Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Angriff der Goblins

  1. #1
    Profi-Spieler Benutzerbild von König Rhobar II
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Reitscheid =)
    Beiträge
    154

    Angriff der Goblins

    //Ich mach jetzt den ersten Post und jeder der bei der Quest mitmachen will, kann dann nach und nach dazu stoßen.//

    Andariel musste den Stollen aus denen die Goblins gekommen war erst suchen. Als Andariel den Stollen endlich fand, sah er das schon viele Schürfer und Buddler getötet worden sind. Er versteckte sich hinter einem Stein und schaute sich erstmal um. Die Goblins waren anscheinend durch ein Loch in der Decke das Stollen gekommen. Im Stollen befanden sich jetzt mindestens 7 Goblins und ständig kamen Goblins durch das Loch im Stollen nach. Ungefähr drei Buddler kämpften noch gegen die Schar von Goblins. Andariel wartete auf Verstärkung. Ab und zu schoss er ein paar nicht sehr gut gut gezielte Schüsse auf die Goblins ab. 2 Pfeile schienen sogar zu treffen. Langsam schien es eng zu werden. Nur noch zwei Buddler hielten die Stellung und einige Buddler schienen sich versteckt zu haben. Andariel beschloss nun die 2 noch übrig gebliebenen Buddler zu unterstützen. Er zog sein Schwert und sprang aus der Dekung hervor...

    Bis morgen 15:00 Uhr könnt ihr euch anmelden.

  2. #2
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Fenris wanderte durch das Lager .
    Er hatte lange nichts mehr zu tuen gehabt und langsam wurde ihm mulmig . So ganz ohne aufgabe ging es auch nicht . Also ging er auf den Trainingsplatz der Templer um etwas mit dem Bogen zu schiessen . (//hab noch 6 lps aber die bleiben veschont^^//)
    Als er genug trainiert hatte war ihm schon wieder fad und so schlurfte er orientierungslos umher als ihn ein Bote erreichte .
    Baron Fenris ! Cor Aagar schickt euch diese Nachricht !sagte er und übergab einen brief . Fenris lies ihn weidere gehen dann öffnete er den umschlag :

    Begib dich auf der Stelle in die Mine . Da unten wird jedermann gebraucht . Goblins sind eingefallen und haben einen Stollen eingenommen

    Schnell steckte er das papier ein und rannte los . er sauste an den wachen vorbei und kam in den hauptschacht . Voin unten hörte er schon einige Kamppfrufe und schwerterklirren .
    Als er unten ankam sah er das mindestens 20 goblins in dem schachtwaren . andariel und ein paar andere Buddler kämpften erbittert .
    Anscheinend war noch keine Verstärkung eingetroffen .
    Schnell nahm fenris seinen Bogen udn streckte seinen ersten Goblin nieder .
    Mit den Pfeilen und seinem Können war es leicht sie zu erlegen . Doch es schienen imemr mehr aus einem loch in der decke zu kommen .
    DA Goblins tief unter der erde hausten vermutete fenris dass sie mit ihren schächten auf die mine gestoßen waren .
    Schnell zog fenris nun seinen schlangenbiss und eilte zu andariel :
    Gut das du kommstrief ihm dieser entgegen .

  3. #3
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 04
    Ort
    Sry, siehe Sig
    Beiträge
    12
    Daeron hatte sich lange im neuen Lager umgesehen und kam dann zufällig bei der Miene vorbei. Er sah wie Fenris, sein Retter, hineinlief. Daeron wollte wissen was los ist und folgte ihm so schnell er konnte. In der Miene angelangt sah er erst mal neimanden mehr. Er nahm eine Fackel von der Wand und rannte den dunklen Weg entlang, sein Messer griffbereit in dieser Finsternis. Dann sah er wie 4 LEute gegen Unwesen kämpften. Vermutlich Goblins.
    "Fenris! Was ist hier los?!" Er zog sein Messer und stürzte sich mit den 4 anderen auf die Goblins. Es waren harte heimtückische Gegner.
    Tja... Ich bin nun Verwalter einer Gilde und besitze nicht mehr viel Zeit um bei euch vorbeizuschauen. Hoff, ich kann demnächst wieder posten
    Gruss
    Sebastian

  4. #4
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    Cedric hatte seine meditation beendet und der tag war beendet. er verbrachte die nacht im kloster und vertrieb sich den nächsten tag im lager als ihm eine wichtige meldung ins auge fiel GOBLINS SIE SIND IM STOLLEN! ES WERDEN DRINGEND KÄMPFER BENÖTIGT.
    also machte cedric sich auf den weg. in der mine angekommen sah er glich was passiert war: die kreaturen waren durch die decke gekommen. fenrsi und andariel kämpften auch schon verbttert. also nahm cedric seine schriftrollen und zündete den ersten goblin an. mit einem kleinen blitz sdteckte er den anderen nieder doch es kamen immer mehr. und die 2 waren im nahkampf alleine unterlegen. also beschwor er einen lichtball der die goblins erstmal zurückdrängte da diese sehr lichtscheu warwen. fenris und andariel liefen auch gleich nach hinten zuu ihm um erstmal deckung zu suichen

    //der rückzug musste sein man kann net gegen unendlcih goblins gewinnen...//
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  5. #5
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    .. da kamen auch schon 2 Buddler von Lanece mit einem Gitter durch die Mine . Schnell dräöngten sie die Kreaturen einw enig zurück und verschlossen den stollen .
    Nun war es an den Freunden auf lance befehl selbigen wiederzuerobern .

    //damit mal ruhe reinkommt //

  6. #6
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    //hi leute, ich meld mich auch ma an! ich muss zwar noch was erledigen und werde die frist wahrscheinlich einhalten können, aber nur dass ihr wisst, tharok ist auch dabei - danke

    achja und wartet ma bitte mit dem posten, bis der quest überhaupt anfängt - ein wahnsinn dieser eifer hier.....//

  7. #7
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    Ich bin auch dabei klar also ich stoße noch dazu.
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  8. #8
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    Dort war das Chaos perfekt. Tharok suchte Lance auf. "Ah, sehr gut Tharok! Du hast schon mehrmals gute Dienst erwiesen und ich bitte dich nochmal darum, geh sofort in den Stollen 22B und hilf dort aus. Dort sind Goblins eingebrochen und es sind fast keine erfahrenen Kämpfer dort! Bitte!", sagte dieser. Tharok lief sofort hinunter. Der Stollen war verbarrikadiert worden und Fenris hielt Wache. Ein mächtiger Zweihänder zierte seinen Rücken. Er funkelte bösartig, als Tharok ihn ansah und Tharok wich zurück. Hinter dem Holz hörte man bereits die Goblins.....

    //so mili hier - zur abwechslung wieder ma //

  9. #9
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    //So ich bin jetzt noch in der gegend der Snepperschlucht bin aber gleich bei euch wenn ihr wissen wolt wie ich dahin kam das steht in der Wildnes//

    Luz hatte die stelle gefunden an den das Wesen verschwand und suchte nach einen versteck oder einen Loch in den es sein konnte, da hörte er dein knacken Titus bellte. Luz drehte sich um und sah das sich plötzlich mitten in boden ein Loch aufgetarn hatte. Ein zimlich häsliches Wesen starte ihn aus den Loch an es war ein Goblin. Er wollte gerade wider in den Loch verschwindenh aber Luz hatte bereits seine Blitzklinge gezogen und den Goblin die Kehle aufgechlitzt. Wo der Gang wol hinfürt dachte sich Luz und wollte hinein sehen als er einen Schlag auf den KOpf bekam und ins Loch sturtzte. Als er erwachte lag er in einer dunkeln Höle um sich hörte er leises knistern. Da spürte er eine kalte schnauze an seinen Gesicht Titus. Luz stand auf un entzündete eine Fackel er war in einen Aus stein gehauenen Raum oder eher Höle. Da kamen plötzlich ein Goblin und ein Kriger Goblin um die Ecke. Luz wollte sein Schwert ziehen aber es war weg er suchte aber er konnte es nicht finden also zog er den Dolch seinens Vaters. Der Kriger goblin stürmte auf Luz los der mit einen Sprung zur seite den Schlag entkam sofort schlug Luz zu und Traff den Goblin. Titus kämpfte gegen den kleinen Goblin un vebiss sich in ein Bein des Goblins und fing an es ihm aus zu reisen der Goiblin schrie entsetzlich. Luz konnte mehreren schlägen entwischen und stach seinen Dolch tief in die schulter des Goblin der darauf anfin zu grunzen und zu schreien. Luz zog seinen Dolch wider aus der schulter des Goblin und gab ihn den gnaden stoß. Titus hatte den Goblin ein bein ausgerissen und nagte jetzt an seinem Arm herum der Goblin bewegte sich nicht mehr. So macjte er sich wider auf den weg um einen ausgang zu finden. Nach langen laufen hörte er durch ein Wand das grumeln von Goblins. Er stand in einer sackgasse also nahm er anschwung und warf sich gegen die Wand die unter dem aufpral barst. Nun stand er bestimmt den 20 bis 30 goblins gegen über die sich alle um ein Loch versamelt hatten. Als er durch die mauer gebrochen kam sahen in alle Goblins erschreckt an. Einer der goblins der besonders Groß war hatte seine Blitzklinge in der Hand. Alle goblins stürmten auf Luz zu und schlugen nach ihm. Luz nahm Titus unter seinem Arm und sprang geschick an den Goblins vorbei. Luz wollte schon aufartmen als er merkte das sich unter seinen Fußen kein Boden war. Er war direkt in das loch geschprungen und sturtzte in die Tiefe......................

    //Ich bin jetzt in die Mine gesturtzt nur so um sicher zu gehen//
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  10. #10
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    //in die mine stürzen hört sich so doof an als ob unsere mine direkt unter der erde wäre .... und so lang kann sie ja auch schlecht sein -... wäre besser wenn du auf normalwem wege kommst ^^ //

  11. #11
    Profi-Spieler Benutzerbild von König Rhobar II
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Reitscheid =)
    Beiträge
    154
    Andariel verteidigte seine Stellung im Stollen gut. Nach einiger Zeit kam Fenris um ihm zu helfen. Fenris erledigte auch gleich einen Goblin mit seinem Bogen. Doch das schien nicht wirklich viel zu nützen, denn der Ansturm der Goblins war immer noch nicht beendet. Während Andariel gerade einen Goblin mit seinem Kriegschwert den Kopf abschlug, kam noch weitere Hilfe in den Stollen. Darunter war ein neuer, den Andariel vorher noch nie gesehen hatte. Nachdem der neue in der Mine eingetroffen war, folgten noch zwei weitere Lager Bewohner. Nch einiger Zeit des Kämpfens schafften sie dann endlich das Loch, aus dem die Goblins kamen mit einem Gitter zu stopfen. Aber es half nicht viel, da sich auf einmal ein neus Loch auftat und ein Mann hinein fiel. Es war Luz aus dem Pleatau Lager. Mit ihm vielen noch 2 weitere Goblins in die Mine hinein. Die Goblins starben beim aufprall. Luz jedoch überlebte den Aufprall und kämpfte mit den anderen gegen die Goblins. Die Goblins die noch nicht in der Mine waren standen nun um das Loch herum und beobachten das Geschehen. Doch keiner der Goblins traute sich hinunter zu springen, da sieh sahen, wie ihre Kameraden starben. Der Kampf in der Mine ging unterdessen weiter. Andariel wurde gerade von 2 Goblins angegriffen. Dem ersten schlug er ohne viel Mühe den Kopf ab, doch mit dem zweiten hatte er seine Probleme. Der Goblin sprang immer wieder zu ihm hoch und verletzte ihm am Hals schwer. Doch zum Glück war ein Magier unter den Kämpfern. Dieser heilte Andariel mit einer Spruchrolle. Mit neu gewonnen Kraft, schafte er es endlich den Goblin zur streckezubringen. Die schon etwas geübterenen Kämpfer hatten keine Probleme mit den Goblins.

  12. #12
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Fenris tötete viele goblins durch mit seiner Klinge und die meisten starben schon beim ersten Schlag .
    Er fragte sihc wo die Massen der Monster ihren Ursprung hatten .
    Immer neue liefen vor Tharoks Klinge neben ihm ohne in irgendeiner weise vorbereitet zu sein und taktisch vorzugehen .
    Sogar Andariel und Luz hatten gegen diesen aufgemischten Haufen leichtes spiel .
    Cedric schoss ununterbrochen seine Feuerpfeile auf die Monster los . Es roch nach verbranntem Fleisch .
    Gerade als Fenris den ersten Schweiß auf seiner stirn merkte lichteten sich die Reihen der Goblins und bald war keiner mehr zu sehen . Nur das Loch in der Decke war noch da .
    Puh na dann lasst uns mal schauen wo die herkommen . sagte Fenris und hob tharok hinauf zur decke . als dieser oben war und schon der kopf in dem loch verschwunden war hörte man seine stimme .
    Hier oben stinkts . und stockfinster ists auch rief er herunter .
    Cedric kletterte hinterher und erhellte die Höhle mit einem lichtzauber ., dann kamen auch die anderen .
    Es war eine große Höhle in der sie sich befanden . Erzbröcken zierten die Wände .
    Überall lagen tote Goblins . Das verstehe ich nicht . Hier oben waren wir doch garnicht zum Goblins töten sagte Cedric .
    Stimmt das ist seltsam !
    Dann hat sie wohl was andres getötet
    Und warum ist es dann nicht auch in die Mine gekommen . Die Goblins sind sicher geflüchtet vor dem etwas
    Ähm ... Ich weiß warum es nicht in die mine gekommen ist ... sagte Tharok leise und in einem komischen ton .
    Es passte nicht durchs Loch sagte Tharok und deutete auf eine kontur nicht weit von ihnen welche in einer dunklen ecke der höhle zu sehen war ,nicht weit von ihrem standort .
    Geändert von Galaxydefender (21.9.04 um 16:54 Uhr)

  13. #13
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    Aaaarrrgggghhhh!!!!! Rrraaaaa!!!!


    Beschwerde!!! Groarrr!!!

    Frechheit!!! Mach Das Nie Wieder!!!

    so nach dem ich so reagiert hab, wie fendi des wolln hat nun: ich komm (und wehe du machst es wieder!)

    Tharok streckte sich und betrachte die Kaverne. Durch kleine Löcher in der Decke, die anscheinend tiefe Schächte sein mussten, drang Licht in die Kaverne, das sich hundertmal in den Erzen und Edelsteinen brach. Tharok betrachtete die Kontur, als sie einfach verschwand. Einfach weg. Tharok zog sein Schwert. Das Geräusch hallte in der Höhle. Auch Fenris zog seine Waffe. Tharok sah sie an. Sie reflektierte das Licht und blitzte mit böser Miene. Tharok misstraute dem Schwert. Wer weiss, wem es gehörte, bevor Fenris es fand. Tharok riss eine Fackel an und leuchtete die Ecken der Höhle aus. Überall drangen dunkle Schächte in die Tiefe. Tharok betrat vorsichtig einen solchen Stollen. Er war ausgemauert, aber die Ziegel längst verwittert. Wasser tropfte von der Decke.

    Ein Goblinkrieger brach aus der Dunkelheit hervor. Tharok riss sein Schwert hoch. Pariert. Nocheinmal. Passt, sitzt. Der Hieb zertrümmerte den Brustkorb des Geschöpfes und dieses flog nach hinten. Tot blieb es liegen. Tharok ging weiter. In dem Schacht hörte man ein entferntes Hallen. Fenris horchte auf. Wieder hatte er ein Dröhnen vernommen und er war nicht der einzige gewesen. Schwer lag der Zweihänder in seinen Händen. Tödlich im Kampf, jedoch langsam. Cedric riss es erneut. Wieder hallte dumpfes Dröhnen durch den Schacht. Tharok umklammerte seine Schlachtklinge fester. Würde er sterben, dann nur mit ihr......
    Geändert von Miliz (21.9.04 um 18:13 Uhr)

  14. #14
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    Cedric wurde von dem letzten geräusch abgelenkt und wandte seinen blick kurz ab. da sah er etwas neben ihm. es war ein schatten größer als alles was er je gesehen hatte. doch dieser schatten verschwand nach einiger zeit wiederhabt ihr das gesehn? was war das für ein vieh? keine ahnung aber es war groß sogar ziemlich groß trotzdem sollten wir ihm folgen. es ist vielleicht eine unentdeckte tierart also gingen sie in den gang aus dem der schatten kam. sogleich entdeckten sie ein paar fußabdrücke so groß wie maincrwaler panzerplatten die sind ziemlich groß oh ja hey seht mal hier da liegt ei skellet und es hat einen zettel bei sich sie nahmen den zettel aus der hand des skelltetes und lasen ihn
    Eintrag am 13.
    ich habe einen neuen gang im stollen entdeckt. ich werde ihn untersuchen
    Eintrag am 14.
    ich bin im stollen drin. doch was ist das? goblins sie sind verrückt geworden als ob sie angst vor etwas hätten
    Eintrag am 15.
    die goblins haben mich schwer verwundet mein lebenslicht brennt lngsam runter. mit meinem letzten augenlicht konnte ich noch ein tier erkennen. es war kein präriteufel aber war größer als ein schattenläufer. hätte ich diese information doch weierbringen können. ich wäre sicher zum kundschafter...
    da bricht die nachricht ab. aber um den letzten willen von diesem tapferen streiter zu erfüllen müssn wir dieses tier finden und erlegen. also machten sie sich auf tiefer in den gang vorzudringen
    Geändert von de Killer (21.9.04 um 19:43 Uhr)
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  15. #15
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    passt mili kommmt


    Bald kamen sie an einem Skelett vorbei. Seine Einzelteile lagen überall herum. Eine kleine Kampfaxt steckte darin. Luz hob sie auf (Kampfaxt 25 Schaden). Fenris ging voran. Nach einer Weile erstreckte sich Stollen in zwei Richtungen weiter. "Links oder Rechts?", fragte Luz. "Ich tendiere für links!" "Ok, dann links weiter!" Die Gruppe ging links weiter, als aus dem rechten Stollen ein Brüllen zu hören war. Tharok blieb stehen. "Kann es sein.....", sagte er, "...dass hier ein Schattenläufer haust? Ich meine, Cedric sah ein ganz schön großes Exemplar, vielleicht fiel er hier mal herein, wie Luz auch und seitdem lebt er hier. Seine Nahrung sind Goblins, die es hier anscheinend zu Hauf gibt. Kann das sein?" "Möglich wäre es.....das Tier brüllt auf jeden Fall, also wird es kaum ein Minecrawler ähnliches Tier sein!", mutmaßte Fenris. Cedric erblickte plötzlich ein Rad, dass anscheinend ein Ventil öffnete oder verschloss. Für drei Meter war die steinerne, grobe Stollenwand mit Steinziegeln ausgemauert und ein Ventil befand sich darin. Ein Rohr mündete hier. "Soll ich mal daran drehen?", fragte Cedric. "Naja, falls was passiert, dreh halt schnell wieder zu!", meinte Andariel. Cedric drehte vorsichtig daran. Das Ventil quitschte - und nichts weiter passierte. "War wohl die Wasserversorgung für den Stollen! Ist natürlich schon längst ausgetrocknet, sieht aber nicht nach alter Kultur aus, wird wahrscheinlich nachher errichtet worden sein!", sagte Tharok und besah die Kontruktion. "Naja, weiter gehts!", sprach Andariel und ging weiter in den Stollen. Vereinzelt lagen Grubenhunte, Holzbalken, zerborstene Fässer herum - typische Anzeichen einer verlassenen Mine.

    Gelbfunkelte Augen sahen sie an. Dann sprang etwas Dunkles auf die Gruppe zu....
    Geändert von Miliz (21.9.04 um 20:14 Uhr)

  16. #16
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 04
    Ort
    Sry, siehe Sig
    Beiträge
    12
    Daeron war müde vom Kampf. Immerhin konnte er nicht so gut kämpfen wie die anderen. Ihm war mulmig beim Gedanken, noch weiter zu den Goblins hinunterzugehen und dieses Tier war ihm auch nicht geheuer. Er folgte den anderen mit müden Füssen. Er kannte nur Fenris. Nach den Goblins wollte er die anderen näher kennen lernen. Langsam stiegen sie hinab in die Finsternis. Das Licht von Daerons Fackel warf lange Schatten an die Wand. Sein Messer, verkratzt und voller Blut.
    Tja... Ich bin nun Verwalter einer Gilde und besitze nicht mehr viel Zeit um bei euch vorbeizuschauen. Hoff, ich kann demnächst wieder posten
    Gruss
    Sebastian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Call of Cthulhu - Angriff der Fischwesen-komme nicht aus der kirche!
    Von wienorange im Forum Action & Adventures
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.06, 14:05
  2. Angriff der fliegenden Killerschweine
    Von double loop im Forum Lustige Links
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.10.06, 11:37
  3. Angriff der Insekten!
    Von Master_Animal im Forum Yu-Gi-Oh Deck-Strategien/Bewertungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.3.06, 21:12
  4. Angriff der Zombies
    Von Dejo im Forum Yu-Gi-Oh Deck-Strategien/Bewertungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.7.05, 14:46
  5. Angriff der Paladine
    Von Sealord im Forum Gothic 2
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.04, 10:59

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •