Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie wirkt "Blade Barrier" wirklich?

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Beiträge
    2

    Wie wirkt "Blade Barrier" wirklich?

    Hallo Leute!

    Schon mehrmals haben wir Diskussionen über die Wirkungsweise bzw. die Auswirkungen von Zaubern gehabt.

    Letztens ging es dabei um den Spruch "Blade Barrier" in der Version D&D 3.0

    Mein Priester sprach den Spruch auf ein Gebiet in dem sich 2 Gegner aufhielten. Einer schaffte den Rettungswurf und bewegte sich sodann sofort auf kürzestem Weg aus dem Gefahrenbereich. Der zweite patzte und bekam Schaden ab.

    Soweit so gut.
    In der nächsten Runde war der immer noch im Bereich des Spruches befindliche Gegner vor mir dran und wollte sich hinausbewegen. Mir wurde allerdings kein Schadenswurf zugebilligt mit 2 Begründungen:
    1. Kann der Spruch nicht im ZEITRAUM einer runde 2 mal schaden machen, sondern erst wieder wenn ich dran bin. --> ohne Probleme den Bereich verlassen auf gemütlichste Art und weise.
    2. Er ist ja schon im Bereich und bewegt sich nur raus, ohne den bereich zu betreten (und dann drin zu bleiben) oder ihn komplett zu durchqueren. Auch ein Ruhiges Verweilen und umstieg auf Fernkampf, hätte ihm dann keinen Schaden zugefügt. Einzig der half-cover Bonus wäre (vielleicht) anzurechnen gewesen.
    Dazu hier noch der entsprechende Satz in der Beschreibung vom OGF System Reference Document: "Once the barrier is in place, anything entering or passing through the blades automatically takes damage."

    Mit Punkt 1 könnte ich mich ja noch so in etwa anfreunden (halt nicht so ganz weil dann jeder, der in der nächsten runde vor mir dran is den bereich schadfrei durchqueren könnte), aber bei 2. hab ich ein echtes problem.


    Wie ist nun Eure Meinung zum Thema? kann ein Spruch mehrmals pro runde schaden machen? Wie ist dabei eine Runde definiert (Siehe Summon Monster im gegensatz zu anderen Sprüchen, die immer am Rundenanfang schaden machen)?

    lg tartsigam

  2. #2
    Mitspieler Benutzerbild von Rodogar
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 06
    Ort
    Im niemansland zwischen dortmund u lünen
    Beiträge
    45
    hmm kann jetzt nur auf 3.5er-regelwerk argumentieren aber....Zitat:
    "jede kreatur , welche die klingenbarriere durchdringt, erleidet pro zauberstufe 1w6schadenspunkte (maximal 15w6, wobei ihn ein Reflexfurf fur halben Schaden zusteht.
    wenn du eine Bariere dort herforrufst, wo sich bereits Kreaturen befinden erleidet jede Schaden als würde sie die Barriere durchqueren. Durch einen erfolgreichen reflexwurf können kreaturen der barriere aus dem weg gehen(und auf der seite ihrer wahl ankommen),wodurch sie keinen schaden erleiden.(.....)"
    also kann die kreatur die den refelxwurf nicht geschafft hat und noch in der barriere steht diese verlassen(ich verstehe das so das sich die energieklinen in dem rundenzeitraum von 6sek. dur die substans des monsters fisst-fleisch wäre zu allgemein^^- und diese dan wärend ihrer aktion die barriere verlassen kann.....das verlassen würde dan noch als zeitpunkt des erhalten des schadens zählen den es von beginn deiner runde erhält. würde sie jetzt-warum auch immer- die barriere verlassen und sofort wieder reingehen würde sie erneut das prozedere mit reflexwurf und schadenswurf auslösen, da sie sich dem effekt erneut aussetzt. bleibt sie allerdings stehen kann sie normal handeln und erhät neuen schaden erst wieder zu beginn deines zuges(und damit des nächsten 6sek intervalls des zaubers).

    hoffe das hilft^^ mfg rodogar

  3. #3
    Meisterspieler Benutzerbild von Andaran
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    Wirkt man den Zauber direkt gegen Kreaturen haben diese einen Rettungswurf. Schaffen sie den Rettungswurf, bekommen sie keinen Schaden und stehen auf einer Seite ihrer Wahl. Schaffen sie ihn nicht, bekommen sie vollen Schaden und stehen immer noch mitten in der Blade Barrier. Wollen sie da rausgehen, müssen sie wieder einen Rettungswurf schaffen. Dies mal sind sie so oder so auf einer Seite ihrer Wahl, bekommen aber je nach Rettungswurf vollen oder halben Schaden.

    Einer der fiesesten (Angriffs)zauber die ein Kleriker wirken kann, zumal der Zauber Force-Damage verursacht.
    Neulich in unserer D&DRunde:
    Elfin (Fighter): "ist das Wasser dort vergiftet?"
    Elf (Warlock): "nein, das Wasser ist völlig okay. .. .. .. ausser ich kipp gleich um."

Ähnliche Themen

  1. Herz- und Rivalenevents oder Wie heirate ich ein Mädchen?
    Von Rhea im Forum Harvest Moon: Friends of Mineral Town
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 4.11.09, 10:51
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.9.07, 00:44
  3. Wie wirkt "Blade Barrier" wirklich?
    Von tartsigam im Forum Regeln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.06, 13:57
  4. wie aktiviert man den "co-op" mode bei "LotR RotK" für PC?
    Von steelo im Forum Herr der Ringe 3: Die Rückkehr des Königs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 09:26

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •