Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 65 bis 80 von 126

Thema: Die Banditen und die Hexe. Akt1

  1. #65
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    //So endlich wieder da war im Ausland was los war erzähle ich später!!!!!//
    Nach dem Angriff der Harpyen konnte die Karawane endlich weiter das Banditenlager war nun nur noch einen Steinwurf entfernt. Fenris und ein paar andere leute legten sich auf die lauer um alles zu überblicken.Sie schlugen ein kleines Lager auf für die Nacht. und Luz rief wieder Fenris Blank und Cedric zu sich. Also da wir jetzt bald da sind verteile ich mal die Aufgaben sagte Luz Blank wird versuchen mit den leuten zu Handeln biete ihnen ein paar Schwerter zu einem guten preis an, versuche dabei ein zwei leute ihn ihr Warenlager zu schmugeln die sollten dann herausfinden was wie viel Nahrung sie noch haben. Fenris wird sich in ihre Karserne oder was es hier sein wird, um ihre Kampfstärke herauszufinden wenn möglich auch was für Waffen sie besitzen. Cedric und ich werden den Lagerführern ein berauchendes Fest geben und sie damit ablencken. Wir werden ein zwei Knechte (Clubo Orangenput) mit nehemen die dan die Kellner spielen. Ich lasse euch freie Hand im Lager ihr mpsst nur so viel wie möglich herausbekommen damit wir das Lager angreiffen können.
    Und was machen wir wenn sie herausfinden das wir Spione sind??? fragte Cedric. Dann nehmen wir die Beine in die Hand und verschwinden antwortete Luz. Sie besprachen noch ein zwei einzelheiten dann trennten sie sich.

    //Ich bin wieder da leute. Ist nicht ganz so lang aber ihr habt mal wieder freie Hand (Wenn die Banditen es herausbekommen, wir müssen die Frau mit nehmen wie auch immer)//
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  2. #66
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    jut wenn das dann auch geklärt wäre... also ich schreib.

    hab ich das richtig verstanden? Cedric und luz gehen mit orangeput und clubo ins lager uns schmeißen ne fete und kugel james usw. spionieren und stürmen notfalls ja?
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  3. #67
    Lebt noch. Benutzerbild von kugel
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Beiträge
    3.419
    so hab ich es mehr oder weniger auch verstanden.da galy ned aktiv ich,mahc ich seine aufgabe mit.und jeder nur sein zeuch,laut luz

  4. #68
    Mitspieler Benutzerbild von Clubo
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 04
    Beiträge
    95
    So, morgen werd ich hier mal posten....
    [PLATZHALTER]

  5. #69
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    Die 4 gingen gen Lager der Baniten. Die anderen waren nach kurzer Zeit schon nciht mehr zu sehen, da es neblig war. An der Grenze zum Banitenlager konnte man ganz klar sehen das diese hier lebten. Die Bäume waren heruntergebrannt worden und die schwarzen Stummel haten sie stehen lassen. Im Lager wurden sie zum Anführer vorgelassne. In dieser Region waren die Banditen friedlicher und sie wurden nicht bei Blickkontakt angegriffen. Dort handelten sie aus, das sie ein Fest abhalten durften um die Verhandlungen zu feiern. DIe Banditen waren froh darüber den n das Bedeutete Bier umsonst und eine Feuier die unter Banditen gern abgehalten wurden.
    Also planten sie das Fest. Solo und Clubo bauten die Bänke und Tische auf und Cedric vermischte das Bier mit hochprozentigem Wein. Am Abend kamen die Banditen aus allen Ecken und Winkeln. Sie fierten bis tief in den Abend

    weiter Weg:
    Blank starrte die Sonne an. Nach einiger Zeit gab er den Befehl zum Marsch ins Bandieten lager. Sie suchten nach Plänen über die Schlachtüläne der Banditen. blank fand aber nur einen Ring den er aber beielt. //Blank + unidentifizierter >Ring// Doch dann fand Fenris ein Pergament...

    Bei dem Fest:
    Solo ging zum mindestens 10. mal zu einem der Tsiche um ein tablett mit Bier abzuliefern. Die Banditen aber schlcukten es wie Wasser und schienen langsam den Spaß zu verlieren. Da standen zwei Banditen auf ud wollten gehen. Das würde aber die Aktion gefähren. Cedric überlegt e fieberhaft was er tun sollte um die zwei aufzuhalten...

    //so is wenig aber ich hatte mhr doch das ist irgendwie gelöscht worden...//
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  6. #70
    Lebt noch. Benutzerbild von kugel
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Beiträge
    3.419
    //blank

    blank schaute den ring an.es war ein schönes schmuckstück.er wühlte noch ein wenig in ein paar schränken,bis er geräusche von banditen hörte.nun müss er also den händler spielen.er hasste den job,den er aufgedrückt bekommen hatte.warum sollte nicht der schwache fenris seine aufgabe übernehmen?warum darf er sich nicht an der kaserne vergreifen...
    blank schnaufte und lief schnell aber relativ lautlos aus der hütte.2knechte standen an seinem wagen und bewachten ihn.blank atmete noch mal dürch und stellte sich vor den wagen.gute waffen,ncith benutzt zum billigen preis!wer nicht will swe hat schön,also los!dieses wunderbare angebot gibt es nur heute!schlagt zu oder bereut es! blank packte ein schwert aus und musste schlugen,als er sah sie schlecht es gemahct war.
    die klinge war nciht glatt und teilweise setzte schon rost an.er hätte sich die waffen früher ansehen sollen.nur....20gold,waffen für nur 20gold!20GOLD!! 3banditen näherten sich blank.jetzt wirds ernst du redest.. die beiden knechte wollten sich wohl fein rausreden.was seid den ihr für versager?habt ihr keine schwerter?
    der größte der drei banditen nahm das schwert aus blanks hand und zerbrach es mit seiner knie in 2teile.das nennt du SCHWERT? oh...ja,es ist vielleicht nicht stabil,aber es schneidet gut der bandit nahm ein stück der kaputten klinge und ließ es an seinem arm umherstreifen.scharf?
    naja,ein solcher versager wie du kannst damit sicher nicht umgehen blank hörte wie einer der knechte schluckte.aaachsooo,ein fahrender händler kann das natürlich besser ja.. du willst also einen kampf gegen mich? nicht hier...gehen wir doch....nach da blank zeigte mit seinem finger auf eine größe hütte.
    ein gute ort um sich die fresse zu polieren,oder?
    der bandit zischte mit der zunge und rollte die augen.er bewegte sich langsam dahin.die beiden anderen banditen folgen ihm.mensch,blank...das gefährdet die mission! wenn ich mich nicht irre,ist dort das nahrungslager also...sollen wir uns reinschleichen,während du dich prügelst?
    stimmt das wär auch ne lösung...ich dacht jetzt dran die säcke bewusstlos zu shclagen und dann in das ding zu gehen..naja,so is besser blank schmunzelte ein wenig. gut...versuche so lang wie möglich zu kämpfen...aber pass auf,der kerl scheint gut zu sein ich seh zwar schwach aus...naja..solange ihr es schafft

    gut...ich werde dich jetzt zertrümmern
    der bandit zog seine sehr lange einhand waffe,die trotz seiner enormen größe den boden erreichte.glaub ich nicht blank zog seine
    waffe und hielt sie locker in der hand.

    ok...mal sehen was wir noch finden.nahrung haben sie auf alle fälle genug der knecht schaute sich um und sah jede menge fleisch,weizen,reis,brote,wasserflaschen und viel alkohol,und in einer ecke wird wein gelagert,der aber anscheinend vom festland kommt.die haben nie von sich aus soviel nahrung...schau dich in jeder ecke um

    lautes klimpern geht vom kampf aus.der bandit schlug mit seinem schwert blank von oben.er war sehr groß und konnte ihn mit einem schlag auf armhöhe leicht den schädel spalten.doch blank war inzwischen auch ein guter kämpfer und kontne die schläge mit leichtigkeit abblocken.als der riese einen moment nicht aufpasste,schlug ihm blank das schwert aus der hand.er rammte den bandit sein schwert in den torso,er müsste eine niere von dem bandit getroffen haben.er schrie laut auf und fiel zu boden.er...hat ihn besiegt blank schwing noch ein wneig sein schwert,um den sieg weiter zu verdeutlichen.dafür stirbt der mistkerl der andere bandit nickte noch zu und sie beiden zogen ihre waffen um ihren freund zu rächen.blank schaute ein wenig perplext,doch eigentlich freute er sich,das die beiden knechte mehr zeit haben.

    die beiden knechte sahen sich weiter um.sie endeckten nix außer ein paar spuren eines einbruchs.hier hatte wohl ein bandit mal mehr hunger als ihm vorgeworfen war.hier gibt es nix.aber zumindest haben wir ihre nahrungsvorräte überprüft und können nun berichten. der andere
    knecht nickte und die beiden schauten durch ein kleines loch in der wand den kampf an.blank hatte es mit 2kämpfern nicht leicht.das schafft er nicht der andere knecht schaute misstrauisch.als die beiden sahen das sich der große bandit wieder langsam zu seiner klinge kroch,waren sie sich sicher,blank zu unterstützten.
    sie rannten aus der vorratshütte und zogen ihre kurzschwerter.da die beiden banditen sehr auf den kampf konzentriert waren,konnten sich die beiden knechte leicht von hinten anschleichen.der eine knecht rammte sein kurzschwert dem banditen durch das herz.doch leider bemerkte dabei der andere bandit den versuch des anderen und schlug gekonnt ihm das kurzschwert aus der hand.doch so shcnell wie er das bemerkte,war er blanks schwert zum opfer gefallen.hier...habt sie getötet...wir wollten doch nur ...kämpfen der riese am boden spuckte beim reden viel blut aus.vor seinem mund lag shcon eine kleine blutlache.tja.wie aufmerksam von mir. was...meinst.. blank trat dem bandit den kopf ein.
    toll sir ichkillalleswasichseh komm die leichen tun wir in die vorratshütte.dort kanns ruhig nach verwesung stinken. gut nur,das die des fest machen.sonst würden wir hier ncith so unauffällig banditen töten können ja,und jetzt nimm auch einen blank nahm die hände des riesen in die hand und schleifte ihn in die kammer.die beiden knechte nahmen die anderen banditen auf die schulter.verdammt,das war gar nicht unserer plan bah,mir is egal was luz meint.ich dreh mein eigenes ding und ihr helft mir.sonst werd ich euch zu den banditen legen und was is deine idee? bestimmt nicht ein auf freund machen...ich verkauf mich jetzt durch das lager,des geld behalt ich.und dann werd ich mir diese...hexe vornehmen jetzt übertreibs nich,blank meint ihr man kommt an die ran in dem mann lieb festefeier macht?bestimmt nicht

    blank und die beiden knechte liefen durch das relativ verlassene lager.
    unterwegs traffen sie eine gruppe betrunkener banditen,die wohl von der feier kommen.verkauft ihr..ww..ww waffen???
    ja lalala ssma sehen
    von mir aus.jede klinge 50gold dafür müsse se aber jut seen,wa? such dir was aus.ihr beiden werdet die werten herren doch sicher beraten,oder?
    einer der knechte nickte.i...geb euch gleech berrattung...ich will ein schwerdd..me letzts is beim...ähh..im kampf verbroche blank setzte sich ein paar meter auf einen stein und packte ein globiges stück gespitztes granit aus.er hämmerte auf den griff seines schwertes ein,um den namen rogar aus dem griff zu entfernen.
    als der name relativ gut entfernt und das schwert seiner schönheit entstellt war,stand er auf und stellte sich zu dem knechten,die noch immer die betrunkenen mit waffen versorgten.

    //fenris

    fenris blickte den zettel an.er hatte ein wachssiegel,was heißt,wenn er es öffnen würde könnten die anderen dies schnell herausfinden.
    dennoch musste fenris die kampfstärke der banditen prüfen.er robbte das siegel auf und und laß den undeutlich geschriebenen zettel.

    ich weiß,es hat sehr lang gedauert,aber wir haben hier gard ein paar probleme mit den beiden lagern,und unsere beiden schmiede haben sich gegenseitig angesteckt.mann,ich sag dir,das sind vielleicht idioten.die haben immer probleme.da hauen sie sich mit dem hammer auf die hand,jammern dann und wollen auch noch anständiges gehalt.die kerle sind zwar die besten schmiede die ich kenne,aber denken is ehct ncih ihre kraft..mann,ich geh hier echt noch kaputt.
    aber nein,ich musste mich ja freiwillig melden..hätt ichz penner mcih nich in den orkkrieg getraut und so ein paar orden weniger,wär ich bestimmt nich mit dem scheiß job hier konfontiert worden.naja,dann fähr ich vielleicht nich bandit und würd zu hause bei meiner fetten frau und den dummen kindern hocken.naja,die jungs hier sind ja fast das selbe.mhm,der das blatt is bald zu ende,und ich muss ja noch die dinge auflisten..

    400 einhandschwerter
    24 zweihänder
    20erzklingen,zweihänder
    3erzklingen,einhänder
    34hammer
    um die 1000nägel
    56rüstungen.

    so,merh haben die idioten in 3monaten net zusammen bekommen.dafür sollte man die doch verbrennen,oder?nun gut,ich versuche in drei monaten mal mehr zu bringen.was habt ihr da drüben eigentlich für ein verschleiß?das würd reichen das ganze plateaulager zu bewaffnen..

    naja,
    mit freundlichen grüßen
    modros


    erzwaffen..mhm..das ich nich gut.scheinbar stellen die banditen nciht alles selber her,sondern haben kleine lager in der wildnis fenris nahm den zettel und steckte ihn in seine tasche.daraufhin schaute er sich
    um und suchte nach einen ausgang.er trat aus der tür und blickte um sich.dort muss der ausgang in das trainingsareal sein.er sah dort 2banditen die im schwertkampf beharkten.mehr leute trainierten nicht.mehr is hier nich los? nee,der rest säuft sich beim fest da zu und sonst? naja...ein paar gibts schon.die meisten hier können gut kämpfen.wir sind ein kämpger lager,wa? interresant.da wo ich herkomme,waren höchsten die bauern die besten was?welcher gottverdammte ort ist das?das plateaulager? der bandit lachte,während der andere sein schwert mit einem tuch säuberte.hehe,nee.aus einem kleinen bauerndorf ganz weit weg hier.irgendwann hatte ich kein bock mehr auf gute welt und bin aubgehauen.natürlich erst,nachdem ich meine eltern bestohlen habe
    fenris lachte küsntlich,aber das bemerkte der dumme bandit nicht.mann,du bist in odnung.deine story hört sich aber eher nach einem krieger als einem händler an jaa...von dem geklauten geld,hab ich mir 20schwerter gekauft.das war mein kapital
    ja,du bist echt gutdrauf.als bandit würdest du es weit bringen ich bleib lieber händler.des is mein leben
    Geändert von kugel (31.1.05 um 19:43 Uhr)

  7. #71
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    Ich mach morgen
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  8. #72
    Lebt noch. Benutzerbild von kugel
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Beiträge
    3.419
    machts du noch oder nciht?

  9. #73
    Mitspieler Benutzerbild von Orangeput
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 04
    Beiträge
    39
    Solo war sehr gelangweilt über seinen miesen Auftrag, ein kelner war er nun wirklich nicht und seine Kehle könnte auch ein wenig Bier vertragen... Als er sah wie ein paar Banditen gehen wollten kam Solo eine Idee, wie er bier trinken konnte und mithalf die Banditen am Platz zu halten. Er nam ein Tablett voller Biere und bewegte sich auf die Banditen zu Seit ihr schon am ende? Ich dachte immer Banditen vertragen ein wenig Bier... Einer der Banditen begann zu lachen und entgegnete Soll das heissen du könntest mehr bier vertragen als ich? Kleiner Knecht? Solo schmunzelte und stellte das Tablett auf den Tisch nun nam er ein Bier und leerte den Inhalt innert sekunden Nun das dürfte nicht schwierig sein dich zu besiegen... Der Bandit der vor seinen Kameraden nicht alt aussehen wollte nam ebenfals ein Bier und trank es genau so schnell.

    /Bei Blank

    Die Knechte die Blank bei sich hatten waren ziemlich geshickte redner und verkauften den besoffenen Banditen schnell ein paar Klingen! Jedoch wie das mit besoffenen Banditen so ist wollten sie nicht ganze 50 Gold für die ware bezahlen! Für d schwerd geb i dir högschdens 25 Gold münz..en! Sofort wollte der Knecht einwenig mit dem Banditen feilschen, jedoch hinderte Blank ihn daran, denn er wollte Ja so schnell wie möglich zu dieser Hexe, um ein wenig action zu haben!
    Als die Banditen endlich verschwanden sprach Blank Richtung Norden! Ich wette die Hexe ist im Gebeude des anfürers! Ihr bleibt neben dem Karren ich geh vorran!

    /Inzwischen beim Fest

    Nur müsam konnte Solo den nächsten Krug Bier heben und begann zu Trinken, alles war schon sehr verzerrt und verschwommen in seiner sicht, viele leere Bierkrüge zierten auch den Tisch und keiner der beiden Konkurenten wollte aufgeben. Als auch endlich dieses Bier ausgetrunken war stellte es Solo zu den anderen und sah den Banditen an So duu bi..st dra.n Auch der Bandit konnte den Krug kaum noch heben und versuchte ihn Krampfhaft in die Kehle zu schütten als er vertig war und den Krug auf den tisch schtellen wollte Röchelte er Kurtz drehte sich schnell um und übergab sich. Mein gott sch-schon gewonnen? Oder will noch ener? Die Banditen brachten ihren kolegen schnell zu einer leeren Bank und traten nun wieder zu Solo der versuchte aufzustehen. Du hast betrogen! Du hast seine getänke bestimmt mit Wachholder gemischt! Die Situazion verschlimmerte sich und Cedric der das alles mitansah versuchte mit Hilfe von Luz die Situation zu Beruigen.....

    /Bei Fenris

    Der Bandit der sein Schwert Polierte nam nun das Wort in die Hand Ich sehe du besitzt einen guten Bogen! Kannst du auch damit umgehen? Nun ich würde sagen das eine oder andere fieh könnt ich sicher erlegen! Der bandit nickte schwach mit dem Kopf und deutete auf eine Art Zielscheibe. Wen du dort die mitte trifst bekommste von mir 50 Gold wen nicht bekomm ich sie von dir ok? Fenris schetzte den ungefären abstand zu dm Ziel und entgegnete Ok! Nun Nam er seinen Bogen vom Rücken hielt ihn stark in seiner linken Hand zog mit seiner rechten einen Pfeil aus dem Köcher legte ihn ein spannte gefühlvoll jedoch kräftig die Seene des Bogens und konsentrierte sich. Zuerst zielte er auf den unteren Rand der Scheibe und dan bewegte er den Bogen langsam nach oben bis er ein wenig oberhalb der mitte den pfeil abschoss. Mit einem leichten bogen flog nun der Pfeil in die mitte der scheibe. Der Bandit schtaunte nicht schlecht, Wer bist du? Ein Händler hätte das nie geschaft!!! brüllte er nun....

  10. #74
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    Fenris war verblüfft. Der Bandit der sich bis dahin so dumm verhalten hatte, hatte plötzlich die vermutung das er kein Händler sei? Wenn er das weitererzählen würde würde die ganze Mission scheitern. Fenris blickte verdutzt drein. Das fiel auch dem Banditen auf der zu lachen begann: HöHö hab ich dich rangekriegt. Hättest dein Gesicht sehen siollen. Zum Schießen. ABer nun im ernst. DU weißt ja das wir dich sofort töten würden wärst du ein Krieger... Fenris täuschte ein lächeln vor Hey da hast mich jetzt aber wirklich zum Narren gehalten... Aber in wirklichkeit war er erleichtert. Dieser Bandit schien auch groß genug um einen Baum aus der Erde zu reißen. Auf das Gold sprach er ihn jedoch lieber nicht an weil er nciht wusste, was der Bandit noch machen würde...

    Wenig entfernt an den Wohnlagern der banditen:
    Die Luft war stickig. Der Boden war übersät mit Decken auf denen die Pfeifen standen mit denen sich die Banditen bei Laune hielten. Der Tabak roch aber gut, anders als jener , der im Jägerlager unter die Leute gebracht wurde. Wenn sie mehr Zeit gehabt hätten, hätte Blank etwas davon mitgenommen. Doch sie mussten in kürzester Zeit die Zele und Häuser durchsuchen, denn das Fest ging schon lange und die Biervorräte waren gering.
    In einem Zelt entdeckte einer der Knechte eine Karte, die erklärte das die Banditen bald ihr Lager vergrößern wollten. Es waren die Materialien darauf die sie brauchten und jene die wohl schon zusammengeklaut waren, waren durchgestricehn. Es standen noch 25 Schaufeln 3 Spitzhacken 30 Laib Brot und viel Wasser auf dem Zettel. Diesen Zettel brachte der Knecht gleich zu Blank der daraufhin beschloss das sie nun genug beweise hatten und sie nun nach der Hexe suchen sollten.

    Beim Fest:
    Cedric öffnete gerade eines der letzten Fässer. Bald hatten sie kein Bier mehr und die Banditen waren schon alle sehr müde und angetrunken. Falls ihnen nun das Bier ausging würden diese nciht gut auf die Gruppe zu sprechen sein. Da erblickte Cedric Solo der an einem Tisch saß und leicht betrunken aussah. Um ihn herum standen zwei Banditen. Diese waren wohl nciht allzu gut auf ihn zu sprechen und Cedric musste sich etwas überleen das dieses Mannöver nicht in einer Massenprügelei endete. Er überlegte sich nun wie er die Banditen abbringen konnte und da kam ihm eine Idee: Er versuchte Blickkontakt mit Solo aufzunehemn der die Banditen voll und ganz auf sich lenekn sollte. Dann entzündete er einen Feuerpfeil auf seiner Hand und zündete damit ein Bier an, welches er mit Wachholder gemischt hatte. Die blaue Flamme war bei der Dunkelheit nicht zu erkennen. Mit diesem Bier ging er nun zu dem Bärtigen der neben Solo stand. Diesem gab er es zu trinken der sich wohl so darüber freute, das er es schnell heruntertrank. sSOlo schin erst nciht zu verstehen, doch als er sah das der Bart des Banditen langsam ankokelte und dann ein richtiges kleines Feuer entstand begriff er. Doch solo konnte sich nciht zurückhalten und machte eine Bemerkung über den Banditen Na Kitzkopf? Alles kühl bei dir? Das mocht der andere Typ garnicht und woillte Solo eine verpassen aber der wich gerade noch aus und der Bandit landete in einem Bierkrug. Sein Gesicht war violl mit dem klebrigen Zeug. Er war ziemlich wütend auf Solo und wollte hinter ihm herrenen und auch der andere war mit seinem Bart fertig geworden und wollte sich davür an solo rächen. Diesem blieb alsoi nichts anderes über als zu rennen. Doch rannte er nciht ziellos. Cedric hattre ihm gesagt er solle in den kleinen Seitenweg laufen. Also tat er es. Die Banditen folgten ihm auf dem Fuße und bald hattenb sie ihn eingholt. Doch als SOlo gerade die Gasse passiert hatte, fiel der erste Bandit um. Der zweite bliclkte verwundert drein, nur um einen Uagenblick später auch das Zeitliche zu segnen. Luz trat daraufhin aus dem Schatten. Cedric hatte ihm gesagt er solle dort warten und Solos verfolger überwältigen. Dieser war erfreut darüber das die beiden ihm geholfen hatten und er zog sogar noch Profit daraus denn er fand bei den Banditen mehrere Stängel Sumpfkraut und 15 Goldmünzen. Er schmunzelte als er die Sachen fand und fragte verschmitzt Wollen wir das nciht gleich nochmal machen? Daraufhin erntete er eine Kopfuss von Luz...

    //So Luz das war dein Stichwort finde die Hexe und ncihts wie weg//
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  11. #75
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    Jut mach ich aber erst Morgen
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  12. #76
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    So leute es geht weiter mit neuen Tartendrang jetzt geht die Geschichte erst richtig los!!!!!!!!


    //Fenris//

    Er Unterhielt sich noch ein zwei minuten mit den Banditen und machte sich wieder auf den Weg er musste schnell zurück und alles Luz berichten. Als er aus der Karserne Traht war es schon dunkel geworden und das Licht funkelte auf der Schneedecke. In einer ecke lagen zwei Banditen und schliefen ihren Rausch aus. Fenris hoffte das sie bei dieser Kälte erfrohren. Es stank aus den Lager Häuseren und überall war es feucht und kalt. Die Befestiegung des Lagers war recht schwach aber mit weniegen Männer zu halten. Wieso die Banditen so eine Schwache Verteidigung hatten wusste fenris nicht aber es konnte ja nur gut für das P-Lager sein. Da hörte er etwas im Schnee knirschen er drehte sich um und ihm wúrde schwarz vor Augen.


    //Blank//


    Blank und seine beiden Knechte suchten nach dem Versteck der Hexe. Irgendwo in diesem drteckigem loch musste sie ja sein. Sie traffen ein zwei Banditen die aber schon sehr Betrunken waren. Mehrmals fragte sich Blank wieso die banditen so eine schwache Befestigung hatten und alles aus sah als wäre es nicht für lange Zeit Gebaut. Waren sie hier wirklich im Großen Banditen Lager??????. Einer der beiden Knechte ries Blank aus seinen Gedanken. Herr dort drüben ist ein Eingang in einem Tunnel flüsterte der Knecht aber es stehen zwei Wachen vor dem eingang. Ja ich sehe es schnautzte Blank zurück. Ihr werdet sie ablencken und ich überweltiege sie von hinten antwortete er.
    Die beiden Knechte gingen langsam auf die Banditen zu wärend Blank sich von hinten heranschlich. Als die Knechte in sicht weite waren zogen die Wächter ihre Waffen, es waren Erzklingen. Was wollt ihr?, hier dürfen nur Banditen rein rief der Linke Wächter.
    Blank bekam bedenken diese Bandieten waren keine Anfänger sondern Profis das würde er niemals schaffen! Doch bevor er sich entscheiden konnte bekam er einen Schlag auf den Kopf und fiehl zu Boden.


    //Luz, Cedric und Solo//


    Die meisten Bandieten waren schon umgefallen oder lagen sabernd am Boden bei einer Rauferei hatten sich zwei Banditen schwer verletzt und Cedric musste sie heilen. Auch mit Solo war nicht wirklich etwas anzufangen. Nur Luz und Cedric die nur Verdünnten Wein getrunken hatten waren noch bei klarem Verstand. Der Lagerführer war schon beschwipst und erzählte den beiden wo die anderen Bandietenlager waren und was für eine risige Arme sie besarßen. um die 300 man waren sofort Kampfbereit. Luz der interesiert zuhörte bemerkte nicht das eine kleine Gruppe leute ins Zelt gekommen war. Erst als nachdem man ihn ein Schwert vors Geschicht hielt schrekte er auf. 5 in schilernde Rustungen gestekt und mit mächtiegen Erzzweihändern versehene Männer standen dort und in ihrer mitte ein kleiner Grinsender Zwerg. Luz schaute erstaunt. Wer seit ihr???? fragte Luz. Der vermeindliche Lagerführer fiehl auf dem Boden und kuste dem Zwerg die Füße. Ich sagte der Zwerg in einem Königlichem ton bin der wahre Lager führer dieser Bandieten. Bandieten sagte er im einem besonders verächtlichem Ton. Aber was aber wie ist hier los fragte Cedric erstaunt dem ein schwert an die Brust gehalten wurde........................


    //Fenris//
    Fenris erwachte mit einem leisen stöhnen. Er war nicht wie erwartet im einen dunklem Verlies sondern lag auf einem Weichem Bett. Was ist denn jetzt wieder los???? fragte Fenris laut. Doch er war alleine und nimand konnte antworten. Es war ein kleiner Raum, nur mit einem Bett und keiner Tür. Fenris war verwirrt es gab keinen eingang er war in diesen Raum eingemauert worden. Panik ergriff ihn er hämmerte gegen die Wände und rief um hilfe. Doch es kam nimand wie auch!!!

    //Solo//
    Solo erwachte zwischen mehreren umgefallenen Stuhlen und es stank nach Alkohol. Er stand müsam auf, sein Schädel Brummte und er kippte gleich wieder um. Da er einfach nicht wieder hoch kam rief er nach hilfe doch antwortete ihm nimand. Nach mehreren minuten schaffte er es endlich auf die Beine. Warscheinlich war das Bier mit Wachholder gemischt, anders könnte er sich seinen Zustand nicht erklähren. er taumelte aus dem Zelt wo noch viele andere leute lagen. Wo wahren Luz und Cedric was war basiert fragte er sich???? doch noch konnte er keinen klaren gedanken fassen und taumelte weiter durchs Lager.


    //Luz Cedric und Blank//

    Blank starrte auf die Wand und zählte die herabfallenden Wassertropfen. er hatte keine lust sich mit Cedric zu unterhalten der ihm gegenüber sarß und genauso gelangweielt schaute wie er. Das war schon das zweite mal wärend diesem Abenteuers das er in einem Raum eingeschloßen war. Ich hätte garnicht mitkommen sollen flüsterte er. Was hast du gesagt fragte Cedric nach. Ich sagte ich hjätte mich nicht auf dieses dumme Abenteuer einlassen sollen!! schnautzte er zurück. Ja ja bleib locker antwortete Cedric.(Schweigen) Wo bleibt Luz fragte Blank. Woher soll ich das wissen antwortete Cedric. (Wieder schweigen). Nun knarrte die Tür und zwei Kräftige gestahlten Trahten ein. Mitkommen riefen sie und zerrten Cedric und Blank aus der Zelle. Blank wollte fliehen doch stolberte er und fiehl zu boden, dann würde er unsanft wieder auf die Beine gezogen und bekam einen Schlag ins Gesicht. Ich sagte mitkommen knurrte der Kerl und blank folgte wenn auch nur sehr wiederwillig. Sie wurden in einen Sal gebracht ein Haufen Folterinstrumente lagen. Cedric lief ein kalter schauer über den Rucken. In der mitte des Raumes standen 4 stuhle auf einem Sarß Luz und der Zwerg stand ihm gegenüber und fragte luz aus................................

    Ich mache heut abend weiter (Schuldigung aber ich muss noch ein Referat fertig machen)
    Geändert von LUZ LUZEN (13.2.05 um 16:02 Uhr)
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  13. #77
    Mitspieler Benutzerbild von Clubo
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 04
    Beiträge
    95

    Sorry ich wurde eine zeitlang wegen einer Grippe aus dem Leben gerissen...
    Bin wieder da und werde posten!!! Diesmal bestimmt...

  14. #78
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    Clubo nicht posten das mach ich schon!!!!!!!!!
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  15. #79
    Lebt noch. Benutzerbild von kugel
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Beiträge
    3.419
    der kleien mann schlug luz immer wieder,da er nciht reden wollte.luz backen waren vor lauter ohrfeigen schon ganz geschwollen und blutig.sag oder stirb jetzt ein bandit zückte seine zweihand axt die fast größer als der zweerg war,und hielt sie luz an das Kinn.

    verdammt...die töten Luz schau mal unaufällig anch rechts in die ecke cedric lunzte vorsichtig in den angesprochen ort den blank im zeigte und sah die ausrüstung der beiden,so wie ein paar sachen von luz. mann...vergiss es,die schaffen wir nie is mir egal,ich hau hier nur ab.des wird mir zu bunt aber luz... soll ruhig verrecken.is mir egal.ich verzieh mich meinst du,die halten dich nichtr auf?das ganze lager ist hinter dir.... ich hab noch ne banditenrüstung...sie muss da dabei ein was in innos,.... fresse halten,ihr arschlöcher ein bandit schlug blank mit einer stumpfen waffe auf den hinterkopf und zischte.schaut nzu wie euer freund stirbt

    die axt unter luz hals drückte sich imemr tiefer in sein hals.ein paar tröpfchen blut sickerten schon an der axt vorbei.DU MUSST JETZT REDEN,sonst stirbts nicht nur du,sondern auch deine jämmerlichen freunde.
    argh....nein luz puls raste er atmete immer schneller und schwitzte laut.er schient todesangst zu haben,aber verrät nciht seien auftraggeber.hau ab,junge....wir brauchen ihn lebend der mann mit der axt entfernte sich und luz keuchte erleichtert auf.

    gerade in diesem moment schlug blank seinen beobachter nieder,rannte in die ecke und nahm sein schwert in die hand,während er sich seinen rucksack an den rücken warf.tschüss,ihr idioten blank rannte aus dem gang raus,gefolgt von ein paar banditen.ein anderer schlug cedric zu boden,und hielt ihn fest,das er nciht auf ähnliche gedanken kommt.
    der kleien bandit schien ausßer sich zu sein,und schrie laut auf.verdammt blank... halts maul der bandit der cedric festhielt spuckte ihn an den kopf.

    blank rannte so shcnell er konnte an die oberfläche dieser gänge.die paar banditen die ihn verfolgten,hatten ihn schon bald verloren.blank versteckte sich in einer ecke und zog seien banditen rüstung an.sie hat ihm schon sher oft ausn der patsche geholfen und freiwillig würde er sie nciht wiederhergeben.er schaute in seinen rucksack und nahm dort einen trank heraus,den er an seine rüstung band.
    viele der banditen waren wegen dem fest noch immer betrunken,und so konnte blank fast unbehelligt aus dem lager laufen,zumal ihn keienr ansah,das er kein bandit ist.bis auf die tor wachen.

    was willst du? ja hier raus nein...du bist doch der händler mit den schartigen schwerter,oder? blank reagierte schnell und rammte einer torwache den schwert in den bauch,und schlug der anderen das schwert aus der hand.er war schon rehct erfahren im schwertkampf.als der bandit das schwert aus der hand verlor,rannte er weg. auch gut... blank war frei.als nächstes würde er das plateaulager anpeilen,um dort zu rasten,bis er in sein lager aufbrechen würde.der gedanken,das cedric und luz nun sterben werden,und es um die anderen wohl auch nciht gut steht,kümmerte ihn wenig.es war ein himmelfahrtskommando...

  16. #80
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    //Kugel ich hatte dir etwas versprochen und ich werde es halten //

    Luz schaute Blank hinterher. Er konnte es nicht fassen das Blank einfach verschwand. Doch sie hatten andere propleme. Cedric lag bewustlos auf dem boden und Fenris war verschwunden, aber wo war Solo???? und was ist mit den Soldaten und Knechten geschehen????. Nach dem sie die aufregung um blanks verschwinden legte wendete der Zwerg sich wieder luz zu. Also noch mal was ist eurer Auftrag, oder soll ich deinen Magierfreund töten? fragte der Mann. Du würdest es nicht wagen einen Magier des Fuers zu töten antwortete Luz. Ach ja fragte der Zwerg und zog sein Schwert. Nein ich sage wieso wir hier sind aber lasst Cedric frei!!! antwortet Luz. Also gut was wolltet ihr hier??? sagte der Mann und Luz erzählte die Geschichte doch hatte er schon einen Plan im hinterkopf!!!!!!


    //Solo//
    [FONT=Arial][I]

    Solos gedanken wurden endlich klarer und er besinnte sich darauf das sie hier im Lager der Banditen waren. Es war immer noch kalt und ein stechender Wind wehte als er ein stimmen gewirr in der Ferne hörte. Solo wollte wissen was es ist und lief darauf zu. Er begenete ein zwei Bandieten die ihn aber alle nicht erkannten. Jetzt sah er einen Mann auf sich zu rennen der ihm bekannt vor kam. Es war Blank!!!! nun sah Solo auch das um die 10 Bandieten hinter ihm her waren. Langsam setzte er sich in bewegung und als Blank fast neben ihm war begann er zu rennen. Blank was ist los????? rief er. Lass mich in ruhe Knecht ich haue ab sie haben Luz und die anderen antwortete er noch schnell. Doch Solo hatte auch keine lust hier zu bleiben und von den Bandieten erschlagen zu werden also folgte er Blank so gut er konnte. doch das war nicht einfach bei seinem Tempo. Nun sahen sie schon das Tor vor sich nur noch 10m und sie sind frei. Zum gluck hatten die Torwachen Blank und Solo noch nicht bemerkt und so rannten sie der Aufgehenden sonne entgegen..............

    //Ich entschuldige mich noch einem dafür das dieser Qest so lange dauert aber ich sorge dafür das er jetzt schnell beendet wird//
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

Ähnliche Themen

  1. Überfall auf die Banditen
    Von Sir_Conan im Forum Quests
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.4.05, 17:05
  2. Nachricht für die Banditen
    Von Lamiron im Forum Quests
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.11.04, 21:17
  3. Der Kampf gegen die Banditen
    Von Big Papa Popa im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.4.04, 20:50

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •