Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: [Silent Hill II] - Meine Theorie, Meine Aufklärung

  1. #1
    Lucius
    Kein Mitglied von Spieleforum.de !

    [Silent Hill II] - Meine Theorie, Meine Aufklärung

    Hi meine dunklen Kameraden!

    Wieder einmal ist es soweit. Ich hab mich für einen Abend hingesetzt, gegrübelt, mir den Kopf mit bisher nicht geklärten Fragen
    zermartert um am Ende wahrscheinlich genauso blöd dazustehen wie vorher. Nur diesmal ist es anders,
    ich habe eine Theorie entwickelt (sollte die Idee jemand anders schon vor mir gehabt haben bitte ich um Verzeihung) mit der ich voll und ganz zufrieden bin,
    obgleich natürlich auch hier die Tatsache zutrifft, das nichts offiziell bestätigt ist davon.

    Viel Spaß beim lesen!

    Silent Hill 2

    Damit nicht jeder sofort der Auffassung ist das es sich bei dem meisten hier um wahllos Zusammengesponnene Gedankengänge handelt,
    möchte ich darauf hinweisen das es gleich zwei Gegenstücke gibt, welche mit der Silent Hill 2 Story einige interessante, nicht zu verachtende Parallelen aufweisen.
    Jene Werke welche ich anspreche sind Meisterwerke der Filmkunst, ich spreche hierbei von David Lynch’s Lost Highway und Sir Alfred Hitchcocks Vertigo.
    So undurchschaubar derartige Filme oft zu sein vermögen,
    als Hilfsmittel die Silent Hill 2 Story zu verstehen eignen sie sich hervorragend, vor allem Lost Highway.
    Wie in mehreren David Lynch Filmen gibt es einen zentralen Auslösepunkt welcher das Gleichgewicht einer Welt, wie sie für den jeweiligen Akteur,
    in unserem Fall James Sunderland, als normal erscheint, aus den Fugen geraten lässt. Ist es in Lynch’s Blue Velvet das abgetrennte Ohr,
    welches der Akteur gleich zu Beginn findet und durch welches man auch gegen Ende hin blickt, alles dazwischen bildet den Kern der Geschichte,
    oder nehme man den alles entscheidenden Satz „Dick Laurent is dead“ aus Lost Highway der sowohl der erste als auch letzte Satz
    des Films ist und zwischen jenen beiden Punkten wirkt alles sehr surreal.
    Vor kurzem postet ich schon die Theorie mit dem Möbius Band, welches,
    ist es erst einmal geschlossen man nicht mehr unterscheiden kann auf welcher der beiden Seiten man sich befindet, da die Möbius Ebene im Prinzip
    nur eine kennt. Diese Theorie müssen wir hier noch etwas ausbauen.
    Also suchen wir nach dem zentralen Auslösepunkt der in der Geschichte von James Sunderland sowohl zu Beginn als auch am Ende steht und alles dazwischen,
    ob real oder nicht auf eine gemeinsame Ebene bringt
    und somit eine imaginäre, Zweigrealität schafft.
    Obgleich der Fakten welche uns vielleicht Augenscheinlich machen wollen das zwischen den Welten Asymetrien bestehen,
    bleiben wir hierbei der Einfachheit halber einfach bei dem Ausgangspunkt das sich Silent Hill 2 in zwei Teile, die ineinander übergehen, gliedert.
    Somit sollte es nicht verwundern wenn gewissen Unstimmigkeiten auftauchen, es sind nun einmal zwei verschiedene Welten,
    genauso wie das Möbius Band aus zwei Seiten besteht, die nur durch den Einfluss einer Kraft zu einer werden.
    Beide Teile unterscheiden sich, Silent Hill üblich, auch durch ihre Optik, wobei bei Silent Hill zwei ganz klar der psychologische Einfluss überwiegt
    und die pure Gewaltdarstellung bzw. bizarre Verschmelzung einer satanisch angehauchten Welt mit der realen, wie wir es aus Teil 1 und 3 kennen,
    in den Hintergrund gerät.
    Zurück zum Zentrum welches für uns die eigentlichen Enden des noch unverschlossenen Möbius Bandes darstellt.
    Im Falle Silent Hill 2 ist dies ohne jeden Zweifel der Mord von James an seiner Frau – auch hier die Parallele zu Lost Highway’s „Dick Laurent is dead“,
    dessen Tod der Ausgangspunkt ist.
    Das jetzt folgende ist im Prinzip jene Aufklärung nach der wir alle suchen, zugleich auch das wohl umstrittenste meiner ganzen Theorie.
    Gehen wir also davon aus das der Mord an Mary Punkt A der Möbius Ebene ist, der erneute Tod von Mary, gegen Ende des Spiels ist Punkt B,
    tut sich uns folgende Frage auf. Wie kann etwas das augenscheinlich in der Zukunft liegt (der zweite Mord an seiner Frau) zum schließen des Möbius Bandes beitragen,
    wo doch diese bizarre Welt vor dem eigentlich Geschehnis stattfindet und somit gar nicht da sein dürfte – da es ja noch kein geschlossenes
    Möbius Band gibt!
    Nun, diese Frage erstickt förmlich in ihrer eigenen Komplexität, ist aber ganz einfach zu entschlüsseln.
    James Sunderland tötet Mary, seine eigentlich geliebte Frau, die Umstände mag man verstehen, doch ändert es nichts an der Tatsache das
    James sich damit schuldig machte und zum Sünder wird.
    Er schloss in diesem Moment quasi einen Pakt mit dem Teufel, dieser wiederum lässt James nun in seine eigene Hölle fahren und deutet im
    durch diese trügerische, imaginäre zweite Dimension das
    eigentliche Ausmaß seines Handels. Das am Ende James erneut vor der Wahl steht seine Frau zu töten, wobei es schwer fällt anzunehmen
    das er wirklich eine Wahl hat ist eigentlich ziemlich sarkastisch zu betrachten, bedenke man das ihm der Teufel diese Möglichkeit darbietet.
    Doch der Teufel wäre nicht er selbst hätte er einen höllischen Hintergedanken!
    Durch die erneute Wahl seine Frau zu töten oder nicht,
    die Möglichkeit das sich James damit selbst aus der verschrobenen Welt befreit, bietet eben zugleich die Möglichkeit ein Konstrukt
    zu erstellen welches man einfach ausgedrückt als Zeitschleife beschreiben könnte – oder in unserem Fall die endgültige
    Schließung des Möbius Bandes!
    Durch dieses handeln ist es sogar völlig egal welches Ende man im Prinzip erspielt, jedes Ende lässt sich daraufhin zurückführen,
    die eher als Joke gemeinten natürlich nicht, die lassen wir mal außen vor. *g*
    Das interessante an dem ganzen somit wäre jener Aspekt das James,
    der den Pakt mit dem Teufel (manche mögen Samael dahinter erkenne) schließt, gar nicht mitbekommt wie er von Anfang an
    in dieses Spiel involviert ist.
    Die narrative Schleife gehorcht, betrachten wir die beiden Morde an Mary also als den zentralen Ausgangspunkt genau diesem Prinzip und
    auch wenn James am Ende alles besser machen würde, der Weg in die Hölle ( in diesem Fall die Zeitschlaufe welche ihm ewiges Leid garantiert) wäre ihm Sicher!

    Tatsache ist das wir im Universum von Silent Hill 2 nicht wirklich unterscheiden können ob sich die Begebenheiten nun in der Realität befinden,
    oder nur auf jener mentalen Ebene durch welche wir blicken wenn sich diese beiden Welten durchtränken.
    Gehen wir einen Schritt weiter und betrachten jene Charaktere
    welche sich abgesehen von den Schlüsselpersonen (James Sunderland als Hauptprotagonist, Mary als das unfreiwillige Opfer und Maria
    als deren imaginäres Ebenbild) noch während dieser Schlüsselszenen, der beiden Morde, in Silent Hill aufhalten. Wer jetzt aufmerksam las oder
    zumindest die verschiedenen Enden der Spiele kennt
    wird natürlich sofort auf einen Widerspruch stoßen, immerhin existiert ein Ende in dem Laura mit James geht, dies geschieht natürlich nach dem zweiten
    Mord an Mary.
    Hier sollten wir uns jedoch wieder der Theorie des Möbius Bandes bedienen
    und bedenken das wir uns im Prinzip, sobald der zweite Mord vollzogen ist,
    ohnehin nicht mehr in einer realen Welt befinden und somit die Figuren welche nur als Sinnbild einer existierenden Einheit zwischen den beiden
    Enden standen nun auch außerhalb fungieren könnten, sofern man jetzt überhaupt noch von einem außerhalb sprechen mag.
    Entführen wir uns also etwas tiefer in James Gedankenwelt und
    sehen uns Angela, Eddie, Laura etwas genauer an. Diese Charaktere könnten, das sollten wir erst gar nicht ausschließen durchaus
    der Realität entstammen. Entscheidend hierbei ist eigentlich nur ob diese Charaktere wirklich Einfluss darauf nehmen wie sich
    die Geschichte fortsetzt oder nicht.
    Viele nehmen dies an, da James nach den begangenen Morden zunehmend mehr Pyramidenköpfe sieht, doch diese stammen aus seinem eigenen Geist,
    so ist es auch nicht verwunderlich das James diese sogar kontrollieren kann.
    Obwohl der Pyramidenkopf Maria eindeutig im Krankenhaus,
    unten beim Aufzug, tötet, trifft er sie später lebendig wieder an.
    Natürlich treffen die anderen Charaktere Entscheidungen,
    womöglich sind sie aber auch nur stille Beobachter des ganzen Spektakels. Tatsache ist das die Charaktere alles daran zu setzen scheinen
    das James immer weiter in seine eigene konfuse Welt vordringt.
    Er wird mit Ereignissen konfrontiert die sich auf sein eigenes handeln reflektieren lassen. Man darf hierbei einfach nicht vergessen
    das dies einst zwei verschiedene Welten waren, möglicherweise oder sogar wahrscheinlich, kennt James nahezu alle Figuren schon
    vor den gesamten Ereignissen welche sich uns im Plot erschließen.
    Das eigentlich Bild das wir von ihnen jedoch erhalten, bekommen wir erst nachdem James eben sein handeln,
    seine Probleme, Sorgen, Ängste, Gefühle, auf diese Personen reflektiert hat.
    Damit räumen wir auch gleichzeitig die Diskussion ein warum
    Maria in James verworrener Welt existiert, es in Silent Hill 3 dann aber aufgrund eines Plakates den Beweis gibt das sie auch in der eigentlichen
    Realität als Mensch aus Fleisch und Blut durchs Leben schreitet.
    James kennt sie, projeziert sie in seine Welt und schafft sich ein
    eigenes Bild von ihr, für ihn ist sie darin der Ersatz für seine Frau.
    Da Maria ein wichtiger Bestandteil des ganzen Phantasmas zu sein scheint,
    ist es auch nicht verwunderlich das sie nicht nur ein einfaches Ebenbild von Mary darstellt sondern faktisch als Antagonist zu betrachten ist.
    Punkt A welcher zu dieser Annahme führt ist natürlich die Tatsache
    das James gewollt in ihr ein völlig anderes Bild sieht als jenes welches er von seiner Frau hatte.
    Punkt B ist die Tatsache das genau dieses Bild das Motiv war
    weshalb Mary sterben musste. James ertrug es nicht mehr sie Leiden zu sehen,
    seine einst hübsche, starke Frau verloren zu haben an diese Krankheit. Er fühlte sich selbst in gewisser Weise zu diesem Zeitpunkt schon schuldig
    da er ihr nicht helfen konnte. Logische Folge war deshalb das er das einzig tat womit er diesen Umstand beseitigen konnte – sie tötete.



    So, bin mal gespannt was ihr dazu sagt.
    Geändert von Lucius (25.4.06 um 02:42 Uhr)

  2. #2
    ~*Fatal Frame Fan *~ Benutzerbild von Ifern
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.693
    Ok Luc es ist früh halb 8 und ich habs bloß kurz überflogen xD

    Also das mit Mary/Maria hat mich kurz festgehalten ^^"

    Ist Mary wirklich nur EInbildung von James? Nya würde einiges erklären und überraschen würde mich eh nix xD

    *zum Anderen sag ich später was* xD

    Ifern ^^

  3. #3
    Mitspieler Benutzerbild von holymoly
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 06
    Ort
    berlin
    Beiträge
    86
    ja monsieur ifern - ich denke, dass lucius einige antworten zu deiner
    frage geben wird - und zwar nicht zu wenig. aber früher oder später
    kommt man um diesen threat nicht herum, denn dort wird ausführlich über
    die gesamte mary-maria begebenheit gesprochen. natürlich will ich nicht,
    dass du dir deshalb das antworten verkneifst, aber zur gedanklichen
    maria inspiration ist eben dieser threat sehr gut geeignet. --- viel spaß
    und ich freu mich auf eine teilnahme.
    Geändert von holymoly (31.5.06 um 10:54 Uhr)
    ------------------------------------
    the ones, that protrudes: Lucius
    ------------------------------------

  4. #4
    ~*Fatal Frame Fan *~ Benutzerbild von Ifern
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.693
    ob ich soviel darüber diskutieren will weiß ich net

    SH2 ist nicht grad mein Lieblingsteil, wie Mr. Lucius dies "live" (ICQ) erleben musste

    Aber ich werde mir diesen Thread mal näher anschauen

    Kirie

  5. #5
    Lucius
    Kein Mitglied von Spieleforum.de !
    Der oben genannte Thread gibt mit Sicherheit einiges an Aufklärung falls jemand speziell nach Informationen bezüglich der Mary/Maria Angelegenheit sucht.

    Das was ich dort oben im ersten Post so getippt hab sollte eigentlich weniger als "direkte" Erklärung dienen, eher sollte es mit möglichst
    wenig, ich weiß das dies beim Thema SH2 ohnehin nicht möglich ist, Worten erklären wie die Begebenheiten von Silent Hill 2 überhaupt
    stattfinden konnten.

    Für jede explizite, detallierte Frage ist es unbedingt erforderlich einen seperaten Thread aufzusuchen, schließlich ist gerade SH2 vor Komplexität derart
    unübersichtlich das es unmöglich wäre zugleich alle Charaktere zu analysieren und dennoch die
    Übersichtlichkeit zu bewahren.

Ähnliche Themen

  1. Meine DSA Kamp. und meine Probleme
    Von Renegade-TheBigSexy im Forum Das Schwarze Auge (DSA)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.2.05, 00:53

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •