Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 17 bis 32 von 46

Thema: Händler

  1. #17
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von Jim Phelps
    hi,

    wie bekommt man denn tribut? mir wird der immer verweigert.
    bei mir wird manchmal Tribut bezahlt als Gegenleistung für einen Waffenstillstand. Ich verkaufe auch meine Handelsrechte und Karteninformationen. Meistens jedoch mit einer einmaligen Zahlung. Karteninformationen lassen sich regelmässig alle paar Runden verkaufen. Auch ein Bündniss lasse ich mir bezahlen, gratis gibts nix.

    Zitat Zitat von Hays
    Schonmal einen Level 8 Händler auf Gold gehabt?
    wieviel bringt denn das so?

  2. #18
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Beiträge
    52
    Hi,

    Zitat Zitat von Faelis mas
    bei mir wird manchmal Tribut bezahlt als Gegenleistung für einen Waffenstillstand. Ich verkaufe auch meine Handelsrechte und Karteninformationen. Meistens jedoch mit einer einmaligen Zahlung. Karteninformationen lassen sich regelmässig alle paar Runden verkaufen. Auch ein Bündniss lasse ich mir bezahlen, gratis gibts nix.
    Wie machst du das? Forderst du das als Gegenleistung? Wenn ich das anbiete, bieten die anderen kein Geld darauf an.
    Waffenstillstand will bei mir niemand

  3. #19
    Banned Benutzerbild von Duncan MacLeod.
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Faelis mas
    bei mir wird manchmal Tribut bezahlt als Gegenleistung für einen Waffenstillstand. Ich verkaufe auch meine Handelsrechte und Karteninformationen. Meistens jedoch mit einer einmaligen Zahlung. Karteninformationen lassen sich regelmässig alle paar Runden verkaufen. Auch ein Bündniss lasse ich mir bezahlen, gratis gibts nix.
    Wieso Karteninfos verkaufen wenn man sie tauschen kann und so hast Du nach ein paar malen die neusten Infos über Deinen Gegner und wie weit er schon vorgedrungen ist...aber das alles gehört doch nicht hierher von in den Diplomatie Thread...

  4. #20
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Beiträge
    18
    mir (als deutscher)hat byzanz mal 10 runden lang 1500 pro runde angeboten. wenn ich mit ihnen ein bündnis eingehe. was aber sehr blöd gewesen wär , denn die waren mit fast allen im krieg , mit denen ich noch frieden hatte

  5. #21
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von Duncan MacLeod.
    Wieso Karteninfos verkaufen wenn man sie tauschen kann und so hast Du nach ein paar malen die neusten Infos über Deinen Gegner und wie weit er schon vorgedrungen ist...aber das alles gehört doch nicht hierher von in den Diplomatie Thread...
    Geld bringt mir mehr als Karteninfos. Karteninfos sind zwar interressant aber nicht notwendig.

  6. #22
    Banned Benutzerbild von Duncan MacLeod.
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Faelis mas
    Geld bringt mir mehr als Karteninfos. Karteninfos sind zwar interressant aber nicht notwendig.
    Ansichtssache, denn für meinen Teil wüßte ich schon gerne wie die Welt aussieht...

  7. #23
    Profi-Spieler Benutzerbild von Falconee
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Beiträge
    178
    Vorallendingen weiß ich gerne wie groß meine potentiellen Gegner sind. Ich finde das ist ziemlich wichtig.

    Geld fließt mir jede Runde von alleine zu. Und dann auch noch so viel das ich es kaum ausgeben kann ^^
    Wir Wenigen, wir glücklichen Wenigen, wir diese Schar von Brüdern;
    Denn welcher heut sein Blut mit mir vergießt;
    Der soll mein Bruder sein, auch wenn er ist von niedriger Geburt;
    Der heutige Tag wird adeln seinen Stand;
    Und Edelleute die daheim in England jetzt im Bette liegen;
    Verfluchen einst sich selbst das sie nicht hier gewesen sind;
    Und werden schamrot wenn da einer kommt der mit uns focht;
    Sich mit uns schlug am heutigen Sankt Crispianus Tag;

  8. #24
    Banned Benutzerbild von Duncan MacLeod.
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Falconee
    Vorallendingen weiß ich gerne wie groß meine potentiellen Gegner sind. Ich finde das ist ziemlich wichtig.

    Geld fließt mir jede Runde von alleine zu. Und dann auch noch so viel das ich es kaum ausgeben kann ^^
    Ja eben so ist es. Ich will auch wissenw ie die Grenzen der Verbündeten mitlerweile aussehen. Und Geld habe ich nicht genug. Denn ich bekomme nach 12 Provinzen mit den Schotten um die 7400 die Runde aber es gibt ja auch Gebäude die dann die 9600 kosten und dann reicht die Kohle schon mal nicht aus...

  9. #25
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    8
    Also ich halte mal fest:

    Händler lohnen sich nicht zu Anfang des Spiels.

    Händler lohnen sich erst bei der Enddeckung der neuen Welt, bzw. Afrika.

    Wenn dann die Ressourchen seltenst sind, Gold Elfenbein usw.

  10. #26
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von Falconee
    Vorallendingen weiß ich gerne wie groß meine potentiellen Gegner sind. Ich finde das ist ziemlich wichtig.

    Geld fließt mir jede Runde von alleine zu. Und dann auch noch so viel das ich es kaum ausgeben kann ^^
    Zitat Zitat von Duncan MacLeod.
    Ansichtssache, denn für meinen Teil wüßte ich schon gerne wie die Welt aussieht...
    Die Grösse der Gegner schaue ich in diesem Diagrammmenue. dort sehe ich wie viele Gebiete sie noch besitzen, wie viel Geld, wie stark sie sind. Muss ich unbedingt wissen welche Gebiete so fordert mein Diplomat die Seite auf eine Region abzutreten und schon wird alles schön aufgelistet.
    Und an der Farbe der Grenze sehe ich sowieso wer gerade mein unmittelbares Nachbargebiet besitzt.
    Geld ist mir wichtiger, das ist mehr mein immer währendes Sorgenkind.

    Zitat Zitat von Duncan MacLeod.
    Ja eben so ist es. Ich will auch wissenw ie die Grenzen der Verbündeten mitlerweile aussehen. Und Geld habe ich nicht genug. Denn ich bekomme nach 12 Provinzen mit den Schotten um die 7400 die Runde aber es gibt ja auch Gebäude die dann die 9600 kosten und dann reicht die Kohle schon mal nicht aus...
    Die Grenzen meiner Verbündeten sind mir egal. Schlussendlich ist jeder dein Gegner, irgendwann fällt dir jeder in den Rücken. Ich schliesse nur Bündnisse gegen Geld.

    Zitat Zitat von Hays
    Also ich halte mal fest:

    Händler lohnen sich nicht zu Anfang des Spiels.

    Händler lohnen sich erst bei der Enddeckung der neuen Welt, bzw. Afrika.

    Wenn dann die Ressourchen seltenst sind, Gold Elfenbein usw.
    Meine Händler bringen mir jetzt so 850 Denaren pro Runde. Mein Bester alleine 124 Denaren, Level6 Händler auf Gold. Sie stehen alle in Afrika. Und weil dort alle Gebiete mir gehören kommt auch kein anderer Händler mehr vorbei der meine Händler übernehmen könnte. Ich rekrutiere sie und stelle sie auf die Resurce bis zu ihrem Ableben. So lohnt es sich schon.

    Zitat Zitat von Falconee
    Geld fließt mir jede Runde von alleine zu. Und dann auch noch so viel das ich es kaum ausgeben kann ^^
    also ich frage mich schon wie ihr das macht. Ich muss immer aufpassen dass ich nicht in die roten Zahlen komme. Könnte das mit der Schwierigkeitsstufe zusammenhängen? Welche Stufe spielst du denn?

  11. #27
    Banned Benutzerbild von Duncan MacLeod.
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Faelis mas
    Die Grenzen meiner Verbündeten sind mir egal. Schlussendlich ist jeder dein Gegner, irgendwann fällt dir jeder in den Rücken. Ich schliesse nur Bündnisse gegen Geld.
    Tue ich ja auch aber dennoch will ich wissen wie deren Grenzen aussehen, denn kein Feind lässt sich ja auch auf sowas ein *g

  12. #28
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    62
    mein Top-Händler ist jetzt verstorben, mit 60 Jahren, Level 7 und brachte 141 pro Runde auf Gold. Das ist doch ganz gut und noch steigerungsfähig.

  13. #29
    Profi-Spieler Benutzerbild von Falconee
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Beiträge
    178
    Ich spiele auf sehr schwer/sehr schwer

    Mein Trick ist ganz einfach. Ich lasse in Städten nur die Truppen zurück die ich ohne etwas zu bezahlen drin lassen kann und auch in Burgen die nicht gefährdet sind eine Minimalbesatzung 2-3 Einheiten.

    Auch in Grenzregionen hält sich die Garnision in Grenzen weil ich dort sowieso Truppen stehen habe um den Gegner anzugreifen ^.~
    Wenn ich mal belagert werde ist also schnell eine Entsatz-Armee vor Ort und Stelle.
    Nur an besonders Risiko hohen Orten habe ich überhaupt eine Besatzung von 8 Einheiten.

    Ich unterhalte nie mehr als 3 volle Armeen im Feld. Das reicht vollkommen aus um den Gegner zu plätten.

    Ich baue niemals die meist überteuerten Eliteeinheiten. Teuer in der Anschaffung, teuer im Unterhalt . Es reicht völlig beim guten Mittelmaß zu bleiben. Diese kann man auch an fast jedem Ort aufrüsten. Und wenn man ein bisschen aufpasst bekommen die mit der Zeit sehr viel Erfahrung und sind genausogut wenn nicht besser.<=Das hat mich Rome gelehrt^^ verzichte auf Prätorianer.Baue Legionäre.

    Soviel zum Militärischen

    Dann beginne ich mein Spiel immer damit Wirtschaftsgebäude auszubauen !!! Und zwar nur Wirtschaft. Auch später liegt die Priorität bei Handels- und Wirtschaftsgebäuden, das bringt irgendwann mächtig Kohle.
    Ich komme mit den Start-Einheiten (ohne angeben zu wollen ^^) eine ziemliche Weile aus und brauche so kaum Militärgebäude.
    (Hier lohnen sich Burgen weil man diese nur aufstufen muss um bessere Militär Einheiten zu bekommen, also immer eine Grenzfestung haben.)
    Bessere Einheiten kommen irgendwann durch eroberte Städte in denen meine Feinde die Gebäude schon auf eigene Kosten gebaut haben=)))

    Das zum bauen

    Dann baue ich Diplomaten und lasse sie durch "die ganze Welt" laufen und schließe mit allen die ich treffe einen Handelsvertrag. Das wird einem eigentlich fast nie abgeschlagen.

    Soviel zur Diplomatie


    Man kann auch durch Attentäter und Spione Geld sparen. Ich habe immer ein paar Spione in der Grenzregion und so sehe ich anrückende Feindarmeen frühzeitig (man kann auch Türme bauen). Befindet sich in der Armee ein Familienmitglied reicht es oft nur diesen Char zu töten und der PC haut wieder ab. Fragt mich nicht warum

    Ähm im Moment fällt mir nichts mehr ein und jetzt habe ich auch meine gesamte Spielweise offen gelegt ^.~
    Wir Wenigen, wir glücklichen Wenigen, wir diese Schar von Brüdern;
    Denn welcher heut sein Blut mit mir vergießt;
    Der soll mein Bruder sein, auch wenn er ist von niedriger Geburt;
    Der heutige Tag wird adeln seinen Stand;
    Und Edelleute die daheim in England jetzt im Bette liegen;
    Verfluchen einst sich selbst das sie nicht hier gewesen sind;
    Und werden schamrot wenn da einer kommt der mit uns focht;
    Sich mit uns schlug am heutigen Sankt Crispianus Tag;

  14. #30
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Beiträge
    52
    Hi Falconee,

    Das klingt ja sehr toll!

    Zitat Zitat von Falconee
    Ich spiele auf sehr schwer/sehr schwer

    Mein Trick ist ganz einfach. Ich lasse in Städten nur die Truppen zurück die ich ohne etwas zu bezahlen drin lassen kann und auch in Burgen die nicht gefährdet sind eine Minimalbesatzung 2-3 Einheiten.

    Auch in Grenzregionen hält sich die Garnision in Grenzen weil ich dort sowieso Truppen stehen habe um den Gegner anzugreifen ^.~
    Wenn ich mal belagert werde ist also schnell eine Entsatz-Armee vor Ort und Stelle.
    Nur an besonders Risiko hohen Orten habe ich überhaupt eine Besatzung von 8 Einheiten.

    Ich unterhalte nie mehr als 3 volle Armeen im Feld. Das reicht vollkommen aus um den Gegner zu plätten.


    Dann beginne ich mein Spiel immer damit Wirtschaftsgebäude auszubauen !!! Und zwar nur Wirtschaft. Auch später liegt die Priorität bei Handels- oder Wirtschaftsgebäuden, das bringt irgendwann mächtig Kohle.
    1) Wenn ich nur 2-3 Truppen in meinen Gebäuden habe, ist die Bevölkerung am rebellieren. Wie verhinderst du das?

    2) Wie meinst du Wirtschaftsgebäude? Weil du Wirtschafts- ODER Handelsgebäude schriebst.

    Spiele auf der einfachsten Stufe

  15. #31
    Profi-Spieler Benutzerbild von Falconee
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von Jim Phelps

    1) Wenn ich nur 2-3 Truppen in meinen Gebäuden habe, ist die Bevölkerung am rebellieren. Wie verhinderst du das?

    2) Wie meinst du Wirtschaftsgebäude? Weil du Wirtschafts- ODER Handelsgebäude schriebst.

    Spiele auf der einfachsten Stufe
    1.) Am Anfang rebellieren die Städte ja normalerweise noch nicht. Dieses Problem kommt erst später im Spiel auf wenn die Städte größer werden.
    Wenn ich merke das die Zustimmung zurück geht muss ich bei den Wirtschaftsgebäuden natürlich eine Pause einlegen.
    Wenn das Gesicht Gelb wird gucke ich schonmal nach ob ich noch die Ortswache oder das Rathaus ausbauen kann. Das bringt am meisten. Auch eine Kirche Stufe 2 gibt dir etwas Luft.
    Solange die Gesichter blau oder gelb sind stört es ja noch niemanden und man hat genug Zeit sich des Problems anzunehmen.
    Zu diesem Zeitpunkt sollte das geld aber schon in strömen fließen ^.~

    2.) Ja ein Fehler meineseits, habe ihn korrigiert und das "oder" in ein "und" verändert. Bzw. ist das ja ein und dasselbe ^.~


    Achja und noch ein Tipp. Plündere immer die Städte, das gibt massig Kohle und weil dabei ein paar Einwohner sterben hast du auch erstmal keine Probleme mit Loyalisten. Dein Ruf wird wenn überhaupt nur unwesentlich befleckt.
    Wir Wenigen, wir glücklichen Wenigen, wir diese Schar von Brüdern;
    Denn welcher heut sein Blut mit mir vergießt;
    Der soll mein Bruder sein, auch wenn er ist von niedriger Geburt;
    Der heutige Tag wird adeln seinen Stand;
    Und Edelleute die daheim in England jetzt im Bette liegen;
    Verfluchen einst sich selbst das sie nicht hier gewesen sind;
    Und werden schamrot wenn da einer kommt der mit uns focht;
    Sich mit uns schlug am heutigen Sankt Crispianus Tag;

  16. #32
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    62
    @Falconee
    also das ist wirklich nett von dir deine Spielweise so offen zu legen. Eigentlich mache ich alles genauso, zuerst Wirtschaftsgebäude bis die Bevölkerung langsam unzufrieden wird, dann das nötige andere. Ich verwalte alle Städte selber und wenn die Gesichtchen grün sind wird die Steuerschraube angezogen bis sie wieder gelb und blau sind . Der grösste Unterschied liegt wohl bei den Militärgebäuden und Einheiten. Ich rekrutiere immer das beste was verfügbar ist. Da wird wohl der Haase begraben liegen oder wie man so schön sagt. Die Anzahl meiner Armeen nimmt im Verlaufe des Spieles zu. Und oft bin ich gezwungen zu errobern um mit dem geplünderten meine Kosten zu decken. Solang man gut vorankommt funktioniert das auch gut. Aber ich werde in Zukunft mal dort ansetzen und schauen was dabei rauskommt.
    vielen Dank und Gruss Faelis mas

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MK3 Händler
    Von Black_Ice_Dragon im Forum X3: Reunion
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.6.08, 15:13
  2. Händler begleiten
    Von dearaizawa im Forum Fable
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.7.07, 18:44
  3. Akt 4. :Händler
    Von Abrea im Forum Champions of Norrath
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.9.06, 20:04
  4. Händler Gekillt
    Von BlanciN im Forum Resident Evil
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 3.4.05, 17:19

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •