Seite 1 von 14 12345678910 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 224

Thema: Werwolf - "Siebzehn kleine Wuffilein"

  1. #1
    The Reggae Boyz Benutzerbild von Renan
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 05
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.545

    Werwolf - "Siebzehn kleine Wuffilein"

    DAS SPIEL STARTET HEUTE UM CA. 18.00! Die Rollen wurden bereits verteilt, die Verliebten dürfen sich absprechen, die Wölfe dürfen abstimmen, die SRs dürfen mir schon PNs schicken etc.!
    Viel Spaß!



    Das RPG startet mit dem Abendpost!


    Regeln und Allgemeines


    Es gilt: Absprache und Outingverbot! Jeder Verstoß gegen diese Regeln wird mit sofortigem Tod und
    Eintrag auf die Blacklist bestraft! Es dürfen auch keine zu deutlichen Andeutungen gemacht werden, z.B. (Hexe: ) ich habe zwei Fläschchen bei mir!...
    Aber ich hoffe, euer Gewissen spielt mit euch!
    Genauso bitte ich euch, euch nicht auf die Onlineliste im Spiel zu beziehen! Ich kann es euch nicht verbieten, darauf zu gucken und daraus Schlüsse zu ziehen, doch ich will das in keiner Begründung
    lesen, bitte.

    Die Anzahl der Parteien wird nicht bekannt gegeben

    Die teilnehmenden Sonderrollen werden ebenfalls nicht bekannt gegeben, Undyings spielen aber nicht mit!

    Falls es Vampire geben sollte, kennen sie sich NICHT(!). Ein Opfer stirbt nach zwei Bissen, egal von welchem Vampir!

    Falls es einen Seher geben sollte, träumt er in Farben(übernommen von Gihon!):
    Rot bedeutet, dass der Gescannte eine feindliche Rolle besitzt(Wolf/Vampir etc.! Gezeichneter wird als Bürger angezeigt, sofern er noch nicht durch das Fressen verwandelt wurde!)
    Blau bedeutet, dass der Gescannte ein normaler Bürger ist!
    Grün bedeutet, dass der Gescannte eine Bürger-SR besitzt!


    (Falls es Wölfe geben sollte ), dürfen sie sich absprechen, sobald sie nur noch zu zweit sind.

    Der Lynchpost von mir kommt gegen 18.30 Uhr! Bis 19.00 Uhr dürft ihr euch noch reden, dann ist Nachtruhe!
    Ich nehme den ganzen Tag Lynchschüsse und Bürgermeisterstimmen entgegen, allerdings nur per PN! Die Schüsse und Schussänderungen werden bis zu meinem Lynchpost entgegen genommen!
    Bürgermeisterwahl steht am 2. Tag an! Der Bürgermeister wird noch vor dem Lynchpost gewählt(wann genau wird noch bekannt gegeben)! Somit tritt er noch am 2. Tag bei der Lynchung in Aktion!(da macht´s dann keinen Unterschied in Richtung Lynchung, dass er nur am 2. Tag gewählt wird!)
    Desweiteren spiele ich mit dem Gedanken, es zu verbieten, sich selber als Bürgermeister zu wählen! Genaueres zu der Wahl wird noch bekannt gegeben!
    Die Wölfe und Vampire können beginnen, sich ihre Opfer zu suchen, sobald der Lynchpost da ist, auch wenn noch keine Nachtruhe besteht!

    Es wird Pflicht sein, pro Tag mindestens zwei Posts abzuschicken und es wird gebeten, sich rege an den Disskusionen zu beteiligen!
    Wenn es mal einen Tag vorkommt, dass jemand nur einen/gar keinen Post schreibt, ist das nicht weiter tragisch, wenn ich aber bemerke, dass das öfters vorkommt, geht's zu Darkgeminis Tombola, genauso, wenn jemand zwei mal nicht schießt! :
    Bei auffälligem Nicht-Posten/zwei mal Nicht-Schießen nehmen die Übeltäter an der Verlosung teil. Ich lose aus, einer von ihnen stirbt. Alle anderen kriegen noch eine weitere Chance. Sollte mal nur ein Spieler 2 Verwarnungen haben, hat er Pech gehabt, denn dann kann ich ihn nur auslosen.

    Falls man aus zeitlichen Gründen nicht posten/schießen kann, schickt man eine Private Nachricht an mich, mit einer Begründung und dem Zeitraum, über den er/sie weg sein wird! Dieses wird dann von mir öffentlich bekannt gegeben, gelyncht/gefressen/ausgesaugt werden kann er/sie aber natürlich trotzdem noch!
    Falls er/sie eine Nachtaktive Rolle hat(Wolf/Vampir/BürgerSR) und er/sie unentschuldigt bzw. entschuldigt fehlt, treten unterschiedliche Ereignisse in Kraft:

    Werwölfe: Unentschuldigt: Wenn ein Wolf überhaupt keinen Fressandidaten abschickt, wird neimand gefressen. Falls das zweimal passieren sollte, geht´s ab zu Darkgeminis Tombola.
    Entschuldigt: Bei einer Entschuldigung kann der Werwolf 2-3 Kandidaten, die er fressen würde, angeben. In der Nacht teilt der Spielleiter den anderen Wölfen diese Kandidaten mit. Die anderen Wölfe können jetzt dem zustimmen, oder einen anderen vorschlagen! Wenn der Entschuldigte überstimmt wird, wird der User gefressen, für den die Überzahl war! Bei dem allgemeinem Spiel geht das allerdings nicht so! (allgemein zum Fressablauf siehe auch:
    Werwolf - Das Grauen im Düsterwald)

    Vampir(e): Unentschuldigt: Niemand wird gebissen! Bei zweimal Nicht-beissen geht´s ab zu Darkgeminis Tombola.
    Entschuldigt: Der Vampir teilt sein Bissopfer mit! Falls er eine SR beißt, bekommt er selbst verständlich die Informations-PN! Nur beim Jäger fällt die Schussbestimmung des Vampires dann aus: Pech gehabt...

    SonderRolle:Unentschuldigt: Falls ich keine PN in der Nacht bekommen sollte, fällt die Aktion aus(eine Frist wird bei der Rollenverteilungs-PN mit geschickt) Bei 2 mal nicht benutzen der Fähigkeit geht´s ab zu Darkgeminis Tombola.
    Entschuldigt: Das kommt auf die Umstände an und wird unter 20 Fingern geklärt... per PN! Ich lasse dem jenigen eine PN mit den Umständen zu kommen, gleich nachdem er mir die Entschuldigungs PN geschickt hat!

    Das Neutralisationsgesetz gilt! Wenn also 1 Vampir und die Wölfe bzw. 2 Vampire sich das selbe Opfer aussuchen, stirbt keiner.
    Nachricht am Tag: Keiner ist gestorben.

    Der Dämon, sofern vorhanden, tritt auch bei Fresstot ein!

    Ein RPG wird eingebaut werden! Es ist keine Pflicht, zur Geschichte etwas bei zu tragen, wer will ist dazu aber gerne willkommen! Übertreibt´s nur nicht

    Ich habe einiges ausgelassen, was z.B. Rollen insbesondere betrifft! Das werdet ihr selber herausfinden müssen, was es gibt, etc.!
    Alles allgemeine steht im Regelthread, auf den ich mich größten Teils beziehe! Bitte euch aber nicht daran festklammern!
    Ich habe vieles abgekupfert, ich danke allen, die mir die dabei in indirekter Weise geholfen haben, diesen Post auf die Beine zu stellen!
    Ich hoffe auf ein gutes und vor allem faires Spiel und dass ich nicht allzuviele Fehler mache
    Errare humanum est...

    Ihr werdet sehen, es wird kein GANZ normales Spiel werden!
    Ich hab mir auch ein par SRs geklaut!


    Änderungen vorbehalten



    Liste der Spieler(Alphabethisch geordnet, RPG-Rollen werden noch verteilt!):

    Alpha Zen = General Zen Mackenzie, Militärsveteran(Person: Zitat v. dark: Sehr alter, noch immer sehr großer Mann, der sich sehr aufrecht (militär) hält. Sein Haar ist schlohweiß, das Gesicht Müde und sanft. Er ist fast taub, deshalb muss man ihm vieles wiederholen)

    Angel of Retaliation = Vera Claithorn (Spitzname: Angel^^), Sekretärin (Person: Zit. v. dark: junge Frau, ca 25-30, attraktiv, sportlich, sympathisch auf Anhieb, mit einem Stich ins Abenteuerliche. Sie ist die Sekräterin der Gastgeber, wirkt sanft und vermittelnd, lässt sich aber nicht in die Ecke drängen.

    CoolEasy = Thomas Johnson, korrupter Bürgermeister(Person: um die 40, Zylinder und ANzugträger, braun ist seine Lieblingsfarbe, korrupt, tut alles um ans Ziel zu kommen, bestechlich, oft missgelaunt und ernst)

    Daimaju = Phillipp Dailomb, ehem. Pilot(Person: Zit. v. dark: Er ist der Abenteurer Typ, Draufgänger, versteckt seine Nervosität hinter Witzen und spielt immer den coolen, gelassenen, lockeren, witzigen Typ.)

    Dead Girl = Sarah Rembhorn, Comiczeichnerin(Person: mitte 20, dürr, sehr atraktiv, hat zwei Gesichter, kann sich gut verstellen, zielstrebisch und ihr wahrer Charakter ist eigentlich sehr zickig, unter anderem aber auch Männermagnet.)

    Drakemaster = Robert Drake, Chemielehrer(Person: Anfang 50, herrisch, aber nicht mürrisch, manchmal etwas vergesslich und öfters auch etwas draufgängerisch und unbeholfen, altmodisch)

    Fantasy Freak = F. F. Davis(eigentlicher Name: Blore), Privatdetektiv/Verdeckter Ermitler(Person: Zit. v. dark: Davis ist sein vorgespielter Name. Mann mittleren Alters, mit flinken Augen, die alles erfassen. Er trägt einen karierten Hut und einen ähnlichen Karierten Mantel. Er war Kriminalkomissar und wurde nun Privatdedektiv. Er versucht sofort zu ermitteln, allerdings wirkt er insgesamt eher dööflich....)

    FloX = Joe Flox, Feuerwehrmann(Person: Mitte 20, sehr groß, sehr breit gebaut, muskulös, sehr stark, wirkt manchmal etwas wild, kann nicht gut mit Menschen umgehen, ist lieber zurückgezogen für sich)

    Gihon = Rea Culkin, Arbeitslose(Person: um die 30, psychisch krank, verhält sich manchmal normal und auf einmal bekommt sie dann Anfälle, verhält sich oft sehr sonderbar, gibt sich auch oft als jemand anderes aus, nicht selten als Gottheit etc.!, sehr verrückt!, wagemutig, dazu noch Bisexuell)

    Kaosu^^ = Leyla Edmonson, Busfahrerin(Person: Mitte 40, groß, tiefe Stimme, Kettenraucherin, ungeduldig, nicht leicht zu erschrecken, mutig)
    Wolf(hat aufgehört wegen Zeitgründen)

    Revolvermann = Philipp Marston, Neureicher(Person: Zit. v. dark:Playboyhafter Enddreißiger, etwas overdressed, hirnlos, aber nicht unwitzig. Vor allem ist er laut. Marston steht sehr gerne im Mittelpunkt, ist typisch reich, alles muss sich um ihn drehen. Er nimmt alles locker, wirkt durch seine Coolness unsensibel. Das Leben ist für ihn ein Spiel.)

    Schattenhund = Stella Shad Rogers, Köchin(Frau von Steve Rogers)(Person: Zit. v. dark: Sie ist eine unfrohe Person, dürr, altjungferlich, grundsätzlich missvergnügt. Halt die typische meckernde Köchin.)
    Bürgerin (gefressen in Nacht 3)

    SiLenCe_w = Lady Lilly Sil Brent, alte Dame(Person: Zitat von Darkgemini:Sie ist gegen 70 Jahre alt, winzig, von unerbittlicher Güte, so wirkt sie optisch. Innerlich ist sie eine strenge Gläubige Katholikin, die nichts von der heutigen Generation hält. Menschen, die sich ihrer Ansicht nach unangemessen benehmen begegnet sie mit offener Abneigung.)
    Bürgerin(gelyncht an Tag 2!)

    Steve `89 = Steve Rogers, Buttler(Person: Zitat von Dark:der typische Butler. Sehr britisch, undurchdringlich, ein bischen schafsgesichtig und schlitzohrig. Und er ist ein Alkoholiker ^^ Er wirkt wie jeder Butler steifg und herablassend und kalt.)

    Varancé = Dr. Edward George Varancé, Arzt(Person: Zit. v. Dark: Er ist gegen 50, stattlich, etwas umständlich. Sein müdes Gesicht zeigt eine Menge Falten. Doktor Armstrong wirkt professionell, analytisch, kalt und zurückhaltend. Alkohol abgeneigt(Anonymer Alkoholiker))

    Zoper = Tom Zoper, Besitzer einer Telefongesellschaft(Anfang 30, groß, hager, immer mit einem Anzug und manchmal mit Aktentasche unterwegs, sehr geschäftig, mutig und ehrenhaft)
    Bürger(gefressen in Nacht 1!)


    NPCs(mitspielende Charaktere, die keinen festen User haben, sondern von fast jedem gesteuert werden dürfen, sofern sie sich an die Charakteristischen Eigenschaften des Charas halten!!!)

    Sebastian Wargrave(alias Darkgemini), Richter(Person: Zit. v. Dark: Anfang 40, blond, mit randloser brille, tadellos, aber etwas altmodisch gekleidet. Hut, Regenschrim, antiquierte Reisetasche. Er wirkt sympathisch, aber leicht pedantisch. Kurz: er wirkt wie ein Staatsanwalt bei einem Verhör bzw bei den Ermittlungen.)
    Don't worry,
    ...
    .


  2. #2
    The Reggae Boyz Benutzerbild von Renan
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 05
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.545
    "17 kleine Wuffilein"


    Es war schon spät, als man die Scheinwerfer des Motorbootes am rabenschwarzen Horizont erkannte.
    Die beiden Lichtpunkte kamen mit stetiger Geschwindigkeit näher und langsam zeichneten sich auch die Umrisse des dazu gehörenden Bootes ab. Es war ein langes Boot, über das eine Plastikplane zum Schutz vor dem kalten spritzenden Wasser und den winzigen Regentropfen, gespannt war.
    „Sie haben sich verspätet.“, sagte die Frau und trat neben ihren Mann ans Fenster.
    „Der Sturm wird sie aufgehalten haben, doch nun hat er sich ja gelegt! Ist alles bereit?“
    „Natürlich. Nun los, Steve! Mister Onym bezahlt uns nicht zum Rumstehen. Bring du das Gepäck der Gäste hinauf!“
    Langsam löste sich der Blick des Butlers Rogers von dem nun schon nahen Schiff und der Mann mittleren Alters schritt zur Tür. Ohne sich noch einmal umzudrehen passierte er diese und ließ sie fast lautlos hinter sich ins Schloss fallen.
    Während Mr. Rogers die Anhöhe, auf dem das Landhaus lag, zu dem Anlegesteg hinab stieg, eilte Mrs. Rogers wieder in die Küche, wo sie den Sekt jeder Gläser auf die gleiche Höhe aufstockte.
    Dann eilte sie in den Salon und strich noch einmal mit ihrer Schürze die dort stehenden Teller aus.
    Mit einem Tuch fegte sie den restlichen Staub von den Regalbrettern, als ihr Blick auf eine Jagdtrophäe fiel. Einen grimmig Zähne fletschenden Wolfskopf hatte man an die Wand gehängt und um diesen Wolfskopf waren wilde Schnitzereien in das Holzbrett geritzt, an dem der Kopf hing, Zeichnungen von Teufeln und Monden.
    Ein Schauer durchfuhr Stella Rogers. Diesmal hatte das Ehepaar Rogers wirklich einen merkwürdigen Auftraggeber erwischt.
    Er lies sich bei seinen Gästen entschuldigen. Einen Tag zuvor hatte er angerufen und gesagt, die Rogers sollte schon mal die Gäste, 15 an der Zahl, in Empfang nehmen, während er wegen geschäftlichen Hindernissen ein bis zwei Tage später kommen würde. Doch so merkwürdig sich Abraham Nicholas Onym auch benommen hatte, die Bezahlung, die er dem Ehepaar erst vor drei Tagen mit dem Job angeboten hatte, machte alles wieder wett.
    Stella Shad Rogers lief wieder zum Fenster, von dem aus sie ihren Mann sah, der gerade den Bootssteg erreicht hatte und auch das Boot, das gerade anlegte.

    Steve Rogers ging etwas grummelnd den schmalen Weg vom Haus hinunter.
    Die kleinen Regentropfen hinterließen für kurze Zeit nasse Flecken auf seinem schwarzen Jackett, ehe sie wieder verschwanden.
    Ein kleines Glas Champagner im Warmen hätte ihm jetzt gut getan, doch wenn die Rogers erst einmal ihren Job erledigt hatten und Mr. Onyms Gäste wieder gegangen waren, könnte sich das Ehepaar erst einmal für ein par Monate absetzen.
    Der Butler hegte keinen Verdacht, dass man ihm und seiner Frau für ein par Tage so eine Menge Geld gegeben hatte. Er war einfach klüglich darüber und hatte gelernt, das Glück nicht zu hinterfragen.
    Bei allen Problemen, die er hatte, war so ein Fünkchen Glück auch nichts schlechtes für ihn und vielleicht würde sich auch wieder Zeit finden, die ziemlich ramponierte Ehe der Rogers etwas gerade zu rücken.
    Mr. Rogers kleine Augen richteten sich auf die beiden nahen Lichtkegel. Nun hatte er schon fast den Steg erreicht, ebenso wie das Boot.
    Mit geradem Schritt ging er die letzten Schritte bis zu den knarrenden Holzbrettern.
    Das Motorboot verlangsamte jetzt seine Fahrt und als es auf der Höhe von dem Butler war, wurden zwei Seile unter der Plane hervor geworfen.
    Steve Rogers bückte sich ächzend und machte das Seil an einem Pfahl fest.
    Die Plane war tief schwarz. Man konnte nichts durch sie entdecken, doch auf einmal wurde sie auf einer Seite hoch geworfen, sodass sie sich überschlug. Ein grinsendes Bartgesicht guckte den Butler an. Mit einem sehr englischen Akzent sagte der etwas ältere Mann, der dazu noch eine Kapitänsmütze trug: „Ich bringe die Gäste!“, und verschwand wieder unter der Plane.
    Nacheinander stiegen nun die Gäste aus.
    Zuerst kam eine schlanke große und graziös wirkende Frau aus dem Boot. Sie suchte bei Steve Rogers Halt. Dieser hielt ihr seine Hand entgegen, worauf die Frau diese ergriff und den Steg bestieg.
    „Willkommen, Frau…?!“, sagte der Butler zögernd.
    „Rembhorn, Sarah Rembhorn, angenehm!“, lächelte die Frau und zog dann langsam ihre Hand aus dem Griff Rogers. Sarah Rembhorn ging auf ihren Stöckelschuhen langsam zum Ende des Steges, drehte sich dann um und wartete auf die anderen Gäste.
    Die nächsten, die ausstiegen, waren alles Männer. Ohne ein Wort gingen sie an dem Butler vorbei, einige trugen sogar ihre Taschen und Koffer selbst, was Rogers gelegen kam. So müsste er nicht so oft im Regen zwischen dem Haus und dem Bootssteg hin und her laufen.
    Ein Mann mit Aktenkoffer, Anzug und ernstem Blick ging zum Ende des Botsteges und hackte sich bei Sarah Rembhorn ein. Zusammen erklommen sie die Anhöhe. Rogers war zuversichtlich dass alle das große Landhaus finden würden, während er mit dem Gepäck nachkäme. Es lag genau auf dem Weg, nicht zu verfehlen, auf der kleinen Insel, so weit vom Festland entfernt.
    11 Männer und 5 Frauen waren bereits ausgestiegen, als auch die letzte Frau ihr Bein aus dem Boot streckte.
    Sie war in eher unschöne Klamotten gewickelt und fuhr sich Anfangs immer wieder mit der Lippe über ihren Mund.
    Als sie das Boot verlassen hatte, schaute sie dem Butler sehr lange in seine tiefbraunen Augen. Die Augen der Frau blinzelten dabei unentwegt. Der Butler wirkte leicht irritiert, dachte, die Frau wäre vielleicht betrunken, oder ähnliches, als die Frau mit lauter zuckender und etwas verträumter Stimme fragte: „Sie bringen das Gepäck?“, doch ohne eine Antwort abzuwarten drehte sich die Frau um und stürzte davon. Auf einer Planke stolperte sie, geriet kurz ins Rudern, fing sich wieder und ging nun im feinen Gang weiter.
    Komische Leute kannte dieser Mr. Onym.
    Einige wirkten ganz graziös, andere stachen dagegen völlig hervor. Eine ungleiche Gruppe, wirklich.
    Auf einmal landeten zwei Taschen auf dem Steg.
    Das Bartgesicht grinste wieder heraus, und hievte noch zwei Koffer hinterher auf die Holzbretter.
    „Ich muss weiter!“, sagte der Mann. „Hab schon genug Zeit verplempert!“
    Dann brummte der Motor auf.
    Mr. Rogers kümmerte sich nicht weiter um das Boot, schwang sich die beiden Taschen auf die Schultern und nahm die Roll-Koffer in je eine Hand.
    So ging er auf dem schmalen Steg auf das Ufer zu, auch wenn er aufpassen musste, dass keine der Koffer in das Wasser rollten oder er mit der schweren Fracht umkippte.
    „Ich komm in einer Woche wieder!“, rief der Bärtige dem Butler noch hinterher.
    Eine Woche…

    Stella Rogers empfing die Gruppe, von denen sich noch keiner zu kennen schien, außer einer hübschen Frau und einem ernst blickenden Mann.
    „Willkommen! Ihr Gastgeber lässt sich entschuldigen, ihm kam etwas wichtiges dazwischen, er wird sich um ein bis zwei Tage verspäten.“, sagte Mrs. Rogers, nachdem sich alle im Salon eingefunden hatten.
    „Na, das fängt ja gut an!“, brummte eine große und etwas wild wirkende Frau.
    Mrs. Rogers überhörte diese Bemerkung und sagte spitz: „Nun, ich denke, wir sollten gleich Ihren Empfang entsprechenden gestalten! Ich hoffe doch, sie trinken alle Sekt?!“
    Als keiner etwas entgegnete, wollte Mrs. Rogers schon in die Küche laufen. Doch auf einmal kam Mr. Rogers durchnässt mit den Taschen und den Koffern zur Tür hinein.
    „Das… Unwetter wird… wieder schlimmer!“, brachte er hervor. Man sah ihm an, dass er zum Haus geeilt war, um nicht total aufgeweicht dort anzukommen.
    Mrs. Rogers drehte sich kurz um, deutete ihm, dass er das Gepäck auf die Zimmer bringen sollte und ging dann in die Küche.
    Als sie wieder kam, kam auch Mr. Rogers wieder die Treppe herunter.
    „Ich würde gerne zuerst sehen, wo ich die Nacht verbringen werde“, sagte Sarah Rembhorn.
    „Aber natürlich, ich zeige Ihnen Ihre Zimmer! Danach ist noch immer Zeit, anzustoßen!“, sagte Mr. Rogers sofort.
    Gemeinsam ging die Gruppe nach oben, während Mrs. Rogers wieder in die Küche eilte.
    Nachdem jeder sein Zimmer gesehen hatte und die Koffer weit gehenst ausgepackt waren, fand sich die Gruppe wieder zusammen.
    „Auf unseren Gastgeber“, sagte ein Mann mit Zylinder.
    Die anderen Stimmten ein.
    Jeder trank einen Schluck, man redete und schwatzte, einige machten sich über den Wolfskopf lustig und sangen ein altes Kinderlied: „16 kleine Wuffilein“, und wurde sich innerhalb weniger Minuten sympathisch. Doch auf einmal, nachdem fast alle ihre Gläser gelehrt hatten, wurde jedem, nach und nach, schwindelig.
    Die merkwürdige Frau, die Mr. Rogers noch vor kurzem angeblinzelt hatte, Rea Culkin, sang noch: „Siebzehn kleine… Wuffilein…, die konnten nicht mehr steh´n, fünfzehn wurden wieder fitt, nur eins musst leider geh…“
    Und dann kippten sie alle nach und nach um.
    Doch sie atmeten noch alle, alle, bis auf Tom Zoper, der sich mit Sarah Rembhorn so gut verstanden hatte.
    Er war… TOT!

    Die Wölfe rissen Zoper!
    Er war ein friedlicher Bürger


    Ich hoffe, irgendjemand ließt sich das RPG überhaupt durch.
    Ich weiß, es ist eine Zumutung(vll), aber ich habe keine kürzeren Worte zum Einstieg gefunden! Und solang ist es ja jetzt net, ist ja gut gegliedert, viele Absätze etc.!
    Andere schreiben längere ^^
    Die nächsten werden kürzer!

    NACHTRUHE
    Don't worry,
    ...
    .


  3. #3
    ineffectual
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    2.153
    Zoper
    Warum? Warum? Der Sinn erschließt sich nicht.
    Er ist viel zu früh von uns gegangen
    und all die anderen sollen nun bangen
    Und raten und finden kein Licht.


    *schluchtz* wieder mal ein Erstnachtopfer, DARK....wo steckst du??
    "Nichts ist auf dieser Welt gerechter verteilt als der natürliche Menschenverstand. Jeder denkt, genug davon zu besitzen."

  4. #4
    Elite-Spieler Benutzerbild von Gihon
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    430
    Da sie leider oft mit Psychopharmaka ruhig gestellt worden war, erholte sich Rea Culkin am schnellsten. Sie öffnete die Augen und blickte in das Angesicht des Wolfes der an der Wand hing.
    "Immer wieder dieser Traum? Immer wieder dieser Traum?" vor sich hinmurmelnd erhob sie sich nun unsicher. Es dauerte wie üblich eine Weile bis sie sich besser orientieren konnte.
    Leider waren einLeben mit den multiplen Persönlichkeiten, die sie beherbergte nicht immer einfach. Im Moment hatte sich Gerrit nach oben geschoben. Und dieser war als tatkräftig und zupackend bekannt.
    Er schob und wuchtete die ganzen noch schlafenden Personen in bequemere Postitionen und machte sich auf die Suche nach dem Personal.
    Denn wie er verwundert festellte fehlten der Butler und die Hausdame in der illusteren schnarchenden Runde.
    Während er sich auf die Suche machte, wanderten seine Blicke durch das Anwesen. Seltsam dass er gestern nicht darauf geachtet hatte, aber was konnte man von Tanith schon erwarten.
    Wenn sie oben war, dann hatten alle immer dieses seltsame etwas schwammige verschobene Daseinsgefühl. Gut, sie war praktisch wenn es um Eindrücke ging. Und sie irrte sich selten. Aber man bekam mit der Zeit Kopfweh von ihren Visionen.
    Doch in den Details war sie eher unzuverlässig.
    Sonst hätten sie gestern schon gemerkt dass sämtliche Fenster vergittert waren.
    Und vor allem, dass diese Insel völlig von der Aussenwelt abgeschnitten war.
    Doch die anderen liesen ihn nur dann hoch kommen wenn es darum ging etwas praktisches zu machen. Da er dazu neigte immer etwas solide mit dem Körper umzugehen hatten die anderen, sie selbst nannten sich nicht Rea sondern Vielfaches, Sorge er könne dem Körper schaden.

    In der Küche wurde er endlich fündig.
    Der Butler und seine Frau saßen friedlich schnarchend auf den Stühlen des Beistelltisches. Die sie umgebenden Dinge liesen den Schluß zu, dass sie zu Abend gegessen hatten. Und wohl auch dabei betäubt worden wären.
    Nun die Leiche konnte einfach nicht im Salon bleiben. Also zurück und das Gewicht des netten Herrn hochgewuchtet, er konnte schon innerlich die anderen stöhnen hören und kicherte vernehmbar in sich hinein.
    Er trug den Toten hinunter Richtung Keller. Er nahm an dass es da unten einen Lagerraum oder Kühlraum oder ähnliches geben würde. Und er hatte recht, so lag Zoper bald zwischen Salaten und Kohlköpfen nett arragiert.

    .................................................. ..............................................

    @Renan, bin ich so verrückt genug? Meine Bisexualität ergibt sich aus meinen männlichen Mitbewohnern *lacht*

    @all, sie haben Zoper umgebracht weil sie wissen wie gut er in der Regel im Aufspüren ist. Das ist natürlich nicht ganz einfach läßt aber der Schluß zu, dass unter den Wölfen mehrere Spieler sein müssen, die schon mit ihm gespielt haben. Daher werde ich heute die Neuen zurückstellen. Nicht weil ich keinen Wuffie drunter vermute, sondern weil diese dann den Tipp bekommen haben müssen, wen sie als erstes killen sollten.

    Also Cool Easy und Kaosu sollten dann heute mal unberücksichtigt bleiben.
    Das Reduziert das ganze ja ungemein

  5. #5
    Benutzerbild von Fantasy Freak
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 04
    Beiträge
    4.991
    Zoper hatte ja schon bei seiner letzten Teilnahme zeitliche Probleme weil er im Moment so viel zu tun hat, da lag eine normale Bürgerrolle wohl nahe. Ich teile Gihons Meinung das unter den WW sich diejenigen durchgesetzt haben die schon länger dabei sind, weil die neuen von dessen Scharfsinn noch nichts mitbekommen haben dürften.

    *schluchtz* wieder mal ein Erstnachtopfer, DARK....wo steckst du??
    ^^


    Naja, erster Tag, mal schauen was sich sonst noch ergibt ... ich werde jedenfalls nicht im RPG Stil schreiben...,dazu fehlt mir die Lust >.<"
    Spamm0rmy Queen and I

  6. #6
    ♥Kätzchen♥ Benutzerbild von siLenCe_w
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    1.663
    Blog-Einträge
    3
    Als die Sonne durch die vergitterten Fenster hereinschien und quadratische Felder auf den Boden des Salons warf, wurde Lady Lilly Sil Brent langsam wach. Sie blinzelte einige Male verwirrt mit den Augen, bis sie sich wieder daran erinnerte, wo sie eigentlich war. Ihre Glieder schmerzten und mühsam versuchte sie sich zu erheben, was ein schwierigeres Unterfangen war, als sie sich vorgestellt hatte. Sie suchte zuerst einmal nach ihrem Stock, der irgendwo einen Meter weit weg von ihr war. Was war nur geschehen, dass sie so zerknittert auf dem Boden lag, und all die anderen auch?
    Die Lady griff nach ihrem Stock und richtete sich langsam auf.
    Das Chaos im Wohnzimmer verwunderte sie sehr und sie runzelte die Stirn als der Neureiche Philipp Marston einen lauten Schnarcher von sich gab. "Verfluchtes Neureichen Pack, keine Ahnung von Benehmen", flüsterte sie lautlos vor sich hin. Sie stolperte über die Schlafenden auf die Türe zu, aber irgendetwas in ihr drinnen sagte ihr, sie müsse sich noch einmal zurückdrehen. Also blieb sie stehen, die wenigen Meter waren schon sehr anstrengend gewesen und sie keuchte vor Erschöpfung. Als sie sich aber umdrehte, blieb ihr der Atem stehen. Ihr Blick fiel gerade auf den Wolfskopf und die geritzten Zeichen darin. SIE GLÜHTEN!!! Lady Lilly Sil Brent bekam fast eine Herzattacke, sie schrie los und setzte sich nach hinten in Bewegung. Dummerweise hatte sie nicht damit gerechnet, dass hinter ihr noch mehr Schlafende Leute waren, und so war es kein Wunder, dass sie nach einigen Schritten rückwärts in jemanden hineinlief, der noch auf dem Boden lag, und umkippte.
    Der Sturz war nicht sehr schmerzhaft, obwohl sie schon einen leichten Stich im Rücken verspürte, aber dass sie genau auf jemanden drauffiel, war ihr sehr peinlich. Mit hochroten Wangen rappelte sie sich wieder halbwegs auf, und sah, dass sie den anständigen Chemielehrer Robert Drake aus seinem süssen Schlaf geweckt hatte. Duch die Peinlichkeit der Situation vergass sie die glühenden Zeichen schon wieder.
    "Entschuldigen Sie, das war keine Absicht, geehrter Mister Drake", murmelte sie, etwas vor sich hin hüstelnd. Doch der nette Robert Drake hatte für die alte Dame Verständnis und lächelte sie an. "Keine Ursache, Hauptsache, Sie haben sich nicht weh getan. Kann ich ihnen beim Aufstehen behilflich sein?" Die alte Dame wehrte ab. Zwar mochte sie Gentlemen, aber nicht in einer solchen misslichen Lage. Ihr Blick fiel wieder auf den Wolfskopf und sie sah, dass die Zeichen nicht mehr glühte. War es vielleicht bloss eine Einbildung gewesen? Sie wusste es nicht. Und darum blieb sie einfach auf dem Boden sitzen, und hoffte, dass jemand kam, der das erklären konnte.
    __________________________________________________ ___________________________

    Als ich die Liste mit den Namen durchgelesen habe, ist mir zuerst kein Name wirklich aufgefallen. Dummerweise brauchen wir aber trotzdem ein Lynchopfer.. Ich gehe von vier Wölfen aus, d.h. Wahrscheinlichkeit 1 : 4 dass wir einen Wolf treffen. Darum schlage ich mal Schattenhund vor, beim zweiten Durchlesen der Liste und höchster Konzentration hat sich dort eine Warnleuchte gemeldet ^^

  7. #7
    Elite-Spieler Benutzerbild von CoolEasy
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    Derbysieger City
    Beiträge
    427
    <---ist ebenfalls nicht in RPG-Laune...

    also da es sich um die erste Lynchung handelt, macht es wenig Sinn zu spekulieren. Nichts desto trotz müssen wir uns auf eine Person einigen.

    Es spricht nichts für und nichts gegen Schatti, jedenfalls aus meiner Sicht. Das mag darauf zurück zu führen ein, dass ich sie nur als Spielleiterin kennengelernt habe, folglich habe ich nicht den Hauch einer Ahnung, wie sie spielt. Und da ich keine Lust habe, mir nochmal die alten WW durchzulesen. Warte cih erstmal ab, was die anderen so zu sagen haben...
    Hamlet:"so tell him, with th'ocurrents more and less
    which have solicited - rhe rest is silence."

    Horatio:"now cracks a noble heart. Good night sweet prince, and flight of angles sing thee to thy rest."



    ..."I'm feeling supersonic, give me Gin and Tonic, you can have it all, but how much do you want it"...?


    Spieleforum.de Stammtisch: We make the chat not suck

  8. #8
    Monster mit fiesem Ego Benutzerbild von Revolvermann
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Badewanne
    Beiträge
    1.191
    Ich kann Gihon und FF nicht zustimmen.
    Das ist ein dämlicher Grund die Neulinge auszuschließen.
    Schließlich regeln nicht sie das Lynchen alleine, sondern mit ihrer Gruppe.
    Also kann es auch heißen, dass ein erfahrener Spieler die Neulinge umgestimmt hat.

    Zurzeit können wir eh nicht viel anfangen, deswegen bin ich dafür einen Neuling zu lynchen. Kaosu oder CoolEasy. ,
    oder gegebenfalls einen Nichtposter.
    I don’t think it would have all got me quite so down if just once in a while—just once in a while—there was at least some polite little perfunctory implication that knowledge should lead to wisdom, and that if it doesn't, it's just a disgusting waste of time! But there never is! You never even hear any hints dropped on a campus that wisdom is supposed to be the goal of knowledge. You hardly ever even hear the word 'wisdom' mentioned!

  9. #9
    Elite-Spieler Benutzerbild von CoolEasy
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    Derbysieger City
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von Revolvermann
    Ich kann Gihon und FF nicht zustimmen.
    Das ist ein dämlicher Grund die Neulinge auszuschließen.

    ...

    Zurzeit können wir eh nicht viel anfangen, deswegen bin ich dafür einen Neuling zu lynchen. Kaosu oder CoolEasy. ,
    oder gegebenfalls einen Nichtposter.

    Revox, es ist genau so dämlich, einfach mal aus der Laune heraus nen Neuling zu killen, wenn man eh nicht weiss, wer ww ist. WENN man es nicht weiss...

    Da versucht wohl jemand von seiner Wolfskumpanin Schatti abzulenken

    ich hoffe, das haben alle vernommen...
    Hamlet:"so tell him, with th'ocurrents more and less
    which have solicited - rhe rest is silence."

    Horatio:"now cracks a noble heart. Good night sweet prince, and flight of angles sing thee to thy rest."



    ..."I'm feeling supersonic, give me Gin and Tonic, you can have it all, but how much do you want it"...?


    Spieleforum.de Stammtisch: We make the chat not suck

  10. #10
    Monster mit fiesem Ego Benutzerbild von Revolvermann
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Badewanne
    Beiträge
    1.191
    Schatten wurde nur angedeutet.
    Wieso sollte ich sie schützen und außerdem hat sie es überhaupt nötig?
    Mag ja sein, dass sie Gefährlich ist, aber jetzt bin ich nicht dafür jemand aktiven zu lynchen.

    Außerdem ist der Verdacht unbegründet.
    Genauso könnte ich also fragen: Warum Schatten? Und warum diese dumme Anmerkung von Cool?
    I don’t think it would have all got me quite so down if just once in a while—just once in a while—there was at least some polite little perfunctory implication that knowledge should lead to wisdom, and that if it doesn't, it's just a disgusting waste of time! But there never is! You never even hear any hints dropped on a campus that wisdom is supposed to be the goal of knowledge. You hardly ever even hear the word 'wisdom' mentioned!

  11. #11
    schlicht
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 05
    Beiträge
    622
    <--- ist in Laune in RPG zus chreiben^^

    FloX erwachte und sein Instinkt regte sich sofort. Er roch Rauch... Als feuerwehr mann wusste er natüröich was zu tun war, er sprang auf und blickte sich um. Er sah gerade ein Glimmen einer Zogarette, er sprang auf sie zu, und löschte sie. Da merkte Joe, das schon ein paar Menschen wach waren, und ging zu ihnen. Nach kurzem Gespräch, fühlte Joe, das er Hunger bekam und ging in die Küche. Er schlich um den Butler herum, und holte sich einen Joghurt. Als er zurückkam, sah er, das alle aufgewacht waren...

    @ Cool: Lautet deine Grundeinstellung:

    Jeder ist mein Feind und WW!
    Es ist nicht schlimm zu fallen, es ist nur schlimm nicht mehr aufzustehen

  12. #12
    Elite-Spieler Benutzerbild von CoolEasy
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    Derbysieger City
    Beiträge
    427
    @ Revox:

    ach, auf einmal steckst du zurück? soso...

    Zitat Zitat von Revox
    ...Kaosu oder CoolEasy.
    Zitat Zitat von Revox
    aber jetzt bin ich nicht dafür jemand aktiven zu lynchen.




    Naja, aber es ist in der Tat NOCH zu früh, für weitere Spekulationen. Ich warte weiter auf neue Wortmeldungen...
    Hamlet:"so tell him, with th'ocurrents more and less
    which have solicited - rhe rest is silence."

    Horatio:"now cracks a noble heart. Good night sweet prince, and flight of angles sing thee to thy rest."



    ..."I'm feeling supersonic, give me Gin and Tonic, you can have it all, but how much do you want it"...?


    Spieleforum.de Stammtisch: We make the chat not suck

  13. #13
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.614
    Ach, das fängt ja klasse an.

    Fakt ist halt: Irgendjemand muss den ersten Schuss abgeben - es ist eine äußerst gewagte Argumentation, gleich den ersten, der sich dagegen ausspricht, als sicheren Wolf zu titulieren (und das angedachte Opfer gleich mit). Ziemlich offensiver Einstieg
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  14. #14
    ♥Kätzchen♥ Benutzerbild von siLenCe_w
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    1.663
    Blog-Einträge
    3
    hehe Revox ist gerne ein böser Mann, ich erinnere mich an die letzte Runde, als er verwandelt wurde *smile*
    Wobei unser Streitgespräch dann stattgefunden hat, als er noch nett war *grins*

    Egal, ich bleibe bei Schattenhund, Ein wirklich vernünftiges Argument dagegen wurde ja noch nicht gefunden.

    *Edit* Vara ist sicher kein Wolf. FF vermutlich auch nicht =)

  15. #15
    Elite-Spieler Benutzerbild von CoolEasy
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    Derbysieger City
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von Varancé
    Ach, das fängt ja klasse an.

    Fakt ist halt: Irgendjemand muss den ersten Schuss abgeben - es ist eine äußerst gewagte Argumentation, gleich den ersten, der sich dagegen ausspricht, als sicheren Wolf zu titulieren (und das angedachte Opfer gleich mit). Ziemlich offensiver Einstieg
    als sicheren Werwolf titulieren? Das habe ich ganz bestimmt nicht. Aber ich finde es spannend, gleich mal ein wenig Feuer reinzubringen um die anderen ein wenig anzuheitzen. Aus scharfen Anschuldigungen resultieren oft brauchbare Versprecher.


    @ silence:

    Es wird auch kein brauchbares Argument gegen sie geben, da es die erste Runde ist.


    was haltet ihr von Schuss auf Silence? Sie schliesst ja direkt aus nur einem post 2 Leute aus, ich frage mich, wie es dazu kommt?
    Hamlet:"so tell him, with th'ocurrents more and less
    which have solicited - rhe rest is silence."

    Horatio:"now cracks a noble heart. Good night sweet prince, and flight of angles sing thee to thy rest."



    ..."I'm feeling supersonic, give me Gin and Tonic, you can have it all, but how much do you want it"...?


    Spieleforum.de Stammtisch: We make the chat not suck

  16. #16
    drache auf drachenparty Benutzerbild von drakemaster
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    SumpfdrachenEsslokal
    Beiträge
    1.350
    Wir müssen Steve töten. Er ist schon wieder Butler. Das heißt er ist eine böse Rolle. Für heute Schuß auf Steve.

    Was ist mit dem BM?
    ‡♪‡ destinata tua pone! ethici fidi se tene! audaxi es! clari stare! solum tuus defende! nulla compromissa! ‡

    ‡♪‡ dracones nulla compromissa facent! ‡

    ‡ honor tuus cadere parata es! ‡

    ‡♪‡ atrium pro aeternitae est ‡♪‡

    ‡♪‡ lupus mactabilis est ‡♪‡

Seite 1 von 14 12345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.9.07, 00:44
  2. Werwolf - "Die Rückehr der Höllenhunde"
    Von Daimaju im Forum Archiv
    Antworten: 478
    Letzter Beitrag: 26.7.06, 22:07
  3. Werwolf - "Der Schrecken von Baskerville"
    Von Marten_Reed im Forum Archiv
    Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 12.7.06, 22:20
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.04, 00:26

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •