Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mission 15 Ein neuer Weg

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Beiträge
    2

    Text Mission 15 Ein neuer Weg

    Hallo,

    bin neu hier. Habe die Frage gerade schon mal formuliert aber habe wohl was falsch gemacht, denn ich finde mich nicht im Forum. Für den Fall, dass ich doppelt poste bitte ich um Verzeihung.

    Also wie oben schon beschrieben geht es um Mission 15. Hier komme ich einfach nicht weiter.
    Ich habe es zwar schon geschafft das 2. Tor einzureißen, doch dann reichen meine Männer nicht mehr aus. So schnell kann ich gar nicht schauen und alle sind tot.

    Wie schaffe ich die Mission? Habt ihr nen Tip für mich?????

    Gruß Ulli

  2. #2
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jacket1975
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    303
    Hier, nur für Dich :

    Das Problem in dieser Mission ist der Zeitfaktor, d.h. die Zeitspanne, die bis zum Eintreffen der großen Armee des Schweins vergeht. Ihr werdet diese Armee zwar nicht sehen, aber wenn die Zeit abgelaufen ist und ihr das Missionsziel noch nicht erfüllt habt, d.h. noch nicht alle gegnerischen militärischen Einheiten in der Burg beseitigt habt, ist die Mission verloren. Mit der euch zur Verfügung stehenden Einheitenzahl in der Schwierigkeitsstufe 'Sehr schwer' ist diese Aufgabe zu schaffen, aber die Erfüllung des Missionsziels fällt zeitlich auf jeden Fall höllisch knapp aus! Jede der nachfolgenden Aktionen muss dazu 100-prozentig 'stimmen'!

    Die insgesamt 19 Bogenschützen, die euch zu Beginn zur Verfügung stehen, sind eure wichtigsten Einheiten, um die Erstürmung der Burg vorzubereiten. Ihr dürft in dieser ersten Phase keinen einzigen dieser Bogenschützen verlieren! Nach jedem erfolgreichen Fortschritt eurer Eroberungsaktion solltet ihr deshalb abspeichern, um bei einem eventuellen Verlust eines oder mehrerer Bogenschützen einen vorherigen Spielstand laden zu können. Gruppiert eure 19 Bogenschützen und beseitigt in der Folge alle gegnerischen Einheiten (Armbrust- und Bogenschützen) auf den Wällen und Türmen der Vorburg. Ihr müsst dabei die überlegene Reichweite eurer Bogenschützen ausnutzen und euch jedes Mal 'heranpirschen', ohne dass eure Bogenschützen unter Feuer geraten. Sobald ihr einmal von gegnerischen Armbrustschützen 'entdeckt' werdet, d.h. wenn ihr mit euren Bogenschützen zu nahe an die gegnerischen Einheiten bzw. Wälle und Türme heranrückt, werden eure Bogenschützen unter Feuer genommen und ein Verlust von einem oder mehreren Bogenschützen ist fast unvermeidlich. Eure Taktik sollte deshalb so aussehen, dass ihr mit der ganzen Bogenschützentruppe zu einem Punkt vorrückt und sofort danach eine gegnerische Einheit auf dem Wall oder auf einem Turm anvisiert. Sobald das Angriffssymbol über der gegnerischen Einheit erscheint, klickt ihr die zu attackierende Einheit an und die Bogenschützen stoppen ihren Vormarsch und eröffnen das Feuer. Auf diese Weise könnt ihr am einfachsten die optimale Position für eure Bogenschützen-Attacken - d.h. eine Position, bei der ihr attackieren könnt aber nicht selbst unter Beschuss geratet - herausfinden.




    Die Reihenfolge eurer Attacken sollte wie folgt aussehen: Attackiert zuerst die Armbrustschützen auf dem Turm P1 (ungefähr von der erhöhten Position P1 ausserhalb der Burg aus). Immer dann, wenn ihr einen Schützen dort oben beseitigt habt, kommt ein neuer Bogenschütze auf den Turm. Auch diese Einheiten müsst ihr nachfolgend natürlich beseitigen. Im Laufe dieses Angriffs auf den Turm P1 antwortet die Burgbesatzung mit einem 'Ausfall' von insgesamt sechs Streitkolbenkämpfern. Zu diesem Zeitpunkt müsst ihr euch mit eurer Bogenschützentruppe zu der Position eurer übrigen Einheiten zurückziehen und die gegnerischen Streitkolbenkämpfer dort erwarten, bzw. (mit euren Bogen- und Armbrustschützen) von dort beseitigen. Danach könnt ihr euch mit euren Bogenschützen wieder der Eliminierung der gegnerischen Einheiten auf dem Tor bei P1 widmen. Wenn der Turm P1 von allen Gegnern befreit ist, sind die Armbrustschützen auf dem Turm P2 (korrespondierende Position eurer Bogenschützen außerhalb der Burg ebenfalls mit P2 bezeichnet) euer zweites Ziel, die ihr auch beseitigen könnt, ohne unter Gegenbeschuss zu geraten. Danach geht es weiter zu P3, von wo aus die Beseitigung der gegnerischen Armbrustschützen auf dem Turm P3 ansteht. Von P4 aus könnt ihr anschließend auch den Bogenschützen auf dem Turm P4 erledigen. Die Position P4 ist auch der Standpunkt eurer Bogenschützen, um die drei Armbrustschützen auf dem Tor (P5) zu erledigen. Allerdings müsst ihr euch dazu eines kleinen Tricks behelfen: Visiert von P4 aus den Turm an (Angriffssymbol-Klick auf den Turm) und klickt sofort danach auf einen Armbrustschützen auf dem Tor (wiederum, wenn das Angriffssymbol erscheint). Die Bogenschützen werden dann zwar vermelden, dass 'das leider nicht möglich sei', feuern aber trotzdem auf den angeklickten Armbrustschützen und treffen ihn auch. Diesen 'Trick' müsst ihr aber nach jedem einzelnen Pfeilhagel neu anwenden! Wenn die drei Armbrustschützen auf dem Tor Geschichte sind, beseitigt ihr schließlich noch von P6 aus den Bogenschützen auf dem Turm P6.




    Für die beiden letzten Bogenschützen bei P7 und P8 auf dem Wall müsst ihr mit euren Bogenschützen ein wenig vorrücken (siehe entsprechende Positionen P7 und P8 außerhalb der Burg). Bei diesen Bogenschützen ist es bei den letzten Aktionen auch egal, wenn eure Bogenschützen unter Beschuss durch diese Bogenschützen geraten. Zeitgleich zu eurer Attacke auf diese beiden letzten Bogenschützen entsendet ihr auch ca. 20 bis 30 Lanzenträger zum linken Teil des Burggrabens, mit dem Befehl, den Burggraben an dieser Stelle zuzuschütten. Gleichzeitig führt ihr auch schon einmal den Rammbock an die Mauer heran und postiert die Bogenschützen, die Armbrustschützen, die übrigen Lanzenträger und eure Streitkolbenkämpfer in der Nähe des linken Teils der Vorburg-Mauer. Sobald der Graben an dieser Stelle zugeschüttet ist, zieht ihr eure Lanzenträger ein wenig zurück und gebt dem Rammbock den Befehl, die Mauer an dieser Stelle zu attackieren.




    Sobald der Rammbock ein Loch in die Mauer geschlagen hat, kommt die entscheidende Phase, bei der ihr viel Zeit verlieren aber auch gewinnen könnt, nämlich das Herauslocken der im Inneren der Vorburg postierten gegnerischen Pikeniere. Diese attackieren erst einmal von selbst, sobald das Loch in der Mauer entstanden ist. Zieht deshalb sofort euren Rammbock zurück und wählt eine Gruppe von Streitkolbenkämpfern und Lanzenträgern (insgesamt ca. 40) aus, mit denen ihr fortan agiert! Sobald ein oder mehrere Pikeniere vor der Burgmauer auftauchen, werden eure Bogen- und Armbrustschützen das Feuer auf diese Einheiten eröffnen (siehe Abbildung). Eure Gruppe von Lanzenträgern und Streitkolbenkämpfern lenkt ihr zusätzlich gezielt auf einzelne Pikeniere. Achtet nur darauf, dass sich die Pikeniere nicht immer wieder zu ihrer Ursprungsposition in der Vorburg zurückziehen. In dem Fall müsst ihr eure Gruppe immer wieder ein Stück durch das Loch in die Vorburg hineinbewegen, um die Pikeniere erneut herauszulocken - und das kann unter Umständen viel Zeit kosten. Stürmt aber auf keinen Fall die Vorburg mit eigenen Einheiten, da die Bogen- und Armbrustschützenpräsenz des Gegners in der Hauptburg noch viel zu massiv ist. Das Herauslocken und Beseitigen der Pikeniere darf nicht zu lange dauern und zudem dürft ihr bei dieser Aktion nicht zu viele eigene Einheiten verlieren!




    Sobald die Pikeniere beseitigt sind, kommt wiederum euer Rammbock zum Einsatz. Bewegt diesen zu dem linken Teil der Mauer der Hauptburg und attackiert dort mit dem Rammbock, d.h. rammt dort ein Loch in die Mauer. Der Rammbock wird zwar unter Beschuss geraten und letztendlich auch zerstört werden, aber die Panzerung des Rammbocks sorgt für genügend Zeit, um das erforderliche Loch in der Hauptmauer zu schaffen. Sobald das Loch in der Hauptmauer geschaffen ist, erfolgt die Erstürmung der Hauptburg. Stellt bei allen Einheiten 'Angriffshaltung' ein und schickt sie in den vorderen Bereich der Hauptburg - auch die Tunnelgräber und die Leiterträger, um die gegnerischen Schützen abzulenken. Die Schlacht in der Hauptburg lasst ihr einfach laufen - dirigiert nur rechtzeitig eure Einheiten auch in den hinteren Teil der Hauptburg. Spätestens im Mai 1223 muss aber die Erstürmung der Hauptburg beginnen, ansonsten bekommt ihr Zeitprobleme, alle gegnerischen Militäreinheiten bis zum Eintreffen der Hauptarmee des Schweins (Dezember 1223) zu beseitigen.

    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Greetz
    Wer für alles offen ist,kann nicht ganz dicht sein.

Ähnliche Themen

  1. DMC3 - Mission 15
    Von Bat im Forum Devil May Cry 3
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.12.07, 15:59
  2. !Ein neuer Pc her-alter weg!
    Von NoXx im Forum Kaufberatung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.06, 20:58
  3. WWP Mission 15
    Von pau-pau im Forum Worms
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.9.05, 12:35

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •