Umfrageergebnis anzeigen: Deine Nummer 1 ist .... ?

Teilnehmer
742. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Microsoft XBOX360

    173 23,32%
  • Nintendo Wii

    226 30,46%
  • Sony PlayStation 3

    343 46,23%
Seite 7 von 79 ErsteErste 1234567891011121314151626364656 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 97 bis 112 von 1257

Thema: PlayStation 3, XBOX 360 oder Wii ?

  1. #97
    Meisterspieler Benutzerbild von Rayqazza
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Im schönsten und auch kleinsten Kaff der Welt -.-
    Beiträge
    1.075
    er sagt, dass die ps3 von de grafik her besser wird als die xbox 360 !!!

    @topic
    wenn ich mir eine kaufen würde, dann die ps3, weil sie leistungsfähiger is.
    Es gibt ein Spiel, das alle verstehen...
    Zelda

  2. #98
    Elite-Spieler Benutzerbild von Brady
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Beiträge
    274
    Ich kauf mir die PS3 nicht nur wegen der leistung,sondern auch weil ich Sony fan bin,alles von Sony habe(Fernseher,Stereoanlage usw.)und die Geräte noch nie den Geist aufgegeben haben.Meinen Fernseher hab ich jetzt 8 Jahre,und meine Stereo 10 Jahre.Sony Geräte sind einfach die besten .Hatte auch mal einen Grundig Fernseher,und der war nach einem halben Jahr im Ar...
    Geändert von Brady (3.9.05 um 14:30 Uhr)
    Nintendo und Sony Rulez!!!

  3. #99
    Smile for me :)
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.001
    Also ich finde die PS3 und Nintendo Revolution am besten und werde mir vielleicht auch eine von den beiden Konsolen holen, aber erstmal will ich die Spiele etc... dafür sehen und dann kann ich erst sagen was ich besser finde und mir auch vielleicht holen werde.
    me>you

  4. #100
    He , The ultimate Weapon Benutzerbild von Freeker
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 05
    Ort
    Zalem ( Tiphares )
    Beiträge
    836
    Zitat Zitat von Bruce-Lee-Fan
    lol du musst es erst spielen bevor du eine echte endmeinung abgeben kannst^^
    Das tun wir schon denn ganzen tag wenn wir Fernsehen ! Glaubt ihr das man mit denn Controller damit gut Ego Shooter spielen kann ?

  5. #101
    >°~filius Lamiae~°< Benutzerbild von /°~Joe~°\
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Beiträge
    1.891
    also ich stell mir das ganz gut vor:
    mit der "fernbedienung" zielst du und mit dem analogstick gehst du durch die levels.

    stell dir das mal vor:
    eine nachtmission, bei der nur eine taschenlampe an deiner waffe angebracht ist und du nur den bereich siehst wohin du gerade zielst. das macht atmosphäre!!!
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ---Wer auch immer dich nährt ist dein Gott---
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  6. #102
    Meisterspieler Benutzerbild von Apokalypt
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    704
    geb auch mal meinen senf dazu, die PS3 wird deutlich besser als die neue Xbox

    hier noch ein paar infos:

    Grün = PS3
    Rot = Xbox 360

    Sonys PS3 doppelt so schnell wie die Xbox 360
    PlayStation 3 mit Blu-ray und Festplatte kommt erst im Frühjahr 2006

    Sony enthüllte im Vorfeld der E3 in Los Angeles seine PlayStation 3. Wie schon seit geraumer Zeit bekannt, basiert die Spielekonsole auf dem von Sony, IBM und Toshiba entwickelten Cell-Prozessor mit acht Kernen, der mit 3,2 GHz getaktet ist. Anders als Microsoft setzt Sony aber nicht auf herkömmliche DVDs, sondern verbaut ein Blu-ray-Laufwerk, das Medien mit bis zu 54 GByte verarbeitet, und verspricht, HD-Inhalte in einer Auflösung von 1080p wiedergeben zu können. Aber auch mit CDs, DVDs und Super-Audio-CDs kann die Konsole umgehen.

    Während Microsoft bei der Xbox 360 von einer Gesamtrechenleistung von 1 Teraflop/s spricht, sollen es bei der PlayStation 3 (PS3) insgesamt 2 Teraflop/s sein. Beide Konsolenhersteller rechnen dabei die Leistung aller Chips in ihren Konsolen zusammen. Sowohl die Xbox 360 als auch die PlayStation 3 sollen abwärtskompatibel zu ihren jeweiligen Vorgängern Xbox respektive PS One, PS2 sein.

    Doch in einem Punkt hat Sony gegenüber Microsoft das Nachsehen: Die PlayStation 3 wird erst im Frühjahr 2006 auf den Markt kommen, Microsoft will seine Xbox 360 noch zum Weihnachtsgeschäft 2005 bei den Händlern haben.

    Das Herz der PlayStation 3 bildet der von IBM, Sony und Toshiba entwickelte Cell-Prozessor, der über einen 64-Bit-Prozessorkern auf Basis der Power-Architektur sowie acht "synergetische Prozessorkerne" verfügt und mit 3,2 GHz getaktet wird


    Der 64-Bit-Prozessorkern kann Aufgaben gezielt an einen der acht Prozessorkerne delegieren, um so insgesamt bis zu zehn Operationen gleichzeitig ausführen zu können. Beim Speicher-Interface setzen IBM, Sony und Toshiba auf XDR und FlexIO von Rambus. Damit soll der Chip mit Bandbreiten von bis zu 100 GByte pro Sekunde angebunden werden. Rund 90 Prozent der Signal-Pins des Prozessors werden allein für diese Anbindung verwendet.


    Die acht "synergetischen Prozessorkerne" (SPUs) verfügen jeweils über ein 128-Bit-Register mit 128 Einträgen und 256 KByte lokalen Speicher. Hinzu kommt ein 64-Bit-Kern auf Basis der Power-Architektur mit VMX/AltiVec und einem Dual-Thread-SMT, ähnlich Intels HyperThreading. Insgesamt verfügt der Chip dabei über 2,5 MByte Cache, davon entfallen 512 KByte auf den L2-Cache und 8 x 256 KByte auf die SPUs.

    Die Fließkommaleistung des Cell-Chips soll sich durch Anpassung der SPUs variieren lassen, insgesamt aber 218 Gigaflop/s erreichen. Die einzelnen SPUs basieren dabei auf einer RISC-Architektur, die SIMD-Operationen unterstützt und auf einen lokalen Speicher zurückgreifen kann. Die SPUs lassen sich zudem für Sicherheitsfunktionen nutzen.

    Die Multi-Core-Architektur des Cell soll besonders schnelle Reaktionszeiten ermöglichen. Je nach Anwendungsgebiet soll der Chip bis zu zehnmal schneller reagieren als aktuelle PC-Prozessoren, wobei insbesondere Anwendungen mit hohem Bandbreitenbedarf davon profitieren sollen. Der Cell-Chip erlaubt zudem den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Betriebssysteme, so dass beispielsweise Linux zusammen mit einem Echtzeit-Betriebssystem für Spiele und anderen Gastbetriebssystemen für spezifische Anwendungen simultan laufen kann.

    Dem Cell zur Seite steht der von Sony und Nvidia entwickelte Grafikchip RSX, der bei einer Taktfrequenz von 550 MHz eine Fließkommaleistung von 1,8 Teraflop/s erreichen und zwei volle HD-Streams (1080p) gleichzeitig verarbeiten können soll. Der RSX bringt es laut Nvidia auf 300 Millionen Transistoren, im Vergleich dazu kommt der PC-Grafikchip GeForce 6800 auf "nur" 222 Mio. Transistoren. Für den Ton in Dolby 5.1 (DTS, LPCM) sorgt der Cell-Prozessor.

    Als Speicher stecken mit 3,2 GHz getaktete 256 MByte XDR-Speicher in der PlayStation 3 sowie als reiner Grafikspeicher 256 MByte GDDR3-VRAM, das mit einer Taktfrequenz von 700 MHz arbeitet. So werden laut Sony Computer Entertainment Bandbreiten von 25,6 GByte/s (Hauptspeicher) bzw. 22,4 GByte/s (VRAM) sowie 20 GByte/s (RSX, schreiben) und 15 GByte/s (RSX, lesen) erreicht.

    Anders als noch bei der PlayStation 2 stattet Sony die PS3 von Hause aus mit einer Festplatte aus. Das Laufwerk im 2,5-Zoll-Format lässt sich - wie bei der Xbox 360 - abnehmen.


    Zur Kommunikation verfügt die PS3 über drei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen (10/100/1000BASE-TX) sowie WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth 2.0 (mit EDR). Hinzu kommen sechs USB-2.0-Anschlüsse (vier vorne, zwei hinten). Bei den unterstützten Speicherkartenformaten verarbeitet die PS3 neben dem für Sony obligatorischen Memory Stick (Standard/Duo und Pro) auch SD-Cards (Standard/Mini) und CompactFlash (Typ I und II).

    Bei der digitalen Videoausgabe werden die Auflösungen 480i, 480p, 720p, 1080i und 1080p über zwei HDMI-Ausgänge unterstützt. Doch auch ein analoger Bildausgang findet sich an der Konsole, ebenso wie ein digitaler Audio-Ausgang.

    Bis zu sieben Controller können per Bluetooth oder per USB 2.0 angebunden werden und auch Sonys PSP findet per WLAN Anschluss an die PS3.

    Diverse Spielehersteller haben ihre Unterstützung für die neue Konsolengeneration von Sony angekündigt, darunter EA, Ubisoft, Sega und Namco. Bereits konkrete Titel genannt haben Bandai (Gundam World), Capcom (Devil May Cry 4) und Square Enix (Final Fantasy)

    Bilder der PS3 <-- klicken
    Bilder der Xbox 360 <-- klicken

    XBOX 360


    PS3

  7. #103
    Meisterspieler Benutzerbild von Apokalypt
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    704
    Ach übrigens , es gibt anscheinend dann noch ne 4 Konsole eine neue:

    aus dem Bereich Hardware
    Die Konsolen-Platzhirsche Sony, Microsoft und Nintendo könnten einen neuen Konkurrenten im Kampf um den Konsolenmarkt dazu bekommen. Die Firma Gamix hat eine gleichnamige Konsole für 2006 angekündigt.


    PC-basiert

    Das Gerät wird auf PC-Hardware basieren und soll über einen Prozessor mit 3,2 Gigahertz, eine 40-Gigabyte-Festplatte und 512 Megabyte Arbeitsspeicher verfügen. Ergänzt wird die Ausstattung durch die PCI-Express-Grafikkarte Radeon X800 von ATI, einen WLAN-Chip und einen AC'97 Soundchip. Der Fernseher wird dann über den S-Video-Ausgang der Grafikkarte angeschlossen. Zudem werden vier USB-2.0-Steckplätze in das Gerät integriert.

    Die DVD-Spiele sollen automatisch beim Einlegen in das optische Laufwerk gestartet werden. Die Wahl des Betriebssystems überlässt Gamix den Entwicklern, jedoch wird die meiste Software wohl auf Linux basieren.

    Schwieriger Stand

    gamix.jpg Vor einiger Zeit bereits probierte Infinium Labs sein Glück mit einer PC-basierten Konsole, jedoch erfolglos. Auch für die Gamix wird es sicherlich schwierig, sich als Neuling gegen die gewaltige Konkurrenz durchzusetzen. Gegen die aktuellen Konsolen der "Großen" hätte die Gamix wohl noch eine reelle Chance, doch schon im Dezember startet die nächste Welle der Konsolen-Generation mit der Xbox 360. Dann wird auch für Gamix die Luft dünner.

  8. #104
    RPG-Zocker-Opa Benutzerbild von Tim Leary
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Beiträge
    984
    Zitat Zitat von Darkvid
    Also ich hol mir auf jeden den revolution das ist mal was anderes als immer nen controler in der hand zu halten (viel mehr athmosphäre)
    Achso, den neuen Revolution-Controller hält man nicht in der Hand, sonder steuert die Spiele per Telepathie

    gruß
    Tim
    Finished: Kingdom Hearts II (PS2/US) 48h
    Finished:Wild Arms : Alter Code F (PS2/US) 57h
    Finished: Xenosaga Ep.III - Also sprach Zarathustra(PS2/US) 47h
    Playing: Final Fantasy XII (PS2/US) 53h

  9. #105
    Elite-Spieler Benutzerbild von Darkvid
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 05
    Ort
    Middenheim
    Beiträge
    454
    du weisst was ich meine das ist nicht das selbe zumal die figur in einem kampfspiel das tut wie du dich bewegst und ich das mit controler noch nie geschafft
    wiiFreundescode: 017281120198

  10. #106
    Meisterspieler Benutzerbild von Apokalypt
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    704
    woher weisst den das darkvind? kann ja auch sein das es ein totaler flop wird.....und bei Ego-shooter sollte man da ja einfach so zielen, da wo die fernbedienung hinzielt, ich glaub auch ned das das richtig funktioniert und der controller nicht mal versagt bei schnellern bewegungen

  11. #107
    RPG-Zocker-Opa Benutzerbild von Tim Leary
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Beiträge
    984
    Zitat Zitat von GTA-SA
    woher weisst den das darkvind? kann ja auch sein das es ein totaler flop wird.....und bei Ego-shooter sollte man da ja einfach so zielen, da wo die fernbedienung hinzielt, ich glaub auch ned das das richtig funktioniert und der controller nicht mal versagt bei schnellern bewegungen
    Viele japanische Spieledesigner sind jedenfalls ziemlich bégeistert von dem Teil:
    Publisher und Entwickler kommentieren Revolution-Controller

    22.10.05 - CubeIGN hat Kommentare japanischer Publisher und Entwickler zum Revolution-Controller veröffentlicht:

    Ken Sugimori (Game Freak, Art Director von Pokemon):
    Sugimori war beim ersten Anblick des Controllers überrascht. Er glaubt, dass viele Leute nicht mehr spielen würden, weil es zu viele Tasten auf den Joypads gibt und es deshalb Mut erfordert, die Tastenanzahl zu reduzieren.

    Mit Revolution sollen nach seiner Einschätzung Dinge möglich sein, die man vorher noch nie mit einer Konsole machen konnte. Persönlich gesehen sei Revolution wohl die Art von Hardware, auf der er mehr spielen als entwickeln würde.

    Kouichi Suda (President von Grass Hopper Interactive (Killer 7):
    Er will den Controller zunächst einmal selber anfassen, was wohl bald der Fall sein wird. Nach der Ankündigung des Controllers sieht er keine andere Möglichkeit, als dafür Spiele zu machen; er hat dafür sogar schon einen Plan, den er nur noch umsetzen muss - was sich für ein Spiel in Vorbereitung befindet, sagt er nicht.

    Toshihiro Nagoshi (Sega, Produzent von F-Zero GX/AX, Super Monkey Ball):
    Er war überrascht, als er den Controller gesehen, berührt und damit die Demo-Software gespielt hat. Der Controller würde alle notwendigen Elemente kombinieren, um mit Spielen Spaß zu haben, während man gleichzeitig das Gefühl bekommt, selbst der Charakter zu werden [den man steuert]. So würde der Controller wohl auch den Weg zu neuen Genres bereiten.

    Tooru Iwatani (Namco, Erfinder von Pac-Man):
    Der Controller wäre eine Lösungsmöglichkeit für die Probleme, die durch die Interfaces in Spielen entstanden sind. So wie der Nintendo DS Stylus zu neuen Spielen geführt hat, würde sich auch im Revolution-Controlller ähnliche Möglichkeiten verbergen. Iwatani nennt einige Spielideen: Man gibt Texte ein, was sich an Leute richten soll, die es gewohnt sind, Handy-Nachrichten via Daumen zu verfassen.

    Hironobu Sakaguchi (Mistwalker, Erfinder von Final Fantasy):
    Beim ersten Anblick dachte Sakaguchi, dass der Controller großartig und 'wie Nintendo' ist. Er würde einem das Gefühl geben, tatsächlich den Bildschirm zu berühren. In diesem Sinne könnte man eigentlich davon sprechen, dass es eine Erweiterung des Nintendo DS ist, aber es sei eigentlich sehr unterschiedlich. Durch so ein neues Konzept seien nicht nur die Software-Herstelller, sondern auch die 'normalen Leute' aufgeregt.

    Yasuhiro Wada (Marvelous Interactive, Erfinder von Harvest Moon)
    Wada hatte den Controller zunächst nicht verstanden und fand ihn u.a. zu klein. Als er aber mit ihm gespielt hat, verstand er die dahinterstehende Idee und fühlte, dass es funktionieren würde. So ähnlich war es bei ihm auch beim Nintendo DS, wo ihm nach und nach verschiedene Ideen einfielen.

    Als Entwickler sieht er darin das ultimative Spielzeug. Allerdings könnte es sich als schwierig erweisen, ein paar Grundideen richtig in Spielen umzusetzen, so dass die Spieler damit Spaß haben. Grundsätzlich scheint er den Controller aber zu lieben und sieht darin das Potential, dass in der Industrie eine Revolution ausgelöst werden könnte.

    Takanobu Terada (Banpresto, Super Robot Wars-Produzent):
    Terada glaubt zunächst, dass der Controller eine einzigartigere Form besitzen würde, so dass er anfangs enttäuscht war. Doch die Enttäuschung sei schnell verschwunden. Er fragt sich, ob es mit Hilfe des Expansion Terminals nicht möglich wäre, ein 'Versus-Shooting'-Spiel zu machen, das ohne Monitor auskommt und das Kämpfen einzig durch den Controller stattfindet? Er geht davon aus, dass es ein großartiger Controller sei, der Inspiration für viele Ideen sein könnte, auch fernab von Videospielen.

    Hiroshi Tanibuchi (Konami, Powerful Pro-Produzent):
    Auch Tanibuchi war beim ersten Anblick des Controllers überrascht. Bei einem Probespiel empfand er beim Steuern des Charakters ein erfrischendes Gefühl. Man könnte es vielleicht nicht verstehen, wenn man es nicht selber ausprobiert hat. Tanibuchi zieht eine spezielle Version von Power Pro für Revolution in Betracht.

    Masahiro Sakurai (Sora, hat zuvor an Kirby, Smash Brother und Meteos gearbeitet):
    Er empfindet Sympathien für Nintendo, dass sie die Hürden in Spielen reduzieren. Deshalb findet er es auch gut, dass die Controller-Tasten auch auf nur eine einzige reduziert wurden, was Auswirkungen haben wird.

    So hat auch Nintendo DS mit seinem Touch-Screen dafür gesorgt, dass man Spiele leichter versteht. Allerdings hätten Steuerkreuz, Tasten und auch der Touch-Screen dazu beigetragen, dass die Steuerung eigentlich komplizierter geworden ist. Er denkt, dass es gut wäre, wenn das mit Revolution nicht auch passieren würde.

    Kouichi Ishii (Square Enix, Produzent des World of Mana-Projektes):
    Er glaubt, dass die Entwickler viel Spaß haben werden, Spiele für den Controller herzustellen. Allerdings müsste man die Spiel-Design-Methoden von Grund auf verändern. So müsste man beispeilsweise an seine Kindheit zurückdenken, wo man als Kind gespielt hat und darüber nachdenken, was man für Dinge entwickeln könnte, wann man für Revolution Spiele machen würde.
    Wenn man das schaffen würde, dann sei man mit Sicherheit in der Lage eine komplett neue Form des Spielens zu schaffen, die sich von aktuellen Spielen unterscheidet.
    Quelle: Gamefront

    Ich finde das klingt sehr vielversprechend - wenn die Programmierer mit Begeisterung dabei sind, könnten ein paar nette Spiele auf der Revo erscheinen

    gruß
    Tim
    Finished: Kingdom Hearts II (PS2/US) 48h
    Finished:Wild Arms : Alter Code F (PS2/US) 57h
    Finished: Xenosaga Ep.III - Also sprach Zarathustra(PS2/US) 47h
    Playing: Final Fantasy XII (PS2/US) 53h

  12. #108
    >°~filius Lamiae~°< Benutzerbild von /°~Joe~°\
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 05
    Beiträge
    1.891
    ich finde das konzept auch hoch intressant, nur hab ich noch bedenken in hinsicht multiplayer.....


    beispiel tennis-spiel:

    da hauen ja ich und meine freunde bei nem doppel uns dann die fernbedienungen um die ohren ....


    das ist mmn das größte problem an dem controller:
    man braucht sehr viel platz.....
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ---Wer auch immer dich nährt ist dein Gott---
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  13. #109
    Meisterspieler Benutzerbild von ~nachbar~
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    ハンブルク
    Beiträge
    679
    von den neuen konsolen gefällt mir vom aussehen auch das revolution ding von nintendo mit abstand am besten. von allen konsolen insgesamt macht aber immer noch die ps2 und die ps2slim das rennen

  14. #110
    Founder of Jet Kune Do Benutzerbild von Bruce-Lee-Fan
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    629
    Zitat Zitat von Viewtiful Joe
    ich finde das konzept auch hoch intressant, nur hab ich noch bedenken in hinsicht multiplayer.....


    beispiel tennis-spiel:

    da hauen ja ich und meine freunde bei nem doppel uns dann die fernbedienungen um die ohren ....


    das ist mmn das größte problem an dem controller:
    man braucht sehr viel platz.....


    Mann wie falls es bei dir nicht klappt wegen platz oder so kannste immernoch die normalen Controller benutzen

  15. #111
    Meisterspieler Benutzerbild von Apokalypt
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    704
    Zitat Zitat von Bruce-Lee-Fan
    Mann wie falls es bei dir nicht klappt wegen platz oder so kannste immernoch die normalen Controller benutzen
    jop das stimmt, man sollte ja dort auch die alten controller einstecken können ^^

    sonst würden sicher ein paar sich die köpfe einreissen wennse was ned machen könnten

  16. #112
    Mitspieler Benutzerbild von genji
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 05
    Beiträge
    10

    nict ganz richtig...

    Zitat Zitat von Bruce-Lee-Fan
    die trailer wo gezeigt wurden waren keine echte berechnung von den konsolen sondern von modernen pcs



    mfg
    laut hideo kojima ist das mgs4 trailer in echtzeit...

    Wir entsinnen uns: Als letzte Woche der erste Trailer zu Metal Gear Solid 4 auf der TGS gezeigt wurde, ging abermals (wie schon bei Motor Storm und Killzone) ein tiefes Raunen durch die Gamerwelt. "Echtzeit?" "Kann es möglich sein?" "Unmöglich! Das ist gerendert!" Zweifellos waren die Meinungen der Spieler gespalten.

    Doch Mastermind Kojima hatte gar nicht vor uns auf heißen Kohlen sitzen zu lassen und schob somit allen Kritikern einen Riegel vor. Um das zu bewerkstelligen, gab es nach der eigentlichen Enthüllung eine weitere Präsentation, in der er bewies, dass es sich um Echtzeitmaterial handelt. Dazu hielt Kojima den bekannten Trailer an und begann mit der Kamera um Snake zu rotieren (und das auch auf die Füße, welche in diesem Teil des Trailers eigentlich nicht zu sehen waren). Doch damit nicht genug. Um auch wirklich jeden Zweifel dem Erdboden gleich zu machen, veränderte er sogar eigenhändig die Beleuchtung in dem Trailer, sodass man sehr schön die Schattenwürfe (die Snake auch auch sich selbst wirft) beobachten konnte.

    Klingt beeindruckend, nicht? Tja, für Kojima anscheinend immer noch nicht genug. Denn er versprach kurz darauf, dass MGS4 bis zum Release noch besser aussehen werde. Man darf also gespannt sein.

    Quelle: GameSpot

    soll jetzt auch keinesfalls ein persönlicher angriff sein wollte dir des nur mal schreiben
    Geändert von genji (29.11.05 um 11:46 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 10.11.10, 06:48

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •