Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Microsoft versaut es sich selber? (360)

  1. #1
    Profi-Spieler Benutzerbild von Dauerzocker
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Beiträge
    106

    Microsoft versaut es sich selber? (360)

    Jetzt da der Release der 260 vor der Tür steht häufen sich Gerüchte um die 360 aber meist bekommt man nur negatives zu hören. Hat Microsoft es wiedermal verplant? Zum Europarelease werden vorraussichtlich 300.000 Konsolen zur verfügung stehen (für ganz Europa wohlgemerkt). Davon werden gerade mal lächerliche 20.000 an Deutschland gehen, das sind meiner Meinung nach zu wenig. Aber das ist ja auch nur die offizielle Angabe für den Release, es heißt ja es wird wöchentlich nachgeliefert. Aber wird das trotzdem reichen? Wenn man bedenkt das Deutschland rund 80. Mio Bürger hat und man den Kreis auf ein Alter zwischen 12 und 25 setzt (und dnan natürlich nochmal von denen die sich die Konsole auch kaufen wollen) dann sind das immernoch enorm viele...
    Und gerade jetzt vor Weihnachten sollte man eigentlich erwarten das Microsoft ordentlich nachlegt, also rechne ich persönlich mal mit einer sehr großen nachlieferungswelle. Trotzdem hat man ja auch mitbekommen das in den USA Teilweise bewaffnete überfälle auf Läden stattfanden nur weil die Lieferungsmenge zu niedrig war aber nunja ist eben die USA...
    Aber das ist ja nicht das einzige was zur Zeit um geht. Noch dazu soll ja schon für CoD 2 (Call of Duty 2) der Sicherheitscode geknackt sein. Was eigentlich schon in gewisser Weise lustig ist das MS versichert hat das durch den zusätzlichen Chip und den ohnehin schon vorhandenen Kopieschutz die 360 absolut save sein soll und nicht zu hacken sein soll. Klar kann man für ein gerücht halten wenn da nicht das "free60-project" wäre. Es soll ja angeblich gehen einfach ein normales Linux Betriebssystem auf die 360 zu überspielen und somit würde man angeblich alle Sicherheitsvorkehrungen umgehen. Was an für sich schon komisch ist das man Linux auf eine MS Plattform draufspielen kann. Klar vor den Freaks ist eigentlich agr nichts sicher, es ist alles eine Frage der zeit und des technischen Fortschritts, trotzdem ging das erstaunlich schnell dafür das die Konsole nichtmal einen Europarelease hatte und so sicher sein soll o_O
    Und dann war da ja auch noch die Sache mit dem Netzteil. Je nachdem was für ein netzteil man besitzt kann es passieren das die 360 einem einfach an überhitzung/überspannung "abstirbt".
    Tja dann noch der Werbespot für die 360 mit dem man auch ein Eigentor geschossen hat. Dieser wurde nach kurzer zeit schon wieder aus dem Amerikanischen Programm genommen...
    Und dann kam noch raus das MS mit der 360 mehr Verluste macht als geplant war. Es ist ja bekannt das der Hersteller den Gewinn durch den Verkauf der Games macht und nciht durch die Konsole aber man macht bei der premium edition 162 $ Verlust pro verkauftes Exemplar. Das ist 1 US-Dollar mehr als bei der "Ur-Xbox".
    Dann gab es noch die "Diebesserie". Angeblich soll von einem Jungen der Vater
    an dem 360-project gearbeitet haben und hat die Konsole legal mitgenommen wo sie sich allerdings sein Sohn unter den Nagel gerissen hat. Die Bilder gingen durchs Netz und es ist bis heute nicht klar ob das alles nur ein Werbegag war oder nicht. Das ist jetzt auch Nebensache, nur steht fest das die Überfälle auf Lagerhallen in Krefeld und anderen Städten echt waren. Insgesamt wurden 26 Konsolen geklaut (alleine davon wurden 14 in krefeld geklaut). Das sprach auch nicht gerade für MS, wenn sie diese so unbeacht lassen bzw. nicht genug bewachen.

    Nur nochmal zur Übersicht die Quellen (nicht alle):
    Offizielle Seite des free60 Projekt's: http://www.free60.org/wiki/Main_Page
    Eventuelle Abstürtze durch das Netzteil: http://www.gamevision.de/news,id1210...erhitzung.html
    Der TV Spot (Video): http://www.4players.de/4players.php/...TV_Spot_3.html


    Ich finde das ganze hat der 360 in den letzten tagen nciht unbedingt ein positives Image verliehen. Vor allem die Lieferungsknappheit. Was meint ihr war das wiedermal eine schlampige und unstrukturierte Organisation von Microsoft? Hatte man nciht genug Zeit um dagegen vorzubeugen? Diese Ereignisse werden warscheinlich kaum Einfluss auf die Verkaufszahlen ahben aber für das Image von MS tat das auf jeden fall nicht gut oder?
    "Gesunde Kinder brauchen keine Krankenversicherung."

    "Wir sind der Nato fest verpflichtet. Wir sind ein Teil der Nato. Wir sind Europa fest
    verpflichtet. Wir sind ein Teil Europas."

    "Wir sind bereit für jedes unvorhergesehene Ereignis, das eintritt oder auch nicht."

    In Gedenken an G. W. Bush

  2. #2
    Profi-Spieler Benutzerbild von Noxys
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    229
    Hmm, kennst du dich ein wenig mit Logistik etc. aus? Wahrscheinlich nicht, denn ansonsten würdest du dich nicht genauso wie alle anderen noobs darüber beschweren, dass es Microsoft als erste Firma mit dem Projekt 'quasi Weltweit gleichzeitiges Konsolenrelease' halt nicht mal eben 2-3 Millionen Konsolen zur Verfügung stellen kann. Mir ist es auf jeden Fall so lieber, als 6 weitere Monate warten zu müssen. Und mal ehrlich: Ich konnte mir 3 Konsolen bei verschiedensten Händlern vorbestellen. Und ich habe erst letzte Woche mit Vorbestellen angefangen (2 Core und 1 Premium). Also kann ich auch die ganzen Panikmacher nicht verstehen.
    Das es bereits eine CoD ISO gibt finde ich zwar bedenklich, da die Hardware der XBox 360 aber nichtmal ansatzweise geknackt ist mache ich mir da noch keine Sorgen. Auch bei dem Linuxprojekt wurde ja ein Infodokument rausgegeben, was für Sicherheitsmechanismen erstmal überwunden werden müssen. Das wird ne Weile dauern, da hat Microsoft nicht geschlampt.
    Die Sache mit dem Netzteil betrifft alle Netzteile. Es ist halt einfach so, dass das Netzteil die Abwärme irgendwo hin führen muss. Blockier mal den Lüfter deines PC Netzteils, da wird sich der Rechner auch recht bald beschweren.
    Den Werbespot habe ich gesehen. Nicht besonders toll, aber wieso man sowas aus dem TV nehmen muss ist mir ein Rätsel. Da kann auch Microsoft nichts dafür und ich kenne nicht einen, der das wirklich versteht.
    Das Microsoft mehr Verlust als geplant macht ist unwahr. Die wissen im Vorfeld, wie teuer die Konsole ist und die Preise machen sie auch selber. Microsoft subventioniert diese Konsole bewusst um es auch weniger betuchten Leuten zu ermöglichen dieses Hightech-Gerät zu kaufen. Finde ich nicht blöd, dämlich oder verwerflich. Ich finde das äusserst fair (wie die Aufteilung in Core und Premium übrigens auch). Ich wünsche Microsoft echt, dass sie Sony nach hinten durchreichen. Diesmal hätten sie es verdient.

  3. #3
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.354
    In der Produktion kostet eine XBox360 ca. $550. Bei einer Allokation von 300.000 Einheiten fuer den europaeischen Release bedeutet das eine Vorausinvestition von etwa $165 Millionen in Produktionskosten. Um den Bedarf adequat zu decken nehmen wir einmal an sind etwa 3 Millionen Exemplare fuer Europa noetig. Dies wuerde bedeuten Microsoft muesste etwa $1,65 Milliarden vorausschiessen um allein den europaeischen Markt abzudecken.
    Kannst Du sehen worauf das hinauslaeuft?
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  4. #4
    Profi-Spieler Benutzerbild von Noxys
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    229
    Es läuft alles darauf hinaus, dass Microsoft sich die Marktführerschaft erkaufen will. Na und? Solange das Produkt zu überzeugen weiss (und im Moment ist der Grossteil der Käufer zufrieden möchte ich meinen). Mich stört es nicht, ich bekomme ja trotzdem noch viele gute Spiele für eine Konsole die ich mir leisten kann.

  5. #5
    M.F
    M.F ist offline
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Beiträge
    16

    Hilfe

    Wieso soll sich Microsoft es sich verdient haben!!!!

    1. Sie stellt die Konsole ein Paar Monate vor der Ps3 raus wiel sie eh keine chance hat
    2. Dann erkäuft sie sich noch die Kunden dadurch das sie die Konsole billiger verkäuft als sie eigentlich kostet.
    Fehlt nur noch dass sie Sony kauft.
    Wieso sind eigentlich so viele Menschen sooo blöd und kaufen das Ding auch noch.

    O.K soooo schlecht ist das Ding zwar nicht aber trotzdem
    Jetzt spielt sich dass gleiche ab wie bei P.Cs
    Gibt Microschrott nichz auch noch den Konsolenmarkt!!!!!!!!

  6. #6
    Profi-Spieler Benutzerbild von Yubashili
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Im tiefsten Abgrunde des Anus
    Beiträge
    186
    @M.F.

    Hey man, laber doch nicht so einen Scheiss, da kommt mir echt das Mittagessen hoch wenn ich dein auf hohem niveau-verfassten "Bericht" lese.
    Microsoft hat sich wirklich zu sehr unter Zeitdruck gesetzt.Wenn die Konsole ein Monat später erscheinen wäre, gäbe es bestimmt weniger negative Aspekte zur X-Box 360. Tja,leider nur wenn...

    Das so "wenig" Konsolen ausgeliefert wurden, häng damit zusammen, dass Microsoft eine sogenannte Strategie besitzen. Ich meine, HALLO!!? Sie beliefern die GANZE WELT innerhalb von weniger als einem Monat!!! Wisst ihr eigentlich, was für ein Betriebsaufwand das ist?! So ein paar "Konsölchen" lassen sich doch nicht einfach aus dem Ärmel zaubern!!

    Dafür, dass Europa die Konsole 10 Tage nach dem USA Release erhält, sollten wir doch froh sein, dass wir nicht 3-4 Monate warten müssen! Ein bisschen weniger pessimistisch...

    Und zu dem """"Argument"""" gegen X-Box: Stimmt, es gibt PC-Umsetzungen. Aber nur wenige! Und zweitens, wieso nicht, auf PC gibts z.T. noch bessere Games als auf Konsolen, ihr solltet deshalb froh sein...

    Greets
    {#6843}

    mit unfreundlichen Grüssen

  7. #7
    M.F
    M.F ist offline
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Beiträge
    16
    Also das mich dem PC war ´so gemeint dass man als PC Gamer nicht vernüftig neuere Spiele spielen kann ein Microsoft Windows zu besitzen.
    Nur weil die im Moment das meist verbreiteste Betribsystem ist.
    Obwohl Linux (das ist ein Betriebsystem, ja es gibt auch andere) stabiler, sicherer und umsonst ist.
    Verstehst du die zwickmühle? Man kann nicht auf Linux wechseln weil alle Spiele auf Windows laufen.

    Einzigster Komprommis war bisher den PC für Internet etc.
    Konsole für Games.

    Deshalb will Mikrosoft die Konsollenvorherschaft

    Aber irgenwann kommt die Wine beta raus und dann geht auch mit (fast) allen Windowsgames !!!!
    kann halt nur ein bischen dauern.

    Jetzt verstanden welches Teater ich gemein hab

    In diesem Sinne: Kauft lieber die PS3

    PS: Die meisten mit klarem Verstand würde lieber noch nen Monat warten statt sich ne Konsole mit Fehlern zu kaufen

  8. #8
    Profi-Spieler Benutzerbild von Noxys
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    229
    Also das mich dem PC war ´so gemeint dass man als PC Gamer nicht vernüftig neuere Spiele spielen kann ein Microsoft Windows zu besitzen.
    Das ist unwahr.

    Nur weil die im Moment das meist verbreiteste Betribsystem ist. Obwohl Linux (das ist ein Betriebsystem, ja es gibt auch andere) stabiler, sicherer und umsonst ist.
    Linux ist - wenn ein DAU wie du es benutzt - weder stabiler, noch sicherer. Umsonst ist es auch nur, weil dafür einfach niemand Geld ausgeben würde (sie dir nur mal die Verkaufszahlen von SuSE Linux an).

    Einzigster Komprommis war bisher den PC für Internet etc. Konsole für Games.
    Deshalb will Mikrosoft die Konsollenvorherschaft
    Microsoft will die Marktführerschaft, weil der Konsolenmarkt ein sehr lukrativer Markt mit starkem Wachstum ist. Also der selbe Grund wie bei Sony und Nintendo.

    Aber irgenwann kommt die Wine beta raus und dann geht auch mit (fast) allen Windowsgames !!!! kann halt nur ein bischen dauern.
    Wine ist schon lange aus der Beta heraus. Mit Wine kannst du aber so gut wie keine Spiele spielen. Aber vielleicht hilft dir ja Cedega von Transgaming weiter. Damit kann man ohne Probleme fast alle DirectX abhängigen Anwendungen auch auf Linux benutztn (also auch Spiele). Ist auch nicht mehr Beta und kostet nur ganz wenig. Trotzdem bleibt WIndows das am meisten benutzte Betriebssystem.

    In diesem Sinne: Kauft lieber die PS3
    Von der Firma mit dem berühmtesten Rootkit der Welt? Nene, dann schon lieber die XBox 360 vom Weltmarktführer

    PS: Die meisten mit klarem Verstand würde lieber noch nen Monat warten statt sich ne Konsole mit Fehlern zu kaufen
    Komisch, meine XBox 360 hat gar keinen Fehler. Muss ich mich unbedingt noch bei Marty McFly bedanken, dass er die mir mitgebracht hat ROFL

  9. #9
    M.F
    M.F ist offline
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Beiträge
    16
    Also erstmal ist Linux deutlich sicherer. Erst jetzt ist Windows XP sicher genug um halbwegs im Internet zu Surfen. Eigentlich war Windows gar nicht auf sicherheit ausgelegt. Wartet mal ab wenn Vista rauskommt.
    Die kommen grad mal mit XP zurecht!!
    Auch dass Linux stabiler ist ist Fakt. Zumindest was das Betriebsystem anbelangt. Natürlich pasiert es schon mal dass ein (Freeware) programm abstürtzt aber dass hast nie einen Absturtz des ganzen Systems zur folge.
    Und es ist nicht umsonst weil es keiner haben will sondern weil es Open Source ist. Das ist für dich wohl schwer vorstellbar das Menschen etwas für andere programmieren ohne Geld zu verlangen. Schau dir Google an da ist auch alles umsonst und die Aktie ist gestiegen wie sonst was.

    Was Wine angeht meinte ich dass es noch kene Vollversion gibt (ist glaub ich bei 0.92) Es gibt zwar erste erfolge zu feiern aber damit auch einsteiger wechseln muss es noch 100 pro funktionieren. Aber ich denk dass es nächstes Jahr so weit sein wird.

    War irgendwie nich ganz das Thema glaub ich.
    Das muste aber klar gestellt werden.

  10. #10
    Profi-Spieler Benutzerbild von Noxys
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    229
    Also erstmal ist Linux deutlich sicherer.
    Nicht, wenn ein DAU es administriert.

    Erst jetzt ist Windows XP sicher genug um halbwegs im Internet zu Surfen. Eigentlich war Windows gar nicht auf sicherheit ausgelegt.
    Da täuschst du dich aber gewaltig. Windows XP ist ohne Firewall ja bloss so unsicher, weil die ganzen Wiren und Würmer nur für Windows geschrieben werden (weil es eben die Hauptplattform im Desktop Segment ist und bleibt). Linux ist vom Start weg auch 0 geschützt. Erst, wenn man Port sperrt und sich um die Firewall kümmert wird Linux sicherer. Dieser Prozess ist aber komplizierter und anstrengender als eine Firewall für Windows zu installieren. Und dannach schenken sich die beiden OS bei der Sicherheit nämlich eigentlich nichts.

    Auch dass Linux stabiler ist ist Fakt.
    Auch das ist Unsinn. Linux schmiert vom zwar recht selten ab, ein anständig eingerichtetes Windows schmiert aber auch nicht gerade oft ab (mein Windows XP ist mir noch nie abgeschmiert, ich kenne das nur vom hören). Zudem ist Windows sehr viel schneller. Linux kommt an die Performance von Windows erst dann ran, wenn man den Kernel selbst optimiert und kompiliert. Denkbar ungeeignet für den Massenmarkt.

    Und es ist nicht umsonst weil es keiner haben will sondern weil es Open Source ist. Das ist für dich wohl schwer vorstellbar das Menschen etwas für andere programmieren ohne Geld zu verlangen.
    Das ändert gar nichts an der Tatsache, dass Linux bereits tot wäre, wenn jede Distribution etwas kosten würde. Linux stellt auf dem Desktop Markt keine ernsthafte Gefahr für Windows dar. Nur im Serverbereich und da auch nur, weil die Windows Lizenzen für Server so abgehoben teuer sind, dass es sich lohnt ein kostenloses Betriebssystem zu verwenden und den Admin dafür etwas besser zu bezahlen

  11. #11
    Profi-Spieler Benutzerbild von Noxys
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    229
    Also erstmal ist Linux deutlich sicherer.
    Nicht, wenn ein DAU es administriert.

    Erst jetzt ist Windows XP sicher genug um halbwegs im Internet zu Surfen. Eigentlich war Windows gar nicht auf sicherheit ausgelegt.
    Da täuschst du dich aber gewaltig. Windows XP ist ohne Firewall ja bloss so unsicher, weil die ganzen Wiren und Würmer nur für Windows geschrieben werden (weil es eben die Hauptplattform im Desktop Segment ist und bleibt). Linux ist vom Start weg auch 0 geschützt. Erst, wenn man Port sperrt und sich um die Firewall kümmert wird Linux sicherer. Dieser Prozess ist aber komplizierter und anstrengender als eine Firewall für Windows zu installieren. Und dannach schenken sich die beiden OS bei der Sicherheit nämlich eigentlich nichts.

    Auch dass Linux stabiler ist ist Fakt.
    Auch das ist Unsinn. Linux schmiert vom zwar recht selten ab, ein anständig eingerichtetes Windows schmiert aber auch nicht gerade oft ab (mein Windows XP ist mir noch nie abgeschmiert, ich kenne das nur vom hören). Zudem ist Windows sehr viel schneller. Linux kommt an die Performance von Windows erst dann ran, wenn man den Kernel selbst optimiert und kompiliert. Denkbar ungeeignet für den Massenmarkt.

    Und es ist nicht umsonst weil es keiner haben will sondern weil es Open Source ist. Das ist für dich wohl schwer vorstellbar das Menschen etwas für andere programmieren ohne Geld zu verlangen.
    Das ändert gar nichts an der Tatsache, dass Linux bereits tot wäre, wenn jede Distribution etwas kosten würde. Linux stellt auf dem Desktop Markt keine ernsthafte Gefahr für Windows dar. Nur im Serverbereich und da auch nur, weil die Windows Lizenzen für Server so abgehoben teuer sind, dass es sich lohnt ein kostenloses Betriebssystem zu verwenden und den Admin dafür etwas besser zu bezahlen

    Was Wine angeht meinte ich dass es noch kene Vollversion gibt (ist glaub ich bei 0.92) Es gibt zwar erste erfolge zu feiern aber damit auch einsteiger wechseln muss es noch 100 pro funktionieren. Aber ich denk dass es nächstes Jahr so weit sein wird.
    Wine ist Müll, wenn man Spiele auf Linux spielen will. Wie gesagt: Cedega funktioniert schon ausserordentlich gut und unterstützt sehr viele Spiele. Trotzdem konnte sich Linux bisher nicht durchsetzen, an den Spielen liegt es also doch nicht!

  12. #12
    M.F
    M.F ist offline
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Beiträge
    16
    Ich find ja dass eine Antwort reicht.
    Man muss ja nich 3 mal das gleiche schreiben.

    Zwischenfrage: Solange Windows mit dem Pc mitgeliefert wird schön und gut.
    Aber kennst du einen der sich Windows legal im Laden gekauft hat?
    Nicht gerade billig.
    (nur zum nachdenken)

    Ich hab jetzt keine Lust mehr mit dir zu diskutieren.
    Aber bitte schreib nicht 3 mal die gleiche Antwort!

  13. #13
    Profi-Spieler Benutzerbild von Noxys
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    229
    Ich habe mir WindowsXP Pro im Laden gekauft. Ich bau mir meine Rechner nämlich selbst zusammen und aus dem Raubkopie-Alter bin ich schon lange raus. Ich habe den Kauf nie bereut, Windows XP ist ein feines Betriebsystem. Nur DAUs schimpfen darauf, wer sich mal wirklich mit Linux auseinandergesetzt hat, der weiss Windows als Desktop-Betriebssystem auch zu schätzen. Meine Meinung und hoffentlich alles, was ich in diesem Thread noch schreiben muss...

    Edit: Btw. die letzte Antwort steht doch nur 2mal da

Ähnliche Themen

  1. Programm beendet sich selber
    Von Scaevolus im Forum C++
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.06, 16:21
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.12.06, 16:26

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •