Thema: Allgemeine Absprachen - Alles rund ums RPG

  1. #9217
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Zitat Zitat von Black Dämon Beitrag anzeigen
    Aber allgemein zum Thema. Wie wahrscheinlich ist, das jemand (außer mir ) mehr als 5-6 Nebenfertigkeiten ausbauen wird? Geschweige dem auf 25/25 bringen wird. (das währen immerhin 125-150 LP)

    Doch ich! Allerdings rentiert sich das nicht bei der geringen LP-Zahl, die man erreichen kann! Von daher habe ich mich auf die wichtigen Dinge konzentriert! (Magie)
    Wenn nun aber Dinge wie Schriftrollen einfließt, stellt sich die Frage, ob diese Fähigkeit, sowie arkanes Wissen nicht ohnehin zu einem Mage gehören!
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  2. #9218
    Wächter der Ewigkeit Benutzerbild von Black Dämon
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    In der Ewigkeit
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von Novasecond Beitrag anzeigen
    Doch ich! Allerdings rentiert sich das nicht bei der geringen LP-Zahl, die man erreichen kann! Von daher habe ich mich auf die wichtigen Dinge konzentriert! (Magie)
    Wenn nun aber Dinge wie Schriftrollen einfließt, stellt sich die Frage, ob diese Fähigkeit, sowie arkanes Wissen nicht ohnehin zu einem Mage gehören!
    Du hast gerade mal 2 Nebenfähigkeiten. Schmieden und Alchemie..

    Ich sag ja gar nicht, das Schriftrollenzeichnen ohne Magier ablaufen sollte. Er war immer mit Magiern verknüpft.
    Aber lassen wir diese Diskusion erstmal, die haben wir bereits auf Eis gelegt.
    (PS: Es gab bei Gothic auch Paladinschriftrollen, des weiteren sind Kampfmagier ja auch (Halb)Magier)
    Ich wollte blos die Möglichkeit offen legen.

    Aber das zeichnen an sich ist ja mehr Beruf/Hobby und die haben nur bedingt was mit der Gildenwahl zu tun.

    Wenn ein Magier gern Schmiedet muss er das Schmiede-Talent erlernen.

    Wenn ein Söldner in seiner Freizeit Ruinen durchforstet ist Alte Sprache hilfreich.

    Wenn ein Gelehrter berufsmäßig jagt, kommt er ohne Tierverwertung kaum aus.

    Ob das alles jetzt so "Stereotypisch" ist, ist eine andere Sache.

    Verblei'n wir die Luft ein wenig. Mal sehen, wer umfällt!
    Elco, Sudeki
    mein LP-Stand
    RPG-Farbe: Navy

  3. #9219
    Verehrt und Angespien Benutzerbild von Shintaro
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Am goldenen Rhein
    Beiträge
    4.254
    Zitat Zitat von Novasecond Beitrag anzeigen
    Wenn nun aber Dinge wie Schriftrollen einfließt, stellt sich die Frage, ob diese Fähigkeit, sowie arkanes Wissen nicht ohnehin zu einem Mage gehören!
    Diesen Gedanken kann man leicht weiter führen:

    • Gehört das Schleichen nicht zu den Fähigkeiten jedes Diebes?
    • Sollte nicht jeder Jäger Tiere verwerten können?
    • Kann nicht jeder Krieger kämpfen?!

    Your argument is invalid

    Es spricht aber, wie gesagt, nichts dagegen, dass ein Magier eines der bereits eingeführten Talente dafür einsetzt - soll heißen: Alte Sprachen und/oder Alchemie. Genau so kann ein Dieb ja mit den Diebesfertigkeiten nicht nur ein Schloss knacken sondern auch einen Taschendiebstahl begehen...

    Und das man dir erst noch sagen muss, dass dein Charakter mit seinen hunderten LPs aber nur 2 Nebenfertigkeiten (was die Werte angeht, Story einmal außen vor) ein Paradebeispiel für einen spezialisierten Archetypen ist, wundert mich doch. Prozentual gesehen haben da wohl die allermeißten mehr in Nebenfertigkeiten gesteckt.
    Schweigen wird oft falsch interpretiert, aber nie falsch zitiert.
    F. J. Sheen

  4. #9220
    Irgendwo über dir Benutzerbild von Blacktooth
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Im Sand der Zeit
    Beiträge
    858
    Hmh. Ich bin da eher neutral zu der Sache. Am besten es wird gar nicht erst eingeführt, dann hätten wir die Diskussion gar nicht.

    Nun was mit Nova eigenlich nur sagen will, dass das Schriftrollen herstellen nur den Magier vorbehalten sollte.
    1. Ist das ein riesen Aufwand eine Schriftrolle vermutlich herzustellen.
    Also man muss das Rezept kennen, alles zusammenbeschaffen, Arbeitsplatz, Werkzeuge...
    2. Wird das Kloster denke ich mal nicht einfach euch das Schriftrollen herstellen beibringen. Heißt also man muss einen willigen abtrünnigen Magier finden, der das selber beherscht und dir es auch nicht beibringt (freiwillig xD)
    Steht also 1:10.000 das du einen Lehrmeister findest, wenn du nicht selber Magier bist.
    3.Wenn du nicht Magier bist, also zum Beispiel Krieger alá Neoras. Woher willst du dann das feingefühl für dieses zeichnen auf einmal herbekommen? Eure Charaktere sind nicht der Gothic Held! Sie brauchen jahrelanges Training um überhaupt mal mit einem Stock halbwegs umgehen zu können .

    So nun zu dir Nova. Welcher Erzmagier<- ist denn hier Schmiedemeister? Hm? Das kann man ja noch einigermaßen nachvollziehen, da der Vater von Arelis ja auch Schmied war. Aber trotzdem solltest du aufpassen wenn du sagst, diese Fähigkeit, sei dieser Klasse vorbehalten, wo man dann auch einfach sagen könnte: Die Schmiedeklasse dürfe nur von Kriegern gemacht werden.

    Nun aber zu meiner Meinung. Ich finde das Schriftrollen herstellen ist total unnötig. Wenn man Schriftrollen haben will kann man sie sich auf dem Markt kaufen. Viel schlauer wäre es eine Preisliste für die Schriftrollen zu machen, da man ja nicht selber die Preise ungefähr im Kopf hat.

    Und ja ich weiß, das gehört hier eigenlich zu den Verbesserungsvorschlägen. Hab jetzt aber keine Lust zweimal zu posten.

    Denn @HnMann, Shin und Gitzi: Ich schreibe nächstes Wochenende weiter. Werde euch dann etwas Futter geben womit ihr dann weiterquesten könnt ^^
    Awesometastisch!

  5. #9221
    Wächter der Ewigkeit Benutzerbild von Black Dämon
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    In der Ewigkeit
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von Blacktooth Beitrag anzeigen
    Denn @HnMann, Shin und Gitzi: Ich schreibe nächstes Wochenende weiter. Werde euch dann etwas Futter geben womit ihr dann weiterquesten könnt ^^
    Wenn ihr es mal geschaft habt, INS Lager zu kommen, schreibe ich mit

    Verblei'n wir die Luft ein wenig. Mal sehen, wer umfällt!
    Elco, Sudeki
    mein LP-Stand
    RPG-Farbe: Navy

  6. #9222
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Zitat Zitat von Shintaro Beitrag anzeigen
    Diesen Gedanken kann man leicht weiter führen:

    • Gehört das Schleichen nicht zu den Fähigkeiten jedes Diebes?
    • Sollte nicht jeder Jäger Tiere verwerten können?
    • Kann nicht jeder Krieger kämpfen?!

    Your argument is invalid

    Es spricht aber, wie gesagt, nichts dagegen, dass ein Magier eines der bereits eingeführten Talente dafür einsetzt - soll heißen: Alte Sprachen und/oder Alchemie. Genau so kann ein Dieb ja mit den Diebesfertigkeiten nicht nur ein Schloss knacken sondern auch einen Taschendiebstahl begehen...

    Und das man dir erst noch sagen muss, dass dein Charakter mit seinen hunderten LPs aber nur 2 Nebenfertigkeiten (was die Werte angeht, Story einmal außen vor) ein Paradebeispiel für einen spezialisierten Archetypen ist, wundert mich doch. Prozentual gesehen haben da wohl die allermeißten mehr in Nebenfertigkeiten gesteckt.

    Öhm ließt du die Posts eigentlich noch, oder gibts da nur Prinziepgegenaussagen von dir? Was sage ich eigentlich seid Wochen über Talente und Berufe? Ich schlage vor, du liest es noch mal!

    @hn
    Ich weiß nicht, ob du die Vorgeschichte kennst, aber frag mal Conan! Arelis war schon Schmied, da stand die Gilde der Mages noch in den Sternen, weil ich in keine gegangen bin und mit Fenris ein Schmiedehandel zwischen den Lagern geführt habe! Arelis sollte eigentlich nie Magier werden!^^

    @Dämon

    Der wesentliche Punkt in meiner Aussage war, dass ich nie auf Nebenskills gegangen bin, weil die XP es nicht her gaben. Magie ist verdammt teuer und anders als beim Waffenkampf, muss man ein feste Zahl inverstieren oder man kann den Zauber nicht. Bei einer Waffe ist es egal und man kann es den Punkten entsprechend, bei der Magie nicht. Du erkennst also den Grund, warum ich Arelis spezialisert habe.

    Und was irgendwie keiner begreifen will und hn es angesprochen hat, geht es um Talente und Berufe! Arelis hat den Schmied als BERUF!
    Er ist kein Fischer, der das Talent Fährtenlesen hat und selbst das ist möglich wenn ein Spieler es will. Zumal ich das Talent über 2 Jahre gesteigert habe!

    Aber es gibt Ausnahmen. Ein Söldner der Schriftrollen herstellt. Ein Bauer der die Fähigkeit Architektur hat. Ein Fischer, mit einer Kriegsherrenausbildung. Ich glaube man will mich gar nicht verstehen! Oder noch Besser, ein Schmied der als Talent Hebamme hat. Es geht um Talente, deren Ausbildung JAHRE, wenn nicht sogar ein halbes Leben lang dauert.
    Deswegen die Unterscheidung zwischen Berufen und Talenten.
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  7. #9223
    Wächter der Ewigkeit Benutzerbild von Black Dämon
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    In der Ewigkeit
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von Novasecond Beitrag anzeigen
    Aber es gibt Ausnahmen. Ein Söldner der Schriftrollen herstellt. Ein Bauer der die Fähigkeit Architektur hat. Ein Fischer, mit einer Kriegsherrenausbildung. Ich glaube man will mich gar nicht verstehen! Oder noch Besser, ein Schmied der als Talent Hebamme hat. Es geht um Talente, deren Ausbildung JAHRE, wenn nicht sogar ein halbes Leben lang dauert.
    Deswegen die Unterscheidung zwischen Berufen und Talenten.
    Es geht darum, das es immer klingt, als wenn du bestimmten Gilden bestimmte Berufe vorenthalten willst. (Von meiner Seite aus klingt das so)

    So wie wenn su willst, dass ein Fischer (Gilde) nicht Jäger (Beruf) ausüben dürfte.

    Verblei'n wir die Luft ein wenig. Mal sehen, wer umfällt!
    Elco, Sudeki
    mein LP-Stand
    RPG-Farbe: Navy

  8. #9224
    Verehrt und Angespien Benutzerbild von Shintaro
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Am goldenen Rhein
    Beiträge
    4.254
    Zitat Zitat von Novasecond Beitrag anzeigen
    Der wesentliche Punkt in meiner Aussage war, dass ich nie auf Nebenskills gegangen bin, weil die XP es nicht her gaben. Magie ist verdammt teuer und anders als beim Waffenkampf, muss man ein feste Zahl inverstieren oder man kann den Zauber nicht. Bei einer Waffe ist es egal und man kann es den Punkten entsprechend, bei der Magie nicht. Du erkennst also den Grund, warum ich Arelis spezialisert habe.
    Ich weiß nicht, wie viele hundert LPs dein Arelis mittlerweile hat, aber es sind sicherlich deutlich mehr als der Zweitplatzierte, Conan, hat. Aber diese ungeheure masse hat ja offenbar nicht ausgereicht, um mehr als nur eine Nebenfertigkeit (das ach so passende Schmieden) zu erlernen. Pardon - ich habe vergessen, dass du mit den 3 LPs in Alchemie auch noch eine zweite Fertigkeit gesteigert hast...
    Ganz ehrlich? Das ist unglaubwürdig. Du hast die LPs fast ausschließlich in Hauptfertigkeiten gesteckt, weil du es so wolltest - nicht, weil Magier so teuer sind. Jeder Charakter (außer einem tumben Haudrauf, den ich hier aber noch nicht erlebt habe) kostet viele LPs und kann Nebenfertigkeiten gebrauchen.


    Zitat Zitat von Novasecond Beitrag anzeigen
    Und was irgendwie keiner begreifen will und hn es angesprochen hat, geht es um Talente und Berufe! Arelis hat den Schmied als BERUF!
    Er ist kein Fischer, der das Talent Fährtenlesen hat und selbst das ist möglich wenn ein Spieler es will. Zumal ich das Talent über 2 Jahre gesteigert habe!
    Und genau diese Unterscheidung zwischen Beruf und Gilde macht wenig Sinn. Bzw sie macht nur dann Sinn, wenn der Beruf für die Vergangenheit des Charakters steht, also für das, was er vor dem Beitritt in seine Gilde getan hat - von dem Moment an ersetzt die Gilde doch praktisch den Beruf.
    Ich meine - was genau unterscheidet Beruf und Talent? Doch letztlich nur die Tatsache, dass man mit dem beruf sein Geld verdient, oder? "Fischer" könnte also genau so gut ein schlichtes Talent sein, wenn ein Jäger (a propos: der Jäger gilt hier als Gilde, ist aber meiner Meinung nach viel eher ein Beruf) zwischen zwei Pfeilen 'mal kurz seine Angel ins Wasser halten will.
    Zitat Zitat von Novasecond Beitrag anzeigen
    Aber es gibt Ausnahmen. Ein Söldner der Schriftrollen herstellt. Ein Bauer der die Fähigkeit Architektur hat. Ein Fischer, mit einer Kriegsherrenausbildung. Ich glaube man will mich gar nicht verstehen! Oder noch Besser, ein Schmied der als Talent Hebamme hat. Es geht um Talente, deren Ausbildung JAHRE, wenn nicht sogar ein halbes Leben lang dauert.
    Deswegen die Unterscheidung zwischen Berufen und Talenten.
    Mal abseits davon, dass es im RPG weder Architekten noch Kriegsherren oder Hebammen gibt:
    Wie genau definiserst du hier den Unterschied zwischen Gilde und Profession bzw Beruf?
    "Ein Beruf ist etwas, für dessen Erlernung man Jahre braucht" reicht mir persönlich nicht aus. Denn als Magier muss man schließlich auch lange Zeit studieren... Arelis wäre also das beste Beispiel für einen Charakter mit zwei erlernten zeitintensiven Berufen (Schmied/Magier) - und das im Alter von nur 29 Jahren.

    Warum sind Talente wie Alchemie (→Alchemist/Magier), Kürschnern (→Gerber/Jäger), Schwertkampf (→Krieger/Söldner), Buddeln (→Schürfer), Alte Sprachen (→Gelehrter/Magier) und Schmieden (→Schmied) derzeit keinem Beruf zugeordnet? Doch wohl deshalb, weil sie dann für den Großteil der Charaktere nicht zugänglich währen.
    Meiner Meinung nach sollte jeder Charakter im Laufe seines Lebens mit nur wenigen Ausnahmen (Magie nur für Magier/Paladine) alles erlernen dürfen. Es gibt keinen Grund, warum ein intelligenter Mensch nicht in der Lage sein sollte, zu erlernen, wie er einen Schmiedehammer anzufassen hat. Möglich, dass es Jahre dauert, es dauert ja aber auch eine gewisse Zeit, die LPs zusammen zu kratzen. Wieso sollte man nicht angeln lernen dürfen? Warum kann ein Kämpfer kein Fell abziehen, obwohl es Leute gibt, die das beruflich machen? Und warum sollte ein Paladin, der sich auf Magie und die alte Sprache versteht, keine Symbole auf eine Schriftrolle schmieren können?

    Ich bin dafür, dass man den Begriff "Beruf" aus dem Regelwerk streicht, denn bei Helden macht der einfach keinen Sinn. Wer hat hier denn eine feste Anstellung, die nicht aus seiner Gilde resultiert?
    Und dürfte ein Waldläufer Schriftrollen herstellen, wenn er das als Beruf angibt?
    Zitat Zitat von Black Dämon Beitrag anzeigen
    Es geht darum, das es immer klingt, als wenn du bestimmten Gilden bestimmte Berufe vorenthalten willst. (Von meiner Seite aus klingt das so)
    So wie wenn su willst, dass ein Fischer (Gilde) nicht Jäger (Beruf) ausüben dürfte.
    Sicherlich tun wir dir, Nova, hier unrecht, Dämon hat aber recht: genau danach klingt es.
    Schweigen wird oft falsch interpretiert, aber nie falsch zitiert.
    F. J. Sheen

  9. #9225
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Zitat Zitat von Black Dämon Beitrag anzeigen
    Es geht darum, das es immer klingt, als wenn du bestimmten Gilden bestimmte Berufe vorenthalten willst. (Von meiner Seite aus klingt das so)

    So wie wenn su willst, dass ein Fischer (Gilde) nicht Jäger (Beruf) ausüben dürfte.
    Eher im Gegenteil!
    Die Berufe sollen den Spielern ermöglichen Talente über Berufe zu erwerben.
    Das hat folgende Gründe:

    1. Ein Spieler kann in einen völlig anderen Bereich wandern.

    2. Er kann seinen Charakter ausbauen, ohne auf Kontroversen zurück greifen zu müssen.

    3. Die Alltagsposts werden gesteigert, weil man das Lernen und erwerben nicht über Queste und fadenscheinige Storys erwerben muss.

    Bestes Beispiel Arelis und Jack. Arelis war schon Schmied und hat als solches gespielt, bevor er in einer Gilde war. Jack hat sich einen Handel aufgezogen und einen "mobilen Laden"!^^

    Allerdings sollten bestimmte Talente wie Schriftrollen erstellen, Taschendiebstahl und Gelehrte, nur bestimmten Klassen vorbehalten sein.

    Schlösser knacken fällt da raus, da es auch die Zimmermänner können müssen. Meine Meinung!


    @Shintaro

    Deine Argumentation zeigt nur noch Denunzierung auf, kein Sachverhalt. Du solltest langsam mal nen Gang runter schalten. Ich dachte du bist ein schlaues Kerlchen, dann solltest du eigentlich begreifen, das ein Talent und ein Beruf zwei völlig verschiedene Dinge sind. Genauso wie ein Tischler und ein Heimwerker. Aber das passt dir natürlich nicht, weil du ja gegen Berufe bist.

    Achja und es gab hier Gelehrte und Architekten. Luz zum Beispiel hat jahrelang so einen Charakter gespielt. Soviel zum Thema Unglaubwürdigkeit. Und soweit ich mich erinnere, gab es in G2 die Gilde UND einen Beruf. Das ist doch hier das Gothic RPG? Warte ich schau mal nach! Ja... GOTHIC Rpg.
    Ich kanns natürlich auch einfach machen und den ganzen Dreck euch überlassen. Hey ich bin User! Auch wenn du deine Finger im Regelwerk hast, ich muss das nicht mehr. Ich mache jetzt einfach, was dir vor Wochen nicht passte. Ich lehne mich zurück und schaue mir das ganze nur noch an, spiele nach den Regeln und nehme es hin. Viel Spaß. Klar ich spiele dir damit jetzt in die Hände, aber ich habe keinen Bock mehr.

    Aber vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, warum hier plötzlich Totentanz ist! Conan zum Beispiel hatte immer Zeit. Trotz Freundin und Job. Das hat er nicht erst seit 3 Monaten. Denk mal drüber nach. Wie gesagt, ich überlassen jetzt alles euch, macht was ihr wollt.
    Geändert von Novasecond (1.3.10 um 11:03 Uhr)
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  10. #9226
    Irgendwo über dir Benutzerbild von Blacktooth
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Im Sand der Zeit
    Beiträge
    858
    @Nova: Ich bin nicht Hn . Moment verstehe ich das so richtig, wenn du damit meinst wenn man ein Talent lernt dieses dann auch als Beruf zu haben bzw. der Beruf dieses Talent ermöglicht?

    Heißt also ich bin sag ich mal Jäger und habe als Beruf Alchimist. Meinst du das so?
    Awesometastisch!

  11. #9227
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Ja sorry, Blacky!^^
    Eben so meine ich das. Auch wenn es komisch klingt. Aber als Jäger kennt man sich im Wald aus. Irgendwann auch mit Pflanzen und Pflanzenkunde, zumal es ja nun auch Druiden gibt. Dann sich zu entwickeln und zu sagen, ich mache nun den Alchemisten um meine Brüder mit Tränken versorgen zu können, wäre also passend. Oder wie es Jck gemacht hat. Er ist Paladin, arbeit aber als Händler. Zwar entwickelte sich das eher zu einem Versorgungsoffizier, aber warum sollte er dadurch nicht Talente wie Handeln, Feilschen oder Logistik bekommen? Schließlich arbeit er damit.
    Zumal ein Beruf nicht zwingend ist und man nicht verpflichtet ist Gilde und Beruf gleichzeitig zu wählen. Mit Arelis war ich ewig Schmied, bis ich in eine Gilde gegangen bin. Eigentlich sollte er mal Templer werden, deswegen war er bei Fenris in der Lehre!
    Geändert von Novasecond (1.3.10 um 13:44 Uhr)
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  12. #9228
    Irgendwo über dir Benutzerbild von Blacktooth
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Im Sand der Zeit
    Beiträge
    858
    Müsste man halt die Talente nur durch Berufe ersetzen. Dein Vorschlag klingt aber logischer und wäre auch realistischer. Wäre also doch kein großes Problem.
    Awesometastisch!

  13. #9229
    Freizeitphilosoph Benutzerbild von Nightprowler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 07
    Ort
    Herzogenaurach im gemütlichen Mittelfranken
    Beiträge
    954
    Ich frag mich gerade, was die ganze Diskussion soll:
    Meistens haben wir solche Disskussionen, weil wir die Realität nicht in Einklang mit Gothic bringen konnten, oder Probleme hatten das mit der Statistik zu vereinbahren, aber:
    1. Es war in Gothic, wie auch im echten Leben so, dass man mit und ohne Beruf jedes talent lernen konnte.
    2. es war in Gothic und im wahren Leben immer so, dass man durch den Beruf einen signifikant schnelleren und leichteren Zugriff auf das Talent hatte.

    Also, was soll das hier.

    Das einzige was Sinn machen würde, wäre ,dass wenn man einen bestimmten beruf nicht hat, jedoch das Talent dafür erlernt ein drittel mehr LP's braucht und das etwas ausführlicher beschreibt---> Thema gegessen, oder?
    You don't have a Soul. You are a soul. You have a body.
    Like Gothic? Like Writing?: Gothic-RPG

  14. #9230
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Du kannst nicht auf er einen Seite eine strikte Regelung haben und auf der anderen einfach nur "ausführlicher" schreiben! Ich erinnere mal an:

    Er drehte den Türknauf = Stärke +5


    wie ich bereits zu unserem Dauerkritiker Shintaro sagte, ist es mir mitlerweile egal, was ihr daraus macht. Sollte es in Rotz Enden, ist es mir egal, ich bin nicht mehr SL.
    Aber wenn jetzt auf einmal Paladine und Söldner anfangen, Schriftrollen zu erschaffen und plötzlich prostituierte Magier auftauchen, die euch die Dinger mit Sprüchen voll klatschen, hänge ich den Mage an den Nagel. Dann hat auch Shintaro endlich sein Ziel erreicht! Ganz ehrlich. Realität, RPG, Story und "ausführlich" schreiben hin oder her! Ich sehe schon wie Shints Dieb anfängt Schriftrollen zu schaffen und ein Mage antanzt und Instant-Vergessen darauf wirkt. Wie wäre es, wenn man wenigstens ein wenig Authentik bewahrt? Kauft die Scheißdinger doch einfach. Is ja nicht so, dass wir ein Soldsystem haben und sich jeder sein Gold in nem Quest einsacken kann, wie er möchte! Aber macht was ihr wollt!
    Geändert von Novasecond (1.3.10 um 15:05 Uhr)
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  15. #9231
    Freizeitphilosoph Benutzerbild von Nightprowler
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 07
    Ort
    Herzogenaurach im gemütlichen Mittelfranken
    Beiträge
    954
    Er müsste natürlich schreiben, dass es viel leichter ging, wie die male zuvor und dass er eine spirituelle erfahrung hat, indem ihm auf einmal bewusst wird dass die vergangenen abenteuer/herausforderungen/tätigkeiten, seine muskeln gestählt haben ...
    Auserdem habe ich das als einen TEIL der strikten regelung gemeint.
    Is doch klar dass wenn du nicht dieser Zunft angehörst das Lernen aufweniger wird...
    You don't have a Soul. You are a soul. You have a body.
    Like Gothic? Like Writing?: Gothic-RPG

  16. #9232
    Verehrt und Angespien Benutzerbild von Shintaro
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 07
    Ort
    Am goldenen Rhein
    Beiträge
    4.254
    Zitat Zitat von hn mann Beitrag anzeigen
    1. Es war in Gothic, wie auch im echten Leben so, dass man mit und ohne Beruf jedes talent lernen konnte.
    2. es war in Gothic und im wahren Leben immer so, dass man durch den Beruf einen signifikant schnelleren und leichteren Zugriff auf das Talent hatte.
    Das kann ich so übernehmen - einen Beruf als Bedingung für eine Nebenfertigkeit zu machen ist unsinnig. Jeder kann alles erlernen (erneut: Magie einmal außen vor), wenn er genug zeit erübrigen kann und einen Lehrer findet.
    Zitat Zitat von hn mann Beitrag anzeigen
    Das einzige was Sinn machen würde, wäre ,dass wenn man einen bestimmten beruf nicht hat, jedoch das Talent dafür erlernt ein drittel mehr LP's braucht und das etwas ausführlicher beschreibt---> Thema gegessen, oder?
    Das kann ich dagegen nicht vollkommen unterstützen. Warum plötzlich eine Regel für teurere Nebenfertigkeiten einführen? Solange man einen Lehrer findet sollte sich an den Kosten nichts ändern.

    Nein, wenn man den Gilden schon besonders passende Nebenfertigkeiten zuordnen will, dann sollte sich das nicht in einer Benachteiligung aller Anderen sondern vielmehr in einem Vorteil der Gildenangehörigen äußern.
    So könnte man beispielsweise sagen, dass sich Magier die Alten Sprachen bis zu einem Wert von 15 selbst beibringen können wärend alle Anderen ab 5 einen Lehrmeister benötigen - der dann auch noch mehr Gold kostet als ein magier bei seinem Meister bezahlen müsste. Oder einem Jäger fällt es leicht, seine Fähigkeiten im Schleichen zu verbessern, sodass auch er hier bis 15 steigern darf ohne einen Lehrmeister suchen zu müssen... und Krieger werden in ihrer Gilde gratis unterrichtet während alle anderen Gegenleistungen erbringen müsen...
    Das gefällt mir jedenfalls besser.
    Schweigen wird oft falsch interpretiert, aber nie falsch zitiert.
    F. J. Sheen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 303
    Letzter Beitrag: 7.8.15, 00:25
  2. Alles Rund ums Spiel
    Von YugiohFan im Forum Yu-Gi-Oh! TCG
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.07, 20:49
  3. Rund ums PKMN-Züchten
    Von zockmann im Forum Gold / Silber / Kristall
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.06, 09:39

Stichworte

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •