Seite 3 von 17 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 33 bis 48 von 259

Thema: Werwolf IV - Rückkehr zu den Ruinen von Baskerville

  1. #33
    ineffectual
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    2.152
    Mal sehen, ich gehe davon aus, dass Revox nicht wuffig ist. Da aber die Mehrheit auf ihn schießen wird, gehe ich davon aus, dass der morgigen Tag ganz spannend werden wird.

    @Silence, ja Gihon hat Spätschicht von 14.oo bis 22.oo. Wollte zwar über dem Chefarzt seinen PC on kommen, der hat eigentlich ziemlich viel Spaß/Verständnis an/für sowas, aber wenn die heute viel zu tun hatten, hat sie halt auch keine Chance aus dem OP kann sie nicht schießen *grins*.

    Übrigens ich würde Drake nicht grade zum BM wählen. Einfach Bauchgefühl.

    @Vara, ich denke doch dass jemand verwandelt wurde. Denn ansonsten wärst du bestimmt schon tot *grins*
    "Nichts ist auf dieser Welt gerechter verteilt als der natürliche Menschenverstand. Jeder denkt, genug davon zu besitzen."

  2. #34
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.613
    Es gibt auch fantasievolle Wölfe <.<

    Meine Schluss leite ich btw aus einem der Postings ab - lies selber zwischen den Zeilen, ich will keinen Wuffie mit der pelzigen Schnauze drauf stoßen.
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  3. #35
    Sky
    Sky ist offline
    Down to Earth Benutzerbild von Sky
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Beiträge
    2.485
    Zitat Zitat von Zoper
    @Vara, ich denke doch dass jemand verwandelt wurde. Denn ansonsten wärst du bestimmt schon tot *grins*
    Zoper, das Gleiche könnte ich dir auch sagen.
    Immerhin seid ihr beiden die besten Spieler in dem aktuellen Spiel.

    Ich würde jetzt endlich mal ein Statement von Grenchler und Revo hören zu meinen Fragen.

  4. #36
    Monster mit fiesem Ego Benutzerbild von Revolvermann
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Badewanne
    Beiträge
    1.189
    Nun da ich das Opfer sein werde und Steve mit mir
    Sollte noch gesagt sein das Nicci, AoR und Mikako kanditaten für WW sind.
    Es gibt insgesamt 4 standart WW
    Damit ihr wisst, wann schluss ist
    Ich möchte mich dann nochmal verdeitigen, da Steve lügen über mich erzählt, und das wenn ich nicht da bin.
    Ist euch nicht aufgefallen, dass er jeden beschuldigt, nur damit falls jemand seine Ideen aufgreift, sofort auf den fahrenden Zug aufspringt?
    Ihn diesem Fall muss ich sagen, dass ihr ziemlich dämlich agiert, euch keine eigene Meinung zu bilden und aus bequemlichkeit zu schießen, ohne nachzudenken.
    Wenigstens paar tun dies, aber leider zu wenig....

    @Vara: Was würde mein Verhalten erklären? Wie manche von euch wissen spiel ich immer so, und diesmal hab nicht ich angefangen zu hetzen sondern Steve, also ist es erklärlich warum ich mich Verteidige
    Und Steve argumentiert gut? Als ich im Chat war erklärte er gänzlich Müll und konnte kein einziges Argument vorbringen.
    I don’t think it would have all got me quite so down if just once in a while—just once in a while—there was at least some polite little perfunctory implication that knowledge should lead to wisdom, and that if it doesn't, it's just a disgusting waste of time! But there never is! You never even hear any hints dropped on a campus that wisdom is supposed to be the goal of knowledge. You hardly ever even hear the word 'wisdom' mentioned!

  5. #37
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.613
    Ich möchte mich dann nochmal verdeitigen, da Steve lügen über mich erzählt, und das wenn ich nicht da bin.
    Ist euch nicht aufgefallen, dass er jeden beschuldigt, nur damit falls jemand seine Ideen aufgreift, sofort auf den fahrenden Zug aufspringt?
    Aber wenn er so viele Beschuldigungen gleichzeitig aufbaut, dann ist doch quasi klar, dass er als Agitator genannt und getötet wird.
    Ihn diesem Fall muss ich sagen, dass ihr ziemlich dämlich agiert, euch keine eigene Meinung zu bilden und aus bequemlichkeit zu schießen, ohne nachzudenken.
    Wenigstens paar tun dies, aber leider zu wenig....
    DAS bestärkt mich jetzt in meiner Meinung. Auch letztes Mal, als du Wolf warst, bist du unsachlich und polemisch geworden, als es dir an den Kragen ging

    @Vara: Was würde mein Verhalten erklären? Wie manche von euch wissen spiel ich immer so, und diesmal hab nicht ich angefangen zu hetzen sondern Steve, also ist es erklärlich warum ich mich Verteidige
    Und Steve argumentiert gut? Als ich im Chat war erklärte er gänzlich Müll und konnte kein einziges Argument vorbringen.
    Sry, aber von den Nachmittagsereignissen bekam ich nur eine kurze Zusammenfassung von Steve und entschloss mich, sie zu glauben, denn beide möglichen Varianten sind gut für uns Bürger:

    Steve = Wolf, REvox = Jäger: Revox erschiesst Wolf Steve, alle freuen sich
    Steve = Nichwolf, Revox = Wolf: Wolf Revox stirbt.
    Beide Wolf: Wolf Revox stirbt.

    SEHR ungünstig wäre nur ein Bürgerduell, aber das halte ich für unwahrscheinlich, steve würde dann nciht so vehement hinter seiner Meinung stehen. <.<
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  6. #38
    ineffectual
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    2.152
    Zitat Zitat von Varancé
    SEHR ungünstig wäre nur ein Bürgerduell, aber das halte ich für unwahrscheinlich, steve würde dann nciht so vehement hinter seiner Meinung stehen. <.<

    Halte ich für die wahrscheinlichste Variante, mal sehen was raus kommt.

    Denn Revox spielt immer sehr angriffslustig.

    Und ich halte ihn eigentlich nicht für nen WW.
    "Nichts ist auf dieser Welt gerechter verteilt als der natürliche Menschenverstand. Jeder denkt, genug davon zu besitzen."

  7. #39
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    Tag 1: Die Falle


    Die Restaurierungsarbeiten waren im vollen Gange, Lykana hat die Burg doppelt und dreifach gesichert, ein erneutes Eindringen der Vampire war nahezu ausgeschlossen. Dark beobachtete kurz vor seiner Abreise alles aus seinem Fenster, als sich der Raum änderte. Mittlerweile war er es schon gewöhnt und begrüßte die schwarzhaarige Frau, die kurz darauf vor einem Bild gewaltiger Zahnräder erschien.
    „Jetzt beginnt der Interessanteste Teil, wer das Hequtum findet, entscheidet über den weiteren verlauf, wir sollten kein Risiko eingehen, und uns absichern!“ schlug sie vor.
    „Ich weiß, deswegen werde ich gleich zu Lucius aufbrechen und...!“
    „Ich rede nicht von der Bergung des Hequtums!“ wurde Dark einmal wieder unterbrochen. Die Frau genoss den Moment der Stille und fuhr nach einer genießerischen Pause fort. „Mir geht es um das Ritual!“
    Erschrocken wich Dark einen Schritt zurück. „Wir sind noch nicht so weit. Uns fehlen die Runen, und außerdem kennst du meine Einstellung dazu. Wir könnten leicht die Kontrolle verlieren.“
    „Wenn das Hequtum den Menschen in die Hände fällt brauchen wir einen Alternativplan. Wir können nicht alles davon abhängig machen. Außerdem, in einem entscheidenden Moment wie diesen werden alle von einem schicksalhaften Ort angezogen. Sieh dich um, jeder kommt nach Baskerville. Und so werden wir auch bald die Runen erhalten!“
    Die Tür wurde nach innen aufgestoßen und Lykana trat gebieterisch ein.
    “Was ist hier los? Mit wem hast du gesprochen“
    Überrascht betrachtete sie die Frau und ihre rot-schwarze Kleidung, die seltsam geschnitten wirkte und nicht in diese Zeit zu passen schien.
    „Wer bist du?“ wand sich Lykana direkt an sie. Dark wich überrascht nach hinten. Er verstand nicht, wieso Lykana sie auch sehen konnte.
    „Ich bin Kanoe!“
    Lykanas Gesichtfarbe erblasste merklich. Der klang dieser Stimme, sie hatte sie einst schon mal gehört. „Ich kenne dich!“ brachte sie zaghaft hervor.
    „Ich bin eine Traumwandlerin!“ fuhr Kanoe fort. „Ich kann lediglich in eure Träume und euer Bewusstsein eindringen, ich selbst verweile in einer anderen Zeit. Du weißt, warum ich hier bin. Die Zukunft muss geändert werden!“
    „Dark, bitte geh nun zu Lucius!“ sprach Lykana in einem monotonen Tonfall, ohne Kanoe aus den Augen zu lassen. „Ich habe hier noch einiges zu klären!“

    Misstrauisch stand die Söldnerin Nicci neben der alten Stadtmauer und beobachtete ein Zelt. Endlich wurde der Vorhang beiseite geschoben und Mikako trat raus, sie war mit ihrer Heilbehandlung fertig. Vorsichtig blickte sie sich um und trat entschlossen ein.
    „Was willst du hier?“ forderte sie Silence auf zu antworten, die halb benommen auf einer Decke lag.
    „Ich weiß nicht was du meinst!“ verteidigte sich Silence und richtete sich auf. Sofort durchfuhr ein stechender Schmerz ihren Kopf, der sie zusammenzucken lies.
    „Du willst mit deinem Gefährten den Wölfen entkommen sein? Das ich nicht lache. Sie lassen niemanden einfach so entkommen.“ griff Nicci weiterhin an. Entschlossen packte sie Silence am Kinn und zwang sie ihr in die Augen zu sehen. „Hör zu!“ fuhr sie fort. „Ich rate Dir, nimm deine Sachen und verschwinde von hier. Ich werde dich heute im Auge behalten, und solltest du morgen noch immer hier sein, rechnen wir miteinander ab!“ Mit diesen Worten wirbelte sie herum und marschierte aus dem Zelt, ohne zu sehen, wie Silence lächelnd ihren Anhänger streichelte.

    Zufrieden beobachtete Lucius jeden Schritt der Gruppe. Menschen waren so leichtgläubig. Es war ein Kinderspiel seine Leute einzuschleusen. Und es wäre noch einfacher ihnen das Hequtum abzunehmen.
    „Spionierst du wieder rum?“ fragte Dark spöttisch.
    Zähneknirschend wand sich Lucius zu ihm. „Manche arbeiten, während andere intrigieren!“
    „Das nennst du Arbeit? Zu warten, bis sie das Hequtum finden? Ist dir vielleicht schon einmal der Gedanke gekommen, dass Rachel in der Lage sein könnte das Hequtum sofort zu aktivieren, und wir nicht einmal die Chance bekommen, es ihnen abzujagen?“
    Wütend sprang Lucius auf und starrte Dark direkt in die Augen, der seinen Blick erwiderte. Endlich fuhr er fort. „Ich habe schon Vorkehrungen getroffen.“ Damit wand er seine Aufmerksamkeit wieder dem ehemaligen Dorf zu.

    Ungeduldig beobachtete aDIEboy, wie der Schriftgelehrte zusammen mit der Archäologin Angel of Retaliation eine Ruine untersuchten, in der auffallend viele Wolfsspuren waren. Entweder war dies ein Wolfslager, oder hier wurde besonders intensiv gesucht.
    Begeistert zeigte AoR von einer Stelle auf die andere. „Sieh dir das an, die Fundamente sind uralt. Die ganze Stadt scheint auf einer alten Tempelanlage errichtet worden zu sein. Vor allem reichen diese Felsen tief in den Boden, das bedeutet, dass hier etwas drunter vergraben ist!“ begeistert kniete sie nieder und grub weiter an der Mauer herum.
    Dark Angel hörte gar nicht mehr richtig zu. Er war wieder hier. Es sind Jahre vergangen, als er damals die Vernichtung miterlebte. Er wusste, dass er ihn wieder treffen würde. Nur das es dieses Mal keine Möglichkeit gab, den Konflikt zu vermeiden.
    „Sieh Dir das an, dass scheint eine Art Hebel zu sein, nur ist er nicht so alt wie der Rest des Fundaments!“ redete AoR weiter.
    Hellhörig blickte adb auf, als die Archäologin nach dem Hebel griff. „Warte!“ brüllte er und stieß sie zur Seite. Direkt über ihm glitt ein Beil aus einem versteckten Schlitz in der Mauer und traf ihn an der rechten Schulter. Ein merkwürdiges Geräusch erklang, als würde sich etwas Großes bewegen.
    „Lauft weg!“ brüllte Balthazar und rannte mit Flame auf die drei zu. Zu spät erkannte AoR, was die Quelle des Geräusches war: die Mauer geriet ins schwanken. Zu spät wichen sie aus, verzweifelt suchten sie Schutz, als die Trümmer alles unter sich begruben.
    „Wir brauchen sofort Hilfe!“ rief Zurina und versuchte zu retten, was zu retten war.
    Benommen richtete sich Balthazar auf. Der Einsturz wirbelte viel Staub auf und in seiner Panik floh er hinter eine weitere Häusermauer. Die anderen waren verschüttet. Direkt vor ihm sickerte eine Blutlache unter den Steinen hervor.
    Ein Ruck durchfuhr Balthazars Körper, als Steve die Klinge tief in ihn grub. Zufrieden sah Steve, wie er auf die Knie ging. „Dich brauchen wir hier nicht mehr!“ lächelte er und holte erneut aus, als Balthazar seinen Umhang zur Seite warf und eine Armbrust entblößte. „Glaubst du, ich habe nicht gemerkt was du bist?“ spottete dieser und drückte ab. Entsetzt begriff Steve die Situation, als ihn Balthazars Pfeil durchbohrte und er leblos zu Boden fiel.
    Erschöpft spuckte Blut und sank gänzlich zu Boden. Nur verschwommen erkannte er eine dunkle Gestalt neben sich.
    „Ich danke Dir, Balthazar, dass wird Patterknife freuen, dass du seien Boten erledigt hast.“ lachte Dark auf und wand sich Steves Leichnam zu.

    Die Gruppe rannte so schnell sie konnte, immer den Schreien nach. Entsetzt registrierte Pandora, was geschehen war. „Wir sind am Ziel. Hier werden wir gebraucht!“


    ERGEBNIS DER LYNCHUNG:


    Grenchler schoss auf Sky
    Zoper, Drake, Revo, AoR und Nicci schossen auf Steve
    Sky, Vara, Silence, Mikako, DA, Steve und BB schossen auf Revolvermann

    Dead Girl, Gihon und Saim sind entschuldigt
    Verwarnungen werden mit der Nacht gepostet


    Der Jäger Revolvermann wurde gelyncht
    Der Vampir Steve wurde vom Jäger erschossen

    Angel of Retaliation ist Bürgermeisterin

    Nachtruhe
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  8. #40
    Wir kommen in Frieden... Benutzerbild von darkgemini
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Ort
    In einem Labor an meiner Rache tüfftelnd...
    Beiträge
    4.025
    Blog-Einträge
    1
    Nacht 2


    „So führt man Kriege, keine Verluste unter uns Wölfen, und mit einem Schlag ist Rachels Armee wehrlos!“ triumphierte Lucius verächtlich vor Dark. Arrogant drehte dieser sich weg und blickte auf das Chaos, dass am Ostrand Baskervilles herrschte.
    „Sieh zu, und lerne. Wenn ich mit den Menschen fertig bin, wird Lykana einsehen müssen, dass ich noch immer ein Clanführer bin.“
    „Tu, was du nicht lassen kannst!“ erwiderte Dark und hielt Lucius einen kleinen Zettel vor das Gesicht. Als dieser danach greifen wollte riss er ihn schnell weg. „Während du dich auf deinem kleinen Glückstreffer mit der Falle ausgeruht hast, habe ich die Leiche des Vampirs untersucht. Offenbar gehörte Steve zu den engsten Vertrauten. Diese Nachricht führt uns direkt zu einem ihrer Anführer, vielleicht sogar zu demjenigen, der all ihre Aktionen lenkt. Ich werde es sofort Lykana überbringen. Halte hier die Stellung, momentan dürfen wir keine Fehler machen. Nach Steves Tod wird Patterknife sicherlich nervös und wird selber vorbeikommen. Mit etwas Glück kannst du endlich den Tod deiner Tochter rächen!“
    Ein seltsames Glitzern leuchtete in Lucius weißen Augen auf. Wenn Patterknife hier auftauchen würde, er konnte es kaum erwarten.

    Alle rannten wahllos durcheinander. Jeder versuchte so viele Geröllbrocken wie möglich zur Seite zu räumen, in der Hoffnung einen der Verletzten zu bergen. Jeder war über die Hilfe dankbar, und so wurde Varancé mit seinen beiden Begleiterinnen nicht weiter untersucht. Flames rechtes Bein war von einem gewaltigen Brocken eingeklemmt. Der Schmerz, den das Wegschieben auslöste ließ ihn ohnmächtig werden. Mikako versuchte ihr bestes, um ihm zu helfen, doch vermutlich würde es nie wieder verheilen.
    „Hier drüben liegt noch jemand!“ rief Pandora, als sie einen Stein weg schob und eine kleine Nische entdeckte. Wie durch ein Wunder hat sich ein Hohlrau gebildet, in dem sich der Schriftgelehrte mit AoR versteckt hatte. Beide waren größtenteils unverletzt, nur bei AoR zog sich eine tiefe Schnittwunde.
    „Nicci, Grenchler!“ rief Rachel mit einer Kopfbewegung zu sich hin. „Bewacht das Lager! Ich kümmere mich um die Fremden, die Situation gerät außer Kontrolle!“ Wortlos folgten beide dem Befehl.
    Plötzlich fiel ihr Blick auf eine Blutspur, die sich in die entgegen gesetzter Richtung in den Wald entfernte.
    „Wir können aDIEboy nirgendwo finden!“ berichtete Zurina, die ihre blonde Gefährtin entdeckt hatte. „Wir haben fast alles untersucht.“
    „Er ist in den Wald gerannt!“
    „Aber wieso sollte er das machen? Noch dazu mit seinen Verletzungen?“ wollte Zurina wissen.
    „Das ist eine sehr gute Frage!“ gab Rachel lediglich zurück und kehrte um.
    Die meisten saßen erschöpft am Boden, Mikako betreute so gut sie konnte die Verletzten. Zielstrebig lief Rachel auf Varancé zu und griff demonstrativ nach ihrem Schwert. „Und jetzt erklärt mir, was ihr, als Geistliche, hier wollt!“

    Vorsichtig schlich sich Sky im Schutz der Schatten zu den beiden vermeintlichen Leichen. Alle waren mit der Bergung der anderen Beschäftigt und niemand achtete auf ihn. Angewidert betrachtete er das Gesicht von Steve mit seinen scharfen Zähnen. Mit einem kräftigen Ruck brach er ihm das Genick und betrachtete sein Werk: „Sicher ist sicher!“
    Ein leises Röcheln lenkte seine Aufmerksamkeit ab. Balthazar war noch immer am Leben. Schnell sah er sich um und zog ihn in eine Halbeingestürzte Hütte. Niemand schien die beiden bemerkt zu haben. Nachdem er noch einmal den Puls kontrollierte tarnte er den Eingang mit einem Holzbrett und schritt in die Dunkelheit. Die Sucharbeiten waren beinahe zu Ende. Eine der Nonnen begutachtete gerade Steves Leiche und kehrte zurück, als sie von Rachel angesprochen wurde. Das war seine Chance. Gebückt rannte er von einer Mauer zur anderen, bis er sich weit weg vom Lager befand. Endlich gönnte er sich eine Pause und holte tief Luft. Es war alles genauestens durchdacht, sein Plan musste funktionieren.
    Ein merkwürdiges Geräusch versetze ihm einen gewaltigen Adrenalinschub. Direkt hinter ihm fiel etwas zu Boden. Kampfbereit wirbelte er herum, doch überall waren nur schwarze Nischen, Schutthaufen, alte Mauerreste. Ein Paradies, um sich zu verstecken. Sein Herz schlug ihm bis zum Hals, als er weitergehen wollte und eine kalte Stahlklinge seinen Hals berührte.
    „Ich weiß nicht was du vorhast, Sky, aber dein Ruf eilt dir voraus. Und jetzt sollten wir Rachel einen Besuch abstatten, denn sie ist sicherlich hocherfreut, dich gerade hier wieder zu sehen!“ gab ihm Zoper zu verstehen und zerrte ihn zum Lager zurück.

    Der Söldner aDIEBoy rannte so schnell er konnte. Die Wunde, die das Beil verursacht hatte, blutete noch immer und hat nahezu seine ganze Kleidung verfärbt. Doch er war schlimmeres gewohnt und wusste, dass sie nicht tödlich war. Mehrere Äste knackten in der Nähe und beschleunigten seinen Schritt. Adb biss die Zähne fest zusammen und kämpfte sich weiter durch. Die Nacht war hereingebrochen und der Mond wurde von zahlreichen Wolken verdeckt. Unentwegt schlugen ihm Zweige ins Gesicht, denn er konnte in der Schwärze kaum etwas erkennen.
    Plötzlich warf ihn etwas Gewaltiges zu Boden. Verzweifelt rappelte er sich auf und zog sein Schwert, doch es war nichts zu erkennen. Rechts von ihm raschelte es, links brachen ein paar Zweige. Entweder war sein Gegner sehr schnell, oder er war umzingelt.
    Das Symbol, das er neben dem Beil gesehen hatte bestätigte seinen Verdacht. Rachel und die anderen hatten keine Ahnung, das Omega Hequtum war schon lange nicht mehr ihre schlimmste Gefahr. Sie brauchten dringend Hilfe, alleine wären sie hier verloren!
    Mit einem lauten Aufschrei stand er wieder auf und rannte weiter. Plötzlich hörte er das Hecheln hinter sich und eine eiskalte Klaue streifte seinen Nacken. Wieder wurde er zu Boden gestoßen. Irgendwie musste er die anderen warnen, nur wie?
    „Ich kann nicht zulassen, dass ein Mensch meine Pläne gefährdet!“ hörte er eine Stimme in seinem Kopf.
    Kurz darauf trat das Geschöpf vor ihn, und wie er vermutete war es weder ein Wolf noch ein Vampir. Die Kreatur packte adb und brach ihm mit Leichtigkeit seinen Unterarm. Der Schmerz raubte ihm die letzten Kräfte. Im Blutrausch grub die Kreatur ihre Finger in seine durch das Beil verursachte Wunde und riss sie auseinander. Am Rande fühlte er, wie ihre blutige Pranke nach seinem Schädel griff und ihn mit einer gezielten Bewegung von seinem Leid erlöste.

    „Wie geht es ihm?“ fragte die Archäologin AoR Mikako. Sie war die letzte, deren Wunden für heute versorgt werden mussten. Die Erschöpfung stand der Heilerin ins Gesicht geschrieben, doch sie wusste, was auf sie zukam, als sie von Rachel angeworben wurde.
    „Flame wird durchkommen, doch es ist fraglich, ob er jemals wieder gehen kann.“ antwortete sie freundlich.
    Mikako säuberte die Wunde und wand sich dem Tisch zu, auf dem saubere Verbandmaterialien lagen. „Du hattest großes Glück, immerhin warst du direkt am Auslöser und kamst mit einer Schnittwunde davon!“
    „Manchmal frage ich mich, wieso gerade ich immer davonkomme. Von Balthazar und adb fehlt jede Spur, glaubst du, Steve hat sie umgebracht? Doch wer schaltete Steve aus?“ wollte die Archäologin wissen.
    Mikakos Finger begannen zu zittern. Sie glaubte an keinen Zufall. Die Falle wurde absichtlich ausgelöst. Einem normalen Menschen wäre der Unterschied nicht aufgefallen, doch sie hatte viele Menschen untersucht, und was sie in den Händen hielt war definitiv kein Menschenblut!
    AoR reagierte blitzschnell und rammte Mikako ein kleines Messer mitten in den Oberkörper. „Schade, ich habe gehofft, du würdest es nicht merken. Ich habe es für dich gehofft!“ zischte sie triumphierend und stieß noch einmal zu. Mikakos Fingernägel gruben sich tief in AoR Gesicht, als diese zu Boden fiel.
    „Miststück!“ fluchte die Wölfin und trat mehrmals wütend auf Mikako ein. „Morgen weiß jeder, was du getan hast!“ hauchte die Heilerin und verlor das Bewusstsein.

    Mini ~ RPG:


    Nervös wartete Medea mit ihren beiden Töchtern auf die Rückkehr ihres Mannes. Obwohl es sich um eine simple Versammlung handelte, konnte sie ihre Nervosität nicht unterdrücken. Und sie wusste, ihr Bauchgefühl kündigte immer drohendes Unheil an.

    Alle Anwesenden tuschelten nervös vor sich hin. Mittlerweile war die Anzahl der gerissenen Tiere erschreckend hoch und einige mussten sich ernsthafte Sorgen um ihre Existenz machen.
    „Es ist doch kein Zufall, dass die Angriffe mit dem verstärkten Ansammeln der Werwölfe unter uns begannen!“ hetzte Thagnos weiterhin die Menge gegen Pius auf. Seine Hände zitterten Altersbedingt, und seine Stimme ähnelte der eines gebrochenen Mannes. Doch seine Augen funkelten noch immer lebhaft und ehrgeizig. Missmutig betrachtete er Pius, der seinen Platz als Versammlungsvorsitzender eingenommen hat.
    „Das ist kein Argument. Seit dieses Dorf existiert haben wir mit den Menschen friedlich zusammen gearbeitet. Und plötzlich sollen wir auf eure Tiere losgehen? Ich verbürge mich für jedes einzelne Mitglied meines Rudels!“ erwiderte Pius autoritär
    Hector geriet immer wieder in Ehrfurcht, als er seinen zukünftigen Schwiegervater so erlebte. Pius rötlich braune Haare, der Vollbart, seine ganze Gestalt wirkte erhaben. Es überraschte ihn nicht, dass Pius solch ein großes Ansehen bei den Bürgern besaß. Und genau für diesen Respekt wurde Pius von Thagnos gehasst. Zähneknirschend blickte der kahlköpfige alte Mann zur Seite. „Kein wildes Tier kann so gezielt angreifen und unsere Sicherheitsmaßnahmen umgehen, es kann nur ein Werwolf sein. Ihr habt das Unglück in unser Dorf gebracht!“
    Vereinzelt erklang Zustimmung von einigen Anwesenden, doch die meisten Menschen waren auf Pius Seite. Ebenso Hector.
    „Ich werde die besten Jäger aus meinem Rudel aussenden, um die Verantwortlichen zu finden. Und Dir , Thagnos, rate ich vorsichtig mit solchen Anschuldigungen zu sein!“ damit beendete Pius die Versammlung, einmal wieder wurde ein Problem auf ihn abgewälzt.

    Mehrere Stunden später beratschlagte er sich mit seiner Frau Medea.
    „Normalerweise geht es hier ruhiger zu!“ sagte Selene zu ihrem Verlobten Hector. „Aber irgendwie sind alle aufgewühlt.“
    „Das beruhigt sich wieder.“ antwortete er. „Wenn ich es mit meiner Heimatstadt Kariot vergleiche ist es hier sehr friedlich. Früher habe ich euch um eure Kräfte beneidete, deine Mutter ist eine der mächtigsten Hexen, dein Vater einer der ältesten Wölfe. Aber dann sah ich, mit welcher Angst die Wölfe ständig konfrontiert werden. In Kariot wurden sie gemieden, die Menschen fürchteten sich. So ein Zusammenleben wie hier war unvorstellbar!“
    „Ich hoffe nur, dass du keine Angst vor mir kriegst!“ lächelte Selene. Zärtlich streichelte Hector ihr Gesicht.
    „Oh bitte, ich möchte hier essen!“ ließ sich Melpomene lauthals vom anderen Ende des Tisches verkünden.
    „Du weißt, wie schwer es meinem Vater am Anfang fiel dich in unsere Familie aufzunehmen, als normalen Menschen!“ fuhr Selene ungerührt fort. „Nun sieht er in dir seinen Sohn. Ich verstehe diese ganzen Vorurteile nicht, und ich will damit nichts zu tun haben!“
    Endlich kamen Medea und Pius zurück.
    „Endlich, ich bin schon am verhungern!“ meckerte Melpomene und genoss es, den anderen etwas auf die Nerven fallen zu können. Gerade als sie nach dem Fleischteller greifen wollte, wurde an die Holztür gehämmert. „Das darf doch nicht wahr sein!“
    Mit einem hörbaren Seufzer stand Pius auf und öffnete die Tür. Ohne eine Antwort abzuwarten trat Thagnos in den Wohnraum ein. Zögernd warteten zahlreiche Männer vor der Haustür, allesamt mit Fackeln gewappnet.
    „Die Myriannen Schwestern werden nun vermisst.“ verkündete er. Und obwohl die Situation ernst war, lag der Hauch eines Lächelns um seine Mundwinkel. „Man fand ihre Kleidung blutgetränkt vor. Bist du noch immer bereit dich für deine Wölfe zu verbürgen, Pius?“


    Ergebnisse der Nacht:


    Die Leiche des Freudenmädchens Mikako-Chan wurde neben der Wölfin Angel of Retaliation gefunden.

    Amor aDIEboy musste sich wegen plötzlichen zeitlichen Problemen leider vom Spiel abmelden und verstarb.

    Flame wurde wegen Nichtschießens verwarnt und somit schwer verletzt.

    Die Rolle des Balthazar wird rein RPG technisch fortgeführt.

    TAGESBEGINN


    Darks kleine Notizecke:
    Für diejenigen, die es interessiert. Kanoe ist ein Charakter aus der Serie x/1999. Ihr wisst wohl besser als ich, wie man im Inet an infos rankommt, für die, die sich dafür interessieren.
    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt~Mahatma Gandhi

    *Die Königin der tausend Jahre* ~ Fans und Folgen immer gerne gesucht *Als die Tiere den Wald verließen*Sailor Moon*Lady Oscar*Anne mit den roten Haaren*Kleine Prinzessin Sara*Katri/Katholi ~Das Mädchen von der Farm*Mila*Eine fröhliche Familie*Perrine*Robin Hood*Pollyanna*Niklaas*Heidi*Marco*

  9. #41
    Sky
    Sky ist offline
    Down to Earth Benutzerbild von Sky
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Beiträge
    2.485
    Auch wenn wir dummerweise den Jäger erwischt haben hat er doch dafür gesorgt, dass wir einen Feind den Vampir weniger haben.
    Ich hoffe es ist für jeden der Darks Post gelesen hat klar, dass AoR eine Wölfin ist?
    Nun ist die Frage, sollen wir sie gleich töten damit sie aus dem weg ist.
    Oder sollen wir sie derweil am Leben lassen und um die anderen Wuffies kümmern?
    Denn im Prinzip kann sie nichts mehr anstellen, sie kann uns nicht mehr manipulieren, da sie enttarnt ist. Jedoch hat sie dann immer noch die Macht ihrer Stimme zur Lynchung. Was wiederum ein Problem ist.
    Wie denkt ihr darüber?


    Not 2 Topic:
    Achja, dark, gibts eine neue Rasse dank Flames Abwesendheit? xD

  10. #42
    Elite-Spieler Benutzerbild von Gihon
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    430
    @sky, die Gefahr ihrer BM-Stimme ist zu groß. Selbst wenn sie jemanden anderen zum BM bestimmt, kann sie nicht mehr sooo stark eingreifen wie jetzt. Daher heute Abend Angel o R lynchen.


    Vor allem kann sie mit dem Hintergrund dass sie WW ist, viel leichter manipulieren. Denn dann würden sich viele Fragen auf sie konzentrieren und man würde anfangen zu fragen ob sich versteckt Hinweise auf die übrigen WWs ergeben. Das halte ich persönlich für zu unsicher. Und die anderen Spieler werden weniger unter die Lupe genommen als man es sonst täte.

  11. #43
    Unendlichkeit Benutzerbild von Grenchler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 06
    Beiträge
    1.211
    Ich werd auch auf AoR schießen. Ein Wolf als Bürgermeister ist einfach zu gefährlich.

  12. #44
    Mitspieler Benutzerbild von Buster Blader 37
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Beiträge
    97
    Was soll ich noch großartig ergänzen...
    Schuß auf Aor, ist doch ganz klar.^^
    Auron: This is my story. And you´re not Part of it.
    Hades: Did you forget who you´re you talking to?
    I am the lord of the Dead!
    Auron: No wonder no one wants to die.

  13. #45
    Sky
    Sky ist offline
    Down to Earth Benutzerbild von Sky
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Beiträge
    2.485
    Gihon du hast recht, ich habe das mit dem Bürgermeister völlig überlesen.
    Bin gewohnt, dass die Wahlergebnisse des BMs immer aufgelistet wird, daher ist mir das nicht aufgefallen. Als BM-Stimme ändert das das Ganze natürlich.
    Schuß auf AoR.

  14. #46
    Elite-Spieler Benutzerbild von ~Saim~
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    448
    ich denke nicht, dass ich auf angel schießen werde. meiner ansicht nach ist das eine fehlentscheidung, leider kann ich euch nicht sagen warum, aber vielleicht vertraut ihr mir einfach so und schießt doch nicht auf sie. wir sollten uns lieber auf einen anderen spieler konzentrieren, namen lasse ich im moment noch weg, aber ich hege einen starken verdacht gegen ihn. aber ich warte mal den tag ab.
    sie würd sich heute selber verraten!

  15. #47
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.613
    Nenn mir doch mal einen vernünftigen Grund, warum ich nicht auf einen absolut sicheren Wolf schiessen soll, Saim. Abgesehen von nebulösen Andeutungen, versteht sich.

    Btw Dark, würden wir es erfahren, wenn der Rudelführer oder ein verwandelter Wolf stirbt? Irgendwiewowann war das nämlich mal anders.

    Und noch was:
    Als BM stimme ich für Vara. Ich bezweifle, dass er ein WW is. Er spielt meiner Meinung nach nicht wuffig.
    Ist das unwuffig oder was? Preiset euren sicheren Bürger!
    Und an den Rudelführer: Wage es nicht, mich zu verwandeln, denn das wäre wirklich äußerst durchschaubar und käme dem Verschwenden deiner Fähigkeit gleich.
    Der Schutzengel sollte mich schützen und die Hexe niemanden ausser mir heilen, damit man nicht aus der Nachricht "Niemand wurde gefressen" eine Verwandlung meiner Person herauslesen kann und sich die Wuffies so ins Fäustchen lachen.
    Geändert von Varancé (9.12.06 um 15:10 Uhr)
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  16. #48
    Elite-Spieler Benutzerbild von ~Saim~
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    448
    ich hab doch gesagt, wenn ich den grund sage, dann wissen es auch die wuffis und dann hat das keinen sinn mehr. achja aber vara ich bin vollkommen dagegen dich als bürgermeister festzulegen, tut mir leid, aber ich vertrau dir rein gar nicht. ich würde zoper vorschlagen.

Ähnliche Themen

  1. Werwolf - "Der Schrecken von Baskerville"
    Von Marten_Reed im Forum Archiv
    Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 12.7.06, 22:20
  2. Pokemon: Frage zu den Ruinen!
    Von Dark Overlord im Forum Feuerrot / Blattgrün
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.12.05, 17:38
  3. Von den Versunkenen Städten zu den Ruinen, wie?
    Von talking_to_haeven im Forum Spyro: A Hero’s Tail
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.8.05, 16:50
  4. Wie komme ich zu den alten Ruinen?
    Von Gremrock im Forum Zanzarah
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 1.8.05, 18:02
  5. Frage zu den Ruinen
    Von Babeshiva im Forum Rubin / Saphir / Smaragd
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.10.03, 12:41

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •