Seite 1 von 16 12345678910 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 255

Thema: Die Wildnis (außerhalb der Lager)

  1. #1
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063

    Die Wildnis (außerhalb der Lager)

    So hier postet ihr wenn ihr irgendwo jagen seit , Durch den wald lauft oder sonstwas . Wenn ihr wegen einem quest unterwegs seid kommt das natürlich in den Questthread und nicht hier hin

  2. #2
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    //ich komme aus dem Lager zum jagen ^^ (Link)


    Fenris ging hinaus auf die weite ebene . Er hatte gehört dass das Jägerlager einen Hafen besaß und im Osten läge ...
    Nun ja er hatte vorerst mnicht vor den Leuten einen besuch abzustatten . Deshalb watete er ducrh das Schulterhohe Gras .
    Hier konnte man seine Gegner nicht sehen nur hoffen das man nicht entdeckt wurde . Schnell kam Fenris vorran als er schon das wasser des nahen Flusses im norden plätschern hörte hatte er einen Scavenger vor seinem Bogen .

    Fenris hockte im Gras und der Scarvenger stand vor ihm am fluss und trank .
    Die sehne war gespannt und der Scavenger hatte keine ahnung welch schreckliches ereignis auf ihn wartete .
    Der Pfeil verließ die sehne und sauste durch die Luft . Er traf genau die stelle welche fenris hatte treffen wollen .
    DEr hals war durcbohrt und die kreatur ging zu Boden .
    Schnell nahm Fenfris dem Tier das Fleisch ab denn schon bald würden die ersten Aasfresser auftauchen .
    Er packte das Fleisch in seinen beutel warf ihn über dei schulter und ging zurück zum lager doch bevor er zwei schritte getan hatte , sah er eine riesenratte vor sich .
    Das gibt ein festmahl dachte er sich und tötete die Ratte mit seinem Schwert .
    Er nahm das Fleishc und ging los doch er kam wieder nicht weit denn er stolperte über etwas . Schnell raffte er sich auf und schaute nach was es war .,. es glänzte golden ... Schnell zig er das etwas aus dem Boden und konnte seinen augen nicht trauen . Es war ein schwert .
    Der Griff war geforrmt wie eine Schlange ... Das Wappenzeichen des Alten volkes der insel dachte fenris . ein krieger der alten zeiten musste es einmal geführt haben .
    Es war eine schwere waffe . Ein zweihänder ... . Diese kampfart beherrschte fenris nicht doch er nahm das fundstück trotzdem mit . Zuhause wollte er es säubern und aufbewahren ....



    //Lager//
    Geändert von Galaxydefender (22.8.04 um 17:57 Uhr)

  3. #3
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    //Wenn du nicht machst morri dann mach ich halt^^//

    Sie gingen aus dem Lager. Dogan wusste genau wo der Snapper war Wir müssen dort lang. Ich kenne den Weg noch genau.Nach wenigen Metern trafen sie auf 6 Scavenger Ich will 4!Sagte Tekla. Doagn schaute ihn schif an. Beim nächsten aml kriege ich aber mehr!Tekla zog seinen Bogen und zielte auf die Scavenger. Die Tiere wurden unruhig, sie Spürten die Anwesenheit der Jäger. Tekla spannte den Bogen. Er zielte genau und schoss. Getroffen!Flüsterte er zu Doagn. Dieser stand mit seinem Schmiedehammer bereit. Tekla erschoss den 2. Scavenger, erst dann bemerkten sie wo Tekla sich befand. Der erste der Tekla angreifen wolte wurde von Dogan ersclagen. 2 weitere erschoss Tekla bevor sie Dogen arreichten und dieser erledigte den rest. Sie namen das Fleisch und Dogan bekam einen Heiltrank, denn er verletzte sich leicht. Sie namen die Tiere aus
    und packten das Fleisch ein. Wir sind bald angekommen, nicht mehr weit, dann haben wir ihn erreicht! Sagte Dogan und sie maschierten weiter.

    //Mach weiter Dogan!//
    Geändert von kleiner-toaster (23.8.04 um 18:23 Uhr)

  4. #4
    Meisterspieler Benutzerbild von Morro
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Beiträge
    1.078
    sie zogen weiter , Dogan hatte das Gefühl das es nicht mehr weit sei. Sie kamen an einer kleinen Lichtung vorbei. "Hier müsste es jetzt sein!" "Ich sehe nichts bist du dir sicher?"
    "Eigentlich schon, aber......." "Aber was?" "Nun ja-mein Gedächtnis ist nicht das beste." "Super und was jetzt?" "Mmmhhh irgendwas kommt mir an diesem Felsen bekannt vor-aber was?" "Glaubst du darauf sind die Snapper?"
    "Lass uns nachgucken!" Dogan nahm Tekla auf die Schulter, als, als ein Skellet vom Felsen stürzte-vor Schreck lies Dogan ihn fallen. "Oh, was war das? Woher kommt das Skellet? Schnell nehm mich nochmal auf die Schultern!" Als Tekla oben war fragte Dogan: "Und ist da was?"
    "Ja." "Und was?" "Ach das willst du gar nicht wissen!" "Hä und wieso............." In diesem Moment sprangen drei Snapper vom Felsen hnunter. Tekla kam auch runter und spannte sofort seinen Bogen. "Gut, ich wills wirklich nicht wissen." Zisch-Teklas Pfeil traf genau den Schädel von einem Snapper-er fiel tot um. Dann wollte Dogan seine Waffe ziehn, doch ein Snapper reißte ihn in eine naheliegende Höhle, der andere überlief Tekla und folgte dem ersten. Tekla wollte Dogan retten gehen, doch er war so erschöpft das er einschlief. "Na, schön geschlafen?"
    "Aber du-die Snapper, moment, wie konntest du das überleben, hast du sie getötet?" "Ja klar, sie sind einen verlassenen Minenschacht hinuntergestürzt. *grins* Daher kannte ich diese Höhle auch, sie war mit meiner alten über diesen Schacht zu erreichen, ich habe mir übrigens die Freiheit genommen das Gold schonmal einzusammeln, hier halbe-halbe, das heißt hier hast du 750 Gold und ne Schattule."................
    Geändert von das Morrowind (23.8.04 um 23:01 Uhr)

  5. #5
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    Tekla konnte es nicht fassen Wow, ich glaub es nicht! DU hast mehr Glück als Verstand! Erst bringen sich die Snapper selber um und dann findest du auch noch 1500 Gold! Du bist der glücklichste Mann den ich jeh gesehen habe!Dogan lachte laut auf Ich weiß, ich bin ein Glückspilz! Komm, wenn wir uns bereilen sind wir im Lager bevor es dunkel wird!Die beiden redeten den ganzen Weg über das was passiert ist. Sie mussten immer wieder lachen. Auf dem Weg zum Lager erledigten sie noch ein poaar Molerat's. Dann waren sie im Lager.

  6. #6
    Mitspieler Benutzerbild von Hartz 4
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Beiträge
    5
    Als Stagg am Strand aufwachte sah er nur noch ein paar Teile von seinem Schiff im Wasser dümpeln. Er stand auf und ging los, es war dunkel also sah er nur wenig. Er humpelte durch die Gegend bis er Stimmen hörte die näher kamen. Er sah 2 Männer, einer sprach:Wer bist du denn und was machst du hier?
    Ich bin Stagg ich wurde hier an Land gespült.
    Ich bin Tekla,komm wir bringen dich ins Lager.
    Jezt machten sich die 3 auf in Richtung Lager.
    Du wirst im Gothic RPG gebraucht. Melde dich an!

  7. #7
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    //Ich bin schon im Jägerlager. Du musst leider edetieren tut mir leid
    Aber schreib einfach das du 2 Männer gesehen hast und du ihnen gefolgt biste im Lager und ich helfe dir //

  8. #8
    ~Einsamer Wolf~ Benutzerbild von Dead Eye Flint
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Nowhere
    Beiträge
    521
    Tanis wanderte auf unbekannten Pfaden. Kein Mensch war vor ihm diese Wege gegangen und würde es auch nicht nach ihm machen.
    Er hatte mit niemanden außer seinem Meister über die Reise geredet und darum würde auch niemand wissen wo er war. Meister Saturas hatte ihm gesagt er würde es versuchen geheim zu halten doch hatte er ihm nicht versprochen es niemanden zu sagen.
    Niemand wird mir folgen... und wenn ich zurückkomme, dann wirst du sterben... Vater...

    Er hatte seine Studien über das Buch zuende gebracht und hatte herausgefunden, dass hinter der kriminellen Organisation der Schwarzen Raben, niemand anderes als sein Vater Flint steckte. Lauf dem Buch konnte er den Verlust des Sumpflagers nicht verkraften und hatte die SChwarzen Raben ins Leben gerufen um seinen Hunger nach Macht in der Übernahme eines anderen Lagers zu stillen. Und dieses Lager war das Plateaulager. Letzte Hoffnung, der Menschen welche aus Khorinis flüchten mussten und nun in Zusammenarbeit einen sicheren Ort gefunden hatten an dem sie leben konnten. Es war ihm egal was mit den MEnschen dort geschehen würde, solang er die MAcht bekam. Tanis hasste ihn dafür, doch zugleich liebte er ihn auch, wie ein Sohn nur seinen Vater lieben konnte.

    WARUM ???
    Rief er auf einmal. Danach wurde es wieer still um den einsamen Wanderer welcher sich seinen Weg durch den Wald bahnte...
    Name im RPG: Parsian
    Rang: Spitzzunge vom Dienst
    Inventar: Freches Mundwerk (zu heftig für dich)
    Skills: -~-


    Alchemie 10/25

  9. #9
    Profi-Spieler Benutzerbild von König Rhobar II
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Reitscheid =)
    Beiträge
    154
    Fenris, Andariel und Fidji folgten eine ganze Zeit lang dem Pfad außerhalb des Lagers.

    Lasst uns ein Stück in den Wald gehen.Sagte Fenris nach einiger Zeit. Es war schon dunkel geworden.

    Andariel und Fidji waren mit dem Vorschlag von Fenris einverstanden. Nach ca. einer Stunde trafen sie auf ein Rudel ausgewachsener Scavengars. Es waren 5 Stück.

    Ich habe eine Idee. Du, Fenris erledigt einen Scavengar mit dem Bogen. Da durch wird der Rest des Rudels auf uns aufmerksam. Die werden uns dann fast von alleine in die Waffen rein rennen.

    Fenris und Fidji willigte ein. Kurz darauf schoss Fenris einen Pfeil ab. Der Pfeil traf sein Ziel auch. Er durchbohrte den Kopf des Scavengars. Aber auf einmal wurden es mehr Scavengars. Nun waren es mindestens 10 die direkt auf den kleinen Jäger Trupp zu liefen.

    Was sollen wir machen? Das sind zu viele für uns drei.Rief Andariel verzweifelt.Als noch zwei Scavengars dazu stießen.

  10. #10
    Donnerstag Benutzerbild von Geckomanscharo
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Göttlicher Spieler
    Beiträge
    2.204
    Ein Pfeil zischte heran.
    Zwei.
    Drei.
    Das leise Sirren der Geschosse folgte mit ungeheurer Geschwindigkeit aufeinander, so schnell, dass man die Pfeile nicht voneinander hätte unterscheiden können, wären da nicht noch die Drei Scavengerleichen gewesen.
    Fenris nutzte den Augenblick und legte einen weiteren Pfeil auf die Sehne, den er auf die kurze Entfernung auch mit Leichtigkeit traf. Mit einem Ruck wurde Fidji nach hinten gezogen; Vorsichtig, da hinten!
    Er erkannte die Stimme Andariels´, die ihm ins Ohr zischte. Die Herrschaften da sehen mir nicht wie Freunde aus, auch wenn sie uns vorerst das Leben gerettet haben.
    Währenddessen was Fenris geduckt zu ihrer Deckung hinüber geschlichen. Auch er hatte die Banditen gemerkt. Seid vorsichtig. wir müssen von hier verschwinden, bevor die Kerle uns entdecken.
    Es befanden sich noch 5 oder 6 Scavenger auf der Lichtung. Der erste Pfeil war vor höchstens 10 Sekunden geschossen worden, und die Scavenger beganne, sich langsam aus ihrer Starre zu lösen. Zwar zog es ein Großteil der Tiere vor, sich der Hauptgefahr, den Banditen, zuzuwenden, doch 2 versprengte Vögel begannen, ihnen zu folgen. Im Lauf schoss Fenris blind einen Pfeil nach hinten, der die Ziele jedoch knapp verfehlte.
    Wir müssen uns irgendwo verstecken, schnell, bevor diese Jäger uns bemerken. Noch bevor Fidji diese Worte zu Ende ausgesprochen hatte, war Andariel an einer Eiche mit dickem Stamm stehengeblieben. Äste und Findlinge bildeten an ihm eine natürliche Leiter, die er in wenigen Zügen erklimmte, um sich soweit wie möglich ins tiefe Geäst zurückzuziehen.
    Die Scavenger verfolgten Fenris und Fidji immer noch. Wieder schickte jener einen Pfeil nach hinten, der dieses mal jedoch die erhoffte Wirkung erzielte.
    Ein lautes Kreischen verriet, dass das Leben des Tiers nicht mehr lange andauern würde. Kurz vor ihnen befand sich eine Lichtung. Fenris drehte sich um und rannte in die Richtung des Baumes, auf dem Andariel sich versteckt hatte. Es dauerte nicht lange, da sah Fidji seine Füße im Wipfel verschwinden. Schockierender war allerdings die Erkenntnis, dass sich der verbleibende Scavenger nur noch wenige Meter von ihm befand. Nach einer kurzen Pause wurde ihm klar, dass er, wenn er den Vogel hier - ohne den Schutz der Bäume und des Unterholzes - tötete, die Banditen auf ihre Spur locken würde.
    In einer Bewegung sprang er zu Seite und ließ sein Schwert aus der Scheide gleiten. Der Scavenger ließ nicht lange auf sich warten und folgte ihm, als er in die Richtung des dicht bewachsenen Waldes rannte. Der Vogel holte rasch auf, und Fidji konnte schon seinen warmen, feuchten Atem im Nacken spüren. Während des Laufens stach er sein Schwert mehrere Male nach hinten, doch jedesmal ohne den gewünschten Erfolg. Sie waren schon am Waldrand angelangt, als Fidji über einen festen gegenstand am Boden stolperte. Im Fall warf er sich nach oben und drückte sein Schwert kräftig nach oben. Der Vogel starb ohne einen Laut durch einen Stich ins Herz.
    Blut lief über die Klinge und seine Hand, als Fidji das tote Tier zur Seite drückte und sein Schwert herauszog. Er blutete aus zahlreichen Wunden am ganzen Körper und sein Hinterkopf schmerzte stark. Er hatte beim Fall zahlreiche spitze Äste und Dornen gestrift und war auf einem harten Stein aufgekommen. Enige Sekunden kämpfte er gegen die aufkommende Bewusstlosigkeit an. Stöhnend ließ er sich zurücksinken und schloss für einen Augenblick die Augen, doch als er sie wieder öffnete, blickte er in eine schartige Klinge. Als er den Blick nach einigen Sekunden etwas hob, konnte er auch das schmierige Grinsen eines Banditen. Ihm drohte wieder schwarz vor Augen zu werden.
    Er glaubte, noch die Schemen zweier weiterer Banditen zu erkennen, die vor seinen Augen tanzten, und mit dem Sirren einer Bogensehne verlor er entgültig das Bewusstsein.
    █████████████████████████████████████████████ █████

  11. #11
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    // ich bin darn -.-

  12. #12
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Fenris feuerte einen Pfeil ab .
    Es war inzwischen dämmrig geworden und der Spätsommerwind wehte durch die Äste auf denen Andariel und Fenris hockten .
    Der erste Bandit ging zu Boden . Blut quoll aus dem Hals des opfers .
    Dei Banditen hatten anscheinend keine Ahnung von woher der Pfeil kam und das war auch gut so . Andariel beobachtete die beiden verbleibenden Gegner genau . Schreckhaft blickten sie sich um .
    Fenris zweiter Pfeil schlug dem rechten Banditen in der Schulter ein .
    Er ging verletzt zu boden . Andariel konnte beobachten wie fidji sich leise aufraffte .
    Halt . rief Fenris aus seinem versteck . Lass ihn am leben Fidji . Wir wollen ihm einige fragen stellen .
    Andariel und er kletterten von dem baum .
    Fenris baute sich vor dem letzten banditen auf und fidji hielt ihm sein schwert an die kehle .
    Also was sucht ihr hier ?
    Wir jagen Scavenger
    Und was wenn wir dir sagen dass dies das Jagdgebiet des Plateaulagers ist ? fragte andariel .
    Die jagdründe gehören uns allen .
    Aber nur wenn man darin jagd und nicht sinnlos tiere niedermetzelt .
    Wir führen nur befehle aus .
    das interessiert mich nicht . Wir sollten dich hier auf der Stelle aufschlitzen für deine taten
    Verschont mich .
    Fesselt ihn . Wir werden sehen was die Schattenläufer in dieser Nacht zu tuen haben .
    Nein das könnt ihr nicht tuen !
    Oh doch das kann ich
    Fenris nahm sein seil und fesselte den banditen an die eiche auf der sie gesessen hatten .
    Geräusche waren in der ferne zu hören .
    du hast glück . noch etwas geduld und deine freunde finden dich und deine kumpanen . und wehe du schreist hier herum weitere von dir auf unseren fersen können wir uns nicht leisten .
    Schnell durchsuchten die drei freunde die toten banditen ...
    Ein Buch sagte Fenris und zog ein Schriftband aus der Snapperrüstung des Banditen .
    Da steht was von Edonis ...
    Die Alte sprache ...Wo hast du das buch her fuhr fenris den gefesselten banditen an doch die stimmen der anderen feinde war schon zu nahe .
    Schnell verschwanden die 3 Freunde in dem Schatten der Bäume .

    Endlich waren die 3 Schweine abgehauen .
    Hierher . Kommt hierher . Die Hunde aus dem Plateau La.....
    Weiter kam der bandit nicht . Ein Pfeil steckte in seiner Brust .
    Erstaunt und aangewiedert blickten die 6 Banditen auf ihren Kumpanen ...


    Fidji und die ndren waren schon weit vom ort des geschehens entfernt .
    Wir müssen übernachten ! es wird bald dunkel ..
    Ja am besten auf einem dieser Bäume ! Da kann uns nichts gefährliches errichen .
    gute idee schnell lasst uns hinaufklettern .
    Die drei ließen sich auf dem baum nieder und machten es sich gemütlich .. bald waren fidji und andariel eingeschlafen . Die sonne war noch nicht ganz untergegangen und deshalb kramte Fenris das buch hervor ..


    Die Wissenschaften Edonis


    In diesen schriften berichte ich von den bisherigen fortschritten der technologie und wissenschaft edonis . Man kann behaupten dass unsere technologoie weit fortgeschritten ist und in vielen bereichen anderen völkern um längen vorraus .
    Ich schreibe hier die Fortschritte in folgenden Bereichen nieder :
    Alchemie , Schmiedekunst , minentechnik , Architektur und Wirtschaft .

    Alchemie

    unsere alchimisten machen schnelle Fortshcritte in der kunst des tränkebrauens .
    Heilessenzen und manatränke sind leichtere aufgaben .
    Immoment arbeiten sie daran den sogenannten Trank der herrschaft zu vollenden . , welcher dem der ihn zu sich nimmt ungeahnte stärke bescheeren soll .
    Das dürfte stärkung für unsere Truppen bedeuten .
    Mehr über die alchemie erährt man in büchern die sich auf dieses thema spezialisieren .

    Schmiedekunst

    Die schmiede von Edonis hat schon die ein oder andere wertvolle waffe hervorgebracht . Die schwerter der soldaten bestehen aus magischem erz welches in den minen gefördert wird.
    es ist äußertst widerstandfähig und gut verarbeitet das beste material zur waffenherstellung .
    auch die feinheietn welche unsere schmiede zeigt sind nicht zu verachten . Die verzierungen der waffen sind in kleinstarbeit mit gold und erz gefertigt .
    Die schlange , das wappenzeichen edonis , ziert jedes gute schwert der soldaten und ist aus reinem gold gesschmiedet .
    Mehr über die Thematik der Schmiefdekunst in speziellen bänden .


    Minentechnik

    Die Minenbetreibung edonis scheint einzigartig . Verschiedenste Geräte kommen unter tage zum einsatz . Das bedeutenste ist wohl der aufzug in den minen getrieben von gewichten welche in engen schächten verlegt sind .
    dieser ermöglicht es große mengen erz bzw gold an die oberfläche zu bringen .
    es ist allerdings nicht der sicherste weg der beförderung da schon viel buddler bei defekten der mechanik ihr leben ließen .
    Ebenfalls rauben sie viel platz in den minne .
    Meistens sind die gänge in der mine die vom hauptstollen abzweigen mit stegen verbunden . Dies spart unnütze kletterei und verkürtzt die wege . diese technik sollte in keiner fortschrittlichen mine fehlen .
    mehr dazu in speziellen bänden .

    Vorerst schlug fenris das buch zu es war zu dunkel um wieterzulesen . Das hatte es also mit dem schwert auf sich das er gefunden hatte ...
    Naja er war müde und wollte ersteinmal schlafen .
    Morgen würde man weitersehen ....




    /biddeschön //

  13. #13
    ~Einsamer Wolf~ Benutzerbild von Dead Eye Flint
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Nowhere
    Beiträge
    521
    Tanis lief auf unbekannten Pfaden entlang und erreichte nach Stunden eine Lichtung. Gras wuchs dort und ringsherum waren Bäume, der ideale Ort um eine Unterkunft für die folgenden Tage zu bauen. Schnell versuchte er den Ort auf der KArte, welche er gekauft hatte zu markieren und fand ihn auch.
    Ich werde eine Axt brauchen.. mit meiner Klinge hauts sich nicht gut auf Bäume ein und meine Spruchrollen brauch ich später noch...
    Sein Blick fiel auf ein Lager, nicht weit von dem Plateaulager entfernt. Es musste noch ziemlich neu sein, denn auf älteren Karten war es nicht eingezeichnet.
    Hoffentlich find ich dort was ich brauche...
    Mit schnellem schritt lief er durch das Gehölz. Eine Ruhe lag über den Wäldern, dass Tanis sich fragte ob überhaupt noch Tiere in dem Wald lebten.
    Doch keines der gefährlichen Monster streifte seinen Weg und so kam er zwar spät aber unbeschadet an dem Lager an um es sich anzuschauen...


    // Jägerlager
    Name im RPG: Parsian
    Rang: Spitzzunge vom Dienst
    Inventar: Freches Mundwerk (zu heftig für dich)
    Skills: -~-


    Alchemie 10/25

  14. #14
    Donnerstag Benutzerbild von Geckomanscharo
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Göttlicher Spieler
    Beiträge
    2.204
    Fidji schlug die Augen auf. Er wusste nicht, ob die ersten Sonnenstrahlen oder die Kühle des Morgens ihn geweckt hatten. Langsam drehte er seinen Kopf nach links und rechts und musste erstaunt feststellen, dass die Lager seiner beiden Mitstreiter leer waren. Stöhnend richtete er sich auf. Die zahlreichen Kratzer an seinem Körper waren inzwischen mit Schorf überzogen, aber sein Kopf schmerzte genauso sehr wie am Vortag. Er schwang die Beine über die Astgruppe, auf der er geschlafen hatte, und fing an, mit einer Vielzahl von ungeschickten Bewegungen den Baum hinunterzuklettern.
    Na, endlich bist du wach geworden! Wir haben uns schon Sorgen gemacht, du würdest garnicht mehr aufstehen.
    Obwohl ihm die Stimme vertraut vorkam, drehte Fidji sich erschrocken um. Fenris und Andariel hatten seine komplizierte Kletteraktion aus einiger entfernung belustigt beobachtet. Andariel trug einen erlegten Scavenger über der Schulter.
    So früh wart ihr schon jagen? fragte Fidji verwundert, erntete jedoch nur ein Schulterzucken;
    Auch ich muss mich irgendwie ernähren.
    Mit einem grummeln fing Fidji an, seine Sachen zusammenzupacken.
    Wir sollten uns bald wieder auf den Weg ins Lager machen. Die Banditen waren in der Nacht hier, und sie haben Spuren hinterlassen. Sie werden ebenso wie wir nicht tatenlos rumsitzen und ihren Anführern berichten was hier passiert ist.
    Also machten sich auf den Weg und es dauerte nicht lange, da kamen sie im Lager an und ihre Wege trennten sich...

    //Lager
    Geändert von Geckomanscharo (25.8.04 um 23:11 Uhr)
    █████████████████████████████████████████████ █████

  15. #15
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    //komme aus dem plager

    Richtung osten hatte saturas gesagt .
    Also wandte sich Fenris direkt in diese richtung als er das plateau verließ .
    Er wusste nichtb was in ihm vor sich ging dich irgendetwas berührte ihn zutiefst . Er konnte noch nicht sagen was das war aber es hatte mit tanis zu tun .
    Es war nacht . Zwar noch sehr warm aber auch jagdzeit der schattenläufer .
    Schreie hallten durch das Gras der weiten ebene .
    Nur das mondlicht erhellte seinen weg .
    Plötzlich bewegte sich das gars neben ihm .
    Er zog seinen Bogen heraus .
    Überall um ihn herum war bewegung . Er war sich sicher das es schattenläufer auf beutefang waren und sie hatten ihn entdeckt und niemand anderes .
    Er würde sterben . Gegen so eine anzahl von tieren hatte er keine chance .
    Augen blitzten um ihn herum doch plötzlich bebte die erde .
    Etwas riesiges kam vom wald her .
    Ein troll !!! man hörte das flüchten der schattenläufer .
    Oh verdammt dachte fenris denn die schritte des trolls kamen auf ihn zu .
    er sprang zur seite .
    Knapp verfekhlten ihn die schritte des trolls . ers chien verletzt zu sein denn blut tropfte auf fenris nieder .
    Schnell erhob er sich wieedr und rannte los .
    Ihm war es egal ob ihn schattenläufer sehen würden es war ihm egal .
    Er wollte nur weiterrennen .
    Er stolperte über einen stein . Er krümmte sich vor schmerz und hob seinen kopf . Eine wach mit einer fellrüstung stand vor ihm .
    na du !? willkommen im jägerlager sagte der mann und lachte ...

    /jlager
    Geändert von Galaxydefender (25.8.04 um 23:18 Uhr)

  16. #16
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    //komme mit tanis aus dem jägerlager

    Fenris ließ sich die chance nicht nehmen und ging mit tanis .
    Er erzählte von seinem traum .
    Das hört sich mysteriös an .. ich weiß nicht was ich davon halten soll
    Was ist mit deinen studien über diese raben sache ?
    Es geht vorran ich hab leider nicht viel gutes herausgefunden ... ich erzähl dir bei gelegenheiut davon .
    Sie waren angekommen mitten im wald waren einige gefällte bäume .
    Ist es nicht zu gefährlich hier im wald ?
    Ach wo sagte Tanis .
    sie legten sich schlafen . es war nicht gerade warm aber fenris schlief gut und lang . als er aufwachte sah er tanis .
    Er hatt seine axt in der hand unnd schlug auf einen baum ein .
    Das wird meine hütte . hier hat man wenigstens seine ruhe . meinte er .
    fenris nahm die gehackten stämme an und verkantete sie zwischen den bäumen . bald war ein grober umriss der hütte zu erkennen .
    Geändert von Galaxydefender (26.8.04 um 00:16 Uhr)

Seite 1 von 16 12345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie komme ich in die eisige Wildnis/Frostbeulendorf?
    Von AlyssaMilano im Forum Spyro: A Hero’s Tail
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.06, 23:08
  2. Verlaufen in der Wildnis
    Von T.Fett im Forum Spielleitung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.8.05, 21:34
  3. Wie ändere ich die Auflösung außerhalb des Spiels?
    Von Zocker07 im Forum Jedi Knight: Jedi Academy
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.5.05, 19:45
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.4.05, 17:32

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •