Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Geschichtsthread

  1. #1
    Meisterspieler Benutzerbild von Königstyrent
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    1.655

    Geschichtsthread

    So dann legt man los !
    Die Große Bestie kommt, der Verschlinger von Welten !!!

  2. #2
    Elite-Spieler Benutzerbild von Teddybaerchen
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    nahe Dortmund
    Beiträge
    212

    Mein Regiment (Beginn der Hintergrundgeschichte)

    kleine Story für mein Regiment

    --------------------------------------------------------------------------------

    Das 856. Cadia Geschichte des verfluchten Regiments







    Tagebuch Leutnant Brauchbach


    Datum:
    Ort: Bray 2

    Nach etlichen Tagen des Wartens nun endlich in Gefechtsbereitschaft versetzt! Der verhasste Feind, die Grünhäute machen sich laut Hauptmann Yversen an der gesamten Front bereit zum Angriff.

    Keiner unseres Regiments hat seine Waffe bisher im echten Gefecht benutzt. Das macht uns natürlich zur Zielscheibe der anderen Regimenter. Mit uns auf Bray 2 ist das 27. Krieg, ein Haufen von Veteranen, die alle schon an etlichen Schlachten Teil genommen haben, und das 627. Armageddon! Auch dieses Regiment hat sich einen Ruf verschaft während des 3. Kriegs um Armageddon verschafft! Natürlich sind es nicht mehr die gleichen Soldaten, aber sie profitieren immer noch von den damaligen heldentaten, die das Regiment vollbracht hat.

    Um unseren Ruf zu verbessern, hat Yverson dem kommandierenden General vorgeschlagen uns in vorderster Front aufzustellen, wenn der Angriff beginnt. –Meiner Meinung nach eine schlechte Idee, ein neu ausgehobenes Regiment direkt in vorderster Front aufzustellen.



    Datum:


    Nun ist es soweit, der Angriff der Orks hat begonnen. Und wie ich befürchtet habe sitzen ich und mein Zug an vorderster Front in den Schützengräben. Wir decken die linke Flanke der Stellungen. In der Mitte hat sich das Todeskorps verschanzt, die rechte Flanke wird von dem 627. Armageddon gedeckt.
    Die Orcs müssen wirklich eine große Streitmacht mobilisiert haben. Ein PVS Offizier, der bei dem gestrigen Angriff der Orks versucht hat sie mit seinen Truppen zu stoppen hat uns schreckliches berichtet. Sie besitzen alles, was sich das Orcherz wünscht, und wir fürchten. Killabotz, gestohlene Leman Russ, und sogar schwere Artillerie. Ganz zu schweigen von den Massen an Fußvolk. Ich hoffe wir können die Stellung halten.



    Datum:


    Wir haben einen Teil der Macht der Orks zu spüren bekommen. Sie haben unsere Stellung mit Artillerie bombadiert. Es war grauenhaft. Unser Regiment hatte einige Verluste. Die ersten Schüsse waren noch derart unpräzise, dass unsere Männer noch lachten, als eine erste Feuerpause zu erkennen war. Doch urplötzlich brach ein wahrer Feuersturm los. Ein ganzer Infanterietrupp wurde duch einen direkten Treffer in seinen Schützengraben direkt vernichtet. 3 weitere wurden fast komplett ausgelöscht. Mein Zug hat noch sehr wenig ab bekommen, doch besonders bedauernswert ist der Verlust unseres Hauptmanns. Wir dachten er habe es am besten, in seinem Kommandobunker, doch offensichtlich hat eine Granate diesen direkt getroffen. 3 Mann haben nur überlebt, von Zehnen!
    Am schlimmsten hat es das Todeskorps getroffen, es hat 75 Mann einbüßen müssen. Die Stahllegion wurde ähnlich schwer wie wir dezimiert.
    Aber das eintreffen von drei Zügen Leman Russ hat unsere Moral wieder ein wenig gehoben. Nun können die Orcs ruhig kommen. Unser neuer Regimentschef ist Leutnant Braun vom dritten Zug, ein guter Freund von mir, und hoffentlich ein fähiger Soldat.


    Datum:


    Es ist soweit, laut Aufklärungsberichten ist die Streitmacht nur noch 15 Kilometer von uns entfernt. Die Armee ist uns wohl 3 zu 1 überlegen, jedoch haben wir befestigte Stellungen. Unsere Waffen sind geladen, und die Soldaten motiviert.


    Datum:

    Es war eine Katastrophe, die Orcs haben unsere Linien komplett überrannt, und wir befinden uns auf dem Rückzug.Die Orcs brachen an allen Teilen der Stellung durch.

    ZU beginn der Schlacht sah es noch super für uns aus. Viele Orcs fielen beim Ansturm. Es sah so aus, als ob unsere schweren Waffen und Panzer uns den Sieg bringen würden. Doch plötzlich explodierten viele unserer Panzer, und wir sahen mit entsetzen, dass unsere Stellung von einem Orc Heizakult umgangen wurde. Das war verheerend, denn wir mussten unser Feuer aufteilen. Als die Orcs dann noch in den Nahkampf kamen war es für uns ganz vorbei. Die Orcs gewannen im Nahkampf getümmel mehr und mehr die Überhand, und immer mehr Imperiale Soldaten fielen den mächtigen Spaltaz der Orcs zum Opfer. Schnell gelang es den Orcs Graben für Graben zu erobern. Als ich und mein Zug die Flucht ergriffen standen standen wir nur noch ungefähr 10 Meter vom Kommandobunker entfernt, anfangs waren es etwa 500 Meter.
    Wir überlebten nur durch das heldenhafte verhalten des Todeskorps, welches sich, als ich schon am Bunker stand noch in seinen alten Stellungen stand. Hätten wir und die Stahllegion unsere Stellung (an den Flanken) länger halten können, wären nun noch viel mehr Männer am Leben, doch die Orcs waren einfach zu viele gewesen.

    Nun befinden wir uns hinter der provisorischen Front, hinter dem Fluss Morr. Wir müssen diesen Brückenkopf zumindest solange halten, bis Verstärkung eintrifft.

    Unser Regiment hat gut ein drittel seiner Schlagkraft verloren, das Todeskorps wurde bis auf einen Zug dezimiert, und die Stahllegion hat in etwa so viele Verluste zu beklagen wie wir.








    Wie findet ihr die bisher, seit bitte ehrlich!
    Hope is the first step on the road of disappointment!

  3. #3
    Profi-Spieler Benutzerbild von Ligarius
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 03
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    113
    Schlacht bei Ultramar

    Dämonenprinz Mortiverus schritt langsam über das Schlachtfeld, überall um ihn herum lagen zerstückelte Imperiale Soldaten die seiner Nachtklinge zu nahe gekommen sind. Seine Kompanie Iron Warriors hat eine Welt des Imperiums am Rande von Ultramar angegriffen, als Ablenkung für eine andere geplante Aktion. Die übriggebliebenen Imperialen Truppen haben sich in die letzte Festung des Planeten zurückgezogen, doch dies war kein Problem für Mortiverus, er hat schon damals, vor über 10000 Jahren, zu Zeiten des Bruderkriegs, zusammen mit Perturabo die Belagerung des Imperialen Palastes geleitet. Diese kleine Festung war ein Witz für das können seiner Iron Warriors. Die, von den Loyalisten gestohlenen, Basilisken und Vindicators begannen den Beschuss auf die 20m hohen Ceramitmauern und sprengten Panzergroße Löcher in sie hinauf. Überall waren Explosionen und das Schreien verwunderter Soldaten zu hören. Das einzige Ärgernis waren die drei Züge der Imperialen Armee die sich in Bunkern vor der Mauer verschanzt haben. Diese lieferten sich erbitterte Feuergefechte mit seinen Truppen. Selbst die Rüstungen seiner Männer konnten nicht alles Feuer aufhalten und über 2 Trupps wurden niedergeschossen, so waren die restlichen Iron Warriors gezwungen sich in Deckung zu begeben und mit ihren Schweren Waffen die Bunker auszuschalten. Dann hörte man mächtige Schritte als sich vier Kyborgs über den Hügel nährten und das Feuer eröffneten. Drei der Bunker wurden von Laserkanonen und Raketen zerfetzt und 30 Soldaten einfach, mit den Schweren Boltern und Maschinenkanonen, ausgelöscht. Mortiverus lächelte, diese schwachen Loyalisten wollten lieber sterben als ihren falschen Imperator zu enttäuschen, aber das war er gewohnt. Es gab zwei Möglichkeiten für die Belagerten: Kapitulation oder niedergemetzelt werden. Motriverus war letzteres gewöhnt und so sollte es wohl auch dieses mal sein, was ihm nur Recht war.
    Plötzlich vernahm er ein lautes Donnern. Space Marine Landungskapseln, vom Orden der Ultramarines, traten in den Orbit ein und mischten sich in die Schlacht ein. Eine der Kapseln landete fast direkt vor Mortiverus Füßen, als sie sich öffnete schritt ein glorreicher Captain mit Leibgarde heraus. Sein Schwert in beiden Händen umklammert forderte er den Dämonenprinz nur förmlich heraus, und Mortiverus war gewillt zu kämpfen. Auch die Leibgarde war bewaffnet mit Kettenschwertern und Boltpistolen, das versprach wirklich lustig zu werden. Er schritt langsam auf die Ultramarines zu, seine Nachtklinge zuckte schon vor Erregung die Seelen der Loyalisten zu verschlingen. Zwei der Leibgardisten stürzten sich mutig auf ihn und versuchten ihre Kettenschwerter in seinen Körper zu rammen, doch seine dämonisch verstärkte Haut wehrte dies einfach ab. Der Prinz zerteilte einfach die zwei und schritt weiter auf den Captain zu. Der Captain sprach irgendwelche Anti-Chaos Sprüche und verfluchte ihn als er und die verbliebenen drei Marines stürzten sich auf ihn. Den ersten packte er einfach mit seiner linken Hand und zerquetschte seinen Oberkörper, die nächsten zwei schnitt er mit einem Hieb den Kopf ab. Nur der Captain war ein etwas angemessener Gegner. Er weichte den ersten zwei Schlägen aus, rollte sich ab und Rammte sein Schwert und Mortiverus rechtes Bein, er brüllte vor schmerz auf und schlug ihn bei Seite. Der Captain hob sein Schwert wieder auf doch der Dämon stürzte sich auf ihn, den ersten Schlag konnte er noch gerade parieren, der zweite traf jedoch mitten in seine Seite.
    Um Glück für den Marine stoppte sein Schutzschild, welches von seinem Stählernem Stern ausgeht, bevor er großen Schaden anrichten konnte. Doch Mortiverus gab nicht auf, er packte den Captain ganz einfach, hob ihn hoch, dass auch alle seine Untergeben es sehen konnten, und köpfte ihn mit seiner Dämonenwaffe. Die Klinge jaulte vor Befriedigung und verlangte mehr. Er konnte sie nur mit Mühe zurückhalten.
    Er ließ den leblosen Körper einfach auf den Boden fallen und sah dann wieder zu seinen Truppen.
    Diese lieferten sich Nah- und Fernkämpfe mit den Ultramarines doch die Kyborgs haben ganze Arbeit im zerstören der Bunker geleistet. Außerhalb der Festung waren kaum noch Imperiale Soldaten am Leben. Dann lösten sich die Ultramarines von seinen Iron Warriors und zogen sich in die Festung zurück um von dort aus ihre Strategie neu zu planen. Alles Hoffnungslos, dachte Mortiverus, denn sie würden unweigerlich sterben. Das Bombardement seiner Panzer auf die Mauern war beinahe abgeschlossen und seine Truppen waren bereit in die Festung zu stürmen.
    Er sah wie einer seiner Aufstrebenen Champions einen Ultramarine Kopf aufhob, den er zuvor geköpft hatte, und spießte ihn auf einen Speer auf sein Rückenmodul befestigte.
    Die Mauern fielen Kurz darauf und Mortiverus führte persönlich die erste Einheit an die in die Festung eindrang. Auf dem Innenhof bildeten die restlichen Ultramarines eine Kampfreihe, unterstützt von, hinter Sandsäcken knienden, Imperialen Soldaten. Sie eröffneten das Feuer und
    streckten ein paar Iron Warriors nieder. Doch er und die Auserkorenen ließen sich nicht beirren und schossen zurück, während sie immer weiter vorrückten um sie im Nahkampf zu vernichten.
    Als sie dann den Kampf Mann-gegen-Mann begannen kamen die Kyborgs in die Festung und machten die geschützten Soldaten aus der Entfernung nieder. Das reichte für die Soldaten und sie ließen alles einfach stehen und liegen und liefen zu den Landefeldern wo Fluchtschiffe standen.
    Die Ultramarines jedoch starben einen heldenhaften Tod, Mortiverus’ Klinge konnte sich mehreren Seelen erfreuen und war für diesen Tag gesättigt. Kaum ein Soldat konnte lebendig entkommen.
    Mortiverus stand auf dem höchsten Turm und überblickte die Zerstörung. Er grinste und sprach häretische Worte um die Chaosgötter zu ehren und ihnen diese Welt als Geschenk zu machen.
    Eine weitere Welt ist dem Chaos zum Opfer gefallen und über eine Milliarde Seelen sind in dem fünf-tägigem Kreuzzug gestorben.
    Ligarius , Großmeister der Dark Angels , Jäger der Gefallenen

  4. #4
    Elite-Spieler Benutzerbild von Hexer-des-Grauens
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 03
    Ort
    Hääschde
    Beiträge
    367
    Hab jetzt auch eine Geschichte. Ist eigentlich keine richtige Geschichte, sondern vielmehr die Worte eines Inquisitors.
    Diese "Rede" habe ich nicht selbst geschrieben, sie steht im Inquisitor Regelbuch, jedoch gefällt sie mir sehr gut und deshalb poste ich sie jetzt hier für all diejenigen, die nicht im Besitz dieses Regelwerkes sind:

    „Ihr bezichtigt mich des Wahnsinns. Welches Recht habt ihr, darüber zu richten, was Wahnsinn ist und was nicht?
    Ich habe den Schatten getrotzt, die am Rand eurer Wahrnehmung existieren.
    Ich habe in die Fratzen jener geblickt, die Euch lachend in euren Albträumen heimsuchen.
    Ich habe den fauligen Atem gerochen, der aus dem Maul der Hölle aufsteigt.
    Ich habe die stummen Stimmen vernommen, die euch Schauer den Rücken entlangjagen.
    Ich habe die Reiche der Welten betreten, wo weder Zeit noch Raum existieren.
    Ich habe mit Kreaturen gekämpft, deren Anblick eure Seele bis ins Innerste erschüttern würde.
    Ich habe Schrecken besiegt, die mit einem Blick lähmen und unglaubliches Entsetzen bewirken.
    Ich habe dem Tod Auge in Auge und Klinge an Klinge gegenübergestanden.
    Ich habe in die Augen des Irrsinns gestarrt und ihrem alles verschlingenden Blick standgehalten.
    Ich habe all dies für euch getan, für euren Schutz und die Sicherheit der Zukunft der Menschheit.
    Und trotzdem bezichtigt ihr mich des Wahnsinns, ihr, deren eigene geistige Gesundheit nie derart auf die Probe gestellt wurde.
    Welches Recht habt ihr, mich Häretiker und Gotteslästerer zu nennen, die ihr nie das Flüstern der Dunklen Götter mit eigenen Ohren vernommen habt?
    Ihr seid schwach. Verwundbar. Nur all zu menschlich in eurer Zerbrechlichkeit. Ich hingegen bin stark und doch richtet ihr über mich.
    Ihr wagt es mich für meine Sünden zu richten? Ihr, deren Herzen selbst voller Sünde sind?
    Nur der Wahnsinnige hat die Kraft, zu überleben, und nur wer überlebt, darf einen Schiedsspruch darüber fällen, was wahnsinnig ist und was nicht.“
    Es ist schön, böse zu sein!

  5. #5
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    167
    @teddybärchen coole story bisher, eindeutig, du, mich hat die lust gepackt, was über die todescorps zu schreiben, wärs okay, wenn ich die geschichte des übriggebliebenen Todescorps zuges schreibe? *lieb anguck*

  6. #6
    Elite-Spieler Benutzerbild von Teddybaerchen
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    nahe Dortmund
    Beiträge
    212
    Kannst du ruhig machen! Wir könnten aber auch zusammen an ner Story schreiben! Du über die Mannen des Korps, ich über nen anderes Regiment! Dann denkt sich jeder nen Charakter aus, und die Treffen sich irgendwo! Was hältst du davon?
    Hope is the first step on the road of disappointment!

  7. #7
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    167
    geht kloar cheffe, *gleich zu schreibseln anfang*

  8. #8
    Elite-Spieler Benutzerbild von Teddybaerchen
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    nahe Dortmund
    Beiträge
    212
    Dann lass uns zunächst mal die Charaktere beschreiben! Ist einfacher dann! Am besten keine übermenschen, ohne Macken! Sollte im Rahmen bleiben! Ich beschreib einen Sgt von irgendnem Trupp! Danach suchen wir nen passendes Szenario, und nen Feind ok?
    Hope is the first step on the road of disappointment!

  9. #9
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    167
    einverstanden, ich übernehm einen leutnant der todescorps, gegner sind die bereits beschrieben orcs....? wir sind am verteidigen, und werden nahezu überrrant, und dann...? *vorschläge bitte*

  10. #10
    Elite-Spieler Benutzerbild von Teddybaerchen
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    nahe Dortmund
    Beiträge
    212
    Hmm, ich würde sagen, dass sich die Truppen dann zu ner Makropole o.ä. zurückziehen müssen, und sich dort dann blutige Häuserkämpfe ereignen...
    Ab da würd ich sagen, dass wir die Auseinandersetzungen sehr deteilliert beschreiben! Ok?
    Hope is the first step on the road of disappointment!

  11. #11
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    167
    einverstanden, als standardlektüre würde´ich mir sogar nochmal alle 10teile von band of brothers reinziehen.. (geilste spielfilmserie ever, steven spielberg und tom hanks... die abenteuer der easy kompanie, wie mein übrig geblihbener zug wohl heissen wird) wollen wir hier jetzt näher auf die story eingehen, oder machen wir was per icq oder pm, um die spannung net schon vorwegzunehmen?

  12. #12
    Elite-Spieler Benutzerbild von Teddybaerchen
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    nahe Dortmund
    Beiträge
    212
    Hey, ich hab die DVD Box des Films! Ist echt ne coole Serie! Winters, Malarquee etc.. ich würde sagen per ICQ!
    Hope is the first step on the road of disappointment!

  13. #13
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    167
    hab schon ne authorisationsanfrage gestellt, musst nur annehmen.... ich denke nur gerade (die filme gucke) an die letzte zigarette in der normandie...schon krass....

  14. #14
    DANKE Benutzerbild von Valten
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 04
    Ort
    Motrei/Wüpptoi/Türol/Öschtrreich
    Beiträge
    716
    so, dieser thread läuft nicht mehr in der bahn, wie es sollte.... unkraut (spam) wächst schön langsam darin.... Ich löse den thread, und seinen dazugehörendes diskussionsthread, von der ewigen verdammniss, da oben (also es kann jetzt auch weiter runter rutschen, wenn ihr nix mehr reinschreibt)
    So soll es langsam hinabgleiten, bis in die ewige vergessenheit...
    Zitat von
    || Und meinen Pfarrer hab ich bei der ersten Kommunion (die noch direkt in den Mund ging) gebissen...tjoah... ||

  15. #15
    Elite-Spieler Benutzerbild von Totbringer
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    Haus auf dem Berg
    Beiträge
    351
    Das ist kein Spam, Valten??

  16. #16
    DANKE Benutzerbild von Valten
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 04
    Ort
    Motrei/Wüpptoi/Türol/Öschtrreich
    Beiträge
    716
    doch, ist es! Sie reden jetzt über filme, und das mit der geschichte können sie per pn ausmachen, weil man hier geschichten schreiben soll und nicht irgendwelch ideen verbreiten! Die könnt ihr euch per pn zuschicken, für solche sachen ist das da!

    Mfg
    Der Mod.
    Geändert von Valten (9.2.05 um 15:24 Uhr)
    Zitat von
    || Und meinen Pfarrer hab ich bei der ersten Kommunion (die noch direkt in den Mund ging) gebissen...tjoah... ||

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geschichtsthread
    Von Königstyrent im Forum Warhammer Fantasy
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.1.05, 22:27

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •