Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 33

Thema: Alter der Spieler

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    11

    Alter der Spieler

    Meine Frage an euch beläuft sich relativ leicht.

    Denkt ihr das man irgendwann keine Lust mehr auf spielen hat ?

    Ich sehe das an mir. Ich habe keine Lust irgendwelche Spiele zu spielen, weil mich dieses immer gleiche muster nervt und den sinn nicht darin sehe.

    Auch Topspiele wie final fantasy, chronickles of riddick, gta usw machen mir nicht mehr so viel spaß wie früher.

    Wie seht ihr das ?
    Stellt ihr bei euch auch sowas fest ?

  2. #2
    Mitspieler Benutzerbild von play[torq]
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 04
    Ort
    Liezen
    Beiträge
    13
    Ich denke nicht, das dass was mit dem Alten zu tun hat (bedenke: man ist nur so alt wie man sich fühlt )

    Und es ist ja klar, dass ein Spiel nach einer Zeit einem nicht mehr so intressiert. Also keine Sorge
    greetz to NightwolfFX :>

  3. #3
    Meisterspieler Benutzerbild von Master of Desaster23
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Bei mir zuhause
    Beiträge
    1.383
    Jaja,das kenne ich.Mache ich auch gerade durch.
    Habe deshalb schon Strategiespiele in mein Repatoure aufgenommen,obwohl ich kein so grosser Stratege bin.
    Spiele auch schon seltener Medal of Honor.Einerseits macht es kaum noch Spass,weil immer dasselbe und andererseits nerven mich fast immer 80% der Spieler auf den Servern.Warum?
    Ganz einfach,zu 80% sind nur Noobs anwesend.Da vergeht einem schon derbe die Lust,da sie nur am campen und Lamen sind.
    Zudem rennen sie meist mit STG und BAR durch die gegend.
    Das nervt mich am meisten,denn da braucht man kein Aiming für,sondern braucht nur draufhalten.
    Aber irgendwie finde ich auch nicht mehr so grossen gefallen am spielen.
    Macht wohl das Alter.
    Jeden Tag erhöht sich die Anzahl derer,die mich am Arsch lecken können.

    Ironie und Sarkasmus sind meine Eltern.

  4. #4
    Reservist Benutzerbild von alanos
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.790
    man muss in deutschland endlich mal damit aufhören, computerspiele ständig mit jugendlichen zu assoziieren! viele pc spiele sind erst ab 18, also FÜR ERWACHSENE, genauso wie puffs oder spirituosen! und fragt wer, ob er sich irgendwann mal zu alt zum vögeln oder zum saufen fühlt? wohl kaum! pc spiele sind kein kinderspielzeug mehr, die sind mittlerweile mehr als ein grüner punkt in nem labyrinth, der gelbe und rote punkte fressen muss! ich bin 27 und hab mich früher nie zum zocken hingezogen gefühlt, aber seit ca. 2 jahren bin ich mittendrin!
    ||Dell XPS 8300|Intel Core I7 2600 K|16 GB RAM|AMD Radeon HD 6870|Samsung 4 TB||

  5. #5
    Elite-Spieler Benutzerbild von Furion Darkfollow
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 04
    Ort
    Rendsburg | S-H
    Beiträge
    305
    @alanos: Genau meiner meinung!! Aber die meisten nicht Gamer stellen sich den Gamer als kleinen unreifen jungen vor der nicht zwischen wirklichkeit und Spiel unterscheiden kann!! Ich bin jetzt 19 und gehör damit auch schon zur etwas älteren riege der Gamer.

    Für mich ist ein Game ein guter zeitvertreib.
    Server: Un'goro
    Rasse: Zwerg
    Klasse: Jäger
    Level: 60

  6. #6
    Meisterspieler Benutzerbild von Morro
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Beiträge
    1.078
    @topic: Ich glaube auch nicht wirklich dass das Alter damit etwas zu tun hat. Manche Spiele spiel ich persönlich auch nicht mehr so gerne, weil z.b. ich sie schon en paar mal gezockt habe, oder weil ich etwas besseres kenne und erstmal nicht auf schlechtere zurückgreifen möchte.

  7. #7
    Glemselens Elv Benutzerbild von Eviga
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Beiträge
    4.457
    Ich merke es an mir auch momentan, warum weiß ich allerdings auch nicht so genau. Beispielsweise habe ich den lang erwarteten Hit GTA SA insgesamt bisher 35 Minuten gespielt, einfach aus dem Grund weil ich keine Lust darauf habe. Und Zeit irgendwie genauso wenig. Halo 2, bisher knapp 2,5 Stunden gespielt und ich hab keine Ahnung ob ich das überhaupt noch einmal weiterspiele.

    Es hat nicht unbedingt was damit zu tun, dass man älter wird und dadurch das Interesse verliert, nein, in meinem Fall ist es eher so das ich keine Zeit zum zocken habe. Ich arbeite unter der Woche immer bis 17.15 und bis ich dann zu Hause bin, wird es ca. 17.40 Uhr, ungefähr. Ich esse was, gehe online um mit meiner Süßen zu quatschen, gehe offline um noch ein wenig TV zu schauen / telefonieren und schlafe dann. Unter der Woche bleibt null Zeit zum zocken. Am Wochenende hab ich dann auch nicht unbedingt die Zeit dazu.

    Hätt ich vor einem Jahr nicht für möglich gehalten, aber die Videospiele haben momentan einfach den Reiz für mich verloren. Da überlegt man sich gleich zweimal, ob man die nächste Generation der Geräte kaufen will.

    Davey Havok
    Call of Duty: Modern Warfare 3
    08-11-11

  8. #8
    Passion Benutzerbild von Stacer
    Im Spiele-Forum seit
    May 03
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    4.010
    Bewerten wir das Thema einmal nach seinen Faktoren der Antwort:

    Warum sollte man mit dem Alter das Interesse am "Zocken" verlieren?

    - Zeitaufwand: Wie bereits erwähnt, benötigt das ein oder andere Spiel eine gewisse Menge an Stunden, welche nach einem arbeits-, bzw. ereignisreichen Tag z.T. nicht zur Verfügung stehen.
    - Kasse: Spiele werden teurer, das Portemonaie staubiger, wie man so schön sagt. Leider trifft dies nur allzu oft die Wahrheit, denn wie oft hat man nach etlichen Rechnungen, Einkäufen und eigenen Vorzügen noch Geld für den elektronischen Spaß, hier Videospiele?
    - Niveau: Viele Titel beschränken sich heuer auf stupides Geballer und Frisieren der Lande, was dem ein oder anderen Erwachsenen mit der Zeit "auf den Geist" gehen mag, denn nicht alle wollen sich nach einem Arbeitstag im Blutrausch abreagieren.
    - Interessen: Zuletzt möchte ich diesen Punkt anschlagen, der sich mit den Interessen wachsender Menschen beschäftigt, die nach einer Zeit sich vielleicht eher dem Sport, der Freundschaft/Liebe oder Ähnlichem hingeben, anstatt ihr Sitzpolster zu trainieren.

    Dazu existieren natürlich noch einige andere Punkte, die mir an dieser Stelle jedoch kaum weiter erwähnenswert erscheinen oder nicht in den Sinn kommen mögen.
    - Monatelang wird man zerlegen, was ein Moment mir angetan.

  9. #9
    Meisterspieler Benutzerbild von Master of Desaster23
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Bei mir zuhause
    Beiträge
    1.383
    Zitat Zitat von alanos
    und fragt wer, ob er sich irgendwann mal zu alt zum vögeln oder zum saufen fühlt? wohl kaum!
    Doch,ich!Aber nur,was das saufen angeht.Zum vögeln kann man nie alt genug sein.
    Nee,ma im Ernst.Die Lust an sinnlosen Sauforgien is mir vergangen.Ab und an ma ein Feierabendbier oder auf ner Partie ma nen Whiski/Cola,aber das wars schon.Ansonsten muss ich dir in den restlichen punkten Recht geben.
    Jeden Tag erhöht sich die Anzahl derer,die mich am Arsch lecken können.

    Ironie und Sarkasmus sind meine Eltern.

  10. #10
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 04
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Stacer
    Bewerten wir das Thema einmal nach seinen Faktoren der Antwort:

    Warum sollte man mit dem Alter das Interesse am "Zocken" verlieren?

    - Zeitaufwand: Wie bereits erwähnt, benötigt das ein oder andere Spiel eine gewisse Menge an Stunden, welche nach einem arbeits-, bzw. ereignisreichen Tag z.T. nicht zur Verfügung stehen.
    - Kasse: Spiele werden teurer, das Portemonaie staubiger, wie man so schön sagt. Leider trifft dies nur allzu oft die Wahrheit, denn wie oft hat man nach etlichen Rechnungen, Einkäufen und eigenen Vorzügen noch Geld für den elektronischen Spaß, hier Videospiele?
    - Niveau: Viele Titel beschränken sich heuer auf stupides Geballer und Frisieren der Lande, was dem ein oder anderen Erwachsenen mit der Zeit "auf den Geist" gehen mag, denn nicht alle wollen sich nach einem Arbeitstag im Blutrausch abreagieren.
    - Interessen: Zuletzt möchte ich diesen Punkt anschlagen, der sich mit den Interessen wachsender Menschen beschäftigt, die nach einer Zeit sich vielleicht eher dem Sport, der Freundschaft/Liebe oder Ähnlichem hingeben, anstatt ihr Sitzpolster zu trainieren.

    Dazu existieren natürlich noch einige andere Punkte, die mir an dieser Stelle jedoch kaum weiter erwähnenswert erscheinen oder nicht in den Sinn kommen mögen.
    Das ist eine gute Zusammefassung der Eindrücke.

    Aber generell meine ich das die Spieler derzeit zuviel Wert auf Grafik stellen.
    Ich hasse generell Spiele die keine Story bieten und kein fest vorgebenes Ziel haben. Dies ist sehr häufig derzeit. Ich nehme da mal Chronicles of Riddick.

    Das Spiel ist zwar toll und so weiter, aber mich nervt es immer die typen abzumurksen, leitern hochzuklettern. Immer das gleiche.

    Spiele wie Final Fantasy 7, System Shock oder am besten noch Tropico haben mich lange an den PC gefesselt. Was ich heute sehe ist Kost für zwischendurch. Beispiele gefällig ?

    Need for Speed Underground2
    Riddick
    Project Gotham Racing
    Sim City 4
    Die Sims 2

    Beispiel Final Fantasy 7.

    Man hatte dort sehr coole Video Sequenzen, Interessante Gespräche und vorallem sehr viel Abwechslung ( Casino ).

    Das einzigste Spiel was mich noch begeistern würde wäre, final fantasy 11.
    Nur das man dafür eine Kreditkarte braucht ;(.

  11. #11
    Passion Benutzerbild von Stacer
    Im Spiele-Forum seit
    May 03
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    4.010
    Zudem eignet sich "Final Fantasy XI" schlecht für einen derartigen Vergleich, da sein Ablauf online von dannen geht und die Story, sowie Erlebnisse nicht von den Entwicklern, sondern der Userschaft geprägt wird.
    Dass du "Sims 2" anprangerst verstehe ich nicht, da mir dieses doch vergleichsweise viele Stunden bescherrte, in denen ich keinen Funken Langeweile verspürte. Aber mit diesem Titel hat man sowieso seine EinordnungsProbleme ...

    Im Großen und Ganzen pflichte ich dir jedoch bei, xtrive. War es vor Zeiten mitunter amüsant, immergleichen Spielen - gleich, welcher Art - zu folgen, fordert das Alter doch eine gewisse Tiefe und Komplexität ... Verspieltheit, um es abstrakt auszudrücken.

    Bis heute arbeiten viele Entwickler an der Grafik, doch spätestens wenn diese den Stand der Realität erreicht hat, werden Tage der Story und mitreissenden Momente kommen ... aber dieses Thema hatten wir bereits und ich weiche wieder ab.
    - Monatelang wird man zerlegen, was ein Moment mir angetan.

  12. #12
    Meisterspieler Benutzerbild von Hiradur
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 04
    Beiträge
    1.363
    ich bin zwar erst 12 aber ich weiß nicht ob ich aufhören werde zu spielen.
    Früher aber fand ich inet das blödeste was' gibt, aber jetzt bin ich mehr im inet als das ich spiele.vllt hör ich auch irgendwann auf zu zoggen

  13. #13
    -=|Headfuck-Terrorist|=- Benutzerbild von HardcoreMaster
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 04
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.027
    Bin auch schon 16 jahre alt und hab daweil auch keine Zeit mehr da ich sehr unter Schulstress stehe. Trotzdem spiel ich noch sehr gerne und wenn ich einmal angefangen habe spiel ich sicher so um die 5 Stunden. in meiner Klasse sagen die meisten z.B das es Kindisch ist wenn man Playstation 2 oder gamecube spielt. Die meisten haben zwar selber eine zuhause, behaupten aber immer so etwas nur weil sie vielleicht nicht mehr damit spielen aus welchem Grund auch immer. Ich denke man kann nie zu alt sein für so etwas und wie schon alanos gesagt hat:
    man muss in deutschland endlich mal damit aufhören, computerspiele ständig mit jugendlichen zu assoziieren! viele pc spiele sind erst ab 18, also FÜR ERWACHSENE, genauso wie puffs oder spirituosen! und fragt wer, ob er sich irgendwann mal zu alt zum vögeln oder zum saufen fühlt? wohl kaum! pc spiele sind kein kinderspielzeug mehr, die sind mittlerweile mehr als ein grüner punkt in nem labyrinth, der gelbe und rote punkte fressen muss!!
    Dedicated to those who tried to hold me down! Bring that shit back one more time!

  14. #14
    Mitspieler Benutzerbild von Masterr2
    Im Spiele-Forum seit
    Jun 03
    Ort
    Wart (BW)
    Beiträge
    20
    also ich habe schon früh angefangen zu zocken (3-4Jahre alt) und kenne alle auch die alten games wie Wolfenstein3d, doom, doom2, doom Helper, Prince of Persia, dune 2, One must Fall 2097, Duken Nukem 1 2 3d usw. aber die Lust am zocken is mir nie vergangen ich zocke zwar weniger als früher aber habe immer noch spaß daran.

  15. #15
    Zockerdino Benutzerbild von batman21
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    434
    meiner meinung nach liegt die allgemeine "unlust" vieler zocker daran, dass die titel sich wiederholen. wenig wirklich neues kommt auf den markt und wer schon ein paar tage zockt der kennt das. halo 2, NUR ALS BEISPIEL, megahype um den titel in alle richtungen und was war nach dem relase?! unter dem strich kam nix wirklich neues dabei raus. und das ist bei VIELEN titeln inzwischen so.

    ich spiele seit 25 jahren an verschiedenen konsolen, rechnern und natürlich früher auch in spielhallen. die ideen werden weniger umgesetzt, mut zum risiko ist oft zu teuer und daher setzten viele anbieter auf bewährtes.

    ich schichte, kann somit tagelang keine minute an den rechner/konsolen sitzen und dann an freien tagen gibts ebenfalls genug zu tun was den alltäglichen tagesablauf betrifft. wenn, dann sitze ich meistens abends mal vor den teilen und spiele.

    einige von euch werden das gefühl kennen, man sieht die ersten bilder eines spiels, kann dessen veröffentlichung kaum noch erwarten, pfeifte auf den test und bestellt es gleich vor.

    dann spielt man es und ist gefesselt davon. hängt man fest und hat keine zeit zum weiterspielen denkt man in den unmöglichsten momenten an die stelle wo man nicht weiterkam und will es unbedingt weiterspielen.
    dieses gefühl hatte ich früher oft, wings, syndicate, siedler 1 oder monkey island und viele titel mehr könnte ich hier aufzählen.

    die letzten jahre kommt dieses gefühl immer weniger. freue mich auf ein spiel, hole es mir und lasse es manchmal ewig im regal stehen bis ich anfange damit. denke ich mutiere manchmal mehr zum sammler als zum spieler.

    mit großer begeisterung stürzte ich mich zuletzt auf kingdom under fire. von anderen titeln war ich oft enttäuscht oder richtig froh endlich durch zu sein.

    nicht zuletzt änderen sich mit den jahren auch die schwerpunkte im leben. hier kommt so mancher dann an den scheidepunkt, weniger zocken und das mit freude, garnichtmehr zocken o. zocken wie bisher.

    ich gehe mal ganz frech davon aus noch zocken wenn die ps6, xbox6 und gc6 standard sind. werde dann wahrscheinlich gnadenlos von meinen kindern platt gemacht aber was solls.

    die erste lektion erhielt ich vor einigen tagen von meinem 11-jährigen neffen. komm wir spielen mariocart-dd. sagte er. ok dachte ich, jetzt zeig ich dem jungen mal wie die alten zocken. hatte das spiel noch nie zuvor gemacht aber mit einem 11-jährigen wirst du ja noch schritt halten war mein gedanke.

    gewann auch das erste rennen, ließ mir natürlich nix anmerken um nicht zu zeigen das ich voll verbissen kämpfen musste. die nächsten 5 rennen machte der junge mich platt und ich wurde letzter bei allen 5 rennen.....

    irgendwann treten auch alte spieler zunächst langsamer und dann vielleicht auch zurück.

    frohes zocken euch allen!!
    SIE LACHEN ÜBER DAS GESETZ, ABER SIE LACHEN NICHT ÜBER MICH!
    Frank Castle aus "Die Rückkehr ins große Nichts"

  16. #16
    Meisterspieler Benutzerbild von Zockerin
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.079
    Es gibt aber auch den umgekehrten Fall. Ich spiele erst seit gut 4 Jahren intensiv, mittlerweile bin ich 39. Vorher hatte ich hin und wieder mal Karten am PC gespielt, mehr nicht. Allerdings spiele ich keine Kriegs- oder Sportspiele, keine Egoshooter. Bei mir sind es die familienfreundlichen Teile ( FF, Ratchet&Clank z.B.), wo ich im Moment noch auf die Unterstützung meines Sohnes hoffen kann, wenn ich bei gewissen Passagen einen Knoten in die Finger bekomme. Ich kann von mir behaupten, dass nach der Arbeit die Konsolen an sind, so oft es eigentlich nur geht. Also im Moment bin ich dazu noch nicht zu bewegen, dait kürzer zu treten, geschweige denn aufzuhören.
    DAS PRIVATLEBEN ALLER SOLLTE RESPEKTIERT WERDEN ...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Alter haben R & C Spieler/innen ?
    Von luk789 im Forum Ratchet & Clank
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 11.11.09, 21:04
  2. Wie alt sind Mortal Kombat Spieler?
    Von Phoenix-1990 im Forum Mortal Kombat
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 6.5.09, 12:09
  3. Sammelkarten Spieler Alter????
    Von CheatersFeind im Forum Sammelkarten-Spiele (TCG)
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 26.4.04, 11:38

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •