Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Einbrecherin - Ausrüstung @ AD&D

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    8

    Einbrecherin - Ausrüstung @ AD&D

    Hallo allle zusammen !

    Ich habe letztes Wochenende mit AD&D angefangen und einen weiblichen Einbrecher erschaffen .
    Ich wollte mal Fragen ob mir jemand Tips geben kann, besonders zur Ausrüstung.

    Ich habe mich entschlossen erst einmal keine Rüstung zu tragen damit ich besser Einbrechen kann.
    Ich besitze einen Dolch und Wurfsterne.

    Was ist noch Sinnvoll?

    Ich hab noch so sachen wie:

    gezinkte Spielwürfel
    Anice-essence
    Wurfanker
    Holzstreifen
    Murmeln
    Teerpapier
    Seil
    Wachsdose
    Waffenschwärze

    Was braucht man als Einbrecherin noch?
    Ich freue mich auch über jeden Anderen Tip für einbrecher, ich bin halt wirklich neu bei diesen Rollenspielen dabei und habe keine Ahnung.
    Wir haben einen Meister und sind grad auf dem Weg in eine Höhle um einen
    "heiligen Gral" für einen Zauberer zu holen

    Vielen Dank
    Josephine

  2. #2
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    Was hällst du von ein paar Dietrichen? Ein paar Lederriemen und Leinentücher sind auch immer wieder nützlich oder Nadel und Faden. Zunder, Feuerstein und Stahl helfen in dunklen Gängen weiter am besten in Verbindung mit einer Laterne.
    bis bald, dummdidumm

  3. #3
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Was is mit 'nem Rucksack oder einem einfachen Sack für die Beute??? Wenn du mal einen größeren Haufen Gold oder Silberbesteck findest, ist es schwierig, das alles wegzuschaffen.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  4. #4
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Ort
    Speyer
    Beiträge
    32
    Das kommt darauf an *g

    Wenn ihr eine "echte" Rollenspieltruppe seid, dann überlege Dir eine schöne Hintergrundgeschichte zu deinem Charakter und spiele die aus.

    Zum Beispiel:
    Leonore musste schon mit 5 Jahren für die Eltern auf Diebestour gehen. Sie kletterte durch enge Löcher hindurch um schlafenden Mitmenschen das letzte Geld zu stiebitzen. Seither ist sie sehr gewandt und kann durch engste Löcher hindurch schlüpfen. In den folgenden Jahren lernte sie, dass auch Diebstahl ab und zu negative Seiten hat. Ein Mann, dem sie das letzte Geld raubte, starb nach 1 Woche an Hunger und Durst. Seitdem hat sie Mitleid mit Bettlern und gibt - wo immer sie einen Bettler sieht - diesem 5 Kupferstücke, damit er sich Essen kaufen kann.

    (Ich habe mal einen Waldläufer mit Hang zum Alkohol gespielt. Das war teilweise wirklich sehr lustig. Zur Zeit spiele ich einen Magier - Sohn eines Grafen, der eine Kutschenmanufaktur besitzt. Dieser Magier lernt die Magie nur, um hinterher "fauler" durch's Leben gehen zu können (anstatt der Magie wegen). Parallel baut er ein Vertriebsnetz für seines Vaters Kutschenmanufaktur aus.)

    Im Prinzip ist egal, was Du Dir ausdenkst, Du musst es nur konsequent ausspielen.

    Deine Diebin könnte ein Faible für schöne Kleider besitzen; oder für schöne Edelsteine.

    Okay, nun bist Du an der Reihe.



    Wenn Ihr eher eine Hack'n'Slay - Rollenspieltruppe seid, dann suche Dir die Dinge aus, die Deinen Charakter im Kampf stark machen: Schöne Dolche, weiche Schuhe (um leise in den Hinterhalt zu gelangen), einen Umhang, der Dich im Dunklen noch unsichtbarer macht, etc.

    Gruß WeePee
    --
    http://www.brigadiers.de

  5. #5
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Ich weiß ja nicht, welches Volk du spielst, aber du solltest auch sowas wie 'ne Laterne tragen (es sei denn, du hast Dunkelsicht). Dunkle Kleidung um sich besser verstecken zu können ist sicher auch nützlich. Irgenwelche Fallen, die dir Rückendeckung geben ließen sich unter Umständen (!) auch nutzen.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  6. #6
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    8
    Ich bin Mensch.
    Zunder und so hab ich schon aber meine Spielleiterin meinte, eine Laterne währe zu teuer, deswegen habe ich nur eine Fackel...
    Außerdem hab ich einen Rucksack...
    Dietriche sind angeblich illegal, deswegen durfte ich die noch nicht haben...
    Darf man sich einfach teure Klamotten machen? ich mein die könnte man dann ja theoretisch teuer verkaufen ?!?

    Vielen dank, sind schon einige Interessante Tips bei

  7. #7
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.352
    Schau mal im Spielerhandbuch in die Ausruestungssektion, dort ist eine Diebesausruestung aufgefuehrt.
    Dietriche gehoeren nun einmal zu deinem Job (und der Job einer Einbrecherin ist auch nicht ganz legal). Ansonsten, ein Dietrich ist nicht so schwer selbst herzustellen.
    Nadeln, Hammer, Keile, Brecheisen, Klammern und Spiegel koennen sich auch als nuetzlich erweisen, wie auch Wendekleidung (eine Seite schwarz wie die Nacht, die andere faellt in keiner Taverne auf). Kleine Taschen am Guertel und ueberall in der Kleidung, da wir ja nicht wollen dass die gesamte Beute an einem einzigen Ort gefunden wird.
    Dann waere da noch der Fall mit der Fackel. Schrecklich unhandlich, meiner Meinung nach, speziell wenn man damit schleichen will, und so schwer mit einem Tuch oder der Hand abzudecken. Auch wenn man dann sein Ziel erreicht hat, erst muss noch ein Fackelhalter gefunden werden, bevor man sich an die Arbeit machen kann. Ein einfacher Tausch gegen eine kleine Oellampe oder eine Handvoll Kerzen schafft da leicht Abhilfe.
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  8. #8
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    8
    Ich schreib mal meine gesamte Ausrüstung auf, villeicht weiß ja noch jemand was man ergänzen sollte?
    (Villeicht jemand mit Erfahrung als Einbrecher)

    Seil, Teerpapier, Murmeln (20) , Wachsdose, gezinkte Würfel aus Elfenbein, Waffenschwärze, Anice-Essence(3), Wurfanker, Holzstreifen (10),
    schwarze Hose, dunkle Schuhe, dunkle Stiefel, Kamm, Kondom, Puder, Schnaps, Wetzstein, Fackel(3) , Feuerstein, Stahl, Zunder, langes Hemd(dunkel), Handschuhe (schwarz), Haarnadeln, Leder-Bänder (als Haargummi),
    Einen Ring von meiner Mutter (schlicht), ein Mask-Amulett, Kerzen (3), Rucksack, Corsage(schwarz), Decke, weiße Federn, Wasserschlauch, Brot

    Ich habe vor zu kaufen:

    weiche Schuhe,einen Umhang,Dietriche Lederriemen, Leinentücher, Nadel und Faden,Rasierklinge villeicht Kreide füh Höhlen und Zigaretten/ Süßwaren zum beliebt-machen.

    Leider habe ich noch kein Buch wo ich die Ausrüstung nachschauen kann... weil ich halt ganz neu bin ... Deswegen frage ich ja hier .
    Geändert von Josephine16w (1.3.05 um 22:27 Uhr)

  9. #9
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    8
    Ist es Sinnvoll ein AD&D Starter Set zzu kaufen obwohl man eine Gruppe hat die einem alles beibringt????
    Bitte um schnelle Antwort !!!
    Danke!

  10. #10
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Ich würde sagen: NEIN.
    Mittelfristig sollte man sich allerdings schon ein SPIELER-Handbuch zulegen...
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  11. #11
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.352
    Meiner Meinung nach nicht. Es richtet sich an Rollenspielanfaenger, die keinerlei Ahnung haben was Rollenspiel ueberhaupt ist und ist praktisch nutzlos fuer jeden, der ueber die grunsaetzlichen Anfaenge schon hinaus ist (d.h. jeden, der sein erstes Abenteuer bereits ueberstanden hat)
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  12. #12
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    @Sienar: Ach naja ein paar nützliche Dinge stehn schon drin ,
    ETW0 , Rettungswürfe , die Basis Zauber...(muß wohl nicht fortfahren)
    Du hast aber recht das meiste davon kennt man früher oder später auswendig.

    Zurück zum Thema: Ein Abenteurer übernachtet öfter mal im freien oder auf dem kalten dungeonfußboden. Eine warme Decke ist sehr empfehlenswert,
    oder auch Schlafsäcke falls es sowas in eurer Welt gibt.
    Stattdessen kann man aauch ein kleines einpersonen Zelt nehmen.
    Das Segeltuch aus dem die Plane in der Regel besteht kann man als hervorrange Unterlage, als überdachung für einen improvisierten Unterstand oder ähnliches mißbrauchen. In wirklichen Krisenfällen kann man es sogar als Zelt aufbauen und darin schlafen LOL

  13. #13
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von TheFallenOne
    Ein Abenteurer übernachtet öfter mal im freien oder auf dem kalten dungeonfußboden. Eine warme Decke ist sehr empfehlenswert,
    oder auch Schlafsäcke falls es sowas in eurer Welt gibt.
    Stattdessen kann man aauch ein kleines einpersonen Zelt nehmen.
    Naja, so was braucht man natürlich schon, wenn man länger durch unbesiedelte Regionen reist. Aber das kauft sich ein Einbrecher doch nur bei Bedarf und verscherbelt es danach wieder (zumindet solange er Einbrecher ist oder bis er einen nimmervollen Beutel hat...). Kämst du auf die Idee, mit einem Einpersonenzelt in das Schloß des Fürsten einzusteigen, um die Greifenkrone zu stehlen?
    Wenn man allerdings einen Stützpunkt hat oder Freunde, die den sperrigen Kram aufbewahren, sind solche Dinge dagegen tatsächlich nützlich.
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  14. #14
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    in der Wüste ist so ein Zelt sehr praktisch...
    bis bald, dummdidumm

  15. #15
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    8
    noch mal ne doofe Frage: warum ist ein Zelt in der wüste Praktisch?
    weil da keine Skorpione reinkrichen können?
    Vor wärme / kälte wird das ja wohl kaum schützen ...

  16. #16
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    Es macht Schatten...
    Geändert von hexe (24.6.05 um 10:41 Uhr)
    bis bald, dummdidumm

Ähnliche Themen

  1. Dunkle Schatten - Vorbereitung & Charaktere [AD&D]
    Von Valsharess im Forum Forenspiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.4.05, 14:47
  2. D&D?AD&D?D20? was nu?
    Von slikz im Forum Dungeons & Dragons (D&D/D20/AD&D)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.4.05, 02:12

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •