Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Zeige Ergebnis 81 bis 92 von 92

Thema: Resident Evil - The endless Story...

  1. #81
    ~The Sad Clown~ Benutzerbild von Roadruning
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 05
    Ort
    Dort wo alle Hoffnung fällt.
    Beiträge
    564
    alle lauschten angespannt auf das rauschen des mikrofons. als plötlich eine stimme die stille durchbarach " hey hierher ihr zwei" sagte hunk "jaja schon gut wir kommen ja hast du es dabei?" fragte ihn ada "nein ich konnte keine probe entnehmen das verdammte miestbiest ist bereits abgehauen hat ne ganz schöne sauerrei mit diesem malcom und einigen anderen angerichtet" antwortete hunk.

    "WAS DU INKOMPETENTER IDIOT WIE KONNTE ES AUSBRECHEN DU SOLLTEST DOCH NUR DIE PROBE HOLEN DAS TEIL KILLEN UND WIEDER HERKOMMEN" schrie ihn krauser an.

    "naja ist jetzt auch halb so schlimm da können wir nichts mehr machen jetzt müssen wir das teil jagen verdammt und das wird sehr stressig mit wesker im nacken dieser wachhund geht mir auf die nerven" sagte Ada.

    "nein wartet ich habe da einen plan ich kenne da eine kleine gruppe die kommt ganz gut mit diesen monstern zurecht vieleicht kann ich die ja ........ BBRCHHHHHHHHHH" damit brach die übertragung ab.

    "Verdammt warum funktioniert es ausgerechtnet jetzt nich mehr so ein mist " fluchte frank

    "halb so schlimm" sagte leon der niedergeschlagen und unglaublich wütend zugleich schien "ich denke wir wissen jetzt genug..........."
    Die Sonne geht unter wie jeden Tag und Dunkelheit kehrt in mein leben.


    Doch anders als am letztem tag wird es kein morgen mehr geben.


    GAME OVER



    Playstation 3 ID : Roadruning

  2. #82
    PC, PS3 & Xbox 360 Gamer Benutzerbild von Th4LoN
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.077
    Auf einmal waren viele Schüsse zu hören. Chris packte wieder sein Fernglas aus...."...... Hunk schießt wie wild, doch auf wen sehe ich nicht.......oh er schießt auf Krauser der so eine art metallschild als arm benutzt um die schüsse abzufangen... von Ada keine Spur mehr....." "Los mischen wir uns ein", sagte Barry und die Gruppe rückte langsam vor, anscheinend vergaßen sie das sie alle keine munition mehr haben. "Ich hab noch ein Schuss mit meinem Freund, sehr wertvoll!", murmelte Barry vor sich hin. Hunk scheinte in der zwischenzeit mit Krauser Probleme zu haben, die beiden entdeckten nun die Gruppe. Hunk schrie: "Barry erledige Krauser! Dieses Pack hat mich erpresst! Ich konnte nicht anders und diesen gestalten mein wissen weiterzugeben über das Armagedon Projekt." "Hör nicht auf den Freak! Entweder erledigst du ihn oder ich zerreis euch alle in Stücke!", schrie Krauser um sich. "Mach keinen Fehler mann, ich hab euch schließlich öfters den Arsch gerettet!", sagte Hunk. Barry schwitzte wie verrückt, er wusste nicht was er machen sollte. "Na dann mal los....

    (RE3 Entscheidungs Feature )

    - Krauser erschießen...
    - Hunk erschießen...
    - keinen erschießen...
    Meine PSN - ID: p_TaLoN_q
    Mein Xbox Live GT: Claymore1991
    Mein Xfire-Nick: hellgamer55
    Mein Steam-Nick: talon1991

    Ich zocke zurzeit: Halo: Reach, Left 4 Dead 2 (PC), Resistance 2

    Ich warte auf: Dead Rising 2, Ghost Recon: Future Soldier, Metal Gear Solid: Rising, Resident Evil 6, Mass Effect 3, Half Life 2: Episode 3, Portal 2, Gears of War 3, Killzone 3, Fallout 4

  3. #83
    Profi-Spieler Benutzerbild von Iron Maiden
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    183
    Ich machs so wie im Spiel. Ich wähle gar nichts
    -----------------------------------------------
    Niemand hatte weiter auf den Hubschrauber geachtet, der die Ladung abgeworfen hatte. Hätten sie ihn weiter beobachtet, wären sie Zeuge eines unglaublichen Schauspiels geworden, denn der Heli war nicht mehr allein im Luftraum. Ein grüner, geflügelter Mutant kam ihm entgegen. In der selben Sekunde, wo die Piloten das registriet hatten, geschah es auch schon. Der Mutant stand plötzlich still, schwebte auf der Stelle. Er hob die Hand und schickte seine Killerranken aus, die mühelos die Frontscheibe und die schockierten menschen dahinter durchbohrten. Der Hubschrauber, jetzt führungslos, trudelte gen Boden und zerschellte mit einer lauten Explusion an einem Gebäude. Der laute Knall schreckte alle Lebewesen im Umkreis auf - auch die kleine Gruppe um Leon, Barry & Co. Erschocken fuhren sie herum. Krauser nutzte die Gunst der Stunde und flüchtete, wobei er die selbe Richtung einschlug wie Ada kurz zuvor. "FUCK" hörte er Hunks lautes Fluchen hinter sich, der wohl erst jetzt gemerkt hatte, das er entkommen war.
    ICH LEBE UM ZU ZOCKEN - ICH ZOCKE UM ZU LEBEN!!

  4. #84
    Mitspieler Benutzerbild von recklessking
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 07
    Beiträge
    2
    es war eine dunkle tiefe nacht.der mond schien nur leicht durch die aufklaffenden lücken in der wolkendecke und doch reflektierte er einen riesigen schatten auf dem steinboden der ihr zu füßen lag.der wind strich ihr durch die haare und es fühlte sich so an,als würde er mehr nässe mitsich bringen,als ein platzregen unter dem man sich befinde würde.es liess sie erschaudern und bibbern und die kälte liess sie noch weiter ermüden als sie schon war.jill war schon vorher von der nässe durchtränkt,da sie durch einen fluss durchwatten musste und ihre sachen klebten ihr hauteng am körper und liess ihr so keine einzige trockene stelle, die ihr wärme spenden könnte.während sie da stand rieb sie ihre arme und beine und dachte nur es muss bestimmt um die 0 grad sein. die scheiss kälte.ich kann so gar meinen eigenen atem sehen. wieso ist es denn bloß so scheißkalt.wir haben nicht einmal winter... darf aber nicht aufhören wieterzumachen... muss wachbleiben... ich will nicht einfach erfrieren. ich muss chris und barry finden und einen ort, wo ich ungestört meine nassen klamotten ausziehen kann. dieser gedanke an den tot und vor allem an chris, zwing sie weiterzumachen. einfach nur zu gehen, um in bewegung zu bleiben. es erschien ihr wie vor einer ewigkeit, das sie diesen wald betreten hatte mit chris und barry. doch um so weiter sie ging, fragte sie sich, warum sie sich getrennt hatten voneinander. es fiel ihr wieder plötzlich ein. es war ein schrei, den sie nach kurzen augenblick, nachdem sie in dem wald traten, hörten. aber da der wald so riesig war und durch das echo nicht genau vernehmen konnte,von wo der schrei kam, beschloss chris, sie gruppe aufzuteilen. doch jill bemerkte nach einer kurzen weile, das sie chris und barry nicht mehr hörte. sie wollte einfach zurückgehen, doch das war für sie, in einem unbekannten wald mittem in dunkeln nicht so einfach. und so stollperte jill weiter und tiefer in den wald hinein.na toll.chris hat das mal wieder super hinbekommen mit uns. jetzt laufe ich ganz alleine durch einen fremden wald in europa rum, mit nur einem nahkampfmesser und einer 9 millimeter mit 2 ersatzmagazinen. und ich hab keinen blassen schimmer, wo ich grad sein könnte.
    doch plötzlich riss sie ein unmenschlicher schrei eines kuriosen wesens aus ihren gedanken... oh nein! was war das?es klingt so,als wäre es ganz in meiner nähe. ich sollte mich schleunigst von hier wegbewegen. es hat sich zwar angehört wie ein bär, im entferntesten sinne, aber scheint wohl sehr viel größer als einer zu sein.was ist das denn bloß?aber eigentlich will ich das gar nicht so genau wissen. jill bewegte sich etwas schneller vorwärts, doch dann plötzlich hörte sie wieder dieses entsetzliche kreischen. aber es schien so als wäre das ding sehr viel dichter als vorher. und so war es auch. jill erschrak, als sie die wackelnde geräusche der büsche direkt in ihrer nähe vernahm. eine dunkle gestallt sprang aus dem busch und lief ohne zu bremsen auf jill zu. sie konnte sich aber nicht bewegen, da sie vor angst erstarrt war.und dann geschah es. diese dunkle gestallt griff sie am arm und zerrte sie hintersich her. der kopf drehte sich im laufen zu jill und sagte:"lauf!aber schnell. wir haben keine zeit.es ist riesig. wir müssen nur laufen.ich habe auf einer waldkarte gesehn, das es hier ein haus gibt, wo wir vorerst sicher sein müssten. ich hoffe einfach mal das barry uns finden wird."und dann sah jill, das es chris war, der sie am arm hintersich her zerrte. jill fragte nicht weiter nach, weil sie das ungetüm hintersich bemerkte, welches so schien immer dichter zu kommen. sie zog im laufen ihre waffe und wollte blindlinks nach hinten schießen doch chris hechelte:"nein, lass es! das ding ist noch schlimmer, als das mutanten-scheiß aus spencers villa, welches uns am heliport attakiert hatte. es ist einfach sinnlos.spar deine munition!ich glaube wir werden sie noch brauchen." und mit diesen worten hetzte jill noch schneller durch den dunklen wald. und dann auf einmal sahen sie im mondscheinlicht einen weg.sie sprangen über einen umgefallen baum, um auf den weg zu kommen. und dann... pafff... das monströse vieh legte sich seiner länge nach nieder auf den boden ohne sich vorerst zu bewegen. chris verspürrte trotz der entfernung einen faulenden warmen gestank im nacken, der nur von dieser abnormität kommen konnte. aber jill und chris dachten nicht mit dem laufen aufzuhören , um zu warten bis das es wieder steht. sie sprinteten weiter bis sie ein licht in den gebüschen sahen. auf jills gesicht erstrahlte eine riesiges grinsen, als sie bemerkte das die lichter von einer villa kamen. jill hatte zwar erst gefroren, aber durch diesen sprint mit chris ist ihr richtig warm geworden, aber sie wusste trotzdem das sie schnellst möglich die nassen sachen erstmal ausziehen muss. es könnte die gefahr bestehen ds sie krank und dadurch noch weiter geschwächt wäre , als sie schon war. sie waren nur noch 5 meter vom haus entfernt und dann schnellte ein schatten direkt neben jill auf dem boden und verschwand auch soll so schnell wie er kam. sie merkte erst 2 oder 3 sekunden später als sie an der tür war, das chris nicht mehr neben ihr stand.scheiße was war das?es war so schnell. und chris? mein gott.ich habe es ja nicht einmal ansatzweise erkannt. ich muss was machen... jill schoss blind in den tiefen dunklen himmel der nacht, ohne ein präzises ziel anzuvesieren. sie feuerte 2 schüße ab, aber dann viel ihr ein, das sie eventuell chris treffen könnte. doch sie merkte auch, das die schüße das ding, was sie im wald abgehängt hatten, anlockte. jill spürte weite tiefe schritte auf dem waldboden.oh misst.ich habe es nicht einmal gesehen,aber wenn chris sagt, das die schüße nichts nützen, sollte ich mich lieber beeilen das ich hier wegkomme. jill drehte sich zur tür und drückte den griff hinunter, aber die massive stahl tür rührte sich kein zentimeter weit. der boden erbebte unter ihren füße immer heftiger. sie griff plötzlich intuitiv in ihre hosentasche und zuckte ihr dietrich-werkzeug. sie fummelte mit 2 kleinen stäbchen im schloß umher, bis sie ein langersehntes klick-geräusch hörte, welches ihr den einlass in das haus versprach. jill öffnetete die tür und genauso geschwind schloss sie sie wieder. sie erhaschte nur einen kleinen blick auf die gestallt, die sie jagte. von der figur sah es aus wie ein bär, aber im mondscheinschimmer erkannte sie, dass das fell über einem halben meter lang war und sie wusste das es unnormal ist.mein gott, verdammte scheiße. vor einem normalen bären sollte man schon angst haben,aber das ding ist noch um einiges schlimmer.die eckzähne waren gut 20 cm lang und der linke arm bestand eigentlich nur aus einer kralle.und es war mindestens 4 m groß. hauptsache die tür hält stand.dann krachte und zerrte es an der tür von außen und sie erbebte dabei.zum glück habe ich den metallpfeiler in die haltevorrichtung der tür geschoben, damit sie nicht einfach aufspringen kann.die tür zitterte immer weiter unter den starken und erbamungslosen schlägen der kreatur auf der andere seite. aber sie wollte einfach nicht nachgeben. jill hörte nach kurzer zeit dann nur noch ein lautes kratzen von der anderen seite und ein aus dem tiefsten inneren quählenden schrei des ungetüms nach nahrung. das junge mädchen erschrak daraufhin noch einmal, aber gleitete zufrieden und erleichtert neben der tür an der wand auf dem boden, als sie merkte, das sich diese ding von dem haus entfernte.



    ich bitte hier um eine ehrlich meinung, ob euch dasbis hier hin gefallen hat. wenn ja, kann ich mit dieser geschichte weitermachen. danke

  5. #85
    PC, PS3 & Xbox 360 Gamer Benutzerbild von Th4LoN
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.077

    nach Iron Maiden die Fortsetzung!

    Zitat Zitat von recklessking
    es war eine dunkle tiefe nacht.der mond schien nur leicht durch die aufklaffenden lücken in der wolkendecke und doch reflektierte er einen riesigen schatten auf dem steinboden der ihr zu füßen lag.der wind strich ihr durch die haare und es fühlte sich so an,als würde er mehr nässe mitsich bringen,als ein platzregen unter dem man sich befinde würde.es liess sie erschaudern und bibbern und die kälte liess sie noch weiter ermüden als sie schon war.jill war schon vorher von der nässe durchtränkt,da sie durch einen fluss durchwatten musste und ihre sachen klebten ihr hauteng am körper und liess ihr so keine einzige trockene stelle, die ihr wärme spenden könnte.während sie da stand rieb sie ihre arme und beine und dachte nur es muss bestimmt um die 0 grad sein. die scheiss kälte.ich kann so gar meinen eigenen atem sehen. wieso ist es denn bloß so scheißkalt.wir haben nicht einmal winter... darf aber nicht aufhören wieterzumachen... muss wachbleiben... ich will nicht einfach erfrieren. ich muss chris und barry finden und einen ort, wo ich ungestört meine nassen klamotten ausziehen kann. dieser gedanke an den tot und vor allem an chris, zwing sie weiterzumachen. einfach nur zu gehen, um in bewegung zu bleiben. es erschien ihr wie vor einer ewigkeit, das sie diesen wald betreten hatte mit chris und barry. doch um so weiter sie ging, fragte sie sich, warum sie sich getrennt hatten voneinander. es fiel ihr wieder plötzlich ein. es war ein schrei, den sie nach kurzen augenblick, nachdem sie in dem wald traten, hörten. aber da der wald so riesig war und durch das echo nicht genau vernehmen konnte,von wo der schrei kam, beschloss chris, sie gruppe aufzuteilen. doch jill bemerkte nach einer kurzen weile, das sie chris und barry nicht mehr hörte. sie wollte einfach zurückgehen, doch das war für sie, in einem unbekannten wald mittem in dunkeln nicht so einfach. und so stollperte jill weiter und tiefer in den wald hinein.na toll.chris hat das mal wieder super hinbekommen mit uns. jetzt laufe ich ganz alleine durch einen fremden wald in europa rum, mit nur einem nahkampfmesser und einer 9 millimeter mit 2 ersatzmagazinen. und ich hab keinen blassen schimmer, wo ich grad sein könnte.
    doch plötzlich riss sie ein unmenschlicher schrei eines kuriosen wesens aus ihren gedanken... oh nein! was war das?es klingt so,als wäre es ganz in meiner nähe. ich sollte mich schleunigst von hier wegbewegen. es hat sich zwar angehört wie ein bär, im entferntesten sinne, aber scheint wohl sehr viel größer als einer zu sein.was ist das denn bloß?aber eigentlich will ich das gar nicht so genau wissen. jill bewegte sich etwas schneller vorwärts, doch dann plötzlich hörte sie wieder dieses entsetzliche kreischen. aber es schien so als wäre das ding sehr viel dichter als vorher. und so war es auch. jill erschrak, als sie die wackelnde geräusche der büsche direkt in ihrer nähe vernahm. eine dunkle gestallt sprang aus dem busch und lief ohne zu bremsen auf jill zu. sie konnte sich aber nicht bewegen, da sie vor angst erstarrt war.und dann geschah es. diese dunkle gestallt griff sie am arm und zerrte sie hintersich her. der kopf drehte sich im laufen zu jill und sagte:"lauf!aber schnell. wir haben keine zeit.es ist riesig. wir müssen nur laufen.ich habe auf einer waldkarte gesehn, das es hier ein haus gibt, wo wir vorerst sicher sein müssten. ich hoffe einfach mal das barry uns finden wird."und dann sah jill, das es chris war, der sie am arm hintersich her zerrte. jill fragte nicht weiter nach, weil sie das ungetüm hintersich bemerkte, welches so schien immer dichter zu kommen. sie zog im laufen ihre waffe und wollte blindlinks nach hinten schießen doch chris hechelte:"nein, lass es! das ding ist noch schlimmer, als das mutanten-scheiß aus spencers villa, welches uns am heliport attakiert hatte. es ist einfach sinnlos.spar deine munition!ich glaube wir werden sie noch brauchen." und mit diesen worten hetzte jill noch schneller durch den dunklen wald. und dann auf einmal sahen sie im mondscheinlicht einen weg.sie sprangen über einen umgefallen baum, um auf den weg zu kommen. und dann... pafff... das monströse vieh legte sich seiner länge nach nieder auf den boden ohne sich vorerst zu bewegen. chris verspürrte trotz der entfernung einen faulenden warmen gestank im nacken, der nur von dieser abnormität kommen konnte. aber jill und chris dachten nicht mit dem laufen aufzuhören , um zu warten bis das es wieder steht. sie sprinteten weiter bis sie ein licht in den gebüschen sahen. auf jills gesicht erstrahlte eine riesiges grinsen, als sie bemerkte das die lichter von einer villa kamen. jill hatte zwar erst gefroren, aber durch diesen sprint mit chris ist ihr richtig warm geworden, aber sie wusste trotzdem das sie schnellst möglich die nassen sachen erstmal ausziehen muss. es könnte die gefahr bestehen ds sie krank und dadurch noch weiter geschwächt wäre , als sie schon war. sie waren nur noch 5 meter vom haus entfernt und dann schnellte ein schatten direkt neben jill auf dem boden und verschwand auch soll so schnell wie er kam. sie merkte erst 2 oder 3 sekunden später als sie an der tür war, das chris nicht mehr neben ihr stand.scheiße was war das?es war so schnell. und chris? mein gott.ich habe es ja nicht einmal ansatzweise erkannt. ich muss was machen... jill schoss blind in den tiefen dunklen himmel der nacht, ohne ein präzises ziel anzuvesieren. sie feuerte 2 schüße ab, aber dann viel ihr ein, das sie eventuell chris treffen könnte. doch sie merkte auch, das die schüße das ding, was sie im wald abgehängt hatten, anlockte. jill spürte weite tiefe schritte auf dem waldboden.oh misst.ich habe es nicht einmal gesehen,aber wenn chris sagt, das die schüße nichts nützen, sollte ich mich lieber beeilen das ich hier wegkomme. jill drehte sich zur tür und drückte den griff hinunter, aber die massive stahl tür rührte sich kein zentimeter weit. der boden erbebte unter ihren füße immer heftiger. sie griff plötzlich intuitiv in ihre hosentasche und zuckte ihr dietrich-werkzeug. sie fummelte mit 2 kleinen stäbchen im schloß umher, bis sie ein langersehntes klick-geräusch hörte, welches ihr den einlass in das haus versprach. jill öffnetete die tür und genauso geschwind schloss sie sie wieder. sie erhaschte nur einen kleinen blick auf die gestallt, die sie jagte. von der figur sah es aus wie ein bär, aber im mondscheinschimmer erkannte sie, dass das fell über einem halben meter lang war und sie wusste das es unnormal ist.mein gott, verdammte scheiße. vor einem normalen bären sollte man schon angst haben,aber das ding ist noch um einiges schlimmer.die eckzähne waren gut 20 cm lang und der linke arm bestand eigentlich nur aus einer kralle.und es war mindestens 4 m groß. hauptsache die tür hält stand.dann krachte und zerrte es an der tür von außen und sie erbebte dabei.zum glück habe ich den metallpfeiler in die haltevorrichtung der tür geschoben, damit sie nicht einfach aufspringen kann.die tür zitterte immer weiter unter den starken und erbamungslosen schlägen der kreatur auf der andere seite. aber sie wollte einfach nicht nachgeben. jill hörte nach kurzer zeit dann nur noch ein lautes kratzen von der anderen seite und ein aus dem tiefsten inneren quählenden schrei des ungetüms nach nahrung. das junge mädchen erschrak daraufhin noch einmal, aber gleitete zufrieden und erleichtert neben der tür an der wand auf dem boden, als sie merkte, das sich diese ding von dem haus entfernte.



    ich bitte hier um eine ehrlich meinung, ob euch dasbis hier hin gefallen hat. wenn ja, kann ich mit dieser geschichte weitermachen. danke
    ähm wayne.... du musst immer die Geschichte so weiterschreiben wie sie der letzte geschrieben hat aber deine Geschichte ist nicht schlecht, nur ich finde hat hier nichts verloren schreib diese in den RE Fans schreiben ihre eigenen Geschichten Thread.

    Also mach ich mach nach Iron Maiden weiter

    Als der Hubschrauber in den Boden rammte, flog der grüne Mutant hinfort, es sah so aus als würde er Krauser folgen? "Verdammt, das war mein letzter Helikopter der noch Nachschub besorgen konnte, hier öffne die Kiste! Da ist nach das drinn was ihr vermutet habt, die Kiste ist nur randvoll mit Waffen, Munition und Medikamenten. Also greif zu!", sagte Hunk zur Gruppe und öffnete die Kiste. "Ich weis nicht ob ich dir noch trauen kann, nachdem ich dich vorher mit Krauser und .....Ada..... gesehen habe", sagte Leon. "Ich hatte keine Wahl, wenn es um bestechung geht sind die zwei die Besten darin, sie halten nämlich meine Männer gefangen und wenn ich nichts über das Armagedon Projekt erzählt hätte... Ich hoffe meinen Männer geht es gut, ich konnte übrigens noch Krauser mit nem Peilsender versehen.", sagte Hunk. "Wow hier ist ja wirklich ALLES!", staunte Barry. "Bedingt euch auf gehts! Der Krauser ist kein Mensch und rennt daher schnell! Also aufgehts sonst holen wir ihn nie ein!", sagte Hunk. "He warte mal, was ist dieses Armagedon Projekt?", fragte Chris. "Hmm naja das Biest das den Helikopter zerstört hat! Es verfolgt immer nur ein Ziel, jedoch ist extrem vertraulich und kann ich euch leider nicht sagen.", erzählte ihnen Hunk. "Hast du etwa Krauser..?", fiel Leon ein. "NEIN, genau da begann ja vorhin die ausseinandersetzung als sie mich das fragten! Mich wunderte wieso diese Frau in dem roten Kleid einfach flüchtete.", sagte Hunk. "Wir wären fertig, los gehen wir jetzt!", sagte Rebbecca. "Alles klar los jetzt folgt mir, wie es aussieht ist Krauser direkt durch Stadt gegangen, also macht euch auf erheblichen Widerstand von Zombies und sonstigen Missgeburten gefasst!", sagte Hunk und machte sich mit der Gruppe auf den Weg.
    Meine PSN - ID: p_TaLoN_q
    Mein Xbox Live GT: Claymore1991
    Mein Xfire-Nick: hellgamer55
    Mein Steam-Nick: talon1991

    Ich zocke zurzeit: Halo: Reach, Left 4 Dead 2 (PC), Resistance 2

    Ich warte auf: Dead Rising 2, Ghost Recon: Future Soldier, Metal Gear Solid: Rising, Resident Evil 6, Mass Effect 3, Half Life 2: Episode 3, Portal 2, Gears of War 3, Killzone 3, Fallout 4

  6. #86
    Profi-Spieler Benutzerbild von Iron Maiden
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    183
    "Den kriegen wir nie!" fluchte Chris nach kurzer Zeit. So schnell sie auch rannten, Krauser vergrößerte seinen Vorsprung immer weiter. Hunk wollte etwas erwiedern, doch seine Worte blieben ihm im Halse stecken, als die Erde unter ihnen plötzlich zu beben begann. Der Boden unter ihnen riss auf! "Oh shit." ertönte Leons Stimme, bevor sie alle eine Etage tiefer fielen. Das Kanalwasser verhinderte zum Glück schlimmeres. So schnell es ging rappelten sie sich wieder auf die Beine. Eine weiße, sich bewegend eWand versperrte ihnen den Weg. "Das ist ein Riesenwurm..." flüßterte Barry. Zum Glück war er nicht so groß, wie das Vieh, das Kathy umgebracht hatte. Sein dicker Körper hatte zwar die Decke zerstört, der Boden war aber größtenteils unbeschädigt. Anscheinend hatte der Wurm sie bemerkt, den er bewegte sich plötzlich rückwärts. Da tauchte auch schon sein Kopf auf. Weit riss das Vieh sein Maul auf - und schloss es sofort wieder, als ein kleines grünes Ei hineingeflogen war. Hunk hatte eine Handgranate hineingeworfen. BATSCH! Wie eine überreife Melone zeriss es den Kopf des Wurmes. "Kommt weiter. Krauser ist stehengeblieben" sagte Hunk, während er sich daran machte, über die Reste des Wurmschädels hinwegzusteigen.
    ICH LEBE UM ZU ZOCKEN - ICH ZOCKE UM ZU LEBEN!!

  7. #87
    ~The Sad Clown~ Benutzerbild von Roadruning
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 05
    Ort
    Dort wo alle Hoffnung fällt.
    Beiträge
    564
    es gab wiederliche geräusche von sich als sie durch die matschigen reste des wurms wateten. "leute so können wir es doch total vergessen ihn einzuholen" schnaupte barry. "ich denke da hast du recht barry krauser ist jetzt schon über einen halben kilometer vorrau... warte mal er ist stehen geblieben nein! Doch er er rennt immer wieder hin und her wahrscheinlich kämpft er mit zombies oder dem ding das ihm da gefolgt ist" Sagte chris "Los beeilen wir uns vieleicht können 2 fliegen mit einer klatsche schlagen" Brach es aus hunk plötzlich herraus". "Du hast recht los leute überprüft nochmal eure waffen es könnte ungemütlich werden" ergänzte ihn chris. Und schon ging die ganze truppe weiter. "Zum glück führt dieser wiederliche tunnel wenigsten gleich richtung krauser so können wir uns strassenkämpfe mit den zombies sparen" Sagte jill " PSSST wir sind da da oben über dem kanaldeckel ist krauser". Sie gingen allesamt langsam und leiße die leiter hinauf doch es war komisch es war fast nicht zu hören auser dem ständigem gejaule der wandelten toten. "Verdammt ich kann gar nichts sehen durch die kleinen öffnungen wir müssen ihn wohl öffnen und so unsere deckung aufgeben" sagte chris. "also 1 2 und 3......
    Die Sonne geht unter wie jeden Tag und Dunkelheit kehrt in mein leben.


    Doch anders als am letztem tag wird es kein morgen mehr geben.


    GAME OVER



    Playstation 3 ID : Roadruning

  8. #88
    Profi-Spieler Benutzerbild von Iron Maiden
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    183
    Wenige Minuten zuvor:
    Der Mutant war Krauser gefolgt. Er hatte erkannt, das er kein Mensch war. Er trug etwas in sich, etwas das ihn vollkommen machen würde. Der Mutant beschloss das etwas aus Krausers Körper zu reißen und ging in den Sturzflug über, der direkt vor dem rennenden Krauser endete. Sofort fuhr der Mutant seine elastischen Ranken aus und schlug damit nach seinem Gegner. Krauser wich mit einem Rückwärtsalto aus, kam aber nicht zum Gegenangriff, da das Monster immer wieder zuschlug. Kauser verwandelte seinen Arm. Die Ranken schlugen mit der flachen seite dagegen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde Krauser ein Stück nach hinten geschleudert, kam aber sofort wieder auf die Beine. Endlich hörte die Schlagabfolge auf. Beide Kontrahenten standen still und belauerten sich - bis sich plötzlich ein Kanaldeckel zwischen den beiden hob...
    ICH LEBE UM ZU ZOCKEN - ICH ZOCKE UM ZU LEBEN!!

  9. #89
    ~The Sad Clown~ Benutzerbild von Roadruning
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 05
    Ort
    Dort wo alle Hoffnung fällt.
    Beiträge
    564
    der kanaldeckel sprang regelrecht auf durch die kräfte die chris und vor alölem barry auf ihn einwirken liesen genau in diesem moment rannte krauser auf die bestie zu BÄNG und krauser lag am boden er was über den gehobenen deckel gestolpert was ihm das leben rettete da das monster ihn sonst mit seiner ranken klinge durchtrennt hätte krauser der nun vor den füßen des monsters lag stoch wie wild mit seinem messer in die selbigen das monster schrie einen bitterlichen schrei aus und floh chris war in der zwischenzeit bereits aus dem gulli geklettert und richtete eine waffe auf krauser "so nun ist es an der zeit das du uns einiges erklärst" sagte chris wutentbrannt.
    Die Sonne geht unter wie jeden Tag und Dunkelheit kehrt in mein leben.


    Doch anders als am letztem tag wird es kein morgen mehr geben.


    GAME OVER



    Playstation 3 ID : Roadruning

  10. #90
    PC, PS3 & Xbox 360 Gamer Benutzerbild von Th4LoN
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.077
    Krausers Messer steckte noch in der Brust des grünen Mutants. Er drehte sich rasch um als er Chris' Worte hörte. "Mach keinen Unsinn, gib dem Mutant den endgültigen todesstoß! Mich zu töten bringt garnichts!!", fuhr Krauser Chris an. In der zwischenzeit sind alle aus dem Kanal rausgestiegen und richteten ihre Waffen alle auf die zwei gestalten, ausser Hunk. Chris zögerte, er wusste das ihm nicht viel Zeit bleibt richtig zu handeln. "Warum eine Missgeburt am leben lassen, wenn man beide auf einem schlag töten kann?, sagte Hunk und wirft im selben Moment eine Handgranate auf die zwei.....

  11. #91
    ~The Sad Clown~ Benutzerbild von Roadruning
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 05
    Ort
    Dort wo alle Hoffnung fällt.
    Beiträge
    564
    die granate flog auf die beiden zu als blötzlich ein greifhaken krauser aus der detonationszone riss die granate explodierte und riss das monster in hunderte stücke als sich der rauch langsam lichtete erkannte leon ein rotes kleid hindurch huschen direkt auf das monster zu sah so aus als ob sie etwas von den fetzen aufsammeln würde


    "Ada" schrie leon "bleib stehen" doch kaum war der qualm von der granate verschwunden stand die gruppe da ohne krauser ohne ada und ohne ... ohne hunk der auch verschwunden war.


    "Verdammt" fluchte chris " was sollte das den schon wieder also langsam wird mir das alles zu bunt erst wesker dann dieser krauser mit ada und nun ist hunk auch schon wieder verschwunden..... apropo verschwunden leute wir sollten auch langsam abhauen solln sich die verückten doch gegenseitig kalt machen" sagte chris "aber wo gehen wir nun hin`? " fragte barry ........
    Die Sonne geht unter wie jeden Tag und Dunkelheit kehrt in mein leben.


    Doch anders als am letztem tag wird es kein morgen mehr geben.


    GAME OVER



    Playstation 3 ID : Roadruning

  12. #92
    PC, PS3 & Xbox 360 Gamer Benutzerbild von Th4LoN
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 06
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.077
    Mal weiter erzählt aus der Perspektive vom Mr.Death:

    Sie beredeten sich noch gegenseitig und flüchteten anschließend tiefer in die Stadt hinein. Hunk packte seinen Feldstecher wieder ein. "Sind die Verrückt? Im Zentrum der Stadt ist doch die Verseuchung am größten. Irgendwas haben sie doch vor.... ich verfolge sie verdeckt." Nachdem was sich vor ein paar Minuten abgespielt hatte... mit Ada und Krauser... konnte er sich es nicht mehr leisten zu der Gruppe zurückzukehren.... noch nicht.

    mfg
    Geändert von Th4LoN (23.12.07 um 03:26 Uhr)

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Ähnliche Themen

  1. Resident Evil 3. (Afterlife) Film erscheint als Resident Evil 5 Spiel!!
    Von Children-Of-Horror im Forum Resident Evil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.4.08, 23:48
  2. Story von Resident Evil
    Von R4fleXx im Forum Resident Evil
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 8.11.07, 20:20
  3. Resident Evil 4 - The Mercenaries
    Von EchizenRyoma im Forum Resident Evil 4
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.2.07, 16:34
  4. resident evil 4 story
    Von boyshy im Forum Resident Evil 4
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 4.3.06, 15:13

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •