Seite 60 von 64 ErsteErste ... 112131415152535455565758596061626364 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 945 bis 960 von 1010

Thema: Das Plateau-Lager

  1. #945
    Zu hart fürn Titel Benutzerbild von Gerthi2
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 04
    Ort
    Kassel bzw Plateaulager
    Beiträge
    165
    //ich zitire mal kugel da ihr alle so kurze dinger hier macht //

    Marco schloss seine tür auf und fühlte sich plötzlich stärker

    //+2 lp auf einhand und 2 lp auf bogen bogen//
    Geändert von Gerthi2 (4.9.06 um 23:47 Uhr)
    Ich bin der Metal Mann, weil ich harten Metal hören kann

    Gothic RPG

  2. #946
    The chat is dead Benutzerbild von Hunnigan
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    1.392
    Wolf ging nach Hause als auf dem Weg an einer Treppe ein Kinderwagen drohte herunterzurollen.
    Die Mutter schrie noch,aber Wolf konnte den Wagen halten und war für 5 Sekunden lang der Held.
    Zu Hause schmiedete er ein bisschen an Nägeln herum.
    Das geht ganz schön in die Arme.
    Dann bewegte er seinen Hintern in seien Hütte und machte sich einen schönen Abend mit seiner Nicola.

    //Schmieden+6//
    Haare schneiden ist angesagt Jungs!

  3. #947
    Uhhuuhhh Benutzerbild von Umbra
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Ort
    Osaka.
    Beiträge
    623
    lens ging durch das neue Lager der Cors.Ich habe den Ring.War harte arbeit.Gute Arbeit.Übe dich ihm Schwertkampf.Ja das werde ich tun!





    //Plus 6 auf einhand.//
    .

  4. #948
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Ein leises Klopfen ertöhnte, riß Arelis aber nicht aus seinen Gedanken.
    Vatras trat ein und räusperte sich leise, um die Aufmerksamkeit des Magiers zu gewinnen. Die Nacht war schon lange herein gebrochen und Maya wartete bestimmt schon auf ihn, doch Arelis verweilte noch immer vor einem Buch, welches auf seinem Buchständer in seinem Arbeitszimmer des Klosters stand.
    So eifrig wie eh und je, begann Vatras und setzte sich auf einen Sessel.
    Die Untersuchung ist auch recht interessant, bemerkte Arelis, ohne sich vom Buch abzuwenden.
    Hast du schon etwas heraus gefunden?
    Nicht wirklich! Es sei denn, wir gehen davon aus, das etwas derartiges gibt, was mit einem Bewusstsein erfüllt ist.
    Unmöglich ist es wohl nicht!
    Nicht unmöglich. Aber eigentlich nicht möglich.
    Vatras hatte das absichtliche Paradox in Arelis Worten gehört und wusste auch sofort, was er meinte.
    Das heißt also, das dir mal wieder eine Reise bevorsteht? Unter dieser Absicht, wurde ich doch damals ausgebildet, entgegnete Arelis und drehte sich nun um, um seinen alten Meister zu betrachten.
    Seine blauen Roben, raschelten leise, über den steinernden Boden, als sie sich bewegten.
    Die meisten von uns, sind zu alt, als das sie reisen könnten. Unsere Novizen zu jung oder zu unerfahren. Wir haben nicht viele Wassermagier, die ausziehen können.
    Ein trauriger Umstand, bemerkte Vatras bedauernd. Wann willst du aufbrechen?Bald. Zuerst brauche ich noch einige Informationen. Und Maya hat auch ein Anrecht auf mich. Ich war schon zu lange, fern von ihr.Das verstehe ich. Lass dir Zeit. Wenn es das ist, worum es sich handelt, wird es ohnehin eine größere Aufgabe, als uns lieb ist.Das fürchte ich auch, aber wir werden sehen.Dann wünsche ich dir eine gute Nacht. Und lass dich mal wieder in meinem Labor blicken. Es gibt noch eine Menge für dich zu lernen, um ein richtiger Alchemist zu werden, lächelte Vatras und verliß dann das Arbeitszimmer von Arelis.
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  5. #949
    Uhhuuhhh Benutzerbild von Umbra
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Ort
    Osaka.
    Beiträge
    623
    meister,ich befürchte dass es noch mehr Vallhal hier gibt.Du könntest Recht haben.Dieser Vallkyr war bestimmt nicht der einzige.Aber wo sollen wir sie finden?
    Was ist mit dem Wirt der taverne.Der bekommt doch glatt alles mit.Ich Zahle ihm 100 Goldstücke und schon ist er dabei.
    Das könnte sein.Aber er ist ein Wirt und diewerden nich so schnell mit den Antworten herrausrücken.Nun dann muss ich ihn "überzeugen"Lens und Deleos,der Meister,lachten.Weißt du?Du musst der Heillige Cor dein.Du willst etwas und wenn dus nicht kriegst musst du jemanden "Überzeugen"Jetzt ma Spaß bei Seite.Die Vallhals sind sehr mächtig.Sie sind übermenbschlich wie du es mir beigebracht hasst.
    Du hasst recht.Du musst dich wirklich in acht nehmen.Die vallhals sind Hartnäckig.So leicht besiegst du sie nicht.Ich frage einfach zuerst den Wirt.Und dann gehts los.
    O.K aber erstatte mir zuerst bericht.
    Lens winkte und ging zum Plateulager.
    .

  6. #950
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Was hätte er schon tun sollen?
    Maya war nicht nur nicht begeistert, von seinem Unterfangen, nein sie war auch gänzlich ungehalten.
    Andererseits konnte er den Orden kaum vor den Kopf stoßen.
    Warum kannst du nicht einfach wieder, wie früher arbeiten? Du bist auch ein Schmied. Belib doch im Lager und kümmere dich um die Geschenisse hier, hielt sie dagegen.
    Du weißt genauso gut wie ich, das ich das nicht kann. Ich gab Adanos ein Versprechen und das muss ich halten.Seit dem Orkkrieg sehe ich dich kaum noch. Ich wußte, das wir uns weniger sehen würden, wenn du bei den Magiern bist. Aber jetzt auch noch, auf so ein gefährliches Unterfangen einzugehen und das allein,... Maya fehlten die Worte. Ihre Wut hatte sich zwar gelegt, doch ihre Furcht nicht.
    Arelis bis sich auf die Zähne. Hätte er bloss seine Klappe gehalten. Maya war eine gute Kämpferin, das hatte sie mit dem Wolfsrudel bewiesen, als Levias auf die Insel kam, doch war sie auch ruhiger geworden.
    Versprich mir, das du Hilfe suchst, wenn es gefährlich wird!Ich hab schon schlimmere Dinge überstanden,winkte Arelis ab.
    Aber nur mit Hilfe. Die Jäger holten dich aus dem Banditenlager. Das Rudel half die gegen diesen Adeligen...Und gegen Beliar bestand ich ohne Hilfe.
    Ok, dieses Gefecht hatte er gewonnen.
    Ich muss das tun. Außerdem geht es nur um eine Untersuchung.
    Maya stemmte die Hände in die Hüften und Arelis sah sofort ihre schlanke Figur. Alles in allem, war sie noch die selbe Schönheit wie früher und der Krieg hatte ihr nichts anhaben können. Sogar Merydor hatte sich nach ihr umgedreht. Trotzdem hatte es keinen Sinn, weiter zu streiten. Maya hatte ihren Standpunkt klar gemacht und Arelis kannte ihren Dickkopf.
    In Ordnung, ich nehme jemanden mit, gab er nach und zauberte so ein Lächeln auf ihre Lippen.
    Liebevoll nahm er sie in den Arm. Aber erst wenn es losgeht. Jetzt komme ich ersteinmal anderen Pflichten nach.Das hoffe ich doch. Die Tür habe ich schon abgeschlossen, falls einer deiner Freunde auf die Idee kommen sollte, uns zu besuchen,grinste sie neckisch und zog ihn zum Küchentisch.
    Allerdings wusste Arelis nicht, wen er mitnehmen sollte. Er brauchte nicht nur jemanden, der kämpfen konnte. Er brauchte jemanden, der auch die Gefahr einschätzen konnte und nicht großspurig war. Diesen Gegner, sollte man nicht unterschätzen.
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  7. #951
    Uhhuuhhh Benutzerbild von Umbra
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 06
    Ort
    Osaka.
    Beiträge
    623
    Lens war ihm Lager und wehn sah er da?Thomas seinen alten Kumpel.Aber wie es aussah hatte er probleme mit einem Mann.verpiss dich du schweinehund.!!!!!! Komm her ich shlag deinen Kopf gegen die Wand.Lens grief ein.Ganz Ruhig.Wir wollen schlieslich nicht das jemand verletzt wird.Thomas war verwundert.
    Lll..Lens u bist es.Was ist hier das?
    Problem?
    Diese Person.Er hatt mich mit Beliar genervt.Er sagte die ganze Zeit:Gehe zu beliar rüber und du wirst reich belohnt.
    Lens war jetzt alles klar.Du bisst ein Vallhal ne?sprach lens zu dem mann.Der kippte den Tisch um und Lief so schnell er konnte davon.Denn kriegen wir noch.Du nimmst mich mit?Ja komm jetzt!ich muss nur noch meinem Meister bericht erstatten.lens berichtete alles seinem meiszter.Es konnte nun Losgehen.
    .

  8. #952
    Wächter der Ewigkeit Benutzerbild von Black Dämon
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    In der Ewigkeit
    Beiträge
    638
    Eine Dunkle Gestalt tritt aus dem Dunklen der Taverne. Es war Jack, der alles mit angesehen hatt. Er fragte: Was war den hier los ihr zwei?

    Verblei'n wir die Luft ein wenig. Mal sehen, wer umfällt!
    Elco, Sudeki
    mein LP-Stand
    RPG-Farbe: Navy

  9. #953
    The chat is dead Benutzerbild von Hunnigan
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 06
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    1.392
    Um die Ecke kam ein Mann,unscheinbar in Leinen gekleidet.
    Morgen Lens,alter Wemser was machst?
    Wolf alter Freund,schon ne Weile her.
    Ja,was treibst dich hier herum? Solltest du nicht trainieren,oder einen Job machen? Ach Wolf,duweisst doch wie das ist,man findet nie das Richtige,ausserdem arbeite ich ja normalerweise und trainiere,aber nun muss ich jemanden ausfindig machen. Brauchst du Hilfe? Hast du dich zu weit aus dem Fenster gelehnt? Nein ich komm schon zurecht. Gut,wenn was ist sag bescheit.
    Wolf machte sich auf den Weg zur Taverne.Auf halbem Weg machte er einen völlig aufgelösten Mann ausfindig.Der Mann schien auf direktem Wege hinter Lens her zu sein.Wolf hielt den Mann an.Wohin des Weges? Ich muss diesen Mannen folgen,sie scheinen Probleme zu haben. Hey,halt dich schön zurück,spiel nicht den Held.Helden sterben,nur Legenden leben ewig.Wer bist du überhaupt?Ich bin Jack,aber sprich wer bist du? Zu Heltzer. Wolf hielt Jack die Hand hin und dieser griff nach der Hand.
    Ich habe es mir überlegt,ich glaube es ist doch gut wenn jemand nach dem guten Lens sieht.Tu mir einen Gefallen,wirf ein Auge auf den alten Haudegen ich glaub er steckt in Schwierigkeiten. Genau das war mein Anliegen. Dann lass dich nicht aufhalten.
    Wolf begab sich zur Akademie und studierte Schriften über die alten Schlachten.Er war fasziniert vom Mut der Feldherren,die nicht hinterrücks Befehle gaben,sondern vorne in der ersten Reihe kämpften.

    Politik+5

    Nach seinem unfreiwilligen Ausflug in die Wildnis stolperte Wolf hinundher.
    Irgendwie kam er nicht richtig auf die Füße,ohne seine Dolche nutzte ihm auch sein Dolchtalent nichts.
    Er traf an der Kaserne auf einen mächtigen Zweihandkämpfer und er erinnerte sich an seine Stabkampfzeit,doch irgendwie interessierte es ihn,er wollte auch so ein großes Schwert haben.
    Der Krieger zeigte ihm einige Tricks und er merkte,dass seine koordination von Kampf mit zwei Waffen ihm durchaus nutzen würde,im Kampf mit dem Zweihandschwert.

    Zweihänder+3
    Haare schneiden ist angesagt Jungs!

  10. #954
    Mitspieler
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 06
    Beiträge
    4
    Fergos kam von der Wildnis aus ins Plateualager.Er sah sich kurz um ,lief dann aber auf ein baum zu,weil er niemand sah den er kannte.Am Baum angekommen setzte er sich hin.Aus seiner Tasche holt er seinen Zeichnnenmaterial und begann einen Vogel,der auf dem Ast auf dem Baum gegenüber saß,zu zeinchen.Sein Schwert legte er neben sich und konzentrierte sich voll udn ganz auf das Zeichnen.Er merkte nicht das hinter ihm sein Freund Numan kam und er sich neben ihm setzte.Numan betrachtete Fergos Zeichnung und lächelte leicht.Na,wie gehts mein alter Freund?fragte Numan.Fergos sah auf und sagte dann:Ach..hallo!Sehr gut und dir?Auch sehr gut,aber ich werde jetzt auch wieder los gehen,bis bald.meinte Numan und stand auf.Fergos anwortete noch:Gut...bis bald. und senkte dann seine Blicke wieder.
    Fergos LP Stand: 0

  11. #955
    the 'special one' Benutzerbild von Prisoner of War
    Im Spiele-Forum seit
    Oct 03
    Beiträge
    537
    // (Geschehnisse zeitlich vor aktuellem Quest (("Jagd auf die Valhalls")) ) //

    Valkyr stellte sich vor einen großen Reissack, der im Innenhof eines Hauses stand. Er hab sein Schwert und übte verschiedene Schläge. NAch einiger Zeit merkte er, dass es ihm immer leichter fiel, sein Handgelenk zu drehen und somit schneller zu schlagen. Valkyr war zufrieden.

    Einhand +3

  12. #956
    Elitegarde Orkjäger Benutzerbild von Novasecond
    Im Spiele-Forum seit
    Jan 05
    Ort
    Gothic-RPG
    Beiträge
    2.181
    Ich muss glaube ich mal, darauf hin weisen, dass hier jeder macht was er will.
    Ich seh jetzt mal von Bankquest ab, aber sogar in den Regeln steht, das besondere Waffen und magische Gegenstände mit den SL´s abzusprechen sind.
    Mag. Gegenstände gibt es sogar erst ab bestimmten Stufen.

    Mal davon abgesehen, das ich die Vallhalls immmer noch nicht checke, wirds langsam Zeit, das zu erwähnen. Denn ein Reißklingenschliff + 5 wird nur der Anfang sein.
    Der Sieg, ist nur das Vorspiel zur nächsten Schlacht!




    Charakterstand Arelis

  13. #957
    Akademiker und Krieger Benutzerbild von LUZ LUZEN
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 04
    Beiträge
    343
    Das Zimmer war dunkel, sanftes Mondlicht fiel durch die weit geöffneten Fenster und lag wie Staub auf dem tief roten Varranttepich. Der zottelige junge Hund lag mit weit geöffneten Augen neben dem Himmelbett und starrte wissend zu den Vorhängen. Ein schrei hallte durch die Vorhänge dumpf und erstickt. Der Hund sprang erschrocken auf und bellte einmal. Die Vorhänge schoben sich zur Seite und ein junger Mann kroch zwischen den weichen Kissen hervor. Erschöpft schwang er sich über den Rand des Bettes und blieb ans Bettgerüst gelehnt sitzen. Seine müden Augen blickten in das halbdunkle Zimmer.
    Wie schnell sich Menschen verändern können. Vor nicht allzu langer Zeit war er ein beleibter junger Akademiker gewesen und nun schaute sein Gesicht wie eine Maske aus dem Spiegel. Er war abgemagert seit diese Alpträume ihn heimsuchten, Bilder von vergangenen Schlachten und schaurigen Gemetzeln. Alten dunklen Tunneln und düstere Wälder mit glänzenden Augen hinter jedem Busch. War er weich geworden nach all dieser Zeit? Warum plagten ihn jetzt diese Träume, was war aus dem jungen aufstrebenden Entdecker geworden? Der Mensch im Spiegel war nicht Luz, das war ein Toter, ein Mensch der seit Tagen das Haus nicht verließ und auf irgendetwas wartete, vielleicht den Tod? Schon wieder verfiel er in düstere Gedanken.
    Etwas Schleimiges glitt im über die Wange, das war die kalte Berührung des Todes. Er schloss die Augen und wartete auf seine letzte Reise. Doch stechender Schmerz wallte durch seinen Arm, der Tod biss?
    Titus, der junge Hund hatte sich in seinen Arm verbissen und knurrte, nicht bösartig, eher besorgt. Luz riss panisch seinen Arm aus dem Maul des Hundes und verpasste im mit seiner anderen Hand eine schallende Ohrfeige. Der Hund sprang geprügelt davon und verkroch sich in einer Ecke des Zimmers. Verstört schaute Luz in den Raum, silbernes glänzen Lag auf all den Papieren die sich auf dem Boden des Raumes verteilten. Titus schaute bösartig zu Luz hinüber, der Hund konnte nicht verstehen was passiert war. Die Hand welche ihn jahrelang das Futter reichte hatte ihn geschlagen. Er war es gewohnt das sein Herr ihn hin und wieder wegscheuchte oder knuffte, doch solch ein Schlag.
    Luz konnte es selbst nicht verstehen und kroch langsam zum jungen Hund hinüber. Dieser drückte sich noch weiter in die Ecke und winselte nun leise. Luz strich ihn mit seiner Hand über das weiche Fell und kraulte ihn hinter den Ohren, langsam entspannte sich Titus wieder. Etwas musste geschehen, das wusste Luz. Er musste mit jemandem Sprechen, jemanden der wusste was all dies zu bedeuten hatte. Die Träume, seine Unruhe und das unerklärliche sehnen nach dem Tod. Er würde zu Vatras gehen, er war der Prediger der kleinen Leute doch auch ihm würde er das richtige zu Raten wissen. Manchmal braucht auch der weißeste einen Helfer um seine Gedanken zu ordnen.

    Der Mond wanderte über den tief blauen Himmel, sein schein verblasst langsam um dann vom strahlendem Licht der Sonne abgelöst zu werden. Nur ein leichter silberner Abdruck blieb in der klaren Winterluft zurück. Einem roten Ball gleich stieg nun die Sonne über den Horizont. Wie damals nach der Vision des Turmes, ja die Nacht im vergangenem Edonis. Wie sehnte sich Luz in diese Tage zurück, wie er sich sehnte…

    //So ich will damit mal Gerthis Post unterstreichen und das Lager leben wieder in Erinnerung rufen. Postet! Vielleicht kehren dann auch die alten Hasen zurück//
    Gohtic RPG

    Carakter:Luz Luz (Akademiker)
    Farbeark Slate Blue
    Waffe:Cirrus (61 schaden)

    Gothic in seiner schönsten Form

  14. #958
    Zu hart fürn Titel Benutzerbild von Gerthi2
    Im Spiele-Forum seit
    Mar 04
    Ort
    Kassel bzw Plateaulager
    Beiträge
    165
    Der Rückweg war einfach und unbeschwerlich. Nachdem Turael zurück im Handelslager war und Marco noch Merydor zum Jägerlager begleitete machte er sich mit Dark auf dem Weg zum Plateaulager. Dark war sehr enttäuscht als er den Eingang vor dem Felsen mit den 2 Wachen war. Wie und hier soll das größte Lager der Insel sein?
    Wir alle mussten sparen antwortete Marco mit einem Grinnsen. Dark sah ziemlich geknickt aus doch als er am Ende des Tunnels angekommen war blieb er erst mal stehen und im klappte ohne es zu wollen der Mund auf. Nachdem er dein Eingang gesehen hatte, hatte er dann kein großes Lager mit Mauern auf dem Plateau erwartet. Als sie an den Torwachen vorbei waren wendete sich Marco wieder an Dark Willkommen in meinem zu Hause
    Marco! Marco drehte sich sofort um und sah Wolf auf sich zukommen. Hey Wolf altes Haus was hab ich hier verpasst während ich auf Banditenjagt war?
    Ach nix wichtiges es gab einen kleinen brand nix besonderes
    Wo denn?
    Ist wirklich nicht der Rede wert
    Ich frage wo
    Nur ne Kleinlichkeit wirklich
    WO? fragte Marco inzwischen mit einem aggressivem Unterton.
    Bei dir Zuhause und in der Werkstadt
    Was? schrie Marco laut doch Wolf fing nur an zu lachen
    Du mieser kleiner murmelte Marco nur noch vor sich hin bis Wolf auch Dark sah und Marco ihn vorstellte. Wolf erklärte sich bereit Dark durchs Lager zu führen während Marco bei Lord Hagen bericht erstattete und sich anschließend nach Hause beging um den Rest des Tages zu entspannen.


    //kurz aber besser als nix//

    @all: MACHT LIEBER KURZE LAGERPOSTS ALS GAR KEINE!!!
    Ich bin der Metal Mann, weil ich harten Metal hören kann

    Gothic RPG

  15. #959
    Irgendwo über dir Benutzerbild von Blacktooth
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 06
    Ort
    Im Sand der Zeit
    Beiträge
    858
    Als Neoras beim Pleteau Lager ankam suchte er einen Händler der ihn sein Fleisch wohl abkaufen würde. Nach kurzen suchen fand er einen Händler und bot ihn das an.
    Seid Gegrüsst, werter Händler! Ich habe hier frisches Scavenger Fleisch und würde es gern mir abnehmen lassen.
    Willkommen in meinen bescheidenen Geschäft. Aber natürlich kaufe ich es euch ab. Hmm...ich denke mal das sollte genügen.
    Der Händler gab ihn eine kleine Handvoll Goldstücke und Neoras nickte sehr zufrieden mit den Preis und bedankte sich.
    Achja, können sie mir vielleicht sagen wo ich mich diesen Lager anschliessen kann?
    Natürlich. Du musst zur Kaserne. Sie ist gleich die dritte Strasse rechts.
    OK. Danke. Auf Wiedersehen.
    Ja! Beehren sie uns bald wieder.
    Einige Zeit später ist Neoras in der Kaserne angekommen und fragte eine Wache nach weiteren Information.
    Seid Gegrüsst! Können sie mir vielleicht sagen wo ich mich diesen Lager anschliessen kann?
    Ja. Ihr müsst zum Lord. Den findet ihr eigenlich dort drüben.
    Ok. Danke.

  16. #960
    Wächter der Ewigkeit Benutzerbild von Black Dämon
    Im Spiele-Forum seit
    Apr 05
    Ort
    In der Ewigkeit
    Beiträge
    638

    Dies gehschah noch vor dem Quest "Eine große Herausforderung"

    Jack ging allein durch den Wald, er hatte Sacha beim Jägerlager gelassen. Nach einer weile kam er wieder beim Plateaulager an.
    Er wollte gerade durch das Tor gehen, als er von einer Wache angehalten wurde. Halt, wohin des Weges? Na, ins Lager! Ins Lager, na klar! Und warum glaubst du, dass ich dich da so einfach hereinspazieren lasse? Wer bist du überhaupt? Jack verstand nicht, doch dann erinnerte er sich, dass er sich das letzte mal heimlich ins Lager geschlichen hatte. Mein Name ist Jack. Und da es bestimmt eh bald alle Spatzen vom Dach pfeifen, Jack zu Weltzer! Jack, hm? Wolf erzählte neulich von einem Mann Namens Jack, den er im Lager getroffen hatte. Das kam uns seltsam vor, weil niemand mit diesen Namen durch dieses Tor hier kam und auch seine Beschreibung auf niemanden passte. Also, wenn du wirklich dieser Jack bist, was ich jetzt einfach mal annehme solltest du sofort mit zu Lord Hagen kommen!
    Jack ging bereitwillig mit. Er hatte keine Lust sich mit den Torwachen und daraufhin mit dem ganzen Lager anzulegen. Die Wache und Jack gingen durch die Stadt hin zur Kaserne. Die Leute beachteten die seltsame Karavane mit Argwohn, schienen sich aber sonst nicht sonderlich daran zu stören. Bei Lord Hagen angekommen meldete die Wache: Lord Hagen, hier ist die Person die sich vor kurzen in das Lager geschlichen hatte! Mit einer Handbewegung weiß Lord Hagen die Wache an, zurück zu ihren Posten zu gehen.
    Mit einen tiefen, eindringlichen Blick musterte Lord Hagen Jack. Du bist also derjenige, der sich in das Lager geschlichen hat? Wolf hatte uns davon erzählt. Also, wie hast du das angestellt? Jack schwieg. Lord Hagen warf Jack einen zerknitterten Steckbrief zu auf welchen er ganz deutlich zu erkennen war. Wir können auch anders „Schatten“, also wenn du nicht mit uns paktierst wartet auf dich der Strick! Ich frage dich noch mal: Wie bist du HIER HEREINGEKOMMEN? die letzten Worte waren so laut, das Jack keinen Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit hegte. Ich bin im Schutze der Dunkelheit während eines Wachwechsels in das Lager geschlichen, ich konnte ja vorher nicht wissen ob ich freundlich empfangen werden würde.
    > nach einem längerfristigen Verhöhr<
    Nun ja, ich bin sicher wir können uns einigen. Wenn du uns bei einer kleinen Sache hilfst, werden wir über diese Dinge hinwegsehen. Aber lehnst du ab wartet der Galgen! Also? Hab ich eine Wahl? Ich hänge sehr an meinem Leben. Dann wäre ja alles geklärt. Die Sache ist die: Einige Händler wurden wiederholt von Banditen überfallen. Beim letzten Überfall sind auch einige Waren abhanden gekommen, die für die Magier bestimmt waren. Nun brauchen wir jemanden der das Banditenlager infiltriert und wichtige Personen kampfunfähig macht. Und das wirst du sein. Ich gebe dir zwei Soldaten und eine Flasche mit einen starken Betäubungsmittel mit auf dem Weg. Wenn du der Meinung bist es ist zeit das Lager auszulöschen geb den Soldaten bescheid. Viel Glück! Mit diesen Worten übereichte er Jack eine Karte und Jack verlies die Kaserne. Draußen schlossen sich ihnen die beiden Soldaten an. In diesen Moment kam Wolf um die Ecke Hallo Jack, äh was soll das? Ich hoffe du kommst nicht an den Galgen. Noch bevor Jack antworten konnte meldete einer der Soldaten: Gefreiter Wolf, dieser Mann ist auf einer geheimen Mission unterwegs über deren Auskunft wir keine Befugnis haben! Na, dann. Wie geht es eigendlich Lens? Oh, Lens … ist tot! Er ist in einen Hinterhalt gestorben. Wirklich, … das ist trauchig. Aber ich sagte schon immer das seine Abenteuerlust ihn einmal ins Grab bringen wird.
    Nach diesen kurzen Gespräch verließ die Gruppe das Lager in Richtung Wald.

    Verblei'n wir die Luft ein wenig. Mal sehen, wer umfällt!
    Elco, Sudeki
    mein LP-Stand
    RPG-Farbe: Navy

Ähnliche Themen

  1. Das Lager der Wikinger
    Von Pharod Loki im Forum Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.5.04, 14:56
  2. Regelthread für das NEUE LAGER
    Von Dead Eye Flint im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.8.03, 18:11
  3. Vietcong Nachtangriff auf das Lager
    Von mikeyt im Forum Ego-Shooter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.6.03, 09:03

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •