Umfrageergebnis anzeigen: Was meint ihr, ist Oblivion ein würdiger TES Nachfolger?

Teilnehmer
157. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, es ist viel besser (Grafik, Kampfsystem, etc...)

    82 52,23%
  • Nein auf keinen Fall (ich zogge lieber Morrowind)

    15 9,55%
  • Es hat seine Vor- und Nachteile

    60 38,22%
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 33 bis 48 von 66

Thema: Ist Oblivion ein würdiger Nachfolger für Morrowind?

  1. #33
    Zu hart fürn Titel Benutzerbild von Gerthi2
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 04
    Ort
    Kassel bzw Plateaulager
    Beiträge
    165
    Zitat Zitat von Taka
    Was ich auch nicht so toll finde ist: Wenn man schon ein Pferd hat, dann müsste es doch möglich sein eingie Gegenstände auf dieses Pferd abzuladen. In Morrowind gab ja dann später die Lastratten.
    da gibts ein plugin für satteltaschen sry vergessen wo must mal googeln
    Ich bin der Metal Mann, weil ich harten Metal hören kann

    Gothic RPG

  2. #34
    Profi-Spieler Benutzerbild von Taka
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Gramfeste: Stadt des Lichts, Stadt der Magie
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von £exa
    Naja... verkauf mal dein halbes Inventar, am besten, wenn du mehr als eine Einheit pro Stück hast, im Idealfall zwei. Dann weisst du, was ich damit meine. Der macht bei jedem Teil ein "wirklich verkaufen?"... möh, bei Morrowind hast du en bloc den ganzen Kram verkauft und nicht dauernd bestätigen müssen, dass du genau das Teil jetzt verkaufen willst.
    Das ist schon klar, aber bei Oblivion ist es auch so, dass du mehr als 1 Gegenstand verkaufen kannst, also auch im Block. Allerdings bekommt man glaub ich so nicht Gewinn an Handelsgeschick, wie man die Teile einzeln verkauft.
    Ich habe ständig das Problem mit diesem Wegklicken und Bestätigen. Vor kurzem hatte ich ca. 200 Tränke gebraut und wollte mehr oder weniger alle verkaufen...Ich war so froh, dass das Spiel keinen Aussetzer hatte, weil sonst wäre es echt richtig stressig geworden.

  3. #35
    Heavenly Wind
    霧の艦隊
    Benutzerbild von £exa
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 02
    Beiträge
    8.102
    Zitat Zitat von Taka
    Das ist schon klar, aber bei Oblivion ist es auch so, dass du mehr als 1 Gegenstand verkaufen kannst, also auch im Block. Allerdings bekommt man glaub ich so nicht Gewinn an Handelsgeschick, wie man die Teile einzeln verkauft.
    Ähm, ja... schon. Nur kannst du bei Oblivion halt nur X Teile gleicher Art auf einmal verkaufen und nicht wie im Gegensatz bei Morrowind drei Schwerter, zwei Dwemer Zahnräder und vier Dutzend Tränke gleichzeitig in das Handelsmenu legen um sie dann alle auf einmal zu verkaufen. Das geht nicht mehr, weil Oblivion ein gänzlich anderes Handelssystem hat und das Bartergold eines Händlers pro Transaktion gilt und nicht als verfügbares Geld insgesamt.
    *meow*

    Das Niveau mancher Leute kann tiefer sinken als die Titanic

  4. #36
    Profi-Spieler Benutzerbild von Taka
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Gramfeste: Stadt des Lichts, Stadt der Magie
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von £exa
    Ähm, ja... schon. Nur kannst du bei Oblivion halt nur X Teile gleicher Art auf einmal verkaufen und nicht wie im Gegensatz bei Morrowind drei Schwerter, zwei Dwemer Zahnräder und vier Dutzend Tränke gleichzeitig in das Handelsmenu legen um sie dann alle auf einmal zu verkaufen. Das geht nicht mehr, weil Oblivion ein gänzlich anderes Handelssystem hat und das Bartergold eines Händlers pro Transaktion gilt und nicht als verfügbares Geld insgesamt.
    Ach so meinst du das. Einen Nachteil hatte aber das Morrowind Handelssystem trotzdem: Ich hab im späteren Spielverlauf fast nur noch Ebenerz-, Vulkanglas- oder daedrische Gegenstände gefunden und im "normalen" Morrowind hatte kein Händler soviel Geld sie dir abzukaufen. Erst durch die Erweiterung Tribunal hatte man Zugang zu Händlern, die einen solchen Gegenstand kaufen konnten, ohne das man an Wert verlor.
    Außerdem versuch ich möglichst jeden Gegenstand einzeln zu verkaufen!

  5. #37
    this is forever Benutzerbild von eatmybrain
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 05
    Ort
    Österreich /Mabase
    Beiträge
    1.113
    Also Ich glaub Oblivion ist viel besser geeignet für Anfänger als Morrowind. Bei Morrowind war es irgendwie so, dass ich immer nach kurzer Zeit einfach Ziellos durch die Fauna gestapft bin, ohne ein festes Ziel. Bei Oblivion hast du sofort nach dem Tutorial nen Kompass, der dir sagt wo du hin musst. Bei Morrowind hätte Ich glaub ich auch Spass gehabt, wenn Ich mich ein bisschen ernsthafter rangesetzt hätte... Also kann Ichs nicht genau sagen was besser ist.
    through fiction we saw the birth of futures yet to come. yet in fiction lay the bones ugly in their nakedness. yet under this mortal sun we cannot hide ourselves.

  6. #38
    Profi-Spieler Benutzerbild von Dimir
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    146
    Ich finde Oblivion besser, aber man hätte manche sachen beibehalten solen wie z.b. das Handels prinzip aus morrowind oder die vielfallt an rüstungen und waffen.

    Aber ich denke das Oblivion aufjeden fall ein würdiger nachfolger ist und wenn einem was nicht an Oblivion past kann er sich ja mit dem Consruction set ändern was er will.
    1.Das Auge sieht was es sehen will.
    2.Rechtschreib fehler sind ein stylistisches mittel um das layout des beitrages zu verbessern
    3.ich mache keine rechtscheibfehler, ich bin euch nur nen paar reformen voraus

    Prozessor: 2,93Ghz
    Mainbord: MSI Mainbord
    Arbeitsspeicher: 1024 MB DDR-Ram
    Grafigkarte: Win Fast PX6600LE 256MB
    Dolby Surround: Inspire T6060 (Creative)



    Zum Profil...

  7. #39
    † Goatcraft<†>Torment † Benutzerbild von ThrashMetalCorpse
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Midgard/Asgard/Utgard
    Beiträge
    1.060
    Ich finde Oblivion ist besser als der Vorgänger wenn man mal von der Story absieht.

    Die Grafik ist mit einem richtigen Computersystem ein Leckerbissen...

    Aber was rede ich der Thread ist ja älter als die Zeit

  8. #40
    Elite-Spieler Benutzerbild von X-Freak
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Ort
    :o
    Beiträge
    309
    Oblivion hat zwar vor und Nachteile,aber ich persönlich finde Oblivion besser,(nicht viel) es hat bessere Grafik,das Kampfsystem ist nicht mehr so öde, und das allerwichtigste,die Quests sind viel übersichtlicher als bei Morrowind.
    Somit wurde ich sagen das Oblivion ein sehr wurdiger Nachfolger von Morrowind ist
    Thy Name is buried in Oblivion,
    Silence covereth thee and thy False One.
    Down upon thy Belly!
    Be drowned, be drowned, be vomited upon!
    _____________________________________________


  9. #41
    Elite-Spieler Benutzerbild von notna
    Im Spiele-Forum seit
    May 05
    Ort
    Guben/Brandenburg
    Beiträge
    328
    also, ich sag einfach meine meinung: bei oblivion kommt man sehr gut ins spiel rein, aber das spielgefühl nimmt von zeit zu zeit ab, außerdem finde ich es etwas deprimierend, dass die gegner mitleveln und die gegnerverteilung ist etwas bescheuert, so finde ich etwa immer die selben gegner, die ich immer fast noách dem selben schema fertigmache. besser wäre es doch, wenn alle stufen irgendwo auf der map rumrennen (zb. in den bergen richtig schwere gegner wie oger und in den wäldern sowas wie normale wölfe). in morrowind war der einstieg sehr langweilig (ich hätts fast aufgegeben), aber der spielspaß hat sich immer weiter gesteigert. am ende konnte ich kaum noch aufhören, hab alle möglichen hq´s von qilden und add ons (bloodmoon u. tribunal) gemacht. (nur das morrowind-hq fand ich an der stelle, wo man krank wurde, etwas ätzend und habs abgebrochen) irgendwann hatt ich alles abgearbeitet, was mich interessiert hatt. vor allem die neu erlernten zauber fand ich toll (sprung, levitation...).
    Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack: Service Pack 2
    BIOS Typ: AMI (09/29/04) (ca. 5600 P. 3dMark05)
    Motherboard Name: MSI 865PE Neo2-PS (MS-6728 v.2)
    CPU Typ: Intel Pentium 4 (HT), 3000 MHz (15x200) (30 Grad bei Vollast )
    CPU Lüfter: Scythe Ninja
    Grafikkarte: Xpert Vision RADEON x850 XT 256 MB (AGP)
    Arbeitsspeicher: 1536 MB (DDR 400) 3.0-3-3-8 Samsung

  10. #42
    Benutzer noch nicht aktiviert ! Benutzerbild von Silver the Hedgehog
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Ort
    Lambsheim (tut nicht so als wüsstet ihr wo des is)
    Beiträge
    130
    Wieso habt ihr alle etwas gegen den Kompass.Wenn er euch so nervt stellt ihn einfachab,bzw. einfach ein anderes quest aktivieren,und schon habt ihr den Kompass nicht mehr auf euer Ziel gerichtet.

    ich finde Oblivion um Welten besser als Morrorwind.Es ist einfach besser,es gibt keine spezifizierten Gründe.Ich finde einfach alles besser.

  11. #43
    Elite-Spieler Benutzerbild von notna
    Im Spiele-Forum seit
    May 05
    Ort
    Guben/Brandenburg
    Beiträge
    328
    naja, was ich noch hinzufügen wollte, die spielwelt beeindruckt mich an den meißten stellen gar nicht. im wald sieht wirklich alles gleich aus. man fühlt sich irgendwie nie so richtig ins spiel gebannt. dass die welt kleiner wurde interessiert mich eigendlich garnicht. im gegeteil, eigendlich finde ich es sogar besser. qualität sollte nicht durch quantität verdrängt werden. ich würde es besser finden, wenn man transportmittel wie pferde oder andere schnelle tiere weg lässt. dabei sollte die welt aber abwechslungsreicher und jede stelle sollte im gedächniss bleiben. dies kann aber nur erzielt werden, wenn man ins detail geht, das ist aber nicht möglich bei einer so großen welt. ich denke ein rollenspiel sollte nicht der wirklichen welt ähneln, grafisch so wie geographisch. es könnten ruhig wüsten neben eislandschaften auftauchen (könnte ja magisch bedingt sein).

    so, jetzt wisst ihr, wie ich mir ein rollenspiel vorstelle.
    Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack: Service Pack 2
    BIOS Typ: AMI (09/29/04) (ca. 5600 P. 3dMark05)
    Motherboard Name: MSI 865PE Neo2-PS (MS-6728 v.2)
    CPU Typ: Intel Pentium 4 (HT), 3000 MHz (15x200) (30 Grad bei Vollast )
    CPU Lüfter: Scythe Ninja
    Grafikkarte: Xpert Vision RADEON x850 XT 256 MB (AGP)
    Arbeitsspeicher: 1536 MB (DDR 400) 3.0-3-3-8 Samsung

  12. #44
    Profi-Spieler Benutzerbild von Taka
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Gramfeste: Stadt des Lichts, Stadt der Magie
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von notna
    naja, was ich noch hinzufügen wollte, die spielwelt beeindruckt mich an den meißten stellen gar nicht. im wald sieht wirklich alles gleich aus. man fühlt sich irgendwie nie so richtig ins spiel gebannt.
    Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Ich find die Atmosphäre genial und bin auch nicht der Meinung, dass im Wald alles gleich aussieht. Es wachsen unterschiedliche Pflanzen. Das sich die Baumarten wiederholen ist ja nicht schlimm - ist ja schließlich ein Wald, oder? Außerdem ist die Natur auch abwechslungsreich. Da die Spielwelt aber kleiner ist als in Morrowind, ist es logisch, dass vorwiegend eine Vegetationsart vorherrschen muss. Außerdem gingen mir die Aschestürme in Morrowind völlig auf den Geist (und in so einem Gebiet hatte ich dann auch noch mein Telvannihaus ) Das ist auch etwas, was mir bei Oblivion gefällt: du kannst dir in jeder Stadt ein Haus zulegen (sofern du das Geld dafür hast). Bei Morrowind war ich dann irgendwann so reich, dass ich glaub ich ganz Gramfeste hätte leerkaufen können - mein Geld hab ich nie gebraucht, weil gute Sachen fand ich oder hab sie mir verzaubert und anderes braucht ich meist nicht ...

    Zitat Zitat von notna
    ich würde es besser finden, wenn man transportmittel wie pferde oder andere schnelle tiere weg lässt.
    Das gefällt mir gerade: wenn du mal schneller wo hin möchtest steigst du einfach aufs Pferd und wenn nicht dann läufst du einfach. Du musst dir nur einmal das Pferd kaufen und nicht so wie in Morrowind für jede "Fahrt" in eine neue Stadt Draken bezahlen. Einfach, aber billig.

  13. #45
    Heavenly Wind
    霧の艦隊
    Benutzerbild von £exa
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 02
    Beiträge
    8.102
    Zitat Zitat von Taka
    Das gefällt mir gerade: wenn du mal schneller wo hin möchtest steigst du einfach aufs Pferd und wenn nicht dann läufst du einfach. Du musst dir nur einmal das Pferd kaufen und nicht so wie in Morrowind für jede "Fahrt" in eine neue Stadt Draken bezahlen. Einfach, aber billig.
    Naja... Mal ehrlich, am Geld scheitert es doch nun wirklich nicht

    Die ganze Pferdesache hätten sie weglassen können, denn sie ist schlicht und einfach nur halbherzig umgesetzt. Ich finde es geradezu lächerlich, dass berittene Legionäre (oder man selbst) vor einem Fußsoldaten nicht davonreiten können... hallo? Ich hab mir den Spaß gemacht und bin mit Schattenstute mal vor einem Soldaten geflüchtet. Der konnte mir zu Fuß (!) folgen, während mein Pferd Vollgas gegeben hat. Wie dämlich ist das denn? Außerdem kann man vom Pferd aus nicht kämpfen oder einen Gegner niederreiten, was ja wohl das mindeste ist und schlicht zur Logik gehört. Pferde als nacktes Transportmittel oder Stauraum (wenn man das Addon hat) sind ja wohl mal schlicht und einfach überflüssig. Oder wie M'Aiq sagen würde... ich mag Pferde, aber nur in Sahnesoße
    *meow*

    Das Niveau mancher Leute kann tiefer sinken als die Titanic

  14. #46
    Meisterspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 05
    Beiträge
    777
    Naja nachdem ich nun seit es rausgekommen ist immer wieder gespielt habe ist mein Eindruck eher negativ. Über die Grafik will ich mich nicht auslassen , das Spiel kann ja nix für meinen Vorkriegsrechner, aber spielerisch hatte ich nie das Gefühl so richtig mittendrin zu sein , es ist nie sowas wie eine Anteilnahme mit der Story oder den Hauptfiguren entstanden . Bei Morrowind war das anders. Irgendwie geht man halt durch die immer gleich aussehende Baukastenwelt , mal nen guten killen ... was solls interressiert ja eh keinen ... und nach dem 20. Oblivion ´Tor schliessen denkt man nur noch "Och nich schon wieder!! "
    Das alte Reisesystem mit den Schiffen und Schlickschreitern und den Magierteleportern fand ich auch einfach phantasievoller als das popelige Quicktravel.

    Deshalb spiele ich grade lieber ein paar nette Total Conversions von Morrowind mit aufgemotzter Grafik und guter Story.


    OK das Kampfsystem ist eindeutig besser

  15. #47
    Profi-Spieler Benutzerbild von Taka
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Gramfeste: Stadt des Lichts, Stadt der Magie
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von £exa
    Naja... Mal ehrlich, am Geld scheitert es doch nun wirklich nicht
    Na klar hats später nicht mehr gejuckt, aber man musste ständig zu einem Schlickschreiter rennen. Da ist die Pferdesache einfacher, du rufst es und es kommt angetrabt. Woher stellt sich natürlich die Frage, weil es manchmal einfach aus dem Nichts auftaucht .
    Zitat Zitat von £exa
    Die ganze Pferdesache hätten sie weglassen können, denn sie ist schlicht und einfach nur halbherzig umgesetzt. Ich finde es geradezu lächerlich, dass berittene Legionäre (oder man selbst) vor einem Fußsoldaten nicht davonreiten können
    Das hab ich ein oder zweimal probiert, hat sogar mal geklappt. Hängt glaube ich auch von der Pferdeart ab. Es gibt da eine, die für ihre Schnelligkeit "gelobt" wird, ist glaub ich etwas teurer, aber das Pferd hat eine ordentliche Schnelligkeit. Ich hab es allerdings meist nur zur schnelleren Fortbewegung genutzt, außerdem gefiel es mir irgendwie irgendwo durch den Sonnenuntergang zu reiten - hatte was Romantisches an sich.

    Zitat Zitat von £exa
    Außerdem kann man vom Pferd aus nicht kämpfen oder einen Gegner niederreiten, was ja wohl das mindeste ist und schlicht zur Logik gehört. Pferde als nacktes Transportmittel oder Stauraum (wenn man das Addon hat) sind ja wohl mal schlicht und einfach überflüssig.
    Stimmt schon, das mit dem Kämpfen ist richtig schlecht. Hab es vorher nicht gewusst und bin voll in einen Kampf hineingeritten. Dachte mir, hey die reitest du einfach nieder (so wie Schlacht um Mittelerde oder Sacred). Na super sag ich bloß, mein Pferd war danach tot. Danach hab ich es so gut wie es ging aus Kämpfen rausgehalten, was nicht immer klappte, weil das Pferd irgendeinen versteckten Gegner ausfindig gemacht hatte und diesen unbedingt besiegen wollte . Außerdem haben es manche Feinde auf dein Pferd abgesehen und töten es zuerst und versuchen es dann erst mit dir.

  16. #48
    Heavenly Wind
    霧の艦隊
    Benutzerbild von £exa
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 02
    Beiträge
    8.102
    Zitat Zitat von Taka
    Das hab ich ein oder zweimal probiert, hat sogar mal geklappt. Hängt glaube ich auch von der Pferdeart ab. Es gibt da eine, die für ihre Schnelligkeit "gelobt" wird, ist glaub ich etwas teurer, aber das Pferd hat eine ordentliche Schnelligkeit. Ich hab es allerdings meist nur zur schnelleren Fortbewegung genutzt, außerdem gefiel es mir irgendwie irgendwo durch den Sonnenuntergang zu reiten - hatte was Romantisches an sich.
    Was schnelleres als Schattenstute oder das Einhorn gibts nicht

    Und glaub mir, NICHTS ist so schnell wie ein wütender Legionär, der dir von Cheydinhal bis Anvil hinterher rennt
    *meow*

    Das Niveau mancher Leute kann tiefer sinken als die Titanic

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skillsystem Morrowind vs. Oblivion
    Von TheProgrammer im Forum The Elder Scrolls
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 6.9.08, 12:52
  2. Haos Tod ~> Ein würdiger...?
    Von Falsetto im Forum Shaman King
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.11.07, 19:24
  3. Wer ist für einen Nachfolger?
    Von markus 30010 im Forum Fluch der Karibik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.05, 23:30
  4. für was ist ein meteorit und wo ist ein münzkorb
    Von Dominic im Forum Rubin / Saphir / Smaragd
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.9.03, 14:31

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •