Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 17 bis 25 von 25

Thema: Neuerungen in Metal Gear Solid 4

  1. #17
    Profi-Spieler Benutzerbild von Synopsis
    Im Spiele-Forum seit
    May 05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    163
    Da dachte man, dass in letzter Zeit nichts mehr los und *bong* sowas. Endlich wieder.

    Also, ich finde auch, dass ein Spiel nicht zu stark vom Original abweichen sollte. Aber es sollte schon was neues bringen. Nicht um damit konkurrenzfähig zu bleiben oder einfach auf die Wünsche der Leute einzugehen, sondern um mehr Innovationen zu zeigen.
    Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn MGS3 kein Dschungel-Szenario gewesen wäre, sondern die gleiche BigShell-Geschichte ist. Aber aus der Sicht einer anderen Figur.
    Gut, das hätte dann fast so ausgesehen, wie Half Life Opposing Force, wo man aus der Sicht der Soldaten sieht.

    Aber ich meine, selbst wenn MGS3 nicht diese Survival-Kampagne gestartet hätte und man immernoch in irgendwelchen Gemäuern Metal Gear besiegen muss, selbst wenn es keine neuen - oder in diesem Fall, alten - Waffen gibt, würde ich mich über MGS freuen. Jedenfalls wenn ich wieder Snake spielen könnte. Nichts gegen Raiden, aber wenn man vier Mal Snake gespielt hat und dann auf einmal eine völlig neue Person spielt, sehe ich darin ein Bruch.
    Okay, Naked Snake ist natürlich auch eine völlig neue Person. Er raucht lieber Zigarren, statt Lucky Strike. Aber er hat fast die gleichen Züge wie Solid Snake. Das selbe Gesicht, die gleichen Haare, derselbe Pappkarton-Fetischismus ...

    Mir gefällt Metal Gear, weil das Spiel sich fast nicht geändert hat. Abgesehen von der Grafik und dem Sound natürlich. Ich wäre natürlich leicht irritiert wenn Solid Snake in MGS4 wieder als 32-bit-Figur auftritt.
    Metal Gear Solid hat einige Sachen von den ursprünglichen Metal Gear-Spielen geklaut. Ich spreche jetzt nicht von solchen Dingen, wie die Rufzeichen über den Soldaten oder Rationen als Lebenselixir. Die wurden einfach übernommen, weil MGS eine Fortsetzung ist. Aber abgesehen davon, dass Snake immer Glimmstängeln dabei hat und irgendwo alleine einbricht, wurde die Idee nochmal durchgekaut, dass eine Frau als Soldat verkleidet wurde und dass man sie in einer Damentoilette treffen muss.
    Auch solche Dinge wie, dass ein Wissenschaftler zu Tode gefoltert wurde, sind aus Metal Gear 2 und war nicht erst bei MGS3 da.

    Aber man sieht immer wieder, dass MGS neue Features besitzt. So konnte man in MGS2 hangeln oder an Gegner heranschleichen. Oder die Soldaten zwischen den Beinen schießen.
    In MGS3 sah ich aber schon eine starke Veränderung. Anders als bei den Vorgängern, muss ich mich jetzt tarnen. Außerdem spielt es in der Vergangenheit. Die anderen Teile haben immer in der Zukunft gespielt.
    Es ist wie bei GTA: San Andreas. Auf einmal ist es ganz anders, obwohl die Grundidee geblieben ist. Bei San Andreas war es nicht der große Staat, sondern einfach diese Bandenkriege. In GTA3 gab es auch Bandenkriege, aber in San Andreas muss du dein Terretorium immer wieder verteidigen. Es fehlte nur noch, dass ich mein Bein hochheben musste, um mein Gebiet mit einer gewissen Duftmarke zu markieren.

    Aber in GTA war es nicht so schlimm. Es muss auch nicht sein, dass in einer Trilogie alles beibehalten muss und sich nichts verändern darf. Nur war es in MGS3 aus meiner Sicht ein sehr weiter Sprung. Vom Schleichen zum Tarnen eben.
    Deswegen glaube ich, dass MGS4 in diese Richtung weiter gehen wird. Vom Schleichen über Tarnen zum Täuschen. Wie sonst sollte man 'no place to hide' verstehen?
    Ich glaub aber nicht, dass man durchweg eine Tarnung einfach so besitzt und die Soldaten täuschen kann. Dann wäre das Spiel wirklich nicht mehr MGS, wenn man hauptsächlich sich verkleidet und hirnlos und unbeschadet durch die Gegend rennt.
    Eine perfekte Mischung zwischen Schleichen und Verkleiden wird es sein.

    MGS wird aber bestimmt nicht alles kopieren, nur weil es in anderen Spielen Erfolg hatte. Hideo wird schon nicht vom MGS-Kurs abweichen und ein neues Hitman-Spiel entwickeln. Solid Snake als glatzköpfiger Auftragskiller mit Strichcode-Tattoos? Wenn schon, dann mit Bandana und Zigarette.
    I'm still alive ...
    And I'm still the greatest warrior of the twentieth century.
    Too bad we are in the twentyfirst century.

  2. #18
    Elite-Spieler Benutzerbild von Skyrider
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    494
    Zitat Zitat von TheRealShady
    Nur eben das richtige Maß und die richtigen Features. Z.B. in der Hitman-Reihe. In Teil 1 (der sehr alt ist...) fand ich das System (bis auf die fehlende Speicherfunktion) noch am besten. Also kein "oh, scheiße! getarnt zu nah am Gegner vorbeigegangen - ometer". Mal ehrlich: Wenn man in feindlicher Uniform herumrennt, es eine ziemlich unfamiliäre Truppe ist (keiner kennt sich wirklich persönlich), dann schlägt doch keiner Alarm, wenn du an einer Wache vorbeirennst. Du könntest doch irgend etwas wichtiges zu tun haben. Auch wurde das Kaufen von Waffen abgeschafft, auf der Karte sieht man, wo die Gegner sind und man hält ungefähr um die 100 Kugeln aus. Also spielen für Idioten. In Hitman 1 konnte bzw. musste man jede Mission fast zu 100% vorausplanen, indem man nur mal sein Hirn anstrengt. Lese das Briefing, wähle die richtigen Waffen, les dir die Steckbriefe der Zielpersonen durch. In Hitman: Silent Assassin und Contracts quasi unmöglich. Da konnte jede Mission durch ballern auch geschafft werden. Fast jede...
    Ja das man erkannt werden kann, auch wenn man die feindliche Uniform trägt, ist wirklich recht dumm gemacht. Aber in Teil 4 soll das ja nun endlich verbessert werden. Auch wird es dort wieder das Kaufsystem geben.
    Zu dem Punkt, dass man jedes Level durch reines Ballern beenden kann: Klar stimmt das, aber das ist so nicht gedacht. Man bekommt hinterher ne Bewertung, wo es schon schlecht ist, nur einen schallgedämpften Schuss in die Luft abgefeuert zu haben. Ein Level mit der Bewertung "Hitman" (die beste Berwetung glaub ich), ist fast unmöglich. Ich sitze da schon so gute 5 Stunden um eine Zielperson auszuschalten ohne Waffen benutzt zu haben.
    Es geht schon um Planung und ein gewisses Denkvermögen. Z.B. jemanden zu töten, indem man innen Weinkeller geht und Gift in den Wein mischt oder seine Waffen in einem Hähnchen versteckt. Theoretisch braucht man in dem Spiel eh keine Waffen.
    Aber es geht ja hier jetzt nicht um Hitman, sondern um MGS, also back to theme...
    Geändert von Skyrider (12.6.05 um 16:28 Uhr)

  3. #19
    Meisterspieler Benutzerbild von TheRealShady
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    903
    Die beste Bewertung in Hitman: Contracts und Silent Assassin ist "Silent Assassin". Also "Lautloser Killer". Ich hab in bieden Spielen in jeder Mission diesen Rang geschafft. Man darf dabei NUR die Zielperson töten und Zivilisten bzw. Wachen nur betäuben. Kein einziges mal gesehen werden und nicht zu viele Schüsse abfeuern. Also das Härteste des Harten. Ich bin da auch lange Zeit dabei gesessen und hab auch manchmal Hilfe aus dem Internet gebraucht.
    Also das mit den Ballern war so gemeint, dass man jetzt durchrennen kann und mal schauen kann, wie's da drinnen so aussieht. Das ging in Hitman 1 nicht, da man da sehr wenig aushielt. Also musste man schon Briefe lesen, um zu erfahren, wo sich eine Zielperson aufhält oder man musste schon auf Dialoge achten etc. Außerdem gibt es ja noch immer genügend Spieler, die lieber ballern als schleichen...

    @Synopsis: Die Dinge, die in MG 1 und 2 waren und in den späteren MGS-Teilen wieder auftauchten sind Dinge die ich absolut gern sehe. Das sind so spaßige Dinge... Ihr wisst schon.

    Grafik sollte natürlich erweitert werden. Keine Frage. Aber es geht in die Richtung, dass jetzt verstärkt mit Grafik geworben wird. Statt mit anderen Qualitäten wie Story. Grafik ist wichtig für die Atmosphäre. Nur langsam habe ich es satt, dauernd etwas neues kaufen zu müssen, nur damit ich überhaupt ein Spiel spielen kann. Doom 3 ging bei mir absolut nicht. Das Spiel ist so auch schon Scheiße, aber wenn man es nichtmal auf den absolut niedrigsten Einstellungen spielen kann dann ist es absolute Scheiße.
    "Der Feigling stirbt tausend Tode. Der Held aber nur einen." William Shakespeare - "Julius Caesar"
    "Wir lernen aus Erfahrung, das die Menschen nichts aus Erfahrung lernen." George Bernard Shaw
    "Mir wird applaudiert, weil mich jeder versteht. Ihnen wird applaudiert, weil Sie niemand versteht." - Charlie Chaplin an Einstein

    Foxhound-RPG

  4. #20
    Elite-Spieler Benutzerbild von Skyrider
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    494
    Zitat Zitat von TheRealShady
    Außerdem gibt es ja noch immer genügend Spieler, die lieber ballern als schleichen...
    Na ja, aber die sollen sich dann TimeSplitters oder sowas holen. Hitman ist wirklich das Schleichspiel schlecht hin, auch wenn man es anders machen kann. Wer sich aber in Rambomanier durchschießt hat das Spiel in 5 Minuten beendet und den Sinn nicht verstanden.
    Also an alle, die mit den Gedanken spielen, sich Teil 4 zu holen, oder eben nen älteren: Bringt viel viel Geduld mit! Da kann man das Schleichen bei MGS schon als rennen bezeichnen. Es ist einfach so, dass man mindestens 10 mal neu laden muss bei einem Level, den man nicht kennt. Und auch wenn das Spiel voll Brutalität und Sex nur so trotzt (jetzt bei Teil 3) ist es auf keinen Fall! für Spieler geeignet, die schießen wollen.
    Schon wieder hab ich in einem MGS-Thread nur über Hitman gesprochen...

  5. #21
    Mitspieler Benutzerbild von King of Darkness
    Im Spiele-Forum seit
    May 05
    Ort
    Irgendwo in NRW
    Beiträge
    89
    Oh man ihr habt ja ne ganze Menge Text geschrieben .Dann les ich mir mal alles durch....*lesen*

  6. #22
    Meisterspieler Benutzerbild von TheRealShady
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    903
    Jep. Geduld empfiehlt sich wirklich. Sowie Denkvermögen und Denkwilligkeit. Denn ohne Denken und einem gewissen Grad an Intelligenz geht garnichts.

    Und richtig erkannt: Hitman ist das Schleichspiel schlechthin. Besonders das realistischste Schleichspielt. So wird es nämlich wirklich gemacht.
    "Der Feigling stirbt tausend Tode. Der Held aber nur einen." William Shakespeare - "Julius Caesar"
    "Wir lernen aus Erfahrung, das die Menschen nichts aus Erfahrung lernen." George Bernard Shaw
    "Mir wird applaudiert, weil mich jeder versteht. Ihnen wird applaudiert, weil Sie niemand versteht." - Charlie Chaplin an Einstein

    Foxhound-RPG

  7. #23
    Elite-Spieler Benutzerbild von Hunk
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 04
    Beiträge
    313
    Ich wünsche mir , das die Leute in MGS4 nicht das halbe Spiel über die ach so tolle Kampftechnik CQC babbeln.... man hat mich das aufgeregt ! Ohhh Snake was machst du denn mit Messer UND Pistole gleichzeitig ?! Ganz einfach , mit dem Messer kann ich mir gleichzeitig in der Nase popeln während ich mir mit der Knarre ne Flasche Bier aufmache .... GRRRRR

    Ein neues Nahkampfsystem schön und gut , aber dieses gelaber zieht sich ja wie ein roter Faden durchs Spiel und wird fast schon öfter erwähnt als die eigentliche Story.

    Ok das CQC hat im der Boss beigebracht und damit entsteht eine emotionale Brücke aber Snake erzählt ja auch nicht jedem wie gut er seine Schuhbänder binden kann und das ihm das seine Mutter beigebracht hat....

    Naja ich finde nur man sollte solche Sachen bei MGS4 weglassen ( Nicht das CQC selber sondern das leere Gequatsche drumrum)


    Maski´s Knuddelecke


    Stolzer Besitzer von 2 Verwarnungen durch Kronos wegen a) zu langer Signatur und b) unerlaubten Verlinkens

  8. #24
    GESPERRT Benutzerbild von PLAYSTATION 3
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Beiträge
    57
    Mir Hat das CQC Auch nicht Gefallen.
    Es wäre Cool wenn Man In MGS 4 Verschiedene Karate schläge wählen könnte. Um Abwechselnd zu Kämpfen.

  9. #25
    MJ God Of Entertainment Benutzerbild von Meryl
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 07
    Ort
    NRW, Neuss, ...
    Beiträge
    3.908
    Er meint bestimmt das die kamera hinter der Schulter ist also in Schulterperspektive wie bei den Speil Resident Evil 4, und bei Metal Gear 3 Substance kann man die Kameraperspektive wechseln so wei bei Zelda twilight princess , windwaker oder bei Spiderman. Den mEatl Gear waren die Kameraperspektiven immer fest in verschiedene ecken oder mal oben oder unten die sich mit bewegt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Metal Gear Solid 3 in Österreich ab 18 ?
    Von Alox im Forum Playstation 2 (PS2)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.6.07, 11:11
  2. Metal Gear Solid 4 ; MGS 3 Subsistence ; Metal Gear 2 Acid
    Von Hedey00 im Forum Metal Gear Solid
    Antworten: 553
    Letzter Beitrag: 31.3.07, 12:50
  3. Metal Gear und Metal Gear 2: Solid Snake
    Von Kazuki Fuse im Forum Metal Gear Solid
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.2.06, 03:46
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.12.03, 17:12

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •