Seite 17 von 31 ErsteErste ... 891011121314151617181920212223242526 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 257 bis 272 von 494

Thema: Werwolf VII ~ Endlich Frieden?

  1. #257
    Benutzerbild von ChiChi
    Im Spiele-Forum seit
    May 05
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    531
    Es tut mir wirklich Leid, dass ich mich nicht melden konnte. Begründung zu meinem Schussverhalten gebe ich morgen, sobald ich noch leben sollte. Wollte sie heute nachmittag abschicken, aber dann ging die Internetverbindung flöten ><'
    Nehmt es mir bitte nicht übel, dass ich mich heute so gut wie nicht gemeldet hab. Wie schon gesagt, wenn möglich, dann ändere ich es morgen.

    Ich muss auch gleich wieder weg. Schuss geht auf DT.

    lg

    Chi

    Begründung : Ihr könnt euch doch sicherlich noch an mein und B_o_z_Z' Verhalten in den letzten Runden erinnern. Damals (vielleicht ist es euch nicht aufgefallen) haben wir immer dann auf uns selber geschossen, wenn der andere tot ist UND wenn es so gut wie klarsteht, dass unser Schuss das Lynchergebnis nicht mehr beeinflusst wird. Gehört mit zu unseren Späßen. Nur ist es in der ersten Runde ziemlich knapp gewesen, ich habe, um ehrlich zu sein, ganz fest damit gerechnet, dass AoR draufgeht. War wohl ein Fehler. Bei Vara hingegen stand es ja so gut wie fest, dass er gelyncht wird, deswegen konnte ich es mir leisten, auf mich selbst zu schießen.

    Ob euch die Begründung passt oder nicht, weiß ich nicht. Nein, mehr steckt da nicht hinter. Auf jeden Fall, Steves Vermutung über meine Rolle geht leider in die falsche Richtung, und wenn ich heute abend tatsächlich sterben sollte, dann werden sich die Bürger in den Allerwertesten beißen, das steht schon mal fest.
    Sorry, dass ich nicht mehr dazu schreiben kann, aber alles andere grenzt an Outing und dark würde mir den Kopf abreißen.
    Geändert von ChiChi (28.12.07 um 21:09 Uhr) Grund: Hab es zeitlich doch noch geschafft :o

  2. #258
    Profi-Spieler Benutzerbild von Satine
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Beiträge
    239
    Soso Pot ich bin also zu inaktiv ja?xD tja das liegt daran das ich jedes mal hier rein komme und mich erstmal durch 50 seiten wühlen muss und dabei trotzdem nix rumkommt und dann sitz ich hier total gefrustet und fress chips in mich rein xD wenn ichs richtig mitbekommen hab scheint wohl DT momentan der verdächtige nummer 1 zu sein nungut vielleicht schließe ich mich wieder der allgemeinheit an das letzte mal habe ich ins schwarze getroffen ^.^...mal sehen
    If there´s anything to say,
    If there´s anything to do,
    If there´s any other way,
    I´ll do anything for you.

  3. #259
    Nothing personal Benutzerbild von pothead
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    5.925
    Zitat Zitat von Ronin Beitrag anzeigen
    ~*~Satine~*~ (Jeatine) ~~> schwer einzuschätzen, sagt zu wenig und konnte auch in bisherigen Spielen nicht viel sagen und tun
    Zitat Zitat von ~*~Satine~*~ Beitrag anzeigen
    Soso Pot ich bin also zu inaktiv ja?xD
    Das sollte kein Vorwurf sein, Sati^^
    Ich wollte mir und den anderen nur zeigen warum ich dich nicht einschätzen kann.
    Ich kann gut verstehen warum man sich nicht mehr gut einbringen kann, wenn man sich durch 10 Seiten pauken muss und ich dort lauter Spam hinterlassen habe

    Ich versuche auch es zu minimieren aber der Drang ist einfach zu groß.

    Schuss ging auf DT
    Ist der Ruf erst ruiniert, mod'st sich gänzlich ungeniert!

  4. #260
    Profi-Spieler Benutzerbild von Kantelle
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Steve ´89 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich noch nicht einmal auf dich festgelegt sondern nur gesagt, dass du und Tiger mir am verdächtigsten scheinen.
    Und ich habe alle deine Posts gelesen.
    Misstrauen ist nicht gleich Ignoranz
    Wie du sagtest, ich war der erste der dich loswerden wollte.
    Würde ich als Wolf nicht auf irgendwelche Züge aufspringen, damit meine offensive sich auch lohnt?
    Es macht dich in meinen Augen viel verdächtiger, dass du sofort auf mich schießt, nur weil ich auf dich schieße.
    (oder weil ich deine Posts "ignoriere"? oO) :/

    Nun, du hast einen großen Nachteil. Varances Ablassen von dir.
    Zudem ein Spiel von einem Gihon.
    Da hat sich ein Muster gezeigt, was von einem anderen Mitspieler aufgenommen wurde. Und so wie das aussieht scheinst du aus diesem Spielmuster weniger ausgebrochen zu sein.

    Angel, ich glaube ja, das war das Spiel was ich gelesen hab.

    Obwohl ich ja zugeben muss, ich suche mir einfach gezielt die Antworten die der jeweils zu anlysierende Charakter gegeben hat. Und versuche den Rest von Leuten die grade nicht mitmachen auszublenden.

    Daher bin auch froh, dass es dieses Archiv gibt. Denn dort läßt sich einfach vieles finden.
    Übrigens auch die Story von Darkgemini. Die ja nun reichlich verwirrend ist,wenn man quasi mit dem letzten Teil anfangen muss. Daher hab ich vor allem mit den alten Spielen begonnen und zwangsläufig auch das Spielverhalten von längerfristigen Mitspielern erforscht.
    Es wurde ja teilweise von verschiedenen SLs an einem Universum gebastelt. Sowas hab ich anderswo noch nicht in der Form erlebt.

  5. #261
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    TAG 3


    Wortlos starrten sich Steve und Nicci kurz an, ehe Samara auf Nicci zustürzte und diese mit ihren Armen umschloss. Ungläubig starrte sie in das blutverschmierte Gesicht ihrer Schwester.
    „Was machst Du hier?“ wollte Samara wissen und unterdrückte ihre Tränen.
    Mit einem unbehaglichen Gefühl löste sich Nicci aus der Umarmung und musterte sowohl Steve als auch Samara. Sofort kehrte das alte Stechen wieder zurück. Die anfängliche Überraschung und Erleichterung war verflogen, die Realität holte sie wieder ein.
    „Geht wieder zurück!“ befahl sie und hob die Holzklappe auf. Das kleine Mädchen im inneren der unterirdischen Kammer begann wieder zu weinen.
    „Du willst doch nicht etwa raus?“ fragte Steve ungläubig. Nicci zögerte und spielte mit dem Gedanken sich mit den anderen zu verstecken, doch sogleich schüttelte sie ihn ab.
    „Ich habe keine Zeit, los jetzt!“ rief sie den beiden eindringlich zu.
    Kurz bevor sie hinaus rannte schob sie den Tisch über die Luke, damit die drei nicht so schnell entdeckt werden würden. Vorsichtig spähte sie nach draußen, doch das Dorf lag ruhig vor ihr im silbernen Mondlicht. Die Schreie haben aufgehört. Die Kampfgeräusche, die sie während ihrer Auseinandersetzung mit Synchro vernommen hatte, kamen aus der Nähe der Kirche, doch auch diese waren verstummt. Nicci versuchte im Schatten der Häuser Deckung zu finden und huschte über die menschenleeren Gassen. Der Kirchturm hob sich gegen den dunklen Himmel deutlich empor. Mehr als zwei Dutzend Männer und Werwölfe waren über den Friedhof verteilt. Nicci musste darauf achten nicht zu stolpern. Angestrengt lauschte sie in die Nacht, doch sie konnte niemanden hören. Als sie die Mitte erreicht hatte wurde die Kirchentür von innen aufgeschlossen. Erleichtert stellte die Söldnerin fest, dass viele Menschen in der Kirche Zuflucht gefunden haben.
    „Wo sind sie hin?“ fragte einer der Männer und wagte es nicht hinauszutreten. Ängstlich klammerten sich die Bauern an Heugabeln und Spaten, nur wenige besaßen wirkungsvolle Waffen. Aus dem Inneren hörte Nicci zahlreiche schluchzende Stimmen.
    Ein weiteres Mal sah sie sich um, doch die Wölfe waren verschwunden.
    Es dauerte die ganze Nacht die Verletzten zu versorgen. Viele ehemaligen Kameraden von Nicci waren gefallen, doch sowohl ihre Eltern als auch ihre Schwester befanden sich unter den Überlebenden. Allerdings konnte sie sich nicht darüber freuen, zu viele waren gefallen.
    Außerdem verstand Nicci nicht, wieso die Wölfe sich einfach zurückgezogen hatten. Seit Kriegsbeginn hinterließen die Werwölfe bei einem Angriff keine Überlebenden, und die Söldnerin war sich sicher, dass der Rückzug nicht grundlos geschehen war.

    Mit bedächtigen Schritten lief Lady Eshenti durch den Korridor. Sie spürte, dass der Weg, den die Vampire eingeschlagen hatten, der Falsche war. Doch zu viele versperrten sich der Realität und hielten lieber an getroffenen Entscheidungen fest, anstatt diese zu überdenken.
    „Eshenti!“ rief ihr Patterknife von hinten zu und rannte zu ihr rüber. Zwei weitere Vampire folgten ihm und warfen sich nervöse Blicke zu. Misstrauisch studierte sie sein Gesicht, etwas hatte ihn erregt.
    “Was ist geschehen?“ fragte Eshenti. Ihre Sinne fingen plötzlich an verrückt zu spielen. Sie spürte die Gefahr.
    „Wir müssen dringend reden!“ fuhr Patterknife fort und baute sich vor der alten Dame auf. Zu spät entdeckte sie den spitzen Pflock in seiner Hand, als er auf sie einstach. Die Vampirin versuchte auszuweichen, doch Patterknife war schneller. Ihre Augen weiteten sich, als das Holz tief in ihren Unterleib drang. Keuchend sank sie zu Boden.
    Seine Hände zitterten, als er sich über sie beugte, um sein tödliches Werk zu vollenden.
    Mit beiden Händen versuchte sie die Blutung zu stoppen, welches immer stärker zwischen ihren Fingern hervorquoll.
    Überrascht hielt Patterknife inne, als er das Mitleid in ihren Augen erkannte.
    Mehrere laute Rufe drangen an sein Ohr. Es wurde gekämpft, direkt in ihrer Burg! Fragend blickten sie sich an, bevor ein lautes Poltern wie eine letzte Warnung zu ihnen drang. Kurz darauf splitterte das Holz in den Korridor und eine dunkle Gestalt trat ein.
    „Dark!“ entfuhr es Patterknife. Seine Sinne wurden sofort geschärft. Die beiden anderen Vampire griffen zu ihren Armbrüsten und schossen auf Dark, doch die Geschosse verwandelten sich kur vor ihm zu Asche.
    Er hob seine Hand und schleuderte den beiden zwei mittelgroße Feuerbälle entgegen, bis sie schreiend in den Flammen zusammenbrachen.
    Langsam trat er an Patterknife näher, der sich für den Kampf rüstete. Der Vampir holte aus und sprang auf Dark zu, doch dieser packte ihn rechtzeitig und warf ihn gegen die Wand.
    „Ich bin wieder da, alter Freund!“ zischte er Patterknife zu.
    Eshentis Arme verkrampften sich. Ihre Kräfte schwanden, hinzu wurde ihr Blick durch die Flammen und den Rauch getrübt. Sie versuchte eine der Armbrüste zu erreichen, doch ihr Körper gab nach.
    „Was willst Du?“ zischte Patterknife und versuchte sich aus der Umklammerung zu lösen, aber Dark ließ nicht los.
    „Ich erfülle Dir Deinen größten Traum!“ erwiderte Dark.
    Hinter ihm begann ein merkwürdiges, gelbes Licht immer heller zu leuchten, bis es alle Anwesenden verschlungen hatte.

    Die feinen Äderchen an ihrer Schläfe pulsierten in einem regelmäßigen Rhythmus. Catherina ballte ihre Hände so fest zu Fäusten, dass sich ihre Fingernägel tief in ihre Haut gruben.
    „Wie konntest Du es wagen dich zurückzuziehen!“ zischte sie Synchro an, der gelassen vor der Werwölfin posierte.
    Lykana stand im Hintergrund und musterte die Szene mit einer gewissen Belustigung.
    „Wir wurden von der Söldnerin Nicci gestört. Sie erwies sich als überraschend gute Kriegerin!“ begann Synchro sich zu rechtfertigen. „Außerdem hat, so glaube ich, jemand anderes wesentlich größeres Interesse an Nicci!“. Ein viel sagendes Lächeln umspielte seine Lippen, als die Tür geöffnet wurde.
    Mit entschlossenen Schritten lief Silence direkt auf Catherina zu, die wiederum fragend zu Synchro blickte.
    „Zwar vertraue ich den Menschen nur äußerst ungern, aber Silence hat ihre Loyalität oft genug unter Beweis gestellt. Sie brennt geradezu auf ein Wiedersehen mit der Söldnerin, und ich denke, wir sollten es ihr gewähren.“
    „Tötet sie.“ fauchte Catherina beide an. „Ich will Niccis Kopf. Sie soll dafür bezahlen!“
    Wortlos verbeugten sich die Beiden und verließen den Raum. Mit bedächtigen Schritten trat Lykana von hinten an Catherina heran.
    „Jetzt zeigen sich Deine wahren Führungsqualitäten. Bete, dass es keine weiteren Rückschläge geben wird, denn Pius wird alles andere als erfreut sein!“ spottete Lykana in einem ruhigen Singsang.
    „Als ob Deine Vorhaben besser wären. Du vergisst, dass das Hequtum vernichtet wurde, geliebte Schwester!“ konterte die dunkelblonde Werwölfin, doch Lykana lies sich nicht provozieren.
    „Nein, Catherina. Du hast immer wieder versucht zu intrigieren, versucht meinen Platz einzunehmen. Und jetzt, wo du die Chance hast dich zu beweisen, hast du versagt!“
    Catherina verlor die Beherrschung und holte mit ihrer Hand aus, doch ehe sie Lykana schlagen konnte hielt diese Catherinas Handgelenk fest.
    „Ich habe lange genug zugesehen. Es ist Zeit, dass ich diesen Krieg beende!“ fuhr Lykana ungerührt fort. „Wage es nicht noch einmal meinen Weg zu kreuzen!“

    So leise wie möglich schritt Pandora die Treppe als Erste hinunter. In ihrer rechten Hand hielt sie eine Fackel, die die Halle eher spärlich beleuchtete, während sie mit der anderen Hand ihr Schwert fest umklammert hielt.
    Das gesamte Kloster war verlassen. Bis jetzt hatten sie nur drei Leichen gefunden, die Nonne hoffte inständig, dass die anderen wohl auf waren. Mehrere Scherben lagen auf dem Boden herum, sie ahnte, dass sich ihnen hier unten das Gleiche Bild der Zerstörung bieten würde wie im oberen Stockwerk. Der Alter war völlig zerschlagen, die Holzbänke durcheinander geschoben oder zerbrochen. Es reichte den Werwölfen nicht, die Mönche einfach nur anzugreifen, sie musste die gesamte Einrichtung demolieren. Viele der Kunstgegenstände waren sehr alt und nun für immer verloren. Pandora spürte, wie die Wut in ihrem inneren immer stärker anwuchs.
    Ein leises Zischen durchschnitt die Luft, kurz darauf viel einer der Soldaten zu Boden. Ein weiteres Zischen und wieder fiel einer der Männer tot um.
    „Sie schießen auf uns, sucht Euch Deckung!“ rief Buster den anderen zu, als ein Bolzen direkt neben seinem Kopf in der Wand einschlug.
    Sofort sprang Pandora die Treppe herunter und duckte sich hinter einer Holzbank. Sie versuchte anhand der Geräusche herauszufinden, aus welcher Richtung die Angriffe kamen, denn in der Dunkelheit konnte sie kaum etwas erkennen.
    Ein weiteres Geschoss flog durch die Luft und durchbohrte DarkTigers rechte Schulter. Schmerzverzerrt packte er den Bolzen und zog ihn wieder heraus. Wie Blinde suchten sie ein sicheres Versteck. Pandora spannte ihre Muskeln an und wollte aufspringen, als jemand an ihr vorbeilief. Blitzschnell schoss die fremde Frau in die Dunkelheit, ein kurzer Kampf war zu vernehmen, ehe jemand zu Boden fiel.
    „Alles erledigt!“ stellte Jeatine und rief die Gruppe zu sich. Überrascht kamen alle aus ihren Deckungen hervor.
    „Ihr müsst besser auf Euch achten!“ stellte die dunkelhaarige Frau beiläufig fest und wischte sich das Blut von der Klinge.
    Pandora griff in ihre Tasche und zog ein Wurfmesser heraus. Überrascht blickte Jeatine auf, als die Nonne ihn direkt auf sie schleuderte. Nur knapp verfehlte das Messer die junge Frau und schlug hinter ihr ein, ehe ein weiterer Werwolf zu Boden fiel. Erst jetzt bemerkte Jeatine, dass der Wolf kurz davor war sie anzugreifen.
    „Den hab ich gesehen!“ gab sie schnippisch zur Antwort und zog das Wurfmesser aus seiner Kehle.
    Ein lautes Gebrüll hallte durch das Gewölbe. Aus den Korridoren kamen mehrere Werwölfe angelaufen und sprangen auf die Gruppe zu.
    „Schnappt sie euch!“ rief DarkTiger seinen Leuten zu, während GTAMaster sich schützend vor den Feldmarschall stellte. Pandora holte mit ihrem Schwert aus und zerschnitt einem der Werwölfe die Kehle. Jeatine musterte die Nonne einen Augenblick, ehe sie sich ebenfalls ins Kampfgeschehen stürzte.
    Pandora stellte sich mit dem Rücken zu Jeatine, beide gaben sich so gegenseitig Deckung. Zwar waren die Wölfe in der Überzahl, aber die Gruppe kämpfte geschlossen und ließ keinen Angreifer hindurch. Nach wenigen Minuten waren die Angreifer besiegt.
    „Als Einzelkriegerin wirst Du nicht lange überleben.“ wand sich Pandora an die fremde Frau. „Aber ich danke Dir für Deine Hilfe, wer immer Du auch bist.“
    „Glaub mir, heutzutage ist es besser alleine zu sein!“ erwiderte Jeatine gedankenverloren. Pandora bemerkte im Schein der Fackel, wie sich ihre Augen trübten.
    „Wir sollten endlich dieses verfluchte Schwert holen!“ unterbrach sie der Feldmarschall und presste seine Handfläche auf die Wunde.
    „Das ist nicht mehr nötig!“ hallte eine autoritäre Stimme durch den Raum. Überrascht blickten alle auf. Wenig Meter entfernt stand eine Frau in einem langen, hellblau- weißen Gewand. Pandora erkannte die Hohe Priesterin von Zampoir und das heilige Schwert, welches sie fest umklammert hielt. Selbst in der Dunkelheit strahlte es einen überirdischen Schimmer aus. Endlich schien sich das Blatt zu wenden.

    „Sie haben das Schwert gefunden!“ berichtete einer der Soldaten.
    „Sehr gut!“ fuhr Typhus fort und beobachtete das Kloster aus sicherer Entfernung. Bald würde er eintreffen. Und dann würde die Gruppe direkt in die Falle laufen.

    Seine Hände zitterten. Fieberhaft versuchte Silur seine Entscheidung zu überdenken. Während sein Gewissen ihn abhalten wollte, wusste er, dass es die einzige Möglichkeit war. Er durfte nicht inne halten, nicht in diesem Augenblick.
    Entschlossen drückte er die Türklinke herunter und trat in das private Schlafgemach des Königs. Die Entscheidung war gefallen.
    So leise wie möglich schlich er zu Balmungs Bett. Regelmäßige Atemgeräusche zeigten, dass der König nichts ahnend tief und fest schlief.
    Silur holte die Phiole hervor und öffnete sie. Nur wenige Tropfen der bläulichen Flüssigkeit würden ausreichen. Baronin Mikako hatte Recht, das Land brauchte einen starken Führer.
    Vorsichtig führte er die Phiole an den Mund des Königs, als ihn ein Arm packte und herumwirbelte.
    „Was macht ihr hier?“ fauchte ihm eine der Palastwachen entgegen. Sofort sprang der König auf und weitere Wachen traten in das Zimmer. Die Wachen packten ihn an den Oberarmen und drückten ihn gegen die Wand.
    „Was ist hier los?“ fragte Baronin Mikako in der Tür stehend.
    „Euer Ratschlag die Wachen zu verstärken war weise, Baronin.“ erläuterte König Balmung und stand auf. „So wie es aussieht sollte heute Nacht ein Anschlag auf mich verübt werden!“ wütend riss der König Silur die Phiole aus der Hand und roch and er tödlichen Flüssigkeit. „Ein Glück seid ihr in die Falle gelaufen!“
    Mikakos Gesicht erblasste. „Das ist unmöglich. Doch nicht von Silur?!“ sie schritt auf ihn zu, bis sie direkt neben ihm stand, während er ihr einen verständnislosen Blick zuwarf.
    „Elender Verräter!“ schrie sie ihn an und schlug auf ihn ein. Währenddessen steckte sie ihm unauffällig Sambras Anhänger in die Umhängetasche.
    „Führt ihn hier weg, ich kann ihn nicht mehr sehen!“ wand sie sich an die Wachen, nachdem sie sich scheinbar wieder beruhigt hatte.
    „Hinterhältiges Miststück!“ presste Silur hervor. Erst jetzt begriff er ihre Intrige. „Sie hat das alles ausgefädelt, es war ihre Idee!“ brüllte er die Baronin an, doch die Wachen ließen nicht mehr mit sich reden. Desto mehr er sich sträubte, desto fester wurde ihr Griff. Immer mehr Menschen traten auf den Korridor, während Silur schreiend fortgeführt wurde.
    Endlich trat auch Elbin ein. Sie hatte ihre Spur verloren, doch es war nicht schwer herauszufinden, wohin der nächtliche Wanderer in diesem Teil des Gebäudes wollte.
    Fragend blickte sie in das Gemach des Königs.
    „Wie es aussieht haben wir soeben Euren Verräter gefunden!“ erläuterte Baronin Mikako. „Silur hat gerade versucht den König zu ermorden!“.
    „Aber das ergibt doch keinen Sinn!“ entfuhr es Elbin. Mikako konnte in ihren Augen ablesen, dass die Großinquisitorin zweifelte.
    „Glaubt mir, ich bin genauso erschüttert. Er gehört jetzt Euch!“.
    Feindselig musterten sich die beiden Frauen. Elbin entging der triumphierende Glanz in Mikakos Augen nicht.
    Schnelle Schritte rannten den Korridor entlang. Überrascht blickten alle auf, als Sina sich an den König wand.
    „Euer Hoheit, kommt schnell. Es geht um Eure Tochter. Sie hat versucht sich das Leben zu nehmen, und ihr Zustand ist äußerst kritisch!“

    Ergebnisse des Tages:

    Nakai hat wohl die PN vergessen und wird verwarnt
    Synchro wollte laut post auf Kantelle schießen, doch auch hier traf keine PN ein
    Kantelle schoss auf Steve
    Satine schoss auf Pargo
    Chrono schoss auf AoR
    Pargo schoss auf Elbin
    Elbin, Tigress und DarkTiger schossen auf ChiChi
    AoR, Ronin, Sina Fisch, Ala, GTAMaster, ChiChi, Balmung, Steve schossen auf DarkTiger

    Der Werwolf DarkTiger wurde gelyncht


    NACHTRUHE
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  6. #262
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    NACHT 4

    Die Werwölfe fressen den Schutzengel Grindhouse: Elbin

    TAGESBEGINN
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  7. #263
    Meisterspieler Benutzerbild von Tigress
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Berlin - Tegel Süd
    Beiträge
    6.219
    Dumme Wölfe, jetzt haben sie uns den Schutzengel geklaut. Die haben aber ein verdammtes Glück. Erst beseitigt der Vamp den Seher und jetzt ist eine Schutzrolle weg.

  8. #264
    Super-Moderator Benutzerbild von Fukyù
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 07
    Beiträge
    1.434
    Oh nein, erst der kostbare Seher und nun auch noch der SE. So langsam aber sicher müssten wir wirklich darauf hoffen das wir vielleicht Beistand von einem Vampir erhalten, andernfalls wird es sehr schwer werden jetzt wo auch noch unser Schutz gefressen wurde.

    Ein weiterer Wolf wurde erwischt, dies ist gut wissen aber dennoch tippe ich darauf das sich immer noch 2 Wölfe unter uns befinden.
    The Watchers do always laugh.

  9. #265
    - seeress - Benutzerbild von Angel of Retaliation
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    3.456
    Blog-Einträge
    2


    Wus? Gibts hier auch normale Bürger? <_<
    Hee, dark, hast du zig SRs unter deinem Hut versteckt?

    Seher, SE, FM... Haben wir noch einen Heiltrank? Gut möglich ging der in einer Nacht drauf ><

    btw Kantelle: Gihon ist eine junge Dame

    Ach wenn ichs nochmal überdenke: Wir haben zwar den SE verloren, dafür ist aber ein Fresser weniger. 2-3 Fresser noch und das Ganze ist überstanden.
    » goodness «

    ·٠•● ♪


  10. #266
    Meisterspieler Benutzerbild von Tigress
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Berlin - Tegel Süd
    Beiträge
    6.219
    Zitat Zitat von Balmung Beitrag anzeigen
    Ein weiterer Wolf wurde erwischt, dies ist gut wissen aber dennoch tippe ich darauf das sich immer noch 2 Wölfe unter uns befinden.
    Und was läßt dich darauf tippen? Vermutung oder Wissen? Wir haben bereits 3 Fresser "beseitigt", wenn es wirklich noch 2 gibt, dann muss auf alle Fälle eine Verwandlung stattgefunden haben. Denn wenn wir auch von 2 Vampiren ausgehen, wären das noch 4 Fresser.

    Bei einer Usprungsspieleranzahl von 23, wäre ein Start von 3-4 Wölfen und 1-2 Vamps möglich. Gehen wir von Verwandlung aus, wären es jetzt noch 1-2 Wölfe, was Balmungs Verdacht bestätigen würde.

    Aber ich denke nicht, das Dark seine Vorgehensweise mit einem Vamp ändern würde, daher bleibe ich mal bei einem Vamp.

  11. #267
    Nothing personal Benutzerbild von pothead
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Kowelenz
    Beiträge
    5.925
    Zitat Zitat von Sina Fisch Beitrag anzeigen

    Okay, hat sich erledigt...
    Dann wäre da wieder Elbin... wurde auch von Vara genannt und wollte von Rena ablenken? Sollten wir also im Auge behalten.
    Zitat Zitat von Ronin Beitrag anzeigen
    Also Elbin for Lynchung.
    Natürlich erstmal andere so wie DT aber eine Idee wäre sie.
    Ja Sina, ich glaube wir können uns einig werden.
    Zitat Zitat von Balmung Beitrag anzeigen

    Jedenfalls bin ich derselben Ansicht wie einige andere, dass wir unser Augenmerk auf Elbin sowie Chi richten sollten.
    Zitat Zitat von Ronin Beitrag anzeigen
    Grindhouse: Elbin (Großinquisitorin) ~~> irgendwas ist mit ihr nicht koscha aber noch sicher
    Zitat Zitat von Sina Fisch Beitrag anzeigen
    Weiter in Auge behalten müssten wir besonders Elbin, AoR, Steve und Nakai.
    Zitat Zitat von Kantelle Beitrag anzeigen
    Rena wird vom Alchemisten auf meine Bitte hin vergiftet. Kann man nachlesen, muss man aber nicht. Man könnte mir auch einfach bei dieser Aussage vertrauen , Elbin ist total dagegen. Will den Gifttrank aufbewahren, unterstellt mir Angst vor diesem, schützt Rena indirekt bzw. sogar direkt.
    Zitat Zitat von Pargo Beitrag anzeigen
    Da ich noch immer der Meinung bin, dass Elbin Wolf ist, bleibt meine Adelspistole auf ihren Kopf gerichtet.
    Das sind alles die Feinde von Elbin.
    Die müssen wir genauer untersuchen.
    Vor allem Sina und Pargo.
    Er weil er es ziemlich direkt und plump versuchte und Sina weil sie es immer wieder tat.
    Geändert von pothead (29.12.07 um 01:41 Uhr) Grund: Sina hatte natürlich Recht
    Ist der Ruf erst ruiniert, mod'st sich gänzlich ungeniert!

  12. #268
    Meisterspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 07
    Beiträge
    1.350
    Na toll, meine Hauptverdächtige ist weg =/
    Also, wenn DT Wolf war, ist es Chi wohl wahrscheinlich nicht.
    Wenn wir Glück haben, ist unter den DT-Schüssen ein Wolf, das wäre sogar sehr wahrscheinlich, war ja schließlich eine nette Gelegenheit, von sich abzulenken.
    Dann sollten wir nicht vergessen, dass Sky einmal auf Nakai geschossen hat.
    Nakai kann man sowieso überhaupt nicht zuordnen, er hat zweimal nicht geschossen und aus seinem sonstigen Verhalten wird man, ich zumindest, auch nicht wirklich schlau.
    Zitat Zitat von Ronin
    Das sind alles die Feinde von Elbin.
    Die müssen wir genauer untersuchen.
    Vor allem Sina und Pargo.
    Er weil er es ziemlich direkt und plump versuchte und Sina weil sie es immer wieder tat.
    Ja, traurige Tatsache. An dieser Stelle kann ich nur noch mal betonen, dass es falsch wäre, mich zu lynchen, aber das mit Pargo könnte gut sein.

    €: Ey, pot. Das zweite Zitat war von dir, nicht von mir. :O
    Geändert von Anti-Flag! (29.12.07 um 01:34 Uhr)
    Auf dir lastet ein Fluch, sagst du?
    Der lastet auf der ganzen Welt.

  13. #269
    Meisterspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 06
    Beiträge
    2.207
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Tigress Beitrag anzeigen
    Dumme Wölfe, jetzt haben sie uns den Schutzengel geklaut. Die haben aber ein verdammtes Glück. Erst beseitigt der Vamp den Seher und jetzt ist eine Schutzrolle weg.
    Rofl, mit Verlaub, das hört sich wirklich total dahingeleiert an. Wenn ich mir das durchlese, dann denke ich, Du bist ganz im Gegenteil deiner geschriebenen Worte, Tigress. Daher fällt mein Schuss für den heutigen Tag - bis jetzt jedenfalls - auf Dich... und so schnell kann man sich Feinde machen.

    Zitat Zitat von Ronin
    Er weil er es ziemlich direkt und plump versuchte[...]
    Resultierte aus meiner Abwesenheit. Ich hatte ehrlich keine Lust mir alles komplett bis ins kleinste Detail durchzulesen und habe mich an den ersten WW-Tag gehalten.

  14. #270
    Meisterspieler Benutzerbild von Tigress
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Berlin - Tegel Süd
    Beiträge
    6.219
    Zitat Zitat von Pargo Beitrag anzeigen
    Rofl, mit Verlaub, das hört sich wirklich total dahingeleiert an. Wenn ich mir das durchlese, dann denke ich, Du bist ganz im Gegenteil deiner geschriebenen Worte, Tigress. Daher fällt mein Schuss für den heutigen Tag - bis jetzt jedenfalls - auf Dich... und so schnell kann man sich Feinde machen.

    Weißt du wie egal mir das ist. Mich zu lynchen hat keinen Nutzen. Aber ich werde auch nicht versuchen, mich raus zu reden. Denk was du denken möchtest.

  15. #271
    Profi-Spieler Benutzerbild von Alaynna
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Immer am falschen Ort
    Beiträge
    180
    Also zwei der genannten schließe ich irgendwie aus.

    Zitat Zitat von Alaynna Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, dass Ronin ein Wolf ist. Durch ihn haben wir ja theoretisch zwei WW enttarnt. Wieso sollte er auch gleich am Anfang riskieren zwei seiner Mitstreiter zu verlieren? Zum einen wollte er ja Vara lynchen lassen und wenn es falsch wäre sich zur "Verfügung" stellen. Hinzu kommt das lange Hin und Her mit Rena.
    Zum einen Ronin die Gründe hatte ich u.a. bereits früher schon mal genannt.


    Zitat Zitat von Kantelle Beitrag anzeigen
    Rena wird vom Alchemisten auf meine Bitte hin vergiftet. Kann man nachlesen, muss man aber nicht. Man könnte mir auch einfach bei dieser Aussage vertrauen
    Ich deute diese Passage hier eher so. Glaub in Kantelle die Rolle der Hexe mit dem Gifttrank zu erkennen oder vllt. auch mit beiden Tränken, wenn Dark die Rolle nicht gesplittet hat. Denn sie hat allein vom Trank gesprochen. Welcher ja dann auch eingesetzt wurden ist auf das von ihr genannte Ziel.


    Mit Pargo und Balmung hab ich noch nie bzw. noch nicht wirklich gespielt und die Beiden sind auch sonst ganz ruhig bzw. sagen nicht wirklich was Neues zum Geschehen. Denn Balmung gibt eher meist die Ereignisse wieder. Sina betont eben, dass es falsch war Elbin zu lynchen. Ob nun zum Schutz oder einfach so dahin gesagt, ich weiß es nicht.


    Zitat Zitat von Pargo Beitrag anzeigen
    Resultierte aus meiner Abwesenheit. Ich hatte ehrlich keine Lust mir alles komplett bis ins kleinste Detail durchzulesen und habe mich an den ersten WW-Tag gehalten.
    Wie kann man sich aber dennoch sicher sein, dass Elbin wuffig ist, wenn man sich nicht alles wirklich durchliest. Selbst beim Überfliegen hätte man von der ganzen Ronin-Rena-Vara-Geschichte was mitkriegen müssen. Zudem hat DT auch das Argument gebracht, dass er auf seinen ersten Schuss verblieben ist. Wenn auch mit einer etwas anderen Begründung.

    Zitat Zitat von Pargo Beitrag anzeigen
    Nichtsdestotrotz trifft mein Schuss heute Elbin, da mir ihre Spielweise wuffig vorkommt. Aber ich muss sagen, das ist reine Spekulation.
    Zitat Zitat von Pargo Beitrag anzeigen
    Da ich noch immer der Meinung bin, dass Elbin Wolf ist, bleibt meine Adelspistole auf ihren Kopf gerichtet.
    Zudem hast du auch nicht wirklich was zu den Gründen gesagt, warum du Elbin für wuffig hälst. Nur das ihre Spielweise dir so vorkommt.


    €: Ich werde jetzt auch gleich ins Bett gehen. Weiß noch nicht genau, wann ich die Zeit finde hier wieder vorbei zu schauen.
    Geändert von Alaynna (29.12.07 um 02:31 Uhr)
    Das Buch ist der bequemste Freund. Man kann sich mit ihm unterhalten, so lange und so oft man will.

    Die Zeit heilt nicht alles; aber sie rückt vielleicht das Unheilbare aus dem Mittelpunkt.

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume.

  16. #272
    Contractor Benutzerbild von Chrono Chrusader
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Ort
    Everywhere
    Beiträge
    967
    Wütend stapfte Chrono schon seit Stunden auf und ab. Er versuchte, nachzudenken, doch er war zu sauer, als dass dieser klägliche Versuch hätte fruchten können. Frustriert, wie er war, ging sein Murmeln seit Einbruch der Nacht mehr und mehr in ein aggressives, wölfisches Knurren über, welches Lupita die Haare zu Berge stehen ließ. Die Entführte wimmerte und weinte, doch es war niemand da, der helfen konnte- oder wollte. Plötzlich blieb der Werwolf stehen. Das war es! Er hatte gerade eine simple, aber effektive nette Idee. Er musterte Lupita, die ihn verwirrt ansah und musste lachen- was sich bei ihm aber eher wie das heisere Keuchen eines Hundes anhörte, der pausenlos gerannt war. "Wieso lachst du?" Chrono grinste diabolisch. "Weil ich einen Plan habe... und wenn du mir hilfst, springt vielleicht auch etwas für dich dabei raus." Bei dden zweiten Teil des Satzes biss Lupita an den schmackhaften Köder an. Leise flüsternd, hin und wieder zum Opfer N°1 schauend, unterbreitete der Erdbeherrscher seiner neuen Bekanntschaft den Plan.
    You can't take away my strength

    fix these broken veins

    there's nothing left to fight

    Live free or let me die!

Ähnliche Themen

  1. FdK1:Mit Piraten frieden schließen...
    Von Marko Löffler im Forum Fluch der Karibik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.06, 20:26
  2. Ruhet in Frieden.....
    Von Kabuki´s Blood im Forum An-/Abwesenheit, Urlaub
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 1.9.05, 21:33
  3. Frieden schliessen??
    Von Hundnase im Forum Fluch der Karibik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.03, 20:02
  4. frieden brechen
    Von Einauge im Forum Fluch der Karibik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.9.03, 18:26

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •