Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 49 bis 64 von 73

Thema: Rome Vorgehen

  1. #49
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    *Lach

    Und habe ich es nicht gesagt daß es dann in den Siedlungen heftig zugeht ? *fg
    Ja ja *g Deswegen bin ich ja auch die Alemannen umgesteigen damit ich katholische Kirchen bauen kann, denn das hat auf die Dauer mehr Einfluß auf die Bevölkerung wenn sie zumindest konvertiert ist.

    Habe als erstes ganz italien fast geplündert und deren Gebäude in den Städten auch zerstört uznd zwar sämtlich, die gingen, denn so können die Römer nichts mehr als Bauern zuerst wieder bauen und so kam ich auf über 97.000 an Kohle. Jetzt habe ich gerade die feigen Franken platt gemacht und als nächstes ist die römische Siedlung rechts von dennen dran. In jeder eroberten Siedlung baue ich zuerst eine Taverne da die auch mit 5 % für Ordnung sorgt und dann reisse ich die verfügbaren Tempel ab und baue katholische Kirchen...
    Ja mit den Engländern ist das so eine Sache *g Als ich mit den Sachsen gespielt habe sind die Kelten so stark geworden daß sie dann plötzlich mit einer vollen Armee auf dem Festland standen. Aber wenn man die beiden Siedlungen der Römer in Britanien platt macht dann kommen halt die Romao Britten. Da ist halt ein guter Ansatz für den Film King Arthur den ich meinte.
    Aber ich werde mal kurz auch einen Abstecher nach Britanien nach den Römischen Siedlungen hier machen um dann die Romano Britten auf den Plan zu rufen damit sie mir die Kelten vom Hals schaffen...

    Ich habe erst 6 Regionen erobert und muß 20. Ich werde mir die Siedlkungen so erobern daß darauß eine Deutschlandkarte entsteht nur daß ich auch noch Norditalien einnehmen muß also dann halt eine verlängerte Deutschlandkarte *g Aber zuvor geht es erstmal nach Norden *g

    Achja und die Romanobritten platt zu machen ist es nicht schwer. Du mußt nur selber abgesehen von dem General auch noch weitere 4 Truppen an
    Adelskavalerie (wegen ihren Glasrittern) dabei haben dann haben sie keine Chance.

    Gruß
    Hermann

  2. #50
    tse
    tse ist offline
    Mitspieler Benutzerbild von tse
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Beiträge
    91
    [/QUOTE]
    Achja und die Romanobritten platt zu machen ist es nicht schwer. Du mußt nur selber abgesehen von dem General auch noch weitere 4 Truppen an
    Adelskavalerie (wegen ihren Glasrittern) dabei haben dann haben sie keine Chance.

    Gruß
    Hermann[/QUOTE]

    ??du meinst es reichen 5 einheiten um 20 einheiten der romano briten platt zu machen?? versteh ich dich da richtig?? wenn ja dann kom ich mal vorbei un du zeigst mir mal wie das geht...

    bin übrigens jetz in norditalien einegfallen.. mediolanum, ravenna und augusta...keine ahnung sind mir
    dafür leider avaricum durch rebellion an die römer verloren und burdigala an die gothen nach langem kampf gegen 4 volle armeen...
    nun ja aber im hinterland werden neue armeen gebaut.. ich komme wieder un das in voller montur..

  3. #51
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    @tse

    Nein natürlich nicht ! Ich meinte schon ne ganze Armee und die hat bei mir im Moment 15 Elite Axt Kämpfer und 4 x Adelskavalerie und natürlichen mit einen General. Aber die 4 Truppen der Kavalerie und den General immer auf einen Truppen der Glasritter schicken und so einen Trupp der Kavalerie nach dem anderen platt machen während die Elite Axt Kämpfer deren Infaterie beschäftigen und wenn deren General gefallen sind ist es nur noch ein Klaxs zu gewinnen. Ich habe das damals mit den Kelten so gemacht und deren Gallowglass Krieger sind nicht mal annährend so gut wie die Elite Axt Kämpfer. Deswegen benutze ich keine Bogenschützen mehr da rohe Kraft und gewalt effiktiver ist wie scheiss Plänkler...

    Gruß
    Hermann

  4. #52
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    @hermann

    HermanntheGerman: Habe in 30 Jahren ganz Italien platt gemacht. Übrig von den scheiß Römern sind nur noch 2 kleine Siedlungen der Julier LOL
    Bist ja echt ein flitzen wenn du für 7 bekackte Provinzen 30 Jahre brauchst. Und
    das auch noch als Grieche, mit denen man in Sizilien einen optimalen Brückenkopf hat

    Gruß
    Polykritos der nicht so langsame

  5. #53
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    zurück zum Thema (vorgehen)

    Ich persönlich bevorzuge Aufstellungen die Vielfältigkeit ermöglichen. Dafür ist meine Armee in mehre Bereich geordnet:
    1. der Kern (Holpliten o.ä.)
    2. äußeres Zentrum (schw. Infanterie, ggf. mit Holpliten o.ä. zu verstärken (2b))
    3. bogenschützen vor oder hinter dem zentrum
    4. innere Falnken (Kavallerie, am besten schwere)
    5. äußere Flanken (berittene Bogenschützen)

    R1....5........2.-----1.-----2..........5....R1
    R2........4../2b--3.----3.--2b\..4.........R2

    der Vorteil dieses quasi einreihigen Zentrums gegenüber einem mehrreihigem ist, dass die Formation aufgrund ihrer länge nicht so schnell zu umghen ist.
    verstärkt man das äußere zentrum mit Holpliten, so kann man hinter diese gut die kavallerie zurückziehen falls der Feind stärkere Kavallerie an die Flanken schickt, so kann man die eigene schonen und trotzdem die feindl. ausschalten.
    die Holpliten garantieren ein festes zentrum, die schwere Infanterie kann ggf. Flankieren, ebenso wie die kavallerie. Und die beritt. Bogenschützen kann man gut einsetzen um die feindl. Flanken zu zerstreuen.

    Gruß
    Polykritos, der sich der Armenier bedient

  6. #54
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    Das mit den 30 Jahren meinte ich nicht für die Eroberrung sondern auch die Zeit von Anfang an bis ich soweit überhaupt war um los zu legen. Das heißt das Aufbauen der Armee was ja lange gedauert hat da ich sie mit Rüstungstufe 2 auch erst los schicken wollte und nur gepanzerte Hopliten mitnehmen wollte und auch die normale Kavalerie und nicht die Plänkler. Und bis ich mir das alles auch leisten konnte mußte ich die wirtschaftlichen Vorraussetzungen dazu haben. Und auch noch zwischendurch Kreta erobert.
    Also war es nicht lange wenn man bedenkt was man alles aufbauen mußte. Der Feldzug selbst war in ca 10-12 Jahren durch.

    Und sorry aber bei der Aufstellung da muß ich Dir wiedersprechen da ich nur ausschliesslich auf schwere Truppen gesetzt habe und auf Bogenschützen habe ich bei ROME ganz verzichtet da sie kein gutes Ergebnis brachten. Aber in MEdieval II also der Demo habe ich egsehen dass sie sogar sehr gut gegen schwere Kavalerie sind also werde ich da 4 Einheiten mitnehmen und ansonsten auch nur Ritter. Wenn man die schwersten Einheiten mitnimmt und nicht ne Bande aus Mischmasch so ist man sicher daß man jede Schlacht auch gewinnt. Deswegen habe ich auch keine einzige Schlacht verloren. Achja und die scheiss Griechen haben keine schwere Kavalerie. Wenn dann nur als Söldner !

  7. #55
    der Große Benutzerbild von Acroneos
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Graz, Österreich
    Beiträge
    2.143
    Natürlich haben die Griechen Schwere Kavallerie: Den General!
    Es lebe Athen!

  8. #56
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von Andrejos
    Natürlich haben die Griechen Schwere Kavallerie: Den General!
    Es lebe Athen!

    Ach so ein Schwachsinn. Sorry ist aber so. Sie können keine schwere Kavalerie bauen und was willst Du schon mit einer Einheit schwerer Kavalerie auf dem Schlachtfeld reisen also dem General ? NICHTS! Deswegen und wegen der veralteten Art Krieg zu führen sind die Greichen scheisse. Wie auch Makedonien und all die Überbleibsel von Alexander, dem Schwulen. *gg

  9. #57
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    @hermann

    Das mit den 30 Jahren meinte ich nicht für die Eroberrung sondern auch die Zeit von Anfang an bis ich soweit überhaupt war um los zu legen.
    O.K., dachte schon du hast nur für die eroberungen so lange gebraucht. aber unter den voraussetzungen sind 30 jahre ganz passabel.

    Gruß
    Polykritos der Spartaner

    P.S.:
    @Andrejos
    es lebe sparta, schau dir nur mal die Geschichte mit den 30 Tyrannen an.

  10. #58
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    Ja das wäre dann wirklich was zu lange *fg

  11. #59
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    keine schwere kavallerie

    hermann: Und sorry aber bei der Aufstellung da muß ich Dir wiedersprechen...und die scheiss Griechen haben keine schwere Kavalerie
    @hermann
    nein keine schw. kavallerie, und sie haben auch keine schwere inf. außer holpliten, aber ich habe auch geschrieben, dass ich mich der armenier bediene, bei denen ist die zusammenstellung nämlich möglich.
    ansonsten, einseitige truppen können dummerweise mit einfachen taktiken besiegt werden, weshalb ich nicht verstehe wie du mit so einer primitiven aufstellung jemals erfolg haben konntest. es sei denn du meinest mit schweren truppen sowohl schw. inf. als auch schw. kav., denn das man auf leichte eiheiten, v.a. inf. später verzichten kann, sehe ich genauso.

    Gruß
    Polykritos

  12. #60
    der Große Benutzerbild von Acroneos
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Graz, Österreich
    Beiträge
    2.143
    Wieso ist die Kriegskunst der Griechen bitte veraltet?
    Die Phalangen sind genial!

    Was meint der Spartaner mit den 30 tyrannen?

    Andrejos der Athener

  13. #61
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    einseitige truppen können dummerweise mit einfachen taktiken besiegt werden


    Neind as können sie nicht ! Wenn man wie ich es immer mache und auch in Medieval II mit den Fußrittern vor habe also man immer die schwersten Truppen immer mitnimmt so ist man immer auf der sicheren Seite. Die Taktik hat sich auch gegen die 3 schweren Armeen des Senats auch bewiesen. Denn so eine schwere Truppe kann alles platt machen also schwere Infaterie und für scheiss Plänkler hatte ich ja immer 5-6 Einheiten schwerer Kavalerie dabei. Also ist so eine Armee keines Wegs einfach zu besiegen. Und als ich mal eine Armee aus nur Berserkern aufgestellt habe dann schon mal gar nicht !

    @Andrejos


    Was glaubst Du wieso die scheiß Griechen von den Römern besiegt worden sind wenn sie doch so gut waren ? Ihre Taktiken und Waffengatung war einfach veraltet, denn so eine scheiss Hpoliten Einheit ist sehr schwerfällig und anfällig gegen Fernkampfwaffen und ihre Rückseite ist auch völlig ungeschützt. Und wie sollten sie ja auch damit in einem Wald kämpfen ? Dann würden sie ja mit denlangen Lanze gegen jeden Baum stossen. Also würden sie zum Kurzschwert greifen müssen und wir wissen beide daß sie dabei nicht gerade ne gute Einheit waren. Und die Einheiten der Römer waren Flexibel und konnten auf verschiedene Arten eingesetztw erden. Deswegen habe ich immer leicht mit den Römern gegen die Griechen als ich noch mit den Römern spielte sie besiegt. Eine Einheit von vorne und dann eine von hinten oder mit der Kavalerie auf die Rückseite und schon war so eine Einheit Hopliten weg. Also finde Dich damit ab daß die Hopliten in der Zeit Alexanders des Schwulen *gg gut waren aber nicht zur Römerzeit. Da waren sie noch ein altes Relikt aus längst vergangenen Tagen.

  14. #62
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    @hermann

    für scheiss Plänkler hatte ich ja immer 5-6 Einheiten schwerer Kavalerie dabei
    kannst du nicht lesen? ich hab doch geschrieben, dass ich es nicht so meine solange du mit schweren truppen auch schwere Kav. mit einschließt. das um eine schlacht zu gewinnen schw. Inf. und schw. Kav. völlig ausreichen, damit hast du natürlich recht. Interesant wirds aber wenn man es dann mit Hit-and-Run Taktiken zu tun bekommt. wird mich mal interessieren, was du da für erfahrungen gemacht hast. Erzähl mal was.

    Nichts für ungut
    Polykritos

  15. #63
    GESPERRT Benutzerbild von HermannTheGerman
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von Polykritos
    kannst du nicht lesen? ich hab doch geschrieben, dass ich es nicht so meine solange du mit schweren truppen auch schwere Kav. mit einschließt. das um eine schlacht zu gewinnen schw. Inf. und schw. Kav. völlig ausreichen, damit hast du natürlich recht. Interesant wirds aber wenn man es dann mit Hit-and-Run Taktiken zu tun bekommt. wird mich mal interessieren, was du da für erfahrungen gemacht hast. Erzähl mal was.

    Nichts für ungut
    Polykritos
    Was meinst Du bitte ? Was soll ich erzählen ? Blicke gerade nicht durch *g

  16. #64
    Profi-Spieler Benutzerbild von Polykritos
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Ort
    Mittendrin
    Beiträge
    226

    @hermann

    na z.B. ob du mit der aufstellung schon mal gegen Gegner angetreten bist (egal ob SP oder MP (obwahl das im SP selten vorkommt)) die in der schlacht auf HaR-taktiken gebaut haben, z.B. mit Skythen oder sowas.
    Würde mich nämlich interessieren ob man trotz der beschränkten Größe der Schlachkarten (schränkt nämlich die hauptstütze dieser Kriegsführung, Beweglickeit, extrem ein) überhaupt Kleinkriegstaktiken effektiv verwenden kann.

    Gruß
    Polykritos

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die schlechtesten KI-Vorgehen
    Von Yio-Ting im Forum Rome: Total War
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.6.07, 15:16
  2. Kampagne Vorgehen
    Von overmas im Forum Medieval 2 Classic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.5.07, 21:19

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •