Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 85

Thema: mehr weibliche Helden?

  1. #1
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jennifer100
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    262

    mehr weibliche Helden?

    Ich würde gern mehr weibliche Heldinnen haben.
    Aya Breya, Jill Valentine, sind die wenigen guten.
    Was meint ihr?
    Fürchtet die Eroberin

  2. #2
    ♠..It's not who we are..♠ Benutzerbild von ~Taein~
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Ort
    ♠...Anywhere...♠
    Beiträge
    578
    Gilt Lara Croft nicht auch als Heldin? Also sie ist eigentlich gut, aber mehr sollte es echt geben!
    ^*~Thank you , sweet angel, from heaven above~*^
    ^*~You saved my life ~*^

  3. #3
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jennifer100
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    262
    Ja, Lara Croft ist auch eine Heldin, aber ich mag die nicht soo.
    Ich meine es gint immer weniger weibliche Helden, immer öfter komen Männer zum "Einsatz".
    Ich kenne viele Jungs die auch gerne mit weiblichen Charakteren spielen.
    Wenn ein weiblicher Held kommt, dann sehr selten und in solchen leichten, fast kindischen Spielen für kleine Mädchen.
    Wir wollen coole, böse, sexy, selbstbewusste, Heldinnen.
    Ja, so ist es.
    Fürchtet die Eroberin

  4. #4
    Mitspieler Benutzerbild von Irrer Polterer
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    96
    Was habt ihr denn, kenn genug Mädels aus dem Game Bereich.

    Samus Aran ist ne kultige Videospiel-Heldin.
    hmmnaja ok als Böse kann man sie ned bezeichenen und ob sie sexy is kann man bei dem 2 Tonnen schweren Kampfanzug schlecht sagen, das bleibt der (männlichen) Fantasie überlassen aber sie is cool und selbstbewusst.
    Naja is wohl auch gut so, wenn man (Frau) nicht in die eigenen Fähigkeiten vertraut sollte sie auch nich einer Horde Mordlüstiger Aliens gegenübertreten.

    Dann wäre da noch Chun-Lie aus Streetfighter II. Ok das Mädl hat schon ein paar Jährchen aufm Buckel aber dafür isse (war sie) so sexy wie man auf dem SNES nur sein kann

    Rayne aus Blood Rayne is auch ein Vorzeigemodell, sehr cool, SEHR sexy, und ausreichend böse. Ok sie is untot aber hey, nobody is perfect.

    Julie aus Heavy Metal F.A.K.K enthält sicherlich auch alle gewünschten Eigenschaften und American Mc`Gees Alice ist auch ein ganz schön cool - böses Mädchen.

    Last but not least Miss Archer aus der N.O.L.F Reihe, cooler als James Bond und der rest passt auch. Ich mein ein Mädl deren Lippenstift `n Sprengsatz enthält und die ne ganze Armee böser Buben im alleingang niedermäht braucht sich vor niemand zu verstecken.

    Naja mir würden auf Anhieb noch sicher ein halbes duzend mehr einfallen.
    AMD Athlon64 4000+ / MSI K8N / 2x1GB Elixir DDR 400 / ATI x1650xt

  5. #5
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jennifer100
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    262
    Die kann man doch an den Fingern abzählen.
    Außerdem ist Archer aus der No one lives forever Reihe, eher Mittelmaß.
    Fürchtet die Eroberin

  6. #6
    Heavenly Wind
    霧の艦隊
    Benutzerbild von £exa
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 02
    Beiträge
    8.105
    Zitat Zitat von Irrer Polterer
    Rayne aus Blood Rayne is auch ein Vorzeigemodell, sehr cool, SEHR sexy, und ausreichend böse. Ok sie is untot aber hey, nobody is perfect.
    Johey... nichts gegen Untote, ja? Vampire werden wenigstens nicht alt und runzlig mit den Jahren und Narben behält sie auch nicht zurück...

    Ansonsten kann ich dir nur zustimmen. Rayne ist ein sehr schönes Vorzeigemodell. ^_^

    Man kann allerdings wirklich sagen, dass die "Heldinnen" doch eine Minderheit darstellen. Liegt wohl zum Teil daran, dass es sich nur langsam rumspricht, dass es da auch einen Haufen Zockerinnen gibt, die identifikationstechnisch "bedient" werden wollen. Das wird aber sicher immer mehr kommen, zumal die Spiele auch immer ausgefeilter werden und die Anzahl Mädels vor Rechner / Konsole, die sich für andere Dinge als "Sims und Co." interessieren, ebenfalls beständig wächst...
    *meow*

    Das Niveau mancher Leute kann tiefer sinken als die Titanic

  7. #7
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jennifer100
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    262
    Ich kenne viele Jungs, die gerne mit weiblichen Heldinen spielen, besonders wenn es was zum anschauen gibt.
    Ansonsten habe ich jetzt nicht alle Bereiche gemeint, sondern eher nur PS2, aber im allgemeinen gibts ja auch wenig weibliche Präsenz.
    Selten, kommt was gutes, es gibt viele Spiele, die "kurzerhand" gemacht wurden, wie z.B. "Rogue Ops".
    Fürchtet die Eroberin

  8. #8
    Mitspieler Benutzerbild von Irrer Polterer
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    96
    ------------------------------------------------
    Zitat:
    Die kann man doch an den Fingern abzählen.
    Außerdem ist Archer aus der No one lives forever Reihe, eher Mittelmaß.
    -------------------------------------------------

    es gibt massig Weibliche Videospielfrauen, auch wenn bei dem Großteil davon wesentlich mehr Arbeit in die Gestaltung der Kurven als in die Ausarbeitung des Charakters gesteckt wurde.

    Aber wirklich kultige Spielfiguren sind auch bei den Männern selten, und mal ehrlich in Spielen wie Egoshootern, Autorennen und Spacesimus würde eine Weibliche Spielfigur meist eben irgendwie unangebracht wirken. (nicht böhse séin aber is irgendwie einfach so) Aus diesem Grund werden die Spieleentwickler wohl auch darauf Verzichten selbige Rollen an Frauen zu vergeben.
    Außerdem sind Spieler weiblichen Geschlechts eben ne ziemliche Seltenheit - nehme mal an so um die 5 - 30 % im gegensatz zu ihren Männlichen Kollegen und solange das so bleibt werden die meisten Helden auch Männlich bleiben weil sich die Spieler eben besser mit ihnen Identifizieren können.

    Edit :
    Hehe.. ja Untote sind schon cool aber irgendwie würde mich eine Freundin als Vampier nervös machen
    Geändert von Irrer Polterer (16.3.06 um 13:47 Uhr)
    AMD Athlon64 4000+ / MSI K8N / 2x1GB Elixir DDR 400 / ATI x1650xt

  9. #9
    ist nicht erreichbar Benutzerbild von FoxDie
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 05
    Ort
    West Germany
    Beiträge
    738
    In Spielen wie Metal Gear kommen immer wieder feindliche Soldatinnen zum Einsatz.
    Im letzten Teil gilt sogar eine davon als legendäre Heldin (The Boss).

    Es gibt noch andere Spiele, wo "Frauen" eine wichtige Position haben, wie in Beyond Good & Evil oder auch in einigen Teilen von Final Fantasy.

    Also ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn man mehr weibliche Heldinnen sehen würde, aber wie schon mein Vorposter erwähnt hat, gibt es mehr Spieler als Spielerinnen.

  10. #10
    Heavenly Wind
    霧の艦隊
    Benutzerbild von £exa
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 02
    Beiträge
    8.105
    Zitat Zitat von Irrer Polterer
    Hehe.. ja Untote sind schon cool aber irgendwie würde mich eine Freundin als Vampier nervös machen
    Hängt davon ab wo und wie sie an mir rumknabbert *hust*

    Zitat Zitat von Jennifer100
    Ich kenne viele Jungs, die gerne mit weiblichen Heldinen spielen, besonders wenn es was zum anschauen gibt.
    Wobei dass dann ja die armen weiblichen Charaktere schon wieder mal nur aufs "gut aussehen" reduzieren würde. Also faktisch ist es mir ziemlich latte, ob der Charakter, den ich durch ein Spiel führe, nun männlich oder weiblich gestaltet ist. Bleibt am Ende doch nur ein Pixelpüppchen. Die eigentliche Hauptsache ist, dass mir das Spiel selbst Spass macht.
    *meow*

    Das Niveau mancher Leute kann tiefer sinken als die Titanic

  11. #11
    Mitspieler Benutzerbild von Irrer Polterer
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    96
    Ich kenne viele Jungs, die gerne mit weiblichen Heldinen spielen
    Ja da kenne ich auch ein paar *keuchhust*

    Und das die armen Heldinen meist auf ihre Weiblichen Reize reduziert werden ist wohl deshalb so weil das den Umsatz eines Spieles drastisch erhöht wenn man selbige groß auf der Spielepackung abbilden kann.

    Sex sells, auch in der Spieleindustrie das das die Anzahl der Weiblichen Spieler nicht gerade in die höhe treibt is wohl auch logisch, ansonsten muss ich Lexia zustimmen :
    Das Spiel muss fesseln , nicht der(die) Hauptdarsteller(in) denn das ist man ja in jedem fall selber.
    AMD Athlon64 4000+ / MSI K8N / 2x1GB Elixir DDR 400 / ATI x1650xt

  12. #12
    🚭 🚯 🚱 🚳 📵 Benutzerbild von Overminder
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    sol system: planet earth
    Beiträge
    2.179
    bezieht man sich nun nur auf weibliche protagonisten, so sind hier zb. Jill (Resident Evil 3), Clair (Resident Evil Code Veronica), Lara (Tomb Raider), Konoko (Oni), Aya (Parasite Eve), Rayne (Blood Rayne), Yuna (Final Fantasy X-2) oder sogar weibliche charaktere wie Kasumi (Dead or Alive) oder Julia (Tekken) bekannt und auch gerne gespielt.
    ist es doch immer die frage, ob und besonders warum ein weiblicher hauptcharakter in einem titel plaziert wird. mit sicherheit spielt hier die dominanz des männlichen geschlechts in der szene eine rolle. schließlich schafft es die präsenz eines weiblichen, charmanten charakters, der sich zusätzlich mit einem gewissen hüftschwung steuern lässt, die rein emotionale bindung zwischen spiel und meist männlichem spieler zu vertiefen.
    diese art von emotionalem reiz macht sich mittlerweile die spieleindustrie zu nutzen, indem sie beispielsweise besonders gut aussehende weibliche charaktere aus titeln gros propagiert und mit großen figuren zur schau stellt, obgleich dann im eigentlich umworbenen titel der hauptcharakter ein mann ist. auch zeigte die große fangemeinde des charakters Lara Croft wie alleine durch die präsenz eines weiblichen charakters ein titel einen status erlangen kann.

    Zitat Zitat von FoxDie
    Es gibt noch andere Spiele, wo "Frauen" eine wichtige Position haben, wie in Beyond Good & Evil oder auch in einigen Teilen von Final Fantasy.
    die liste von weiblichen charakteren, die eine gewisse rolle in games spielen ist schier endlos. hier könnten zb. Edea (Final Fantasy IIX) oder Aida (Unreal II) genannt werden.
    das weibliche geschlecht war bisher oft vertreten und misst bisher nur in gewissem maße einen status als held, was aber eventuell auch auf den genus des wortes "Held" zurück zu führen ist.

    Zitat Zitat von £exa
    Wobei dass dann ja die armen weiblichen Charaktere schon wieder mal nur aufs "gut aussehen" reduzieren würde.
    hart ausgedrückt: "Sex sells!". und exakt deshalb ist die wirkliche flut von auf ihr aussehen reduzierte weibliche charaktere, die hoffentlich auch durch ihre fähigkeiten und ihre persönlichkeit überzeugen, erst noch im kommen.

    ich selbst erfreue mich an allem, egal ob nun weiblich oder männlicher hauptcharakter. wobei ich natürlich bei manchen genres das "mann sein" vorziehe.


    greetings,
    Overminder

    Die ewige Wiederkehr des Gleichen: Geschichte ist nicht finalistisch, es gibt keinen Fortschritt und kein Ziel.

    Brauche Hilfe!, Brauche dringend HILFE!!!!!, Habe ein Problem!, Man brauche Hilfe!!!!, wer kann mir helfen???, Ah bitte helft mir =(, Ich brauch dringend Hilfe!!!!, Ich brauche ma Hilfe!!, Brauche Eure Hilfe, Hilfe!!!, Brauche Hilfe Bitte !!!!!!!!!!!!

    es gelten das deutsche Recht, grundlegende verhaltensregeln, sowie die verbindlichen Boardregeln des Spieleforum.de

  13. #13
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jennifer100
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    262
    Dass weibliche Charaktere dann nur auf Aüßere begrenzt würden finde ich nicht ganz richtig.
    Was nützen einem super geile Kurven, wenn die Story, das Gameplay, und die Spannung wegbleiben?
    Fürchtet die Eroberin

  14. #14
    Mitspieler Benutzerbild von ExViper
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    49
    Ich würde die minderheit weiblicher charaktere in videospielen damit erklären, das ja auch die entwickler der spiele vorwiegen dem mänlichen geschlecht angehören. und diese können sich vieleicht nicht in einen weilblichen chara reinversetzen und somit keine gut durchdachten "heldinnen" entwickeln. sie wissen aber auf was "mann" steht, weshalb die spiele recht "kurvenreich" gestaltet werden, nur halt immer in irgendwelchen nebenrollen. und mal ehrlich, frauen unter den freaks die sich da 15 stunden am tag hinsetzen und games programmieren und entwickeln sind einfach ne seltenheit. würde sich das aber ändern, dann glaube ich hätte venus einen wesentlich besseren stnd in unserem spieleuniversum.

  15. #15
    Mitspieler Benutzerbild von Irrer Polterer
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    96
    Dass weibliche Charaktere dann nur auf Aüßere begrenzt würden finde ich nicht ganz richtig..Was nützen einem super geile Kurven, wenn die Story, das Gameplay, und die Spannung wegbleiben?
    Ist doch egal solange sich das Produkt verkauft.

    zu Viepers post :
    Nee ich glaub ned das das Ausschlaggebend ist, schließlich bestimmen ja ned die Progger den Inhalt des Games sondern die , welche selbiges in Auftrag geben und die sind nicht an nem ethnisch korrektem Standpunkt weiblicher Figuren in nem Spiel intressiert sondern an Kohle machen. .und das geht eben besser mit großbusigen, leichtbekleideten "Darstellerinnen". Da würde sich auch nix dran ändern wenn Progger oder Auftraggeber weiblich wären

    Wobei wir wieder bei "Sex sells" sind - wie in allen anderen Medienbereichen auch - schaut euch nur die Musikindustrie an, ob eine band/Sängerin ne gute timme hat ist zweitrangig - das Aussehn macht viel wieder wett.

    traurig aber war.
    Geändert von Irrer Polterer (16.3.06 um 16:43 Uhr)
    AMD Athlon64 4000+ / MSI K8N / 2x1GB Elixir DDR 400 / ATI x1650xt

  16. #16
    Elite-Spieler Benutzerbild von Jennifer100
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    262
    Zitat Zitat von Irrer Polterer
    nee ich glaub ned das das Ausschlaggebend ist, schließlich bestimmen ja ned die Progger den Inhalt des Games sondern die , welche selbiges in Auftrag geben und die sind nicht an nem ethnisch korrektem Standpunkt weiblicher Figuren in nem Spiel intressiert sondern an Kohle machen und das geht eben besser mit großbusigen, leichtbekleideten "Darstellerinnen".

    Wobei wir wieder bei "Sex sells" sind - wie in allen anderen Medienbereichen auch - schaut euch nur die Musikindustrie an, ob eine band/Sängerin ne gute timme hat ist zweitrangig - das Aussehn macht viel wieder wett.

    traurig aber war.
    Da hast du nicht ganz Recht.
    Ich kenne nur wenige "Darstellerinnen" wie von dir beschrieben.
    Fürchtet die Eroberin

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weibliche Zocker ?!
    Von Hitman_Silent im Forum Allgemeines Gaming-Forum
    Antworten: 1355
    Letzter Beitrag: 5.6.11, 13:18
  2. weibliche oder männliche
    Von Tur-anion im Forum Champions of Norrath
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.1.07, 22:35
  3. BG1: Helden regenerieren nicht mehr
    Von fuckup.twoday.net im Forum Baldurs Gate 1 & TOSC (PC/Mac)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.11.05, 16:40

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •