Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 86

Thema: Werwolf - Asche zu Asche

  1. #1
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.614

    Werwolf - Asche zu Asche

    Dunkle Wolken ziehen auf.....

    Willkommen, willkommen - und hereinspaziert zu einer neuen Runde Werwolf! Diese Runde steht unter meiner Leitung - der Modus ist eine leicht modifizierte klassische Variante, genaueres im Folgenden:

    Gestartet!

    1.) Absprache und Outing

    Outing ist erlaubt.
    Absprache, also die Kommunikation über PNs, Messenger o.ä. ist nur dem Liebespaar und den Wölfen gestattet, sofern ihre Anzahl auf 3 oder weniger fällt.

    2.) Rollen
    Es gibt folgende Rollen - bitte alles genau durchlesen, es sindhin und wieder geringfügige, möglicherweise spielrelevante Veränderungen vorgenommen worden. Es gilt natürlich stets auch die weibliche Sprachform

    Seher: Der Seher kann jede Nacht einen anderen Spieler scannen und erfährt so dessen genaue Rolle.
    Alchimist: Der Alchimist verfügt über eine Flasche Gift, mit dem er in einer beliebigen Nacht einen Mitspieler töten kann.
    Sonderkonstellationen: Wird der entsprechende Spieler vom Priester geschützt, so stirbt er trotzdem. Wird der Alchimist in der selben Nacht gefressen, in der er seinen Trank einsetzen will, so kommt das Gift nicht zur Anwendung.
    Priester: Der Priester kann jede Nacht den Segen auf eine Person herabbeschwören. Diese Person ist in dieser Nacht vor Wolfsattacken gefeit. Der Priester darf eine Person nicht in zwei aufeinanderfolgenden Nächten beschützen.
    Sonderkonstellationen: Wird der Priester vom Hexer vergiftet, so wird sein Schutz ungültig, falls die Wölfe seinen Schützling attackieren.
    Amor: Amor verliebt in der ersten Nacht zwei Spieler. Diese dürfen niemals aufeinander schiessen, einander vergiften oder die Zustimmung zum Fressen des Liebespartners geben. Stirbt der eine, stirbt auch der andere. Die Verliebten gewinnen als Bürgerpaar mit den Bürgern, als Wolfspaar mit den Wölfen und als gemischtes Paar alleine.
    Sonderkonstellationen: Wird der Amor in Nacht 1 getötet, gibt es kein Liebspaar.
    Wölfe: Die Wölfe fressen jede Nacht einen Spieler. Das Fressopfer muss von allen Rudelmitgliedern gemeinsam ausgesucht werden. Siehe dazu auch Punkt 3.). Sie müssen alle Nichtwölfe töten, um zu gewinnen.
    Bürger: Bürger können gar nichts.
    Heiler: Der Heiler hat einen Trank, mit dem er ein einziges Mal ein Fressopfer heilen kann - am Morgen kommt dann die Meldung, dass niemand gefressen wurde.
    Jäger: Der Jäger kann einen Mitspieler mit in den Tod reissen, wenn er gefressen, vergiftet oder gelyncht wird. Stirbt er durch Selbstmord, dann verfällt sein Schuss.

    Von den 12 Spielern sind 3 Wölfe. Diese dürfen sich also immer absprechen.

    siLenCe_w
    Zoper
    drakemaster
    Steve´89
    Revolvermann
    Angel of Retaliation
    Dark_Angel
    Flame
    ~Noah~
    Dead Girl
    Grenchler
    Romulus

    3.) Organisatorisches

    Die Wölfe schicken mir und all ihren Rudelkollegen jeden Abend, idealerweise kurz nach der Lynchung, ein PN mit ihrem bevorzugten Fresskandidaten - aber ohne Begründung! Sind alle drei Wölfe einer Meinung, so wird das genannte Opfer gerissen. Sind sie es nicht, wird das Verfahren wiederholt. Nach zweimaligem Unentschieden genügt eine einfache Mehrheit für ein bestimmtes Opfer.

    Lynchung ist immer um 19:00 Uhr, ab 19:15 ist Nacht, bis dahin darf noch gepostet werden. Allerdings will ich zur Lynchzeit alle Schüsse haben. In Ausnahmefällen kann sich die Lynchung verschieben, etwa wenn sehr viele Schüsse fehlen oder es einen Forenlag etc. gab. Lässt mich aber jemand allzulange warten, bekommt er eine Verwarnung, beim zweiten Mal wird er geblitzt. Das Ergebnis der Nacht sollte recht zügig feststehen, trotzdem beginnt der Tag erst ab 7:00 Uhr, alle Nachtposts werden kommentarlos entfernt.

    4.) Motivationsgebrabbel

    Ich würde mich sehr freuen, wenn es mal wieder ein richtig schönes WW ohne Zwischenfälle, Abspringer oder Postfaule gibt. Ich will niemanden zum Posten zwingen, aber ich appelliere an euren Sportsgeist, dass ihr aktiv zum Spiel beitragt und es so für alle lustiger und interessanter macht.
    Viel Spaß!
    Geändert von Varancé (29.11.06 um 21:28 Uhr)
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  2. #2
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.614
    Asche zu Asche

    Der Vollmond brach respektgebietend durch die dichten Wolken, die sich über Baskerville ballten und den ängstlich umherwandelnden Wächtern und zwielichtigen Gestalten wie finstere Fratzen erschienen - ganz ähnlich dem, was sie sich unter dem Antlitz des Burgherren der Stadt vorstellten. Diesen hatte zwar nie jemand gesehen, doch ihm wurden etliche Verbrechen nachgesagt, eines schrecklicher als das andere - Brandstiftung, Folter, Kindesraub, Mord, Kannibalismus und Hexerei; angeblich beschwörte er des Nachts die Schatten, und trug ihnen auf, sich an edlen Bürgerfrauen zu vergehen, Bettler zu Tode zu erschrecken und unheilige Gesänge von den Dächern zu heulen.
    Die drei dutzend Schatten, die heute Nacht über die Dächer huschten, hatten nichts von alledem im Sinn. Schnee knirschte unter ihren Füßen. Behände und leise bewegten sie sich, trennten sich scheinbar willkürlich auf und fanden sich wieder - doch einem Vogel, der zufällig über die Stadt geflogen wäre und dem es gelungen wäre, die unauffälligen, schwarze gekleideten Schatten auszumachen, hätte sicher bemerkt, dass sie sich zielstrebig auf die Burg zubewegten.

    Die Werwölfe hatten natürlich Vorkehrungen getroffen, um ihre Feste zu schützen - mit großem Elan hatten sie alles daran gesetzt, die Burg uneinnehmbar zu machen. Zu diesem Zweck hatten sie zahlreiche menschliche Söldner mit geplünderten Wertgegenständen rekrutiert und einen dichten Ring aus Wachen auf den Zinnen und auf zwei Wehrtürmen direkt davor zu postieren. Theoretisch war es für einen einzelnen kaum möglich, unbemerkt einzudringen - eine größere Gruppe würde wohl auch auffallen.
    So war zumindest die Theorie.
    Die Schatten kümmerten sich nicht darum. Einige schlichen durch das Schneegestöber zwischen dem spärlichen Fackelschein hindurch zur Burgmauer und hielten sich in ihrem Schatten bereit, andere postierten sich hinter Häusermauern, um mit ihren übermenschlich scharfen Augen die Gesamtsituation überblicken zu können. Jeweils drei jedoch verschafften sich über die Außenwände Zugang zu den Wehrtürmen.
    Als der erste Schatten auf Höhe der Wachstube geklettert war, brandete ihm durch das offene, roh gemauerte Fenster ein Schwall aus Gestank und Worten entgegen: ".....und dann hab ich der Hure gesagt, dass sie ihr Geld gefälligst mit ehrlicher Arbeit verdienen soll!". Dem folgte lautes Gelächter. Der Schatten warf einen Blick durch das Fenster. Zwei Wachen saßen am Tisch, vor ihnen eine Weinflasche, eine weitere lehnte direkt vor ihm am Fensterbrett. Er ließ seine Augen umherhuschen und sah einen seiner Mitstreiter am anderen Fenster, der andere klopfte sachte mit seinem Fuß auf den Boden, um ihm zu signalisieren, dass er hinter der Tür stand. Der Schatten klopfte seinerseits kurz und leise mit den Fingerknöcheln auf das Fensterbrett, um ihnen ein Zeichen zu geben. Drei, zwei, eins....
    Die drei Vampire attackierten rasch und lautlos. Der erste zog sich hoch, packte den Wächter am Fenster im Nacken und zerbrach sein Genick. Der zweite kletterte ebenso behende hinein und warf ein Messer zielgenau in den Hinterkopf des Söldners, der gelacht hatte. Der dritte Mörder warf die Tür auf, machte einen Satz und schlitzte dem letzten Wächter, der gerade überrascht den Mund geöffnet hatte, die Kehle auf. Rasch ließen die erfolgreichen Vampire ihre toten Feinde auf den Boden gleiten und erledigten rasch ihre verbliebenen Aufgaben.
    Einer von ihnen huschte nach oben, in den Dachstuhl, und klebte ein Stück Wachs so an die Außenwand, dass ein übernatürliches Auge es vom anderen Turm aus sehen konnte. Er blickte auf, um seinerseits nach einem roten Stück Wachs zu suchen. Er fluchte leise, als er es sah. Marcus und seine Krieger waren schneller gewesen. Kopfschüttelnd ging er die Treppe hinunter, nickte seinen Mitstreitern zu und huschte mit ihnen zurück zur Erde.

    Die Eroberung der Zinnen lief ähnlich effizient. Vampirmörder sprangen urplötzlich von der Außenmauer auf den Wehrgang und erstachen verdutzte Wachen, die lautlos zu Boden gingen. Kaum zehn Minuten nach dem Tod des ersten Verteidigers waren alle Menschen in der oberen Burg niedergemacht.
    Drei Dutzend Schatten formierten sich um die Bergkapelle.
    Die Burg war ungewöhnlich konstruiert - der innere Bereich war nur über diese eigene Kirche zu erreichen, sofern man nicht gerade eine Wand einschlug, was aber zu laut und auffällig wäre. Die Vampire wählten daher einen unauffälligeren Weg.

    "Das ist doch Schwachsinn!"
    Dark lief händeringend im Kreis und schrie Zeter und Mordio. Die meisten anderen Anwesenden sahen betreten aus, nur eine junge Frau, um deren Hals ein prächtiges Juwel hing, grinste unverhohlen. Schnippisch hob sie den Zeigefinger.
    "Aber, aber, Dark. Du willst doch nicht etwa Lykanas Kompetenz in Frage stellen?"
    "Nein, aber ich denke trotzdem, dass sie sich nicht soweit von der Burg entfernen sollte, nur um diesem vagen Hinweis auf den Aufenthaltsort eines mächtigen Vampirs nachzugehen. Irgendwas stimmt nicht. Woher hat sie diese Information überhaupt?"
    Mia schnalzte ungeduldig mit der Zunge. "Das haben wir doch alles schon diskutiert. Unser Krieg gegen die Vampire kann nur durch das Ausschalten ihrer mächtigsten Ahnen Fortschritte machen. Außerdem - was soll schon passieren? Kein Vampir kommt hier rein, und wenn doch, würde mich das freuen" Sie fleschte die Zähne.
    Dark lehnte sich an eine der hohen Kirchenbänke und funkelte sie wütend an. "Selbst wenn wir das mal ausser Acht lassen - wie kommt sie dazu, DICH zur Burgherrin zu ernennen?"
    Mia wirkte immer amüsierter. "Sie hat eben ein Auge für Talent."
    "Pah! In deinem Fall scheint es versagt zu haben!"
    Mia war nicht mehr amüsiert. Das Grinsen war aus ihrem Gesicht verschwunden und wurde nun durch etwas sehr Hässliches ersetzt. Es wurde still im Raum. "Willst du das jetzt klären? Hier und jetzt?"
    "Nein danke, ich schlage keine kleinen Mädchen!"
    Mia streckte ihren Zeigefinger aus und holte eben Luft für eine Erwiederung - als plötzlich und unvermittelt alles finster wurde.
    Das Mondlicht aus den Bogenfenstern war unvermittelt und fast völlig synchron von schwarzen Tüchern abgedeckt worden. Im selben Moment flog das Kirchenportal auf und ließ einen eisigen Wind hinein, der alle Kerzen ausbließ und einen Schneewirbel entfachte. Für einen kurzen, verhängnisvollen Moment waren die Wölfe orientierungslos. Nur Mia, die mit dem Rücken zum Altar stand, sah die dunkle Gestalt, die im Portal stand und zusah, als zwanzig Vampire in die Kapelle strömten und ihre Waffen zogen.
    Die Werwölfe reagierten rasch, doch genau das war ihr Fehler. Sie verwandelten sich sofort - doch das bedeutete mindestens anderthalb Sekunden, in denen sie bewegungslos verharren mussten. Dark erkannte den Fehler sofort. "Halt, ihr Idioten!" brüllt er. "Nicht verwandeln!"

    Aber niemand hörte auf ihn. Die Vampire schienen diesen taktischen Fehler vorausgesehen und eingeplant zu haben. Rasch stießen sie vor und rammten der Hälfte des kleinen Werwolfsrudels Silberklingen in die im Zwitterstadium bewindlichen Leiber. Die anderen wurden blitzartig umkreist und isoliert, so dass ein Werwolf gegen drei oder vier Vampire stand - es waren kurze Gefechte.
    Dark sah sich rasch um und sah sich zwei schwertschwingenden Nachtgeschöpfen gegenüber. Doch die waren nicht sein Ziel - er interessierte sich mehr für den einsamen Vampir, der gemächlich durch die Bankreihen schritt wie ein erfolgreicher General. Ihm war klar, wer das war - wer sonst würde es wagen, Baskerville zu attackieren?
    Rasch sprang er auf die Bank links von ihm und machte so einen Salto über den Bihänderschlag, der ihn ansonsten sicher enthauptet hatte. Er spurtete los und ließ einen Flammenball in seiner Hand auflodern. Er konzentrierte sich gänzlich auf die Gestalt vor ihm und hob den Arm, um sie zu....
    Blitzschnell sprang Patterknife nach vorne und packte sein Handgelenk mit voller Kraft. Ein wiederwärtiges Knacken und ein Schmerzensschrei verrieten, dass es gebrochen war. Der Flammenball erstarb. Dark sah in das grausame Gesicht des Vampirs. Der packte seine Schulter und wandte einen speziellen Griff an - alle Muskeln in Darks Körper entspannten sich und er sank zu Boden.
    Das letzte, was er vom Kampf mitbekam, war eine und den Hieben von fünf Vampiren wankende Mia und das Fallen fast aller seiner Kameraden. Sein ohnmächtiges Gesicht war nicht von Furcht oder von Schmerz gezeichnet - sondern von Überraschung.

    "Wie sieht es aus, Neferti? Eigenverluste? Feindverluste?"
    "Auf unserer Seite ist niemand tot, Patterknife, aber dieses Mädchen hat gekämpft wie ein Löwe. Ellen hat eine üble Wunde, es wird ein paar Tage dauern, bis das geheilt ist.
    "Sie soll sich ausruhen - sammelt die Tücher ein und baut ein Lager für sie. Was ist mit dem Mädchen - ist sie tot?"
    "Nein. Sie ist plötzlich verschwunden, ganz genau, wie du es vorhergesagt hast."
    Patterknife grinste und sah kurz den Vampiren zu, die hinein- und hinauseilten und eiskalte Menschenleichen herintrugen. "Natürlich. Lykana würde nie ihre Champions gefährden wollen - jedenfalls würde sie mindestens einen retten, wenn es ihr möglich ist. Und da sie nur ein Exemplar dieses interessante Amuletts hat, hat sie kühl berechnet, dass mindestens einer ihrer stärksten Krieger überleben soll. Warum sie gerade dieses Kind ausgewählt hat, weiß ich nicht, auf jeden Fall gefällt es mir genau so."
    Die beiden Geschöpfe der Nacht blieben vor dem Altar stehen, auf dem der einzige Gefangene lag. Dark schlummerte friedlich, würde aber beim Aufwachen eine üble Überraschung erleben. Patterknife gestand sich ein kurzes Lächeln zu und gab seinem Gefährten dann weitere Anweisungen.
    "Teile die Truppe auf - ich will, dass diese Burg erkundet, ein Becken gezimmert, diese Menschen ausgepumpt und das Tor abgeriegelt wird. Das Becken ist am wichtigsten - ich brauche bald Zugang zu den Geschehnissen in Neugraufels."

    Neugraufels war ein großer Ort - man könnte ihn sogar als Stadt bezeichnen. In ihrer Mitte erhob sich ein imposanter Palais, der dem ortsansässigen Bischof gehörte - beziehungsweise, ihm gehört hatte, bis Num die Stadt als Domäne beansprucht und den Bischof eigenhändig in Fetzen gerissen hatte. Seitdem stöhnte das Volk unter dem Joch seines geheimnisvollen neuen Herrschers, der sich nie bei Tage zeigte und angeblich Blut trank, um seine Jugend zu erhalten.

    Jetzt jedoch war ein Rudel Wölfe in die Stadt gekommen. Lykana blickte mit starren Augen auf die Stadt, ohne zu blinzeln. Die drei Menschen, die gerade von ihr gebissen worden waren und die ersten Symptome der Lykantrophie spürten, lagen demütig vor ihr im Staub. Ohne sich umzublicken, gab sie gebieterisch Befehle.
    "Ihr werdet die Dörfler in Angst und Schrecken versetzten. Fürchtet euch nicht vor euren neuen Bedürfnissen - gebt ihnen nach und ergötzt euch am Fleisch eurer Opfer. Tötet, wen ihr wollt - ich will nur den Vampir. Jeder, der sich zwischen mich und meine Beute stellt, muss sterben. Habt ihr verstanden?"
    Die Werwölfe winselten. Es bestand kein Zweifel daran, dass sie verstanden hatten.

    Fürwahr, es war eine blutige Nacht.....

    Wölfe, Priester, Seher, Heiler sollen ihre Aktionen abhandeln. Es ist Nacht!
    Geändert von Varancé (29.11.06 um 21:37 Uhr)
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  3. #3
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.614
    Die Nachtwächter Grenchler und Dark_Angel drehten lustlos ihre Runden im westlichen Distrikt der Stadt. Ohne große Worte gingen sie durch die bürgerlichen, biederen Viertel, verscheuchten ein paar Bettler aus den Hinterhöfen und schlugen die Zeit tot. Als sie zur westlichsten Wachstube kamen, hob Grenchler die Hand.
    "Gute Nacht, Dark_Angel. Du musst noch ein paar Runden drehen, oder?"
    "Ja, bis zur zwölften Stunde noch. Gute Nacht, Freund." Der Berittene ließ sein Pferd um die Ecke traben. Grenchler dagegen band seines in den Stallungen an und trat in die Wachstube.Kaum zwei Ecken weiter stieg Alchimist Dark_Angelvon seinem Pferd und besah sich zweifelnd sein Fläschchen. Heute Nacht würde er seine Mission ausführen - er würde seiner Tochter, die in der Burg als Magd diente, das Fläschchen zustecken, und die würde ihnen den verfluchten Dämonenfürsten vom Hals schaffen. Ein wohliges Gefühl von Stolz durchzuckte ihn - doch es wurde jäh von einer eiskalten Empfindung in der Magengegend abgewürgt. Er sah an sich herunter und erkannte mit Schaudern, dass eine beharrte Krallenhand durch seinen Bauch gestoßen war. Zitternd wand er sich um und sah in bösartige, intelligente Augen, die ihn höhnisch anblitzen, bevor sich das Maul des Werwolfs um seinen Schädel schloß. Das Pferd ging durch und versuchte zu fliehen, doch die beiden anderen Raubtiere fielen ihm in die Flanken und rissen begeistert mächtige Stücke aus ihm. Reiter und Pferd lagen zerschmettert auf den Pflasterstraßen, während sich der Schnee von ihrem Blut rot färbte und wolfsartige Bestien ihr Fleisch fraßen. Die Jagd der Wölfe hatte begonnen.

    Alchimist Dark_Angel wurde gefressen. Der Heiler sah seine Leiche, überlegte kurz und trat dann nochmal kräftig in den toten Torso
    Geändert von Varancé (29.11.06 um 22:05 Uhr)
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  4. #4
    ♥Kätzchen♥ Benutzerbild von siLenCe_w
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    1.663
    Blog-Einträge
    3
    siLenCe wachte auf und wusste nicht mehr, wo sie war. Mitten auf einem Feldweg lag sie, halbnackt und frierend. "Wie komme ich bloss hierher?", fragte sie sich und hielt nach ihren Kleidern Ausschau, die sie aber nirgends sehen konnte. Fluchend und am ganzen Körper zitternd machte sie sich auf den Weg in eine ihr unbekannte Richtung. Sie blickte in die Ferne und es schien ihr, als erblicke sie irgendwo am Horizont eine Rauchfahne, die von einem Dorf hätte sein können. Sie überlegte sich, ob sie laufen sollte, damit sie etwas warm bekäme, aber keine Chance, ihre Gliedmassen waren beinahe eingefroren und es war nicht möglich schneller zu gehen. Langsam setzt sie sich in Bewegung. Vor Kälte kann sie kaum noch klar denken, deshalb verscheuchte sie die in ihr aufkommende Furcht und ihre Unsicherheit und all ihre Fragen. Es hat keinen Sinn zu denken, wenn man die Kraft dazu nicht hat und anfängt wahnsinnig zu werden.
    Sie konzentrierte sich auf jeden Schritt, damit sie die Kälte nicht spürte. Sie verdrängte alles andere und war ganz in sich selbst versunken.

    Als plötzlich ein Wagen neben ihr heranfuhr, erschrak sie gewaltig. Ihr Herz machte einen riesigen Sprung und der Adrenalinstoss liess nicht lange auf sich warten. Nun bekam sie schon ein wenig wärmer. Der Wagen sah bedrohlich aus. Es war eine Art Kutsche, vorne waren zwei Pferde angespannt, die aussahen, als wären sie schon tot. Kohlrabenschwarz mit roten Augen. Einen Kutscher gab es nicht. Die Kutsche hielt genau neben ihr an und die Türe sprang wie von Zauberhand auf. siLenCe warf einen scheuen Blick hinein und als sie niemanden im Inneren der Kutsche sah, wusste sie nicht, was das nun zu bedeuten hatte. Dann ertönte eine Stimme. "Komm herein und setz dich, Nyx" Nyx? Hatte siLenCe richtig gehört? Warum Nyx? Aber da ihr Blut schon selbst fast gefroren war, zögerte sie nicht lange, stieg ein und setzte sich. Da fuhr die Kutsche auch schon los. Wohin? Sie wusste es nicht. Sie wusste nur, dass hier alles sehr sehr seltsam zu und her ging.

  5. #5
    Keksdosendeckel Benutzerbild von Steve ´89
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.208
    Öhm...die Dorfbewohner scheinen alle noch zu schlafen...
    Naja...dann werfe ich mal ein paar erste verdächtigungen in den Raum.
    Der Heiler sollte sich was schämen >.>

    Ich verdächtige einfach mal...Drakemaster und Zoper.
    Begründen würde ich es damit, dass die beiden noch leben
    Außerdem hat Drake angemerkt, er sei Bürger, der SL scheine ihn nicht zu mögen.
    Reaktionen, bitte
    Bla

  6. #6
    Monster mit fiesem Ego Benutzerbild von Revolvermann
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Badewanne
    Beiträge
    1.191
    Ja ich denk auch das Zoper gute Spielrollen haben.
    Die zwei hier sind die besten Spieler.
    Deswegen werd ich die zwei im Auge behalten.
    Denn ich denk das Vara alles fair gemacht und deswegen in jeder Partei einen von ihnen eingeschleust hat.
    Eigentlich kann man noch nicht sehr viel, wer verdächtig ist und wer nicht.
    I don’t think it would have all got me quite so down if just once in a while—just once in a while—there was at least some polite little perfunctory implication that knowledge should lead to wisdom, and that if it doesn't, it's just a disgusting waste of time! But there never is! You never even hear any hints dropped on a campus that wisdom is supposed to be the goal of knowledge. You hardly ever even hear the word 'wisdom' mentioned!

  7. #7
    ineffectual
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    2.153
    Moin Moin,

    nun dass ich lebe liegt vermutlich daran, dass Wölfe den Alchemisten ziemlich schnell im Chat dingfest gemacht hatten. Denn dies war die einzige Nacht in der der Gifttrank auf keinen Fall zum Einsatz hätte kommen können.

    Tja, da ich aber nicht im Chat war??
    Und hat schon mal jemand bedacht dass sich die Wölfe absprechen können.

    Kann einer vielleicht dazu beitragen ob Dark_Angel sich mit jemandem im Chat gestern unterhielt?
    Denn in der Regel wäre er nicht das erste Opfer, ausser er hat sich verdächtig gemacht *grins*.
    Wer war mit ihm im Chat?
    Gibts vielleicht einen Chatlog??

    Gut und wenn ich mir das so ansehe haben die Bürger auf ihrer Seite noch:
    einen Seher
    einen Heiltrank
    einen Schützer
    einen Jäger

    Der Amor weiß wen er verliebte. Er sollte also genau hinsehen wen er da verliebt hat. Vor allem wenn er Angst haben muß dass es ein gemischtes Paar gibt. Daher sollte er heute recht schnell versuchen da was rauszubekommen. Damit er sich selbst schützen kann. Sprich hat er zwei WWs verliebt, dann muß er Angst haben. Hat er zwei Bürger verliebt dann nicht. Denn dann muß er nur aufpassen, dass er diese nicht verrät. Aber sollte er ein gemischtes Pärchen geschaffen haben, dann sollte er sehr schnell reagieren. Denn die haben ein ganz starkes Interesse ihn loszuwerden. Da sollten auch die WWs aufpassen. Wenn sie quasi aus Versehen den Amor fressen, dann haben sie vermutlich in ihren Reihen einen Verräter.

    Für mich stellen sich zwei Fragen. Warum hat Steve Drakmaster und mich gleich auf der Liste? Nur weil wir noch leben? Hm......der Alchemist ist eigentlich eine ziemlich gute Begründung warum wir noch leben.
    Diese Frage könnte einen Umkehrschluß zulassen.

    Aber im Prinzip hat er recht. Es gibt keinen Rudelführer. Also auch keinen Verwandelten, es gibt keinen GZ.
    Daher sollte der Priester gut aufpassen wen er schützt. Denn das könnte dann für ihn einen Anhaltspunkt geben.
    Und dass der Seher helfen kann sollte er ja wissen, denn er kennt die genaue Rolle, so wie Varancé das schrieb. Nicht nur den Bürger oder WW-Status.

    Sorry, wenn ich nun etwas ausführlich wurde, doch da auch mir unbekannte Spieler dabei sind, versuche ich etwas die Kombinationen zu erklären.
    Falls dies nicht gewünscht ist, einfach beim Posten dazuschreiben.
    Denn ich muß nicht unbedingt erklären wie ich zu welcher Schlußfolgerung komme.
    "Nichts ist auf dieser Welt gerechter verteilt als der natürliche Menschenverstand. Jeder denkt, genug davon zu besitzen."

  8. #8
    Keksdosendeckel Benutzerbild von Steve ´89
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.208
    Und hat schon mal jemand bedacht dass sich die Wölfe absprechen können.
    Kennen wir die Anzahl der Wölfe? Sie können sich nur bei 3 oder weniger Absprechen.
    ICH kenne sie nicht


    Kann einer vielleicht dazu beitragen ob Dark_Angel sich mit jemandem im Chat gestern unterhielt?
    Nachdem ich gestern aus dem Chat gegangen bin, war glaube ich nur noch Drake anwesend.
    Ob D_A überhaupt online war, weiß ich gar nicht mehr >.<


    Zoper hat einen schönen Beitrag geschrieben, ich stelle ihn erst einmal einen halben Meter zurück
    Nur zwei Fragen/Feststellungen hätte ich noch:

    1.
    Hm......der Alchemist ist eigentlich eine ziemlich gute Begründung warum wir noch leben.
    Verstehe ich nicht, die Wölfe konnten ihn doch nicht kennen o_O Seidenn er hat sich verplappert, aber das gleube ich nicht.

    2. Zu der Sache mit Amor:
    Auch ihn können die Wölfe nicht kennen (Es seidenn wir haben ein gemischtes paar und einer ist Seher.)
    Dein Appell an den Amor kann ich also auch nicht nachvollziehen.
    Bla

  9. #9
    - seeress - Benutzerbild von Angel of Retaliation
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    3.460
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Steve ´89
    Kennen wir die Anzahl der Wölfe? Sie können sich nur bei 3 oder weniger Absprechen.
    ICH kenne sie nicht
    Nun, Vara schrieb

    Zitat Zitat von Varancé
    Von den 12 Spielern sind 3 Wölfe. Diese dürfen sich also immer absprechen.
    Das sagt alles ^^

    Verdächtigungen kann ich noch keine besonderen stellen. Aber ich denk auch, dass Drake, Zoper oder jemand anders, der schon lange dabei ist und viel Erfahrung hat, unten den Wölfen steckt.
    » goodness «

    ·٠•● ♪


  10. #10
    ineffectual
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    2.153
    Zitat Zitat von Steve ´89
    Kennen wir die Anzahl der Wölfe? Sie können sich nur bei 3 oder weniger Absprechen.
    ICH kenne sie nicht
    ]

    Darauf hat Angel o R schon geantwortet, daher solltest du die Anzahl der Wölfe eigentlich auch kennen *grins*, lesen könnte hilfreich sein *fg*.

    Zitat Zitat von Steve ´89
    Nachdem ich gestern aus dem Chat gegangen bin, war glaube ich nur noch Drake anwesend.
    Ob D_A überhaupt online war, weiß ich gar nicht mehr >.<
    Nun andere Mitspieler haben gesagt, dass D_A durchaus anwesen war.

    Zitat Zitat von Steve ´89
    Zoper hat einen schönen Beitrag geschrieben, ich stelle ihn erst einmal einen halben Meter zurück
    Nur zwei Fragen/Feststellungen hätte ich noch:
    ]
    So viele Spieler sind wir nicht.

    Zitat Zitat von Steve ´89
    Verstehe ich nicht, die Wölfe konnten ihn doch nicht kennen o_O Seidenn er hat sich verplappert, aber das gleube ich nicht. .
    Ich aber doch, denn sonst wäre er nicht ein erste Nacht Opfer gewesen, sondern wenn ich WW wäre, dann bestimmt ein "gefährlicherer" Mitspieler. Das wäscht mich zwar nicht rein, aber es läßt doch ahnen wieso ein in der Regel "langlebiger" Spieler in der ersten Nacht starb.

    Zitat Zitat von Steve ´89
    2. Zu der Sache mit Amor:
    Auch ihn können die Wölfe nicht kennen (Es seidenn wir haben ein gemischtes paar und einer ist Seher.)
    Dein Appell an den Amor kann ich also auch nicht nachvollziehen.
    Nun ich bin halt der Ansicht, dass der Amor seine Verliebten genauer unter die Lupe nehmen sollte. Und sich überlegen ob es nicht sicherer wäre die eine oder andere Andeutung zu machen. Von den Bürgern droht ihm ja keine Gefahr. Sondern von den WWs oder eben dem gemischten (falls es eines gibt) Paar. Denn er ist dann besonders gefährdet. Und gerade die WWs sollten aufpassen, dass sie nicht aufs Betreiben eines Mitwolfes hin den Amor fressen, dann nehmen sie sich die Chance das gemischte Paar recht schnell los zu werden. Meist läßt sich dann nämlich nicht mehr nachvollziehen wer denn den armen Amor auf den Speiseplan hob.
    Er soll halt schauen ob die beiden Verliebten wirklich Bürger sind, dann den Mund halten. Wenn er aber den Verdacht hat, dass seine Verliebten WWs sind oder gemischt, dann sollte er doch ein wenig deutlicher werden. Denn bei so wenigen Spielern ist er sonst recht schnell tot.

    Was ist daran so unverständlich
    "Nichts ist auf dieser Welt gerechter verteilt als der natürliche Menschenverstand. Jeder denkt, genug davon zu besitzen."

  11. #11
    Unendlichkeit Benutzerbild von Grenchler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 06
    Beiträge
    1.211
    Ich habe jetzt, am ersten Tag, auch noch keine besonderen Verdächtigungen....
    Gut möglich, dass Drake oder Zoper Wölfe sind. Aber wenn, denke ich mal, dass es nur einer von ihnen ist...
    Naja, heute werde ich wohl einen Zufallsschuss setzen, sollte sich nichts anderes ergeben.

  12. #12
    drache auf drachenparty Benutzerbild von drakemaster
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    SumpfdrachenEsslokal
    Beiträge
    1.350
    Dorfältester Drakemaster, schlug den Mantelkragen hoch und zog den Hut tief ins Gesicht. Es hatte heute nacht wieder gefroren und es bließ ein eiskalter Wind durch die leeren Strassen der Stadt. sein Diener öffnete die Tür und ein Schwall kalter Luft löschte die Kerze in dessen Hand aus. Eiskristalle Flockten über den Läufer.

    Drakemaster holte tief Luft und warf sich förmlich durch die Tür in den starken Wind. Binnen kurzer Zeit würde auch sein dicker Mantel keinen Schutz mehr bieten, aber bis dahin würde er sein Ziel erreicht haben. Er blickte nach oben. Über den Dächern der Stadt zeichnete sich ein fast voller Mond ab. Dunkle Wolke jagten über den noch dunklen Himmel. Doch am Rand zeigte sich schon ein heller Lichtstreifen, der den Sonnenaufgang ankündigte.

    Drakemaster schritt schnell durch die Stadt. Schon nach ein paar Schritten erreichte er sein Ziel. Über dem dunklen Eichentor, schwang ein schwarzes Schuld hin und her. Auf ihm war ein langes elegantes Schwert abgebildet. Er blickte sich um und stieß die Tür auf. Als er durch den Türbogen trat, kam ihm ein Hitzeschwall entgegen. Ein Feuer loderte heiß in der Schmiede. Eine dunkle Gestalt bewegte sich vor dem Feuer und ihre wuchtigen Schläge ließen Funken durch den ganzen Raum fliegen.

    Drakemaster, schritt zum Schmied und berührte ihn an der SChulter.

    "Heda, guter Schmied. Heute ist der Tag. Ich komme um mein Schwert zu holen." er wartete.

    Der Schmied drehte sich um und sah ihn prüfend an. Dann schritt er zu einem Regal und zog ein einfaches Tuchbündel hervor. Er wickelte eine etwas abgeschabte Lederscheide heraus. Dann reichte er Drakemaster, die Klinge mit dem Heft voraus.

    Drakemaster zog mit einer schwungvollen Bewegung, die den geübten Schwertkämpfer veriet, das Schwert heraus und wirbelte die blitzende Klinge durch die Luft.
    Die Spitze beschrieb, sinnverwirrende Figuren in der lUft und tanzte wie schwerelos zu Drakemaster's fleisenden Bewegungen.

    Drakemaster hielt inne.
    "Perfekt ausbalanciert Meister Schmied. Wenn die Schärfe hält, was die balance verspricht habt ihr ein Meisterwerk geschaffen, dass eurer würdig ist."

    Drakemaster ging mti dem Schmied in einen Nebenraum. Dort hing ein, mit mehreren Lagen dicken leder umwickeltes Stück Fleisch an einem haken. Es hatte ungefähr die größe eines Hlaben Menschen.

    Mit einer fließenden Bewegung durchhieb der Dorfälteste das Ziel. Ein leises, säuselndes Geräusch ertönte und der untere Teil fiel zu Boden.

    "Wahrlich ein Meisterwerk Schmied. Und eure belohnung soll angemessen sein." Drakemaster zog einen schweren Beutel voller Gold hervor und warf ihm dem Schmied zu.

    Dieses Schwert ist sehr gut, und wird mir gute Dienste beim Schutze unserer Stadt leisten. Danke Schmied"

    Er wandte sich um und verließ die Schmiede. Das Schwert verbarg er unter dem Mantel.

    Drakemaster machte sich auf dem Weg zum Rathaus. Dort konnte er schonmal mit den tagesgeschäften beginnen.

    Er überquerte grade den Marktplatz, als eine Schwarze Kutsche im vollen Galopp an ihm vorbeirauschte und aus der Tür etwas geflogen am. Das Bündel traf Drakemaster an der Brust und warf ihn um. Da er ihm letzten Moment erkannte, dass dieses Bündel ein Mensch war, wich er nicht aus, sondern dämpfte den Aufprall mit seinem Körper. Dennoch kostete ihn der Aufprall den Atem.

    Als er wieder zu Luft gekommen war, richtete er sich auf und sah eine armselige Gestalt neben sich liegen. Das Mädchen schien mehr als nur halb erfroren zu sein und Mangelernährt schien es auch. Nun die Ankunft des Mädchens war geheimnisvoll genug und somit hätte er für die hartherzigeren Menschen der Stadt auch einen Grund sie bei sich aufzunehmen. Er hob das Mädchen hoch und trug sie zum Rathaus. Dort leiß er die Magd sofort herbeieilen und alles nötige zur Versorgung des Mädchens treffen. Bevor er sich weiter den Tagesgeschäft widmete, besah er sich noch schnell den Anhänger, den das Mädchen um den hals trug.

    Auf der einen Seite war in normaler Schrift das Wort siLenCe_w zu lesen. Auf der andern Seite in altnordischen Runen das Wort "nyx" mh. Seltsam dachte sich Drakemaster, der Dorfälteste. Das wird ja immer geheimnisvoller.

    Dann ließ er das Mädchen in der Obhut seiner fürsorglichen Magd und widmete sich den Amtsgeschäften.




    Mir ist Prinzipiell noch nichts verdächtiges Aufgefallen, aber mir gefällt es nicht, dass Steve gegen mich hetzt.

    Ich bin dafür auf jemanden zu schießen, der noch nicht gepostet hat. Das sind Flame, Romulus, Dead Girl und Noah.

    Ich entscheide mich per Los für Romulus.(erstmal) Auch ja und wird eigentlich ein Bürgermeister gewählt, Vara?

    greez der Dorfälteste Drakemaster
    ‡♪‡ destinata tua pone! ethici fidi se tene! audaxi es! clari stare! solum tuus defende! nulla compromissa! ‡

    ‡♪‡ dracones nulla compromissa facent! ‡

    ‡ honor tuus cadere parata es! ‡

    ‡♪‡ atrium pro aeternitae est ‡♪‡

    ‡♪‡ lupus mactabilis est ‡♪‡

  13. #13
    Sehen, Hören, Sprechen Benutzerbild von Varancé
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    713
    Beiträge
    3.614
    Bürgermeister könnt ihr wählen, wann immer euch danach ist. Dies ist beispielsweise empfehlenswert, wenn es auf eine 1:1-Situation hinauszulaufen scheint.
    Signaturen sind mir zu mainstream.

  14. #14
    Keksdosendeckel Benutzerbild von Steve ´89
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.208
    Ich werde heute auf Drakemaster schießen.
    Mein Gefühl sagt mir einfach, dass er ein Wolf ist.
    Das bestätigt in meinen Augen auch sein Post.
    Er geht nicht auf mich los, obwohl ich ihn anklage, sondern will auf die Stillen schießen.
    Ich denke, dass ist typisches Wolfsvorgehen.
    (Ich kenne mich ja aus >.<")
    Dachte zwar nicht dass Drake so vorgeht, aber...

    Schuss auf Drake.
    Ich hoffe, dass die mehrheit auf ihn schießen wird.
    Doch euch soll gesagt sein, dass es lediglich ein Gefühl ist.
    Keine Sicherheit.
    Bla

  15. #15
    ♥Kätzchen♥ Benutzerbild von siLenCe_w
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    1.663
    Blog-Einträge
    3
    Als siLenCe wieder erwachte war ihr kuschelwarm. Sie war in eine grosse Daunendecke eingewickelt und lag auf einem bequemen Bett. Mit grossen, staunenden Augen blickte sie sich umher. Wo war sie?
    Sie konnte sich nur noch daran erinnern, wie sie in diese Kutsche eingestiegen ist, und dann das Bewusstsein verloren hat, vor lauter Erschöpfung. Aber wie kam sie hierher? Wer war so barmherzig und hat sich ihrer armseligen Gestalt angenommen?
    Und dann kamen all die Fragen, die sie sich schon auf dem Weg hatte stellen wollen. Wie kam sie überhaupt auf diesen Feldweg? Wo waren ihre Kleider? Wo war ihre süsse, kleine Katze, die sonst immer mit ihr unterwegs war?
    Als sich siLenCe langsam bewegte und mit der Bettdecke raschelte, spürte sie zuerst etwas um ihren Hals hängen. Es war ein altes Silberschildchen mit ihrem Namen und diesem geheimnisvollen Nyx. Was hatte das bloss zu bedeuten?
    Sie wusste es nicht und kam auch gar nicht dazu, weiter zu überlegen, denn genau in diesem Moment kam eine freundliche Magd herein, die aufmerksam in ihre Augen schaute. "Wie geht es Ihnen, mein Fräulein?", wurde siLenCe angesprochen. Auf eine so liebevolle Art, wie sie es sich nie hätte erträumen können. "D d d anke", stotterte sie, "mir geht es schon viel besser. Aber? Wie bin ich nur hier hergekommen?" Die Magd lächelte verschmitzt. "Darüber mach dir nur mal keine Sorgen, Mein Herr wird dir das noch früh genug erklären. Aber schau nur, hier kommt dein Retter schon!"
    drakemaster, ein alter aber sympathischer Mann, betrat den Raum und setzte sich zu siLenCe aufs Bett. "Na, ausgeschlafen?" siLenCe musterte sein Gesicht und irgendwie kam er ihr vertraut vor, nur konnte sie nicht sagen, woher sie ihn kannte. "Ja, danke mein Herr, aber, wie komme ich hierher? Ich kann mich nur noch daran erinnern, in eine Kutsche gestiegen zu sein, dann verlor ich mein Bewusstsein."
    "Hab keine Angst, Kleines.", erwiderte drakemaster und strich ihr dabei zärtlich übers Haar. "Die Kutsche durchquerte dieses Dorf und du wurdest dabei rausgeschleudert. Sei froh, dass du noch am Leben bist! Deine Frostbeulen lassen vermuten, dass du mehrere Nächte in dieser kalten Jahreszeit draussen
    verbracht hast! Was hast du dort nur getan?"
    siLenCe zuckte verwirrt mit den Schultern. Sie wusste es wirklich nicht. Aber irgendetwas gab ihr das Gefühl, dass das was sie getan hat, nicht wirklich gut war. Vor Verzweiflung rollte ihr eine Träne über die Wange. Wo war nur ihre kleine Katze geblieben? "Es tut mir Leid, mein Meister. Ich weiss es nicht. Ein tiefes, schwarzes Loch ist dort, wo diese Erinnerung sein sollte." Leise schluchzend wischte sie sich eine Träne weg.
    "Ach, Kleines, wir werden das schon noch erfahren. Die Magd soll dir erstmal etwas warmes zu essen bringen. Und einen heissen Tee, der dich wieder auf die Beine bringt! Meine Arbeit ruft, ich muss gehen und mein Schwert ausprobieren." Und zur Magd gewandt sagte er: "Pass gut auf die Kleine auf!"
    Dann verliess er das Zimmer.
    Die Magd blickte noch einmal auf siLenCe und meinte dann "Ich werde dir etwas leckeres kochen! Bis dahin, schlaf ein wenig, das tut dir sicher gut"
    Kaum hatte die Magd diese Worte ausgesprochen, war siLenCe schon wieder im Traumland.


    Naja, so wie die meisten hier schreiben, ist das etwas schwierig zu entscheiden, wer nun böse sein soll und wer nicht. Steve verhält sich extrem komisch, entweder er ist einfach sonst verwirrt und hat nicht gut gelesen, oder er hat eine Rolle, mit der er nicht wirklich gut zu gange kommt...
    Und jetzt will er auf drakemaster gehen? naja, drakemaster schreibt wenigstens ein RPG nicht so wie andere Leute ...

    und wegen dem Chat gestern; ich war (so viel ich weiss, mein Gedächtnis ist nicht mehr allzu gut) auch online für eine kurze Zeit. Ob Dark_Angel auch da war, weiss ich nicht. Aber ich glaube nicht, dass D_A irgendetwas über seine Rolle angedeutet hat. (Wäre ja nicht so sinnvoll...)
    Ich vermute einen Neuling unter den Wölfen, oder mehrere, die einfach ein Zufallsopfer ausgewählt haben... Die Wölfe hätten einen grösseren Vorteil, würde D_A noch leben, die Wahrscheinlichkeit beträgt nur 0.25 dass es einen Wolf getroffen hätte mit seinem Gifttrank...

    @Grenchler: Zufallsschüsse sind nie besonders sinnvoll, denn die Möglichkeit, dass es einen Bürger trifft, ist einfach zu gross...

  16. #16
    Monster mit fiesem Ego Benutzerbild von Revolvermann
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Badewanne
    Beiträge
    1.191
    Ich werde heute auf Drakemaster schießen.
    Silence ich finde es ist kein Grund jemanden zu schützen, nur weil Drake RPGs schreibt. Er könnte eine Gefahr sein.
    Mir ist seine Vorgehensweise etwas aufgefallen.
    Er hat im Chat erzählt er sei Bürger, weil Vara was gegen ihn hat
    Aber die meisten wissen eigentlich, dass es eher das Gegenteil ist.
    Sie mögen sich.
    Deswegen fand ich es merkwürdig zu beteuern, dass man nur Bürger ist und nur so ein schwachen Beweis dafür hat.
    I don’t think it would have all got me quite so down if just once in a while—just once in a while—there was at least some polite little perfunctory implication that knowledge should lead to wisdom, and that if it doesn't, it's just a disgusting waste of time! But there never is! You never even hear any hints dropped on a campus that wisdom is supposed to be the goal of knowledge. You hardly ever even hear the word 'wisdom' mentioned!

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schutt und Asche
    Von coolsadhu im Forum GTA Vice City
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.1.07, 14:51
  2. Schutt und Asche
    Von vercetti esstate im Forum GTA Vice City
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.8.06, 14:36
  3. [OV] Asche von Hindaril
    Von evo_IQ im Forum Oblivion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.6.06, 14:47
  4. Schutt und Asche
    Von -[s@cQ]- im Forum GTA Vice City
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.8.03, 13:46

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •