Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Darstellen der Gesinnung RG (HIIIEEELFEEEE)

  1. #1
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381

    Hilfe Darstellen der Gesinnung RG (HIIIEEELFEEEE)

    Ich bin auf die Verrückte Idee gekommen, das erste Mal in meiner 2,5 Jahre langen Laufbahn als D&D-Spieler einen Paladin zu spielen!
    Allerdings habe ich größte Probleme damit, die Gesinnung rechtschaffen gut darzustellen. Ich habe da nämlich immer dieses beschränkte nicht-töten-den-Armen-helfen-und-gesetzestreu-bleiben vor Augen.
    Aber es muss doch noch andere Möglichkeiten geben, diese Gesinnung auszuspielen!

    Danke im Voraus für eure von mir stark benötigte Hilfe!!!

  2. #2
    Profi-Spieler Benutzerbild von Jen$
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Ort
    Ich lebe in einem Haus, glaub ich..
    Beiträge
    99
    Nun ja, mit dem Paladin hast du dir ja aber meiner Meinung nach den am Schwierigsten zu spielenden Standard D&D Charakter ausgesucht.

    Wie man ihn spielt? Kommt drauf an. Wie spielt ihr in eurer Gruppe? Kampforientiert oder eher Diplomatisch mit viel gerede?

  3. #3
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Wir spielen in einem ungeführ ausgewogenen Verhältnis zwischen guter Story und kampforientiertem Rollenspiel. Die wenigsten Abenteuer verlaufen bei uns so linear, dass man eine Quest nicht auf verschiedene Weisen (z.B. Kampf/ Diplomatie) lösen kann.

    Das was mir beim Paladin nur schwerfällt ist die Gesinnung rg. Die hab' ich bis jetzt erst einmal gespielt und auch nur ca. 75 Minuten durchgehalten.

  4. #4
    Halbwolf Benutzerbild von Tetrodoxon
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    zuhaus
    Beiträge
    1.912
    Nimm die Prestigeklasse Finsterer Streiter. Sag mal hast du 2 Threads mit der gleichen Frage aber anderer Formulierung aufgemacht?
    keep cool =)

  5. #5
    Profi-Spieler Benutzerbild von Jen$
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Ort
    Ich lebe in einem Haus, glaub ich..
    Beiträge
    99
    Naja, also zum Paladin habe ich folgende Meinung:

    - er tötet niemals gute & neutrale Charaktere

    - er tötet Humanoide nur, wenn sie böse sind (und chaotisch ?)

    - er tötet alle sonstigen Monster (Spinnen, Gallertwürfel etc.), sobald sie versuchen ihn anzugreifen.

    Wie das mit der Diplomatie so ist, kann ich dir nicht sagen, wir spielen eher auf Kampf.

    Darf ich mal Fragen, wo euer SL seine Abenteuer her hat?

  6. #6
    Stay Mellow Benutzerbild von Dark Razor
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Ort
    Shangri-La
    Beiträge
    2.242

    Gesinnung: Rechtschaffen Gut

    Hm noch ein paar Inspirationen:

    - der Paladin nimmt keine Belohnungen etc. an

    - der Paladin ist ein Mann (oder eine Frau) mit ausgeprägter Weisheit und Charisma, demnach ist er in der Lage, eine Gruppe anzuführen und zwischen gut und böse zu unterscheiden (ala "Gesinnung erkennen")

    - er ist ein Kämpfer, der jedoch Diplomatie und friedliche Lösungen dem Kampf vorzieht (gegen gute und neutrale Wesen), aber notfalls auch zur Waffe greift

    - er ist ein Kämpfer, der den Kampf v. a gegen böse Wesen sucht, seine natürlichen Erzfeinde sind rechtschaffen böse Wesen (die s auch die am weitesten von seinen Idealen entfernteste Gesinnung)

    - er hat den Idealen eines Gottes gehuldigt und steht voll und ganz dahinter ( typische Götter in den Vergessenen Welten wären Torm (Loyalität), Tyr (Gerechtigkeit) oder Helm (Wache, obwohl der eigentlich eher neutral ist))

    - er hält sich nur in Gruppen von guter oder neutraler Gesinnung auf

    - am besten versteht er sich mit Mönchen, Kämpfern und Klerikern seiner Gottheit, mit Naturanhängern (waldläufer, entspr. Kleriker, Druiden etc.) hat er es nicht so, ebenfalls nicht mit Spitzbuben wie Barden oder Schurken

    Mfg
    Dark Razor
    Geändert von Dark Razor (21.2.05 um 02:21 Uhr)
    And, you know, there is no such thing as society. There are individual men and women, and there are families.
    And no government can do anything except through people, and people must look to themselves first.
    (Margaret Thatcher)

  7. #7
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    Ist die Frage, wie spiele ich einen Paladin oder wie spiele ich rechtschafend gute Charaktere?
    Ich finde da ist doch ein großer Unterschied. Ich habe zum Beispiele eine Mönch-Halbling, aber die hat wohl nicht viel mit einem Paladin gemeinsam.
    Zu Paladinen hab ich mich im Paladin-Topic ja schon ausgelassen.
    bis bald, dummdidumm

  8. #8
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    @Tetrodotoxin: Jepp! Ich hatte gestern Probleme mit meiner Internetverbindung. Deshalb hab' ich den Thread aus Versehen 2 times erstellt!

    @ Hexe: Also hauptsächlich geht es um meine Probleme damit, die Gesinnung rg darzustellen (egal ob bei 'nem Paladin oder bei 'ner anderen Klasse), denn es müssen ja nicht allzugroße Unterschiede zwischen Völkern und Klassen mit den gleichen Gesinnungen entstehen!!!
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  9. #9
    Profi-Spieler Benutzerbild von LüLü
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 04
    Ort
    sinzig (liegt zwichen bonn un koblenz)
    Beiträge
    204
    dann musst du halt nen anderen char spielen wenn du rg net spielen kannst! is aber auch schwierig! wie soll man den immer gut sein so leude gibbet doch gar net! also ich würde den doch einigermaßen normal spielen. natürlich solltest du in gut spielen aber jeder macht doch mal fehler und sogar auch gute!
    "in Schützengräben gibt es keine Atheisten!" ist kein Spruch gegen Atheisten sondern gegen Schützengräben!

  10. #10
    Elite-Spieler Benutzerbild von Miron Lora
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Ort
    In einer Galaxis weit entfernt
    Beiträge
    369
    Die Meinungen wie man rg darstellen muss, können sehr weit auseinandergehen. Z.B. von Töten von NAtur aus bösen Rassen, tötet man die Kinder oder nicht ( sind die schon ab Geburt böse ?, Gnade bei besiegten Gegnern, etc... ) Bei uns hat sei 2 Jahren keiner mehr einen Pal gespielt weil wir uns Gruppenintern nicht einigen konnten. Am besten Du besprichst dich mit deinem SL und wenn dessen Sichtweise dir nicht passend oder spielbar erscheint nimm was anderes.

  11. #11
    Mitspieler Benutzerbild von KingDragon_X
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 04
    Ort
    Hoch auf dem Grad der Welt
    Beiträge
    36
    Da war dochmal ne geschichte von nem Paladin der von seinem Gott verlassen wurde weil er ein Kind getötet hatte.
    Es war zwar ein Drow aber Kind bleibt Kind.
    Das wurde ne goile Story wegen unserem Spielleiter.
    Der Pala hat darauf Rache an seinem Gott geschworen weil dieser ihn verraten hatte (der pala Kämpft für seinen gott und dieser lässt ihn im stich)
    Er wurde ein finsterer STreiter.
    Übernim doch die story.
    Dann hast du deine chance gut (pala) oder böse (fins. Streiter)
    zu spielen.

    mfg Dragon

  12. #12
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Ich hab' mir überlegt vielleicht einen rg char mit ein paar Eigenheiten (z.B. Schitzophrenie oder Goldgier oder irgendwas in der Richtung) zu spielen!!! Bietet eine Nette Abwechslung zum eintönigen Paladindasein!!!
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  13. #13
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    RG?? Imo fanatiker aber naja meine persönlichen lieblings Gesinnungen sind Neutral , Chaotisch gut , Neutral gut , und Neutral Böse.

    Nunja wenn du unbedingt RG spielen willst hier ein paar tips:
    -NICHT stehlen
    -brich keine Gesetze und seien sie noch so sinnlos
    -arbeite für das wohl der Gesellschaft
    -nur töten wenn es sich nicht vermeiden läßt
    -töte keinen Gegner der sich ergeben hat und sei er noch so Böse
    -gib zweite chancen selbst jemand der böses tut kann sich bessern,
    glaubst du zumindest. Wer weis ein paar tun es evt auch wenn man sie am leben läßt.

    Die ersten beiden Punkte sind eigentlich recht schwierig wenn man bedenkt was Abenteurer in aller Regel tun:
    -Sie betreten Dungeons Burgen etc die ihnen nicht gehören und wo sie nicht erwünscht sind (Hausfriedensbruch)
    -Sie töten die Wächter [MORD]die sich ihnen in den Weg stellen
    -Türen die verklemmt oder zu gut gesichert sind werden eingerammt oder
    anderweitig beseitigt (Sachbeschädigung)
    -Sie retten die Prinzessin die eigentlich freiwillig dort ist (Entführung)
    Zugegeben der Fall ist selten aber ich hab meine Spieler mal damit hinterslicht geführt die von einem König angeheuert wurden seine Tochter zu retten.
    Auf die Idee das die Tochter freiwillig mit dem Prinzen durchbrannte kamen die
    SCs nicht.
    -Sie nehmen alle smit was nicht: niet und nagelfest ist das Wertvoll ist oder aussieht (Narrengold ist ne tolle Sache, genau so wie Eisenpyrit [Katzengold])

  14. #14
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von JasonX 1ST
    Ich hab' mir überlegt vielleicht einen rg char mit ein paar Eigenheiten (z.B. Schitzophrenie oder Goldgier oder irgendwas in der Richtung) zu spielen!!! Bietet eine Nette Abwechslung zum eintönigen Paladindasein!!!
    Das mag eine Abwechslung sein, aber ich würd's nicht machen. Wenn du ohnehin schon über seinen Schatten springen muss (also RG spielen, obwohl du es eigentlich nicht magst/kannst), dann solltest du die Rolle nicht dadurch verwässern, dass du einen Irren spielst, der die halbe Zeit CB ist. Dadurch fliehst du nur vor der Verantwortung...

    Auch einen Paladin zu spielen, der ohnehin nach zwei Abenteuern fällt, finde ich eine Unart. Da spiele man doch lieber direkt einen Finsteren Streiter (und verhalndelt mit dem SL, dass dieser die Paladinzeit in der Vorgeschichte des Charakters ansiedelt).

    Ich finde RG nicht so schwierig zu spielen und langweilig ist es auch nicht, sondern eine richtiger Spass, aber das ist - zugegeben - Geschmacksache.
    Hier nur so ein paar Anmerkungen:
    - RG ist keineswegs 'guter' als NG oder CG, also sind ein paar kleine Charakterschwächen durchaus drin (Stolz, Jähzorn usw.).
    - RG ist keineswegs einfältig oder dumm und muss nicht bierernst sein. Neben den stolzen Rittern, kommt durchaus auch ein gemütlicher Halbling in Frage. So jemand wie Sam (HdR) kann doch durchaus RG sein...
    - Wenn man nicht gerade Paladin ist, ist's mit RG doch wie mit jeder Gesinnung. Ein CB Charakter mordet auch nicht die ganze Zeit (nun, nicht unbedingt...) und ein RG Charakter darf sich somit durchaus auch mal betrinken oder zu einer Dirne gehen...
    - Langweilig sind dann auch NB Dunkelelfen. Bei denen weiss man doch auch immer, was passiert... (zugegeben, als Spieler macht's manchmal mehr Spass im entscheidenden Moment kalt lächelnd seinen 'Verbündeten' anzugreifen und sich zum Anführer der 'Gegner' aufzuschwingen...)
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  15. #15
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Naja, das mit der Schitzophrenie war auch eher scherzhaft gemeint! Aber irgendein Gewissenskonflikt wie o.g. Goldgier oder so bringt schon einige Abwechslung in das ansonsten berechenbare verhalten eines rechtschaffenen Chars. Allerdings müsste ich dann aufpassen, dass dieser chaotische Zug nicht Überhand nimmt...
    Um ehrlich zu sein wüsste ich schon, wie ich rg spielen könnte allerdings kämen dann immer die gleichen chars raus: selbstlose, großzügige, ehrliche Paladine/ Mönche/ wasAuchImmer! Das wäre ja auf die Dauer langweilig!
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  16. #16
    Profi-Spieler Benutzerbild von Krypton
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    107
    da wir schon mal bei gesinnungen sind wir haben in userer gruppe nie wirklich damit gespielt also schon aber nich wie ich mich jetzt ganz speziel verhalten soll sondern nur im groben kann mir mal jemand sagen was so die grundlegenden sachen sind der einzelenen gesinnungen (darf auch ruhig sehr ausfürlich sein*g* )

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entwicklung der Gesinnung
    Von Smud im Forum Dungeons & Dragons (D&D/D20/AD&D)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.06, 22:11
  2. Problem bei der Ausgabe bzw. Darstellen der Level
    Von lokipoki im Forum RPG-Maker
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.7.06, 16:48
  3. rg beat-down
    Von Ertai im Forum Deck-/Kartenbewertung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 1.4.04, 20:26
  4. Gesinnung
    Von FlaminMoe im Forum Neverwinter Nights
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.1.04, 00:58

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •