Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: gruppe mit 2-3 Spielern?

  1. #17
    Profi-Spieler Benutzerbild von Saul
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Hemsbach
    Beiträge
    134
    Ich halte es für keine gute Idee den SL als Spieler mitspielen zu lassen. Wenn ich einen NPC mit ins spiel bringe, dann bekommt einer der Spieler das Char-blatt, und soll ihn spielen. Wenn er auf eine unsinnige Idee kommt dann schreite ich eben ein ("Er springt von der 20km hohen Klippe"). Ähnlich ist es wenn ein Spieler kurzfristig absagt, dann machen wir es in der Regel so dass ihn ein anderer Spielt. (Ich glaube ich wiederhole mich!? Entschuldigung!)
    "Atomkraft Nein..... Nein!"

  2. #18
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Beiträge
    120
    Hi ich bin neu hier,

    Meine Frage ist jetzt, kann man D&D theoretisch zu zweit spielen?? Kann ein Spieler z.b 4 Helden spielen?? Ich möchte das Spiel gerne mit meinem Bruder spielen, da ich nicht jedes Wochenende 4 Freunde dafür begeistern kann!!

    Zum spielen brauche ich ja nur das :
    -Spieler Handbuch
    -Spielleiter Handbuch
    -Monster Handbuch

    Sehe ich das so richtig?? Braucht man dann noch Würfel??

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Gruß Blackrazor

  3. #19
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Heroldsberg b. Nürnberg
    Beiträge
    22
    Hallo Blackrazor,
    bin auch noch neu im forum, spiel aber schon länger d&d.
    ich hab eigentlich ganz gute erfahrungen gemacht mit gruppen jeder grössenkategorie, wobei ich prinzipiell die kleineren gruppen von 3 bis 6 spielern am besten finde: sowohl als spieler als auch als spielleiter (gross genug für witzige interaktion, und für den dm noch überschaubar, so dass er sich um jeden kümmern kann).
    zu zweit haben wir aber auch schon gespielt. das problem ist halt, dass es dann keine gruppeninteraktion zwischen den charakteren gibt, und die macht m.e. einen grossen teil des spielspasses aus. ausserdem wirst du merken, dass die kampfaktionen besser verlaufen, weil alle charaktere einer strategie folgen (friendly fire ist da dann eher selten..*hehe, superbrain*).
    gut ist, dass man echt reinkommt in die regeln, weil man eben gleichzeitig verschiedenste klassen udn rassen spielt, was man sonst in so kurzer zeit nicht tun würde.
    man kommt auch schneller durchs spiel, weil man sich eben mit sich selbst über die weiteren schritte immer einig ist (nicht so mit mehreren spielern: über die frage, ob man die mitgebrachten reit-kamele am eingang eines wüstendungeon anbinden solle oder nicht hat die gruppe, die ich damals geleitet habe, realtime 45 minuten diskutiert - ich hatte schon fieberträume, ob ich die diskussion durch gezielte blitze vom himmel beenden soll...)
    fazit:
    insgesamt ist das spielen zu zweit auch sehr lustig, man lernt viele sachen aus unterschiedlichen blickwinkeln kennen, und bevor man gar nicht spielen kann...
    es ist aber imo kein ersatz für richtiges gamen, wo ja die interaktion im mittelpunkt steht.

  4. #20
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Beiträge
    120
    Hi

    @Cricket Skylark danke dir, bei mir war nur das Problem ob das geht, wenn ich mal nicht genug Leute zusammen krieg.

    Wie sieht es denn mit den Materialen aus?? Reicht das was ich in meinen letzten Beitrag geschrieben habe, oder brauch ich noch andere Sachen??

  5. #21
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Heroldsberg b. Nürnberg
    Beiträge
    22
    achso,
    die anderen fragen hatte ich überlesen...

    es gibt in diesem forum irgendwo eine einführung, was man als mindestaustattung für d&d braucht, ich bin jetzt bloß zu faul zum suchen.

    auf alle faelle wuerd ich als anfaenger mit einem vorgefertigten abenteuer anfangen, weil man eh genug zu tun hat mit den regeln, so dass man sich wohl schwer tut mit einer eigenen geschichte oder sogar einer eigenen welt.

    und man braucht auch würfel: 1 vierseitigen, 1 sechseitigen, 1 achtseitigen, 1 zehnseitigen, 1 zwölfseitigen, 1 zwanzigseitigen. manche haben noch einen extra prozentwürfel, das mach ich meistens auch mit dem zehner...

    später wird man sich dann wohl auch eine art spielbrett basteln, falls man kämpfe mal aufstellen will, am nesten mit kleinen türen und schatztruhen, und man wird für horrendes geld kleine figuren kaufen, die man hegen und pflegen wird und anmalen und ausrüsten, und man wird nie wieder über modellbauer und briefmarkensammler lachen, weil man weiss, dass man selber mindestens genauso durchgeknallt ist...

  6. #22
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Beiträge
    21
    ich leite momentan ein kampagne mit 6 spielern. jedoch nehmen aufgrund der individuellen motivationen nicht alle spieler an jedem abenteuer teil, sondern spalten dich entsprechend ihren vorstellungen ab. so gibt es auch spielabende, an denen aus dem verlauf der geschichte heraus 2 dreier gruppen spielen, mit denen ich mich dann halt separat treffe und diese angelegenheiten einzeln ausspiele.

    da die kampagne sehr magie-arm (wir haben in den letzten jahren mehrmals schlechter erfahrung mit überzogener magie gemacht) und rollenspiellastig ist, stellt das auch vom sg der monster (der btw für 4 scs berechnet ist) kein problem dar.

  7. #23
    Profi-Spieler Benutzerbild von Saul
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Hemsbach
    Beiträge
    134
    Herzlich Willkommen Blackrazor,

    ich habe schon oben im Thread gesagt dass ich mir kleinere Gruppen langweiliger vorstelle. Es mag sein dass man gewisse Dinge besser ausspielen kann, jedoch fehlt dann der große gesellschaftlicher Faktor.

    Meiner Meinung reicht für den Anfang auch nur das Spieler und das Spielleiterhandbuch. Wenn du irgendwann selbst Abenteuer entwirfst, wirst du um das Monsterhandbuch nicht drumrum kommen. Solltest du alle drei Bücher haben, dann hast du deine Grundausstattung. Aber eins sag ich dir: Es wird nicht bei den drei Büchern bleiben.
    "Atomkraft Nein..... Nein!"

  8. #24
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Heroldsberg b. Nürnberg
    Beiträge
    22
    @saul:
    jag ihm doch keine angst ein! *hihi*
    (wir mussten uns daheim dieses jahr einen eigenen rollenspiel-schrank zulegen, weil wir einfach keinen platz mehr hatten für all die regelbücher, figuren, zusatzmaterialien, kleine dungeons... achja, ich weiss schon, es gibt noch soviel mehr *musthave*)
    schlimm wirds ja erst, wenn man für alle seine charaktere einzelne ordner hat, mit den ganzen hintergrundgeschichten und so; zitat eines freundes an einer geburtstagsfeier von einem nicht-rollenspieler (mit verträumtem blick): "ist schon cool, älter zu werden..." alle: "staun", er (versonnen): "wegen all den coolen neuen moves und so..." lol

  9. #25
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Beiträge
    120
    Hi nochmal eine Frage zu den Würfel sind das ganz normale mit zahlen drauf, oder brauch ich da bestimmte mit Symbolen und so weiter??

  10. #26
    Meisterspieler Benutzerbild von Andaran
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    Es reichen völlig normale Würfel mit Zahlen.

    Von 4-seitigen Würfeln bis 20-seitigen Würfeln braucht man alles. Am besten man hat von allen Würfelsorten mehrere verfügbar.
    Neulich in unserer D&DRunde:
    Elfin (Fighter): "ist das Wasser dort vergiftet?"
    Elf (Warlock): "nein, das Wasser ist völlig okay. .. .. .. ausser ich kipp gleich um."

  11. #27
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    173
    die würfel kann man in jedem fantasy-shop kaufen. gibts meistens immer als set: 1x4, 1x6, 1x8, 2x10, 1x12, 1x20.
    solltet ihr es nicht aushalten und schon vorher anfangen wollen kann man rein theoretisch jeden würfel durch einen w6 substituieren, das wird aber dann äußerst hässlich (w20=man würfle bis eine 1,2,3 oder 4 erscheint, ziehe 1 vom ergebnis ab und multipliziere mit 5. (0-15). dann w6 solange würfeln bis irgendwas außer 6 erscheint und das dann dazuaddieren (1-20, voila)).
    hat man nur w20 und w6, kann man dagegen eigentlich durchaus schon angenehm spielen. braucht man z.b. w10: w20, würfeln, durch 2 teilen und aufrunden. w12: solange w20 würfeln bis was kleineres als 13 rauskommt, w8 ist w20 durch 2 bis was kleineres als 8,5 rauskommt etc. etc.

    am allerbesten ist es aber, solche sets zu kaufen. jeder spieler + SL sollte am besten einen eigenen w20 haben, vom rest reicht es, wenn je ein exemplar vorhanden ist.

  12. #28
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Beiträge
    120

    Hilfe

    Also ich fasse mal zusammen, ich brauch die 3 Bücher und die Würfel um spielen zu können, mehr nicht. Hab ich das soweit richtig verstanden??

  13. #29
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Heroldsberg b. Nürnberg
    Beiträge
    22
    ja-ha!
    ...
    es wär auch gut, wenn irgendwo in deiner gruppe dann ein vorgefertigtes abenteuer rumfliegen würde, weil man, wie schon gesagt, sich am anfang eh schwer tun wird mit den ganzen regeln und sich dann wohl kaum gleich eine eigene geschichte ausdenken wird (obwohl letzteres natürlich in der regel mehr atmosphäre hat, v.a. weils oft nicht ganz so geradlinig und strukturiert ist wie die gekauften/runtergeladenen sachen).

  14. #30
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von Blackrazor
    Also ich fasse mal zusammen, ich brauch die 3 Bücher und die Würfel um spielen zu können, mehr nicht. Hab ich das soweit richtig verstanden??
    halt ... nicht ganz. folgende zusatzmaterialien sind sehr zu empfehlen:
    - bleistift und radiergummi
    - charakterbögen für alle spieler (kann man auf wizards.com runterladen
    ) ausdrucken
    - süßigkeiten, um den spielleiter zu bestechen ^^

  15. #31
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Beiträge
    42
    ich rate zu folgenden Charakterbögen


    http://www.emass-web.com/ -> dynamic sheets bevorzugt

    da kann man seine Spells auch gleich mit ausdrucken

  16. #32
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    173
    hey, das ist echt praktisch!!

    einzig blöd ist, jetzt weiß ich welche mammut-aufgabe ich mir aufgehalst habe, so gut wie alle spells zu erlernen: 25 seiten hat mein spell sheet ^^
    vielzuviele spells, das kann ich mir gar nicht alles leisten ^^

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann man mit 2 Spielern...?
    Von zock81 im Forum Xbox 360-Software
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.4.07, 19:59
  2. halo (Kampagne auch mit 4 Spielern?)
    Von Splitterbombe im Forum Halo 1
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 6.4.04, 00:50

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •