Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Frankreich (verteidigen)

  1. #1
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Beiträge
    147

    Frankreich (verteidigen)

    Hat schon mal jemand Frankreich gespielt und hätte ein paar Verteidigungspläne. Ich finde es ist äußerst schwierig. Deutschland hat mehr IK und so auch mehr Einheiten und eine deutsche Einheit zählt fast genausoviel wie zwei französische. Ich kann zwar noch die Grenze halten aber ich habe im letzen Monat eigendlich nur Milizen gebaut sonst wäre Frankreich schon längst gefallen. Allerdings ist ein drittel von ihnen auch schon wieder vernichtet worden und die anderen haben noch eine Stärke von 30-50. Meine Panzerdivisionen können auch nichts rausreissen. Die Mechs sind auch schon verschlissen. Genauso wie meine Luftwaffe. Ausserdem helfen mir die feigen Engländer nicht die sitzen nur auf ihrer scheiss Insel und warten darauf das der Feind kommt.

    Bitte um Hilfe

    PS: Ich kann Milizen in 8 Tagen bauen. Sonst würde ich die ja nicht bauen.

  2. #2
    Stay Mellow Benutzerbild von Dark Razor
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Ort
    Shangri-La
    Beiträge
    2.243
    Oberbefehl über den Briten übernehmen (wenn's geht, weiß ich gerade nicht) und entweder a) alles an Briten hinter den Deutschen anlanden (um die irgendwie in Flandern zu kesseln) oder in Norddeutschland anlanden und hoffen, dass die schnell genug Deutschland eingenommen haben, bevor du kapitulieren musst.

    Ansonsten wirst du über kurz oder land wahrscheinlich überrollt. Selbst wenn deine Front hält, hast du das Problem, dass dir schneller als der Wehrmacht die MP ausgeht.

    Habe allerdings noch nie Frankreich gespielt.

    btw: Milizen in 8 Tagen???
    And, you know, there is no such thing as society. There are individual men and women, and there are families.
    And no government can do anything except through people, and people must look to themselves first.
    (Margaret Thatcher)

  3. #3
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Beiträge
    147
    Ja Milizen in 8 Tagen.
    Milizen sind ja rein theoretisch Leute die schon mal im Militär waren. Die werden dann wenn ich sie baue wieder einberufen und mit alten Waffen ausgestattet, von denen hat man ja reichlich. Darum haben sie ja auch Werte wie soft attack 2 und überhaupt keinen hard attack. Finde ich nicht übermäßig unlogisch. Ausserdem wird das Spiel interessanter, weil ein fast besiegter Gegner dadurch nochmal die Gelegenheit hat die Front zu stabilisieren und die meisten nutzen auch die Möglichkeit.

    Das Problem ist das die Engländer nicht übermäßig stark sind. Insgesamt 30 Div. davon 10 Panzer. Ausserdem ist eine englische Div. auch nur soviel wert wie zwei deutsche.

    MfG

  4. #4
    Stay Mellow Benutzerbild von Dark Razor
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Ort
    Shangri-La
    Beiträge
    2.243
    Ich würde deshalb ja ganz stark eine Landung in den Niederlanden empfehlen. Alle verfügbaren Briten dort sammeln (natürlich nicht Nordafrika aufgeben, dass wäre fatal) und dann, am besten mit den mobilen Einheiten, die Deutschen in Flandern kesseln. Gegenangriffe aus dem Reich mit massivem Einsatz von Infanterie zurückschlagen (die nationalchinesische oder russische Taktik), notfalls die Divisionen sogar bis zur völligen Auflösung überstrapazieren.

    Dann den Kessel zerschlagen (dürfte nicht schwer sein, Deutschland verfügt nicht über genügend Convoys, um eine Seeversorgung zu unterhalten und sonst halt die Home Fleet ein paar Convoys raiden lassen (ich glaube die haben 50 Schiffe am Anfang und seit wann baut die deutsche KI Konvoys )

    Die motorisierten und gepanzerten Einheiten im Kessel werden wirkungslos, sobald das Öl ausgeht.

    Dann den Kessel schließen, am besten mit den am wenigsten zerschlagenen Truppen, um den übrigen Truppen einen Chance zum Ausruhe zu bieten.

    Eventuell, falls der deutsche Gegendruck zu stark sein sollte, einen Art dynamische Front errichten, mache ich gegen überzahlige Gegner recht oft, bis Verstärkungen eintreffen oder sich eine gute Kesselmöglichkeit ergibt:

    a) einen dünnen Kessel mit einer dünnen mobilen Linie bilden

    b) währenddessen gleichzeitig parallel dazu eine zweite, stärkere oder ebenfalls dünne Linie bilden.

    c) bei Gegendruck von Linie a auf Linie b zurückweichen, währenddessen mit den Truppen, die Linie b) gebildet haben oder noch vorhandenen Reserven, eine neue, wieder parallele Linie c) bilden, die den Kessel natürlich weiter zusammenzieht.

    Das ganze funktioniert nur bei sehr großen Gebieten oder wenn man einen Kessel in Richtung See eindrückt.

    Irgendwann ist der Gegner da, wo man ihn haben will. Nämlich vor dem Meer, von wo aus er nicht mehr fliehen kann. Natürlich wird der Gegendruck immer noch da sein. Falls du nach der erfolgreichen Kesseloperation deinerseits eingekesselt wirst, hast du den Vorteil, mit der überlegenen Marine deine Truppen relativ einfach aus der Gefahrenzone zu evakuieren.

    So habe ich z.B halb China eingenommen, weil ich ja kaum Infanterie hatte und die ganze Zeit dynamische Frontlinien eingesetzt habe, um die numerische Unterlegenheit durch die Schaffung von einer numerischen Überlegenheit in einem bestimmten Gebiet mit den letztendlichen Ziel einer Kesseloperation auszugleichen.

    Was aber über den Erfolg einer solchen Operation schon zu Beginn entscheidet, ist natürlich die Möglichkeit, eine erste Kessellinie zu bilden.

    Der Brite hat doch immer recht viele Flugzeuge. Eventuell alles, was verfügbar ist und weit genug fliegt, Interdiction/Zerrüttung fliegen lassen, damit die überlegene Organisation der Deutschen etwas vermindert werden kann.

    btw: aber 8 Tage finde ich trotzdem krass. Das heißt ja, bei den Kosten (ich glaube 4 IK oder so), dass man praktisch 16 neue Milizen oder so pro Monat neu aufstellen kann, wenn man nur eine 4er-Parallelserie produzieren lässt... schon ziemlich krass, obwohl Milizen ja wirklich nicht gerade die kampfkräftigsten Einheiten sind, die die Welt je gesehen hat

    Wieviel MP ziehen die eigentlich, bei 16 pro Monat müsste man doch seine MP ziemlich ziemlich schnell überanspruchen, wenn man gleichzeitig noch die Armee reinforcen muss?
    And, you know, there is no such thing as society. There are individual men and women, and there are families.
    And no government can do anything except through people, and people must look to themselves first.
    (Margaret Thatcher)

  5. #5
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Beiträge
    147
    Ich werds mal mit den Kesseln versuchen.
    Das Problem ist da nur das bei meinem HoI die mot/mech Einheiten sehr schnell sind Mot Inf. bis zu 70. Da ist dann das Problem das du mit den britischen Panzern eine Provinz erobert hast und schon sind 5 deutsche Mots zur Stelle und nichts geht mehr.

    Ich weiss 8 Tage ist ein bisschen krass aber lieber krass als Kapitulieren.

    MfG

  6. #6
    Stay Mellow Benutzerbild von Dark Razor
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Ort
    Shangri-La
    Beiträge
    2.243
    Ich habe jetzt auch mal ein Frankreich-Spiel gestartet. Bin gerade im Nov. 1939, also schon im Weltkrieg. Polen ist schon tot, die Deutschen haben laut Spionage (10 Spione) 109 Infanteriedivisionen und 9 Panzerdivisionen.

    Ich habe ca. 60 Infanteriedivisionen, 5 Motorisierte, 4 Panzer, 2 HQs, 4 Kavallerien und 5 Gebirgsjäger.

    Die Situation ist im Moment sowohl gut als auch schlecht.

    Gut ist, dass meine Verteidigung recht gut funktioniert. Hatte, um den Polen zu helfen, versucht, Baden-Württemberg zu besetzen. Hat auch geklappt (10 deutsche Divisionen in Freiburg gekesselt), als ich mich dann zurückgezogen habe (die Polen waren zu schnell besiegt), haben ca. 60 deutsche Divisionen 40 Divisionen von mir angegriffen - ich habe die Schlacht gegen meine Erwartungen gewonnen (fast jede Division von mir hat eine Anti-Tank- oder Artillerie-Brigade). Daher nehme ich an, dass meine Verteidigungskraft zur Zeit ausreichen sollte, um die Deutschen aufzuhalten, weil ich eben die deutschen Panzer durch meine Brigaden wirkungslos mache.

    Schlecht ist, dass ich viel zu wenig Organisation habe. Habe zur Zeit 48, die Deutschen aber schon 78 oder so. Daher kann ich nur in die Offensive gehen, wenn ich extrem überlegen bin (habe Stuttgart z.B mit 50 Divisionen angegriffen). Demnächst allerdings wird eine neue Doktrin fertig (Pre-Planned Defence), was mir nochmal 10 Punkte Organisation einbringt. Dazu werde ich 1940 wohl noch einen Punkt weiter in Richtung Professional Army gehen, damit ich so auch noch etwas Organisation dazubekomme. Ich hoffe, dass das dann ausreicht, um die Deutschen in Flandern zu kesseln.

    Naja, mal sehen, ob ich Frankreich halten kann.
    And, you know, there is no such thing as society. There are individual men and women, and there are families.
    And no government can do anything except through people, and people must look to themselves first.
    (Margaret Thatcher)

  7. #7
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Beiträge
    147
    Na dann viel Glück.
    Aber wenn du dich nicht beeilst wird es darauf hinauslaufen das DR einfach mehr Einheiten produzieren wird als du bauen oder zerstören kannst.
    Wie sieht denn deine Luftwaffe aus? Das war bei mir auch das Problem die Deutschen haben so nach und nach meine Armeeen mit "Bodenangriff" zerstört.

    MfG

Ähnliche Themen

  1. Schrottplatz verteidigen
    Von Goldali im Forum S.T.A.L.K.E.R.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.4.07, 20:18
  2. Verteidigen?
    Von SistaSu im Forum Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.2.07, 21:32
  3. wie oft verteidigen?
    Von 665-667 im Forum Yu-Gi-Oh Regelfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.9.06, 21:42
  4. Angreifen oder Verteidigen?
    Von heihachiro im Forum Age of Empires 2
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 28.8.05, 18:30

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •