Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 49 bis 64 von 92

Thema: Final Fantasy für Bluttat veranwortlich?

  1. #49
    Reno
    Kein Mitglied von Spieleforum.de !
    @xAnsemx

    "Unser" einziger Zufluchtsort?
    "Dein" Zufluchtsort, würde es wahrscheinlich eher treffen.

    Aber jetzt mal ehrlich, übertreib doch nicht so Maßlos, xAnsemx.
    Solche Beiträge kann man doch nicht ernst nehmen.

    @Jaska

    Oh ja, die Bild erzählt eh viel, wenn der Tag lang ist.
    Deren Artikel zum Thema waren einfach nur dämlich ohne sich ansatzweise mit dem Spiel bzw, mit Video- und Computerspiele allgemein auseinander gesetzt zu haben.
    Aber da steht die Bild ja nicht alleine da.
    ARD und ZDF sind ja auch solch anspruchsvolle Kadidaten, denen man am besten gar nichts glauben sollte.

    Gruß
    Reno

  2. #50
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    48
    Die Sache schaukelt sich nach und nach richtig heftig hoch, ich habe noch nie so ausdauernd Kolumnen in Videospielzeitschriften gelesen wie zur Zeit. Jeder sagt was dazu und jedes mal wird erneut auf Videospielgegner hingewiesen, die rotten sich so zusammen... ich habe das Gefühl dass die Sache in nicht soooo langer Zeit zu nem Kompromiss kommen muss. Dabei steht doch wohl für die Mehrheit fest, dass den erwachsenen Spielern (ein erheblich großer Anteil!!) diktiert wird, was er spielen darf und was nicht (aaaaha, niemandem schadet mein Hobby, aber es soll mir verboten werden, gut)
    Wurde zwar schon oft gesagt, aber tortzdem nochmal: das Problem liegt zum einen nicht bei den Videospielen. Zum andern ist diese Verbots-politik ohne Argumentation oder genaue Recherchen ein Schnitt ins eigene Fleisch. Damit wird einfach ein noch größerer Konfliktherd geschaffen und die kleinen haben trotzdem nach wie vor die Möglichkeit an nicht jugendzulässige Software zu kommen, wenn sie unbedingt wollen. Klar ist es ein schwerer Weg, dagegen vorzugehen, und es ist der einfachere es ganz zu verbieten, aber letztendlich wird das, sollte es durchgesetzt werden, nach wie vor keine Verbesserung bringen...

  3. #51
    Profi-Spieler Benutzerbild von Suicune
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Mitten im größten Krieg
    Beiträge
    113
    Also ich habs gesehn und hab eger geult. Geheult weil man so ein genailes Spiel in den Dreck zieht! Ausserdem kämpft man in Final fantasy fürs gute!

  4. #52
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    48
    Bayern hat nun aufgrund der Geschehnisse einen »Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung des Jugendschutzes« eingereicht. Darin sind folgende Punkte enthalten:

    »Virtuelle Killerspiele
    Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer Spielprogramme, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen darstellen und dem Spieler die Beteiligung an dargestellten Gewalttätigkeiten solcher Art ermöglichen,
    1. verbreitet,
    2. öffentlich zugänglich macht,
    3. einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
    4. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder
    auszuführen unternimmt, um sie im Sinne der Nummern 1 bis 3 zu verwenden oder
    einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen.«

    Soweit schon mal toll. Das ist nun also die Definition von Killerspielen. Grausame Inhalte. Und wer verbietet DSDS?! Unmenschliche Gewalttätigkeiten werden auch in vielen Filmen dargestellt, die ab 16 und selten auch mal ab 12 sind. Ich frage mich ein weiteres Mal, warum ALLES auf die Videospiele geschoben wird. Sicher tragen die ihren Teil dazu bei, aber sie sind sicherlich nicht das einzige und vor allem nicht das zentrale Problem. Hat unser Land keine anderen Probleme als alle paar Jahre ein Jugendlicher der ausrastet und ein Videospiel nachahmt? Wenn ein Mörder rumläuft und verhaftet wird stürzt sich nicht die ganze Presse drauf. Klar is das oft was anderes, weil "die sind ja von vornherein Mörder und nicht durch ein Spiel so geworden!" Jaja... die sind doch genausowenig als Mörder geboren worden und haben bestimmt auch oft eine schicksalshafte Verkettung von unglücklichen Umständen als Auslöser. Ein Videospiel ist in einer solchen Verkettung lediglich die Art und Weise der Ausführung, ein Bestandteil von vielen. Aber nein, der liebe Herr Beckstein muss alles auf die Videospiele schieben.
    Das heißt, nicht ALLES: Paintballspiele sollen auch mit harten Strafen geahndet werden, Geldstrafen bis 5000 Euro. Is ne gute Idee, weil ja durch diese Erfahrung auch der Umgang mit Waffen erlernt wird. Ha.
    Ich frag mich wo das noch hinführen soll, aber eine Teilantwort wird mir mit folgendem Zitat schon gegeben:

    »Es besteht kein legitimes Bedürfnis für Erziehungsberechtigte, exzessive Gewaltdarstellungen Jugendlichen oder gar Kindern zugänglich zu machen. Das Erzieherprivileg wird daher ersatzlos aufgehoben.«

    Im Klartext: Die Eltern bekommen vorgeschrieben wie sie ihr Kind erziehen müssen bzw wie sie es nicht dürfen. Gaaaanz toll... weil nämlich auch alle Eltern hingehen und ihrem 6jährigen Sohn sagen "Spiel doch mal dieses Spiel, da steht drauf dass man mit verschiedenen brutalen Mitteln unschuldige Menschen verletzen oder töten kann!" Das macht NIEMAND. Und wenn doch; wer solls beweisen?
    Ganz falscher Ansatz, man sollte den Eltern mit Rat zur Seite stehen, nicht mit Vorschriften, die den Eindruck von Misstrauen erwecken. Was denkt Herr Beckstein denn von Deutschlands Erziehenden?!

  5. #53
    Mitspieler Benutzerbild von xAnsemx
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    In der Finsternis der Herzen
    Beiträge
    89
    @Jaska
    Das mit den Paragrafen (ich nenn' die jetzt mal so) hört sich an als ob man die noch nicht mal in den Laden stellen darf

    Und die Sache mit den Eltern...naja
    Hab 'ne kleine Schwester und sie erzählt öfter mal von ihren Klassenkameraden. Die hat mal gesagt das ein Klassenkamerad eine PSP mit GTA sich, bestimmt mit seinen Eltern, gekauft hat. Merkwürdig ist allerdings ist, dass es doch eigentlich ab 16 ist und ich wette der war erst 12. Da ich das Spiel selbst besitze, weiss ich worum sich alles bei GTA dreht. Und glaubt mir für Kinder unter 16 ist das wirklich nichts. Tja da denkt man schon nach wo die Erziehung hingeht.
    Als Opfer der Finsternis musst du wertvoller werden...
    ...Es ist langweilig, einen Halbtoten zu zertreten...
    ...Ich will dich leiden sehen, und deinen verzweifelten Kampf beobachten...

  6. #54
    I'm Konso and I'm awesome Benutzerbild von konsolero85
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    aus Tralien
    Beiträge
    3.510
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von xAnsemx
    @Jaska
    Das mit den Paragrafen (ich nenn' die jetzt mal so) hört sich an als ob man die noch nicht mal in den Laden stellen darf
    Wenn es nach Bayern geht, wird es auch so kommen. Mitte Februar wird darüber im Bundesrat beraten. Wenn es eine Mehrheitsentscheidung gibt, geht es in den Bundestag und wird dort beschlossen.
    Der Gesetzentwurf zum (zukünftigen) §131a StGB klingt allerdings fast schon so, als ob solche Spiele generell indiziert werden, was an sich gar nicht so schlecht ist. Ab 18 darf man die entsprechenden Spiele ja weiter besitzen und benutzen. Die Streichung des Erziehungsprivilegs-Paragraphen halte ich allerdings für mehr als fraglich; dies könnte auch gegen Artikel 6 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes verstoßen.

    Na ja, irgendwann wird man merken, dass auch Umsätze mit Computerspielen gemacht werden, und es einen kleinen Steuereinnahmen-Einbruch gibt ... Die Importhändler werden sich freuen.


    Ach ja, für Pornographie soll das Erzieherprivileg auch gestrichen werden ... na ja, man kann drüber streiten, wie sinnvoll das sein soll.
    Tanz am Abgrund, tanz am Abgrund, tanz am Abgrund dieser Welt...

    ...glaubst du wirklich, glaubst du wirklich, dass dich jemand zurück hält?

  7. #55
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    48
    @xAnsemx: also ich habe schon mit 7 jahren meinem cousin beim spielen von gta1 zugeschaut, und ich fand es damals irgendwie lustig. dass ich dadurch ne niedrige hemmschwelle habe, würde ich aber nicht behaupten, ich habe (obwohl ich in hanau lebe^^) noch niemals jemanden geschlagen oder so, und ich fahre auch bislang unfallfrei auto. aber dennoch muss man da aufpassen (grade weil die darstellung in 3D dem ganzen noch ein stück mehr glaubwürdigkeit schenkt)
    und wie konsolero85 ja schon sagt, dürfen selbst indizierte spiele noch gekauft und gespielt werden, bei entsprechenden läden (insbesondere an-und verkauf) sind die meisten zwar nicht zum verkauf ausgestellt, aber in einem geheimen dunklen kämmerchen ( ) versteckt und auch zu verkaufen. verboten wäre es nur sie weiterzuverkaufen oder zu verschenken (oder selbstverständlich zu vervielfältigen!)
    ich finde es insofern in ordnung, dass spiele so hart getestet und auch gerne indiziert werden, weil das dem jugendschutz tatsächlich dienlich ist. aber was bayern da vorhat, ist ein verbot spiele mit fragwürdigem inhalt überhaupt herzustellen. dabei wird übersehen, dass videospiele schon lange keine kinderspielzeuge mehr sind sondern in einer prozentual hohen stückzahl unterhaltungssoftware für erwachsene. und da liegt das problem, und ich hoffe dass es letztendlich auch daran scheitert. sämtliche amokläufe wurden durch private probleme und durch mobbing oder provokationen hervorgerufen, und dafür soll die gesamte bevölkerung bevormundet werden. was ist nur los, in allen anderen europäischen ländern klappt es doch auch, trotz videospielen. es ist einfach nur der ganz falsche anhaltspunkt, auf den man sich da fixiert

  8. #56
    dAs ubEr-sOldaT..! Benutzerbild von Abroxas
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    1.331
    oh je, jetzt kommt auch die sanftmütige liga der rpg-spieler in den genuss der killerspiel-debatte...und auch ihnen drehen sich die fußnägel hoch.
    Modified by Kronos (Boardregel 1.1, 1.4, 1.5, 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 3.1, 3.2. 3.5, 3.6, 4.2)

  9. #57
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Beiträge
    5
    Alle schiebens auf die Medien, doch die Schuld trägt das System, kann ich nur dazu sagen...

  10. #58
    I see what you did there Benutzerbild von Erell de Vido
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    1.697
    Blog-Einträge
    1
    Hunde, die bellen, beißen nicht. Nen Dreck werden die verbieten. Durch das Verbot von "sog. Killerspielen" würde eine ganze Branche in der Wirtschaft zusammenbrechen und sie würden ihre ganzen tollen Leistungen (von wegen weniger Arbeitslosigkeit und blablabla) wieder sonst wo suchen können. Das wäre ein sauberer Schuss ins Knie.

  11. #59
    Profi-Spieler Benutzerbild von Suicune
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Mitten im größten Krieg
    Beiträge
    113
    Ach mann... so ein geiles spiel und dann so was! Ich kann es nicht glauben ! Dass war ein gefundenes Fressen für die Medien. Glaub besser nie mehr dass die Medien recht haben.
    ~It's a big world out here it's called the sea~

  12. #60
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    48
    bevor sich hier alle auf die usk stürzen: ihr solltet nicht vorschnell meutern! die usk hat nicht das ziel unser hobby zu vermiesen, wie schon gesagt ist sie gegen ein verbot. wer ein bisschen gamestar.dev oder auch die gamepro liest weiß das auch. die spiele werden tatsächlich kritisch geprüft und auch von internen leuten gespielt, wobei "spezialisten" zu rate stehen, meist studenten, die sich mit spielen auskennen und weiterhelfen können, wenn jemand der internen nicht weiterkommt. dann gibt es noch eine menge bedingungen, wann ein spiel indiziert werden muss, UND: selbst dann ist es nicht verboten, ein solches spiel zu erwerben oder zu spielen. es darf nur nicht für kinder zugänglich präsentiert werden, "unter der ladentheke" ist ein verkauf aber durchaus legal. die usk ist (für jeden volljährigen spieler) also kein echtes hindernis, das problem liegt ganz woanders

  13. #61
    Mitspieler Benutzerbild von DaL Riku
    Im Spiele-Forum seit
    May 07
    Beiträge
    67
    Als ich gelesen hab,dass Final Fantasy für den Mord verantwortlich sein soll,hab ich gelacht.Da sieht man mal,dass die Typen keine Ahnung von nix haben,und davon auch noch ne ganze Menge.Nur weil Leute mit ner kaputten Psyche auch Videospiele spielen,heißt das nicht,das diese Spiele dafür verantwortlich sind.Das wär ungefähr so,als wenn ich Super Mario spielen würde,und kurz darauf Amok laufe.Kaum einer hat schonmal dran gedacht,mal zu untersuchen,wie das soziale Leben der Täter aussah.Man nahm einfach den bequemen Weg.

  14. #62
    Profi-Spieler Benutzerbild von one-winged-angel
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    in Solingen
    Beiträge
    144

    final fantasy = killerspiel = error

    wenn final fantasy ein killerspiel ist ich glaub dann hab ich ne ziemlichlange zeit geschlafen. killerspiele sind da eher so was wie "god of war" da fließt sogar richtig blut aber in final fantasy wäre das eine nicht willkommene art.

    einige wochen später war dann in der game pro nochmal ein bericht dazu und ein schreiben für die regierung gegen das verbot von "killerspielen" und jetzt mal im ernst wer hat das von euch denn eingeschickt.
    MIT STOLZ SAGE ICH ICH HABS GETAN
    Geändert von one-winged-angel (14.6.07 um 16:24 Uhr)

  15. #63
    Mitspieler Benutzerbild von tatsuja
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    64
    ähm bin ich im falschen film?

    ich kanns überhaupt nicht glauben, dass soetwas passiert
    also es kommt mir spanisch vor ..........


    aber anderseits.........bestimmt haben die beiden den Song von ff7 im hintergrund laufen lassen:ONE WINGED ANGEL !!!!!!
    und dazu gesagt:"reno, dein letztes stündlein hat geschlagen! STIRB!( sephiroth durchsticht renos körper, aber reno kann noch in letzter sec eine kugel abfeuern, und sephiroth stirbt auch .............)

    lol, rofl, kappputlach, totlach........................ich kann einfach nix dazu sagen

    nur eins: welche hilli kommt auf so ein scheiß drauf und gibt nem spiel die schuld?

    klar! Die MEDIEN!!!!!!!!!!! jackpot

  16. #64
    dAs ubEr-sOldaT..! Benutzerbild von Abroxas
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von one-winged-angel Beitrag anzeigen
    wenn final fantasy ein killerspiel ist ich glaub dann hab ich ne ziemlichlange zeit geschlafen. killerspiele sind da eher so was wie "god of war" da fließt sogar richtig blut aber in final fantasy wäre das eine nicht willkommene art.
    ihr seid ja ein paar verräter, jetzt betitelt ihr ja auch schon spiele mit diesem schlachtwort "killerspiele". was soll denn das? ein zocker sollte dieses wort in diesem context nicht mal in den mund nehmen. und dabei ist es völlig wurscht, wie viel blut in God of War fließt. das gehört zur spielmechanik und zum konzept, und daran habt ihr euch nicht aufzuhängen, nur um euer FF zu schützen.
    übrigens habe ich God o.W. nie gespielt, nciht dass einer denkt, ich würde hier irgendwas bestimmtes verteidigen...
    Geändert von Abroxas (14.6.07 um 22:22 Uhr)
    Modified by Kronos (Boardregel 1.1, 1.4, 1.5, 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 3.1, 3.2. 3.5, 3.6, 4.2)

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 26.12.08, 16:24
  2. Final Fantasy XIII und Sequel Final Fantasy Versus
    Von Tabitha-Lee im Forum Final Fantasy 13
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 9.2.08, 17:04
  3. Final Fantasy Guardians - Der Thread zu Final Fantasy
    Von Sir Braska im Forum Final Fantasy
    Antworten: 6800
    Letzter Beitrag: 24.3.07, 18:03
  4. Final Fantasy VII oder Final Fantasy XII?
    Von manadrache im Forum Final Fantasy
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.3.07, 17:30

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •