Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: In die Mine!

  1. #17
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    also wenn ned bald was kommt, dann mach ich fertig....

  2. #18
    Elite-Spieler Benutzerbild von Krush Pak
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Ort
    In der Mülltonne
    Beiträge
    276
    //sry dass es so lang gedauert hat, war in ner Schaffenskrise^^

    Artos, der zu weit weg gestanden hatte um in den Kampf gegen den Schattenlord eingreifen zu können, sah seinen Freund zu Boden gehen. THAROK!!, schrie er, doch dieser schien ihn nicht mehr zu hören. Unbändiger Zorn erfüllte Artos und in seiner Wut ging er auf den noch zuckenden, am Boden liegenden Schattenlord los. Nachdem er ein paar mal auf ihn eingedroschen hatte tauchte plötzlich hinter Artos der Schwarzmagier wieder auf.
    ,,Dein Freund ist tot, doch sei nicht traurig, denn schon bald wirst du ihm in den Tod nachfolgen! Hahaha!!!’’ Der Schwarzmagier hob seine Hand und ein Feuerball formte sich darin. Artos packte den Knochenbogen noch fester, legte einen der knochigen Pfeile ein, die er vom Boden aufgelesen hatte, ein und spannte die Sehne. ,,Du glaubst doch nicht im Ernst dass du mir mit deinem Spielzeug da gefährlich werden kannst? Du armer Narr, ein schwacher Körper und auch noch ein schwacher Geist….schon bald wird es aus mit dir sein….’’
    Urplötzlich bewegt er seine Hand und feuerte den Feuerball in Richtung Artos ab. Dieser konnte sich nur retten, indem er mit einen Hechtsprung zur Seite auswich. Das brennende Geschoß pfiff dicht an Artos' Wange vorbei und versengte ihm die Haut, woraufhin Artos einen Schmerzesschrei von sich gab. Als er wieder aufstand feuerte der Magier schon den nächsten Ball nach Artos, doch dieser war schlechter gezielt als der vorige, sodass Artos mit Leichtigkeit ausweichen konnte und seinerseits in der Lage war einen Pfeil abzuschießen, der den Schwarzmagier zwar traf aber an dessen Robe wirkungslos abprallte und zersplitterte. ,,Was habe ich dir gesagt? Gegenwehr ist zwecklos!’’ rief der Magier, dem die ganze Sache Spaß zu machen schien und schoss einen weiteren Feuerball ab, der Artos’ linken Fuß traf, der sofort in Flammen aufging. Ein furchtbarer Schmerz durchflutete Artos und er ging auf die Knie. Er sah hinab und bekam einen furchtbaren Anblick zu sehen: Sein ganzes linkes Bein war verbrannt und wären seine dicken Lederstiefel nicht gewesen hätte er das Bein vielleicht gar nicht mehr gehabt, denn einer von ihnen hatte den Grossteil des Schadens abgehalten und löste sich nun völlig verkohlt in seine Bestandteile auf.

    ,,So, und jetzt wirst du sterben! Doch bevor ich dich umbringe will ich dir sagen, durch was dein Tod verursacht wird: Durch eine meine Eigenkreationen, um die zu testen ich hier bin. Ich wünsche dir einen schönen Tod!’’
    Ein tiefschwarzer Ball formte sich in den Händen des Magiers, der scheinbar viel magische Kraft aufbringen musste um diesen Zauber zu wirken, denn sein Gesicht war von der Anstrengung schrecklich verzerrt. Artos wusste, dass nun seine letzte Stunde geschlagen hatte, doch ganz kampflos wollte er sich dann doch nicht umbringen lassen. Seine Schmerzen ignorierend packte er den am Boden liegenden Bogen und schoss einen, wie er meinte, letzten Pfeil auf den Magier ab.

    Später vermochte er nicht mehr zu sagen, ob es Können, Glück oder eine göttliche Macht war, die seinen Pfeil ins Ziel lenkte. Tatsache ist, dass der Pfeil die Hand des Magiers traf, die gerade den schwarzen Ball hielt. Der Schwarzmagier stieß einen lauten Schmerzensschrei aus und ließ den Ball fallen. Als dieser den Boden berührte, entstand plötzlich ein gigantischer Lärm, der durchaus identisch mit dem Geräusch sein konnte, wegen dem Tharok und Artos überhaupt hier unten waren. Eine starke Druckwelle riss Artos um. Als er sich wieder aufrichten konnte, sah er, dass es den Schwarzmagier regelrecht zerfetzt hatte. Überall lagen blutverschmierte Leichenteile herum. Artos kroch zu Tharok, den er für tot hielt, doch als er ihn erreichte bemerkte er, dass sein Freund noch schwach atmete. ,,Vielleicht übersteht er es ja doch’’, dachte er und blieb neben seinem bewusstlosen Freund sitzen. Doch schon nach kurzer Zeit bemerkte er, dass Tharoks Puls immer schwächer wurde und dass dieser wohl nicht mehr lange zu leben hatte….

  3. #19
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    Artos beugte sich über Tharok. Vielleicht hatte dieser Heiltränke oder ähnliches dabei und Artos würde ihm helfen können. Er kramte in Tharoks Sachen herum. Dolche, Bauanleitungen, Nägel, Schleifstein, Messer,.... "Du hast ja jeden Scheiß dabei..." Er kramte weiter und fand schließlich zwei Lederbeutel. Einer war feucht und als Artos ihn öffnete, erkannte er warum.

    Ein Fläschchen war zerbrochen. Artos roch hinein und erkannte, dass es ein Heiltrank gewesen war. Artos verwertete die letzten Reste und goss Tharok den Inhalt in den Mund. Er sah nach, was sich im zweiten Beutel befand, siehe da, noch ein Heiltrank, diesmal sogar ganz. Artos öffnete das kleine Fläschen und ein intensiver Duft nach Orkblatt. "Wo er das wohl wieder her hat...." Ein kleiner Schwenk und der Inhalt ergoss sich in Tharos Rachen.

    Tharok rührte sich wieder. Langsam begannen seine Wunden zu heilen und die Kräfte kehrten langsam wieder in seinen Körper zurück. Tharok schlug die Augen auf. Ein Lächeln zog sich über Artos´ Gesicht. Er richtete Tharok auf und dieser sah sich um...

    "Was ist passiert?" "Der da hat dich noch mitgerissen..." Artos deutete auf den Schattenlord. Tharok sah hin. Der Lord lag am Boden, Tharoks Schwert steckte in dessen Bauch, die Spitze blitzte böse am anderen Ende wieder heraus. Die Rüstung war Stellenweise schlicht unbrauchbar, doch auch Tharoks Rüstung war beschädigt. Er würde zu Fenris Schmiede gehen müssen und sich das gute Stück reparieren lassen. Tharok sah den Dolch auf dem Boden liegen, der ihn zu Boden gehen gelassen hatte. Es war ein sehr fein gearbeiteter Dolch, der aus dem selben Material wie sein Schwert zu bestehen schien. Die Klinge war gebogen und es waren feine Gravuren eingearbeitet worden. Vielleicht konnte ihm ein begabter Handwerker eine Scheide dazu machen, dann wäre Tharok schon zufrieden.

    Artos stöberte einstweilen in den Gemächern des Magiers herum. Haufenweise lagen darin Manatränke, magische Steine und Zauberstäbe. Artos revanchierte sich für das freundliche Willkommen und räumte das ganze Gemach aus. Auch Tharok zeigte sich erfreut und nahm mit, was er oder seine Freunde gebrauchen konnten. Artos fand seinen Bogen wieder, allerdings in edlerer Ausführung. Er war sehr erfreut, seinen Bogen wieder zu haben und prüfte dessen Spannung. Perfekt. Tharok schnürte indessen ein Bündel zusammen, denn er hatte so ziemlich alles magische, was er finden konnte, eingesackt. Er war zwar nur ein Krieger, aber er fand es besser, wenn das Kloster die magischen Gegenstände verwarte, sonst kam noch ein neuer Schwarzmagier, der die Sachen wieder für üble Dinge verwendete.

    Als beide fertig waren, packten sie ihre Sachen und verliesen die Stätte. Sie erreichten den Gang, der sie weiter hinauf zu einem kleinen Wachturm führte, in dessen Keller sie ankamen. Nach ein paar Minuten waren sie zum ersten Mal wieder an der frischen Luft und traten die Heimreise an.....



    //Plateaulager

    Tharok erhält:

    -einen dunklen Dolch (35 Schaden)
    -ein Bündel voll Schwarzmagier-Zubehör
    -5 Heiltränke nach Wahl (er hatte ja schließlich die Qual der Wahl^^)
    -100 Gold (dafür hat er ja das Schwarzmagier-Zubehör ;-) )

    Artos erhält:

    -eine flammende Teufelszunge (Bogen - 38 Schaden)
    -sauber gearbeitete Pfeile (22 Stück - Geben Schadensbonus +2)
    -5 Heiltränke nach Wahl (auch er hat rumgestöbert und sichs aussuchen können^^)
    - Wertgegenstände im Wert von 1000 Gold (was Schwarzmagier so alles haben)


    ~Quest beendet.~










    .

  4. #20
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Ok, dann will ich mal an meine Feuertaufe.^^

    Die Story war super ausgeklügelt. Besonders hat mir der Schreibstil gefallen. Die Geschichte war von euch beiden lückenlos erzählt und ließ sich schön flüssig lesen. Am meisten gefiehl mir die Umschreibung der Handlungen und Umgebung, da man sich nicht einmal bemühen mußte, um es sich bildlich vorzustellen.
    Die Kämpfe waren nicht übertrieben und die Story realistisch.(RPG realistisch)
    Meiner Meinung nach wäre es unfähr unterschiedlich LPs zu geben, da ich von euch beiden große Bemühung sehe. Von daher:

    Milliz = 6 LPs
    Krush = 6 LPs


    PS: Um Galys Andenken zu wahren^^: Bei Beschwerden, PN an mich.
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  5. #21
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    closed....

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. rezepte in der mine
    Von Pittychen im Forum Harvest Moon: Back to Nature
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.8.06, 14:53
  2. Wie komme ich in die neue Mine??
    Von checker93 im Forum Gothic 1
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.7.06, 13:19
  3. Ich Will In Die Mine:: *heul*
    Von Mohnbrötchen im Forum Gothic 2
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.4.05, 14:25
  4. [BM] Wie zerstöre ich die Baumwurzeln in der Mine?
    Von Painkiller 1379 im Forum Morrowind
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.6.04, 15:23

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •