Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 17 bis 32 von 61

Thema: Probleme mit schlechten SLs

  1. #17
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    @FallenOne: Nun, man muss sicherlich nichts über ein Zeitalter oder Geschichte im Allgemeinen wissen. Man muss ja auch nicht den HdR gelesen haben...

    Je mehr der SL aber weiss, desto leichter ist es doch, konsistent und stimmungsvoll zu improvisieren, und eine passende Welt zu entwickeln. Und wenn es bloss darum geht, ein paar Ideen zu 'klauen'...
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  2. #18
    Mitspieler Benutzerbild von slikz
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    43
    schlechte sl's nach meiner meinung um noch etwas hinzuzufügen welche die dat spiel am pc leiten *würg*
    seht ihr dat auch so oder seit ihr welche von diesen "schwerverbrechern"...pen&paper tz nix mit kultur am hut....
    mfg slikz
    We're one and for all
    It's just evil all of the time
    All of the time
    Evil all the time

  3. #19
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Naja, wie deine Teilnahme an einem Online-Forum beweist, kannst du gar kein richtiger Purist sein...
    Ich benutze meinen Laptop beim Spielen auch nur ganz selten, um Regeln nachzuschlagen (das geht schneller, als Regelbücher zu durchsuchen...) oder um Musik abzuspielen (man muss nicht so häufig die CDs wechseln...), aber ich verteufele die Dinger auch nicht. Zur Abenteuervorbereitung und zum Erstellen von (Ausgangs-)Werten für NSCs usf. sind Computer doch echt nützlich. Nur meine Spieler sollten natürlich nicht vor'm Rechner sitzen, das ginge mir dann doch entschieden zu weit.
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  4. #20
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    @Azuth: recht hast du. Aber der einzige Com den ich beim RPG benutze ist mein Hirn.^^
    Da hab ich in der Regel alles gespeichert was ich brauche und alles was ich sonst brauche druck ich mir vorher aus.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  5. #21
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Ja, das Hirn, das ist gut.
    Trotzdem passiert es mir manchmal, dass ich eine Regel nicht auswendig kenne oder ich habe noch eine ältere Regel (aus einer Vorgängerversion) im Kopf. Ich kann mir z.B. nie den Zeitaufwand von Identifizieren oder den Wirkungsbereich von Eiswand merken...
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  6. #22
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    Identifizieren? 8 Std plus den in AD&D ebenfalls vorhandenen 8Punkte temp Kon Abzug ne Ideale möglichkeit Selbstmord zu begehen wenn man drauf besteht es im Dungeon ein zu setzen. Außerhalb von Dungeons und fernab der Gefahr ist der Zeitaufwand eh egal.

    Bei Eiswand müßt ich selber mal nachschauen aber dafür gibs ja Bücher und da ich genau weis welcher Zaubergrad es ist dauert das
    nachschlagen nicht lange^^
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  7. #23
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    ok, wenn du so 'ne wandelnde Enzyklopädie bist, dann ist das super.
    Ich aber benötige für solche Informationen dann doch öfters mal ein Regelbuch (oder halt den Laptop). Das wollte ich ja eigentlich nur sagen ...
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  8. #24
    Elite-Spieler Benutzerbild von TheFallenOne
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    448
    jo ich bin soone wandelnde enzyklopädie zumindest bei Rollenspiel allgemein und AD&D magier zaubern im speziellen.

    Keine Ahnung woran es liegt aber ich les mir Regeln einmal durch und in aller Regel hab ich sie dann sofort irgendwo gespeichert, unabhängig vom System.

    Bei Magierzaubern ist es schlimmer ich hatte ne Zeitlang die Wizard Spellkompendien I-IV wie ne Bibel unterm kopfkissen. Mittlerweile bin ich nicht mehr ganz so fanatisch aber das Wissen ist geblieben.

    Außerdem Spiel ich am liebsten Magier da kann ich das wissen ja auch regelmäßig anwenden. Kenn eigentlich niemand der mehr über AD&D Magier Zauber weis als ich. Ich kenn nur jemand der im Bereich klerikerZauber ebenfalls ne wandelnde Enzyklopädie ist. Bei dem waren es die Priester Spell Kompendien.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  9. #25
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    Computer am Rollenspieltisch?
    nee, nee gar nicht... zur Vorbereitung vielleicht hinundwieder schreib mir vielleicht was auf, aber dann bliebt der einfach aus.
    bis bald, dummdidumm

  10. #26
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Berlin, Göttingen, Mönchengladbach
    Beiträge
    138
    Ok, ich will muss mich nicht verteidigen, aber ich tue es trotzdem:
    Mein Laptop läuft die ganze Zeit, um Musik abzuspielen und manchmal zeige ich den Spielern ein paar Bilder (meist nur das animierte Zeugs, die anderen drucke ich auch aus). Und vielleicht einmal pro Sitzung schlage ich das ein oder andere nach, während die Spieler gerade eine Pause machen, an ihren Charakteren rumbasteln oder in einer Diskussion sind. Sonst steht der Rechner einfach unter dem Tisch. Mehr Computer gibt's bei mir nicht, aber das lasse ich mir nicht nehmen. Die Stimmung wird dadurch keineswegs verdorben, meine Spieler finden's jedenfalls nett.
    Herrin Mystra, vor Dir neige ich mein Haupt in Demut

  11. #27
    Mitspieler Benutzerbild von slikz
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 05
    Beiträge
    43
    daraus schließen wir .....
    jedem das seine (abern online-forum naja.....)
    We're one and for all
    It's just evil all of the time
    All of the time
    Evil all the time

  12. #28
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Ich find' 'n Laptop am Rollenspieltisch aber auch nicht sonderlich verwerflich. Ich habe sogar mal überlegt, mir meine Abenteuer notizen in Form eines Textadventures zu programmieren:
    Normalerweise entwerfe ich beim Erstellen meiner Abenteuer eine Hauptstory/ ein Ziel, welches die Chars erreichen sollen/ wollen. Um dieses Ziel zu erreichen gibt es natürlich mehrere Wege, welche ich mir dann alle als eine Art separate Story aufschreibe, sodass die Spieler größere Hanlungsfreiheiten haben, ohne dass ich improvisieren muss.

    Beispiel:
    Die Spieler Charaktere sehen, wie ein Dieb in der Stadt einen Geldbeutel klaut.
    Möglichkeit 1: Sie laufen hinterher und stellen den Dieb. Dieser versucht sich daraufhin seine Freiheit durch wichtige Informationen zu erkaufen.

    Möglichkeit 2: Die Chars kümmern sich nicht um den Dieb --> sie erhalten keine nützlichen Infos.

    Möglichkeit 3: Sie stellen den Dieb, bringen ihn um und nehmen sich, was er gestolen hat: Ein Geldbeutel und eine Schatzkarte.

    Diese drei Wahlmöglichkeiten decken fast alle möglichen Reaktionen der SC ab. Und führen in diesem Fall zu ähnlichen Ergebnissen. Manchmal entwerfe ich allerdings auch alternative Storyenden, wenn es sich gerade anbeitet.
    Diese Methode ist mit viel Arbeit verbunden, welche durch einen PC erleichtert würde. Allerdings läuft man Gefahr, sich zu wenig mit den Spielern zu beschäftigen, weshalb ich diesen Gedanken wieder verworfen habe. Selbst meine Abenteuer schreibe ich lieber per Hand, als sie auszudrucken. Die wichtigsten Regeln habe ich im Kopf und wenn ein Magier eine Eiswand wirken will muss er selbts genau wissen, welche Effekte die hat.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  13. #29
    Elite-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 05
    Beiträge
    329
    Schlechte Erfahrungen mit SL ?
    Hmm.... da wären die Bettler die nebenbei Stufe 20 Magier sind... der Zwergische Bauarbeiter mit einigen Stufen Battlerager(Schlachtenwüter), die 4 Stunden(real) Wartezeit wärend mein Charakter entweder in Panik durch den Dungeon rennt, vor Angst erstarrt war oder gefesselt dastand und abschließend die 5 Stunden sinnloser Untätigkeit bis ich handeln durfte(ganze 5Minuten, davon2 Min Sprechzeit) an einem Abend.

    Einen Spieler so lange zeit zur Untätigkeit zu verdammen is meiner Meinung nach einfach unfair. Nach drei Stunden habe ich mir dann ein Post-it mit der Aufschrift 'Statist' auf die Stirn geklebt um den SL daran zu erinnern das ich ANWESEND bin...hat nix genützt- da er seine Vorstellung hatte WANN und WO ich auftauchen konnte war da nix zu machen.

    Andererseits waren meine schlechtesten Momente als SL die Jagd auf 5 Dämonen die an unterschiedlichen Orten eines verseuchten Landstriches ein Ritual vorbereiteten.
    Es wurde ein reines Hack&Slay ohne jegliches Rollenspiel.
    Für solche Missetaten schäm ich mich richtig....


    Ein Laptop hinterm Meisterschirm schadet der Atmosphäre nicht. Und bei Regelfuxern wie in meiner Runde ist es notwendig die Reichweiten deiner Sprüche auf den Fuß genau zu kennen...leider.
    ICH WILL KEIN JAMBA-ABO !
    Ich will es auch nicht mit jedem Klick aufs neue angeboten bekommen !
    Ich finde die schlecht animierten Viecher auch NICHT LUSTIG!
    Allerdings würde ich ganz gerne dieses Forum LESEN.
    KANN ICH ABER NICHT WEIL DIESE POPUP-WERBUNG STÄNDIG IM WEG IST !!!!

    (der geneigte Leser hat an dieser Stelle hofentlich gemerkt das ich leicht gereizt reagiere...)

  14. #30
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Oh, du tust mir echt leid!!!


    Ich dachte schon das mit unserem SL, der sich indirekt gegen gutes Rollenspiel gewehrt hat (war bei ihm auch nur Hack & Slay)...

    Mein größter Schnitzer war das Abenteuer, in dem die Chars einen Gott (geschwächt von anderen Göttern) metzlen durften. Die rahmenstory war ansonsten zwar ganz nett, aber den Schluss fanden weder ich, noch die Spieler besonders passend, zumal es nicht zu einem spannenden Kampf kam, sondern einer der Spieler Leid wirkte (D&D 3.0), wonach der Gott nur noch 4 TP hatte und vom nächsten Angriff des Kämpfers getötet wurde...

    zu meiner Verteidigung: Das war das zweite Abenteuer, das ich geleitet habe...
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

  15. #31
    Elite-Spieler Benutzerbild von Durgan Donnerfaust
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    Lüneburg, NDS
    Beiträge
    304
    Im 2ten Abenteuer gleich ein Gott? Bei dir heißt es anscheinend nicht kleckern sondern klotzen

    "Es gibt keine Atheisten in Schützengräben" ist kein Argument gegen den Atheismus, es ist ein Argument gegen Schützengräben - James Morrow

  16. #32
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Tja, von den Werten her war der ganz gut, der hätte den SCs durchaus Schwierigkeiten bereitet, ohne sie gleich in der ersten oder zweiten Runde zu töten... Allerdings wusste ich nichts über den Zauber Leid (nach den 3.0 Regeln) und ich wusste auch nicht, dass den einer vorbereitet hatte.
    Naja, bei den Abenteuern danach habe ich dann eher auf eine weniger weit hergeholte Story gesetzt, allerdings waren da die Chars dann auch nur LV4 und ich kannte ihre Fähigkeiten... Inzwischen lasse ich mir in meinen Kampagnen immer sagen, was die Chars bei ihren nächsten Aufstiegen planen oder bereits für Fertigkeiten haben.
    "Ihr mögt dies kaum für möglich halten, aber ich bin in Wirklichkeit ein Lammasu, der von einem bösen Hexenmeister in einen Halbling verwandelt wurde. Ihr wisst, dass wir Lammasu vertrauenswürdig sind, also könnt ihr mir ruhig glauben" (D&D Spielerhandbuch 3.5)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kritik an den SLs
    Von Sir_Conan im Forum Gothic RPG
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 27.7.09, 18:32
  2. [CS3] Händler mit guten/schlechten Preisen?
    Von BaNnEd! im Forum TES Construction Set / Elder Scrolls Modding
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.3.05, 19:59
  3. rennspiel mit schlechten systemanforderungen
    Von JoK3r im Forum Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.5.04, 01:43

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •