Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 30

Thema: Das Bollwerk in der Ferne

  1. #1
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232

    Das Bollwerk in der Ferne

    // so alle die jetzt bei der späherquest mitmachenwollen, die melden sich hier an ACHTUNG: der quest läuft parallel zur snapperschluchtquest//

    "Ich melde mich freiwilig!", sagte Tharok zu Cor Angar. "Weil du der erste bist, darfst du den Trupp anführen! Warte beim Lagereingang, ich werde alle anderen zu dir schicken! Abtreten, Kundschafter!", antwortete dieser. Tharok schlug einen Haken und trat ab.

    Am Lagereingang lehnte er sich an das Torhaus und wartete auf weiter Leute.

    //hehe ich bin der cheffe!//

  2. #2
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    cedric hatte sich einfach fenris und tharok angeschlossen und wollte sich an der sache beteiligen. er prüfte noch schnell seine tasche: heilkräuter spruchrollen. er schien genug ausrüstung zu haben und ging zu cor angar. angekommen senkte er leicht den kopf und sagte Ich möchte mich dem quest anschließen um den anderen kriegern mit kraft und heilung beizustehen Gut jede helfende hand ist zu gebrauchen. gehe zum kundschafter tharok er wartet am tor auf mitstreiter. er ist es auch der die gruppe anführen wird. immer noch mit gesenktem kopf trat cedric einen schritt nach hinten und machte sich dann auf um ans tor zu kommen

    //tja galaxy mehr geht doch. PS: cedric hat den kopf jetzt wieder OBEN//
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  3. #3
    Profi-Spieler Benutzerbild von STOM
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    Im Jägerlager^^
    Beiträge
    241
    STOM stand immernoch neben Coar Angar.Na mein Junge. Möchtest du den anderen nicht helfen?. Doch natürlich, ich mach mich direkt auf den Weg. Mit diesen Worten wandte STOM sich von Cor Angar ab und ging in richtung Lagereingang, wo Tharok und Fenris warteten. Insgeheim hoffte er auf ein spannendes Abenteuer.






    /////Bin jetzt auch dabei^^//////
    Die wollen mir Trojaner unterjubeln?
    Wie soll so ein Holzkonstrukt durch die dsl Leitung passen?
    Und was wollen die Griechen auf meinem Rechner?!

  4. #4
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    //ich geh doch nicht mit . ich kann nich weil die neuen da sind . einer muss sie ja einweihen man sieht sich dann im lager ! //

  5. #5
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    ok an alle andern, dann werd ich den quest leiten!

    bis morgen 12.00 könnt ihr euch nohc anmelden (weil jetzt soviele gekommen sind )

  6. #6
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    soollen wir den quest nicht verscheben? 2leute um die orks auszuspionieren
    vielleicht sollten wir uns erst im plateo lager um die arena kümmern.
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  7. #7
    Profi-Spieler Benutzerbild von STOM
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    Im Jägerlager^^
    Beiträge
    241

    hmm

    öhm wir sind 3 Leute!
    Außerdem müssen wir ja net kämpfen
    Die wollen mir Trojaner unterjubeln?
    Wie soll so ein Holzkonstrukt durch die dsl Leitung passen?
    Und was wollen die Griechen auf meinem Rechner?!

  8. #8
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    k dann lasset miliz den quest eröffnen

    er ist doch der grupen fürer oder
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  9. #9
    Profi-Spieler Benutzerbild von STOM
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    Im Jägerlager^^
    Beiträge
    241

    öhm

    ja is er :9
    also miliz fang an
    Die wollen mir Trojaner unterjubeln?
    Wie soll so ein Holzkonstrukt durch die dsl Leitung passen?
    Und was wollen die Griechen auf meinem Rechner?!

  10. #10
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    Tharok lehnte am Pfosten, als ihm ein Neuer entgegen kam. Unschuldig fragte er eine Gardisten: "Entschuldigung, wer is denn Tharok?" Der Gardist lachte und zeigte mit seinen wulstigen Fingern auf Tharok. "Der da drüben ist Tharok, wohl noch nicht lange hier, was Bürschen?", und wieder lachte er. Stom ging zu Tharok hinüber. "Hallo, ich bin Stom und ich soll mich bei dir melden! Ich will dir bei der bei der Erkundung des Landes helfen!" "In Ordnung! Mein Name ist Tharok, wie du sicherlich schon weisst! Ich kann jeden Mann gebrauchen!". Im selben Moment stieß Cedric zu ihnen. "Lass mich raten, du bist auch dabei?", sagte Tharok scherzend und Cedric klopfte ihm auf die Schulter und antwortete: "Du kennst mich ja! Überall dabei, wo es spannend wird!" "Kommt noch jemand, oder waren das alle?", fragte Tharok noch einmal und blickte in Richtung Marktplatz. "Ich war der Letzte!", sagte Stom zu Tharok. "Ok, hat jeder Fackeln dabei?", fragte Tharok seine zwei Mitstreiter. Diese bejaten. "Gut, dann kommt mal mit! Ich werde euch alles wichtige auf dem Marsch erzählen. Wenn die Sonne am Zenit steht, werden wir wahrscheinlich angekommen sein! Also macht euch auf einen längeren Marsch bereit.", sagte Tharok und zündete eine Fackel an. Die anderen taten es ihm nach und so verließen sie das Lager. Auf dem Weg zum Plateutunnel erzählte ihnen Tharok von ihrer Aufgabe. Was wir tun sollen, ist ja allen klar! Wir müssen die Turmruine hoch im Norden erkunden und das wird wahrlich kein leichtes Unterfangen!“ “Warst du schon einmal dort?“, fragte Cedric. “Ich war schon einmal durch einen Spähauftrag dort und es ist eine schöne Gegend dort....“ Stom war ganz aufgeregt. “Erzähl, erzähl!“, sagte er. “Jetzt warts mal ab, du wirst das Land noch früh genug sehen! Und jetzt in der Nacht kannst du sowieso nichts erkennen!“, sagte Tharok lächelnd und fuhr fort: “Achtet auf wilde Tiere, die jetzt in der Nacht jagen! Ausserdem ist das Land dort oben ziemlich unbekannt. Aber wenn wir auf dem Turm sind, könnt ihr schon in der Morgensonne das Meer glitzern sehen!“ Alle freuten sich schon auf den schönen Ausblick, aber bis dahin war es ein langer Weg.

    //so jetzt könnt ihr! Aber ich mach den ersten post in der früh! Das heisst ihr müsst euch noch mit dunkelheit rumschlagen. Ich poste dann, wie wir zum Turm kommen!//
    Geändert von Miliz (21.8.04 um 15:50 Uhr)

  11. #11
    Profi-Spieler Benutzerbild von STOM
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    Im Jägerlager^^
    Beiträge
    241
    STOM wuste nicht mehr wie lange sie schon unterwegs waren. Es kam ihm wie eine ewigkeit vor. Er, Cedric und Tharok hatten gerade den Wald errreicht, da hob Tharok auf einmal warnend seine rechte Hand und machte den anderen klar stehen zu bleiben.Wartet ich habe etwas gehört.Ja und was ist daran so schlimm?.Au man! Man merkt das du neu bist. Du weißt wohl gar nicht was für Gefahren hier im Wald lauern oder?.Was für Gefahren den?.Zum Beispiel Wölfe, Scavenger und Orcs.Was? Warum hasst du mir das den nicht schon früher gesagt!.Seit doch mal still. Ich kann nix hören wenn ihr dauernd nur streitet.Und weil Cedric und Stom einsahen das ihr Streit sie nicht weiterbringt, versöhnten die zwei sich wieder. Als wieder Ruhe einkehrte senkte Tharok seine Hand, um Stom und Cedric klar zu machen das die Gefahr vorbei ist. Das Dreiergespann ging nun tiefer in den Wald und bald hatte die dunkeljeit sie verschluckt. Der Mond stand schon am Himmel als sie an einem Fluss vorbei kammen. Sie knieten sich hin und nahmen ein paar Schlücke kaltes Wasser zu sich........


    //////der nächste bitte^^//////////////
    Die wollen mir Trojaner unterjubeln?
    Wie soll so ein Holzkonstrukt durch die dsl Leitung passen?
    Und was wollen die Griechen auf meinem Rechner?!

  12. #12
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    .. und nahmen alle einen schluck wasser zu sich. plötzich hörte tharok ein geräusch. Achtung das hört sic nach etwas großem an und wirklich kam bald ein vollgefressener scavenger durchs gebüsch gestolpert. Der scheint aber schon viele tiere uf dem gewissen zu haben so groß wie der is der scheint eher viele tiere im magen zu haben. nba das wir ein festmahl geben wenn wir den geschlachtet haben. sie zogen ihre schwerter und macchten sich kampfbereit. da fiel das tier in den fluss und das waser färbte sich rot. da machten die drei eine entdeckung. auf der rechten seite des biestes die den dreien erst abgewandt war, konnte man nun 3 pfeile sehen. sie waren schlecht gezielt geschossen worden und bereiteten dem tier einen schrecklichen tod. Was ist das denn jemand muss den scavenger geschlachtet haben. Ja aber den jenigen scheint nicht das fleisch interrressiert zu haben. er wollte uns wohl einen schrecken bereiten. lasst uns hoffen das der kerl nicht immer noch hier ist. vielleicht ist er kein schlechter kämpfer und es ist nacht.
    dann würde ich vorschlagen das wir wachen aufstellen damit uns keiner überrascht.aber wieso sollte uns jemand auflauern? ob die bandieten etwas von dem turm zu wissen? vielleicht haben sie einen spion an unsere fährten gehäfftet damit sie weiteres über den turm erfahren und uns vielleicht ausschalten zu können
    wenn ihr nichts dagegen habt würde ich nach diesem schreck erstal wache halten ich jkönnte jetzt eh nicht schlafen
    in dieser nacht passierte nichts weiter trotzdem hatten alle während sie wache hielten das seltsame gefühl das sie jemand beobachtet.

    //wenn ihr nichts dagegen habt gibts jetz nen unbekannten der uns hinterher schleicht und das ganze ein bisschen schwerer macht/sabotiert//
    Geändert von de Killer (21.8.04 um 22:45 Uhr)
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  13. #13
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    ok nachdem keiner will kommt jetzt mein post!

    Nach zwei Stunden rast weckte Tharok die anderen. "Hey Leute aufstehen! Wir dürfen keine Zeit verlieren! Weiter gehts!", sagte Tharok, doch alle waren schon längst munter. Die Gruppe ging weiter und bald erreichte sie das Grasland. "Ok, hier beginnt das Grasland. Es erstreckt sich wahrscheinlich über dutzende Quadratkilometer und ist das Jagdgebiet der Orks, also seid gefasst!", sagte Tharok und ein Rascheln verriet, dass sie den Wald verließen und die Prärie beraten. Das Gras wogte im Mondenschein und ein leichter Wind sauste über die Prärie. Ein Wolf heulte. "Was ist das?", fragte Tharok. Eine Fledermaus glitt über sie hinweg. "Das sind Präriewölfe! Sie jagen in der Nacht, bevorzugt natürlich Graslandscavenger, die im Schutze der Dunkelheit Nahrung suchen.", flüsterte Cedric. Tharok wies die anderen zur Ruhe: "Pssst! Auch die Orkjäger sind jetzt unterwegs! Also seid leise!"

    Zeitgleich schlich ein Orkjäger durch die Prärie, wie Tharok es gesagt hatte. Er grunzte leise und blähte die Nüstern. Seine Nase war perfekt an die Prärie angepasst und nun registrierte seine Nase den Geruch nach Fleisch. Frischem Fleisch. Er zog seine Orkklinge, denn er wusste woher der Geruch kam. Präriewölfe hatten eine Graslandscavenger gerissen. Der Ork zog seine Waffe. Eine Krushvarrok, die modifiziert war auf die hohen Ansprüche der Jäger. Die Klinge hatte messerscharfen Wellenschliff, der sicher nicht von Orkhand gefertigt war.

    Der frische Geruch nach Fleisch trieb nicht nur den Ork zu dem gerissenen Tier. Ein Schattenläufer hatte das Tier ebenfalls gewittert und streifte geifernd durch das Land. Aus dem Maul, das gespickt war mit scharfen Zähnen, tropfte Geifer. Eine Wüstenratte kam dem Schattenläufer in die Quere. Ein Knurren war durch die Nacht zu hören.

    "Scheisse, was war das?", hauchte Stom. Auch Tharok war zusammengezuckt. "Hat sich nach einem Schattenläufer angehört! Enorm aggressive Tiere! Nur sehr erfahrene Kämpfer können sich ihnen stellen, die machen Hackfleisch aus dir, da weisst du noch garnicht was los ist!", flüsterte Tharok. Die Fackeln hatte der Trupp längst gelöscht, um nicht aufzufallen. Und das war auch gut so.

    Wenige Meter von ihnen entfernt stand der Orkjäger und sog prüfend die nächtiche Prärieluft ein. Er witterte Menschen. Seine verhassten Feinde. Doch bald würden sie von der Insel verschwinden. Für immer. Deswegen konzentrierte er sich weiter auf den frischen Fleischgeruch, der allgegenwärtig war. Für feine Nasen.

    Eine feine Nase kam aus der ganz anderen Richtung. Eben roch sie noch Rattenfleisch, aber das interessierte sie nur wenig. Der Schattenläufer bahnte sich einen Weg durch das Dickicht des Grases. Die feine Nase hatte schon längst wieder den Geruch des Scavengers gefunden und folgte ihm eisern.

    Tharok hielt an. Ein verdächtiges Geräusch ließ ihn aufhorchen. "Ganz in der Nähe ist irgendetwas!" "Meinst du die Wölfe?", fragte Stom ängstlich. Doch allen ging es so. Doch sie gingen weiter. Und hofften, dass sie nicht entdeckt wurden....

    Der Schattenläufer war seinem Ziel sehr nahe. Auch der Orkjäger hatte schon einen Pfeil in seinen überaus tödlichen Reflexbogen eingelegt. Hoch über der Prärie kreiste ein großer Schatten. Doch der störte die Präriebewohner nicht weiter. Einzig allein ein Wüsteneule zuckte zusammen, als ihre scharfen Augen ein Feuer im Himmel entdeckten. Die Eule war verwirrt und so entging ihr eine fette Ratte. Die Welt war im Umbruch. Früher oder später würden es alle merken.......

    //so ihr postet noch in der nacht, ich fang dann mit der früh an!//
    Geändert von Miliz (22.8.04 um 00:23 Uhr)

  14. #14
    Magier der Flammen Benutzerbild von de Killer
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    Plateau-Lager
    Beiträge
    420
    Die gruppe ging weiter um zu wissen wo die grenzen der orklager liegen. es war zwar nacht doch auch die hauptbeute zeit der prärie wölfe. da sie ihre fackeln gelöscht hatten war es schwer in der ferne etwas zu sehen. bei dem plötzlichen feuerstoß am himmel schreckten sie auf. tharokj wr schon länger ausgebildet worden und kam mit diesen situationen gut zurrecht. bei cedric und stom war dies allerdings anders. was war das für eine flamme? keine ahnung doch lasst uns hoffen das sie nicht wieder kommt Wir sollten nah am wald gehen damit wir nicht entdeckt werden. nach einiger zeit fing es an zu regnen. das war vorteilhaft da sie dann nicht gerochen werden onnten. bald kamen sie dann zu einer erhöghten position. he tharok sollten wir nicht lieber wo anders hin gehen? hier kann man ns doch gut sehen nein dieser ort ist gut um die orks auszuspionieren. als ioch das letzte mal hier war hatten sie kein interresee an diesem hügel na dann lasst uns hoffen das wir keinen bandieten begegnen und so warteten sie auf den morgen um ihre aufgabe zu beginnen
    Ist dir langweilig?
    Willst du Party?
    Dann schicke eine SMS mit FEUER an die 112 und schon stehen viele Leute mit lustigen Partyhüten bei dir zu Hause.


    Mitstreiter im Kampf (22.5.)

    Shojin:LP-Stand

  15. #15
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    //antwort kommt

    ...und sie marschierten weiter. Langsam wurde es heller. Tharok blickte in den Himmel zu den blasser werdenden Sternen. Der Himmel war klar und Tharok suchte sich eine markante Sterngruppe. "Koanar ist heute wieder fast nicht zu sehen!", hauchte Tharok und versuchte sich zu orientieren. "Jungs, wir sind vom Weg abgekommen!", sagte Tharok zu seinen zwei Mitstreitern, "Wenigstens wird es heller! Da haben wir es leichter!" "Halt! Tharok, schau mal! Was ist das?" Tharok blickte in die Richtung, in die Stom wies. "Oh, scheisse, Grünfelle! In Deckung!", flüsterte Tharok und warf sich ins Gras. Die anderem taten es ihm nach.

    Nicht weit entfernt....
    Zwei Orkjäger unterhielten sich. Neben ihnen - ein Orkkrieger. Er hatte spezielle Panzerplatten am Körper, die mit Gras und Zweigen geschmückt sind. Aber nicht als Verzierung, sondern als Tarnung. Eine Krush Karok hing im Gürtel, der sich rund um den Lendenschurz wand. Auch sie ist an die Verwendung in der Prärie angepasst worden. Sie hatte statt dem Augenstecher eine Allzweckkerbe, mit dem man Nieten ziehen, Schnüre schneiden, etc. konnte. Die Pupillen des Orkkriegers weiteten sich. Da war etwas. Er blickte in den Himmel. Nichts zu sehen. Nicht am Tag. Dann schweifte sein Auge suchend über die sich im Wind wogenden Gräser. Nichts zu sehen. Er musste sich getäuscht haben.

    Tharok drückte sich noch tiefer ins Gras. Der Ork hatte ihn nicht entdeckt. Die Gerber hatten gute Arbeit geleistet. Die Rüstung verschmolz fast perfekt in der Graslandschaft. Tharok robbte zurück. Cedric hatte einen Graben gefunden. "Schaut mal! Ein Graben! Mitten in der Landschaft!", flüsterte Cedric. Stom besah das Ganze. Er wischte einen Stein frei. "Da! Eine ganze Mauer! Der Graben ist ausgemauert!" "Wahrscheinlich ein Wassergraben! Ganz in der Nähe ist ja ein Fluss. Wahrscheinlich waren hier einmal Felder! Ich bin gespannt, wie das von höher oben aussieht!" "He, die Orks ziehen ab! Gleich gehts weiter! Wo gehören wir eigentlich hin?", meldete sich Cedric wieder zu Wort. Die Reise ging weiter. "Dort gehören wir hin! Und dieser Punkt ist unser Ziel!", sagte Tharok und wies auf einen Hügel in der Ferne, hinter dem ein feuriger Ball dem Zenit entgegenstrebte. "Maa, noch so weit!", maulte Stom. "Musst du schon wieder maulen?" "Du sei ruhig! Nur weil du schon länger dabei bist, brauchst du nicht gleich..." "Hört auf zum Streiten! Ich lass euch alleine, wenn ihr unfriedlich seid!", drohte Tharok und ärgerte sich über die zwei Streithähne. "Wenn die noch länger beeinander sind, wird das kein gutes Ende finden!", dachte Tharok und lenkte seine Schritte weiter durch die Prärie....

    //so die reise ist noch lang und ihr könnt ruhig noch zwischenfälle einbauen!//
    Geändert von Miliz (22.8.04 um 18:57 Uhr)

  16. #16
    Profi-Spieler Benutzerbild von STOM
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    Im Jägerlager^^
    Beiträge
    241
    Aaaaaaaah!.Ein lauter Schrei dröhnte über die Prärie.Was ist den los Cedric?Cedric?Cedric wo bist du?.Stom drehte sich um und schaute auf die Stelle wo kurz vorher sein Mitstreiter noch stand. Doch da stand niemand mehr, man konnte nur ein großes Loch im Boden sehen. Stom ich bin hier unten! Hol Thorak. Ich glaube er hat ein Seil dabei! Okay bin auf dem weg! Lauf bloss nicht weg!Ja wie soll ich den bitte weglaufen?Doch diese Worte hörte Stom nicht mehr weil er schon weg geeilt war, um Tharok zu holen. Stom musste gar nicht alt zulange laufen, da erspähte er Tharok, der sich im hohen Gras niedergelassen hat.Tharok! Tharok!. Na da seit ihr ja endlich! ich hab mich schon gefragt wo ihr bleibt. Nur wo ist Cedric?Er ist in ein tiefes Loch gefallen. Komm bitte schnell mit. Ich hoffe mal das du ein Seil dabei heißt?!Natürlich hab ich eins dabei! Aber jetzt komm schnell wir müssen Cedric wieder aus dem Loch holen. Tharok lief bei diesen Worten los und Stom hatte mühe mit ihm mit zu halten. Als sie endlich an dem Loch ankammen rief StomHey Cedric ich bin wieder da und Tharok hat ein Seil dabei Achtung! Das Seil kommt.Tharok lies ganz langsam das Seil in das Loch hinunter gleiten.Mist das Seil ist zu kurz. Cedric spring hoch und versuch dich festzuhalten. Der erste Versuch von Cedric das Seil zu erreichen schlug fehl. Doch beim zweiten mal schaffte er es das Seil zu ergreifen und Stom und Tharok zogen ihn mit vereinter Stärke aus dem Loch herraus. Puuh das war aber knapp. Alles okay Cedric? Ja mir geht es gut. Und schaut mal was ich da unten gefunden habe! Cedric zog ein kleines Messer aus seiner Tasche. Das Messer war mit Gravuren überzogen und es sahr sehr schön aus. Wow das ist ein Fellmesser. Damit zieht man manchen wilden Tieren das Fell ab. Ich würde es an deiner Stelle behalten. Es ist bestimmt 30 Goldmünzen wert. Mist warum bin ich nicht in die Grube gefallen?! Dann hätte ich jetzt auch soen Messer. Naja egal! GGlückwunsch Cedric das ist ein tolles Messer. Danke! Jetzt lasst uns aber weitergehen! Sonst verlieren wir zuviel Zeit Ja gute Idee lasst uns weiter gehen.....................

    ///der nächste bitte //Hey Cedric ich hoffe du hast nix gegen das Messer /////
    Geändert von STOM (22.8.04 um 22:49 Uhr)
    Die wollen mir Trojaner unterjubeln?
    Wie soll so ein Holzkonstrukt durch die dsl Leitung passen?
    Und was wollen die Griechen auf meinem Rechner?!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Vieh in der Wüste
    Von zerofighter1990 im Forum Kingdom Hearts 1
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.9.06, 20:41
  2. Das Rätsel in der Vergangenheit(K.3)
    Von |>>!n0x!<<| im Forum Neverwinter Nights
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.8.05, 19:50
  3. Das Monster in der Tiefe ?
    Von Seizure im Forum Silent Hill 3
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 6.3.05, 14:35
  4. BUG in Act2/Quest2 - Kein Weg zur "Ferne Oase"
    Von sirjayjay im Forum Diablo 2
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 5.1.05, 18:00

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •