Umfrageergebnis anzeigen: Welchen Charakter findet ihr am Besten

Teilnehmer
42. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Kämpfer

    3 7,14%
  • Paladin

    8 19,05%
  • Barbaren

    1 2,38%
  • Waldläufer

    4 9,52%
  • Kleriker

    6 14,29%
  • Barden

    3 7,14%
  • Schurken

    4 9,52%
  • Hexer

    1 2,38%
  • Magier

    12 28,57%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 33 bis 38 von 38

Thema: Welcher Charakter ist am beliebtesten???

  1. #33
    Profi-Spieler Benutzerbild von Golden Vegeta 86
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Theraldo
    Um nochmal auf Selefin und Blutfrost einzugehen: Das man mit Diplomatie auch Spielercharaktere beeinflussen kann ist keine Regelvariante, deshalb ist das völlig ok, wenn er mit seinem Barden versucht die Gruppe nach seinen Wünschen zu lenken, jedoch hat Blutforst Recht, der Paladin hat "Böses entdecken" deshalb wird es dem Barden nicht sonderlich viel bringen, das er ihm sagt jemand sei böse, es sei denn, er erzählt dem Paladin eine Geschichte, die nicht von bösen Taten handeln muss, sondern einfach gegen das Gesetz verstoßen kann, damit hätte er den Paladin in der Taschen...
    Der Paladin ist aber kein blauäugiger Idiot der sich leicht beeinflussen lässt, zumal der Barde ja meist in der Sympatieliste der Charaktere des Paladins aufgrund seiner "disziplinlosigkeit" ziemlich weit unten anzusiedeln ist. Ganz zu schweigen von der Tatsache das der Paladin meist auch einiges an Überzeugungskraft in die Waagschale wirft, der Barde sollte vielleicht drauf aufpassen, dass er nicht bald nach der Pfeife des Paladin tanzt.
    Flieht ihr Narren!

  2. #34
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    May 06
    Beiträge
    84
    Aber da NCS genauso toll sind wie Spielercharaktere, macht es keinen Unterschied...
    Ich meine man sollte Spielerchars genauso behandeln, wie NSCs, denn man kann ja auch jeden NSC beeinflussen, egal ob er Paladin, Barde, Bürgerlicher oder Elminster selbst ist...
    Charaktere einer Welt sind eg immer gleichzusetzen (abgesehen natürlich von Stufe, Rasse, Klasse, RWs etc.).

    Also hier eine berechtigte Frage: Warum macht es einen Unterschied zwischen dem Benutzen von Fähigkeiten, bei NCSs oder bei Spielerchars ???
    Die sind doch alle nur Menschen (Elfen, Zwerge, Gnome etc....)

    Jeder NSC kann mächtiger sein als die Spieler, warum sollte man die dann beeinflussen können, aber Spielerchars, die genauso mächtig oder schwächer sind als man selbst nicht ???

  3. #35
    Mitspieler Benutzerbild von Samael666
    Im Spiele-Forum seit
    May 06
    Beiträge
    30
    Das Anwenden von sozialen Fertigkeiten von einem Spieler gegen einen anderen halte ich eher für problematisch.
    Da gab es zum Beispiel diese eine Begebenheit (zwar nicht bei D&D, sondern Earthdawn), wo der Spieler eines Illusionisten dem Krieger der Gruppe den letzten Heiltrank abschwatzte, obwohl dieser den Trank viel besser gebrauchen konnte. Rein Regeltechnisch war das völlig okay, aber kein Spieler hört es gern, wenn ein Spieler einem anderen mit einem blossen Augenzwinkern (und einer entsprechend hohen Fertigkeit) quasi das letzte Hemd ausziehen kann und sich der "Betrogene" dabei auch noch gut zu fühlen hatund dann am besten noch so etwas sagen muss wie: "Aber klar doch, nimm dir ruhig den Trank ich kann schon irgendwo einen anderen auftreiben..."
    Wenn man das ganze jetzt noch weiter spinnt, dann könnte der kleine Illusionist den Krieger ja auch dazu überreden sich von etwas viel wichtigerem zu trennen nach dem Motto "Hey, du brauchst deine mit viel Blut und Schweiss erworbene magische Axt doch gar nicht - ich kann die doch viel besser gebrauchen, schließlich kann ich sie ja gegen einen tollen magischen Stab eintauschen...".
    Meiner Meinung nach sollte kein Spieler in der Lage sein die Gedanken und Gefühle eines anderen Spielers mit einer Fertigkeit zu beeinflussen, da die Gedanken ja eigentlich das sind was einen Charakter ausmacht.
    Bei Gedankenbeherrschung durch Zauberei sehe ich das allerdings etwas anders, denn schließlich endet der Zauber auch irgendwann mal und der beherrschte Charakter kann darauf entsprechend reagieren...
    Bück dich Dämon - Pakt is´ Pakt

  4. #36
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    May 06
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Samael666
    Rein Regeltechnisch war das völlig okay, aber kein Spieler hört es gern, wenn ein Spieler einem anderen mit einem blossen Augenzwinkern (und einer entsprechend hohen Fertigkeit) quasi das letzte Hemd ausziehen kann und sich der "Betrogene" dabei auch noch gut zu fühlen hat und dann am besten noch so etwas sagen muss wie: "Aber klar doch, nimm dir ruhig den Trank ich kann schon irgendwo einen anderen auftreiben..."
    Wenn man das ganze jetzt noch weiter spinnt, dann könnte der kleine Illusionist den Krieger ja auch dazu überreden sich von etwas viel wichtigerem zu trennen nach dem Motto "Hey, du brauchst deine mit viel Blut und Schweiss erworbene magische Axt doch gar nicht - ich kann die doch viel besser gebrauchen, schließlich kann ich sie ja gegen einen tollen magischen Stab eintauschen...".
    Also, mit Fertigkeiten kann man nicht alles beschicken. Das heißt, man kann einem Kämpfer zwar einen kleinen Heiltrank abluchsen, aber man kann ihn nicht dazu bringen, seine Axt gegen einen Zauberstab zu tauschen, den er nichtmal benutzen kann. Das wäre ja schon fast Magie. Man kann mit "sozialen" Fertigkeiten keine Wunder vollbringen, da sollte man mit Logik rangehen, und sich überlegen, wie es in der Realität wäre, wo man auch nicht alles nur mit Redekunst beschicken kann. Deshalb sind solche Fertigkeiten, angewendet auf andere Spieler, nicht so schlimm, denn man kann andere Spieler damit bei Weitem nicht bis auf das letzte Hemd schwatzen. Die Fertigkeiten können nur dazu dienen, einen Konflikt etwas leichter zu bewältigen (Beispiel: Ein Halb-Orkischer Barbar und ein Halblingsmagier treffen sind in einer Gruppe und streiten sich über die Verteilung einiger gefundener Gegenstände. Beide Spieler wollen patout nicht nachgeben. Da soetwas den Spielfluss hemmt, kann man irgendwann einfach sagen, sie machen konkurriernde Diplomatie/Einschüchtern-Würfe, dann kann man feststellen, wer wen überzeugt/verängstigt hat, und dieser behält dann den Gegenstand...)
    Zitat Zitat von Samael666
    Meiner Meinung nach sollte kein Spieler in der Lage sein die Gedanken und Gefühle eines anderen Spielers mit einer Fertigkeit zu beeinflussen, da die Gedanken ja eigentlich das sind was einen Charakter ausmacht.
    Durch Fertigkeiten beherrscht man keineswegs die Gedanken Anderer, weder die von NSCs oder Spielerchars. Sie bewirken nur, das man durch gute Argumentation, großes Gebrüll oder einfache, aggressive Gebärden, andere zu einer bestimmten Handlungsweise drängt oder überzeugt etc.

  5. #37
    Profi-Spieler Benutzerbild von [ hsf ' raVen` ]
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 03
    Ort
    CH
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Theraldo
    Das heißt, man kann einem Kämpfer zwar einen kleinen Heiltrank abluchsen, aber man kann ihn nicht dazu bringen, seine Axt gegen einen Zauberstab zu tauschen, den er nichtmal benutzen kann.
    ich glaube, der besagte Illusionist wollte nicht seinen Kampfstab tauschen, sondern die Axt des Kriegers an sich nehmen und bei einem Waffenhändler gegen einen Zauberstab einzutauschen... aber das nur am Rande


    zum Problem mit den Fertigkeiten:
    das Problem mit dem "Abschwatzen" könnte man gut als eine unmögliche Situation auffassen, also z.b. eine überhängende spiegelglatte Wand hinaufklettern ohne Spinnenklettern oder Klettergeschirr... im fall mit der Axt könnte ich mir nicht vorstellen dabei einen Wurf zuzulassen, viel eher könnte ich mir vorstellen, dass der Illusionist dem Kämpfer z.B. vorschlagen würde, er könne die Axt mit seinen Zaubern noch stärker machen... Ob es jetzt realisierbar ist oder nicht, aber das ist ja egal... so könnte der Illusionist die Waffe abschwatzen, aber sowas muss ausgespielt werden...

    Hope will get you into the dungeon, faith will get you out...

    D&D Soundtrack - Midnight Syndicate

  6. #38
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    May 06
    Beiträge
    84
    Ach so war das gemeint...hab mich schon gewundert, wie gut der jemanden überzeugen will ^^

    Aber sonst bin ich der Meinung wie oben, es sollte erlaubt sein, jedoch nur bis zu einem bestimmten, logischen Punkt. Man kann ja auch keinem NSC die Klamotten vom Leib schwatzen, also warum sollte das bei SC gehen...

    MfG Theraldo

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Welcher spielbare Charakter ist der stärkste?
    Von Cyclops-84 im Forum Metal Gear Solid
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 30.3.15, 14:11
  2. Welcher Charakter ist am stärksten?
    Von Monkey. D. Ruffy. im Forum One Piece
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 31.10.13, 18:24
  3. Gothic 2 - Welcher Charakter ist der stärkste?
    Von BS-Freki im Forum Gothic 2
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.12.06, 13:34
  4. Welcher Charakter findet ihr am besten?
    Von Akiko im Forum Yu-Gi-Oh!
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 7.9.04, 15:06

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •