Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Verbesserung der Fernkampf-Regeln

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    3

    Verbesserung der Fernkampf-Regeln

    Schönen Abend ihr Helden

    Als kürzlich ein Oger in der Tür erschien, drehte sich einer meiner Spieler um und schoss seine Armbrust auf ihn ab - verfehlt! Aus weniger als 2 Meter Entfernung! Und das ist ja nicht das erste Mal. Rein rechnerisch trifft der mit einer schweren Armbrust und gerade mal 2 Meter Abstand von der immerhin "Grossen" Kreatur mit nicht mal 50% Wahrscheinlichkeit.
    Da sollte eine Regellanpassung her!
    Bei Nahkampf Patzern erklärt sich eine ähnlich Trefferwahrscheinlichkeit für mich so, dass sich die AC aus der Fähigkeit bzw. Werten für Parieren, Ausweichen und Rüstung zusammen rechnet. Pfeile zu parieren oder ihnen (ohne das extra Feat) aus zu weichen halte ich dagegen für etwas schwer. Aber ich kann dem Oger ja nicht gleich 10 Punkte auf Rüstungsklasse abziehen nur weil aus kurzer Distanz auf ihn geschossen wird.

    Hat irgend jmd von euch Erfahrung mit Hausregeln für modifizierte Fernkämpfe?

    Hier meine Ansätze zum Überdenken (nichts davon ist bislang erprobt):

    1. Ich dachte daran, z.B. wie beim "Point Blank Shot Feat" innerhalb von 30ft automatisch (frei) +1 auf Attack zu geben. Allerdings ohne den Damage Bonus. Realistischer wären sogar noch mehr Punkte auf Attack zu setzen. Da ich das Feat als Prerequisite balancetechnisch wichtig finde, muss es als solches natürlich erhalten bleiben - oder behält nur den +1 auf Schaden.

    2. Im Gegenzug dazu könnte man (zusätzlich zu den AoO im Nahkampf) dem Schützen die Boni auf DEX und Dodge abziehen - ihn quasi als Flat Footed betrachten, da er sich auf das genaue Zielen konzentrieren muss.

    3. Zusätzlich könnte man sich bewegenden Personen wieder einen Boni auf die AC geben, da bewegende Ziele schwieriger zu treffen sind. Von soher könnte dann das "Shot On The Run Feat" wieder besonders attraktiv für Schützen werden, da es ihnen zusätzlich Schutz gewährt.
    (es ist vielleicht etwas viel micro management - aber man könnte noch schauen, ob sich das Ziel seitlich, oder auf den Schützen zu bewegt, wenn man den AC modifiziert)

    4. Um mit den Vorteilen aus Punkt 1 Fernkämpfer nicht zu stark zu machen, dachte ich daran, dass Range Increment von Fernkampfwaffen runter zu setzen. Allerdings schiesst man mit einem normalen Sportbogen auch locker auf 90m entfernte Zielscheiben (sind 300 Fuss). Vielleicht sollten die Mali auf bewegte Ziele und Ziele, die in Nahkampf verwickelt sind hier dann doch ausreichend sein.

    Was halte ihr von den einzelnen Vorschlägen? Als gesamtes oder spezifische Punkte?

    danke Euch,
    Ahau

    (sorry - kenn meist nur die engl. Bezeichnungen)

  2. #2
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    1. auf 30ft automatisch treffen wäre etwas sehr böse da manche mobs einfach ma ac haben da prallt der bolzen im normalfall ab.

    3. deine Ziele die sich bewegen haben bereits mods auf AC das nennt sich dex mod auf ac

    4. Historische Langbogen könnten auf ca 200m entfernung ziele bekämpfen und auf unter 100m war selbst der beste blechanzug nur bessere pappmasche
    wenn ich das grad richtig im kopf habe.

    mfg
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  3. #3
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von TheFallenOne
    1. auf 30ft automatisch treffen wäre etwas sehr böse da manche mobs einfach ma ac haben da prallt der bolzen im normalfall ab.
    ich meinte auch nicht auf 30ft.automatisch "treffen" sondern einen +1 Angriffs Bonus (oder mehr) zu vergeben, OHNE das Point Blank Shot Feat gewählt zu haben.

    Zitat Zitat von TheFallenOne
    3. deine Ziele die sich bewegen haben bereits mods auf AC das nennt sich dex mod auf ac
    ich hielt den DEX mod eher für einen Bonus auf ausweichen, geschickt parieren etc. den hat man ja auch im "stehen". wenn ein ziel noch zusätzlich läuft, rennt etc. muss man das in seine flugbahn mit einkalkulieren - drum höhere AC.

    Zitat Zitat von TheFallenOne
    4. Historische Langbogen könnten auf ca 200m entfernung ziele bekämpfen und auf unter 100m war selbst der beste blechanzug nur bessere pappmasche
    seh ich genauso. um so schlimmer, dass man einen fetten oger nicht trifft, wenn man vor ihm steht.

    ich als SL möchte die kämpfe für die spieler auch nicht unnötig erleichtern nur realistischer gestalten. das DnD nicht immer realistisch anmutet ist klar - und als fantasy auch gut so! immerhin läuft man in den späteren levels mit kleinen halbgöttern herum. aber dieser kleine punkt schlaucht mich gerade etwas

  4. #4
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Ahau
    seh ich genauso. um so schlimmer, dass man einen fetten oger nicht trifft, wenn man vor ihm steht.
    Och naja ist ja nicht so als ob der char in der situation großartig zeit zum Zielen gehabt hätte da kann man schonmal daneben schießen besonders wenn man noch keine hohe Stufe hat.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  5. #5
    Mitspieler Benutzerbild von Beorn Gades
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Ort
    Schwabmühlhausen = bei Landsberg am Lech
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von TheFallenOne
    Och naja ist ja nicht so als ob der char in der situation großartig zeit zum Zielen gehabt hätte da kann man schonmal daneben schießen besonders wenn man noch keine hohe Stufe hat.
    Besonders wenn man bedenkt das der Charakter sowohl vom erscheinen des Ogers überrascht ist und evtl. auch leicht eingeschüchtert reagiert.
    Wenn einem niedrigstufigem Char beim Anblick eines Ogers die Hände flattern
    ist das wohl normal

    Apropos Sportbogen : Die Dinger sind heut aus leichterem Material als früher,
    haben mehr Zugkraft und sind auch präziser gearbeitet. Habe erst mal im Fernsehen eine Doku gesehen bei der Sie den Schuß von Willhelm Tell nachgestellt haben ( Auch im Vergleich zu ner modernen Spotrarmbrust ).
    Fazit : der Schuß in der Legende ist eigentlich nicht zu schaffen.

    Ich kenn mich in der 3.5 Edition net aus ( spiele 2. Edition ) aber soweit ich weiss gibt es ja Abzüge auf größere Entfernungen sowie Bonus auf Kernschußweite wenn man spezialisiert. Daher könnte ein Bonus auf Kurze Reichweiten möglich sein wenn er geringer ist als der Bonus der Spezialisierung ( Da diese sonst ja minderer wäre ).
    Sie mögen uns umzingelt haben - aber ich bezweifle dass sie wissen, auf was sie sich da eingelassen haben !

  6. #6
    Mitspieler Benutzerbild von Finsterling
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    26
    Es passiert halt das ein chara auf 2 meter entfernung nicht trifft. Es kann ja passiert sein das der Chara einfach zu überrascht war und daneben gezielt hat oder das der Oger, per zufall den bolzen ungewollt pariert sein, es gibt ja genug möglichkeiten als SL sowas zu erklären...

    Mfg
    Finsterling
    -wollt ihr den totalen Krieg???-
    > Ja nee, irgendwie nich?!<

  7. #7
    Mitspieler Benutzerbild von Epsenight
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Ingelheim/RLP
    Beiträge
    71
    so ist das hald im leben n D6D abend und du verreckst habl an ein paar gobblins, aber am nächsten tag kommt n drache und du machst ihn locker fertig.


    und wer hat je behauptet das leben sei fair?


    es gibt immer mal glück/pech in form von wetter, patzern, oder hald einfach nur um spannung in solche kämpfe zu bekommen

    hatte gestern abend z B als kleriker stufe 1 genau die situation, ich alleine an einer hütte, ich mach die tür auf und ein oger steht vor mir. ich hatte glück und der oger war *etwas* abgeschwächt und ich hatte auch noch n paar passende zauber (schutz vor chaos, segen), dann ausweichbonus als Zwerg, usw und kein angriff von mir war das würfelergebnis unter 17 *lol* der hat gelegen, ohne mir auch nur ein haar zu krümmen und meine begleiter waren weit weg (ca. 80 meter) und sind selbst kaum zum zug gekommen.

    Tja, kommr eben vor, hätt auch anderst ausgehen können
    Zitat Zitat von Albert Einstein:
    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.

    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

  8. #8
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    31
    Naja man darf es halt nicht so sehen das ich bei einem Wurf der die RK des Gegners nicht übersteigt unbedingt "daneben" geschossen habe. Der Oger hat den Bolzen im Flug abgefangen, der Bolzen ist gegen die Keule des Ogers geprallt, der Bolzen trudelt und hat nicht genug Kraft um die Haut des Ogers zu durchdringen. (D&D)

    Einfach gesagt, der Bolzen konnte die Verteidigung des Gegners nicht durchdringen und somit nimmt der Gegner keinen Schaden, wie das aussieht kann man als Spielleiter ja selber entscheiden.

    Ansonsten verwenden wir keine besondern Hausregeln für den Fernkampf, er ist eigentlich so ganz ok.

    mfg
    Foro

  9. #9
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    3
    was mir nur etwas merkwürdig anmutete war eben, dass man nach den DnD regeln in allen solchen situationen aus nächster nähe auch einen gross geratenen gegner mit einen sehr grossen wahrscheinlichkeit NICHT trifft.

    und gerade bei schusswaffen störte mich das ein wenig - ein schwert etc. ist leichter abzuwehren als ein flinker pfeil finde ich.
    sogar ich (als commoner) würde vermutlich sogar meine umherrennende katze auf 2 meter entfernung treffen ohne gross zu zielen.

    wie gesagt. von der balance stört mich nichts an dem system. das ist super. nur von der logik. scheinbar bin ich da der einzige?! vielleicht lass ichs einfach wies ist.

  10. #10
    Meisterspieler Benutzerbild von Andaran
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    Wir beziehen Deine Logik lediglich auch auf den Fernkampf. Beim Nahkampf kannst Du Dir sehr gut vorstellen, dass der Gegner pariert, ausweicht etc.
    Auch im Fernkampf steht der Gegner nicht still auf der Stelle. Hier weicht er ebenso aus, sucht eine gewisse Deckung etc. Der Oger wird sich vielleicht doch abgeduckt haben, was sein Glück war.

    Und ein Schütze der aus naher Entfernung einen stillstehenden Oger nicht trifft, war vielleicht einfach nur zu aufgeregt oder zu unerfahren. Auf höheren Stufen dürfte ihm dieses Schicksal wohl so gut wie nie mehr passieren.

    Würde man den Realismus im Fernkampf ernsthaft anpassen wollen, müsste man das schiessen ins Getümmel deutlich verschärfen und die Möglichkeit eines Freundbeschusses bei fast jedem Angriff bestimmen. Gerade auf den ersten Stufen dürfte das zu Ärger bei den Nahkämpfern führen. =)

    Zudem ist ein rundenbasierendes Table Top System mit steigenden Trefferpunkten für mich nicht mit der Realität vergleichbar. *g*
    Soll nicht heissen, dass ich Dein Problem nicht nachvollziehen kann, aber ich halte die Regeln schon für okay, so wie sie sind.
    Neulich in unserer D&DRunde:
    Elfin (Fighter): "ist das Wasser dort vergiftet?"
    Elf (Warlock): "nein, das Wasser ist völlig okay. .. .. .. ausser ich kipp gleich um."

  11. #11
    Mitspieler Benutzerbild von Siburiel
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Wenn du denkst du wohnst am Ar... der Welt... warst du noch nicht hier
    Beiträge
    30
    Da muss ich jetzt auch mal was einwerfen:

    Ich finde die Regeln manchmal auch etwas unlogisch. Z. B. beim Türen einschlagen o. ä.. Genau genommen müsste man einen Trefferwurf machen und dann den Schaden auswürfeln. Wie ist es möglich, dass ich die Tür nicht treffe? Mit einer zweihändigen Streitaxt???? Selbst wenn die Axt abrutscht oder so was, muss das schon eine megaTür sein, die allein die Wucht aushält. Oder bei D&D ist es ja auch möglich eine Tür mit einer Armbrust einzuschiessen. Und die Tür steht garantiert still. Ich habe jede Menge Zeit, um zu zielen. Dann sagt aber der Würfel: "Ätsch, daneben!". Im Spiel habe ich solche Situationen immer mit einem Lächeln abgetan. Aber so richtig verstanden hab ich sie nicht. Mal abgesehen davon, dass unser SL nur ganz selten Angriffswürfe gegen eine Tür haben möchte.....
    Famous last words: "I´ll attack that Beholder from behind...."
    "Wen du zum Weibe gehst, vergiss die Peitsche nicht!" (Nitzsche)

Ähnliche Themen

  1. Fernkampf Vergil
    Von Dantes Zwilling im Forum Devil May Cry 3
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.8.07, 13:39
  2. Der Schatten - Verbesserung meiner Fähigkeiten
    Von Rashid ben habled im Forum Oblivion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 3.9.06, 11:08
  3. Verbesserung der Sieler, Frage
    Von sasha0601 im Forum Pro Evolution Soccer (PES)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 1.8.06, 18:56
  4. Verbesserung der Völker
    Von Dunkelelfen Taktiker im Forum Warhammer Fantasy
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 9.11.05, 20:10

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •