Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Atelier Iris 3 - Grand Phantasm

  1. #1
    Meisterspieler Benutzerbild von Tigress
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Berlin - Tegel Süd
    Beiträge
    6.219

    Text Atelier Iris 3 - Grand Phantasm

    Atelier Iris 3 - Grand Phantasm

    1 Spieler
    Sprache Englisch

    Dem Buch „Escalario“ sagt man nach, es würde dem Besitzer jeden Wunsch erfüllen. Dummerweise wurde das Werk zerstört und in 8 Fragmente zerteilt. Iris, die Besitzerin des Buches und ihr Freund Edge sind als so genannte „Raider“ unterwegs, in dem sie in der Gilde aushängende Aufträge annehmen und erledigen. In dessen Verlauf stolpern sie mehr oder weniger über die Fragmente des Buches und fügen es so wieder zusammen. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen Bösewicht, der mit dem Wissen über das Buch seine eigenen Ziele verfolgen möchte.

    Die Story wird durch spezielle Aufträge vorangetrieben, andere Aufträge dienen nur dazu, an bestimmte Gegenstände oder an Geld zu kommen. Natürlich gibt es Geld und Items auch durch Monster. Doch werden für die Alchemie mehr benötigt, als man finden oder von Monstern bekommen kann.

    Innerhalb der Stadt gibt es keine Monster, diese findet man in 5 so genannten Alterworlds, die
    man nach und nach in der Geschichte zugänglich macht. In diesen Dungeons sind die Monster diesmal sichtbar, daher bleibt es einem selbst überlassen, ob man sich dem Kampf stellt oder lieber die Beine in die Arme nimmt. Das wahre Aussehen der Monster wird erst bei Berührung sichtbar. Monster unterscheiden sich farblich von ihrem Schwierigkeitsgrad, so sind kleine blaue Monster schwach, rote kleine Monster etwa gleich stark, weiße kleine Monster stärker und große rote Monster erheblich stärker. Durch bestimmte Missionen gibt es auch noch lila kleine Monster, die dadurch farblich abgehoben wurden, damit man die Mission schneller ledigen kann. Außerdem gibt es ganz große rote Monster, die ebenfalls Missions bedingt auftauchen.

    In den Alterworlds kann man dummerweise nicht unbegrenzte Zeit verbringen, so befindet sich rechts am Bildschirm eine Sanduhr mit kleinen blauen Kugeln, die einem anzeigen, wann die Zeit abgelaufen ist. Entweder man teleportiert sich vorab schon selbst in die Stadt zurück oder wartet eben, bis das letzte Zippelchen Zeit verbraucht ist und wird dann automatisch heraus teleportiert. Unten links am Bildschirm sieht man eine Burstleiste, die sich mit jedem Treffer den man den Gegnern zufügt, füllt. Doch leert sie sich ebenso, wenn man vom Gegner getroffen wird. Ist die Leiste komplett gefüllt, wechselt der Bildschirm seine Farbe und die oben rechts anzeigende Leiste mit den vorhandenen Skillpunkten füllt sich ebenfalls komplett auf, was bedeutet, nun ausgeführte Spezialangriffe haben eine enorme Wirkung und man kann Monster schneller besiegen. Oben rechts wird einem eine Art Rad angezeigt, welches man im Verlauf der Story in Waffe, Feuer oder Hammer umändern kann. Denn in bestimmten Gebieten würde man anders sonst nicht weiter kommen. Skillpunkte füllen sich normalerweise auch so auf, was aber eine seine Zeit braucht und nur mit Skillpunkten kann man Spezialangriffe ausführen. Ebenfalls wird auf dem Bildschirm angezeigt, wer als nächstes im Kampf seinen Zug machen darf.

    Im Laufe der Story bekommen Iris und Edge noch Unterstützung von Nell. Außerdem kann
    Iris im Laufe der Story mit Manageistern einen Pakt schließen, was es ihr ermöglicht, diese im Kampf zu rufen. Vorausgesetzt, die Skillleiste verfügt über die benötigten Punkte. Da die Manageister aber über keinen physischen Körper verfügen, werden sie in diesem Falle zu einem Schwert. Welches entweder nur Edge oder nur Nell nutzen können. Durch diese Schwerter erlernen Nell und Edge dann ihre Skills.

    Weitere Waffen können käuflich nicht erworben werden, doch per Alchemie erstellt werden. Durch das Austauchen der Waffen werden zwar die Attribute erhöht, aber je nach angewählten Manageist, bleiben die zu erlernenden Skills gleich. Um diese zu lernen, gibt es nach jedem Kampf nicht nur Erfahrungspunkte, sondern auch BP Punkte, die dazu dienen, die Skills zu erlernen.

    Dieses Mal können keine Gegenstände in Mana umgewandelt werden, dass heißt, die Alchemie steht diesmal nur Iris zu Verfügung und das auch nur in ihrer Werkstatt. Durch das Erhöhen ihres Alchemielevels werden nach und nach auch Icons frei geschaltet, die es dann gilt zu suchen. Hat man diese in der Stadt oder den Dungeons gefunden, ergeben sich daraus neue Alchemierezepte. Doch auch durch das Experimentieren mit den Rezepten, können neue bessere Dinge erstellt werden. Was man auch machen muss, da einem sonst die besseren Items nicht zugänglich gemacht werden können

    In der Stadt selbst kann man, sollte man zu faul zum laufen sein, Fairy Taxis benutzen, leider sind die nicht ganz kostenlos.

    Die Grafik ist wieder in 2D Cel-Shading Optik. Was dem ganzen ein recht niedlichen Look verpasst.
    Geändert von Tigress (12.6.08 um 08:04 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Atelier Iris 3 Nebenmissionen Fragen
    Von mysticfantasy im Forum Rollenspiele
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 3.3.09, 11:30
  2. Review Atelier Iris - Eternal Mana
    Von Tigress im Forum Spiele-Reviews & Kurztests
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.8.06, 17:33
  3. Atelier Iris
    Von Kazuha im Forum Rollenspiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.8.06, 10:27

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •