Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Ungeheure Stärke bei Halbork (AD&D 2.Edition)

  1. #1
    Mitspieler Benutzerbild von sinister
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    16

    Ungeheure Stärke bei Halbork (AD&D 2.Edition)

    Servus.

    Ich habe eine Frage bezüglich AD&D der 2ten Edition.

    Ich habe einen halborkischen Kämpfer mit Stärke 17. Außerdem wurde "ungeheure Stärke" gewürfelt, dass heißt die Stärke steigt um +3.

    Meine Frage, wie hoch ist seine Stärke 18/xy oder 20?

    Und wäre das bei einem Nicht-Kämpfer, für den keine außergewöhnliche Stärke gewürfelt wird, genauso? Bei der Stufen-Beschränkung steht auch was von "Hauptattribut +4 über Rassenhöchstwert". Bin etwas ratlos...

    Gruß, Sinister.

  2. #2
    Elite-Spieler Benutzerbild von Durgan Donnerfaust
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Lüneburg, NDS
    Beiträge
    304
    ich kenn mich eigentlich gut in der 2ten Edition aus, aber wo hast du "ungeheure Stärke" gewürfelt?

    hab ich noch nie von gehört, oder es zumindest noch nie selbst angewendet. Halb-Orks sind ja auch keine Standartrasse. Hast du die Regeln dazu aus dem Humanoide Set/ Band?

    ansonsten würde ich prinzipiell auf jeden Fall dazu tendieren dass er 20 hat (auch wenn mir das für einen AD&D Halbork komisch vorkommt), da z.B. Elfen ja auch, wenn sie eine 18 würfeln, GE 19 haben
    "Es gibt keine Atheisten in Schützengräben" ist kein Argument gegen den Atheismus, es ist ein Argument gegen Schützengräben - James Morrow

  3. #3
    Mitspieler Benutzerbild von Beorn Gades
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Ort
    Schwabmühlhausen = bei Landsberg am Lech
    Beiträge
    52
    Also "ungeheure Stärke" kenn ich auch net, obwohl ich immer noch die 2. Edition spiele.
    Das ein Spielercharakter Stärke 20 haben soll ( und das auch noch von Anfang an ) ist imo nicht im Sinne des Erfinders.
    Ich denk mal der läuft die Staffelung der 18/xy durch, aber halt Sprungweise.
    Er ist ja auch ein Kämpfer wie jeder andere.
    D.h. : 17 + 1 = 18 +1 = 18/50 + 1 = 18/75.
    Der Vergleich mit der Gewandtheit hinkt hier etwas da es dort ja keine
    Prozentstaffelung gibt.
    Falls ihr High-Power Charaktere spielt würd ich allerdings schon die 18+3=20
    benutzen, da macht es dann auch Sinn.
    Sie mögen uns umzingelt haben - aber ich bezweifle dass sie wissen, auf was sie sich da eingelassen haben !

  4. #4
    Mitspieler Benutzerbild von sinister
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    16
    n'abend.

    die "ungeheure stärke" stammt tatsächlich aus dem humanoiden-band.

    ist eine art zusatzregel, die die humanoiden mit "unmenschlichen"-wesenszügen ausstatten soll. die ungeheure stärke geht sogar bis +5. daneben gibts dann auch noch einen reaktionsmodifikator von bis zu -5, wegen der monströsen erscheinung.

    schade, dass niemand weiß, wie die genaue regelung ist. mein meister und ich rätseln auch. mir geht's hauptsächlich darum, dass ich mit stärke 20 bis auf stufe 14 aufsteigen könnte. was mich natürlich sehr freuen würde, da mir mein held sehr ans herzgewachsen ist. und da er sonst nur noch eine stufe vor sich hat, interessiert mich das grade sehr.

    danke erstmal.

    gruß, sinister.

  5. #5
    Meisterspieler Benutzerbild von Andaran
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    schade, dass niemand weiß, wie die genaue regelung ist. mein meister und ich rätseln auch. mir geht's hauptsächlich darum, dass ich mit stärke 20 bis auf stufe 14 aufsteigen könnte. was mich natürlich sehr freuen würde, da mir mein held sehr ans herzgewachsen ist. und da er sonst nur noch eine stufe vor sich hat, interessiert mich das grade sehr.
    Du hast bis Stufe 13 gespielt und Dir nie Gedanken darüber gemacht, welche Stärke Du hast?? Verwundert mich jetzt irgendwie.

    Generell würde ich eher zum System von Beorn Gades tendieren. Stärke wird in AD&D2 ja als spezielles Attribut betrachtet, wobei z.B. 18/50 und 18/75 zwei unterschiedliche Attributswerte sind, wie z.B. 19 & 20 bei Geschick. Mir war auch so als stünde das irgendwo in den Büchern.

    Auch Konvertierungsregeln von AD&D2 zu D&D3.X werten 18er Stärkewerte als eigenen Attributswert.
    Neulich in unserer D&DRunde:
    Elfin (Fighter): "ist das Wasser dort vergiftet?"
    Elf (Warlock): "nein, das Wasser ist völlig okay. .. .. .. ausser ich kipp gleich um."

  6. #6
    Mitspieler Benutzerbild von sinister
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    16
    nein, ich hab natürlich nicht bis stufe 13 gespielt, ohne mir gedanken zu machen, welche stärke ich habe.

    bin stufe 9 kämpfer und kann offiziell bis zur 11ten stufe. oder eben vll bis stufe 14, falls wir die regel bisher falsch ausgelegt haben, was ich ja grade rauszufinden versuche.

  7. #7
    Elite-Spieler Benutzerbild von Durgan Donnerfaust
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Lüneburg, NDS
    Beiträge
    304
    Ja, an eurer Argumentation zur Stärke ist natürlich was dran..

    darüber hinaus:
    Das mit der ungeheuren Stärke für einen Halbork finde ich ausgesprochen unpassend (wenn das 'halb' nicht für mindestens einen Oger anstatt eines Menschen steht, aber selbst dann finde ich es übertrieben..), denn Orks sind bei AD&D ja nun wirklich nicht außergewöhnlich stark, sondern in dem Punkt mit Menschen ziemlich vergleichbar. Sie sind einfach nur sehr kriegerisch.

    und außerdem das System der Stufenbegrenzungen.. gefällt mir ohnehin nicht. Die Nachteile für Nicht Menschen sind imho viel zu stark
    An der Legitimation "Sonst würden ja die anderen Rassen, die viel Elter werden, die Welt beherrschen, weil sie viel mehr Macht sammeln können" ist zwar was dran, aber warum haben dann Elfen ein Startalter von über 100 Jahren und keine höhere Startstufe? Und warum können sie auf einmal nicht mächtiger werden? Dann doch lieber eine andere Erklärung suchen. Mal ganz davon abgesehen dass die Begründung für Stufenbegrenzungen bei Halborks ja nun garnicht zieht..
    Wir haben die Stufenbegrenzung in der Form bei uns auf jeden Fall als Regel gestrichen. Und gerade bei den Unterverhältnismäßig niedrigen Begrenzungen bei nicht Standart Spielrassen, die wohl in erster Linie gedacht waren um die Leute davon abzuhalten diese zu häufig zu spielen, würde ich anderen raten auch darüber nachzudenken. Und Stufe 11 ist ja nun wirklich ausgesprochen niedrig.
    "Es gibt keine Atheisten in Schützengräben" ist kein Argument gegen den Atheismus, es ist ein Argument gegen Schützengräben - James Morrow

  8. #8
    Meisterspieler Benutzerbild von Andaran
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    as System der Stufenbegrenzungen.. gefällt mir ohnehin nicht. Die Nachteile für Nicht Menschen sind imho viel zu stark
    Wir haben das damals einfach ignoriert. Die Argumentation war zwar schön, aber der Nachteil war einfach zu dick.

    aber warum haben dann Elfen ein Startalter von über 100 Jahren und keine höhere Startstufe?
    Die Ausbildung eines Elfen ist so lange. Sie lernen Magie, Schwertkampf und Bogenkampf, bevor sie in die Welt geworfen werden. Warum sie deswegen auf Stufe 1 trotzdem nix davon richtig können darfste mich jetzt aber nich fragen. *g*
    Neulich in unserer D&DRunde:
    Elfin (Fighter): "ist das Wasser dort vergiftet?"
    Elf (Warlock): "nein, das Wasser ist völlig okay. .. .. .. ausser ich kipp gleich um."

  9. #9
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    173
    aber warum haben dann Elfen ein Startalter von über 100 Jahren und keine höhere Startstufe?
    Die Ausbildung eines Elfen ist so lange. Sie lernen Magie, Schwertkampf und Bogenkampf, bevor sie in die Welt geworfen werden. Warum sie deswegen auf Stufe 1 trotzdem nix davon richtig können darfste mich jetzt aber nich fragen. *g*
    das sind halt die äquivalenten gegenbilder zu den langzeitstudenten ^^ die kriegen solange sie bei den elfen aufwachsen einfach NICHTS auf die reihe, weil sie andauernd nur spielen, musik machen oder sonstigen unsinn treiben. erst durch das abenteurern erkennen sie den ernst des lebens und sind auf einmal so lerneffizient wie andere rassen ...
    :-)

  10. #10
    Mitspieler Benutzerbild von sinister
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    16

    Smile

    ob ein halbork mit stärke 20 stimmig ist, ist sicher eine gute frage. ich hatte eben nur gehofft, dass jemand von euch weiß, wie die regeln diesbezüglich sind. abgesehen davon, steht im humanoiden-band in der tabelle der stufenbegrenzung sogar, dass manche rassen ihren eigentlich höchstwert um sogar 5 übertreffen können.

    aber wie gesagt, dass ist nicht die frage...

    aber schön, dass die frage zur diskussionen über stufenbegrenzung anregt.

    gruß, sinister.

    Nachtrag:
    abgesehen davon, müsste man, ohne stufenbegrenzung damit rechnen, auf ein paar orks der stufe 15+ zu treffen. was sicher auch nicht sinnvoll ist... oder wer weiß.

  11. #11
    Elite-Spieler Benutzerbild von Durgan Donnerfaust
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Lüneburg, NDS
    Beiträge
    304
    abgesehen davon, müsste man, ohne stufenbegrenzung damit rechnen, auf ein paar orks der stufe 15+ zu treffen. was sicher auch nicht sinnvoll ist... oder wer weiß.
    warum denn nicht
    ich habe vor etwas in der Richtung (vllt. auch etwas niedriger) in einem meiner nächsten Abenteuer einzubauen (als Duellpartner für die zutiefst Orks hassende Elfen Waldläuferin (Stufe 9 mit Rassenfeind Ork und einem Langschwert +2/ +5 und doppelter Schaden gegen Orks ^^)
    Solche Orks sollten allerdings auch nicht allzu häufig sein, da Orks eine eher geringe Lebenserwartung haben (zumindest geh ich davon aus bei so einer kriegerischen Rasse mit einer so brutalen Kultur/ Gesellschaftsordnung und so hohen Geburtenraten)
    "Es gibt keine Atheisten in Schützengräben" ist kein Argument gegen den Atheismus, es ist ein Argument gegen Schützengräben - James Morrow

  12. #12
    Mitspieler Benutzerbild von sinister
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    16
    sicher ist das interessant. aber als spieler ist man durchaus "überrascht", wenn man auf einen orkhüuptling mit mehr als 50 tp trifft. ging mir jedenfalls so...

    ich fasse zusammen: niemand kennt die regeln wirklich und der thread sollte in "stufenbegrenzung: ja oder nein?" unbenannt werden.

    falls doch jemand was weiß, immer her damit.

    angenehmen freitag, sinister.

  13. #13
    Meisterspieler Benutzerbild von Andaran
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    Hab mir nu mal mein Spielerhandbuch gegriffen und nachgeschaut. Ich denke, "ungeheure Stärke" wird behandelt wie eine sonstige Stärkesteigerung im Spiel. Der Zauber "Stärke" erhöht bei einem Krieger zum Beispiel die Stärke um 1W8 Punkte.
    Ich zitiere aus dem deutschen AD&D2 Buch:

    "Dieser Zauber steigert den Stärkewert eines Charakters um mehrere Punkte (bzw. Prozentpunkte, wenn es sich um einen Krieger mit Stärke 18 handelt).
    [...]
    Ein Krieger der bereits eine Stärke von 18 besitzt, gewinnt durch den Zauber zehn bis achtzig Prozentpunkte an aussergewöhnlicher Stärke hinzu. In keinem Fall kann der Zauber einem Charakter einen Stärkewert von 19 oder mehr verleihen.."
    Ich vermute, so wird auch die ungeheure Stärke gehandhabt. Denn bei AD&D wurde sehr großen Wert darauf gelegt, dass Riesen(artige) besondere Wesen sind, die eine Stärke haben, die über die Vortellungen der normalen Rassen hinaus geht. Wer über das Maximum des Stärkeattributs kommen will, braucht hier einen Riesenkraftgürtel, der letztendlich nicht plus auf Stärke, sondern die Stärke eines Riesentyps gibt.
    Neulich in unserer D&DRunde:
    Elfin (Fighter): "ist das Wasser dort vergiftet?"
    Elf (Warlock): "nein, das Wasser ist völlig okay. .. .. .. ausser ich kipp gleich um."

  14. #14
    Mitspieler Benutzerbild von Beorn Gades
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Ort
    Schwabmühlhausen = bei Landsberg am Lech
    Beiträge
    52
    Ich vermute, so wird auch die ungeheure Stärke gehandhabt. Denn bei AD&D wurde sehr großen Wert darauf gelegt, dass Riesen(artige) besondere Wesen sind, die eine Stärke haben, die über die Vortellungen der normalen Rassen hinaus geht. Wer über das Maximum des Stärkeattributs kommen will, braucht hier einen Riesenkraftgürtel, der letztendlich nicht plus auf Stärke, sondern die Stärke eines Riesentyps gibt.

    Jep, das würde Sinn machen.
    Sie mögen uns umzingelt haben - aber ich bezweifle dass sie wissen, auf was sie sich da eingelassen haben !

  15. #15
    Mitspieler Benutzerbild von Harlekin82
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Beiträge
    7

    Cool dein spielleiter sollte sich da durchsetzen

    hallo erstmal.
    laut regelwerk können eh nur krieger (Waldläufer, Palas etc) die stärke 18/xy erreichen, bei allen anderen klassen ist bei standart 18 schluss, auch wenn sie standartwurf 17 darauf packen und plus 267 durch Rasse oder Magie bekommen würden. Dieser nichtmenschliche wensenszug der monströsen erscheinung würde dir helfen, +3 auf das attribut stärke zu bekommen, wenn du jetzt standartmässig nur eine zwölf oder so was darauf gepackt hättest (ist eigentlich recht happg, man sollte aber auch bedenken, dass du bei fast jedem händler rausgeworfen wirst oder er sogar aus angst flieht, weil dein rm so gesenkt wird. ich denke mal das du aufgrund deines rassen-charisma malus eh nicht gerade den mesten rm haben solltest, oder?). wenn du das humanoide jetzt mal genauer betrachtest, hat dein halbork ein maximalwert auf stärke von 18, weil du krieger bist (oder?) also maximal 18/00. bis dahin zählt jede Prozentkategorie als einzelner wert, bei plus 3 auf stärke kommst du also nur drei kategorien hoch. 18/00 ist allerdings das maximalste, was dein körper erreichen kann, weiter bis auf 19 oder höher kannst du immerhin noch via magie o.ä. kommen, dieses würde allerdings deine maximalstufe nicht weiter beeinflussen. solltest du es tatsächlich ohne magie auf ST 18/00 schaffen, könntest du bis zu 11. stufe aufsteigen. Aber: 1. ist die regel mist. tut mir ja leid, aber ist so. dein sl sollte sich das mal durch den kopf gehen lassen und die regel ausser kraft setzen, er ist schliesslich sl und damit steht ihm das frei... und selbst wenn, musst du deinen charakter nicht zur seite legen, wenn du die maximalstufe in einer klasse erreichst. du kannst immer noch da die klasse stoppen und "umschulen" auf dieb oder kleriker oder ähnliches. sprich einfach mit deinem sl, sag ihm das kein system von anfang an perfekt ist und er sachen nach logischem menschenverstand ändern sollte.

  16. #16
    Mitspieler Benutzerbild von sinister
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    braunschweig
    Beiträge
    16

    ?

    Zitat Zitat von Harlekin82
    ... weiter bis auf 19 oder höher kannst du immerhin noch via magie o.ä. kommen, dieses würde allerdings deine maximalstufe nicht weiter beeinflussen. solltest du es tatsächlich ohne magie auf ST 18/00 schaffen, könntest du bis zu 11. stufe aufsteigen. ...
    guten morgen.

    danke vielmals für die ausführliche antwort. klingt alles sehr schlüssig und einsehbar.

    aber warum gibt es im humanoiden-band eine tabelle zum maximalenstufenanstieg, in dem man davon ausgeht, dass man sein hauptattribut um bis zu +5 punkte überschreiten kann?

    ich sehe das ganze an sich genau wie du, aber ich würde die entsprechende regel dazu gern einfach mal lesen.

    im übrigen habe ich mit meinem herrn meister gesprochen und wir werden das mit der stufe begrenzung tatsächlich lockern...

    schönen montag!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Installationsproblem bei C&C 3 Kane Edition
    Von Sub Scoo im Forum C&C 3: Tiberium Wars
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.2.09, 19:24
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.06, 13:47

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •