Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 57

Thema: Die kleinen Gemeinheiten der SLs :)

  1. #1
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448

    Die kleinen Gemeinheiten der SLs :)

    Hier mal ein Tread für angehende und fortgeschrittene SL wer Anregungen beistuern kann ich würde gern auch mal hören wie andere SLs mit bestimmten Dingen umgehen.

    KLIMA: Was hat das Klima mit Anbenteuern zu tun? eine ganze Menge hier ein paar Anregungen.

    Die Wüste und andere extreme Klima Zonen sind sowieso die besten Freunde eines jeden SL.

    Wie war das bei den Kreuzügen. Was war die beste Taktik der Sarazenen ?
    Aufmarchieren so tun als würde man sich auf die Schlacht vorbereiten und einige Stunden später entweder Angreifen oder einfach gehen weil all die freundlichen Herren im Blechanzug an Hitzeschlag verreckt waren.

    Das Spiel funktioniert auch bei extremer Kälte in dem Fall verreckt SIR : ich bin so krass mich kann kein Gegner im Nahkampf besiegen an einer Unterkühlung.
    Sei er auch zehnmal Paladin Unterkühlung ist keine Krankheit.

    Tiefes Wasser ist auch immer wieder ein Freude für jeden SL : So und nun erzähl mir mal wie du im Plattenpazer schwimmst!!??

    Ah ja die kleinen Gemeinheiten als SL

    Sicher mit Magie kann man einiges unterbinden aber Magier selbst Hexenmeister und Kleriker brauchen 8 Stunden erholsamen schlafes um ihre Kapazität neu 'auf zu laden'. Nächtliche Überfälle sind immer ein beliebtes Mittel um eben jenes aufladen zu verhindern.

    Weiterhin: Viel Regen kann Straßen und Furten unpassierbar machen ,
    Pferde bleiben im Schlamm stecken, Wagen kommen erst recht nicht vorwärts.
    Selbt bei stabilen Brücken kann das Fundament unterspült werden
    Pech für den der es auf die harte Tour rausfindet.

  2. #2
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Eigentlich steht das hier schon im tread D&D Characktere aber ich finde hier past es auch rein.Besonders für diejenigen unter euch die unter Regelfuchsern leiden die Versuchen ein maximum aus ihren Attributen raus zu holen und dabei bestimmte Attribute Vernachlässigen.


    We + Charisma 5?
    Den SC würd ich glatt zum Frühstückt verspeisen.
    1: Soziale Interaktion ist das Fleisch und Blut eines Rollenspiels (im Normalfall)
    Das heißt jemand mit Cha5 dürfte bei leuten die ihn nicht kennen ungefähr den Beliebtheitsgrad eines Aussätzigen haben.
    2:Weisheit
    (Definition per AD&D Spieler Handbuch): Weisheit umfaßt die Aufgeklärtheit, Schläue , Willenskraft und Intuition eines Charackters, sowie sein Urteilsvermögen und ,,gesunden Menschenverstand''. Die Weisheit kann seine Widerstandskraft gegen magische Angriffe beeinflußen.......................

    Charisma:
    Mit anderen Worten in allem was kein Kampf ist steht dieser Charackter quasi von vornherrein auf verlorenen Posten er wird niemals bei Hofe eingeladen weil niemand seine Manieren oder sein Aussehen auf dauer verträgt. Händler werden versuchen ihn durch höchst Preise schnell aus ihren Läden zu jagen in der Hoffnung das niemand gemerkt hat das er je dort war:Schlechte Publicity etc

    Weisheit:
    Diese person ist per se leichtgläubig wie ein kleines Kind. Dementsprechend einfach zu übertölpeln selbst von Charackteren mit relativ niedriger
    Inteligens. Die Folgen dessen kann sich wohl jeder selbst ausmalen.
    Falls der SC sich weigert entsprechend seiner Werte zu handeln während kein
    anderer SC da ist zu ihn kontrolieren kann man ja einfach einen Attribut wurf Verlagen. DC fast egal. Bzw weise bei AD&D noch schlimmer da der Charackter in dem Fall eh nur ne 25% chance hat zu bestehen. Es ist zwar die Dampfhammer methode aber irgendwo erwarte ich das die Characktere sich entsprechend ihrer Werte Verhalten. Dazu kann es ausnahmen geben.
    ich bin zum Beispiel nicht in der Lage AD&D Int 21(Gottartig) aus zu spielen aber ich gebe mir mühe. Aber einen 'Idioten' bzw jemand mit dem gemüt eines kleinen Kindes sollte ja nicht so anspruchsvoll sein (wenn auch auf dauer anstrengend).

    Wer unbedingt drauf aus ist sich in eine Kampfmaschine zu verwandeln bitte ich halte als SL niemanden auf aber ich bin in der Lage JEDEM aus ALLEM einen Strick zu drehen ohne auf Götter/Magier/Magie oder Psy zurückgreifen zu müssen. Das heißt beileibe nicht das ich jeden SC mit schwachen Werten umbringe aber jedesmal wenn sie anfangen sich wie Götter zu fühlen weil sie zum Beispiel im Kampf kaum jemand schlagen kann gibt es für mich sowie für jeden anderen gewiften SL auch diverse Möglichkeiten den Charackter schnell und unsanft auf den Boden der Tatsachen zurück zu bringen.

    Thema Kampf:
    Jemand mit Charisma 5 könnte 'angegriffen' werden weil die Leute ihn für einen Aussätzigen halten und in eine Lepra-Kolonie stecken wollen etc.
    We 5 noch viel lustiger sobald der SC eine gewisse Stufe und einen gewissen Ruf hat weis jeder das er nicht grade zu den hellsten gehört.
    Feindliche Magier und Kleriker werden ihn, sofern sie davon gehört haben,
    mit geistesbeeinflußenden zaubern attackieren. Die Möglichkeiten
    dessen sind extrem und nicht angenehm.

  3. #3
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Nun, kleine Gemeinheiten gibt's sicher viele. Allerdings verwende ich sie selten, wenn die Gruppe gut spielt. Erfahrenen SC passieren (sagen wir, wenn sie nicht WEISHEIT 3 haben...) viele Dinge nicht - wie z.B. mit einem Plattenpanzer baden zu gehen. Solange ich mich bei meinen Spielern drauf verlassen kann, dass sie ihrerseits keine Spitzfindigkeiten versuchen ("Natürlich habe ich meine Materialkomponenten wie immer aufgefüllt und nehme nun den Diamantstaub für 5000 GM und gebe sie dem Xorn zum fressen..."), bin ich auch recht großzügig. Außerdem denken sie meist an alles vernünftige.
    So viel zur Vorrede, nun auch mal ein paar kleine Boshaftigkeiten.

    - Auch Gegenstände können kaputt gehen. Schon mal in seinem eigenen Alchimistenfeuer gebadet? Oder dem Waffengift? Also vielleicht doch nicht immer einfach überall reinspringen.

    - Reiter sind ja klasse, vor allem die Kämpfer der 10. Stufe mit 100 TP in Ritterrüstung. Aber das Pferd kann sich auch nen Herzschlag holen, vom Armbrustbolzen niedergetrckt werden usf. Dann wirken die 'Helden' plötzlich doch etwas hilflos, so auf dem Rücken liegend und mit den Armen rudernd...

    - Sehr gerne mag ich auch SC, die sich niemals waschen oder sich saubere Kleidung zulegen. Über solche Verhandlungspartner freuen sich Adelige und Priester, die der Gruppe das Schwert von Anlahr anvertrauen wollen oder eine Karawane unterstellen oder sonst was... Einem solchen SC hat ein potentieller 'Auftraggeber' schon mal eine KM gegeben (und ihm ins Badehaus geschickt) und das Einkommen der Mine dann an ein paar (unfähige, aber saubere) NSC übertragen...

    - Ein Charakter (ein Halbling) war zwar recht stark ("Ich kann die Zelte, das Boot und die ganzen Waffen tragen. Dann mehm ich noch die Truhe und die beiden Säcke, da hab ich noch 30 Pfund übrig"...), aber das war mir dann doch zuviel. Wenn ich mich recht entsinne, hat er die Hälfte des ganzen Zeugs verloren (dummerweise auch die magische Harfe aus der Truhe!) und sein Abzug von -12 auf den nächsten Reflexwurf hat ihn dann doch dazu gebracht, wenigstens das Boot (!) abzulegen...
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  4. #4
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Azuths Klinge
    - Ein Charakter (ein Halbling) war zwar recht stark ("Ich kann die Zelte, das Boot und die ganzen Waffen tragen. Dann mehm ich noch die Truhe und die beiden Säcke, da hab ich noch 30 Pfund übrig"...), aber das war mir dann doch zuviel. Wenn ich mich recht entsinne, hat er die Hälfte des ganzen Zeugs verloren (dummerweise auch die magische Harfe aus der Truhe!) und sein Abzug von -12 auf den nächsten Reflexwurf hat ihn dann doch dazu gebracht, wenigstens das Boot (!) abzulegen...
    Falls du mit sowas öfter Probleme hast würde ich dir nahe legen eventuel folgende Regel aus AD&D ein zu führen:
    ..... Da es sich bei den Spielercharackteren um Abenteurer handelt wird davon ausgegangen, daß sie wissen , wie Ausrüstung am günstigsten gepackt und verstaut wird......
    Kleine dinge sind leicht in einem Rucksack zu verstauen, große sperrige Dinge können dagegen stärker behindern als ihr reines Gewicht vermuten läßt.
    Bsp: Taurus Blutherz erbeutet einen fligenden Teppich 2,7m x 1,5m.
    Er rollt ihn auf und schnürrt ihn klugerweise zusammen. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahme entscheidet der Spielleiter das der 20 Pfund schwere Teppich ihn aufgrund seiner unhandlichkeit belastet als würde er 50 Pfund wiegen.........

  5. #5
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    Wäre es da nicht leichter, wenn der fliegende Teppich mich trägt anstatt ich den Teppich?
    bis bald, dummdidumm

  6. #6
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    An sich schon aber das Beispiel steht in der Form im AD&D Spieler Handbuch und ich hab es einfach 1:1 übernommen.

  7. #7
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Am meisten Spaß habe ich mit etwas naiven Spielern: Vor dir befindet sich ein See aus leicht dampfender, grünlicher Flüssigkeit!
    SC: Ich halte mein Schwert rein.
    SL: Ja, du merkst, wie dein Schwert langsam immer leichter wird und als du es aus der Säure wieder rausziehst ist es auch ein ganzes Stück kürzer!

    Zum Klima: Ich würfel das Wetter für gewöhnlich nach der Tabelle im SL-Handbuch aus. Lustig stelle ich es mir dann vor, wenn die SCs es auf Grund von Dauerregen oder so es nicht Schaffen, zur Stadt Tiefwasser zu gelangen und sie vor einem drohenden Unheil zu bewahren.

    Nett sind auch die SCs, die sich, nur weil sie fliegen können für unbesiegbar halten. So hat der fliegende Magier schon arge Probleme damit, mit einem fliegenden Magier/Kämpfer fertig zu werden.

    Für eine unsichtbare Pixie ist ein Feuerball, der grob in ihre Richtung geht sicher auch unangenehm.

    Zur Not lasse ich halt meine LV 30 Stadtwachen auftreten. Die regeln alles für mich! OK, das mit den Stadtwachen ist ein Scherz. Schließlich will ich den "Realismus" im Rollenspiel wahren. Aber ein anderer SL hat versucht, mit einem Vampir fertig zu werden: seine normalen Stadtwachen haben den Sarg geöffnet. Als der Vampir sie daraufhin umbrachte tauchte ein Magier auf, der den Vampir (bekanntermaßen immun gegen Geistesbeeinflussung) beherrschen wollte. Klappte natürlich nicht, also musste das Problem mit Hilfe von LV 30 Stadtwachen gelöst werden. Meiner Meinung nach ziemlich erbärmlich!!!

    Nett kommt auch ein Magier, der von einem Haufen starker Nahkämpfer beschützt wird. Genauso ist es recht schwierig, eine Gruppe Nahkämpfer zu besiegen, die immer wieder von einem unsichtbaren Kleriker geheilt wird.

    Wir spielen allerdings nicht sonderlich kampflastig, also müssen die Spieler die Initiative ergreifen, was ich auch gerne mit EP für gutes Rollenspiel belohne. Dabei lasse ich ihnen alle möglichkeiten offen, die zu ihren Chars passen. Wenn also ein Char mit WE 5 ständig feinfühlig auf alles mögliche reagiert rede ich entweder mit dem Spieler oder es gibt halt keine Bonus EP!
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  8. #8
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Nunja ich halte es für schlechten Stil LvL 30 Stadtwachen zu benutzen.
    In Planescape würde ich das ja noch einsehen weil irgendjemand ja den betrunkenen/wütenden /amoklaufenden
    Balor da hinten in schach halten muß aber in einer nomalen Welt???????
    Wenn sowas in einer normalen Welt rumrennt wofür bnrauch man dann noch Abenteurer selbst wenn die lvl 20 sind. Nunja wie gesagt schlechter Stil.

    Auch bei Vampiren gibt es wesentlich effektivere und vor allem subtilere Methoden als lvl 30 Wachen. Bei AD&D gibs zum Beispiel eine Klasse aus dem Elfen-Handbuch die nennt sich: Vernichter der Untoten.
    Recht effektiv und imo ist es besser einen 'Van Helsing' auftauchen zu lassen als einfach nur überpowerte NSC im 'Rudel' zu benutzen.

    Wenn Characktere zu viel Fliegen schickt sie mal ins Gebirge dort sind die Winde oft stark genug um fliegen zu gefährlich zu machen weil einfach alles und jeder mit hoher Geschwindigkeit auf die Felsen Geschleudert wird.
    Alternativ wartet man bis der SC eine gewisse Höhe erreicht hat und nimmt ihn die mittel zum Fliegen üblicherweise durch Magie Bannen.
    Oder aber man schickt die Sc in beengte räumlichkeiten wo es egal ist das sie Fliegen können weil sie trotzdem in 'Reichweite' der NSC bleiben.
    Höhlen und die typischen dungeons sind hierfür sehr geeignet.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  9. #9
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Ich halte das mit den LV 30 Stadtwachen nicht für schlechten Stil ... sondern für eine äußerst unfaire Gemeinheit den Spielern gegenüber.

    Natürlich hab' ich nichts dagegen, wenn ein SL die Regeln etwas zurecht biegt: So könnte ein Monster bei mir durchaus rein "zufällig" genau im richtigen Moment einen kritischen Treffer erzielen oder einen kritischen Fehlschlag landen, der den NSCs einen überraschenden Vor- oder Nachteil verschafft. Meistens biege ich die Würfelergebnisse aber eher zu Gunsten der Spieler zurecht, als zu meinen eigenen. So landen Monster bei LV 1-3 Chars grundsätzlich erstmal keine kritischen Treffer (selbst bei gewürfelter 20 nicht), weil die Chars sonst teilweise recht geringe Überlebenschancen haben. Im Gegenzug dafür ignoriere ich aber auch die kritischen Fehlschläge der Monster oft, um den Vorteil der Spieler wieder auszugleichen.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  10. #10
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Nun dazu muß ich sagen bin ich relativ hart. Da ich meistens offen Würfel zumindest im Kampf verwende ich auch das was dabei rauskommt.
    Meine Spieler wissen das sie nicht unsterblich sind oder merken es recht schnell außerdem baue ich fast immer eine möglichkeit ein Kämpfe zu vermeiden auch wenn diese nicht immer offensichtlich ist.
    Wenn ich der Meinung bin der Spieler stirbt gerade nur weil ich mal wieder einen guten Tag beim würfeln hab lasse ich sie KO gehen, aber ich muß zugeben das ich trotzde eine höhere Sterblichkeitsrate habe als andere SL.
    [Mit sterblichkeit meine ich in diesem Fall ohne Wiederbelebung]

    Ich muß außerdem zugeben das ich schon einmal meine komplete Gruppe ausradiert habe weil die characktere sich ingame so sehr zerstritten hatten das outtime die Gespräche weitergingen.
    In diesem Fall habe ich von meinen Spielern keinen Anschiß dafür bekommen
    weil alle Spieler erkannten das sie nur deswegen verreckt sind weil sie zerstritten waren, sich getrennt haben und jede menge Mist gebaut haben.

    IMHO meine beste Leistung als SL.

    Außerdem waren die Characktere in beiden Fällen noch neu da schmerzte der Verlust nicht so sehr.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  11. #11
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Tod ohne Wiederbelebung ist aber wirklich hart. Klar verwende ich auf mittleren Stufen schon kritische Treffer und so aber wir spielen ja auch mit Wiederbelebung. Da kann man sich den Tod für den Verlust einer Stufe und ca. 1500-3000 GM schon leisten. Ich sollte mal überlegen, die Begegnungen für die SCs deutlich schwieriger zu gestalten, vorallem, da sie im Moment ohne jegliche Taktik kämpfen ("Hey, da ist eine Gruppe Orks! Los, hin!"). Da rennen dann alle Nahkämpfer ohne Verstand auf die Gruppe Orks los, ohne vielleicht mal vorher den Feuerball des Magiers abzuwarten, der das Problem in einer Runde gelöst hätte. Lustig war auch der Kampf gegen eine Gruppe Trolle. Die Trolle hatten keine Chance allerdings wäre dabei einer der SCs fast krepiert, weil er die Trolle alleine von hinten angegriffen hatte, in der Hoffnung, dass die einfach weiterrennen würden, ohne sich um ihn zu kümmern. Er musste dann vom Paladin geheilt werden, sonst wärs das mit ihm gewesen.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  12. #12
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Kampf ohne Taktik ist imo RL wie anderweitig einer der sichersten Wege zu sterben wenn man einem organisierten Feind begegnet. Nun gut auch mit mir als SL ist bei weitem nicht jeder Feind organisiert. Aber trotzdem denke ich immer dran ein paar kleine gemeinheiten ein zu bauen damit das sinnlose drauf los stürmen nicht ganz so langweilig wird

    1500-3000 GM pro Wiederbelebung? WOW is ja fast wie beim WSV bei Karstadt.
    In dem Fall mag es sein das ich mich etwas zu eng and das SL Handbuch(AD&D) halte was die Preise betrifft aber bei mir ist das deutlich teurer, Die meisten können sich das bei mir erst ab Stufe 8-10 Leisten.

    Statistisch gesehn , auch wenns mir fast schon peinlich ist, haben normale characktere erst dann recht gute chancen wenn sie die ersten sitzungen überleben. Üblicherweise so 3-5 dann haben sich die meisten SC an die jeweilige Kampagne angepaßt.

    Ach übrigenz nicht alle Characktere sterben von meiner Hand:
    Magier: Ich schmeisse einen Feuerball auf den Ockergallert vor mir.
    Mönch: ich mach mich aus dem Staub.
    SL(meine wenigkeit): Bist du sicher das du den Feuerball schmeissen willst?
    Magier: jo bin ich.
    SL: ok würfelt mal Initiative.
    Mönch als erster dran: ich versuch Land zu gewinnen.
    Magier:Ich schmeiss den Zauber.
    SL: OK. Es MACHT BOOOM der Ockergallert ist tot aber würfelt mal bitte beide eure Savs. Den Feuerball in 10ft entfernung zu starten ist ..........
    Anm:Ach ja hab ich vergessen zu erwähnen das , das ganze in einer Kanalisation statt fand? Nunja der Magier ward gegrillt durch seinen eigenen Zauber der Mönch überlebte nur weil er es zumindest soweit weg zu kommen schafte das er einen Sav machen dürfte.

    Leider wurde dieser Magier nicht wiederbelebt da er, was er auch wußte, einen verfluchten Ring trug der Feuerschaden verdoppelte. Das er es dadurch
    schafte sich selbst auf -28TP zu sprengen hat mich so sehr beeindruckt das ich zu der überzeugung kam von ihm sei grad mal noch so Asche übrig.
    Anschließend machte einer der anderen SC folgende Bemerkung:
    -Hey wir sind doch in der Kanalisation... heißt das seine Asche wird mit der Scheiße ins Meehr gespült?
    -Andere SCs: jo
    Nunja das ist erst vor kurzem Passiert insofern ist dieser Spieler mittlerweile Ziel einiger running gags aber was solls , ich hab als SL besseres zu tun als zu verhindern das meine SPieler sich kleine Anekdoten dazu ausdenken bei denen
    ich selber auch lachen kann.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  13. #13
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    73
    Die erste Regel des SL:

    Dummheit gehört bestraft!
    In unserer Gruppe hat die Magierin einen permanenten KO-Malus bekommen, weil sie Trollblut getrunken hat.
    Am nächsten Spieleabend ist sie dann gestorben weil sie zu zwei Oger-Skeletten hingerannt ist um einmal kurz Brennende Hände zu wirken. Auf dem gewählten Fluchtweg hat sie zwei Gelegenheitsangriffe provoziert und war auf -9. Der Kleriker wollte sie in der nächsten Runde heilen, hat ebenfalls einen Gelegenheitsangriff provoziert. Konzentrationswurf gegen SG 28 war nötig - schwer zu schaffen mit einem Bonus von +7!

  14. #14
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    @ TheFallenOne: Du hast natürlich recht. Ich weiß auch nicht, wie sich so ein niedriger Wert so stark in meinem sonst so schlechten Gedächtnis verwurzeln konnte. Die Rechnung dazu stammt aus den Anfängen meiner "SL-Karriere". Allerdings wollte nie jemand seinen Char wiederbeleben und sie sind auch nicht allzu oft gestorben. (Na gut, einmal wurden sie fast alle umsonst belebt)

    Ich hab' auf Grund deiner Aussage, dass sich die Chars 'ne Wiederbelebung erst auf LV 10 bei dir leisten können noch mal nachgerechnet: Der Zauber "Tote erwecken" ist ein Klerikerzauber Grad 5. Um ihn zu wirken muss ein Kleri mindestens die 9. Stufe erreicht haben. Laut Spielerhandbuch kostet ein Zauber Grad fünf mit Zauberstufe 9 4500 GM. Allerdings kommt dann noch die teure Materialkomponente hinzu: 5 K Gold. Macht also insgesamt 9500 GM. Danke, dass du mich nochmal zum Nachrechnen gebracht hast, denn wir spielen Sonntag wieder. Wär ja blöd, wenn ich mir die Chance entgehen lassen würde, den SLs ein wenig von ihren Mengen von Gold abzunehmen.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  15. #15
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    @Jason: keine ursache aber vergiß nicht du kannst den Scs wenn sie sehr viel Gold haben auch guten Gewissens noch mehr abknüpfen. Das liegt daran das es ja nicht nur um den Zauber selbst und die Komponenten geht. Die Kirche will ja auch von einem solchen 'Wunder' Profitieren. Bzw der Abt oder Bischof / Kardinal
    oder welcher Hochrangige Priester auch immer gebeten wird dies zu tun muß ja auch bemüht werden seine Zeit für die Scs zu Opfern, ganz besonders wenn diese einer anderen Religion angehören als der Priester der den Zauber anwedet.
    Ich hab schon einige systeme erlebt:
    -1000 GM pro Stufe.
    -Die Standart version wobei der Preis mit dem Rang des Priesters multipliziert wird.Wobei Rang nicht unbedingt mit der Stufe gleich zu setzen ist.
    -Bis hin zu 50000GM plus einen besonderen dienst für die Kriche.
    Das hängt alles davon ab wie reich die Gruppe mittlerweile ist.

    Zurück zum eigentlichen Thema nämlich kleine Gemeinheiten der SL.
    Ich habe gestern fast eine gesammte Gruppe SC Stufe 10-11 mit einem einzigen Schatten umgebracht. Gestorben ist keiner aber es war eine recht nette situation.

    Als Anmerkung die SCs hatten kurz zuvor ein Schwert gefunden bei dem sie festgestellt haben das es magisch war.Die SC alle mit Infravision bzw low light vision ausgestattet stiefelten durch einen dunklen Dungeon. Da die Umstände recht optimal waren beschloß ich den Schatten zu behandeln als würde er verbesserte unsichtbarkeit genießen. Zumindest so lange bis die SC genügend Licht anfachen.

    Es fing damit an das der SC der das Schwert trug bemerkte wie sich in ihm eine gewisse kälte breit machte , was anfänglich auf die Umgebung geschoben wurde. Dann emfand der nächste SC die kälte und sie fingen an zu rätseln..
    -war es das Schwert, war es eine Krankheit etc
    Um ein bischen verwirrung zu stiften hab dann eine zeitlang meistens die Träger der des Schwertes betroffen sein lassen, das zu diesem Zeitpunkt bereits in Decken, Umhänge und einiges anderes eingewickelt war während die SC froren weil es tatsächlich kalt war.
    -Als sie endlich nachhakten und fragten wie es sich anfühlte gab ioch folgende antwort: Du fühlst wie die kälte scheinbar an einem punkt entsteht und sich dann gleichmäßig im ganzen Körper ausbreitet.

    Dann schmißen sie das schwert weg und waren damit tatsächlicht fast aufgeschmißen.

    Sie entfachten aus überresten von alten Möbeln die sie fanden ein Feuer.
    Zu diesem Zeitpunkt waren bereits einige Sc vor schwäche (str1) und kälte zusammengebrochen.
    Als der Schatten dann als nächstes kam konnten sie ihn auf einmal sehen.
    erst zu diesem Zeitpunkt habe ich den Schaden angesagt den sie bereits genommen hatten sowie ihre aktuellen stärkewerte. Das gesicht des Kriegers mit auf einmal Str 8war einfach Göttlich
    In diesem moment ließ ich dann erst Initiative würfeln. Dann ging los die SC rannten los um das Schwert zu suchen das irgendwo achtlos in die Ecke geschmißen worden war. Während der Kämpfer da da blieb feststellte das seine Waffe einfach durch den Schatten hindurch ging (er machte schaden aber zu wenig als das es sichtbar wäre).
    Schlußendlich vertrieben sie den Schatten mit hilfe des Schwertes aber erst nach einem dramatischen Kampf bei dem die SC um ihr leben fürchten mußten da sie ja kaum noch trafen und kaum Schaden machten.

    Also was habe ich benutzt?
    -Das richtige Monster zum richtigen Zeitpunkt.
    -Günstige umstände für das monster.
    -Außerdem leicht veränderten Schatten
    -Ich habe den Effekt des Stärkeabzugs einfach mal beschrieben anstatt zu sagen: Deine stärke geht eum eins runter.

    Ein auch laut meinen Spielern sehr gelungener Abend mit nur diesem einem Kampf gegen ein Monster.

    Anmerkung: Ich habe an anderer Stelle gesagt das ich eine Gruppe leite wo ich recht wenig magische Items verteile. Dies war eben jene Gruppe.
    Das Schwert war eigentlich eine Belohnung für bereits geleistete Arbeit.
    Geändert von TheFallenOne (20.3.05 um 16:34 Uhr)
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  16. #16
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Ich hab' ein kleines Problem mit einem Paladin gehabt (ich finde das passt hier ganz gut in den thread), bei dem du mir evtl. helfen könntest: Wir haben einen Spieler, der nur Paladine spielen möchte! Soweit kein Problem. Allerdings stehen 2 andere Spieler eher darauf, böse oder chaotische Chars zu spielen. Schwierig zu kombinieren, aber immer noch machbar für den SL. Jetzt wird's allerdings haarig: Der Paladin hat einige schreckliche Prinzipien: Er möchte alle bösen Chars vernichten (normal für einen Pala), aber er ist so wahnsinnig, dass er es für unehrenhaft hält, von einem bösen Gegner besiegt zu werden. D.h. er kämpft immer auf Leben und Tot.
    Wie soll ich denn mit dem 'ne gemischte Gruppe machen???
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 27.7.08, 23:57
  2. Die lieben Kleinen, xD
    Von Nico im Forum Witze
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.3.08, 01:00
  3. Die niedlichen kleinen Zwerge!!!
    Von Baron Bacon im Forum HDR: Schlacht um Mittelerde 2
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 2.5.06, 02:00
  4. Zwerge, die kleinen Bärtigen!
    Von Praiokles im Forum Warhammer Fantasy
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 4.8.05, 13:58

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •