Umfrageergebnis anzeigen: was findet ihr besser PC oder Mac

Teilnehmer
258. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mac

    66 25,58%
  • PC

    192 74,42%
Seite 15 von 20 ErsteErste ... 67891011121314151617181920 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 225 bis 240 von 316

Thema: Was findet ihr besser

  1. #225
    dAs ubEr-sOldaT..! Benutzerbild von Abroxas
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von herr des hades
    einernseits haben viele normalhaushalte einen windows, aber die ganzen
    medienproduction firmen oder andere pfrofessionelle firmen haben überwiegend macs z.B. ford, mercedes, viele mediengestalter
    und wenn ich anschaue, wieviele menschen mit einem ipod rumlatschen,
    und in den ganzen filmen/serien z.B.: dr.house; csi; matrix (wurde damit gemacht), forrest gump, etc.
    auch fast 70% aller Spiele sind auf dem mac gemacht
    "stimmt nur halb" .. mag sein, dass autos oder CGI-effekte auf einem mac designt werden. da ist ein gut aufeinader abgestimmtes system von nöten, der preis spielt eine untergeordnete rolle und ein absturz oder eine fehlfunktion wäre ärgerlich und erst richtig, richtig teuer. aber ich glaube trotzdem, dass das filmmaterial nicht auf einem mac bearbeitet wird.
    aber ich frage mich, was das mit dem thema zu tun hat. Avid mag besser als z.b. premiere oder vegas zu sein, deshalb ist ja noch lange nicht jeder damit besser bedient. genauso verhält es sich doch auch mit mac und pc/windows.

    und wie kommst du jetzt auf den ipod? wir reden hier von macs. aber das ist richtig, dass apple den ipod (mit den selben marketingstrategien wie microsoft) das gerät an den mann gebracht haben.

    aber es stimmt nicht, dass es wenig spiele fürn mac gibt
    es gibt sehr viele sogar, ihr müsst nur an den richtigen stellen suchen
    ja, man muss suchen. darauf hat kaum einer lust, deshalb wird windows auch in zukunft der anlaufpunkt für computerspieler sein. und wie du ja schon andeutest gibts längst nich alle spiele für mac, und wenn dann erst verspätet und wird auch früher im preis herabgesetzt. außerdem sind sie auf windows optimiert, d.h. die mac-versionen erhalten eine geringere aufmerksamkeit in der optimierungsphase. aber trotz aller argumente für den mac ist er nie und nimmer eine gute spieleplattform.[/quote]

    p.s. dafür gibt es beim mac viel mehr proffesionelle profi programme
    bei dem kindergartenausdruck hätte ich noch ein "ätschi bätsch" erwartet...und das will ich bewiesen haben. ich glaube nämlich, die gibts alle auch für windows. und jetzt komm mir nicht mit iLive...
    Modified by Kronos (Boardregel 1.1, 1.4, 1.5, 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 3.1, 3.2. 3.5, 3.6, 4.2)

  2. #226
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 06
    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von PSD
    Ich habe vor kurzem einen iMac G3 bei Ebay für 50€ ersteigert. Wollte halt mal sehen, wie so ein Mac denn ist, doch ich denke dass ein Windows-PC besser zu mir passt. Auf Mac laufen nicht alle Spiele und die Hardwareunterstützung lässt auch zu wünschen übrig. Das BS/OS fand ich auch nicht so toll...

    Von daher: WINDOWS AN DIE MACHT! (naja, sind se ja eh schon... )
    Also wenn du dir einen iMac G3 kaufst ist das mal klar . Ich hoffe du weisst das der von 1998 ist, du willst also mit einem 10 Jahre alten Mac System entscheiden ob ein Mac zu dir passt?? Hallo???? Das wäre ungefähr so als würdest du mit einen 300 MhZ Windows PC mit 64 MB RAM und Windows 98 daherkommen...also mal echt^^

  3. #227
    Ferocious
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Beiträge
    1.314
    also,
    ich soll dir beweisen, dass es viel mehr profi programme fürn mac gibt.
    also es gibt "shake", damit wurde matrix geschnitten. es gibt final cut,
    damit werden sehr viele filme und serien geschnitten. es gibt freehand,
    poser, alle adobe sachen, die werden damit gemacht. es gibt motion,
    es gibt digital performer, file maker, es gibt open office. das alles läuft unterm mac.

    schreib du doch mal, was es alles fürn windows gibt!!!!

    mfg

    hdh
    Sind wir nicht alle ein wenig affig?

  4. #228
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 06
    Beiträge
    53
    Also das es für Mac mehr Pro Apps gibt dürfte eigentlich mal klar sein. Das wird hier auch keiner bestreiten können. Programme wie Shake, Final Cut Studio oder Logic Pro sind auschließlich unter Mac OS X lauffähig. Anfangs war der Mac ja auch nur dafür konzipiert, was sich glücklicherweise mit Steve Jobs ja geändert hat.

  5. #229
    Profi-Spieler Benutzerbild von BBoy CMP
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    CH
    Beiträge
    206
    Ich habe einen PC, also habe ich für den gestimmt. In der Primarschule hatten wir einen Mac, der mir aber nicht so gefiel. Vielleicht hat sich ja das geändert, aber die iPods von Aapple sind schon noch geil

    The Roc Boys in the building tonight
    Oh what a feeling, I'm feeling life
    You don't even gotta bring ya paper out
    We the dope boys of the year, drinks is on the house

  6. #230
    Deputy U.S. Marshal Benutzerbild von Gerson
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Ort
    Harlan County
    Beiträge
    3.834
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Der Martin!
    Also das es für Mac mehr Pro Apps gibt dürfte eigentlich mal klar sein. Das wird hier auch keiner bestreiten können. Programme wie Shake, Final Cut Studio oder Logic Pro sind auschließlich unter Mac OS X lauffähig. Anfangs war der Mac ja auch nur dafür konzipiert, was sich glücklicherweise mit Steve Jobs ja geändert hat.
    Ganz unabhängig davon ist mir ein Bill Gates tausendmal lieber als ein Steve Jobs. Warum? Steve Jobs ist so ein riesiger Selbstdarsteller dass es kaum mehr erträglich ist, das hat sich letztens auch wieder bei der Vorstellung der iPhones gezeigt. Diese ununterbrochene, insgesamt 2-stündige Selbstbeweihräucherung geht zumindest mir sowas von ab, das will man sich irgendwann nicht mehr antun.

    Es mag ja schön und gut sein dass Apples Benutzer-Interfaces besser, komfortabler und einfacher zu handhaben sind (wobei das auch wieder Geschmackssache ist) und dass es für den Mac mehr Pro Apps gibt, von mir aus auch. Aber es ist immernoch die Kunst wie man das alles rüberbringt, und da kann ich Apple absolut nicht mehr ausstehen.
    Das mag zwar jetzt weniger was mit Macs zu tun haben, besitzt aber für mich trotzdem auch in diesem Zusammenhang auch einiges an Relevanz.

    Z.b. schon gewusst dass Apple schonmal Blogger verklagt hat, bloß weil sie sich kritisch äußern oder über Gerüchte aus den Apple-Labors berichten?
    Und Apple kratzt auch ganz schön dass es nun die Initiative "Month of Apple Bugs" gibt bei der einige in Insiderkreisen bekannte IT-Experten jeden Tag(!) im Januar einen Bug, einen mehr oder weniger schwerwiegenden Programmfehler in einem Apple-Programm, meist in Apples Betriebssystem Mac OS X oder in Standardprogrammen wie Quicktime oder iPhoto veröffentlichen.
    Natürlich ist das Apple ein Dorn im Auge, weil es dem unausrottbaren Image, Apple-Software bliebe wie durch einen magischen Zauber von Fehlern und Sicherheitslücken jeder Art verschont, sicherlich erheblich schadet.
    Und auch Steve Jobs persönlich kann nur schwerlich Kritik einstecken.
    Die Reaktionen bei den Apple-Gemeinden auf die Veröffentlichung von Bugs in Apple-Programmen war leider ebenfalls zu großen Teilen so, dass sie sich darüber empört haben und solch eine Kritik persönlich nehmen.
    Das kenne ich von Windows-Anhängern nicht. Da empfindet es niemand als Skandal wenn Sicherheitslücken in Windows und Co aufgedeckt werden.
    Vielmehr kommt hier sofort die nur allzu berechtigte Frage auf wann Microsoft die Lücke endlich stopft. Und genau diese Frage muss man auch bei den meisten Apple-Lücken stellen (dürfen).
    Aber hoffen wir einfach dass dadurch, dass die Probleme öffentlich gemacht werden, der Druck auf Apple wächst, sich diesen auch so schnell wie möglich anzunehmen.

    Abschließend bleibt zu sagen dass Apple eben nicht mehr die kleine Klitsche ist
    die unter Artenschutz steht und vor Kritik jeder Art geschützt werden muss.
    Nein, Apple ist ein Weltunternehmen, in einigen Bereichen Marktführer und muss sich deshalb künftig einfach auch mal der Kritik stellen. Das wird Steve Jobs sicher nicht gefallen, aber er wird sich dran gewöhnen müssen.
    You ever hear of the saying "you run into an asshole in the morning, you ran into an asshole; you run into assholes all day, you're the asshole."
    Raylan Givens


  7. #231
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.355
    Zitat Zitat von Der Martin!
    Also das es für Mac mehr Pro Apps gibt dürfte eigentlich mal klar sein. Das wird hier auch keiner bestreiten können. Programme wie Shake, Final Cut Studio oder Logic Pro sind auschließlich unter Mac OS X lauffähig.
    Und Programme wie Combustion, Toxik oder Cubase bieten dieselbe Funktionalitaet auf dem gleichen Level auch unter Windows.
    So sehr ich auch Macs mag, Dein Argument bringts nicht. Diese Programme stehen nicht allein auf weiter Flur sondern befinden sich in direkter Konkurrenz mit anderen, ob nun auf Macs, unter Windows oder Linux, die denselben Job tun und auf dieselbe Klientel zielen.
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  8. #232
    dAs ubEr-sOldaT..! Benutzerbild von Abroxas
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von herr des hades
    also,
    ich soll dir beweisen, dass es viel mehr profi programme fürn mac gibt.
    also es gibt "shake", damit wurde matrix geschnitten. es gibt final cut,
    damit werden sehr viele filme und serien geschnitten. es gibt freehand,
    poser, alle adobe sachen, die werden damit gemacht. es gibt motion,
    es gibt digital performer, file maker, es gibt open office. das alles läuft unterm mac.

    schreib du doch mal, was es alles fürn windows gibt!!!!

    mfg

    hdh
    ich kenne doe oben genannten programme Combustion, Toxik oder Cubase
    leider nicht und kann daher nichts zu ihrem funktionsumfang sagen, aber ich glaube, dass after effects und premiere (beide bekanntlich ja auch für windows erhältlich, bzw. primär dafür entwickelt) min. die selbe funktionalität wie shake und final cut liefern. nenne mir eine entscheidende funktion, die shake und final cut zum overkill machen. und matrix wurde mit shake sicher nicht geschnitten, shake ist ein compositing-programm, damit schneidet man nicht...
    Modified by Kronos (Boardregel 1.1, 1.4, 1.5, 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 3.1, 3.2. 3.5, 3.6, 4.2)

  9. #233
    Ferocious
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Beiträge
    1.314
    Na, ich mein, das Matrix (alle drei) nicht mit Shake geschnitten wurde,
    aber die Effekte wurden damit gemacht.Denn Matrix wurde mit
    Final Cut geschnitten. Ich kenn zwar die beiden Programme aus
    eigener Erfahrung, aber ich kann jetzt keinen Vergleich mit
    Windowsprogrammen machen, denn ich kenn sie (die Windows programme) ja nicht.Auf jeden Fall hat Shake und Final Cut alles, was ein Profi
    braucht, deswegen wird es ja auch überwiegend benutzt.
    Sind wir nicht alle ein wenig affig?

  10. #234
    dAs ubEr-sOldaT..! Benutzerbild von Abroxas
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von herr des hades
    Auf jeden Fall hat Shake und Final Cut alles, was ein Profi
    braucht, deswegen wird es ja auch überwiegend benutzt.
    andere programme haben auch alles, was ein (semi-)profi braucht...

    Matrix ist aber nicht der überwiegende teil der filmindustrie. zu einem äußerst großen teil werden spezielle schnittsystem genutzt...außerdem hängt das eingesetzte system stark von der art des projektes ab und von der ausbildung des VFX-spezialisten.
    tatsächlich wird in tv-studios gerne mal ein mac eingesetzt, das installierte programme ist dann wieder eine andere geschichte.
    aber hier geht es ums system, nicht um installierbare programme.
    Modified by Kronos (Boardregel 1.1, 1.4, 1.5, 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 3.1, 3.2. 3.5, 3.6, 4.2)

  11. #235
    Ferocious
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 06
    Beiträge
    1.314
    Hi,

    ich schlag vor, wir hören mal auf mit streiten, sonst geht das ewig weiter .
    Beides ist auf seine Art und Weise sau gut.

    mfg

    hdh
    Sind wir nicht alle ein wenig affig?

  12. #236
    ≥SHiT Happenς Benutzerbild von Flyn
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Münster
    Beiträge
    656
    Ich finde, das beides seine Stärken und Schwächen hat.

    Ich habe jetzt z.B einen Mac mit (zum ersten mal) Windows drauf und ich finde es so perfekt. Denn der Mac ist schön übersichtlich und gut zum arbeiten, dagegen ist der Windows gut zum spielen, aber (wie ich finde) total unübersichtlich und kompliziert, aber vielleicht liegt das auch daran, das ich nochnie einen Windows hatte...
    Don't ask me and I won't lie to you
    Live fast, die young

    When you're dead, you're dead. That's it.

  13. #237
    Elite-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Beiträge
    372
    Zitat Zitat von Gerson
    Ganz unabhängig davon ist mir ein Bill Gates tausendmal lieber als ein Steve Jobs. Warum? Steve Jobs ist so ein riesiger Selbstdarsteller dass es kaum mehr erträglich ist, das hat sich letztens auch wieder bei der Vorstellung der iPhones gezeigt. Diese ununterbrochene, insgesamt 2-stündige Selbstbeweihräucherung geht zumindest mir sowas von ab, das will man sich irgendwann nicht mehr antun.
    Davon hab ich zb leider nichts mitbekommen... wie definiert sich bitte "Sebstbeweiräucherung"? Und überhaupt Bill Gates stellt solche sachen genauso vor

    Zitat Zitat von Gerson
    Z.b. schon gewusst dass Apple schonmal Blogger verklagt hat, bloß weil sie sich kritisch äußern oder über Gerüchte aus den Apple-Labors berichten?
    Und Apple kratzt auch ganz schön dass es nun die Initiative "Month of Apple Bugs" gibt bei der einige in Insiderkreisen bekannte IT-Experten jeden Tag(!) im Januar einen Bug, einen mehr oder weniger schwerwiegenden Programmfehler in einem Apple-Programm, meist in Apples Betriebssystem Mac OS X oder in Standardprogrammen wie Quicktime oder iPhoto veröffentlichen.
    Natürlich ist das Apple ein Dorn im Auge, weil es dem unausrottbaren Image, Apple-Software bliebe wie durch einen magischen Zauber von Fehlern und Sicherheitslücken jeder Art verschont, sicherlich erheblich schadet.
    Und auch Steve Jobs persönlich kann nur schwerlich Kritik einstecken.
    Die Reaktionen bei den Apple-Gemeinden auf die Veröffentlichung von Bugs in Apple-Programmen war leider ebenfalls zu großen Teilen so, dass sie sich darüber empört haben und solch eine Kritik persönlich nehmen.
    Das kenne ich von Windows-Anhängern nicht. Da empfindet es niemand als Skandal wenn Sicherheitslücken in Windows und Co aufgedeckt werden.
    Vielmehr kommt hier sofort die nur allzu berechtigte Frage auf wann Microsoft die Lücke endlich stopft. Und genau diese Frage muss man auch bei den meisten Apple-Lücken stellen (dürfen).
    Aber hoffen wir einfach dass dadurch, dass die Probleme öffentlich gemacht werden, der Druck auf Apple wächst, sich diesen auch so schnell wie möglich anzunehmen.
    Wenn ich sowas höre, dann versteh ich die welt nicht mehr... Hallo? Ich nehme mal an du hast keine Ahnung wie das so bei Microsoft abgeht oder?
    Die verklagen erst garnicht, sondern sie kaufen die Firmen auf! Die ham garkeine Chance und das ist nahezu Kriminell...
    Abschließend bleibt zu sagen dass Apple eben nicht mehr die kleine Klitsche ist
    die unter Artenschutz steht und vor Kritik jeder Art geschützt werden muss.
    Nein, Apple ist ein Weltunternehmen, in einigen Bereichen Marktführer und muss sich deshalb künftig einfach auch mal der Kritik stellen. Das wird Steve Jobs sicher nicht gefallen, aber er wird sich dran gewöhnen müssen.
    right

    Zitat Zitat von Abroxas
    andere programme haben auch alles, was ein (semi-)profi braucht...

    Matrix ist aber nicht der überwiegende teil der filmindustrie. zu einem äußerst großen teil werden spezielle schnittsystem genutzt...außerdem hängt das eingesetzte system stark von der art des projektes ab und von der ausbildung des VFX-spezialisten.
    tatsächlich wird in tv-studios gerne mal ein mac eingesetzt, das installierte programme ist dann wieder eine andere geschichte.
    aber hier geht es ums system, nicht um installierbare programme.
    aber dann sag mir mal warum "Profis" dann keinen windoof rechner benutzen...


    mfg Ginger

  14. #238
    dAs ubEr-sOldaT..! Benutzerbild von Abroxas
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von GingerBaker
    aber dann sag mir mal warum "Profis" dann keinen windoof rechner benutzen...
    keine ahnung, bin ja schließlich keiner.
    ich kann mir aber vorstellen, dass es an der systemstabilität liegt. die mac-hardware is gut aufeinander abgestimmt, das gewährleistet störungsfreie arbeit. und wo man nicht viel von dynamischer modularität hält ist sowas doch perfekt...
    Modified by Kronos (Boardregel 1.1, 1.4, 1.5, 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 3.1, 3.2. 3.5, 3.6, 4.2)

  15. #239
    Deputy U.S. Marshal Benutzerbild von Gerson
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Ort
    Harlan County
    Beiträge
    3.834
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von GingerBaker
    Davon hab ich zb leider nichts mitbekommen... wie definiert sich bitte "Sebstbeweiräucherung"? Und überhaupt Bill Gates stellt solche sachen genauso vor
    Steve Jobs ist ein Selbstdarsteller sondersgleichen, nicht einmal bei Bill Gates ist das derart ausgeprägt, was natürlich nicht heißt dass er das nicht auch hat bzw. in gewissem Maße ja auch haben muss, aber bei Steve Jobs ist das meiner Meinung nach extrem. Schau dir das Video doch mal an, als Steve das iPhone vorgestellt hat, das findest du leicht irgendwo und antworte dann nochmal.

    Zitat Zitat von GingerBaker
    Wenn ich sowas höre, dann versteh ich die welt nicht mehr... Hallo? Ich nehme mal an du hast keine Ahnung wie das so bei Microsoft abgeht oder?
    Die verklagen erst garnicht, sondern sie kaufen die Firmen auf! Die ham garkeine Chance und das ist nahezu Kriminell...
    Achso, du warst ja auch 20 Jahre bei Microsoft angestellt und weißt natürlich ganz genau was da so abgeht, nicht?
    Also sag mir nicht dass du es wissen würdest, manchmal versteh ich die Welt auch nicht mehr. Und ob etwas "nahezu" kriminell ist oder wirklich kriminell ist ein bedeutender Unterschied. Ich weiß zwar nicht was du konkret meinst, bzw. welche Firmen, aber du kannst das ja gerne mal ausführen.
    You ever hear of the saying "you run into an asshole in the morning, you ran into an asshole; you run into assholes all day, you're the asshole."
    Raylan Givens


  16. #240
    der Große Benutzerbild von Acroneos
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Graz, Österreich
    Beiträge
    2.143
    Ich kenne Mac gar nicht, aber ich bin mit Windows/PC total zufrieden. Auch stört es mich nicht, wenn Gates die Kohle dafür kassiert.
    "Jeder Schritt vorwärts, den der Geist auf seinem Wege zur Erkenntnis tut, bringt irgendeine Entdeckung, die nicht nur neu, sondern, im Augenblick wenigstens, auch die wertvollste ist."

    - John Locke, ´An Essay Concerning Human Understanding´ (1695)

Ähnliche Themen

  1. Was findet ihr besser?
    Von -[T.F]-<$miro> im Forum Counterstrike
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.8.04, 04:08
  2. Was findet Ihr besser?
    Von aco5 im Forum Taktik-Spiele
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.7.04, 00:53

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •