Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 29

Thema: Gnome und deren Streiche

  1. #1
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Beiträge
    26

    Gnome und deren Streiche

    huhu
    wir haben in unsere Gruppen einen kleinen Gnom der ständig darauf aus ist Ärger zu machen.
    Da war doch zum Beispiel der Tag an dem er den Bersi ein Stinktier in seine Schuhe steckte und sich wunderte warum ein KLeriker und ein Paladin nötig waren um ihm vom Vorschnellen Tode durch den Bersi zu beschützen.
    Zum Teil ist es ein Wunder das der kleine noch lebt.
    Mich würde mal interessieren was ihr so für Erfahrungen mit den kleinen Zeitgenossen gemacht habt.

  2. #2
    Meisterspieler Benutzerbild von hexe
    Im Spiele-Forum seit
    May 04
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    566
    der letzte gnom, den ich getroffen habe, war nicht imun gegen Todesmagie
    bis bald, dummdidumm

  3. #3
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.352
    Sie sind weder immun gegen kalten Stahl noch gegen panische Viehherden. Ausserdem, ein oder zwei Wochen als Gallionsfigur einer Kogge haben noch keinem der Biester geschadet.
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  4. #4
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    128
    Zitat Zitat von Xantan
    ...wir haben in unsere Gruppen einen kleinen Gnom der ständig darauf aus ist Ärger zu machen.
    Da war doch zum Beispiel der Tag an dem er den Bersi ein Stinktier in seine Schuhe steckte...
    Dürfte ich mal fragen welcher Hintergrund / welches System gespielt wird, da in den gänigen Systemen (wie z.B. D&D) die Gnome nicht notgedrungen kleine nervige, schelmische Wesen sind (vielleicht ein wenig merkwürdig, aber nicht unbedingt schelmisch). Abhängig vom Umfeld (ist es bei Gnomen in dem Hintergrund Standard?) würde ich auch auf so etwas reagieren und auch die Reaktion darauf anpassen.

    cu André
    Der Unterschied zwischen "Theorie" und "Praxis" ist,
    das es in der Theorie keinen Unterschied zwischen diesen beiden gibt.
    In der Praxis aber schon.
    [Freie Übersetzung aus dem Buch "Use Case Driven
    Object Modelling with UML - Theory and Praxis"]

  5. #5
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Beiträge
    26
    Stimmt hatte was vergessen anzugeben. Wir spielen D&D 3rd. Na ja manchmal ist der kleine ja auch putzig.....

  6. #6
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Beiträge
    128
    Zitat Zitat von Xantan
    Stimmt hatte was vergessen anzugeben. Wir spielen D&D 3rd. Na ja manchmal ist der kleine ja auch putzig.....
    Leider reichen diese Infos auch nicht viel weiter, da D&D sehr viele verschiedene Hintergrundwelten hat und dort auch die Charaktere anders definiert sein können. Allen D&D-Welten gemein die ich kenne ist der Gnom zwar durchaus ein wenig kaotisch (mechanische Konstruktionen...) aber nicht so "schelmisch" wie oben beschrieben - sprich ein Einzelfall (noch dazu eher ein extremer).

    a) Mal als SL den Spieler darauf hinweisen das es über Kurz oder Lang zu ernsten Problemen führen könnte.
    b) Stein, Brunnen, Seil - dies sind zumindest die Worte die mein Schelm in DSA am meisten hören musste (Der laut Aussagen sehr gut gespielt wurde).
    c) Mal den Gnomenspieler selbst das Opfer heftigster Schelmereien werden lassen (muß nicht notgedrungen vom SL initialisiert werden) - manche lernen daraus.

    cu André
    Der Unterschied zwischen "Theorie" und "Praxis" ist,
    das es in der Theorie keinen Unterschied zwischen diesen beiden gibt.
    In der Praxis aber schon.
    [Freie Übersetzung aus dem Buch "Use Case Driven
    Object Modelling with UML - Theory and Praxis"]

  7. #7
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Ich würde eher den Halbling(sschurken) als den "kleinen Schelm" bezeichnen! Wenn man keine allzu ersten Abenteuer spielt und sich mit den Spielern auch sonst gut versteht, kann das auch richtig lustig werden:
    Ich hab' unserm Kleri mal einen Glücksanhänger geklaut, ohne dass er das gemerkt hat . Als er uns den Anhänger mit den Worten: "Seht mal, ich habe einen Glücksanhänger gefunden!" zeigen wollte, zog ich den Anhänger aus meiner Tasche und fragte ihn, ob sein Anh. genauso aussähe ...
    Dann hat er mir eins mit seinem Streitkolben übergebraten ! (ich hatte danach nur noch 10 TP) Also hab' ich ihm den Glücksanhänger zusammen mit 10 GM als Entschädigung gegeben. Der Kleriker war überglücklich über das zusätzliche Gold (schließlich wusste er nicht, dass ich ihm die 10GM früher schon mal geklaut hatte). Unsere Freundschaft (weder die der Spieler, noch die der Chars) hat kein bisschen darunter gelitten. (Natürlich ist solches Verhalten auch nur in begrenztem Maße angebracht, wie z.B. 2-3mal pro Spielsitzung o.ä. Dann lockert's aber meistens die Stimmung auf!)

  8. #8
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    25
    Kleine Streiche und Neckereien sind in der Tat eine Auflockerung des Spielgeschehen (mit Bedacht eingesetzt).

    Das macht nun mal das Rollenspiel aus und das oben beschriebene ist scheinbar auch nicht schädigend für den Spielverlauf.

    Wenn es dem Spielspaß nicht im Weg steht, dann lasst ihn doch seine Streiche machen.
    Das ist nicht tot, was ewig liegt,
    bis dass die Zeit den Tod besiegt.

    (Abd al-Azrad, Necronomicon)

  9. #9
    Marine (auf Drogen) Benutzerbild von benda
    Im Spiele-Forum seit
    Feb 04
    Beiträge
    1.282
    Hallo Azathot. Bist du zufällig der Azathot, der ich denke, dass dus bist?^^

    Naja, ich denke, dass man den wenns zu extrem wird mal einfach nen Gegenstreich spielen sollte. Während er schläft in Brunnen schmeißen oder so^^
    Ansonsten isses in Ordnung denk ich.
    WE ALL LIVE IN A YELLOW SUBMARINE

  10. #10
    Profi-Spieler
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    Helmstedt
    Beiträge
    224
    argrt ihn ein bisschen dann lässt er es
    Der Tod ereilt euch,
    wenn nicht ereile ich euch!

  11. #11
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Beiträge
    8
    ~räusper~
    aaalso
    Wir haben einen Gnom in der Gruppe, der auch ständig auf Ärger aus ist. Er hat meinen Drowschurken mal aus Jux und Dollerei geschubst, als der gerade eine ziemlich gefährliche Falle entschärfte und davorhockte. Naja, er war dann tot. und ich konnte dem kleinen Drecksack intime nix nachweisen *grml*

  12. #12
    Elite-Spieler Benutzerbild von JasonX 1ST
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    381
    Was spielst du denn für'n Char???
    Wenn du chaotisch bist, kannst du den Gnom ja mal ohne Grund in einen Fluss werfen!!!

    P.S.: Paar auf's Maul hilft meistens (wenn der Großteil der Gruppe hinter dir steht)

  13. #13
    Veronica Mars Benutzerbild von Sienar
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 04
    Ort
    Finsterberg-Dodeleben
    Beiträge
    2.352
    Gnom-an-der-Kette(tm), des Experten Werkzeug Fallen aufzuspueren.
    Prometheus they say brought god's fire down to man
    And we've caught it, tamed it, trained it since our history began
    Now we're going back to Heaven just to look Him in the eye
    And there's a thunder 'cross the land and a fire in the sky.

  14. #14
    Mitspieler Benutzerbild von EscarrRune
    Im Spiele-Forum seit
    May 03
    Ort
    Krefeld, Deutscher Eishockey Meister 2003
    Beiträge
    94
    n kumpel von mir hat mal inner Dragonlance kampagne n Kender gespielt, wer Kender kennt, weiß wie harmlos im grunde Gnome sind außerdem sind Kender auch recht klein was dazu führte, dass sich die gruppe einen "Kendersack" zugelegt hat, und sobald der kleine jemanden auf die nerven ging landete er im sack und wurde die nächste stunde über getragen
    Insanis Vagantes Sumus.

  15. #15
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von EscarrRune
    n kumpel von mir hat mal inner Dragonlance kampagne n Kender gespielt, wer Kender kennt, weiß wie harmlos im grunde Gnome sind außerdem sind Kender auch recht klein was dazu führte, dass sich die gruppe einen "Kendersack" zugelegt hat, und sobald der kleine jemanden auf die nerven ging landete er im sack und wurde die nächste stunde über getragen
    Kender sind toll...., wenn man von ihnen liest oder hört.

    Ich wünsche keiner Gruppe einen Char., der wie ein Kender gespielt wird...

  16. #16
    Mitspieler Benutzerbild von EscarrRune
    Im Spiele-Forum seit
    May 03
    Ort
    Krefeld, Deutscher Eishockey Meister 2003
    Beiträge
    94
    *G zitat aus Chronik der Drachenlanze: "Das Schlimmste was man einem Kender antun kann, ist ihn einzusperren. Das Schlimmste was man einem Menschen antun kann, ist ihn zusammen mit einem Kender einzusperren."
    Insanis Vagantes Sumus.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Streiche und Ärgern
    Von Herr-Vorragend im Forum LAN-Partys & Online-Gaming
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.8.09, 16:41
  2. Beförderungen und deren Zweck?
    Von Solid Snake 90 im Forum Morrowind
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.6.07, 13:51
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.2.07, 22:11
  4. Götter-Statuen und deren Zweck
    Von Canis Lupus im Forum Gothic 2
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.3.05, 22:12

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •