Seite 4 von 16 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 49 bis 64 von 253

Thema: Werwolf - Wölfe der Karibik

  1. #49
    The Reggae Boyz Benutzerbild von Renan
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 05
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.545
    Boah, jungens, da komm ich nach Hause und 2 niegel nagel neue Seiten sind auf der Matte^^
    Am ersten Tag ist doch klar, dass man blind schießen muss, aber um mich nicht irgendwie unbeliebt zu machen, schieße ich auf einen Inaktiven! Auf meinen alten Freund NC vll^^
    Denn wer will denn schon mit Beweisen kommen?!

  2. #50
    - seeress - Benutzerbild von Angel of Retaliation
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    3.456
    Blog-Einträge
    2
    Ich schieße auf Gihon. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie Pirat oder Klabauter ist.

    Zum BM wähl ich mich. Sorry, ich kann im Moment keinem trauen. Ist noch keiner von euch sicher in meinen Augen
    » goodness «

    ·٠•● ♪


  3. #51
    drache auf drachenparty Benutzerbild von drakemaster
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    SumpfdrachenEsslokal
    Beiträge
    1.350
    lynchung wird auf 20.00 Uhr verschoben. Dank Forenlaag. Also verschiebt sich alles um eine Stunde. Tut mir leid.

    Gihons RPG Post
    Heimlich hatte Grace alles vorbereitet. Sie war mit dem Gouverneur einig geworden. Ein paar Tage lang Urlaub würden seiner Tochter nur gut tun. Damit sie lernen konnte was es heißt einen solchen Wildfang zu bändigen.
    Und er fand die Idee die ihm Miss O’Malley vorgetragen hatte auch gut. Sie würde mit den Kindern des Commodore einen Ausflug machen. Sie würde in die höher gelegenen Täler ziehen und dort mit den Kindern eine Exkursion durchführen. Dadurch wäre sie auch nicht so schnell greifbar wenn seiner Tochter dämmern würde was es bedeutet alleine für Kâit verantwortlich zu sein.
    Dass Grace O’Malley ganz andere Beweggründe hatte wagte sie nicht einmal anzudeuten. Denn ihr war klar, dass ihnen verboten werden würde den Palast zu verlassen. Und sie wusste genau, dass Isaak sich auf sie verließ.
    „Grace ist das wahr, wir dürfen heute schon losziehen?“ Anne und Tom waren total aus dem Häuschen. Denn sie freuten sich sehr darüber, dass sie mit ihrer Lieblingsperson, abgesehen von ihrem Vater eine längere Zeit verbringen konnten.
    Im Palast war es nicht immer einfach für zwei Halbwaisen deren Vater auch noch die meiste Zeit auf See war.
    Die Köche der Palastküche wunderten sich etwas über die Zusammenstellung des Proviants den die Gouvernante anforderte. Denn was sie mit Dörrfleisch und Trockenobst wollte, war ihnen nicht ganz klar. Denn sie würde ja nur für eine Woche weg sein.
    Und dann diese Mengen? Das schien reichlich ungewöhnlich. Doch da Grace in ihrer üblichen energischen Weise durch die Küche fegte, wagte keiner sich dazu zu äußern.
    Später mochten sie sich fragen, ob die Füchsin doch mehr gewusst hätte. Und auch Sylvina würde sich der Botschaft durch den Seeadler des Commodre erinnern.
    Aber im Moment waren alle nur froh, dass die Gouvernante scheinbar nicht für immer verschwinden würde.
    Denn ohne diese zwar aufbrausende aber strenge Aufsicht würde der Enkel des Gouverneurs noch mehr Unfug anstellen und ausbaden dürften es dann die Palastbediensteten.
    ‡♪‡ destinata tua pone! ethici fidi se tene! audaxi es! clari stare! solum tuus defende! nulla compromissa! ‡

    ‡♪‡ dracones nulla compromissa facent! ‡

    ‡ honor tuus cadere parata es! ‡

    ‡♪‡ atrium pro aeternitae est ‡♪‡

    ‡♪‡ lupus mactabilis est ‡♪‡

  4. #52
    Urge to kill ... RISING! Benutzerbild von Daimaju
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    1.718
    So. Ich gehe mal davon aus, dass Gihon stirbt. Ich möchte den SE bitten, Zoper oder mich zu beschützen und die Hexe, einen von uns zu heilen, falls die Piraten heute nacht niemanden bestechen.
    Falls Dark oder einer von Zopers Verdächtigen wirklich ein WW ist, glaube ich, dass sie unsere Anschuldigungen nicht ohne Weiteres hinnehmen werden und bange ein wenig um mein Leben D: ... <.<
    ... 'cause it's cheaper than dating


    Oh no, there is nothing you can do that I have not already done to myself!

  5. #53
    Elite-Spieler Benutzerbild von ~Saim~
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    448
    gihon wird jetzt ja wahrscheinlich sterben, da hat dai recht.

    ich würde gerne, das der seher (träumer) mich heute nacht besuchen kommt, damit ihr seht das ich auf euer seite spiele.

    geschützt sollten vom SE je nachdem was gihon ist

    war sie pirat sollten die leute geschützt werden die sie verdächtigt haben
    war sie bürger sollten zoper (der dann auf jedenfalls auch bürger ist) und dai geschützt werden
    war sie vampir dann ist es eigentlich egal wer geschützt wird

  6. #54
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.613
    So, ich wollte eigentlich gegen 17:00 aktiv werden, daraus wurde aber nichts. Nach einigem Lesen geht mir 1.) Saim auf den Sack 2.) nicht so ganz auf, warum Gihon gelyncht werden soll. Dark spekuliert, dass ein "guter" Spieler Wolf ist (lässt dabei sich selbst und Saim aus) und alles springt auf die Idee an. Ich sehe nicht ein, dass ich Gihon wegen so eines lächerlichen Hauchs von Verdacht lynchen soll - dazu sind mir die RPGS zu wertvoll - und habe meinen Schuss stattdessen auf Night Crawler gesetzt - da treffe ich sicher nichts Falsches.

    Zur Theorie Dark = Klabauter: Das behalte ich mir vor....ist durchaus möglich. Schaut es euch an. Ein Post und alle zerfleischen sich gegenseitig.
    Geändert von Varancé (3.1.07 um 20:42 Uhr)
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  7. #55
    Elite-Spieler Benutzerbild von ~Saim~
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    448
    na vara und wieder gehts so los, das wir beide aufeinander losgehen haben die anderen sicher schon vermisst, muss auch zugeben, war ein langweiliger tag ohne mit dir streitgespräche zu führen.
    ich bin doch kein erfahrender spieler, bin ein kleines mauerblümchen

  8. #56
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.613
    Sorry, Saim. Aber heute hatte ich ausnahmsweise mal einen Hauch von RL, ich verspreche, dass das nicht wieder vorkommt
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  9. #57
    Elite-Spieler Benutzerbild von ~Saim~
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    448
    nee ist schon okay. LOL. mein RL hab ich gestern und heute mal in die Ecke gestellt... das geht morgen erst wieder los, gestern und heute ist Computer, Fernsehr und Stereo Anlage das einzige was ich brauche zur erholung von zuviel RL in der letzten woche...

  10. #58
    Elite-Spieler Benutzerbild von Gihon
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    430
    Grace schritt mit einem ziemlich hohen Tempo Richtung ihrer eigenen Gemächer. Und doch überhörte ihre Ohren nie etwas. Und so konnte sie das leise Lachen und das zärtliche Geflüster trotz ihrer Eile wahrnehmen.
    Sie blieb abrupt vor der Wäschekammer stehen. Fragend hoben sich ihre Augenbrauen. Das sonore tiefe Gelächter und das leicht flirrende Gekicher einer Frau bannten ihre Aufmerksamkeit.
    Und so öffnete sie in der Erwartung eine der Wachen mit seinem Schatz hinter der Tür vorzufinden dieselbe.
    Ihre Augen wurden groß. Ihre Wangen tiefrot. Und mit einem schwungvollen Knall schloss sie die Tür.
    Eilig machte sie sich wieder auf den Weg.
    Dass dabei ihre Gedanken zum Commodore wanderten hatte gewiss nichts mit der gerade erlebten Situation zu tun.

  11. #59
    drache auf drachenparty Benutzerbild von drakemaster
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    SumpfdrachenEsslokal
    Beiträge
    1.350

    Lynchung // Tag 1

    Flucht

    Grace hatte immer noch rote Flecken auf den Wange. Ja, ja die Schotten. Alte Schwerenöter.
    Dabei wanderten ihre Gedanken wieder Richtung Isaak. Was er wohl gerade machte? Wahrscheinlich heroisch am Bug stehen und über die wilde See blicken, während sein Schiff Port Loyal und der Piratenflotte entgegen raste.
    Ihr Röcke bauschten sich, als sie ihrem Zimmer entgegeneilte. Sie erreichte ihre Zimmertür und trat ein. Tom und Anne saßen schon, wie befohlen bei ihr am Tisch. Ihre gepackten Rucksäcke mit Proviant und Kleidung, sowie Schlafzeug neben sich auf dem Boden. Sie taten sich gerade an den Keksen von Grace gütlich.
    Grace marschierte zu ihrem Rucksack und schulterte ihn. Er war fast größer als sie, aber dennoch behandelte sie ihn, als ob er mit Federn gefüttert wäre.
    „Kommt Kinder, wir brechen auf. Wir dürfen keine Zeit verlieren. Auf Exkursionen ist Zeit das wichtigste. Vor allem in den Bergen. Dort kann sich das Wetter blitzschnell ändern und umschlagen.“ Tom und Anne nahmen folgsam ihre Rucksäcke auf und folgten im Gänsemarsch Grace. Die Wächter die im Palast verteilt waren staunten nicht schlecht über die seltsame Prozession.

    Draußen im Hof standen schon die Pferde für die drei bereit. Ein paar kräftige Stallburschen nahmen die Rücksäcke und verteilten sie auf zwei Packpferde, dann half Grace den Kindern in den Sattel. Sie schwang sich auf ihr Pferd, einen braunen Wallach mit einer Blässe direkt auf der Nase und nahm die Stute, auf der Tom und Anna saßen, am Halfter und führte sie hinter sich her. Dann ritten sie durch das Tor und in die Stadt. Die Hufe schlugen laut auf dem Pflaster der Hauptstrasse, als Grace in Richtung Hinterland ritt. Sie würde wohl einen Tag bis zu den Höhlen brauchen. Dort konnten dann die Kinder und Sie gut zwei Wochen ausharren und so jedem Piratenangriff entgehen.


    Kampf

    John wurde von einem Tritt in die Rippen geweckt.
    „Steh auf du räudiges Aas.“ Der Maat spuckte ihn an. John rollte sich zur Seite und kam hoch. Seine Hand zuckte zum Griff seines Entermessers. Irgendwann würde er diesen Hund umbringen. Aber noch nicht jetzt. Er entspannte sich.
    „Los Leute, da hinten kommt eine Gruppe Reiter von Port Loyal. Aus diesem Grund hat uns Dead Man Jack hierhergeschickt. Wir dürfen niemanden entkommen lassen.“ Raunzte der Maat.
    „Aber Jack,“ widersprach einer der Piraten. „Der Angriff ist doch noch gar nicht gestartet. Wieso sollten denn jetzt schon Leute fliehen.“
    „Halt dein Maul. Wir überfallen die jetzt. Ein bisschen Extrabeute ist immer gut.“ Der Maat schlich sich in das Gebüsch am Wegesrand. Die anderen folgen ihm.

    Grace ritt langsam den schmalen Treidelpfad entlang. Die Sonne schien hell auf sie herab und ihr Sonnenhut glitzerte weiß. Das Grün der Bäume und Sträucher schien unwirklich, so hell und strahlend war es. Weiter vorn raschelte ein Strauch. Misstrauisch blickte Grace nach vorne. Sie ritt langsamer. Auf einmal brachen mehrere wild aussehende, in Fetzen gekleidete Männer aus dem Gebüsch und schwangen unter lautem Geschrei ihre Waffen.

    Elegant glitt Grace aus dem Sattel und zog aus einer Satteltasche ein Rapier. Mit schnellen Schritten stellte sie sich den Piraten entgegen und erwies sich als geübte Fechterin. Binnen wenigen Sekunden lag der erste Pirat tot im Staub und die Sonne leuchtete rot in seinem Blut. Der nächste Pirat war blitzschnell entwaffnet und Grace schlitze ihm ohne mit der Miene zu zucken, die Kehle auf. Der dritte Pirat hielt sich vorsichtig zurück und taktierte. Sein Entermesser, eine grobe Waffe für den engen Schiffskampf war dem langen, schmalen Rapier deutlich unterlegen. Er machte einen Ausfallschritt zur Seite, den Grace mit eleganten und leichten Schritten kompensierte. Sie war ihm technisch deutlich überlegen und der Ausgang des Kampes schein klar zu sein.

    „Lass sofort die Waffe fallen, Weib. Oder deine Bälger sind des Todes.“ Ein Pirat war heimlich während Grace gekämpft hatte hinter die Pferde geschlichen und hielt nun ein Messer an Annes Kehle. Tom lag bewusstlos geschlagen im Staub zu Füßen des Pferdes.
    Annes Augen waren vor Furcht geweitet. Sie war stocksteif in den Armen des Piraten und zitterte. Grace streckte die Waffen. Das Rapier landete klirrend vor dem Piraten im Staub.
    Bevor sie noch etwas sagen konnte, war der andere Pirat hinter ihr die und die Welt versank in Dunkelheit.


    Die See

    Grace wachte vom Wiegen eines Bootes auf. Sie konnte sich nicht bewegen und ein stinkendes Tuch war ihr vor’s Gesicht gebunden worden. Ihr Hände schienen gefesselt zu sein. Sie blieb ruhig liegen und hörte, wie sich die Piraten, die sie gefangen genommen hatten, leise unterhielten.

    „Und ich sage dir, der Kapitän will sie bestimmt lebendig und unversehrt. Such dir für deine Vergnügungen eine Schankhaushure. Die ist das Gewohnt. Wenn du dieses zarte Wesen anfasst stirbt sie wahrscheinlich vor Entsetzten. Was ich bei deinem Gesicht gut verstehen kann.“ Er lachte leise.
    „Ach halts Maul, sonst schlitz ich dir deinen fetten Bauch auf.“ Die Stimme des anderen klang drohend.
    „Schon gut. Reg dich nicht auf. Mh, sieh mal, da drüben ist ein Schiff der Engländer. Scheint es ziemlich eilig zu haben nach Port Loyal zu kommen. Na das wird denen auch nichts mehr helfen.“ Sein lachen wurde fies.
    „Wir sind wahrscheinlich gar nicht mehr weit von unserer Flotte entfernt. Dann werden wir sehen, ob es richtig war die Lady und die Bälger mitzunehmen.

    Grace war erleichtert. Die Kinder lebten noch, aber sie wurden als Geiseln zu den Piraten gebracht. Das war schlecht. Sogar sehr schlecht.
    Ihr letzter Gedanke, bevor sie wieder bewusstlos wurde, galt Isaak Varrington, Commodore in ihrer Majestät Navy und ihr Traummann.


    Verrat

    Im Palast des Gouverneurs öffnete Kâit O’Duck, der zwölfjährige Enkel des Gouverneurs die Packung Kekse, die er der Gouvernante gestern gestohlen hatte. Sie schien langsam blöde zu werden, denn sie hatte die Kekse ganz offen in ihrem Korb auf dem Flur stehen lassen. Gierig schlang er die ersten zwei, drei hinunter. Sie schmeckten köstlich. Er warf sich auf sein Bett und griff unter das Kopfkissen und holte eine Flasche Rum hervor und spülte die Kekse mit einem Schluck hinunter. Jetzt würde er sich überlegen, wie er den Piraten am besten helfen konnte, die strenge Gouvernante, seinen senilen Großvater und seine widerliche, abstoßende Mutter um die Ecke zu bringen, damit endlich er das Familienvermögen und den Titel erbte.
    Grade setzte er die Flasche noch einmal an den Mund, als auf einmal seine Hand taub wurde. Die Flasche rutschte ihm aus der Hand und bespritzte ihn und das Bett mit Rum.
    Ein furchtbares Brennen entstand auf einmal in seinem Bauch. Gequält rollte er sich um den Schmerz zusammen, bis er wild zu zucken anfing. Sein Herz hörte auf zu Schlagen und eine immer größere Lähmung ergriff von seinem Körper besitz. Als langsam die Welt um ihn herum dunkel wurde und immer stärkere Schmerzen durch seinen Körper zuckten, schwamm auf einmal das Gesicht von der Gouvernante O’Malley vor seinen Blick. Sie lächelte süß.
    Kâit, warf sich in einem letzten Krampf herum und fiel dabei vom Bett. Dabei stieß er die Öllaterne auf dem Nachttisch um.
    Langsam tropfte brennendes Öl auf die rumgetränkten Laken und das letzte was Kait sah war eine Flammenwand, die auf ihn zulief.





    Bürgermeisterwahl: Grace O'Malley/Gihon wurde zum Bürgermeister gewählt.

    Gelyncht wurde Mediziner Grace O'Malley/Gihon.

    Sie bestimmte Zoper zum nächsten BM.

    Gihon - darkgemini, steve, A oR, Saim, Schattenhund, adieboy
    night Crawler - Renan, Varancé,
    darkgemini - Chrono Chrusader, Gihon
    Saim - Zoper, Grenchler,
    Steve - Daimaju, silence_w
    Zoper - Flame

    Ihr dürft bis 21.00 Uhr posten. RPG wird reineditiert.
    Wegen Forenlag werden nichtposter nicht Verwarnt.
    Gihon bleibt als RPG-Rolle erhalten und wird weiterposten. Sie ist nicht mehr Spielrelevant.
    Andere Tote können ebenfalls RPG, in Abstimmung mit mir, schreiben.

    Pirat Steve starb durch das Gift des Mediziners.

    Chaos Zero wird wegen Nichtposten verwarnt (er hatte keine Lag)
    ‡♪‡ destinata tua pone! ethici fidi se tene! audaxi es! clari stare! solum tuus defende! nulla compromissa! ‡

    ‡♪‡ dracones nulla compromissa facent! ‡

    ‡ honor tuus cadere parata es! ‡

    ‡♪‡ atrium pro aeternitae est ‡♪‡

    ‡♪‡ lupus mactabilis est ‡♪‡

  12. #60
    Urge to kill ... RISING! Benutzerbild von Daimaju
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    1.718
    "Ich hab's euch ja gesagt!"

    Zitat Zitat von drakemaster
    Bürgermisterwahl: Grace O'Malley/Gihon wurde zum Bürgermeister gewählt.

    Gelyncht wurde Mediziner Grace O'Malley/Gihon.

    Sie bestimmte Zoper zum nächsten BM.
    Kommt davon, wenn jeder nur sich selbst wählt

    So. Was mir beim Betrachten der Schusslisten auffällt: Schattenhund und Silence haben beide geschossen, allerdings nicht ein Wort zur Diskussion beigetragen. Bei Schattenhund ist wortkargheit ja bekannt, aber nicht ein einziger Post? Hmph ...
    Und Silence war doch auch immer recht gut mit dabei, wenn ich mich recht erinnere. Hmph ...

    Die Hexe ist nun futsch, deshalb bitte ich den SE noch einmal, Zoper oder mich zu schützen.
    Und Varancé stimme ich bei der Vermutung, dass es sich bei Dark um einen Vampir/Klabauter handelt, zu.

    €: Haha, Steve!
    ... 'cause it's cheaper than dating


    Oh no, there is nothing you can do that I have not already done to myself!

  13. #61
    Contractor Benutzerbild von Chrono Chrusader
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Ort
    Everywhere
    Beiträge
    967
    Schattenhund ist gestern erst während der nachtruhe dagewesen und heute konnte sie nicht da sein. Das ist alles
    You can't take away my strength

    fix these broken veins

    there's nothing left to fight

    Live free or let me die!

  14. #62
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    dai, und das begründet ihr womit? ich kann tagsüber selten on sein, morgen weiß ich es net, drake weiß bescheid. warten wir meine drei tage ab, für gewöhnlich lebe ich net so lange, danach könnt ihr mich scannen oder lynchen, wie gehabt...

    und da ich kein wolf bin, glaubt ihr allen ernstes drake hätte nur ruhige zu wölfen gemacht? oder vampiren?

    Bleiben (ich weiß ja was ich bin <.< und nach 3 tagen scannt mich, meinetwegen auch heute) vara, zoper. Sollte ich sterben seht sie euch an !!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  15. #63
    Elite-Spieler Benutzerbild von ~Saim~
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    448
    Nach einer lange Schlafenspause wachte er auf. Der Vollmond hatte ihn geweckt, die Nacht war hereingebrochen. Schnell richtete er die Armbrust auf das Schiff.
    Die Zeit war gekommen, auch wenn es seinen Tod bedeuten sollte, er würde nichts unversucht lassen um die Leiche seines Freundes zu holen und anständig zu bestatten.
    Doch plötzlich wurden Beiboote runtergelassen und ein paar Piraten verschwanden langsam in Richtung Ufer. Was war passiert? Sollte heute schon alles beginnen?
    Jericho hatte keine Zeit zu verlieren, die Gelegenheit war günstig.
    Er legt die Armbrust an und erschoss einen nach dem anderen. Danach seilte er sich still und langsam die Klippen hinunter. Das Mondlicht schien auf sein vernarbtes Gesicht bis er in das Wasser hineintauchte und zum Schiff schwamm. Cross kletterte ein Tau hinauf. Die erste Wache erwürgte er lautlos, schliff sie in ein Beiboot und bedeckte sie mit einem Lacken. Niemand sollte sie finden, das würde zuviel aufsehen erregen.
    Schleichend ging er weiter Richtung Folter und Leichenkammer und schaltete einen nach dem anderen aus bis sie erreicht worden war. Da lagen sie nun, die Körperlichen Überreste von seinem Freund und Kameraden. Schnell legte er sich die Leiche über die Schulter, packte das Messer weg mit dem er den Wachen die Kehlen durchgeschnitten hatte und holte seine Pistole raus. Die Flucht war angesagt. Er rannt so gut es ging richtig Deck zwischendurch erschoss er noch den einen oder anderen. Seine Pistole glänzte im Mondlicht bis er vor einem Klabauter stand. Klabauter sind keine Menschen es sind böseartige Vampir ähnliche Kreaturen. Eine kurze Sekunde hielt Cross inne, dann fing er an zu grinsen. Steckte die Pistole weg und zog seine Schrottflinte aus dem Mantel. Jedoch bevor er schießen konnte hatte ihn der Vampir schon an seinen Arm gepackt und biss zu. Jericho riss seinen Arm weg richtete die Waffe auf und schoss. Der Klabauter dreht sich weg um nicht alles abzubekommen, indessen sprang Jericho hinter ins Wasser. Er war entkommen mit letzter Kraft erreichte er das Ufer. Die Leiche seines Freundes lag neben ihm als er begann sich zu verwandeln.

  16. #64
    drache auf drachenparty Benutzerbild von drakemaster
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    SumpfdrachenEsslokal
    Beiträge
    1.350

    Blutige Dämmerung // Nacht 2

    Meer

    Commodore Varrington blickte durch sein Fernrohr und beobachtete das kleine Boot, welches am Horizont schwamm. Er konnte nichts verdächtiges entdecken. Er hoffte bloß, dass die Schaluppe nicht der Piratenflotte in die Quere kam, die einen halben Tag hinter ihm war. Irgendwie schien der Wind für die Piraten günstiger zu wehen.
    Er wandte sich an den ersten Maat.
    „In zwei Stunden erreichen wir Port Loyal. Dann müssen wir sofort die Flotte mobilisieren und auslaufen. Wir haben den Vorteil auf unserer Seite, wenn wir die Piraten auf offener See stellen. Im Hafen haben wir trotz der Garnisonskanonen eine schlechtere taktische Position. Wie ist die genaue Flottenstärke noch mal?“ er blickte zu seinem Leutnant hinüber.
    „Zur Zeit liegen in Port Loyal fünf Fregatten, drei Kaperfahrer, zwei Kanonenboote und 6 Galeonen. Eigentlich nicht genug Feuerkraft für die Flottenstärke, die von den Piraten berichtet wird, Sir.“ Der Leutnant blickte starr geradeaus.
    „Nun denn Leutnant, dann werden der Mut und die Tapferkeit englischer Soldaten eben den Rest erledigen müssen. Für Königin und Vaterland!“ Der Commodore salutierte und der Leutnant trat ab.


    Dead Man

    Dead Man Jack blickte von seinem Schreibtisch auf, auf welchem er grade die drei, in seinem Besitz befindlichen, Kartenteile studierte. Der Steuermann stand vor ihm.
    „Kapitän, wir haben eine kleines Boot aufgenommen. Es sind die Reste einer der Gruppen, die um Port Loyal Unruhe stiften sollten. Sie haben Gefangene gemacht.“ Er blickte starr an die Wand. Die Präsenz des verbrannten Mannes jagte ihm den Schweiß auf die Stirn.
    „Gut, führt sie her!“ knurrte Dead Man Jack.
    Der Pirat verschwand und tauchte kurze Zeit später wieder mit Grace und den beiden Kindern auf. Schwere Eisenketten fesselten die Hände der Gouvernante.
    „Ah, wen haben wir den da.“ Dead Man Jack stand auf. „Eine Gouvernante und ihre Bälger. Für die kriegen wir sicherlich ein hübsches Sümmchen. Obwohl, da fällt mir was ein.“ Er trat dich an Grace heran. Sein ekliges, von Brandnarben übersätes Gesicht war dicht vor ihrer sanften, reinen Haut. „Wenn du überlebst darfst du mir zu Gefallen sein. Das ist besser als die Alternative.“ Er lachte hämisch. „Deine Bälger kommen auf den Sklavenmarkt. Der Junge wird einen guten Preis bringen und die Bordelle in Tortuga brauchen immer neue Huren.“ Er grinste Anne diabolisch an. Grace versuchte ihn zu schlagen, wurde aber von ihren Ketten daran gehindert.
    Dead Man Jack lachte und befahl seinen Männern. „Bindet sie an den Bug, sie werden uns als lebende Schilde dienen. Die Engländer sollen schließlich sehen worauf sie schießen.“ Er wandte sich ab. Grace und die Kinder wurden weggezerrt.


    Gouverneur

    Die Tür zum Arbeitszimmer des Gouverneurs wurde krachend aufgestoßen. Mehrere Piraten drangen ein und einer erschoss den Leuchtturmwärter Joseph, der gerade beim Gouverneur vorsprach um seiner Strafe wegen Trunkenheit im Dienst zu entgehen. Die Mätresse des Gouverneurs, Julien, die sich gelangweilt auf einem Diwan räkelte, schrie gellend, als die blutigen Fetzen des Leuchtturmwärtes sie benetzten. Der Anführer der Bande durchwühlte den Schreibtisch, bis er mit einem Triumphierenden Heulen das gesuchte Kartenfragment fand.
    Sie zerrten den Gouverneur aus seinem Sessel und schoben ihn vor sich her. Die Mätresse hinterher. Auf dem Weg zum Ausgang stießen sie alle Türen auf und trieben die Bewohner des Schlosses zusammen.
    Sean und Liirian wurden beinahe unbekleidet aus dem Gemach des Schatzkanzlers getrieben.
    Bald fanden sich alle Bewohner im Hof und wurden von den Piraten in Kutschen verfrachtet und aus der Stadt gefahren. In einer abgelegenen Bucht wurden die Bürger auf ein Schiff geschafft. Dieses setzte Segel, und der Gouverneur war wie vom Erdboden verschwunden.


    Teach


    Brian Teach betrat den Gouverneurspalast. Er sollte heute Mittag noch mal beim Gouverneur vorstellig werden. Er schritt durch die leeren Flure. Seltsam nirgends war eine Wache zu sehen. Der Kapitän wurde misstrauisch. Er zog seine Pistole und lief schnell durch die Flure zum Arbeitszimmer des Gouverneurs. Er stieß die Tür auf, welche gegen den Kopf des toten Leuchtturmwärters schlug.
    „Verdammt!“ Fluchte er. Die Piraten waren hier gewesen. Die Gerüchte über einen drohenden Angriff schienen zu stimmen. ER machte kehrt und rannte zum Hafen. In der erstbesten Kneipe fand er seinen ersten Maat und warf ihn erstmal zum Ausnüchtern ins Hafenbecken. Als der wieder nüchtern herausgeklettert war, erteilte Brian seine Befehle.
    „Ok, Jack, los sammle die Männer und mach unser Schiff abfahr -und kampfbereit. Ich muss noch schnell in die Garnison.“ Damit wandte er sich ab und rannte Richtung Festung. Auf der Weg dorthin begegnete er Commodore Varrington. Sie tauschten schnell die neuesten Neuigkeiten aus.
    „Nein Commodore, ich weiß nicht wen sie alles entführt haben. Aber es scheint den Gouverneur und alle Palastbewohner erwischt zu haben.“ Ungern, aber seiner Pflicht gehorchend stellte sich Brian unter die Autorität ihrer Majestät Commodore.
    „Nun gut, Kapitän. Ich versetze die Garnison in Alarmbereitschaft und ihr verfolgt dieses Piratenschiff. Ich vernichte die Piratenflotte und stoße dann zu euch. Leider ist der Schutz der Stadt und die Vernichtung der Flotte dringender als die Verfolgung der Entführer.“ Sagte der Commodore, da er ja Grace und ihre Kinder in Sicherheit wusste.

    Brian wandte sich um und rannte zurück zu seinem Schiff. Kurze Zeit später lief er mit der Revenger aus und machten sich auf die Suche nach dem Piratenschiff.


    Warten


    Die Sonne neigte sich dem Horizont entgegen. Rot tauchte sie das Meer und die Schiffe der Piratenflotte in blutigen Schein. Die zwei Flotten, die der Garnison von Port Loyal und die der Piraten waren nur noch wenige Meilen voneinander entfernt. Über beide Flotten hatte sich die tödliche Ruhe vor dem Sturm gelegt. Alle Vorbereitungen zum Kampf und Aufeinandertreffen der Schiffe waren getroffen worden, Die Entermesser, Enterhaken, Seile, Kanonen und auch die Matrosen. Alles war zum Kampf bereit.
    Auf der HMS Lady Victoria schritt Commodore Isaak Varrington an den Bug des Schiffes.
    Auf der Dead’s Scythe tat Dead Man Jack dasselbe. Über Meilen blickten sich beide Männer in die Augen. Die Zeit schien still zustehen. Der Wind bauschte die Segel und verharrte. Das Knirschen der Wanten und das Klatschen der Wellen verstummten in diesem zeitlosen Augenblick. Wilde Energie schien zwischen den beiden Männern zu fließen. Ihr Wille und ihre Entschlossenheit zum Sieg war so immens, dass alles andere dahinter zurückstehen musste. Unaufhaltsam brachte das Schicksal die beiden Männer auf ihrem Vorbestimmten Kurs zueinander. Wie mochte es ausgehen. Nur die Zeit konnte das zeigen.




    Seher Daimaju/Joseph wurde getötet.
    Frage: Wollt ihr wieder ein Rätsel? Dann schickt mir bis heute Abend eine PN.
    ‡♪‡ destinata tua pone! ethici fidi se tene! audaxi es! clari stare! solum tuus defende! nulla compromissa! ‡

    ‡♪‡ dracones nulla compromissa facent! ‡

    ‡ honor tuus cadere parata es! ‡

    ‡♪‡ atrium pro aeternitae est ‡♪‡

    ‡♪‡ lupus mactabilis est ‡♪‡

Ähnliche Themen

  1. Werwolf ~ Nach Pfingsten komm' die Wölfe
    Von Tigress im Forum Archiv
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 1.6.10, 16:51
  2. Werwolf - Der blutige Pfad der Wölfe
    Von Fuchs im Forum Archiv
    Antworten: 462
    Letzter Beitrag: 26.3.10, 02:14
  3. Werwolf - Die Jagd der Wölfe
    Von Varancé im Forum Archiv
    Antworten: 212
    Letzter Beitrag: 19.8.06, 19:16
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.3.06, 21:39
  5. "Tal der Wölfe" - Kampf der Kulturen?
    Von Faustus im Forum Gesellschaft & Religion
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 7.3.06, 22:32

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •