Seite 12 von 15 ErsteErste ... 3456789101112131415 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 177 bis 192 von 228

Thema: Resident Evil 5 - Euer Eindruck?

  1. #177
    Gestαlteηwαηdler Benutzerbild von Pergor
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Turm des Magiers
    Beiträge
    2.643
    Das gehört zwar eigentlich nicht direkt hierher, aber ein neues Thema hätte sich für diese eher nebensächliche und schnell abgehandelte Frage auch nicht wirklich gelohnt, daher möge man mir diesen kleinen Exkurs vom eigentlichen Thema verzeihen:

    Ist es RE5 eigentlich möglich, seine Waffe abzulegen und ohne Waffe oder irgendetwas anderes in der Hand rumzulaufen? In RE4 hat mich immer unheimlich gestört, dass das nicht ging. Ich laufe gerne mit dem Helden rum, ohne irgendeine Waffe in der Hand zu halten. Das kann manin RE4 ja zum Beispiel erreichen, wenn man zum Beispiel ein Ei in die Hand nimmt und dann verkauft oder wegwirft. Dann sieht das wirklich so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ohne Waffe.jpg
Hits:	57
Größe:	17,5 KB
ID:	80439

    Das kann man aber wirklich nur über diesen Umweg erreichen (oder zum Beispiel, wenn man einen Raketenwerfer in die Hand nimmt und abfeuert). Das fand ich immer etwas blöd. Ich glaube zwar nicht, dass es in RE4 irgendeinen Einfluss auf die Bewegungsfreiheit (insbesondere die Geschwindigkeit) von Leon hat, aber dennoch empfand ich es als störend, dass ich immer irgendetwas in der Hand haben musste, und sei es auch nur eine Granate. In RE1-3 konnte man ja auch die Waffe ablegen. Warum man das in RE4 nicht implementiert hat, kann ich nicht nachvollziehen. Oder ist das gar nur bei mir auf dem PC so?

  2. #178
    ragtimegod scott joplin Benutzerbild von G-Virus-Mutation
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Beiträge
    2.343
    Soweit ich weiß, muss man in RE 5 immer was in der Hand halten. Ich kann jedenfalls nicht nachvollziehen warum es Dich stört... Ohne Waffe jedenfalls kannst Du auch nicht vielmehr machen als mit.
    Operation Raccoon City...
    Call of Evil - Modern Horror

  3. #179
    Fūton Benutzerbild von >>_Link_<<
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Ein Land in Europa, des is' nicht Europa...
    Beiträge
    3.667
    Hi!

    Das einzige, was mir gerade einfallen würde, ist, dass du ohne Waffe startest oder nur mit Granaten, aber ansonsten geht es nicht, da der Charakter immer zu 'ner Waffe/Gegenstand wechselt =/


    Greez

  4. #180
    Gestαlteηwαηdler Benutzerbild von Pergor
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Turm des Magiers
    Beiträge
    2.643
    Zitat Zitat von >>_Link_<< Beitrag anzeigen
    Das einzige, was mir gerade einfallen würde, ist, dass du ohne Waffe startest oder nur mit Granaten, aber ansonsten geht es nicht [...]
    Aha, also genau wie in RE4.
    Zitat Zitat von G-Virus-Mutation Beitrag anzeigen
    Ich kann jedenfalls nicht nachvollziehen warum es Dich stört... Ohne Waffe jedenfalls kannst Du auch nicht vielmehr machen als mit.
    Ist mir bekannt, hatte ich ja auch geschrieben. Lass mich doch einfach, das ist eben mein persönliches Empfinden. Es ging ja auch nicht ums "Gameplay". Es ist authentischer, wenn der Protagonist die Waffe auch mal aus der Hand legen kann. In RE1-3 fand ich schön, dass es ging. Und das habe ich auch oft genutzt. Dass es in RE4 nur über Umwege möglich war, war lästig.

  5. #181
    Meisterspieler Benutzerbild von Fenix
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 09
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    894
    @Pergor
    In RE5 wurde versucht das Heilen etwas authentischer gestaltet.
    Wenn Chris oder Sheva sichen heilen muß danach erst das Heilspray wieder weggesteckt werden. In dieser Sekunde ist der Charakter völlig hilflos und bewegungsunfähig. Das finde ich z.B. an RE5 sehr störend weil mich das (besonders am Anfang) öfter das leben gekostet hat.
    WERWOLF VIII/2 ~ Licht der Hoffnung


    Nur Uncut ist wahres Gaming

  6. #182
    KleineKatze
    Kein Mitglied von Spieleforum.de !
    Zitat Zitat von ~Shikamaru~ Beitrag anzeigen
    @Pergor
    In RE5 wurde versucht das Heilen etwas authentischer gestaltet.
    Wenn Chris oder Sheva sichen heilen muß danach erst das Heilspray wieder weggesteckt werden. In dieser Sekunde ist der Charakter völlig hilflos und bewegungsunfähig. Das finde ich z.B. an RE5 sehr störend weil mich das (besonders am Anfang) öfter das leben gekostet hat.


    Stimmt das ist ein kleiner Stör-Faktor, nur wenn man jemand heilt muss die Person ja auch kurrzeitig mal stehen bleiben^^ aber ich weiß was du meinst.

  7. #183
    Elite-Spieler Benutzerbild von ReiKurosawa
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Ort
    im nirgendwo =D
    Beiträge
    372
    Resi 5 ist definitiv ein Teil wo alle Meinungen
    der eingefleischten Resi Fans hin und her gehen..
    es hat sich viel geändert wenn man an Teil 1 und 5 denkt,
    Resi st zwar nicht mehr das Resi was es vielleicht hätte sein können
    aber Resi 5 ist trotzdem extrem klasse geworden auf seine eigene
    Art und Weise..die Story hat mich wirklich überrascht und ich finde die
    Extras auch gut, 3 neue Outfits plus die 3 anderen Outfits
    (Chris Apokalypse und Sheva das Hunnigan Outfit + Kuttenoutfit)
    total Klasse, leider sind die Extra Outfits derzeit nur auf der Pc Version.
    Wie dem auch sei, durch die Söldner hat das Spiel ebenfalls noch ein
    dickes Extra und der Online Modus läuft auch super,
    Waffenauswahl ist zufrieden stellend und die Fights sind erste Sahne
    von mir kriegt Resi 5, 5Sterne
    ~~~<3<3<3~~~

    It's a beautiful lie
    It's a perfect denial
    Such a beautiful lie to believe in
    So beautiful, beautiful lie makes me

    Lie....Beautiful

    ~~~<3<3<3~~~

  8. #184
    Mitspieler Benutzerbild von Chris3783
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 07
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    68
    Habe mir den 5. teil erst gestern gekauft, weil ich seit Mitte der Woche erst nen neuen rechner habe, der das Spiel auch schafft...

    Schon die Grafik find ich geil... verglichen mit dem vierten, daraus sahen die Figuren mehr zu einfach aus...

    Beim Entwicklungsteam von Resident Evil gibt es wohl ein Gesetz... möglichst wenig Munition im Spiel einbauen... so ists bis jetzt im jedem teil gewesen, das man mindestens einmal wohl durchgespielt haben muss, um recht ausreichende Munition besitzt...

  9. #185
    ragtimegod scott joplin Benutzerbild von G-Virus-Mutation
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Beiträge
    2.343
    Tja, und bei den ganzen coolen moves in den fights macht nur Matrix Resident Evil 5 etwas vor
    Operation Raccoon City...
    Call of Evil - Modern Horror

  10. #186
    Mitspieler Benutzerbild von Chris3783
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 07
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    68
    Ich muss sagen, RE5 hat mich schon überrascht, eher positiv.

    Hatte die Befürchtungen, wie es öfter mal in irgendwelchen News zu den spielen gab, das Chris (oder halt der zu spielende Charakter) öfter mal Wasser zu sich nehmen muss, aufgrund der Hitze in Afrika, Gott hab ich mir das ätzend vorgestellt... Nunja aber glücklicherweise ist es doch nicht so.

    Besonders gut finde ich, das du diesmal ne höhere Chance zu überleben hast, da dein Partner dich meistens retten kann.

    Negativ muss man beitragen, das man diesmal pro Charakter nur 8 Plätze für Inventar hat, in RE4 konnte man noch durch den Erwerb der größeren Koffer sich mehr Platz schaffen, auch wenn die Waffen viel Platz einnahmen. Stören tut es mich ab dem 3. Durchlauf eh nicht mehr, da ich dann meist eh nur mit 2 Waffen durch das ganze Spiel marschiere (bin im 4. Durchgang).

    Kommt es mir nur so vor, oder ist das Spiel wirklich etwas kürzer als Re4 ?
    Du hast zwar mehrere Schauplätze, bis an mehreren Orten, als in Re4 (dort waren es ja nur 3: Dorf, Burg, Insel), aber ich finde dort bist Du recht schnell überall durch. Bisschen länger hätte ich mir das Spiel schon gewünscht.

    Was mir auch nicht besonders zusagt ist, das man ständig hilfe durch dritte bekommt (im diesen Fall von dem BSAA Team), das hatte mir in den ersten drei teilen besser gefallen, das man fast ausnahmslos auf sich alleine gestellt gewesen ist.

    Für den 6. teil wünsche ich mir, das mehr Inhalt geboten wird, und das man keine Hilfe bekommt

  11. #187
    Gestαlteηwαηdler Benutzerbild von Pergor
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Turm des Magiers
    Beiträge
    2.643
    Ich bin jetzt auch mit meinem ersten Durchgang durch (auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad, damit war das Spiel auch wirklich relativ leicht, aber das war mir nur recht, man muss sich ja erstmal an die Steuerung und alles gewöhnen). Im Großen und Ganzen hat's durchaus Spaß gemacht. Ich glaube aber auch, dass Teil 4 der bessere der beiden ist, soweit ich das jetzt schon beurteilen kann, gerade auch, was den Wiederspielbarkeitswert betrifft. Der erste Durchgang ist sehr unterhaltsam durch die vielen abwechslungsreichen QTE-Kämpfe, Videosequenzen etc. Aber mit weiteren Durchläufen wird vieles davon - glaube ich - eher lästig. Muss man abwarten, auf jeden Fall gehe ich als nächstes mal den höchsten Schwierigkeitsgrad an, das dann auch auf jeden Fall mal mit Sheva, mal sehen, wie es mit ihr so läuft.

    Zu den einzelnen Kapiteln: Sie waren dann ja doch sehr abwechslungsreich, gemessen an den Schauplätzen und den Gegnertypen. Die ersten beiden (Unterkapitel lasse ich hierbei weg) Kapitel waren in etwa so, wie man es erwartet hatte und auch schon aus diversen Trailern etc. kannte. Kapitel 3 war dann schon etwas anderes, die Ndipaya oder wie die hießen stellten plötzlich einen ganz anderen Gegner dar, die diversen Mutationen hatten ja auch alle so ihre Eigenheiten. Kapitel 4 fand ich dann ehrlich gesagt richtig beschissen, da sah man sich eher in ein schlecht umgesetztes Tomb Raider versetzt. Ich weiß jetzt schon, dass mich Kapitel 4 im zweiten Durchlauf tierisch ankotzen wird.

    Dann aber kam Kapitel 5.1 und das verdient ein großes Lob. Das war das beste Kapitel des Spiels, wie ich finde. Urplötzlich findet man sich in irgendeiner verlassenen, dunklen Forschungseinrichtung wieder und sieht sich plötzlich wieder mit den Lickern aus RE2 konfrontiert. Und die haben ja auch erstmal mächtig auf sich warten lassen. Mit einem Dokument erfährt man erstmal von der Existenz der Dinger in Afrika und dann sieht man immer mal wieder hier einen weghuschen und dort einen verschwinden. So tastet man sich Stück für Stück durch die dunklen Räume durch, da bin ich wirklich langsam um die Ecken gewandert. Es war schon fast erwartungsgemäß, dass der erste Kontakt mit den Lickern dann auftritt, indem einer von ihnen urplötzlich durch eine Scheibe springt, das kennt man ja. Macht aber nix - trotzdem geil in Szene gesetzt. Nur etwas unlogisch, denn der Licker, den man kurz zuvor durch eine Scheibe gesehen hatte, hatte sich danach entweder in Luft aufgelöst, oder er kann durch geschlossenen Türen oder Scheiben durch. Aber das soll den Gesamteindruck nicht trüben - Kapitel 5.1 war das spannendste, was die RE-Szenerie seit RE2 zu bieten hatte, fand ich. Zudem perfekt durch Soundeffekte untermalt und die Versuchstiere taten auch ihren Teil. Stark, da wurde alles rausgeholt!

    Leider war das aber kein sonderlich langer Höhepunkt, direkt danach mit Kapitel 5.2 gingen die Metzeleien mit den Gegnern mit Schusswaffen los. Das hat mir dann wieder deutlich weniger gefallen. Da fand ich die Armbrüste aus RE4 besser, wenn die da plötzlich mit einer AK rumrennen, ist das irgendwie nicht so stimmungsvoll. Hat mir nicht gefallen. Dementsprechend war auch das Schiff am Ende dann nicht unbedingt der Überknaller. Der Kampf gegen Excella (oder was aus ihr wurde) war dann wieder interessanter. Das Ende, in dem man es überwiegend mit Wesker zu tun hat, war wieder sehr unterhaltsam, da ich nach wie vor von Wesker als Person fasziniert bin. Der Mann ist Kult, auch wenn er in RE5 doch etwas übertrieben dargestellt wird. Die Kämpfe gegen ihn waren (fast zu) leicht, das wird sich auf höheren Schwierigkeitsgraden vermutlich ändern.

    Dann zum "Gameplay" an sich: Die Steuerung ist ja im Grunde ganz ähnlich, ich habe mit Maus und Tastatur gespielt, das ist auf jeden Fall einfacher als nur mit der Tastatur. Allerdings gibt es etwas zuviele Funktionen, so dass einige Tasten etwas unglücklich liegen.

    Dann die Sache mit den kleinen Inventar... ja, das ist wirklich klein. 18 Slots sind verdammt schnell belegt. Jeder braucht eine Pistole, man sollte eine Shotgun dabei haben, eine Magnum und auch ein Gewehr. Dann die Munition dazu, Heilzeug... da bleibt eigentlich kein Platz mehr für irgendetwas anderes, so dass ich Granaten beispielsweise eigentlich immer sofort verkauft habe. Und selbst dann kann man nur sehr wenig Munition mit sich rumschleppen, wenn man auf mehrere Waffen setzt. Und das habe ich, ich hatte Pistole, Shotgun, Gewehr und Magnum dabei, während ich Sheva neben ihrer Pistole nur ein Maschinengewehr gegeben habe, in der Hoffnung, dass das Ding am vielseitigsten einsetzbar ist und sie damit am besten zurecht kommt. Hat auch ganz gut geklappt. Dass man so wenig Munition hat, ist einerseits zwar spannend, weil man ja nie weiß, was für Gegner da als nächstes kommen. Andererseits weiß man aber ja auch, dass man gar nicht mehr Munition haben kann, so dass auch die Gegner entsprechend zu bezwingen sein müssen. In RE 1-3 und auch in RE4 war das anders, da wusste man nie so recht, woran man ist. Da konnte man ja bedeutend mehr Munition verfügbar haben. Mich hat das mit dem kleinen Inventar nicht gestört, so musste man sich eben zweimal überlegen, was man mitnimmt und was nicht. Allerdings ist natürlich blöd, dass eine Shotgun genauso viel Platz einnimmt wie ein grünes Kraut. Dahingehend war der Koffer in RE4 besser, vielleicht hätte man einen kleineren Koffer nehmen sollen, um beide Vorzüge zu kombinieren. Dass das Spiel, wenn man im Inventar war, so weiterlief, ist ein Plus aus meiner Sicht. Das macht es spannender. Anfangs ist das frustrierend, weil man gerade im Affekt, wenn es wirklich schnell gehen muss, alles falsch macht, wenn man die Steuerung noch nicht vollends verinnerlicht hat. Mit der Zeit geht das aber einfacher.

    Die KI von Sheva ist okay. Natürlich baut sie hier und da mal echt Scheiße, aber das kann man auch nicht anders verlangen, der PC kann keinen vom Menschen gesteuerten Spieler ersetzen. Insgesamt bin ich durchaus zufrieden, sie macht vieles selbstständig und auch richtig. Größtes Problem ist, dass sie nicht sehr sparsam mit der Munition ist, so dass ich ihr gerade anfangs ständig mit Pistolenmunition aushelfen musste und selbst verstärkt mit dem Messer arbeiten musste (ging aber ganz gut). Später legte sich das einigermaßen. Überwiegend habe ich sie mich "decken" lassen, da verballerte sie nicht ganz so viel.

    Gut fand ich, dass es ein paar mehr Mono- und Dialoge während des normalen Spielverlaufes gab. In RE4 beispielsweise war Ashley eigentlich mehr so eine halbtote Marionette. Warum kommt da zum Beispiel kein Wort, als sie zum ersten Mal sieht, dass Luis tot ist? Und da kann man noch viel mehr nennen. Zwischen Leon und Ashley fand keinerlei Kommunikation statt. Bei Chris und Sheva läuft das besser. Das wirkt dann auch authentischer und macht mehr Spaß. Ebenfalls gut waren die vielen, vielen Hintergrundinformationen, die man endlich zu diversen Charakteren bekam. Spencer und Wesker waren ja eigentlich nach wie vor völlig unbekannte Größen, was wusste man schon wirklich über Weskers Motive? Jetzt erfährt man alles. Und auch Spencer hielt einige Enthüllungen bereit, die ich so nie erwartet hätte. Dass selbst die Biowaffenforschung (die ihrerseits durch Umbrella gedeckt wurde) nur ein Deckmantel für Spencers wahre Ziele war, hätte ich nicht gedacht. Er war ja auch so ein Spinner, der die Welt vernichten und Gott spielen wollte. Sehr unerwartete Wendungen, die Dokumente waren alle spannend zu lesen. Der Tagebuchauszug in Kapitel 3 von diesem Jungen wirkte doch sehr abgekupfert vom Tagebuch des Wärters aus RE 1. Statt "Juckt. Lecker" liest man eben "Spaß. Töten" oder sowas in der Art.

    Alles in allem ein sehr actiongeladenes Spiel, das einen wirklich auf Trab hält und hohes Tempo vorlegt. Das macht einen ersten Durchgang zu einem echten Erlebnis. Aber ob da wirklicher Wiederspielbarkeitswert vorhanden ist, muss ich ausprobieren. kann sein, dass der zweite Durchlauf schnell stinklangweilig wird. Dadurch, dass man auch ein bisschen auf den Partner achten muss, ist man in seiner Spielsweise auch ein bisschen eingeschränkt. Das ist sehr restriktiv, in RE4 hatte man unendliche Freiheiten. Das machte es auch interessanter, es öfter zu spielen. In RE 5 befürchte ich eine gewisse Monotonie. Aber wie gesagt, der erste Durchlauf (auf den es ja ankommt) weiß durchaus zu überzeugen.

    Edit: Schon gibt es erste Probleme: Dieses Spielerprofil, das ich über "Games for Windows Live" erstellen muss, kann ich scheinbar nicht verwenden, wenn ich ein komplett neues Spiel beginnen möchte. Ich habe jetzt ein neues Spiel begonnen und hatte noch meine alte Ausrüstung, und das, obwohl ich den Schwierigkeitsgrad gewechselt habe. Ich musste also die gespeicherten Daten löschen (was auch den Söldnermodus wieder deaktivierte), um neu zu beginnen (oder ich hätte noch ein Profil anlegen müssen). Wirklich ätzend, immer dieser neumodische Schnickschnack, der eigentlich alles nur verschlechtert. Warum zum Teufel lassen die das nicht einfach so wie in RE4? Es kotzt echt an. Wenn schon höchster Schwierigkeitsgrad, dann will ich nicht von Anfang an mit Magnum etc. rumlaufen. Wäre doch Bockmist...

    Hinzu kommt, dass Sheva auf der rechten Seite des Schirms ist. Das finde ich extrem gewöhnungsbedürftig, also habe ich meinen zweiten Durchlauf (jetzt auf Veteran) erneut mit Chris begonnen. Das sollte man auswählen können...
    Geändert von Pergor (8.8.10 um 12:52 Uhr)

  12. #188
    ZU RUHE GESETZT! Benutzerbild von Silo-san
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Beiträge
    8.071
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Pergor
    Nur etwas unlogisch, denn der Licker, den man kurz zuvor durch eine Scheibe gesehen hatte, hatte sich danach entweder in Luft aufgelöst, oder er kann durch geschlossenen Türen oder Scheiben durch.
    Lüftungsschächte mein Lieber, Lüftungsschächte.

    Zitat Zitat von Pergor
    Aber ob da wirklicher Wiederspielbarkeitswert vorhanden ist, muss ich ausprobieren.
    Eigentlich schon, vor allem um seine neuen Waffen etc. in den höheren Schwierigkeitsgraden auzuprobieren. Einen so hohen Wiederspielbarkeitswert wie in RE4 entfaltet es aber nur im Koop-Modus.

    Zitat Zitat von Pergor
    Edit: Schon gibt es erste Probleme: Dieses Spielerprofil, das ich über "Games for Windows Live" erstellen muss, kann ich scheinbar nicht verwenden, wenn ich ein komplett neues Spiel beginnen möchte. Ich habe jetzt ein neues Spiel begonnen und hatte noch meine alte Ausrüstung, und das, obwohl ich den Schwierigkeitsgrad gewechselt habe. Ich musste also die gespeicherten Daten löschen (was auch den Söldnermodus wieder deaktivierte), um neu zu beginnen (oder ich hätte noch ein Profil anlegen müssen). Wirklich ätzend, immer dieser neumodische Schnickschnack, der eigentlich alles nur verschlechtert. Warum zum Teufel lassen die das nicht einfach so wie in RE4? Es kotzt echt an. Wenn schon höchster Schwierigkeitsgrad, dann will ich nicht von Anfang an mit Magnum etc. rumlaufen. Wäre doch Bockmist...
    Das finde ich eigentlich ganz Sinnvoll. Ich meine, wenn man komplett neu beginnen möchte kann man doch einfach jedes Item was man schon hat entfernen. Die normale Pistole zu Anfang bekommt man ja sowieso. Es geht ja auch darum alles freizuspielen was es gibt und wenn man alle Schwierigkeitsgrade macht schafft man das sehr gut.


    mfg. Silo-san
    Boardregeln<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>Suchfunktion

  13. #189
    Gestαlteηwαηdler Benutzerbild von Pergor
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Turm des Magiers
    Beiträge
    2.643
    Zitat Zitat von Silo-san Beitrag anzeigen
    Das finde ich eigentlich ganz Sinnvoll. Ich meine, wenn man komplett neu beginnen möchte kann man doch einfach jedes Item was man schon hat entfernen.
    Dann hat man immer noch das Geld. Und von Anfang an die Möglichkeit, jede Waffe zu kaufen, die man will. Ne, das kann nicht Sinn der Sache sein.

    Es fängt ja auch schon damit an, dass man nicht selber Spielstände anlegen kann. Man kann immer nur "fortsetzen". Ich war gerade mit Ach und Krach durch durch Kapitel 1.1 auf Veteran und war mit dem Ausgang unzufrieden. Das wollte ich nochmal machen. Geht aber nicht, auf einmal wurde ein Tor in die Luft gesprengt und das Spiel gespeichert. Will ich 1.1 nochmal machen, muss ich jetzt wieder mein Profil löschen. Und das soll nun "sinnvoll" sein?

    Edit: Ah, das könnte ja über "Kapitelauswahl" gehen. Mal testen...

    Edit2: Nein, doch nicht. Also ehrlich... in dieser Hinsicht ist RE5 komplett vermurkst. Setzen, 6!

    Ich werde mir wohl ein Spielstandarchiv anlegen müssen, indem ich die savedata immer rauskopiere, wenn ich einen Spielstand behalten will. Die kann man dann ja ganz einfach ersetzen. Das ist der Vorteil bei einem PC gegenüber Konsolen, wo das wohl nicht so einfach geht (wobei ich die neueren Konsolen nicht kenne, vielleicht sind die ja fortgeschrittener, keine Ahnung).
    Geändert von Pergor (8.8.10 um 13:27 Uhr)

  14. #190
    ZU RUHE GESETZT! Benutzerbild von Silo-san
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Beiträge
    8.071
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Pergor
    Es fängt ja auch schon damit an, dass man nicht selber Spielstände anlegen kann. Man kann immer nur "fortsetzen". Ich war gerade mit Ach und Krach durch durch Kapitel 1.1 auf Veteran und war mit dem Ausgang unzufrieden. Das wollte ich nochmal machen. Geht aber nicht, auf einmal wurde ein Tor in die Luft gesprengt und das Spiel gespeichert. Will ich 1.1 nochmal machen, muss ich jetzt wieder mein Profil löschen. Und das soll nun "sinnvoll" sein?
    Ja das fand ich auch richtig mies. So konnten nicht zwei Leute ihren eigenen Save machen ohne sich ein neues Profil anzulegen. Kann ich also nur zustimmen was diesen Teil angeht.

    Zitat Zitat von Pergor
    Edit: Ah, das könnte ja über "Kapitelauswahl" gehen. Mal testen...

    Edit2: Nein, doch nicht. Also ehrlich... in dieser Hinsicht ist RE5 komplett vermurkst. Setzen, 6!
    Doch das geht dort hunderprozentig! Du musst nur ein Kapitel beenden.

    Zitat Zitat von Pergor
    Das ist der Vorteil bei einem PC gegenüber Konsolen, wo das wohl nicht so einfach geht (wobei ich die neueren Konsolen nicht kenne, vielleicht sind die ja fortgeschrittener, keine Ahnung).
    so richtig verstehe ich nich warum man das machen sollte.
    Wie gesagt, dass einzige was wirklich ätzend ist das man keinen zweiten Save anlegen kann, aber sonst.


    mfg. Silo-san
    Boardregeln<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>Suchfunktion

  15. #191
    Gestαlteηwαηdler Benutzerbild von Pergor
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Turm des Magiers
    Beiträge
    2.643
    Zitat Zitat von Silo-san Beitrag anzeigen
    Doch das geht dort hunderprozentig! Du musst nur ein Kapitel beenden.
    Nein, nicht so, wie ich wollte. Man startet das Kapitel dann mit dem Inventarstand, den man beim letzten Speichern hatte. Sprich, wenn ich Kapitel 1.1 beende und dann das Kapitel neu auswähle, habe ich das Inventar, das ich beim Beginn von Kapitel 1.2 auch habe. Das ist aber nicht das, was ich unter einem Neuversuch verstehe. Dann habe ich ja plötzlich wieder eine Shotgun in Kapitel 1.1, was aber ja gerade nicht Sinn der Sache ist. Kann man auf diese Weise eigentlich auch unendlich viel Kohle machen, indem man sich ein leichtes Kapitel raussucht und das 20 mal hintereinander spielt? Dann kann man ja jedes Mal das Geld einsammeln und immer weiter das Konto aufstocken!?
    Zitat Zitat von Silo-san Beitrag anzeigen
    so richtig verstehe ich nich warum man das machen sollte.
    Um das Kapitel nochmal zu versuchen, und zwar so, wie es von Anfang an (inventarmäßig) war. Das ist doch genau das, was auch ein "zweiter Save" dir liefern würde. So kann ich eben mehrere Spielstände anlegen.
    Geändert von Pergor (8.8.10 um 14:33 Uhr)

  16. #192
    ZU RUHE GESETZT! Benutzerbild von Silo-san
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Beiträge
    8.071
    Blog-Einträge
    3
    Ich brauche keinen zweiten Save für mich sondern für einen zweiten Spieler.

    Zitat Zitat von Pergor
    Kann man auf diese Weise eigentlich auch unendlich viel Kohle machen, indem man sich ein leichtes Kapitel raussucht und das 20 mal hintereinander spielt?
    Richtig erkannt! Aber das wird schnell eintönig. Ich selbst habe zwar mal 3x hintereinander das Kapitel auf dem See gezockt weil mir noch ein paar Kröten gefehlt haben aber ansonsten will man doch mehr Abwechslung haben.


    mfg. Silo-san
    Boardregeln<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>Suchfunktion

Ähnliche Themen

  1. Dead Space - Euer Eindruck?
    Von cyberstar im Forum Action & Adventures
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 6.1.11, 18:35
  2. Resident Evil 3. (Afterlife) Film erscheint als Resident Evil 5 Spiel!!
    Von Children-Of-Horror im Forum Resident Evil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.4.08, 22:48
  3. Oblivion Euer erster Eindruck von Oblivion?
    Von Zecke000 im Forum Oblivion
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 31.10.07, 12:19
  4. Euer erster Eindruck?
    Von kommissar im Forum Gameplay & Allgemeines
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.8.05, 14:08

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •