du dir wirklich verkneifen können.
    Besten Gruß und vielen Dank,
    M.C.Gitzi


    Wir sind die Kraft, aus der alles entsteht.
    Wir sind der Tanz, der die Sterne bewegt.
    Wir sind die Hoffnung, die niemals vergeht.
    Wir sind das Drehen, das die Zeiten bewegt.

  2. #18
    Fūton Benutzerbild von >>_Link_<<
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Ein Land in Europa, des is' nicht Europa...
    Beiträge
    3.667
    Zitat Zitat von justFAME Beitrag anzeigen
    Wer spielt denn noch Brettspiele?
    Leute die es mögen, Leute die gerne mit anderen Leuten etwas spielen, Leute die das Zusammensein schätzen, ältere Leute, junge Leute, verheiratete Leute, geschiedene Leute, Leute mit Kindern, Leute ohne Kindern, etc.
    Du siehst: Viele Leute spielen gerne Brettspiele.

    @Topic
    Klingt sehr interessant und aufwändig! Aber wenn du dir viel Mühe damit gibst und clever überlegst, was auf was Auswirkungen hat bzw. haben könnte, etc. und dies in ein einfach zu lernendes Spielprinzip packst, das jederman spielen kann (sei es auf Newbie- oder Pro-Ebene), hat es bestimmt grosses Potenzial


    Greez

  3. #19
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 11
    Beiträge
    4

    Was ist daraus geworden?

    Servus Polykritos,
    würd mich interessieren, was aus Deiner Idee geworden ist? Klingt unglaublich genial, aber zum Spielen sehr zeitintensiv. Ich interessier mich dafür, da ich selbst gerade ein Brettspiel fertiggestellt hab.
    Basisgedanke ist Risiko, Länder- und Kontinente abgeändert, Rohstoffländer, Schiffe und Aktionskarten. Gewinnen kann man nur nach Punkten. Wir haben das bis jetzt 5x gespielt und es rennt wirklich gut, Spieldauer ca 150-200 Minuten.
    Was ist Dein Plan, wenn Du Deine Geschichte fertig hast oder vielleicht bist Du ja mittlerweile schon fertig?
    Gruß Fitzke

  4. #20
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    Was daraus geworden ist?

    Ich habe vor eineinhalb Jahren ungefaehr den Anlauf gemacht eine abgespeckte Version einem Spieleverlag anzubieten. Das ganze hat nicht all zu viel Interesse ausgeloest.

    Doch ganz unabhaengig davon bin ich nicht davon abgerueckt das Ganze fertig zu stellen.

    Als ich damals angefangen habe die Idee ernsthaft umzusetzen, fehlte mir am Ende die zuendende Idee fuer ein Szenario in dem ich das ganze Konzept mit einer mitreissenden Atmosphaere alleine umsetzen konnte.
    Ich muss ausserdem gestehen, dass ich ein schrecklicher Perfektionist bin. Damit meine ich, dass ich derweil militaerisch eine Menge dazugelernt habe.

    Dass heisst ich habe in der Vergangenheit selber als militaerischer Fuehrer, als auch in der Lektuere so bedeutender Persoenlichkeiten wie Caesar u.a.("Comentarii de Bellum Gallicum" und "Commentarii de Bellum Civilis" (Ich hoffe ich habe als nicht Lateiner hier richtig zitiert)) so viel dazu gelernt, dass ich mein Konzept neulich erst wieder ueberdacht habe.

    Gluecklicherweise habe ich dabei festgestellt, dass ich bei vielen Sachen gar nicht so weit daneben gelegen habe. Trotzdessen passe ich mei nKonzept mehr den je der Realitaet an, was auch bedeutet es dem einfachen militaerischen Grundsatz unterzuordnen: "Nur das Einfache hat Erfolg".

    Zur Zeit bin ich in Kanada und habe den Ehrgeiz mich aller moeglichen Selbstexperimente zu unterziehen, um vor allem die militaerischen Grundfaehigkeiten Mobilitaet und Durchhaltefaehigkeit gegeneinander abwaegen zu koennen. Einen Anfang habe ich dabei diesen Herbst in den Nordwestterritories schon gemacht, was mich einerseits wieder an das Spiel hat denken lassen, und andererseits aber auch dafuer gesorgt hat, dass ich mehr den je darueber nachdenke, wie sich Makro- und Mikroebene der ultimativen menschlichen Herausforderung (Der Kampf von Mensch zu Mensch) adaequat darstellen lassen.

    Bevor ich hier keine ultimative Loesung gefunden habe, werde ich nicht versuchen das Konzept in einem Pilotprojekt umzusetzen. Es kann also etwas dauern, bis ich eine endgueltige Form gefunden habe, mein Spiel zu vollenden und anzubieten.

    Davon abgesehen frage ich mich schon heute wie viel "Spiel" dann noch vorhanden sein wird.

    Gruss

    Polykritos
    Lerne gehorchen bevor du befiehlst.
    Passivität ist keine Option.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.2.07, 22:27
  2. Suche realistischen Multiplayer Shooter
    Von arnop im Forum Kaufberatung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.1.07, 16:59
  3. Suche car-game zum realistischen fahren ????
    Von Th3_wAv3 im Forum Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.2.05, 16:04
  4. Spiele mit einem 350MHZ und einem 1700MHZ PC
    Von D-Beckham im Forum Ego-Shooter
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.9.04, 04:45
  5. Interesse an einem Tunier im Norden ?
    Von cipher im Forum Yu-Gi-Oh! TCG
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 28.7.03, 10:52

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •