Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: Wenn Frauen rollenspielen...

  1. #17
    Profi-Spieler Benutzerbild von Alieness
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Ort
    im Universum zuhause
    Beiträge
    106
    Hi,

    ich habe eine Riggerin (SR), eine Magierin (DSA) und eine Cathar (Katzenwesenrasse bei SW).

    Crossgender-Chars kommen in meinen Gruppen leider gar nicht gut an

    lg. Alieness
    Achtung: Kratzt! Beißt! Schmust! Schnurrt!
    ♫ Of all these guys it's you she desires. Secretly her heart is on fire. ♫
    ♫ Waiting for you to ask her to dance. Go ahead, make your move… now's your chance. ♫
    ♫ Do it right, do it right, we ain't got all night. Do it now, do it now, I think you know how. ♫
    ♫ Let it out, let it out, now don't mess about. Let her in, let her in, let the party begin! ♫

  2. #18
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 07
    Beiträge
    3
    ich als weibliche Rollenspielerin, spiele nur weibliche Cha`s, warum einen Mann spielen???Weil stärker, heroischer, anerkannter? Die meisten Werte sind ja gleich und ich denke, daß ich einen Mann nicht gut spielen kann, bin halt ne Frau.

    Meine Lieblingsklassen waren/sind Magiebegabte, aber ich spiele seit ca. einem Jahr eine Ritterin aus Weiden, es ist so genial in der ersten Reihe gegen Orkse zu kämpfen und nicht gleich nieder geknüppelt zu werden. Endlich mal genügend Lebenspunkte, einen anständigen AT und PA Wert...

  3. #19
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Heroldsberg b. Nürnberg
    Beiträge
    22
    hallo zusammen,
    da muss ich doch auch gleich meinen senf dazugeben
    in meinen bisherigen gruppen ist das verhaeltnis frauen:maenner 3:5.
    bei der leitung schaut das anders aus: bisher hab von den weibern nur ich geleitet, vs. 3 von den maennlichen spielern...
    wir haben aber wohl ueberdurchschnittlich viele cross-gender-charaktere.
    und zwar zum teil maenner mit weiblichen charas (meistens zarte aber toughe wunderschoene elfen-hxm oder elfen-waldis, naja, was soll man da sagen...) aber ueberwiegend frauen mit maennlichen charas...
    wenn ich das durchzaehle, gibts bei momentan insgesamt über die gruppen verteilten 5 frauen nur 2 weibliche charaktere... *grübel*
    aber ob das an "besser akzeptiert" liegt kann ich jetzt echt nicht sagen...
    ich spiel immer weiber, weil ich mich halt damit besser auskenn *gg*

  4. #20
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 07
    Beiträge
    130
    In unserer Spielergruppe sind neben mir (ich bin'n Kerl :P) 5 Personen und davon 2 Weibchen *nick* Die Charkonstellation sieht aber etwas anders aus, ich selbst spiele auch noch meine Spielfigur und einer der Spieler hat zwei und wir kommen auf 4 weibliche SC und 3 Männliche SC. Man kann es also schon abzählen, einiger der Kerls spielen Chars mit weiblicher Besetzung und eine unserer Damen einen friedfertigen Kämpfer, der ab und an mal in einen Blutrausch verfällt
    Crossgender ist bei uns nicht unbedingt was ungewöhnliches und ich suche mir das Geschlecht meines Heroen, oder Heroine nach dem Bild aus, was ich von ihr/ihm habe (ja Schande über mich, ich denke in stereotypen ^^') So zum Beispiel hat in mein Charkonzept eines skrupellosen, aber aufrechten Killers kein Mann gepasst, sprich ich habe eine weibliche Attentäterin. Wohingegen ein Wandschrank von Echsenkämpfer als Defensives Bollwerk in der Brandung steht. In dieser Rolle hätte ich mir persönlich keine Dame einpassen können ^^'
    Sprich in unserer Runde kommt das Geschlecht des SC darauf an welche Charidee wir haben und was uns reizt umzusetzen.

  5. #21
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Heroldsberg b. Nürnberg
    Beiträge
    22
    @ratnap: das sollte natuerlich im idealfal auch so sein mit dem charakterkonzept. ich glaube, das spricht fuer eine sehr ausgewogene gruppe mit sehr reifem rollenspiel.

    ich bin eigentlich selber verwundert, dass in meinen gruppen vor allem frauen irgendwie zu meinen scheinen, dass ihre (tatsaechlich auch meist auf den kampf ausgerichteten) charas eher maenner sein muessten.
    von einer spielerin habe ich sogar schon gehört, dass ihr ein weiblicher charakter "irgendwie komisch" vorkommen würde...

    vielleicht kenn ich aber nur gestoerte leute *hehe*

  6. #22
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 07
    Beiträge
    130
    Oh, sagen wir mal so, die Dame ist zwar nicht in meiner Runde, aber auch Rollenspielerin. Ihre Lieblingsfigur ist eine 1,95m Große Nordmannfrau die gerne ihre Nächte mit großen Bierhumpen und Zechend in einer Bar verbringt und im Kampfe mit Großaxt und Schild die Schädel dieser Goblins zu spalten die "stinken wie ein Fischhaufen im Pferdemist!" ^^

  7. #23
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Ich hab zwar atm keine weiblichen in meinen RPG rundne mit drin aber meine Schwester spielt ja auch mit anderen Leuten überlicherweise bevorzugt sie Inteligente Frauen vom Typ naja sagen wir ma sie manipuliert gern andere Leute im RPG(inkl LARP).
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  8. #24
    Profi-Spieler Benutzerbild von Alieness
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Ort
    im Universum zuhause
    Beiträge
    106
    Zu dem Thema zwei (sehr) gute Artikel:
    {Defekter Link entfernt #60232}
    Frauen im Rollenspiel


    lg, Alieness
    Achtung: Kratzt! Beißt! Schmust! Schnurrt!
    ♫ Of all these guys it's you she desires. Secretly her heart is on fire. ♫
    ♫ Waiting for you to ask her to dance. Go ahead, make your move… now's your chance. ♫
    ♫ Do it right, do it right, we ain't got all night. Do it now, do it now, I think you know how. ♫
    ♫ Let it out, let it out, now don't mess about. Let her in, let her in, let the party begin! ♫

  9. #25
    Mitspieler Benutzerbild von M.D.Geist
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 03
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    26
    Also meine Erfahrungen mit Weiblichen Spielerinnen ist sehr durchwachsen, ich habe ne zeitlang bei Seriousgames Berlin geleitet, und muss sagen das Frauen wie Männer "alles" gespielt haben. Von der Melancholischen Hexe bis hin zum schnöden Hau drauf Barbarin die sich genommen hatte was sie wollte ^^.

    Ich habe beobachtet das Weibliche Spielerinnen eine angenehme Ruhe in die Runde bringen, die doch eher Sexistischen sprüche werden prompt eingestellt und plötzlich erinnert sich auch der letzte Kerl wieder an sein benehmen :-)

    Also ich Spiele jetzt 11 Jahre Rollenspiele, meist als Leiter, und habe unzählige Systeme ausprobiert, auch mit unterschiedlichen Männlichen und Weiblichen Spielern, und meine Erfahrungen wahren wie gesagt immer Durchwachsen.

    Kann sein das es an Berlin liegt :-)

    gruss
    geist
    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. (Albert Einstein, dt.-am. Physiker, 1879-1955)

    Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

    Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.
    (Duke Ellington, am. Jazz-Musiker, 1899-1974)

  10. #26
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 08
    Beiträge
    12

    Talking Frauen-Rollenspiel

    Also ich spiele jetzt(glaube ich) so um die 15 Jahre. Mit einem anderen Mädchen habe ich gaaaanz am Anfang nur gespielt und kann mich kaum noch daran erinnern. Also mein liebling war immer ein schöner muffiger Zwerg. Jetzt spielen wir viele eigene systeme, daher gibt es schon lange keine Zwerge mehr für mich. Elfen habe ich (zumindest für mich) immer verabscheut. In dieser Gruppe (ich bin die neuste darin) spiele ich jetzt seit ca. 8- 10 Jahre. Alle zwei Jahre wechseln ich und ein anderer uns mit dem Meistern ab. Ich muss zugeben, es wäre wirklich interessant mal mit anderen Frauen zu spielen. (Vielleicht muß ich dann nicht mehr den Männerhumor ertragen!!!!!)
    Gruss
    Lothrea

  11. #27
    Elite-Spieler Benutzerbild von neosildrake
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 06
    Beiträge
    441
    ich stehe auf multi-tasking charaktere, spiele deshalb gerne mal einen magisch begabten dieb, der dazu noch elfengene hat.
    aber ich spiele auch gerne einen richtigen hau-drauf krieger/in.
    "He who fights and runs away lives to fight another day."

    "Im Falle eines tiefen Falles, rettet der Zufall manchmal alles.", sagte der Bauarbeiter, als er vom Hochhaus fiel und mit dem Auge an einem rostigen Haken in der Wand hängen blieb.

    "History is made by the winner ... and Lucifer lost."

    "... and to boldly jump in, where no angel has ever dared to tread."

  12. #28
    Profi-Spieler Benutzerbild von Mortanius
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Bedburg-Hau
    Beiträge
    101
    Bin zwar selbst männlich, meine Freundin jedoch spielt grundsätzlich nur die Charaktere, die sonst in unserer Runde niemand spielen will. Z.B. bei DnD spielt sie IMMER nen Barden, bei SR grundsätzlich immer nen Hacker/Decker. Ist allerdings auch die typische Elfenspielerin, wobei bei uns irgendwie fast immer 50% Elfen dabei sind (bei 6 Spielern + SL).

    Wir werden bald mit einer anderen Runde SR spielen, die mich fragten ob ich nicht mal SLen wollte und da möchte sie gerne mal nen KI-Adepten Zwergen (männlich) spielen. Mal sehen wie das wird

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Rollenspielen eines Barbaren
    Von Fruchtfliege im Forum Dungeons & Dragons (D&D/D20/AD&D)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.12.05, 18:15
  2. Wenn Frauen Einparken!
    Von allesist im Forum Lustige Links
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.1.04, 22:35
  3. Bezeichnungen in Rollenspielen
    Von RobinWeeling im Forum Rollenspiele
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.9.03, 03:56

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •